Autor Thema: Änderung bei Calendar  (Gelesen 6255 mal)

Offline Burk

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:Änderung bei Calendar
« Antwort #30 am: 13 September 2018, 01:07:21 »
Hallo pah,

guter Hinweis, muss ich mich mal mit beschäftigen. Habe ohnehin damit begonnen mal etwas aufzuräumen und einige Funktionen zu "verallgemeinern" und in die Utils zu legen.

BG
Burkart
Raspi & CUL V3, Lüftersteuerung Keller, etliche Szenarien & Schaltungen, IPcam.

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7988
Antw:Änderung bei Calendar
« Antwort #31 am: 13 September 2018, 04:37:01 »
"die Utils" gibt es eigentlich auch nicht. Jedes Modul, das mit 99_ beginnt, wird beim FHEM-Start automatisch geladen.

Aus dem Grund gibt es bei mir

99_PlotUtils.pm
99_HeatingUtils.pm
99_LightUtils.pm
...

Verbindet man das mit der configDB und verzichtet auf komplexe Logiken in der FHEM-Skriptsprache (ersetzt diese vielmehr durch sauberen Perl-Code), ergibt sich ein performantes und gut wartbares System.

LG

pah

P.S.: Ach ja, hier für alle cfg-Editierer ein Beispiel vom gleichen Tag, warum man das eben nicht tun sollte: https://forum.fhem.de/index.php/topic,91054.0.html
« Letzte Änderung: 13 September 2018, 04:40:04 von Prof. Dr. Peter Henning »

Offline TeleDet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 134
Antw:Änderung bei Calendar
« Antwort #32 am: 13 September 2018, 20:19:28 »
Hallo Prof. Dr. Peter Henning, danke für den Hinweis auf die configDB. Diese kannte ich ehrlich gesagt selbst noch nicht.

Zitat
Das ist kein gutes Beispiel. Kann zwar jeder so machen - aber als Vorbild für Einsteiger kann das nicht gelten.

Da gebe ich dir zu 100% Recht ! Als Vorbild für Einsteiger war es aber auch nicht absolut nicht gedacht. Aber da ich kein
"Einsteiger" mehr bin, darf ich es natürlich trotzdem so tun.  ;) Ich möchte jetzt bitte nicht wieder die Grunsatzdiskussion
lostreten ob man cfg-Dateien von Hand bearbeiten darf/soll oder nicht! Das ist mir ehrlich gesagt sch... egal!  ;)
Meine persönlichen Gründe mich genau für fhem als mein Hausautomatisierungssystem zu entscheiden, waren nun mal die
unglaublich flexiblen Möglichkeiten Dinge zu tun. Ich habe seit 1987 durchgehend mit Computern zu tun und bin es von jeher
gewöhnt auch in Config-Dateien zu arbeiten und zu programmieren und finde es bisher toll das zu tun. (Punkt)

Zitat
Es gibt einige Entwickler, die einem "cfg-Editierer" keinen Support mehr leisten.

Wer mir dabei nicht helfen möchte, der lässt es halt!  ;) :)


Ich habe ich mir "configDB" natürlich gleich mal angesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=SeuNAkUVsMk

bietet mal gut gemacht einen schnellen Einblick.

Ganz ehrlich?  ::)  Nicht mein Ding! ich sehe es genau wie hier schon geschrieben von chris1284 u. betateilchen

https://forum.fhem.de/index.php/topic,24143.msg174869.html#msg174869

Mein Fazit nur für mich: Die Nachteile überwiegen für mich und manche davon sehe ich sogar als sehr kritisch für mein System!
Aber, dass ist meine persönliche Meinung (auf Grund jahrelanger Erfahrung als Datenbank-Programmierer und -Administrator).

Zitat
P.S.: Ach ja, hier für alle cfg-Editierer ein Beispiel vom gleichen Tag, warum man das eben nicht tun sollte: https://forum.fhem.de/index.php/topic,91054.0.html

Das sehe ich anders.  ::) Für mich das beste Beispiel warum man es gerade doch tun sollte! Was habe ich im Leben aus solchen Fehlern nicht schon alles gelernt!?

Nichts für ungut.  ;) Zur Versöhnung, für alle die sich nicht gern mit Problemen von vermurksten Config-Files von "Einsteiger" rumschlagen ... Kinder, lasst die Finger von der fhem.cfg !!! :-\ ??? ;D ;D

Gruß TeleDet