Autor Thema: FHEM auf HighSierra via LaunchDaemon starten  (Gelesen 97 mal)

Offline maxritti

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 767
FHEM auf HighSierra via LaunchDaemon starten
« am: 07 Juli 2018, 09:37:04 »
Hallo zusammen,

derzeit bin ich dabei mein Fhem auf meinem MacMini mit HighSierra an den Start zu bringen.
Dabei habe ich diesen Wiki Artikel genommen:

https://wiki.fhem.de/wiki/FHEM_on_OS_X

In dem MakeFile habe ich folgende Werte gesetzt:

RELATIVE_PATH=YES
BINDIR=/opt/fhem
MODDIR=$(BINDIR)
VARDIR=$(BINDIR)/log
MANDIR=$(BINDIR)/docs
ETCDIR=$(BINDIR)
DEMODIR=$(BINDIR)

Damit ist dann alles was FHEM betrifft schön unter /opt/fhem
Auf das /opt/fhem/log Verzeichnis habe ich dann noch den MacUser unter dem fhem laufen soll berechtigt.
Allerings bekomme ich fhem nicht über den LaunchDaemon ans fliegen.

Als Fehlermeldung kommt dies:

Can't open ./log/fhem-2018-07.log: No such file or directory at /opt/fhem/fhem.pl line 2478.

Erst, wenn ich manuell in das /opt/fhem Verzeichnis wechsele, kann ich fhem starten.
Hört sich für mich an, als wenn der LaunchDaemon erst mal ein "cd /opt/fhem" machen müsste.

Mache ich in der fhem.cfg die Pfade aus relativ zu /opt/fhem/... dann startet fhem zwar, aber dann kommt die Meldung "Can't locate RTypes.pm in @INC...."

Hat dazu jemand einen Tip?
FHEM auf Debian Linux (Wheezy) mit DbLog und configDB, HomeMatic LAN Adapter,
inzwischen zu viele Komponenten um diese hier zu nennen.

Offline maxritti

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 767
Antw:FHEM auf HighSierra via LaunchDaemon starten
« Antwort #1 am: 07 Juli 2018, 12:28:03 »
Soweit habe ich das dann doch gefunden.
Die LaunchDaemon Datei um dies erweitert:

<key>WorkingDirectory</key>
<string>/opt/fhem/</string>

Dann geht's zwar los, aber auch direkt wieder beendet:

2018.07.07 12:24:39 1: Including /opt/fhem/fhem.cfg
2018.07.07 12:24:39 3: telnetPort: port 7072 opened
2018.07.07 12:24:39 3: WEB: port 8083 opened
2018.07.07 12:24:39 3: WEBphone: port 8084 opened
2018.07.07 12:24:39 3: WEBtablet: port 8085 opened
2018.07.07 12:24:39 2: eventTypes: loaded 0 events from ./log/eventTypes.txt
2018.07.07 12:24:40 1: Including ./log/fhem.save
2018.07.07 12:24:40 1: usb create starting
2018.07.07 12:24:40 3: Probing CUL device /dev/cu.usbmodem1461
2018.07.07 12:24:40 3: Probing TCM_ESP3 device /dev/cu.usbmodem1461
2018.07.07 12:24:40 3: Probing ZWDongle device /dev/cu.usbmodem1461
2018.07.07 12:24:41 3: Probing FRM device /dev/cu.usbmodem1461
2018.07.07 12:24:46 1: usb create end
2018.07.07 12:24:46 2: SecurityCheck:  WEB,WEBphone,WEBtablet has no associated allowed device with basicAuth. telnetPort has no associated allowed device with password/globalpassword.  Restart FHEM for a new check if the problem is fixed, or set the global attribute motd to none to supress this message.
2018.07.07 12:24:46 0: Featurelevel: 5.8
2018.07.07 12:24:46 0: Server started with 9 defined entities (fhem.pl:13447/2017-02-19 perl:5.018002 os:darwin user:macuser pid:666)
2018.07.07 12:24:47 0: Server shutdown

Was kann denn da nun das Problem sein?
FHEM auf Debian Linux (Wheezy) mit DbLog und configDB, HomeMatic LAN Adapter,
inzwischen zu viele Komponenten um diese hier zu nennen.

Offline maxritti

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 767
Antw:FHEM auf HighSierra via LaunchDaemon starten
« Antwort #2 am: 07 Juli 2018, 15:28:53 »
Ziemlich doof.

Die Lösung stand ja 2 Beiträge weiter unten.  :o

Wer lesen kann.....
FHEM auf Debian Linux (Wheezy) mit DbLog und configDB, HomeMatic LAN Adapter,
inzwischen zu viele Komponenten um diese hier zu nennen.

 

decade-submarginal