Autor Thema: Virtuellen Wandthermostat erstellen  (Gelesen 2150 mal)

Offline aorta

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 29
Virtuellen Wandthermostat erstellen
« am: 29 Januar 2018, 21:03:25 »
Hallo
Mal eine Frage. Ich bin vor ein paar Wochen über eine Anleitung im Netz gestolpert. Darin wurde beschrieben, wie man mit FHEM einen Eltako Wandthermostat emulieren kann. Die Soll konnte man frei wählen und die Ist-Temperatur kam in dem Fall von einem Lacrosse Sensor. Dieser Fake Wandthermostat wurde dann in einem F4HK14 angelernt. Es gab auch Kommentare darunter, dass es wohl super funktionieren soll. Ich habe mir daraufhin mal das F4HK14 geholt. Finde diese Anleitung nicht wieder. Kennt hier diese jemand oder kann mir dieses Vorgehen mit Beispiel erklären?
Vielen Dank
Gruß
Patrick
« Letzte Änderung: 01 Februar 2018, 18:03:59 von aorta »

Offline krikan

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7044
Antw:Fake Wandthermostat erstellen
« Antwort #1 am: 31 Januar 2018, 21:59:46 »
Ungeteste Idee:
Schau mal in https://fhem.de/commandref.html#EnOcean das Profil unter "Room Sensor and Control Unit (A5-10-06 plus night reduction)"
Vielleicht kannst Du ein solches Device anlegen und in den F4HK14 einlernen.
Den externen Temperatursensor bspw. LaCrosse kann man im Attribut  temperatureRefDev vorgeben.

Gruß, Christian

Offline aorta

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 29
Antw:Virtuellen Wandthermostat erstellen
« Antwort #2 am: 01 Februar 2018, 17:59:40 »
Hallo
Nachdem ich jetzt viele Stunden probiert und Google gequält habe, nun ein Lösung die bei mir funktioniert. Auch entgegen der Aussage der Firma Eltako ohne
physischen Wandthermostat, wird nicht nur der Soll sondern auch der Istwert vom F4HK14 übernommen. Dies sollte so auch beim FHK14 funktionieren.
Hier nun erstmal meine Defines für den Stellantrieb und den virtuellen Thermostat. Als Temperaturgeber fungiert bei mir ein günstiger Lacrosse Sensor.
define Thermostat_Stube EnOcean FFBD8B81  #Hier eine frei ID vom Gateway eintragen#
attr Thermostat_Stube IODev TCM_ESP3_0
attr Thermostat_Stube eep A5-10-06
attr Thermostat_Stube manufID 00D
attr Thermostat_Stube room Heizung
attr Thermostat_Stube stateFormat temperature
attr Thermostat_Stube subType roomSensorControl.05
attr Thermostat_Stube temperatureRefDev Wohnzimmer
##
define Kanal_1 EnOcean FFD9B484  #Hier die ID vom FHK Kanal 1 eintragen#
attr Kanal_1 IODev TCM_ESP3_0
attr Kanal_1 alias Fussboden Stube
attr Kanal_1 eep F6-02-01
attr Kanal_1 manufID 00D
attr Kanal_1 model Eltako_FHK14
attr Kanal_1 room Heizung
attr Kanal_1 subDef FFBD8B81 #Hier die ID vom virtuellen Thermostat#
attr Kanal_1 subType roomSensorControl.05
attr Kanal_1 teachMethod RPS
 
Damit das FHK nach 60min nicht in den Notheizbetrieb geht, muss die Soll und Ist-Temperatur regelmässig übertragen werden. Ich habe es mit at gemacht.
##
define Thermostat_In at +*00:10:00 set Thermostat_Stube setpointTemp
attr Thermostat_In room Heizung

Ich setze einen eingerichteten Aktor am Fam14 vorraus. Ebenso sollten die IDs vom Aktor schon Fhem bekannt sein.
Wichtig ist, beim Aktor kein teach zu machen. Um die ID vom virtuellen Thermostat im Aktor einzutragen, jetzt PCT14 öffnen und mit dem FAM14 verbinden. Jetzt sieht man die 4 IDs vom F4HK14. Die IDs von unseren Thermostaten nun in die Funktionsgruppe 1 eintragen. Als Funktion die des FTR55 auswählen. Dies nun für jeden Kanal machen. Möchte man wissen, ob das Ventil auf oder geschlossen ist, noch die Option Schaltzustand übertragen markieren. Speichern und übertragen nicht vergessen. Verbindung zum Fam14 wieder trennen.
Siehe Screenshot.

Ein Problem habe ich noch. Es wird mir in den Readings unter energyHoldOff, entweder "normal" für Ventil offen und  für Ventil geschlossen ein "holdoff" gegeben. Wie kann
ich daraus einen numerischen Wert wie 0 und 1 machen? Um z.B. ein Plot davon zu erstellen.

Für Verbesserungsvorschläge bin ich offen dankbar.
Gruß
Patrick
« Letzte Änderung: 01 Februar 2018, 19:47:30 von aorta »

Offline aorta

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 29
Antw:Virtuellen Wandthermostat erstellen
« Antwort #3 am: 18 Februar 2018, 10:47:42 »
Hallo
Als Nachtrag, wollte die Zeiten ja plotten wann die FBH an bzw. aus ist. Habe es nun mit diesen Attributen hinbekommen:
attr Kanal_1 eventMap holdoff:0 normal:1
attr Kanal_1 stateFormat energyHoldOff
attr Kanal_1 userReadings holdoff:0 normal:1
So laufen nun mehrere FBH problemlos ohne echte Wandthermostaten. Habe es auch mal zwei Tage simuliert, falls Fhem mal ausfällt. Die Raumtemperatur wird über die Notheizfunktion relativ konstant gehalten.
Gruß
Patrick

Offline Heageklaus

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Antw:Virtuellen Wandthermostat erstellen
« Antwort #4 am: 06 Januar 2019, 14:56:52 »
Hey Patrick,

cooler Beitrag, sowas in der Art hab ich auch geplant bei mir Zuhause nur möchte ich den Istwert über einen Arduino mit MQTT übergeben...

Kann ich auch den Lacrose Sensor ersetzten und ein anderen Istwert Triggern ?
Was müsste ich da beachten bzw abändern ?

Bin selber noch recht frisch in FHEM und bin dankbar für jede Gedankenstütze :)

Gruß
Christian