FHEM > Codeschnipsel

Druckerpatronen-Zustand

(1/14) > >>

akw:
Hi,

weil meine Frau als Lehrerin nun schon mehrfach morgens vor der Schule festgestellt hat, dass der Drucker mal wieder keine Tinte hat, habe ich mal den Patronenzustand in FHEM integriert. Es handelt sich um einen HP Officejet Pro 8620. Ich gehe davon aus, dass es bei einer Reihe anderer HP-Drucker auf gleiche Weise funktioniert.


--- Code: ---defmod Edeldrucker HTTPMOD http://192.168.178.78/DevMgmt/ConsumableConfigDyn.xml 60
attr Edeldrucker userattr reading01Name reading01XPath-Strict reading02Name reading02XPath-Strict reading03Name reading03XPath-Strict reading04Name reading04XPath-Strict
attr Edeldrucker httpVersion 1.1
attr Edeldrucker reading01Name Cyan
attr Edeldrucker reading01XPath-Strict //ccdyn:ConsumableInfo[3]/dd:ConsumablePercentageLevelRemaining/text()
attr Edeldrucker reading02Name Magenta
attr Edeldrucker reading02XPath-Strict //ccdyn:ConsumableInfo[2]/dd:ConsumablePercentageLevelRemaining/text()
attr Edeldrucker reading03Name Yellow
attr Edeldrucker reading03XPath-Strict //ccdyn:ConsumableInfo[4]/dd:ConsumablePercentageLevelRemaining/text()
attr Edeldrucker reading04Name Black
attr Edeldrucker reading04XPath-Strict //ccdyn:ConsumableInfo[5]/dd:ConsumablePercentageLevelRemaining/text()
attr Edeldrucker room Büro
attr Edeldrucker stateFormat C: Cyan% M: Magenta% Y: Yellow% K: Black%
--- Ende Code ---

Wichtig ist das Attribut "httpVersion", da der Drucker nicht auf HTTP 1.0 - Requests antwortet und das HTTPMOD defaultmäßig dieses Protokoll verwendet. Warum eigentlich? M.E. sollte der Default auf 1.1 stehen...


Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen hilfreich!
Man kann natürlich noch viel mehr machen, aber das reicht mir zunächst mal. Eventuell ist es sinnvoll, irgendwann ein richtiges FHEM-Modul zu schreiben, dass mit dem Drucker per IPP (Internet Printing Protocol) spricht, um zum einen unabhängig vom Druckerhersteller zu funktionieren und zum anderen mehr Infos abzurufen. Außerdem könnte FHEM dann evt. auch selbst drucken :-)



Helmi55:
Ja ja die Lehrerinnen Kenne ich.
Wäre schön wenn das auch mit EPSON 3620 arbeiten würde
Gruß
Helmut

Tedious:
Danke für den Code, habe ich direkt mal übernommen. Nettes Gimmick für den Überblick - nur wenn die Patrone leer ist kannst Du den HP auch konfigurieren dass er eine EMail schickt ;)

Prof. Dr. Peter Henning:
Bei vielen Druckern anderer Hersteller funktioniert das nur mit SNMP. Das kann man aber problemlos in FHEM einbinden, indem auf dem FHEM-Rechner mit apt-get snmp die notwendigen Bibliotheken und Befehle installiert werden.

Dann braucht es ein Skript in /opt/fhem, beispielsweise

--- Code: ---#!/bin/bash

PIP=192.168.0.XX
cmd="snmpget -Ovq -v1 -c public"
pages=1.3.6.1.2.1.43.10.2.1.4.1.1
#alert=iso.3.6.1.2.1.43.16.5.1.2.1.1
alert=1.3.6.1.4.1.2435.2.3.9.4.2.1.5.4.5.2.0
alertlevel=1.3.6.1.4.1.2435.2.3.9.4.2.1.5.4.5.6.0
tinte=iso.3.6.1.2.1.43.18.1.1.8.1.1
status=iso.3.6.1.2.1.43.18.1.1.8.1.2

nblack=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.6.1.1
nyellow=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.6.1.2
ncyan=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.6.1.3
nmagenta=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.6.1.4

fblack=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.9.1.1
fyellow=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.9.1.2
fcyan=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.9.1.3
fmagenta=1.3.6.1.2.1.43.11.1.1.9.1.4

#mblack
#myellow
#mcyan
#mmagenta

pages=`$cmd $PIP $pages`
alert=`$cmd $PIP $alert`
alertlevel=`$cmd $PIP $alertlevel`
tinte=`$cmd $PIP $tinte`
status=`$cmd $PIP $status`

#nblack=`$cmd $PIP $nblack`
#nyellow=`$cmd $PIP $nyellow`
#ncyan=`$cmd $PIP $ncyan`
#nmagenta=`$cmd $PIP $nmagenta`

fblack=`$cmd $PIP $fblack`
fyellow=`$cmd $PIP $fyellow`
fcyan=`$cmd $PIP $fcyan`
fmagenta=`$cmd $PIP $fmagenta`

if [ $fblack == -3 ]; then
  fblack="OK"
else
  if [ $fblack == -2 ]; then
    fblack="UNK2"
  else
    if [ $fblack == -1 ]; then
      fblack="UNK1"
    else
      if [ $fblack == 0 ]; then
        fblack="Leer"
      fi
    fi
  fi
fi

if [ $fyellow == -3 ]; then
  fyellow="OK"
else
  if [ $fyellow == -2 ]; then
    fyellow="UNK2" 
  else
    if [ $fyellow == -1 ]; then
      fyellow="UNK1"
    else
      if [ $fyellow == 0 ]; then
        fyellow="Leer"
      fi
    fi
  fi
fi

if [ $fcyan == -3 ]; then
  fcyan="OK"
else
  if [ $fcyan == -2 ]; then
    fcyan="UNK2" 
  else
    if [ $fcyan == -1 ]; then
      fcyan="UNK1"
    else
      if [ $fcyan == 0 ]; then
        fcyan="Leer"
      fi
    fi
  fi
fi

if [ $fmagenta == -3 ]; then
  fmagenta="OK"
else
  if [ $fmagenta == -2 ]; then
    fmagenta="UNK2" 
  else
    if [ $fmagenta == -1 ]; then
      fmagenta="UNK1"
    else
      if [ $fmagenta == 0 ]; then
        fmagenta="Leer"
      fi
    fi
  fi
fi
 


echo "$status|$pages|$alert|$alertlevel|$tinte|$fcyan|$fmagenta|$fyellow|$fblack"
--- Ende Code ---

sowie ein kleines Perl-Programm

--- Code: ---##############################################################################
#
#  Tintenstrahldrucker
#
##############################################################################

sub getTintenstrahldrucker(){
  my $string=`/opt/fhem/getTintenstrahldrucker.sh`;
  $string=~s/"//g;
  my @data=split('\|',$string);
  my $hash = $defs{'Tintenstrahldrucker'};
  readingsBeginUpdate($hash);
  readingsBulkUpdate($hash,"raw",$string);
  readingsBulkUpdate($hash,"status",$data[0]);
  readingsBulkUpdate($hash,"pages",$data[1]);
  readingsBulkUpdate($hash,"alert",$data[2]);
  readingsBulkUpdate($hash,"alertlevel",$data[3]);
  readingsBulkUpdate($hash,"ink",$data[4]);
  readingsBulkUpdate($hash,"ink-cyan",$data[5]);
  readingsBulkUpdate($hash,"ink-magenta",$data[6]);
  readingsBulkUpdate($hash,"ink-yellow",$data[7]);
  readingsBulkUpdate($hash,"ink-black",$data[8]);
  readingsEndUpdate($hash,1);
}
--- Ende Code ---

das bei dem dummy "Tintentstrahldrucker" die userReadings befüllt und durch ein kleines "at" zyklisch aufgerufen wird.

Problem dabei: Welche OID (Object Identifier) - das sind die kryptischen Zahlenstrings im Skript - bedeuten WAS ? Da schweigen sich die meisten Hersteller aus, das obige funktioniert mit einem Brother-Tintenstrahldrucker.

LG

pah

wendeling:
Halo,
bei mir will er dass ich folgende installiere :

apt-get install libxml-parser-perl libxml-xpath-perl

aber das läßt er nicht zu ?

Was tun ?

Gruß
Wendelin

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln