FHEM Forum

FHEM - Hausautomations-Systeme => InterTechno => Thema gestartet von: bjoernh am 17 April 2015, 18:52:53

Titel: Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 17 April 2015, 18:52:53
Hallo,

da einige gefragt hatten nach den Home Easy Fernbedienung in A-CUL Firmware, habe ich mir diese Woche ein Set HE800S Dosen inkl. Fernbedienung gekauft.
Naja, der Erfolgt ist nicht groß.
Offensichtlich verwenden die Dosen nicht das Standard IT Protokoll, sondern ein neues.
Ich habe nun bei mir die A-CUL FW mal etwas modifiziert und habe dann festgestellt, dass die Fernbedienung (HE855A) drei verschiedene Protokolle sendet.
Das erste Protokoll ist das Unbekannte, das zweite Protokoll das IT V3  und das dritte Protokoll das IT V1.
Da die Steckdosen weder auf IT V3 noch auf IT reagieren, nehme ich an, dass diese das neue Protokoll verwenden.

Nun bin ich aber etwas ratlos, weshalb ich euch um Hilfe bitte.

Folgendes habe ich bis jetzt festgestellt:
Jede Taste hat 4 Codes, welche immer im Kreis laufen. D.H. drücken -> Code1, drücken Code2 -> drücken Code3, drücken Code4, drücken Code1.....
Es ist übrigens egal welche Taste gedrückt wird, es wird immer weiter geloopt.

Das Timing der Bits ist 
h380  L380 interpretiert als 0     
h380 L1000 interpretiert als 1

Im Folgenden sind die von mir empfangenen Werte:
1 On:
D8458490 1101 1000 0100 0101 1000 0100 1001
D81FC5D0 1101 1000 0001 1111 1100 0101 1101
DBE24A90 1101 1011 1110 0010 0100 1010 1001
DAE00A10 1101 1010 1110 0000 0000 1010 0001
2: On:
D8EFCBA0 1101 1000 1110 1111 1100 1011 1010
DBA8AAE0 1101 1011 1010 1000 1010 1010 1110
D8ACD660 1101 1000 1010 1100 1101 0110 0110
DB8D7C60 1101 1011 1000 1101 0111 1100 0110
3: On
1B066260 0001 1011 0000 0110 0110 0010 0110
1A6320E0 0001 1010 0110 0011 0010 0000 1110
19329C60 0001 1001 0011 0010 1001 1100 0110
1B2402E0 0001 1011 0010 0100 0000 0010 1110
4: On
9A57DF90 1001 1010 0101 0111 1101 1111 1001
9A932550 1001 1010 1001 0011 0010 0101 0101
9807AE50 1001 1000 0000 0111 1010 1110 0101
9920CBD0 1001 1001 0010 0000 1100 1011 1101
Master: On
5BBD7570 0101 1011 1011 1101 0111 0101 0111
5ACDB430 0101 1010 1100 1101 1011 0100 0011
58D73BB0 0101 1000 1101 0111 0011 1011 1011
5AC7FF30 0101 1010 1100 0111 1111 1111 0011


1: Off
D92F4050 1101 1001 0010 1111 0100 0000 0101
DA40E650 1101 1010 0100 0000 1110 0110 0101
D82BF710 1101 1000 0010 1011 1111 0111 0001
D9B86790 1101 1001 1011 1000 0110 0111 1001
2: Off
DAA28B20 1101 1010 1010 0010 1000 1011 0010
D91D7960 1101 1001 0001 1101 0111 1001 0110
DB016220 1101 1011 0000 0001 0110 0010 0010
DB75FAA0 1101 1011 0111 0101 1111 1010 1010
3:Off
1BE59CA0 0001 1011 1110 0101 1001 1100 1010
18C422A0 0001 1000 1100 0100 0010 0010 1010
1826A720 0001 1000 0010 0110 1010 0111 0010
1883FA20 0001 1000 1000 0011 1111 1010 0010
4: Off
9A4FE4D0 1001 1010 0100 1111 1110 0100 1101
98F0EB50 1001 1000 1111 0000 1110 1011 0101
9935A490 1001 1001 0011 0101 1010 0100 1001
9A8A6C50 1001 1010 1000 1010 0110 1100 0101
Master Off:
59634630 0101 1001 0110 0011 0100 0110 0011
580B74B0 0101 1000 0000 1011 0111 0100 1011
587750F0 0101 1000 0111 0111 0101 0000 1111
59499530 0101 1001 0100 1001 1001 0101 0011


Hat von Euch jemand eine Idee wie diese Codes zu interpretieren sind?
Ein Schema habe ich noch nicht erkennen können.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 24 April 2015, 12:18:36
Moin,

ich hatte dazu ja auch schon mal kurz geschrieben im aculfw Thread.

Ich habe ein HE805S Set bestehend aus einem Wandschalter HE842 und einem Relais HE886. Auch hier ist es so,
dass der Aktor nicht auf IT V1 reagiert. Der Sender sendet - zumindest was ich sehe - IT V1 und noch ein anderes Protokoll. Auf IT V1 reagiert aber der Aktor nicht, also suche ich nach einer Möglichkeit, das andere zu verstehen und zu senden.

Kann ich Dir irgendwas liefern bzw. protokollieren, testen, etc?

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 24 April 2015, 22:26:45
Moin,

ich hatte dazu ja auch schon mal kurz geschrieben im aculfw Thread.

Ich habe ein HE805S Set bestehend aus einem Wandschalter HE842 und einem Relais HE886. Auch hier ist es so,
dass der Aktor nicht auf IT V1 reagiert. Der Sender sendet - zumindest was ich sehe - IT V1 und noch ein anderes Protokoll. Auf IT V1 reagiert aber der Aktor nicht, also suche ich nach einer Möglichkeit, das andere zu verstehen und zu senden.

Kann ich Dir irgendwas liefern bzw. protokollieren, testen, etc?

Gerne, wenn ich etwas habe....
Die Fernbedinungen senden übrigens 4 verschiedene Codes.
Empfangen kann ich diese eigentlich zuverlässig.
Folgende Protokolle werden übertragen (1 zuerst)
1. Rolling Code (siehe eingangs Post)
2. IT V3
3. Unbekannt (sieht aber wie ein IT V3 ableger mit kürzerer Bitfolge aus)
4. IT V1

Nachdem die Dosen nicht mit IT V1 und IT V1 funktionieren, kann ja nur noch 1. und 3. funktionieren.

Wenn ich nun eine Dose auf die Fernbedienung anlerne und die Codes live während des drückens der Taste beobachte sieht man klar, dass die Dose bei dem Rolling Code schaltet.
Dies ist aber mit Abstand die doofste Variante, da ich die Codes irgendwie nicht logisch dekodieren kann.

Bis jetzt habe ich es aber noch nicht geschafft die Dose zum Schalten zu bewegen.

Die genauen Zeiten habe ich nun dank LogicAnalyser.
Mal sehen ob die Teile mit dem richtigen Timing schalten.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 24 April 2015, 23:14:42
Sie schaltet  ;D
Das coole ist, dass der Code nicht mal im Kreis gesendet werden muss. Es gehen also quasi 4 Codes für an und 4 für aus.
Jetzt wäre es nur noch toll, wenn man die Codes verstehen würde. Dann kann man das IT Modul dafür anpassen.
Ansonsten würde ich eine manuelle Definition vorschlagen.
AutoCreate geht ja dann leider nicht.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 25 April 2015, 20:53:27
... da ich eh kein FHEM nutze, sondern die CCU2/CuxD, fände ich es schon super, wenn ich wüsste, wie ich aus dem Empfangenen einen "manuellen" Sendebefehl machen kann (und mit welchem Log-Level (X..) ich am besten den betreffenden Code mitschneide)...
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 25 April 2015, 21:31:22
... da ich eh kein FHEM nutze, sondern die CCU2/CuxD, fände ich es schon super, wenn ich wüsste, wie ich aus dem Empfangenen einen "manuellen" Sendebefehl machen kann (und mit welchem Log-Level (X..) ich am besten den betreffenden Code mitschneide)...
Zum Mitschneiden muss erst mal die Firmware angepasst werden.  Das klappt ja bei mir auch schon prima.
Das Blöde ist halt,  dass die empfangenen Codes ohne Decodierung des Codes keine eindeutige ID haben.
Ich hab bloß keine Idee wie das aussehen können.
Rein von der Theorie müssten ja alle vier Codes einer Taste nach dem entschlüsseln den selben Code haben.
Das senden ist dann das kleinere Problem.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 26 April 2015, 00:17:57
... bei "keine eindeutige In haben." hat's mich gedanklich rausgehauen :)

Was spricht denn gegen ein Mitschneiden und aus einem der 4 Codes einen Sendebefehl basteln?
Fehlende Abstraktion bzw. mögliche programmatische Abbildung?
Du suchst also nach einer Binäroperation, die angewandt auf die 4 Codes jeweils das gleiche Ergebnis hat? Könnte schwierig werden, zumal es mehrere solcher Ergebnisse geben könnte...
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 26 April 2015, 08:51:18
... bei "keine eindeutige In haben." hat's mich gedanklich rausgehauen :)

Was spricht denn gegen ein Mitschneiden und aus einem der 4 Codes einen Sendebefehl basteln?
Fehlende Abstraktion bzw. mögliche programmatische Abbildung?
Du suchst also nach einer Binäroperation, die angewandt auf die 4 Codes jeweils das gleiche Ergebnis hat? Könnte schwierig werden, zumal es mehrere solcher Ergebnisse geben könnte...

In sollte ID heißen.
Eben,  genau das ist dass Problem.  Es wäre schön gewesen wenn man den Code einfach entschlüsseln könnte.  Dann würde auch ein autocreate sowie ein sauberer Empfang der Codes von der Fernbedienung möglich sein.
So bleibt wahrscheinlich nur ein manuelles anlegen der Schalter in Fhem.
Außerdem benötigen wir dann immer so eine Fernbedienung zum einlesen der Codes.  Danach ist diese dann eigentlich nicht mehr nötig.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 26 April 2015, 10:42:37
... besser als nichts :)

Kannst Du das - bitte bitte bitte - in die a-culfw einbauen?

Wie macht es denn der rfxtrx, der Homeeasy angeblich kann?
Handelt es sich bei dem unbekannten Protokoll um HE EU? IT ist ja m.W. ARC (also hier irrelevant)
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 04 Mai 2015, 01:03:28
btw: Ich habe hier z.B. für jeweils On diese Rolling Codes


p 7  256  944  912  320  1  3 4 19 2608E1D0
p 7  224 1008  864  352  1  3 4 19 2605DCD0
p 7  256  976  848  368  1  3 4 22 266F7950
p 7  224  992  864  352  1  3 4 26 266A7990

.. oder ist das hier was anderes? Wenn nein, wie bastele ich mir denn daraus einen Raw Befehl?

G0134F6... funktioniert bei mir einfach nicht
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 21 Mai 2015, 20:22:20
Hallo,

so, ich habe nun eine Lösung.

Ihr braucht die aktuelle a-culfw und das neue IT Modul in Fhem (in kürze via update verfügbar)

Was Ihr tun müsst:

Viele Grüße
Björn
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 22 Mai 2015, 13:35:04
Hi,

wow, super!

Ich sehe jetzt im Terminal sowas wie

ihD99086A017

Wie mache ich daraus jetzt einen send-Befehl für's Terminal (in Ermangelung des Automatismus von FHEM)?
Ich habe versucht, das aus der intertechno.c und der neuen IT.pm herzuleiten, was mir zumindest auf Anhieb nicht gelingt.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 22 Mai 2015, 13:54:08
... ich habe doch kein FHEM, sondern Homematic CCU2 und CUxD, daher muss ich alles in Terminal-Befehlen haben...
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: hyper2910 am 23 Mai 2015, 11:03:43
Super danke, das fehlte noch, damit kann ich jetzt wirklich alles schalten was sich über Jahre so angesammelt hat!  Funktioniert einwandfrei!    Danke
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 26 Mai 2015, 17:14:47
Hi,

habe ich versucht, klappt aber nicht:

1. folgendes beim Einschalten mitgelogt: ihDBD1F3A017
2. davon interessant: BD1F3A
3. nach binär gewandelt: 101111010001111100111010
4. "bintotristateHE" und ish davor: ish1220D022D211

--> nichts passiert, im Terminal steht folgendes:

17:10:55 [ttyACM0] <-T ish1220D022D211
17:10:55 [ttyACM0] --> ish1220022211

--> er scheint also das "D" nicht zu mögen...

Was mache ich falsch?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 26 Mai 2015, 17:43:59
Hi,

habe ich versucht, klappt aber nicht:

1. folgendes beim Einschalten mitgelogt: ihDBD1F3A017
2. davon interessant: BD1F3A
3. nach binär gewandelt: 101111010001111100111010
4. "bintotristateHE" und ish davor: ish1220D022D211

--> nichts passiert, im Terminal steht folgendes:

17:10:55 [ttyACM0] <-T ish1220D022D211
17:10:55 [ttyACM0] --> ish1220022211

--> er scheint also das "D" nicht zu mögen...

Was mache ich falsch?

4. ist falsch.
ohne es nach gerechnet zu haben: ish101111010001111100111010


Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 26 Mai 2015, 22:26:04
hmm, sorry, aber das tut auch nicht..
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 27 Mai 2015, 18:04:55
hmm, sorry, aber das tut auch nicht..
;D Du hast das erse "D" vergessen.

ihDBD1F3A017 -> DBD1F3A

DBD1F3A = 1101101111010001111100111010

Also dann ish1101101111010001111100111010

Gruß
Björn
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sslneve am 27 Mai 2015, 18:54:12
ahhhh! Ich hatte aus den vorherigen Posts verstanden, dass das D am Anfang nicht interessiert...

Jetzt funktioniert es! Danke, danke, danke!
Titel: Antw: HomeEasy HE851 Bewegungsmelder
Beitrag von: hoover123 am 03 Juni 2015, 07:47:21
Der HomeEasy HE851 Bewegungsmelder wird per Autocreate auch mit drei "Intertechno"-Geräten gleichzeitig angelegt.

einmal mit Intertechno Protokoll V1
einmal mit Intertechno Protokoll V3 und
einmal mit einem unbrauchbaren Code.

bei letztgenannten Gerät kommt die Meldung:
Unknown, Please learn codes!

siehe Screenshots anbei.

Intertechno V1 und V3 funktionieren immerhin gut parallel nebeneinander, also bei Auslösen durch Bewegung geht V1 und V3 fast gleichzeitig an und beide später fast gleichzeitig wieder aus.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: ultraedition am 18 Juni 2015, 22:43:50
Björn, ich habe heute Abend nun endlich die Zeit gefunden meine HE Funksteckdosen mit der neuen CUL FW anzulernen.

Es hat auf Anhieb alles ohne Probleme geklappt. HomeEasy Fernbedienung Typ: HE844A und Steckdose Typ: HE877

Ich musste lediglich wie von dir beschrieben jeweils 4x ON und OFF Einlernen.

Vielen, vielen Dank für die Umsetzung!!!

Volker

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Michael.Frey am 26 August 2015, 11:54:09
Mal eine Frage, wenn der Handsender HE844A IT V1 und V3 sendet, dann müssten sich doch normale Baumarktsteckdosen steuern lassen, sofern dort der richtige Code eingestellt ist. Welchen System(Haus-) Code und welchen Gerätecode sendet denn der HE844 ?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Michael.Frey am 26 August 2015, 12:11:49
Ja - Danke, V1 sollte gehen, aber wie kriege ich den Hauscode- und Gerätecode raus ?
Ziel ist es, mit der HE844 Baumarktsteckdosen zu schalten, ohne Empfang und Umwandlung durch FHEM.

Ich habe keine Möglichkeit die Codes zu ermitteln.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: lukasbastelpeter am 01 September 2015, 13:42:03
Der HE Gutwickler, bzw der "Intertek 51010" lässt sich so auch einbinden!
Kostet "nur" 50€.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: mybrain87 am 06 September 2015, 12:30:13
Hallo zusammen,

ich brauche hier wohl mal Hilfe bei. Betreibe nen cul433 mit a-culfw über cuxd an einer ccu2 und versuche meine HomeEasy Steckdose über die Fernbedienung HE844A angesteuert zu bekommen.

Im Terminal habe ich die folgenden AN-Codes mitgeloggt. Leider tut sich nach umwandlung in binär mit ish vorne drin absolut nichts:

D8B8786 —> 1101100010111000000000000000
D9A18FA —> 1101100110100000000000000000
DAD5026 —> 1101101011010100000000000000
DADB96E —> 1101101011011010000000000000

Was mache ich falsch?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 06 September 2015, 13:05:02
Du musst den Type auf Home Easy stellen und die Codes anlernen.  Steht weiter vorne im Thread beschrieben.

Gesendet von meinem LG-P880 mit Tapatalk

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: mybrain87 am 06 September 2015, 14:17:13
Du musst den Type auf Home Easy stellen und die Codes anlernen.  Steht weiter vorne im Thread beschrieben.

Gesendet von meinem LG-P880 mit Tapatalk

Ich hab den gesamten Thread nochmals gelesen und kann nichts bezüglich einer Type umstellung finden.
Wie mache ich das?

Nochmals zur Info. Ich habe kein fhem, sondern cuxd über die ccu2. Der/Die An-Befehle müssten doch im Terminal funktionieren oder nicht?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 06 September 2015, 14:39:34
Das anlernen geht nur via fhem.  Die Umrechnung steht im IT Modul.  Ich kann aber momentan nicht rein schauen.  Du musst im Code schauen welche zwei Bit eine eins sind und welche eine null.  Ansonsten ist es glaube ich zum senden ish.....  Da müsste ich aber auch erst um es 100% sagen zu können im Modul nachschauen.  (ist schon wieder eine Weile her)

Gesendet von meinem LG-P880 mit Tapatalk

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: mybrain87 am 07 September 2015, 17:38:43
Das anlernen geht nur via fhem.  Die Umrechnung steht im IT Modul.  Ich kann aber momentan nicht rein schauen.  Du musst im Code schauen welche zwei Bit eine eins sind und welche eine null.  Ansonsten ist es glaube ich zum senden ish.....  Da müsste ich aber auch erst um es 100% sagen zu können im Modul nachschauen.  (ist schon wieder eine Weile her)

Gesendet von meinem LG-P880 mit Tapatalk
Scheinbar bin ich hier tatsächlich zu doof für. Habe gestern den halben Tag nochmals damit verbracht und auch das IT Modul studiert und rumprobiert und und und. Aber funktionieren will es nicht.
Falls jemand noch eine gute Idee hat, sehr gerne. Ansonsten gebe ich auf...
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: lukasbastelpeter am 11 September 2015, 13:44:44
Hi,

ich habe jetzt mehrere der Gurtwickler, allerdings erstellt mir autocreate kein neues Device, fhem möchte jedes mal wenn ich eine Taste an der 2. oder 3. Fernbedienung drücke, dass ich für den ersten gurtwickler die Codes neu einlerne, was kann ich machen?!

Kann ich die "Readings" Manuell verändern?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Blauhorn am 17 September 2015, 16:48:05
Hallo,

Ich habe eine paar Newbie-Fragen dazu:
mit den Funk-Zwischensteckdosen und einer dazugehörigen Fernbedienung hat das bestens geklappt.
(Selbstbau-nanoCUL, alternative culfw, + aktuelle fhem-sw)
Die Dosen schalten jetzt sowohl auf Ferbedienung, als auch aus fhem heraus.
Jetzt kommts: Ich habe noch ein HE875 Funkmodul, das man hinter einem Wandschalter verstecken kann.
Da ich dies nicht mit der Fernbedienung schalten will, sondern nur über den Wandschalter oder aus Fhem heraus, kann ich diesen Aktor ja nicht mit der Fernbedienung anlernen. Da würde der ja auch bei der Funksteckdose mit lauschen.
Wie weise ich dem Aktor einen anderen Code zu?
Ich kann die Definition von den anderen Dosen aus der fhem.cfg abholen. Da steh jetzt

define sz_leselampe IT 11011001 HE800 1101100011001001111100011101
was muss ich denn dann definieren?
define sz_deckenlampe IT *was_hier?* HE800 *und_was_hier?*
Beim funktionierenden Aktor stehen die vier on-Readings und die vier off-Readings mit drin.
Wie bekomme ich die ohne Fernbedienung denn nun in das Device? Wenn ich das alles hätte, müsste doch das direkte Anlernen des Aktors an sich aus Fhem heraus durch simples abschicken eines On-Befehls auf den im Anlernmodus befindlichen Aktor funktionieren. Oder?

blauhorn
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 20 September 2015, 15:23:21
Hallo,

Ich habe eine paar Newbie-Fragen dazu:
mit den Funk-Zwischensteckdosen und einer dazugehörigen Fernbedienung hat das bestens geklappt.
(Selbstbau-nanoCUL, alternative culfw, + aktuelle fhem-sw)
Die Dosen schalten jetzt sowohl auf Ferbedienung, als auch aus fhem heraus.
Jetzt kommts: Ich habe noch ein HE875 Funkmodul, das man hinter einem Wandschalter verstecken kann.
Da ich dies nicht mit der Fernbedienung schalten will, sondern nur über den Wandschalter oder aus Fhem heraus, kann ich diesen Aktor ja nicht mit der Fernbedienung anlernen. Da würde der ja auch bei der Funksteckdose mit lauschen.
Wie weise ich dem Aktor einen anderen Code zu?
Ich kann die Definition von den anderen Dosen aus der fhem.cfg abholen. Da steh jetzt

define sz_leselampe IT 11011001 HE800 1101100011001001111100011101
was muss ich denn dann definieren?
define sz_deckenlampe IT *was_hier?* HE800 *und_was_hier?*
Beim funktionierenden Aktor stehen die vier on-Readings und die vier off-Readings mit drin.
Wie bekomme ich die ohne Fernbedienung denn nun in das Device? Wenn ich das alles hätte, müsste doch das direkte Anlernen des Aktors an sich aus Fhem heraus durch simples abschicken eines On-Befehls auf den im Anlernmodus befindlichen Aktor funktionieren. Oder?

blauhorn
Da ich leider nicht weiß wie die CODEs vom HomeEasy generiert werden, bleibt dir nur ein Kauf einer Fernbedieung übrig.
Diese Codes kannst Du dann in Fhem anlernen und anschließend zu Schalten nehmen.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Bujakka am 21 September 2015, 14:19:28
Hallo,
für dieses Vorgehen benötige ich also zwingend die alternative Firmware?
Sind damit irgendwelche Einschränkungen / Nebenwirkungen verbunden?
Das Ganze soll über einen (frischen) SCC laufen.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Blauhorn am 21 September 2015, 16:00:07
Danke, Björn

Da ich leider nicht weiß wie die CODEs vom HomeEasy generiert werden, bleibt dir nur ein Kauf einer Fernbedieung übrig.
Diese Codes kannst Du dann in Fhem anlernen und anschließend zu Schalten nehmen.

Heißt also, dass ich pro Aktor (oder Aktorengruppe, wenn zwei oder mehr Einzelaktoren gleich schalten sollen) einen fhem-unabhängigen Sendekanal brauche.
Okay, das wäre ein vertretbarer Aufwand.
Diese hier wäre wohl dazu geeignet http://www.elro.eu/de/produkte/cat/home-automation/home-easy-next/sender2/15-kanal-timer-fernbedienung (http://www.elro.eu/de/produkte/cat/home-automation/home-easy-next/sender2/15-kanal-timer-fernbedienung)
Damit könnte ich mir jetzt erstmal mit der von Dir beschriebenen Methode mittels "learn_on_codes" und "learn_off_codes" 15 Sendekanäle in fhem generieren.
Das Anlernen der Aktoren kann dann ja aus fhem heraus oder mit der Fernbedienung stattfinden. Der Lerncode für den Aktor sollte da ja identisch sein.

Nochmal eine Frage: die HE844A, die ich jetzt schon habe kann nirgends mit Hilfe von DIP-Schaltern eingestellt werden, steht zwar im Manual so drin, ist aber falsch. Die Schalter gibt es gar nicht. Sind die Codes in der Fernbedienung fest verdrahtet? Ansonsten wie verhindert der Hersteller denn, dass sich benachbarte Sender in die Quere kommen?

Und um ein Maximum an Freiheit zu erreichen: Was müsste man tun, um die Sende-CODEs von HomeEasy zu entschlüsseln?

blauhorn
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: lukasbastelpeter am 21 September 2015, 22:43:51
Das passt auch ein wenig zu meinem Problem...

Wie kann ich "manuell" die Codes als "Reading" ändern ohne FHEM sie "einlesen" zu lassen?

viele ""s ;)
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 22 September 2015, 19:09:18
Das passt auch ein wenig zu meinem Problem...

Wie kann ich "manuell" die Codes als "Reading" ändern ohne FHEM sie "einlesen" zu lassen?

viele ""s ;)
Mir ist leider auch nichts bekannt.
@Rudi: Die Readings kann man nicht von außen manipulieren, oder?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 23 Oktober 2015, 23:42:10
Hallo leute.

habe da ein ähnliches Problem. Habe mir den dreifachschalter ELRO HE842S (selbst lernend) gekauf, dabei far die FB 844A.
Habe mit Pilight die FB ausgelesen und das kam folgendes raus.

{
        "message": {
                "id": 172024,
                "unit": 1,
                "state": "up"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "arctech_screen",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}
{
        "message": {
                "id": 172024,
                "unit": 1,
                "state": "on"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "arctech_switch",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}
{
        "message": {
                "id": 172024,
                "unit": 1,
                "state": "opened"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "arctech_contact",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}
{
        "message": {
                "systemcode": 16,
                "unitcode": 15,
                "state": "off"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "pollin",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}
{
        "message": {
                "systemcode": 30,
                "unitcode": 1,
                "state": "off"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "elro_400_switch",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}
{
        "message": {
                "systemcode": 16,
                "unitcode": 15,
                "state": "closed"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "elro_800_contact",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}
{
        "message": {
                "systemcode": 16,
                "unitcode": 15,
                "state": "off"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "elro_800_switch",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}
{
        "message": {
                "unitcode": 769706,
                "state": "opened"
        },
        "origin": "receiver",
        "protocol": "ev1527",
        "uuid": "0000-b8-27-eb-6de740",
        "repeats": 1
}

Habe die Protokolle manuell durchzuschalten, aber nix funktionierte.
Das Protokoll ist nur von der der 1. Taste "on"   :o

Vielleicht hilft das ja weiter.

Mit der FB lassen sich die Kanäle anlernen.
Mit FHEm nicht.

Grüße
Sascha

Nachtrag: Habe nochmal den RAW Code ausgelesen. Dieser ist von der 2. Taste der EIN Befehl. taste ca. 4 sek.- gedrückt gehalten.

--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:33 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         52
pulselen:       299

Raw code:
299 897 897 598 299 1196 897 598 299 897 897 598 299 897 897 598 299 1196 897 598 299 897 299 897 299 897 897 598 299 897 299 1196 299 897 299 1196 299 897 897 299 299 897 897 598 299 1196 897 598 299 299 299 10166
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:33 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       299

Raw code:
299 897 897 598 299 1196 897 299 299 897 897 598 299 1196 897 598 299 897 897 598 299 1196 299 897 299 1196 897 598 299 897 299 897 299 897 299 1196 299 1196 897 598 299 897 897 598 299 1196 897 598 299 10166
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:33 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       299

Raw code:
299 897 897 598 299 897 897 598 299 897 897 598 299 897 897 598 299 897 897 598 299 1196 299 1196 299 1196 897 598 299 897 299 1196 299 897 299 897 299 897 897 299 299 897 897 598 299 897 897 598 299 10166
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:33 2015
hardware:       433gpio
pulse:          7
rawlen:         363
pulselen:       211

Raw code:
211 2743 211 422 211 1477 211 422 0 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 1477 211 422 211 422 211 1477 211 1477 211 422 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1477 211 422 211 1266 0 211 211 211 211 211 0 211 0 211 0 211 0 211 211 422 211 422 0 422 0 422 211 211 422 211 422 422 422 0 211 211 211 211 422 422 0 422 211 211 422 211 422 211 422 422 422 0 211 211 211 211 422 0 422 0 422 211 211 422 211 422 422 0 422 211 211 422 211 211 0 422 0 422 211 0 211 422 422 0 422 211 211 211 211 422 211 422 0 211 0 422 0 211 211 422 211 422 422 422 0 422 211 422 422 422 211 211 422 211 422 211 422 422 422 211 211 422 422 422 422 422 422 422 422 422 422 422 422 422 844 633 1055 844 844 633 211 211 1266 1899 1266 3165 633 633 211 211 633 633 211 211 844 633 211 422 211 422 211 422 211 633 422 422 211 633 422 422 211 422 422 422 211 422 422 422 211 211 422 211 422 211 422 211 422 422 422 0 211 422 422 422 211 633 422 422 211 633 633 211 422 211 422 211 422 211 422 211 844 422 211 1477 211 1477 211 422 211 1477 0 1477 211 422 211 422 211 1477 211 1477 211 422 211 422 211 1477 211 1477 211 422 211 422 211 1477 211 422 211 422 211 844 633 211 422 211 1055 211 211 422 211 633 633 211 422 211 422 211 844 422 211 422 211 1266 211 211 1477 211 1477 211 422 211 422 211 1477 211 1477 211 422 0 1477 211 7174
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:33 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       298

Raw code:
298 894 894 596 298 894 894 596 298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 894 596 298 894 298 1192 298 894 894 596 298 894 298 894 298 1192 298 894 298 894 894 298 298 1192 894 596 298 894 894 596 298 10132
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:34 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       298

Raw code:
298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 894 596 298 894 894 298 298 894 894 596 298 1192 298 894 298 894 894 298 298 1192 298 894 298 894 298 894 298 894 894 596 298 894 894 596 298 894 894 596 298 10132
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:34 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         132
pulselen:       319

Raw code:
0 2871 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1276 0 319 0 319 0 1595 0 1276 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1276 0 319 0 1276 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1276 319 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1276 0 319 0 319 0 1595 0 10846
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:34 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         58
pulselen:       146

Raw code:
146 1168 146 1168 1022 292 292 876 146 1022 876 438 146 1168 146 1168 876 438 146 1168 146 1168 876 438 292 1022 876 438 146 1022 146 1022 146 1168 146 1168 876 438 876 438 876 438 876 438 146 1022 146 1168 146 1168 876 438 146 1168 730 438 146 4964
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:35 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       298

Raw code:
298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 894 298 298 1192 894 298 298 894 894 596 298 894 298 894 298 894 894 596 298 894 298 1192 298 894 298 894 298 894 894 298 298 894 894 596 298 894 894 596 298 10132
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:35 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         132
pulselen:       319

Raw code:
0 2871 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1276 319 1276 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1276 319 319 0 1595 0 319 0 1276 0 319 0 1276 0 319 0 1276 0 319 0 1595 0 319 0 1276 319 319 0 1595 0 319 0 1276 0 319 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 10846
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:35 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         117
pulselen:       298

Raw code:
0 1490 0 1490 0 298 0 298 0 298 0 1490 298 1490 298 1490 0 1490 0 298 0 298 0 298 0 1490 298 1490 298 1490 298 1490 0 298 0 298 0 298 0 298 0 1490 0 1490 0 1490 0 298 0 1490 0 1490 0 298 0 298 0 1490 0 1490 298 298 0 298 0 1490 0 1490 0 298 0 298 0 1490 0 298 0 298 0 1490 298 298 0 1490 298 298 0 1192 0 0 298 0 298 0 1490 298 298 0 1490 298 1490 298 1490 0 298 0 298 0 1490 0 1490 0 298 0 1490 298 10132
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:35 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         298
pulselen:       316

Raw code:
316 948 948 316 316 948 948 316 316 948 948 316 316 948 948 316 316 948 948 632 316 948 316 948 316 948 948 316 316 1264 316 948 316 948 316 948 316 948 948 316 316 948 948 316 316 948 948 316 316 316 316 5056 316 1264 316 1264 948 316 316 1264 316 1264 948 632 316 1264 316 1264 948 316 316 1264 316 1264 948 632 316 1264 948 632 316 1264 316 1264 316 1264 316 1264 948 316 948 632 948 316 948 632 316 1264 316 1264 316 1264 948 316 316 1264 948 316 316 5056 316 948 316 948 948 316 316 1264 316 1264 948 316 316 1264 316 1264 948 632 316 1264 316 1264 948 316 316 1264 948 632 316 1264 316 1264 316 1264 316 1264 948 316 948 316 948 632 948 316 316 948 316 1264 316 1264 948 316 316 1264 948 632 0 2844 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 1580 0 316 0 316 0 1580 0 1580 0 316 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 316 0 1580 0 1580 0 316 0 316 0 1580 0 316 316 1264 0 1580 0 316 0 316 0 1580 0 10744
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:36 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         116
pulselen:       268

Raw code:
0 1340 268 1340 268 536 0 536 0 268 268 1340 268 1340 268 1608 0 1340 268 536 0 536 0 268 268 1340 268 1340 268 1340 268 1340 268 268 268 268 268 268 268 536 0 1340 268 1340 0 1340 268 536 0 1340 0 1340 0 536 0 268 268 1340 0 1340 0 536 0 268 268 1340 268 1340 268 536 0 536 268 1340 268 536 0 536 0 1340 268 268 268 1340 268 536 268 1340 268 268 268 268 0 1340 268 536 0 1340 0 1340 0 1340 268 536 0 536 0 1340 0 1340 0 268 0 1340 0 9112
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:36 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       299

Raw code:
299 897 897 299 299 1196 897 299 299 897 897 299 299 1196 897 598 299 897 897 299 299 897 299 1196 299 897 897 299 299 897 299 897 299 897 299 897 299 897 897 598 299 897 897 299 299 1196 897 598 299 10166
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:36 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       299

Raw code:
299 897 897 299 299 897 897 299 299 897 897 299 299 897 897 299 299 897 897 299 299 897 299 897 299 897 897 299 299 897 299 897 299 897 299 897 299 897 897 299 299 897 897 598 299 897 897 299 299 10166
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:36 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         132
pulselen:       319

Raw code:
0 2871 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1276 0 319 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 1276 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 10846
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:37 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         58
pulselen:       146

Raw code:
146 1168 146 1168 876 438 146 1168 146 1168 876 438 146 1168 146 1168 876 438 146 1168 146 1168 876 438 146 1168 876 438 146 1168 146 1168 146 1168 146 1168 876 438 876 438 876 438 876 438 146 1168 146 1168 146 1168 876 438 146 1168 876 438 146 4964
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:37 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       298

Raw code:
298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 298 894 298 894 894 298 298 894 298 894 298 894 298 894 298 894 894 298 298 894 894 596 298 1192 894 298 298 10132
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:37 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         132
pulselen:       319

Raw code:
0 2871 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 1276 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 10846
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:38 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         58
pulselen:       147

Raw code:
147 1029 147 1176 882 441 147 1176 147 1176 735 441 147 1176 147 1176 882 441 147 1176 147 1029 882 441 294 1029 735 441 147 1176 147 1176 147 1176 147 1176 882 441 882 441 882 441 882 441 147 1176 147 1176 147 1176 735 441 147 1176 882 441 147 4998
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:38 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         72
pulselen:       147

Raw code:
588 294 0 294 0 294 294 0 294 294 294 294 294 294 441 441 441 441 147 294 588 294 882 441 294 1029 1029 441 294 1029 735 441 294 1029 882 441 294 1029 882 441 294 1029 294 1029 294 1029 882 441 294 1029 294 1029 294 1029 294 1029 294 1029 882 441 294 1029 882 441 294 1029 882 441 294 294 147 4998
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:39 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       298

Raw code:
298 894 894 596 298 894 894 298 298 894 894 298 298 894 894 596 298 894 894 298 298 894 298 894 298 894 894 596 298 894 298 894 298 1192 298 894 298 894 894 596 298 894 894 298 298 894 894 596 298 10132
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:39 2015
hardware:       433gpio
pulse:          5
rawlen:         131
pulselen:       319

Raw code:
0 2871 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1276 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 319 0 1595 0 1595 0 319 0 319 0 1595 0 10846
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:39 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         58
pulselen:       147

Raw code:
147 1029 147 1176 882 441 147 1176 147 1176 882 441 147 1176 147 1176 882 441 147 1176 147 1176 735 441 147 1176 735 441 147 1176 147 1176 147 1176 147 1176 882 441 882 441 882 441 882 441 147 1176 147 1176 147 1176 735 441 147 1176 882 441 147 4998
--[RESULTS]--

time:           Sat Oct 24 19:23:40 2015
hardware:       433gpio
pulse:          3
rawlen:         50
pulselen:       299

Raw code:
299 897 897 299 299 897 897 299 299 897 897 299 299 897 897 299 299 1196 897 299 299 897 299 1196 299 897 897 598 299 897 299 1196 299 897 299 897 299 897 897 598 299 897 897 299 299 897 897 299 299 10166
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 24 Oktober 2015, 21:23:11
Habe da noch was gefunden.

Kann damit kemand was von den Seiten anfangen ?
http://homeeasyhacking.wikia.com/wiki/Home_Easy_Hacking_Wiki (http://homeeasyhacking.wikia.com/wiki/Home_Easy_Hacking_Wiki)
http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy (http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy)
https://jtlog.wordpress.com/tag/home-easy+arduino/ (https://jtlog.wordpress.com/tag/home-easy+arduino/)

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 04 November 2015, 17:54:16
Zitat

Hallo,

so, ich habe nun eine Lösung.

Ihr braucht die aktuelle a-culfw und das neue IT Modul in Fhem (in kürze via update verfügbar)

Was Ihr tun müsst:

  1. Eine Taste an der Fernbedienung drücken. Es wird ein neues IT-Device angelegt.
  2. Codes anlernen.
  3. Bei dem neuen IT-Device set learn_on_codes aufrufen
  4. Die On Taste nun mit einer Pause 4 mal drücken. (init_count in den Readings wird hochgezählt)
  5. Bei dem neuen IT-Device set learn_off_codes aufrufen
  6. Die Off Taste nun mit einer Pause 4 mal drücken. (init_count in den Readings wird hochgezählt)
  7. Nun ist kann die Steckdose über Fhem bedient werden.


Viele Grüße
Björn


Habe es mal versucht, da sonst im Moment keine Möglichkeit sehe, meine elro Steckdosen ans laufen zu bekommen.
Jedoch fehlt mir der Menü Eintrag mit dem learn-on/off Codes.

Hat da jemand eine Lösung?

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 04 November 2015, 18:05:26


Habe es mal versucht, da sonst im Moment keine Möglichkeit sehe, meine elro Steckdosen ans laufen zu bekommen.
Jedoch fehlt mir der Menü Eintrag mit dem learn-on/off Codes.

Hat da jemand eine Lösung?

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Hast Du ein update in fhem gemacht?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 04 November 2015, 18:06:25
Jepp, vor ein paar Tagen

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Svehan am 05 November 2015, 22:40:05
Hallo,

bin auch ganz neu in dem Thema und versuch die Homeeasy Funksteckdose HE874 mit FHEM & CUL zum Laufen zu bringen...
Leider ohne Erfolg. :(

Kann mir jemand vllt einen Tip geben?
Habs mit IT versucht aber da komm ich mit der Codierung irgendwie nicht klar.

Beim anlernen der Dose mit der FB bekomm ich im FHEM folgende Werte:
2015-11-05 22:36:46 CUL CUL UNKNOWNCODE ih9920bbd046
2015-11-05 22:36:46 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:02 CUL CUL UNKNOWNCODE ih98f0af9048
2015-11-05 22:37:03 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:04 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:05 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:05 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:06 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:06 CUL CUL UNKNOWNCODE ihc78f6acd3872e98045
2015-11-05 22:37:06 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:07 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:07 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:08 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:08 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:09 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:09 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:10 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:10 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015
2015-11-05 22:37:11 CUL CUL UNKNOWNCODE i044015

Vielen Dank für die Tipps :)

Grüße, Svehan
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 09 November 2015, 18:08:56
Da ich leider nicht weiß wie die CODEs vom HomeEasy generiert werden, bleibt dir nur ein Kauf einer Fernbedieung übrig.
Diese Codes kannst Du dann in Fhem anlernen und anschließend zu Schalten nehmen.
Habe das mal probiert. Klappt aber auch nicht.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: laberlaib am 10 Dezember 2015, 18:21:13
Hallo,

ich hab auch das HomeEasy Set mit 3 Steckdosen und der Fernbedienung HE844A, bekomme aber keine p7-Meldungen aufgezeichnet.
Der CUL433 sieht folgendermaßen aus:
Internals
CMDSBCFiGMRTVWXemltux
Clients:FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
DEF /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A902W7JR-if00-port0@38400 1234
DeviceName/dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A902W7JR-if00-port0@38400
FD21
FHTID1234
NAMEnanoCUL
NR141
PARTIAL
RAWMSGs523102D0C0E1
STATEInitialized
TYPECUL
VERSIONV 1.10.02 a-culfw Build: private build (unknown) miniCUL (F-Band: 433MHz)
initStringX21
nanoCUL_MSGCNT18
nanoCUL_TIME2015-12-10 17:49:09
Readings
ccconffreq:433.920MHz bWidth:58KHz rAmpl:42dB sens:4dB
cmdsB C F i G M R T V W X e m l t u x
stateInitialized
Attributes
rfmodeSlowRF

Nun ein
set nanoCUL raw X25eingeschoben, und alles, was ich im EventMonitor bzw. im Logfile ständig bekomme, sind von der Fernbedienung unabhängige p8- bzw p11-Meldungen, egal wie viel ich auf der HE844A Fernbedienung rumdrücke.
2015-12-10 18:19:28 CUL nanoCUL UNKNOWNCODE p 8  528 2016  464 3904  432 1984  36  1  4 4   464  9200 DD 52310290C0
2015-12-10 18:19:28 CUL nanoCUL UNKNOWNCODE p 8  544 1984  448 3920  448 1984  36  1  4 4   432  9216 DB 52310290C0
2015-12-10 18:19:29 CUL nanoCUL UNKNOWNCODE p 8  304 1984  432 3936  432 1984  36  1  4 4   432  9184 DD 52310290C0
2015-12-10 18:19:29 CUL nanoCUL UNKNOWNCODE p11  560 1984  448 3936  432 1984  38  1  4 6   432  9216 DC 523103A430
2015-12-10 18:19:29 CUL nanoCUL UNKNOWNCODE p 8  544 1984  448 3936  448 1968  36  1  4 4   448  9200 DB 52310290C0
2015-12-10 18:19:29 CUL nanoCUL UNKNOWNCODE p 8  528 1952  448 3920  432 2000  36  1  4 4   464  9216 DC 52310290C0
Updates gibts auch keine...
Update check
nothing to do...

Sonstige Geräte die soweit einwandfrei laufen sind von Homematic per Addonboard auf 868, jeelinkverbundene Temperatursensoren und BLE Erkennung von PebbleBees.

Kanns an der Fernbedienung liegen? Die Schaltet die angelernten Dosen einwandfrei. Und das der Hersteller das Abgreifen der Schaltungsfunksignale verhindern kann ist doch nicht möglich oder?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Hardlife am 13 Januar 2016, 00:07:03
Hi!

Danke für die tolle Arbeit zur Integration der HomeEasy-Produkte.

Mithilfe des Anlernmodus konnte ich die Schalter auch gleich ohne Weiteres anlegen...

Eine Frage hätte ich allerdings:
Wie generiert/errechnet sich die 8-stellige 1/0-Folge?
define sz_leselampe IT 11011001 HE800 1101100011001001111100011101

Hintergrund:
Ich habe 2 Elro-Doppelwippen-Taster und bei beiden wird die jeweils linke Wippe mit diesem Code von autocreate angelegt: 11011010
die jeweils rechten Wippen mit diesem Code: 11011001

Der Code nach HE800 ist jedoch jeweils unterschiedlich und auch die Rolling-Codes sind nicht indentisch...
define sz_leselampe IT 11011001 HE800 1101100011001001111100011101

Trotzdem, wenn ich bei Schalter 1 die linke Wippen drücke (die Aktion wird von Notify-1 abgegriffen) löse ich damit auch das Notify-2 von "Schalter 2 links" aus...

Die Device-Namen und auch die Notifynamen sind natürlich nicht identisch, und eine Fehlauslösung durch falsche/doppelte Devicenamen somit eigentlich ausgeschlossen...


Grübel...
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Gleb-CH am 28 Februar 2016, 12:20:45
Hallo zusammen,
hat es vielleicht bei jemandem geklappt die Home Easy Schalter ohne Fernbedienung mit Cul zu koppeln?
MFG.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 28 Februar 2016, 12:29:11
Hallo zusammen,
hat es vielleicht bei jemandem geklappt die Home Easy Schalter ohne Fernbedienung mit Cul zu koppeln?
MFG.

Geht nicht, das Protokoll ist nicht bekannt.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 28 Februar 2016, 13:12:51
Bin deswegen auch von home easy weg

Von mobil gesendet

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: rizzir am 19 April 2016, 19:16:42
Hallo,

da einige gefragt hatten nach den Home Easy Fernbedienung in A-CUL Firmware, habe ich mir diese Woche ein Set HE800S Dosen inkl. Fernbedienung gekauft.
Naja, der Erfolgt ist nicht groß.
Offensichtlich verwenden die Dosen nicht das Standard IT Protokoll, sondern ein neues.
Ich habe nun bei mir die A-CUL FW mal etwas modifiziert und habe dann festgestellt, dass die Fernbedienung (HE855A) drei verschiedene Protokolle sendet.
Das erste Protokoll ist das Unbekannte, das zweite Protokoll das IT V3  und das dritte Protokoll das IT V1.
Da die Steckdosen weder auf IT V3 noch auf IT reagieren, nehme ich an, dass diese das neue Protokoll verwenden.

Das dritte Protokoll dürfte dem IT V1 entsprechen, allerdings mit 0F=an und F0=aus. Es ist auch als "Mumbi"- oder "Sartano"-Protokoll im Umlauf, siehe z.B. im Pilight-Wiki für das Sartano (https://wiki.pilight.org/doku.php/sartano) bzw. Elro/HE-Protokoll (https://wiki.pilight.org/doku.php/elro_he). Interessant finde ich, dass die Mumbi m-FS300 Dosen baugleich mit den Flamingo FA500S sind, deren Hersteller wiederum Elro ist (siehe Herstellerwebseite (http://www.elro.eu/de/produkte/cat/eden_profi/elektra/flamingo/3-funkschalter-mit-fernbedienung1)). Diese könnten wiederum den Elro/HomeEasy HE874 in einem leicht abgewandelten Gehäuse entsprechen. Kann das jemand bestätigen?
Die Mumbi m-FS300 lassen sich jedenfalls diesem Blogpost (http://www.spech.de/blog/article/funksteckdosen) zufolge mit dem Sartano/Mumbi/ITv1-Protokoll schalten. Also frage ich mich ob und wenn ja welche Funksteckdosen aus der 800er Serie von Home Easy mit diesem Protokoll schaltbar sind.


Nun mal zum eigentlichen Problem:
Zitat
Nun bin ich aber etwas ratlos, weshalb ich euch um Hilfe bitte.

Folgendes habe ich bis jetzt festgestellt:
Jede Taste hat 4 Codes, welche immer im Kreis laufen. D.H. drücken -> Code1, drücken Code2 -> drücken Code3, drücken Code4, drücken Code1.....
Es ist übrigens egal welche Taste gedrückt wird, es wird immer weiter geloopt.

Das Timing der Bits ist 
h380  L380 interpretiert als 0     
h380 L1000 interpretiert als 1

Im Folgenden sind die von mir empfangenen Werte:
1 On:
D8458490 1101 1000 0100 0101 1000 0100 1001
D81FC5D0 1101 1000 0001 1111 1100 0101 1101
DBE24A90 1101 1011 1110 0010 0100 1010 1001
DAE00A10 1101 1010 1110 0000 0000 1010 0001
2: On:
D8EFCBA0 1101 1000 1110 1111 1100 1011 1010
DBA8AAE0 1101 1011 1010 1000 1010 1010 1110
D8ACD660 1101 1000 1010 1100 1101 0110 0110
DB8D7C60 1101 1011 1000 1101 0111 1100 0110
3: On
1B066260 0001 1011 0000 0110 0110 0010 0110
1A6320E0 0001 1010 0110 0011 0010 0000 1110
19329C60 0001 1001 0011 0010 1001 1100 0110
1B2402E0 0001 1011 0010 0100 0000 0010 1110
4: On
9A57DF90 1001 1010 0101 0111 1101 1111 1001
9A932550 1001 1010 1001 0011 0010 0101 0101
9807AE50 1001 1000 0000 0111 1010 1110 0101
9920CBD0 1001 1001 0010 0000 1100 1011 1101
Master: On
5BBD7570 0101 1011 1011 1101 0111 0101 0111
5ACDB430 0101 1010 1100 1101 1011 0100 0011
58D73BB0 0101 1000 1101 0111 0011 1011 1011
5AC7FF30 0101 1010 1100 0111 1111 1111 0011


1: Off
D92F4050 1101 1001 0010 1111 0100 0000 0101
DA40E650 1101 1010 0100 0000 1110 0110 0101
D82BF710 1101 1000 0010 1011 1111 0111 0001
D9B86790 1101 1001 1011 1000 0110 0111 1001
2: Off
DAA28B20 1101 1010 1010 0010 1000 1011 0010
D91D7960 1101 1001 0001 1101 0111 1001 0110
DB016220 1101 1011 0000 0001 0110 0010 0010
DB75FAA0 1101 1011 0111 0101 1111 1010 1010
3:Off
1BE59CA0 0001 1011 1110 0101 1001 1100 1010
18C422A0 0001 1000 1100 0100 0010 0010 1010
1826A720 0001 1000 0010 0110 1010 0111 0010
1883FA20 0001 1000 1000 0011 1111 1010 0010
4: Off
9A4FE4D0 1001 1010 0100 1111 1110 0100 1101
98F0EB50 1001 1000 1111 0000 1110 1011 0101
9935A490 1001 1001 0011 0101 1010 0100 1001
9A8A6C50 1001 1010 1000 1010 0110 1100 0101
Master Off:
59634630 0101 1001 0110 0011 0100 0110 0011
580B74B0 0101 1000 0000 1011 0111 0100 1011
587750F0 0101 1000 0111 0111 0101 0000 1111
59499530 0101 1001 0100 1001 1001 0101 0011


Hat von Euch jemand eine Idee wie diese Codes zu interpretieren sind?
Ein Schema habe ich noch nicht erkennen können.

Wenn man die Bits etwas anders anordnet, kann man etwas mehr erkennen:
1 On:
D8458490 11 0110    0001 0001 0110 0001 0010    01
D81FC5D0 11 0110    0000 0111 1111 0001 0111    01
DBE24A90 11 0110    1111 1000 1001 0010 1010    01
DAE00A10 11 0110    1011 1000 0000 0010 1000    01
2: On:
D8EFCBA0 11 0110    0011 1011 1111 0010 1110    10
DBA8AAE0 11 0110    1110 1010 0010 1010 1011    10
D8ACD660 11 0110    0010 1011 0011 0101 1001    10
DB8D7C60 11 0110    1110 0011 0101 1111 0001    10
3: On
1B066260 00 0110    1100 0001 1001 1000 1001    10
1A6320E0 00 0110    1001 1000 1100 1000 0011    10
19329C60 00 0110    0100 1100 1010 0111 0001    10
1B2402E0 00 0110    1100 1001 0000 0000 1011    10
4: On
9A57DF90 10 0110    1001 0101 1111 0111 1110    01
9A932550 10 0110    1010 0100 1100 1001 0101    01
9807AE50 10 0110    0000 0001 1110 1011 1001    01
9920CBD0 10 0110    0100 1000 0011 0010 1111    01
Master: On
5BBD7570 01 0110    1110 1111 0101 1101 0101    11
5ACDB430 01 0110    1011 0011 0110 1101 0000    11
58D73BB0 01 0110    0011 0101 1100 1110 1110    11
5AC7FF30 01 0110    1011 0001 1111 1111 1100    11


1: Off
D92F4050 11 0110    0100 1011 1101 0000 0001    01
DA40E650 11 0110    1001 0000 0011 1001 1001    01
D82BF710 11 0110    0000 1010 1111 1101 1100    01
D9B86790 11 0110    0110 1110 0001 1001 1110    01
2: Off
DAA28B20 11 0110    1010 1000 1010 0010 1100    10
D91D7960 11 0110    0100 0111 0101 1110 0101    10
DB016220 11 0110    1100 0000 0101 1000 1000    10
DB75FAA0 11 0110    1101 1101 0111 1110 1010    10
3:Off
1BE59CA0 00 0110    1111 1001 0110 0111 0010    10
18C422A0 00 0110    0011 0001 0000 1000 1010    10
1826A720 00 0110    0000 1001 1010 1001 1100    10
1883FA20 00 0110    0010 0000 1111 1110 1000    10
4: Off
9A4FE4D0 10 0110    1001 0011 1111 1001 0011    01
98F0EB50 10 0110    0011 1100 0011 1010 1101    01
9935A490 10 0110    0100 1101 0110 1001 0010    01
9A8A6C50 10 0110    1010 0010 1001 1011 0001    01
Master Off:
59634630 01 0110    0101 1000 1101 0001 1000    11
580B74B0 01 0110    0000 0010 1101 1101 0010    11
587750F0 01 0110    0001 1101 1101 0100 0011    11
59499530 01 0110    0101 0010 0110 0101 0100    11

Offensichtlich ist, dass die beiden ersten und die beiden letzten Bits zusammen den Kanal kodieren und Bit 2-5 immer identisch sind.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Raw-Timings aus dem Pilight-Wiki für das "Elro-Flamingo-Protokoll" (https://wiki.pilight.org/doku.php/elro_flamingo) zu analysieren und auch dort gibt es bei allen aufgeführten Fernbedienungen die Bitfolge 0110 für die Bits 2-5. Diese Bitfolge hat demnach erstmal keinerlei weitere Aussagekraft.
Die gute Nachricht ist, dass es jetzt nur noch 20 Bits gibt, die dechiffriert werden müssen. Leider habe ich keinen weiteren Ansatz. Das einzige was mir sonst noch auffällt ist, das beim "Master On" die Bits 18-19 immer 1 sind, das könnte aber auch Zufall sein. Für den "Master Off" Befehl sind sie jedenfalls nicht eindeutig.

Habe ich das richtig verstanden, dass dieses System keinen "richtigen" Rolling Code darstellt, da jeder der Befehle für sich genommen einen Aktor anlernen und danach auch schalten kann?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 19 April 2016, 19:52:07
Das dritte Protokoll dürfte dem IT V1 entsprechen, allerdings mit 0F=an und F0=aus. Es ist auch als "Mumbi"- oder "Sartano"-Protokoll im Umlauf, siehe z.B. im Pilight-Wiki für das Sartano (https://wiki.pilight.org/doku.php/sartano) bzw. Elro/HE-Protokoll (https://wiki.pilight.org/doku.php/elro_he). Interessant finde ich, dass die Mumbi m-FS300 Dosen baugleich mit den Flamingo FA500S sind, deren Hersteller wiederum Elro ist (siehe Herstellerwebseite (http://www.elro.eu/de/produkte/cat/eden_profi/elektra/flamingo/3-funkschalter-mit-fernbedienung1)). Diese könnten wiederum den Elro/HomeEasy HE874 in einem leicht abgewandelten Gehäuse entsprechen. Kann das jemand bestätigen?
Die Mumbi m-FS300 lassen sich jedenfalls diesem Blogpost (http://www.spech.de/blog/article/funksteckdosen) zufolge mit dem Sartano/Mumbi/ITv1-Protokoll schalten. Also frage ich mich ob und wenn ja welche Funksteckdosen aus der 800er Serie von Home Easy mit diesem Protokoll schaltbar sind.


Nun mal zum eigentlichen Problem:
Wenn man die Bits etwas anders anordnet, kann man etwas mehr erkennen:
1 On:
D8458490 11 0110    0001 0001 0110 0001 0010    01
D81FC5D0 11 0110    0000 0111 1111 0001 0111    01
DBE24A90 11 0110    1111 1000 1001 0010 1010    01
DAE00A10 11 0110    1011 1000 0000 0010 1000    01
2: On:
D8EFCBA0 11 0110    0011 1011 1111 0010 1110    10
DBA8AAE0 11 0110    1110 1010 0010 1010 1011    10
D8ACD660 11 0110    0010 1011 0011 0101 1001    10
DB8D7C60 11 0110    1110 0011 0101 1111 0001    10
3: On
1B066260 00 0110    1100 0001 1001 1000 1001    10
1A6320E0 00 0110    1001 1000 1100 1000 0011    10
19329C60 00 0110    0100 1100 1010 0111 0001    10
1B2402E0 00 0110    1100 1001 0000 0000 1011    10
4: On
9A57DF90 10 0110    1001 0101 1111 0111 1110    01
9A932550 10 0110    1010 0100 1100 1001 0101    01
9807AE50 10 0110    0000 0001 1110 1011 1001    01
9920CBD0 10 0110    0100 1000 0011 0010 1111    01
Master: On
5BBD7570 01 0110    1110 1111 0101 1101 0101    11
5ACDB430 01 0110    1011 0011 0110 1101 0000    11
58D73BB0 01 0110    0011 0101 1100 1110 1110    11
5AC7FF30 01 0110    1011 0001 1111 1111 1100    11


1: Off
D92F4050 11 0110    0100 1011 1101 0000 0001    01
DA40E650 11 0110    1001 0000 0011 1001 1001    01
D82BF710 11 0110    0000 1010 1111 1101 1100    01
D9B86790 11 0110    0110 1110 0001 1001 1110    01
2: Off
DAA28B20 11 0110    1010 1000 1010 0010 1100    10
D91D7960 11 0110    0100 0111 0101 1110 0101    10
DB016220 11 0110    1100 0000 0101 1000 1000    10
DB75FAA0 11 0110    1101 1101 0111 1110 1010    10
3:Off
1BE59CA0 00 0110    1111 1001 0110 0111 0010    10
18C422A0 00 0110    0011 0001 0000 1000 1010    10
1826A720 00 0110    0000 1001 1010 1001 1100    10
1883FA20 00 0110    0010 0000 1111 1110 1000    10
4: Off
9A4FE4D0 10 0110    1001 0011 1111 1001 0011    01
98F0EB50 10 0110    0011 1100 0011 1010 1101    01
9935A490 10 0110    0100 1101 0110 1001 0010    01
9A8A6C50 10 0110    1010 0010 1001 1011 0001    01
Master Off:
59634630 01 0110    0101 1000 1101 0001 1000    11
580B74B0 01 0110    0000 0010 1101 1101 0010    11
587750F0 01 0110    0001 1101 1101 0100 0011    11
59499530 01 0110    0101 0010 0110 0101 0100    11

Offensichtlich ist, dass die beiden ersten und die beiden letzten Bits zusammen den Kanal kodieren und Bit 2-5 immer identisch sind.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Raw-Timings aus dem Pilight-Wiki für das "Elro-Flamingo-Protokoll" (https://wiki.pilight.org/doku.php/elro_flamingo) zu analysieren und auch dort gibt es bei allen aufgeführten Fernbedienungen die Bitfolge 0110 für die Bits 2-5. Diese Bitfolge hat demnach erstmal keinerlei weitere Aussagekraft.
Die gute Nachricht ist, dass es jetzt nur noch 20 Bits gibt, die dechiffriert werden müssen. Leider habe ich keinen weiteren Ansatz. Das einzige was mir sonst noch auffällt ist, das beim "Master On" die Bits 18-19 immer 1 sind, das könnte aber auch Zufall sein. Für den "Master Off" Befehl sind sie jedenfalls nicht eindeutig.

Habe ich das richtig verstanden, dass dieses System keinen "richtigen" Rolling Code darstellt, da jeder der Befehle für sich genommen einen Aktor anlernen und danach auch schalten kann?
Hallo,

ok, dann sind wir wieder ein Stück weiter...
Stimmt, es ist kein echter rolling code.
Es ist sogar egal ob ich den durchrolle oder immer nur die erste Kodierung sende. Die Steckdose reagiert immer.
Aber es gehören immer die 4 an- und 4 aus-Sätze zu einer Dose.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: rizzir am 19 April 2016, 21:41:34
A
Es ist sogar egal ob ich den durchrolle oder immer nur die erste Kodierung sende. Die Steckdose reagiert immer.
Aber es gehören immer die 4 an- und 4 aus-Sätze zu einer Dose.

Das heißt, wenn du die Dose mit einem der vier an-Sätze anlernst ist sie mit allen vier aus-Sätzen ausschaltbar und auch sofort mit den anderen drei an-Sätzen anschaltbar?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 19 April 2016, 22:09:18
A
Das heißt, wenn du die Dose mit einem der vier an-Sätze anlernst ist sie mit allen vier aus-Sätzen ausschaltbar und auch sofort mit den anderen drei an-Sätzen anschaltbar?
Ja,  genau so ist es.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: rizzir am 20 April 2016, 12:53:19
Das bedeutet dann ja, dass in diesen 20 Bit zumindest der eigentliche Schaltbefehl und so etwas wie eine eindeutige ID stecken müssen. Ich habe allerdings keine Idee wie das codiert sein könnte.

Ein paar Ansätze warum es mit dem ITv1-Protokoll nicht klappt habe ich allerdings:
In der a-culfw ist das Intervall für ITv1 420 Mikrosekunden, während das bei dem von der Fernbedienung ebenfalls ausgesendeten Protokoll, was dem ITv1 ähnelt eher 320 Mikrosekunden sind. Genau genommen entspricht es dem Home Easy Protokoll aus der a-culfw. Auch das Sync-Bit ist eher 5000 Mikrosekunden als 10000 Mikrosekunden. Man müsste es also mit einem "ish" statt "is" an den CUL schicken können.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 20 April 2016, 18:42:03
Möchte auch mal was dazu sagen.
Haben einen 3fach Empfänger von Elro. Da ich nicht in der Lage war, dass Teile über fhem anzulernen, hatte ich es bei seite gelegt. Habe mal die Elro Dinge raus geholt und die Tasten durch gedrückt.
Es wurde immer ein Device angelegt mit itv1 Protokoll sowie eine mit itv3 Protokol. Habe das Device mit v3 Protokoll die 4 verschiedenen ein befehle angelernt über den set Befehl. Mir ist dabei aufgefallen, dass das v1 Device zuverlässiger schaltet wie das v3 mit den 4 einschalte befehlen. Ich habe mir auch mal die 4 einschaltbefehle angeschaut. Diese unterscheiden sich aber alle. Trotzdem schaltet das v3 Device zu gefühlten 90% und das dazu annehme v1 Device auch fast immer. Werde später mal die config der Devices posten. Vielleicht fällt ja was dabei auf!
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: rizzir am 20 April 2016, 19:25:04
Handelt es sich um den von dir zuvor angesprochenen HE842S Wandschalter? Laut  Webseite (http://www.elro.eu/de/produkte/cat/home-automation/home-easy-next/sender2/fernbedienbarer-wandschalter) ist der ja zur Elro 600 Serie kompatibel welche wiederum das ITv3 Protokoll nutzt, wenn ich mich nicht irre. Wäre mal interessant wie viele der Geräte aus der HE800 Serie mit ITv3 bzw. ITv1 (bzw. HE) schaltbar sind, wenn es am Ende nicht sogar alle sind.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 20 April 2016, 20:22:54
Zitat
Handelt es sich um den von dir zuvor angesprochenen HE842S Wandschalte

Nein, Um den Dreifach Schalter HE832S (selbstlernden). Habe aber auch die berühmt berüchtigte FB von ELRo (schwarz) ;-)

Hier mal die Definitionen, die angelegt wurden, wenn Ich an der FB die 1. Ein-taste gedrückt hatte.

Internals:
00 n/a
DEF 11011001 HE800 1101100100011011001011100001
IODev sduino
NAME IT_11011001
NR 334
STATE off
TYPE IT
XMIT 11011001
XMIT dimdown 00
XMIT dimup 00
XMITon n/a
count 0

Readings:
init_count 4 2016-04-16 17:56:45
off_0 1101101001001011001100100101 2016-04-16 17:56:37
off_1 1101101001101010010111110001 2016-04-16 17:56:39
off_2 1101101111101101100011000101 2016-04-16 17:56:42
off_3 1101101001001011001100100101 2016-04-16 17:56:45
on_0 1101101111000100011000001001 2016-04-16 17:56:18
on_1 1101100001010011101000011101 2016-04-16 17:56:21
on_2 1101101010100110100100101001 2016-04-16 17:56:23
on_3 1101100100011011001011100001 2016-04-16 17:56:25
protocol HE800 2016-04-16 16:09:24
state off 2016-04-16 19:11:35

Hier dazu nun das parallel angelegte V1 device.

00 f0
DEF FFFFF0000F FF F0
IODev sduino
NAME IT_FFFFF0000F
NR 341
STATE off
TYPE IT
XMIT fffff0000f
XMITdimdown 00
XMITdimup 00
XMITon ff

Readings zu IT V1 Device

protocol V1 2016-04-16 16:10:44
state off 2016-04-16 19:11:46

Auffällig ist nur, dass das V1 device "zuverlässiger" schaltet, wie das V3 Device, wenn ich die Ein-taste an der ELR0 FB drücke.

Hoffe das hilft weiter um das HE800 Protokoll zu entschlüsseln !

Greez
Sascha
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 21 April 2016, 22:20:26
Habe mich mal auf die Suche nach dem HE800 Protokoll gemacht und bin da auf diverse Seiten gestoßen.

http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy (http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy)

Da ist sogar ein Hinweis auf home easy hacking site.   ::)

Greez
Sascha



Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 22 April 2016, 21:56:33
Habe mich mal auf die Suche nach dem HE800 Protokoll gemacht und bin da auf diverse Seiten gestoßen.

http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy (http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy)

Da ist sogar ein Hinweis auf home easy hacking site.   ::)

Greez
Sascha
Und,  haste was konkretes zur 800er Serie gefunden? Ich hatte damals auch ewig gesucht und dann nur Einträge mit den gleichen Problemen gefunden.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 22 April 2016, 22:24:25
Habe mal kurz mir die links dort angeschaut.

Habe dort eine Übersicht gefunden von der Protokoll Beschreibung. Ob HE800 steht aber nicht dabei. Nur Home Easy.

http://homeeasyhacking.wikia.com/wiki/Home_Easy_Hacking_Wiki (http://homeeasyhacking.wikia.com/wiki/Home_Easy_Hacking_Wiki)

Ich denke, Dateien zum compilieren.

https://github.com/bruce33/homeeasyhacking/tree/master/Arduino (https://github.com/bruce33/homeeasyhacking/tree/master/Arduino)

Hinweise und Programmcode.

http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy (http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy)

Kann leider mit  dem Code nix anfangen, da ich keinen plan davon habe.
Aber vielleicht hilft es dir ja weiter. ;-)

Gruß Sascha
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: KölnSolar am 23 April 2016, 08:42:25
@Sascha: bevor Du Dich weiter verrennst: Björn wollte nur zum Ausdruck bringen, dass  Deine Links auf HE aber eben nicht auf HE800 verweisen !
Markus
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 23 April 2016, 08:43:45
@Sascha: bevor Du Dich weiter verrennst: Björn wollte nur zum Ausdruck bringen, dass  Deine Links auf HE aber eben nicht auf HE800 verweisen !
Markus
Danke :)
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: sash.sc am 23 April 2016, 08:53:17
Ok. War ein Versuch wert.

Gesendet von meinem SM-T560 mit Tapatalk

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: rastagandalf am 27 April 2016, 19:07:24
Moin,

vielleicht hilft es jemandem:
Ich habe bei der namhaften "Erstmal zu..."-Warenkette den Intertek 51010-Gurtwickler (Baugleich zu ELRO HE501EU, kostet aber nur 35 €) erstanden.
Mit der a-culfw (danke an Björn für die Erweiterung!) anstelle der normalen culfw ging das Einlernen der Codes in FHEM dann auch ohne Probleme. Allerdings hat der Gurtwickler nach wie vor nur auf die Fernbedienung, nicht aber auf FHEM reagiert.
Hier sei als kleiner Trick verraten, dass es bei mir erst ging, als ich einfach den Anlernen-Modus des Gurtwicklers nochmal aktiviert und dann aber mit FHEM statt der Fernbedienung (!) gefunkt habe. Nun kann ich mit FB und FHEM den Rolladen steuern.

Kann sich das jemand erklären? Jedenfalls funktioniert es jetzt...der Erfolg (oder eine gesunde Portion Cargo-Cult-Programming) geben der Methode ja irgendwie Recht...
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: mveltrup am 13 Mai 2016, 21:16:45
Hallo,
ich habe meine HE Türkontakte sozusagen per Hand eingebunden. Schaut jetzt so aus:
Im event Monitor stand:

2016-05-13 21:12:25 CUL CUL_0 UNKNOWNCODE ihc78f66b5cb56ae0000
2016-05-13 21:12:26 CUL CUL_0 UNKNOWNCODE ihc78f66b5cb572e000b

Nur die fett geschriebenen Codes sind interssant, also:

define kontakt dummy
attr kontakt webCmd On:Off
define he1_on notify CUL_0:UNKNOWNCODE\sihc78f66b5cb56.* set kontakt on
define he1_off notify CUL_0:UNKNOWNCODE\sihc78f66b5cb57.* set kontakt off
Irgendwann hat autocreate dann wieder ein IT device angelegt, deshalb hab ich im autocreate die beiden codes in die ignoreddevices eingetragen.

attr autocreate ignoreTypes Revolt.*|CUL_0:UNKNOWNCODE\sihc78f66b5cb56.*|CUL_0:UNKNOWNCODE\sihc78f66b5cb57.*

Vielleicht hilft das ja jemandem.
Titel: Decode Home Easy HE800 Serie
Beitrag von: Fuchks am 13 Oktober 2016, 20:12:25
In dem Projekt HE853-Remote (https://github.com/r10r/he853-remote) ist die Verschlüsselung enthalten.

Dort ist auch der Protokoll-Rahmen angegeben:
Clock = 320us
Preamble: 1 Hi, 15 lo
0: 1 Hi, 3 lo
1: 3 lo, 1 Hi
Databits: 28 = 7 Nibbel


Habe den betreffenden Part zur Evaluierung umgeschrieben und einiges an Kommentaren hinzugefügt.
Der Code steht auch online (http://cpp.sh/7pyk) und kann live ausprobiert werden.
Wäre toll, wenn das HE800-Protokoll dann in die CUL-FW einfließen würde   :D

Code-Update am 15.10. 18:37 (Dimming implementiert & aufgeräumt):
// Example program for encoding HE800 series messages
#include <iostream>
#include <string>

int main()
{
    uint16_t txID = 0x9ac0; //unique transmitter-ID [0]1..65535 (0 valid?, 65535 or lower limit?)
    uint8_t cmd; //0=OFF 1=ON, 2=10%dim..9=80%dim (no 90%dim!)
    uint8_t rcd; //rolling-code 0-3 (differentiate new message from repeated message)
    uint8_t rxID; //receiver-ID [0]1..15, 0=Broadcast 1-15 (HE844A button# 1-4 & MASTER=0, HE850 UNIT# 1-15, HE853 = 1)

uint8_t key[17] = {9, 6, 3, 8, 10, 0, 2, 12, 4, 14, 7, 5, 1, 15, 11, 13, 9}; //Cryptokey table

uint8_t mn[7]; //message separated in nibbles
uint32_t msg; //encrypted message

    for (uint8_t i_cmd = 0; i_cmd < 2; i_cmd++){
        cmd = i_cmd;
        for (uint8_t i_rxID = 0; i_rxID < 16; i_rxID++){
            rxID = i_rxID;
            std::cout << "\n";
            for (uint8_t i_rcd = 0; i_rcd < 4; i_rcd++){
                rcd = i_rcd;

            mn[0] = rxID; // mn[0] = iiiib i=receiver-ID
            mn[1] = (rcd << 2) & 15; // 2 lowest bits of rolling-code
            if (cmd > 0) { // ON or OFF
            mn[1] |= 2;
            } // mn[1] = rrs0b r=rolling-code, s=ON/OFF, 0=const 0?
            mn[2] = txID & 15; // mn[2..5] = ttttb t=txID in nibbles -> 4x ttttb
            mn[3] = (txID >> 4) & 15;
            mn[4] = (txID >> 8) & 15;
            mn[5] = (txID >> 12) & 15;
            if (cmd >= 2 && cmd <= 9) { // mn[6] = dpppb d = dim ON/OFF, p=%dim/10 - 1
            mn[6] = cmd - 2; // dim: 0=10%..7=80%
            mn[6] |= 8; // dim: ON
            } else {
            mn[6] = 0; // dim: OFF
            }

//XOR encryption 2 rounds
for (uint8_t r=0; r<=1; r++){ //2 encryption rounds
mn[0] = key[ mn[0]-r+1]; //encrypt first nibble
for (uint8_t i=1; i<=5 ; i++){ //encrypt 4 nibbles
mn[i] = key[(mn[i] ^ mn[i-1])-r+1]; //crypted with predecessor & key
}
}

mn[6] = mn[6] ^ 9; // no  encryption

            msg = (mn[6] << 0x18) | (mn[5] << 0x14) | //copy the encrypted nibbles in output buffer
                   (mn[4] << 0x10) | (mn[3] << 0x0c) |
                   (mn[2] << 0x08) | (mn[1] << 0x04) | mn[0];
            msg = (msg >> 2) | ((msg & 3) << 0x1a); //shift 2 bits right & copy lowest 2 bits of cbuf[0] in msg bit 27/28

                //Output for reference
                std::cout << std::hex << std::uppercase << (~msg << 4) << " Receiver-ID: " << (uint16_t) rxID << " OFF/ON/DIM: " << (uint16_t) cmd << " Rolling-code: " << (uint16_t) rcd << " Transmitter-ID: " << (uint16_t) txID << "\n"; //encrypted message bitwise inverted
                //std::cout << (uint16_t) ~(cbuf[2] | ( cbuf[3] << 0x04) | (cbuf[4] << 0x8) | (cbuf[5] << 0x10)) << "\n"; //encrypted txID bitwise inverted
                //std::cout << txID;
            }
        }
    }

}
Titel: Encoder erfolgreich getestet!
Beitrag von: Fuchks am 14 Oktober 2016, 22:41:54
Hab die ID des Beispielsenders mittlerweile erraten und habe eine Ausgabe aller Codes getestet und unter die empfangenen geschrieben, die Verschlüsselung passt (mit ein paar Anpassungen des original-Projekts -> Code siehe voriges Post) 8) :
Fehlt nur noch das Dimming und der Decoder, wer hat Lust?  :P

Ursprungspost dazu:
1 On:
D8458490 11 0110    0001 0001 0110 0001 0010    01
D81FC5D0 11 0110    0000 0111 1111 0001 0111    01
DBE24A90 11 0110    1111 1000 1001 0010 1010    01
DAE00A10 11 0110    1011 1000 0000 0010 1000    01
DBE24A90 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 1 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
DAE00A10 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 1 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
D8458490 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 1 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
D81FC5D0 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 1 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
2: On:
D8EFCBA0 11 0110    0011 1011 1111 0010 1110    10
DBA8AAE0 11 0110    1110 1010 0010 1010 1011    10
D8ACD660 11 0110    0010 1011 0011 0101 1001    10
DB8D7C60 11 0110    1110 0011 0101 1111 0001    10
D8ACD660 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 1 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
DB8D7C60 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 1 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
D8EFCBA0 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 1 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
DBA8AAE0 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 1 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
3: On
1B066260 00 0110    1100 0001 1001 1000 1001    10
1A6320E0 00 0110    1001 1000 1100 1000 0011    10
19329C60 00 0110    0100 1100 1010 0111 0001    10
1B2402E0 00 0110    1100 1001 0000 0000 1011    10
19329C60 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 1 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
1B2402E0 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 1 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
1B066260 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 1 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
1A6320E0 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 1 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
4: On
9A57DF90 10 0110    1001 0101 1111 0111 1110    01
9A932550 10 0110    1010 0100 1100 1001 0101    01
9807AE50 10 0110    0000 0001 1110 1011 1001    01
9920CBD0 10 0110    0100 1000 0011 0010 1111    01
9807AE50 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 1 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
9920CBD0 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 1 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
9A57DF90 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 1 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
9A932550 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 1 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
Master: On
5BBD7570 01 0110    1110 1111 0101 1101 0101    11
5ACDB430 01 0110    1011 0011 0110 1101 0000    11
58D73BB0 01 0110    0011 0101 1100 1110 1110    11
5AC7FF30 01 0110    1011 0001 1111 1111 1100    11
5AC7FF30 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 1 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
5BBD7570 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 1 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
5ACDB430 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 1 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
58D73BB0 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 1 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0


1: Off
D92F4050 11 0110    0100 1011 1101 0000 0001    01
DA40E650 11 0110    1001 0000 0011 1001 1001    01
D82BF710 11 0110    0000 1010 1111 1101 1100    01
D9B86790 11 0110    0110 1110 0001 1001 1110    01
D82BF710 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 0 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
D9B86790 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 0 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
D92F4050 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 0 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
DA40E650 Receiver-ID: 1 ON/OFF: 0 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
2: Off
DAA28B20 11 0110    1010 1000 1010 0010 1100    10
D91D7960 11 0110    0100 0111 0101 1110 0101    10
DB016220 11 0110    1100 0000 0101 1000 1000    10
DB75FAA0 11 0110    1101 1101 0111 1110 1010    10
DB016220 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 0 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
DB75FAA0 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 0 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
DAA28B20 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 0 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
D91D7960 Receiver-ID: 2 ON/OFF: 0 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
3:Off
1BE59CA0 00 0110    1111 1001 0110 0111 0010    10
18C422A0 00 0110    0011 0001 0000 1000 1010    10
1826A720 00 0110    0000 1001 1010 1001 1100    10
1883FA20 00 0110    0010 0000 1111 1110 1000    10
1826A720 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 0 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
1883FA20 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 0 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
1BE59CA0 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 0 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
18C422A0 Receiver-ID: 3 ON/OFF: 0 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
4: Off
9A4FE4D0 10 0110    1001 0011 1111 1001 0011    01
98F0EB50 10 0110    0011 1100 0011 1010 1101    01
9935A490 10 0110    0100 1101 0110 1001 0010    01
9A8A6C50 10 0110    1010 0010 1001 1011 0001    01
9935A490 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 0 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
9A8A6C50 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 0 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
9A4FE4D0 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 0 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
98F0EB50 Receiver-ID: 4 ON/OFF: 0 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
Master Off:
59634630 01 0110    0101 1000 1101 0001 1000    11
580B74B0 01 0110    0000 0010 1101 1101 0010    11
587750F0 01 0110    0001 1101 1101 0100 0011    11
59499530 01 0110    0101 0010 0110 0101 0100    11
59499530 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 0 Rolling-code: 0 Transmitter-ID: 9AC0
59634630 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 0 Rolling-code: 1 Transmitter-ID: 9AC0
580B74B0 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 0 Rolling-code: 2 Transmitter-ID: 9AC0
587750F0 Receiver-ID: 0 ON/OFF: 0 Rolling-code: 3 Transmitter-ID: 9AC0
Titel: Ver- und Entschlüsseln komplett
Beitrag von: Fuchks am 15 Oktober 2016, 20:29:39
Dimming und Decoder sind fertig und getestet.
Die Integration in die CUL-FW kann ich leider nicht übernehmen, aber mit meiner Vorarbeit sicher nicht allzu kompliziert  ;D

Das Beispielprogramm (http://cpp.sh/8h3mr) ver- und entschlüsselt alle möglichen Nachrichten einer Sender-ID:
// Example program for en- & decrypting ELRO HE800 series messages
#include <iostream>
#include <string>

int main()
{
    uint16_t txID = 0x9ac0; //unique transmitter-ID [0]1..65535 (0 valid?, 65535 or lower limit?)
    uint8_t cmd; //0=OFF 1=ON, 2=10%dim..9=80%dim (no 90%dim!)
    uint8_t rcd; //rolling-code 0-3 (differentiate new message from repeated message)
    uint8_t rxID; //receiver-ID [0]1..15, 0=Broadcast 1-15 (HE844A button# 1-4 & MASTER=0, HE850 UNIT# 1-15, HE853 = 1)

uint8_t key[17] = {9, 6, 3, 8, 10, 0, 2, 12, 4, 14, 7, 5, 1, 15, 11, 13, 9}; //cryptokey
uint8_t ikey [16] = {5, 12, 6, 2, 8, 11, 1, 10, 3, 0, 4, 14, 7, 15, 9, 13};  //invers cryptokey (exchanged index & value)

uint8_t mn[7]; //message separated in nibbles
uint32_t msg; //encrypted message

    std::string sTxID;
    std::cout << "Pls type in transmitterID 0..65535:";
    getline (std::cin, sTxID);
    txID = std::stoi( sTxID );

    for (uint8_t i_cmd = 0; i_cmd < 10; i_cmd++){
        cmd = i_cmd;
        for (uint8_t i_rxID = 0; i_rxID < 16; i_rxID++){
            rxID = i_rxID;
            std::cout << "\n";
            for (uint8_t i_rcd = 0; i_rcd < 4; i_rcd++){
                rcd = i_rcd;

//encrypt
            mn[0] = rxID; // mn[0] = iiiib i=receiver-ID
            mn[1] = (rcd << 2) & 15; // 2 lowest bits of rolling-code
            if (cmd > 0) { // ON or OFF
            mn[1] |= 2;
            } // mn[1] = rrs0b r=rolling-code, s=ON/OFF, 0=const 0?
            mn[2] = txID & 15; // mn[2..5] = ttttb t=txID in nibbles -> 4x ttttb
            mn[3] = (txID >> 4) & 15;
            mn[4] = (txID >> 8) & 15;
            mn[5] = (txID >> 12) & 15;
            if (cmd >= 2 && cmd <= 9) { // mn[6] = dpppb d = dim ON/OFF, p=%dim/10 - 1
            mn[6] = cmd - 2; // dim: 0=10%..7=80%
            mn[6] |= 8; // dim: ON
            } else {
            mn[6] = 0; // dim: OFF
            }

//XOR encryption 2 rounds
for (uint8_t r=0; r<=1; r++){ // 2 encryption rounds
mn[0] = key[ mn[0]-r+1]; // encrypt first nibble
for (uint8_t i=1; i<=5 ; i++){ // encrypt 4 nibbles
mn[i] = key[(mn[i] ^ mn[i-1])-r+1]; // crypted with predecessor & key
}
}

mn[6] = mn[6] ^ 9; // no  encryption

            msg = (mn[6] << 0x18) | (mn[5] << 0x14) | // copy the encrypted nibbles in output buffer
                   (mn[4] << 0x10) | (mn[3] << 0x0c) |
                   (mn[2] << 0x08) | (mn[1] << 0x04) | mn[0];
            msg = (msg >> 2) | ((msg & 3) << 0x1a); // shift 2 bits right & copy lowest 2 bits of cbuf[0] in msg bit 27/28

                //Output encrypted message
                std::cout << std::hex << std::uppercase << "out " << (~msg << 4) << " in  Receiver-ID: " << (uint16_t) rxID << " OFF/ON/DIM: " << (uint16_t) cmd << " Rolling-code: " << (uint16_t) rcd << " Transmitter-ID: " << (uint16_t) txID << "\n"; //encrypted message bitwise inverted
               

//decrypt
            msg = ((msg << 2) & 0x0FFFFFFF) | ((msg & 0xC000000) >> 0x1a); //shift 2 bits left & copy bit 27/28 to bit 1/2
            mn[0] =  msg & 0x0000000F;
            mn[1] = (msg & 0x000000F0) >> 0x4;
            mn[2] = (msg & 0x00000F00) >> 0x8;
            mn[3] = (msg & 0x0000F000) >> 0xc;
            mn[4] = (msg & 0x000F0000) >> 0x10;
            mn[5] = (msg & 0x00F00000) >> 0x14;
            mn[6] = (msg & 0x0F000000) >> 0x18;
               
            mn[6] = mn[6] ^ 9; // no decryption
           
//XOR decryption 2 rounds
for (uint8_t r=0; r<=1; r++){ // 2 decryption rounds
for (uint8_t i=5; i>=1 ; i--){ // decrypt 4 nibbles
mn[i] = ((ikey[mn[i]]-r) & 0x0F) ^ mn[i-1]; // decrypted with predecessor & key
}
mn[0] = (ikey[mn[0]]-r) & 0x0F; //decrypt first nibble
}
           
           
//Output decrypted message
            std::cout << std::hex << std::uppercase << "in  " << (~((msg >> 2) | (((msg & 3) << 0x1a))) << 4) << " out Receiver-ID: " << (uint16_t) mn[0] << " OFF/ON/DIM: " << (((mn[1]>>1) & 1) + (mn[6] & 0x7) + ((mn[6] & 0x8) >> 3)) << " Rolling-Code: " << (mn[1] >> 2) << " Transmitter-ID: " << (uint16_t) mn[5]  << (uint16_t) mn[4]  << (uint16_t) mn[3]  << (uint16_t) mn[2] << "\n";
            }
        }
    }

}

Update 4.12.2016: Ausgabe für OFF/ON/DIM korrigiert
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Heinz1973 am 28 November 2016, 22:09:06
Excellent!
Titel: Antw:Ver- und Entschlüsseln komplett
Beitrag von: bjoernh am 03 Dezember 2016, 19:53:07
Dimming und Decoder sind fertig und getestet.
Die Integration in die CUL-FW kann ich leider nicht übernehmen, aber mit meiner Vorarbeit sicher nicht allzu kompliziert  ;D

Das Beispielprogramm (http://cpp.sh/9ye4) ver- und entschlüsselt alle möglichen Nachrichten einer Sender-ID:
// Example program for en- & decrypting ELRO HE800 series messages
#include <iostream>
#include <string>

int main()
{
    uint16_t txID = 0x9ac0; //unique transmitter-ID [0]1..65535 (0 valid?, 65535 or lower limit?)
    uint8_t cmd; //0=OFF 1=ON, 2=10%dim..9=80%dim (no 90%dim!)
    uint8_t rcd; //rolling-code 0-3 (differentiate new message from repeated message)
    uint8_t rxID; //receiver-ID [0]1..15, 0=Broadcast 1-15 (HE844A button# 1-4 & MASTER=0, HE850 UNIT# 1-15, HE853 = 1)

uint8_t key[17] = {9, 6, 3, 8, 10, 0, 2, 12, 4, 14, 7, 5, 1, 15, 11, 13, 9}; //cryptokey
uint8_t ikey [16] = {5, 12, 6, 2, 8, 11, 1, 10, 3, 0, 4, 14, 7, 15, 9, 13};  //invers cryptokey (exchanged index & value)

uint8_t mn[7]; //message separated in nibbles
uint32_t msg; //encrypted message

    std::string sTxID;
    std::cout << "Pls type in transmitterID 0..65535:";
    getline (std::cin, sTxID);
    txID = std::stoi( sTxID );

    for (uint8_t i_cmd = 0; i_cmd < 2; i_cmd++){
        cmd = i_cmd;
        for (uint8_t i_rxID = 0; i_rxID < 16; i_rxID++){
            rxID = i_rxID;
            std::cout << "\n";
            for (uint8_t i_rcd = 0; i_rcd < 4; i_rcd++){
                rcd = i_rcd;

//encrypt
            mn[0] = rxID; // mn[0] = iiiib i=receiver-ID
            mn[1] = (rcd << 2) & 15; // 2 lowest bits of rolling-code
            if (cmd > 0) { // ON or OFF
            mn[1] |= 2;
            } // mn[1] = rrs0b r=rolling-code, s=ON/OFF, 0=const 0?
            mn[2] = txID & 15; // mn[2..5] = ttttb t=txID in nibbles -> 4x ttttb
            mn[3] = (txID >> 4) & 15;
            mn[4] = (txID >> 8) & 15;
            mn[5] = (txID >> 12) & 15;
            if (cmd >= 2 && cmd <= 9) { // mn[6] = dpppb d = dim ON/OFF, p=%dim/10 - 1
            mn[6] = cmd - 2; // dim: 0=10%..7=80%
            mn[6] |= 8; // dim: ON
            } else {
            mn[6] = 0; // dim: OFF
            }

//XOR encryption 2 rounds
for (uint8_t r=0; r<=1; r++){ // 2 encryption rounds
mn[0] = key[ mn[0]-r+1]; // encrypt first nibble
for (uint8_t i=1; i<=5 ; i++){ // encrypt 4 nibbles
mn[i] = key[(mn[i] ^ mn[i-1])-r+1]; // crypted with predecessor & key
}
}

mn[6] = mn[6] ^ 9; // no  encryption

            msg = (mn[6] << 0x18) | (mn[5] << 0x14) | // copy the encrypted nibbles in output buffer
                   (mn[4] << 0x10) | (mn[3] << 0x0c) |
                   (mn[2] << 0x08) | (mn[1] << 0x04) | mn[0];
            msg = (msg >> 2) | ((msg & 3) << 0x1a); // shift 2 bits right & copy lowest 2 bits of cbuf[0] in msg bit 27/28

                //Output encrypted message
                std::cout << std::hex << std::uppercase << "out " << (~msg << 4) << " in  Receiver-ID: " << (uint16_t) rxID << " OFF/ON/DIM: " << (uint16_t) cmd << " Rolling-code: " << (uint16_t) rcd << " Transmitter-ID: " << (uint16_t) txID << "\n"; //encrypted message bitwise inverted
               

//decrypt
            msg = ((msg << 2) & 0x0FFFFFFF) | ((msg & 0xC000000) >> 0x1a); //shift 2 bits left & copy bit 27/28 to bit 1/2
            mn[0] =  msg & 0x0000000F;
            mn[1] = (msg & 0x000000F0) >> 0x4;
            mn[2] = (msg & 0x00000F00) >> 0x8;
            mn[3] = (msg & 0x0000F000) >> 0xc;
            mn[4] = (msg & 0x000F0000) >> 0x10;
            mn[5] = (msg & 0x00F00000) >> 0x14;
            mn[6] = (msg & 0x0F000000) >> 0x18;
               
            mn[6] = mn[6] ^ 9; // no decryption
           
//XOR decryption 2 rounds
for (uint8_t r=0; r<=1; r++){ // 2 decryption rounds
for (uint8_t i=5; i>=1 ; i--){ // decrypt 4 nibbles
mn[i] = ((ikey[mn[i]]-r) & 0x0F) ^ mn[i-1]; // decrypted with predecessor & key
}
mn[0] = (ikey[mn[0]]-r) & 0x0F; //decrypt first nibble
}
           
           
//Output decrypted message
            std::cout << std::hex << std::uppercase << "in  " << (~((msg >> 2) | (((msg & 3) << 0x1a))) << 4) << " out Receiver-ID: " << (uint16_t) mn[0] << " OFF/ON/DIM: " << (((mn[1]>>1) & 1) + (mn[6] & 0x7) + ((mn[6] & 0x8) >> 4)) << " Rolling-Code: " << (mn[1] >> 2) << " Transmitter-ID: " << (uint16_t) mn[5]  << (uint16_t) mn[4]  << (uint16_t) mn[3]  << (uint16_t) mn[2] << "\n";
            }
        }
    }

}
Ich bin gerade beim einbauen der De-/Codierung ins Fhem Modul.
Was ich aber nicht so ganz verstehe, warum beim Senden die DIM Werte 2-9 sind, beim Empfangen aber -1 gemacht wird.
Ist das ein Fehler?

So, ich hab jetzt noch ein wenig probiert. Senden und Empfangen sind bei den DIM-Werten nicht konsequent. Sprich Dim wird z.B. mode 3 (20%) gesendet, Empfangen dann aber 10% mode 2
 
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 03 Dezember 2016, 20:37:00
Anbei ein neues Fhem 10_IT.pm Fhem Modul.

Würdet Ihr es bitte mal ausprobieren. Vor allem das Dimmen würde mich interessieren.
Die Dosen werden beim drücken einer Fernbedienung neu angelegt.
Bereites angelegte HE800 Dosen können weiterhin geschaltet werden, aber der Status wird nicht mehr durch die Fernbedienung geändert.

Die DIM Werte / Codierung muss nach überprüft werden (siehe mein vorangegangener Post)

Wenn das Modul soweit funktioniert, würde ich es in FHEM einchecken.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Fuchks am 04 Dezember 2016, 11:46:05
Stimmt, da hat sich in der Ausgabe des Decoders ein Fehler eingeschlichen:
Falsch: " OFF/ON/DIM: " << (((mn[1]>>1) & 1) + (mn[6] & 0x7) + ((mn[6] & 0x8) >> 4))
Korrekt: " OFF/ON/DIM: " << (((mn[1]>>1) & 1) + (mn[6] & 0x7) + ((mn[6] & 0x8) >> 3))

Das Statusbit "Dim ON/OFF" wird damit in der Ausgabe als +2 gewertet, vorher nur mit +1.
Die Ausgabe ist damit dann konsistent.
Die Beispiele habe ich aktualisiert.

Eine Anmerkung zum Parameter "cmd" im Beispiel ("mode" im it-Modul):
Darin sind drei verschiedene Parameter des Protokolls gekapselt.
1. Ein/Aus
2. Dim Ein/Aus
3. Dim-Level

Der HE853 (USB-Sender) arbeitet folgendermaßen:
Aus: Aus & Dim Aus & Dim-Level = 0
Ein: Ein & Dim Aus & Dim-Level = 0
Dim: Ein & Dim Ein & Dim-Level = 0..7

Unklar ist, ob noch andere Kombinationen funktionieren
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 04 Dezember 2016, 12:14:49
Top.

Anbei das angepasste Modul. Aus meiner Sicht funktioniert es so, zumindest zwischen zwei FHEM instanzen.
Hat jemand einen Dimmer zum Testen?

Ach so, eigene Dosen können ohne Fernbedienung mit folgendem Define angelegt werden:

define mySwitchName IT HE800 <Transmitter ID> <Receiver ID>
Transmitter ID: Eindeutige Transmitter-ID (1..65535)
Receiver ID: Receiver-ID 1..15, 0=Broadcast 1-15 (HE844A button# 1-4 & MASTER=0, HE850 UNIT# 1-15, HE853 = 1)

Gruß
Björn
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Fuchks am 04 Dezember 2016, 20:24:12
Empfang inkl. Dimming funktioniert korrekt.
Da ich nicht weiß, wie man einen Dim-Wert sendet, konnte ich das nicht testen.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 04 Dezember 2016, 20:30:33
Empfang inkl. Dimming funktioniert korrekt.
Da ich nicht weiß, wie man einen Dim-Wert sendet, konnte ich das nicht testen.
Du musst den Type in den Attributen auf itdimmer stellen.  Danach kannst du dimmen.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Fuchks am 04 Dezember 2016, 23:57:10
attr model = itdimmer - steht ja auch so in der Hilfe, wenn man genau liest  ;)

Hab alles durchgetestet, das tut wie es soll!
Gute Arbeit @bjoernh!

Wo ich eh grad am Testen war, hab ich die Dim-Werte mit einem True-RMS MM gemessen:

mode/cmd U in V U in % P in % gerundet = Dim ist
Netz 233,5 100,0% 100,0% 100%
0 Aus 0 0,0% 0,0% 0%
1 Ein vorheriger Wert
2 10% 108,5 46,5% 21,6% 20%
3 20% 118,3 50,7% 25,7% 25%
4 30% 123,7 53,0% 28,1% 30%
5 40% 139,3 59,7% 35,6% 35%
6 50% 155,7 66,7% 44,5% 45%
7 60% 179,3 76,8% 59,0% 60%
8 70% 210,0 89,9% 80,9% 80%
9 80% 231,5 99,1% 98,3% 100%

-> die Dim-Werte sind also falsch und sollten noch mal angepasst werden

Damit wird die Logik der Dim Bits auch deutlicher:
Dim On/Off: 0 = last dim-level, 1 = set dim-level
Dim level: 0 = 20%, 1 = 25%, 2 = 30%, 3 = 35%, 4 = 45%, 5 = 60%, 6 = 80%, 7 = 100% (only relevant when Dim On/Off = 1)

Das Dimmen funktioniert zusätzlich auch wie bei anderen Dimmern:
Aus -> 1. Ein = letzte Dim-Stellung
1. Ein -> 2. Ein = kontinuierlicher Durchlauf aller Dim-Level
2. Ein -> 3. Ein = Dim-Level halten



PS: attr protocol: steht nicht in der Hilfe, wird das noch verwendet?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 05 Dezember 2016, 20:06:17
Jetzt bekommen wir aber mit dem Slider ein Problem.

Fhem Doku: Ist der Modifier in der Form ":slider,<min>,<step>,<max>[,1]", so wird ein in JavaScript programmierter Slider angezeigt. Das optionale 1 (isFloat) vermeidet eine Rundung der Fliesskommazahlen

D.h. ich kann diese ungerade Abstufung nicht im Slider nachstellen.

Hast Du eine Idee?
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Fuchks am 06 Dezember 2016, 00:52:26
Ich glaube so genau muss es dann auch nicht sein, z.B. so:

mode/cmd ist slider mn[1] mn[6]
0 0% 0% xx0xb 0000b
1 vorheriger Wert xx1xb 0000b
2 20% 30% xx1xb 1000b
3 25% 40% xx1xb 1001b
4 30% 50% xx1xb 1010b
5 35% 60% xx1xb 1011b
6 45% 70% xx1xb 1100b
7 60% 80% xx1xb 1101b
8 80% 90% xx1xb 1110b
9 100% 100% xx1xb 1111b

Für slider 10% und 20% könnte einfach 30% gesendet werden.
"Ein mit vorherigem Dim-Wert" könnte bei Dimmern zur Vereinfachung entfallen, bei Schaltern brauchts das natürlich.

Die Codierung in Mode/Cmd ist nicht fest, ist ein Mapping auf mn[1] (On/Off) und mn[6] (Dim-Wert setzen).
Das kann man auch anders machen, wenn es für das Modul zur unterschiedlichen Behandlung von Dimmern und Schaltern einfacher ist...
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 06 Dezember 2016, 22:13:27
Ich glaube so genau muss es dann auch nicht sein, z.B. so:

mode/cmd ist slider mn[1] mn[6]
0 0% 0% xx0xb 0000b
1 vorheriger Wert xx1xb 0000b
2 20% 30% xx1xb 1000b
3 25% 40% xx1xb 1001b
4 30% 50% xx1xb 1010b
5 35% 60% xx1xb 1011b
6 45% 70% xx1xb 1100b
7 60% 80% xx1xb 1101b
8 80% 90% xx1xb 1110b
9 100% 100% xx1xb 1111b

Für slider 10% und 20% könnte einfach 30% gesendet werden.
"Ein mit vorherigem Dim-Wert" könnte bei Dimmern zur Vereinfachung entfallen, bei Schaltern brauchts das natürlich.

Die Codierung in Mode/Cmd ist nicht fest, ist ein Mapping auf mn[1] (On/Off) und mn[6] (Dim-Wert setzen).
Das kann man auch anders machen, wenn es für das Modul zur unterschiedlichen Behandlung von Dimmern und Schaltern einfacher ist...

So, neuer Versuch.
Testest Du es bitte nochmals.

Ich hab auch noch ein paar Fehler raus gemacht.
So sollte jetzt, wenn der Dimmer z.B. bei 60% ausgeschaltet wird und anschließend wieder an geschaltet wird auch 60% angezeigt werden.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Fuchks am 07 Dezember 2016, 00:13:11
Scheint soweit zu tun, folgendes ist mir aufgefallen:

- Dim 10% und Dim 20% wirft einen Fehler
   (ist aber prinzipiell ok, da es die Werte nicht gibt)

- Nur bei Dim 50% zeigt er ein Dim-Icon, sonst Dim x%
   (Die anderen Icons gibt es nicht, man könnte die 8 Dim-Stufen aber auch in das Dim-Icon-Raster setzen und hätte dann auch keine Lücken mehr - bessere usability: 12%, 25%, 37%, 50%, 62%, 75%, 87%, 100%)

- lastDim-Value wird nur beim Ausschalten gesetzt, besser wäre beim Setzen eines Dim-Werts >0% den lastDim-Value zu setzen
   (sonst ist die Dim-Anzeige nach dem Setzen eines Dim-Werts > 0% und anschließendem Einschalten falsch)

- dimup ergibt immer Dim 100%, dimdown ergibt immer Dim 30%
   (wenn ich den Zweck von dimup/-down richtig verstanden habe, dann ist diese Funktion bei HE800 nicht vorhanden)

- Master/Broadcast (Device mit x_0) ändert den Status der zugehörigen Geräte (x_1..x_15) nicht
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 08 Dezember 2016, 22:10:34
Nächste Runde.

Das mit dem Groupcode finde ich persönlich nicht so wichtig. Es kann ja in Fhem abgehandelt werden. Für die Master Taste wird ja auch ein Schalter angelegt.

Das DimUp/Down habe ich eigentlich so verstanden, dass der Dimmer dann zum maximalen bzw. minimalen Punkt fährt.
Der IT V3 macht das zumindest so, allerdings auch nur via Fhem emuliert.
Ich denke das wurde damals von meinem Vorgänger eingebaut, weil ja ein On nicht immer 100% bedeutet. Ok man könnte auch dim 100% senden, das kommt auf das gleiche raus.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 11 Dezember 2016, 14:39:04
So, die Änderungen sind nun im Fhem integriert und eingecheckt.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: frankreed am 17 Dezember 2016, 18:51:33
Top.

Anbei das angepasste Modul. Aus meiner Sicht funktioniert es so, zumindest zwischen zwei FHEM instanzen.
Hat jemand einen Dimmer zum Testen?

Ach so, eigene Dosen können ohne Fernbedienung mit folgendem Define angelegt werden:

define mySwitchName IT HE800 <Transmitter ID> <Receiver ID>
Transmitter ID: Eindeutige Transmitter-ID (1..65535)
Receiver ID: Receiver-ID 1..15, 0=Broadcast 1-15 (HE844A button# 1-4 & MASTER=0, HE850 UNIT# 1-15, HE853 = 1)

Gruß
Björn

So jetzt 'mal ne' Frage von einem der es gar nicht kapiert hat :o
Ich habe folgende Kombination von HomeEasy: Fernbedienung (HE844A) + Receiver (HE832R). Das ist eine Aufputz-3-fach Kombination. Beides zusammen funktioniert ohne FHEM ganz gut.
Der Receiver ist selbstlernend: Also dort am entsprechenden Kanal den Anlernknopf drücken, dann den entspechenden Kanal an der Fernbedienung drücken und fertig. Receiver ist angelernt.

Wenn ich den Thread richtig verfolgt habe müsste das mit dem neuen IT-Modul auch über FHEM gehen, richtig?
Nur wie mache ich das?

in FHEM für zum Beispiel für die Button-Reihe 1 (On und Off) der Fernbedienung:

define schalter1 IT HE800 1 1
attr schalter1 IODev nanoCUL
attr schalter1 model itswitch

und dann den Anlernknopf drücken am Receiver und in FHEM den WebSchalter auf ein schalten?????

Ist diese Vorgehensweise richtig?
Danke für die Antworten.

PS: Ich habe zwar nur einen CUL868 und weiß, dass die Reichtweite auf dem 433-Frequenzband nur bescheiden ist aber zum Testen müsste es vorerst reichen. Schaltet mit der o.g. Befehlsfolge der CUL kurzzeitig ebenfalls um?

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 17 Dezember 2016, 19:22:40
Hallo,

ja, du hast alles richtig verstanden. Diese Vorgehensweise ist richtig.
Zum senden brauchst Du allerdings noch die a-culfw.
Wenn Du diese drauf hast, kannst Du auch die Taste an deinem Schalter drücken, dann wird dieser in Fhem automatisch angelegt.
Do kannst Du dann beides mit der selben ID verwenden und musst keine zwei Geräte anlernen.

Gruß
Björn
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: frankreed am 18 Dezember 2016, 17:09:44
a-culfw habe ich auf dem nanoCUL 868 drauf.

Wie meinst Du das, "Taste an deinem Schalter drücken", dann wird dieser in FHEM automatisch angelegt.
Der 3-fach-Aktor hat leider keinen manuellen Schalter, an dem ein Gerät nicht per Funk, sondern per Tastendruck geschaltet werden kann.

Oder meinst Du einen Button auf der FB drücken?
Woher weiß der CUL, dass er in diesem Moment auf 433 lauschen soll? Kann ich den zum Anlernen irgendwie auf "Lauschen" setzen und wie?

Sorry aber das sind vielleicht Anfängerfragen....
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 18 Dezember 2016, 18:04:37
a-culfw habe ich auf dem nanoCUL 868 drauf.

Wie meinst Du das, "Taste an deinem Schalter drücken", dann wird dieser in FHEM automatisch angelegt.
Der 3-fach-Aktor hat leider keinen manuellen Schalter, an dem ein Gerät nicht per Funk, sondern per Tastendruck geschaltet werden kann.

Oder meinst Du einen Button auf der FB drücken?
Woher weiß der CUL, dass er in diesem Moment auf 433 lauschen soll? Kann ich den zum Anlernen irgendwie auf "Lauschen" setzen und wie?

Sorry aber das sind vielleicht Anfängerfragen....
Ich dachte du willst den 868er Cul zum testen dauerhaft auf 433MHz lauschen lassen. Du solltest übrigens die 433er Version auf deinem Cul flashen.

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: frankreed am 18 Dezember 2016, 19:21:21
Also statt die 868 Firmware die 433 auf den nanoCUL flashen und dann FB anlernen. Falls dann FB erkannt wieder die 868 flashen. Richtig?
Ich probiere es mal aus :-) Mal schauen was autocreate dann macht.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: frankreed am 20 Dezember 2016, 18:28:14
Hmmmm...
Geht leider nicht. Ich besorge mir jetzt mal einen 433-CUL und versuche es dann mit dem.
Trotzdem danke schon mal für die Hilfe.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 20 Dezember 2016, 18:36:07
Hmmmm...
Geht leider nicht. Ich besorge mir jetzt mal einen 433-CUL und versuche es dann mit dem.
Trotzdem danke schon mal für die Hilfe.
Hast du auch die Frequenz neu gesetzt?

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: VFRulez am 24 Dezember 2016, 23:09:42
Guten Abend,

mit CUL868 V1.61 habe ich es nicht geschafft meine HE Fernbedienung anzulernen und so meinen HE882 zu steuern.
Beim drücken der HE Fernbedienung erscheint bei mir nichts im Log und es wird auch kein Device angelegt.

Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich checken kann, ob zB das AutoCreate überhaupt aktiv ist?

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 25 Dezember 2016, 07:52:47
Guten Abend,

mit CUL868 V1.61 habe ich es nicht geschafft meine HE Fernbedienung anzulernen und so meinen HE882 zu steuern.
Beim drücken der HE Fernbedienung erscheint bei mir nichts im Log und es wird auch kein Device angelegt.

Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich checken kann, ob zB das AutoCreate überhaupt aktiv ist?
Flash die a-culfw.  Die culfw kann das nicht.

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Fuchks am 28 Dezember 2016, 23:15:18
Bei meinen Jalousie-Aktoren hakts noch:
der ON-Befehl mag mit denen nicht
Kann es sein, dass ON im Modul immer einen Dim-Befehl sendet?
Meine Steckdosen funktionieren wie sie sollen.


Update: mit dem aktuellen IT-Modul funktioniert alles!
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 13 Januar 2017, 20:08:32
Hallo ich habe eine HE844A Fernbedienung und einen Wandschalter von HE in Verbindung mit Der HE874 Steckdose.
Das automatische Anlernen hat soweit funktioniert. Ich kann aber leider die Steckdosen nicht über FHEM schalten (weder ein noch aus). Wenn ich auf der Fernbedienung eine Taste drücke, wird diese aber von FHEM registriert und mir entsprechend als on oder off angezeigt (Lampenion leuchtet auch).

Es wurden 2 IT-Devices angelegt:


Muss ich noch irgendwo noch die on/off Befehle ändern?
Beim ersten scheint es ja FF und F0 zu sein.

Sorry aber ich bin völlig neu im FHEM/CUL-Bereich... :o
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 13 Januar 2017, 20:48:43
Hallo ich habe eine HE844A Fernbedienung und einen Wandschalter von HE in Verbindung mit Der HE874 Steckdose.
Das automatische Anlernen hat soweit funktioniert. Ich kann aber leider die Steckdosen nicht über FHEM schalten (weder ein noch aus). Wenn ich auf der Fernbedienung eine Taste drücke, wird diese aber von FHEM registriert und mir entsprechend als on oder off angezeigt (Lampenion leuchtet auch).

Es wurden 2 IT-Devices angelegt:

  • IT_FFF00F0F0F mit DEF: FFF00F0F0F FF F0
  • IT_V3_62948 mit DEF: 00000000001111010111100100 0 0001

Muss ich noch irgendwo noch die on/off Befehle ändern?
Beim ersten scheint es ja FF und F0 zu sein.

Sorry aber ich bin völlig neu im FHEM/CUL-Bereich... :o
Die Fernbedienung muss 4 Kodierungen senden.
Die He800 Schalter müssten dann die richtigen sein.
Ist fhem aktuell?

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 13 Januar 2017, 20:59:49
Hallo vielen Dank für die schnelle Antwort.
Es wurden per Tastendruck auf der Fernbedienung via autocreate in FHEM 2 Devices angelegt.
Hab dazu noch 2 Screenshots beigefügt.

FHEM ist brandaktuell  :)
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 13 Januar 2017, 21:02:19
Hallo vielen Dank für die schnelle Antwort.
Es wurden per Tastendruck auf der Fernbedienung via autocreate in FHEM 2 Devices angelegt.
Hab dazu noch 2 Screenshots beigefügt.

FHEM ist brandaktuell  :)
Es müssen aber 4 sein  ;)

Was für eine Firmware ist auf dem Cul drauf?

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 13 Januar 2017, 21:03:22
Ich habe es befürchtet  ;D 1.66 culfw
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 13 Januar 2017, 21:08:43
Ich habe es befürchtet  ;D 1.66 culfw
Ja,  dann weißt du ja jetzt was zu tun ist  ;)

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 18 Januar 2017, 21:46:13
So habe nun endlich die a-culfw (V 1.23.06) drauf. Nur jetzt habe ich das Problem, dass nichts mehr per autocreate angelegt wird. Meine bestehenden Steckdosen kann ich alle schalten aber nun wird auch nicht mehr registriert, dass ich auf der Fernbedienung eine Taste drücke. Ein RAW X25 hat auch nix gebracht.  :(
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 19 Januar 2017, 07:47:11
So habe nun endlich die a-culfw (V 1.23.06) drauf. Nur jetzt habe ich das Problem, dass nichts mehr per autocreate angelegt wird. Meine bestehenden Steckdosen kann ich alle schalten aber nun wird auch nicht mehr registriert, dass ich auf der Fernbedienung eine Taste drücke. Ein RAW X25 hat auch nix gebracht.  :(
Welche version?  433mhz?
Frequenz richtig eingestellt?

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 19 Januar 2017, 20:21:19
Also ich habe diesen Atmega328P http://www.ebay.de/itm/271513578559?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/271513578559?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)
in Verbindung mit diesem CC1101 http://www.ebay.de/itm/252649686995?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/252649686995?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)

Nun habe ich die zu dem Zeitpunkt aktuelle Version der a-culfw (1.23.06) hier runtergelassen: https://github.com/heliflieger/a-culfw (https://github.com/heliflieger/a-culfw)

Nun habe ich folgendes gemacht:

pi@raspberrypi:~/Downloads/a-culfw/Devices/nanoCUL $ sudo sh flash.sh
-------------------------------------------------------------
This program flash the cul device with new firmware.
Please change the device into the bootloader
-------------------------------------------------------------
Please choose a device:
 1 = nanoCUL868
 2 = nanoCUL433
Please select device (1-2): 2
-------------------------------------------------------------
This program flash the cul device with new firmware.
Please change the device into the bootloader
-------------------------------------------------------------
Please insert the port for your device [default /dev/ttyUSB0]: /dev/ttyUSB0

The device will now be flashed
Continue (y/n)?y
Call now avrdude -p atmega328p -c arduino -P /dev/ttyUSB0 -b 57600 -D -Uflash:w:./nanoCUL433.hex:i

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e950f
avrdude: reading input file "./nanoCUL433.hex"
avrdude: writing flash (14598 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 3.95s

avrdude: 14598 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against ./nanoCUL433.hex:
avrdude: load data flash data from input file ./nanoCUL433.hex:
avrdude: input file ./nanoCUL433.hex contains 14598 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 2.94s

avrdude: verifying ...
avrdude: 14598 bytes of flash verified

avrdude: safemode: Fuses OK (E:00, H:00, L:00)

avrdude done.  Thank you.

In FHEM habe ich den CUL folgendermaßen definiert:
define ACUL CUL /dev/ttyUSB0@38400 0000
Bei Version wurde dann folgendes angezeigt:
V 1.23.06 a-culfw Build: private build (unknown) nanoCUL433 (F-Band: 868MHz)

Nachdem es nicht ging habe ich die Frequenz auf 433mhz gestellt.

Ich kann aber noch immer nix empfangen... senden klappt soweit gut.

Im Screenshot noch der CUL.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 19 Januar 2017, 20:49:24
Also ich habe diesen Atmega328P http://www.ebay.de/itm/271513578559?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/271513578559?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)
in Verbindung mit diesem CC1101 http://www.ebay.de/itm/252649686995?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/252649686995?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)

Nun habe ich die zu dem Zeitpunkt aktuelle Version der a-culfw (1.23.06) hier runtergelassen: https://github.com/heliflieger/a-culfw (https://github.com/heliflieger/a-culfw)

Nun habe ich folgendes gemacht:

pi@raspberrypi:~/Downloads/a-culfw/Devices/nanoCUL $ sudo sh flash.sh
-------------------------------------------------------------
This program flash the cul device with new firmware.
Please change the device into the bootloader
-------------------------------------------------------------
Please choose a device:
 1 = nanoCUL868
 2 = nanoCUL433
Please select device (1-2): 2
-------------------------------------------------------------
This program flash the cul device with new firmware.
Please change the device into the bootloader
-------------------------------------------------------------
Please insert the port for your device [default /dev/ttyUSB0]: /dev/ttyUSB0

The device will now be flashed
Continue (y/n)?y
Call now avrdude -p atmega328p -c arduino -P /dev/ttyUSB0 -b 57600 -D -Uflash:w:./nanoCUL433.hex:i

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e950f
avrdude: reading input file "./nanoCUL433.hex"
avrdude: writing flash (14598 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 3.95s

avrdude: 14598 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against ./nanoCUL433.hex:
avrdude: load data flash data from input file ./nanoCUL433.hex:
avrdude: input file ./nanoCUL433.hex contains 14598 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 2.94s

avrdude: verifying ...
avrdude: 14598 bytes of flash verified

avrdude: safemode: Fuses OK (E:00, H:00, L:00)

avrdude done.  Thank you.

In FHEM habe ich den CUL folgendermaßen definiert:
define ACUL CUL /dev/ttyUSB0@38400 0000
Bei Version wurde dann folgendes angezeigt:
V 1.23.06 a-culfw Build: private build (unknown) nanoCUL433 (F-Band: 868MHz)

Nachdem es nicht ging habe ich die Frequenz auf 433mhz gestellt.

Ich kann aber noch immer nix empfangen... senden klappt soweit gut.

Im Screenshot noch der CUL.
Mach mal raw X25

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 19 Januar 2017, 21:18:30
Hab ich auch schon  :-\
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 19 Januar 2017, 21:26:04
Hab ich auch schon  :-\
Stell mal die Frequenz richtig hin ein  ;)
433.920
Die bist fast 1Mhz daneben

Auch und mach mal ein raw e zum initialisieren des eeprom.
Also ich habe diesen Atmega328P http://www.ebay.de/itm/271513578559?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/271513578559?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)
in Verbindung mit diesem CC1101 http://www.ebay.de/itm/252649686995?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT (http://www.ebay.de/itm/252649686995?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)

Nun habe ich die zu dem Zeitpunkt aktuelle Version der a-culfw (1.23.06) hier runtergelassen: https://github.com/heliflieger/a-culfw (https://github.com/heliflieger/a-culfw)

Nun habe ich folgendes gemacht:

pi@raspberrypi:~/Downloads/a-culfw/Devices/nanoCUL $ sudo sh flash.sh
-------------------------------------------------------------
This program flash the cul device with new firmware.
Please change the device into the bootloader
-------------------------------------------------------------
Please choose a device:
 1 = nanoCUL868
 2 = nanoCUL433
Please select device (1-2): 2
-------------------------------------------------------------
This program flash the cul device with new firmware.
Please change the device into the bootloader
-------------------------------------------------------------
Please insert the port for your device [default /dev/ttyUSB0]: /dev/ttyUSB0

The device will now be flashed
Continue (y/n)?y
Call now avrdude -p atmega328p -c arduino -P /dev/ttyUSB0 -b 57600 -D -Uflash:w:./nanoCUL433.hex:i

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e950f
avrdude: reading input file "./nanoCUL433.hex"
avrdude: writing flash (14598 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 3.95s

avrdude: 14598 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against ./nanoCUL433.hex:
avrdude: load data flash data from input file ./nanoCUL433.hex:
avrdude: input file ./nanoCUL433.hex contains 14598 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 2.94s

avrdude: verifying ...
avrdude: 14598 bytes of flash verified

avrdude: safemode: Fuses OK (E:00, H:00, L:00)

avrdude done.  Thank you.

In FHEM habe ich den CUL folgendermaßen definiert:
define ACUL CUL /dev/ttyUSB0@38400 0000
Bei Version wurde dann folgendes angezeigt:
V 1.23.06 a-culfw Build: private build (unknown) nanoCUL433 (F-Band: 868MHz)

Nachdem es nicht ging habe ich die Frequenz auf 433mhz gestellt.

Ich kann aber noch immer nix empfangen... senden klappt soweit gut.

Im Screenshot noch der CUL.


Gesendet von meinem Mobile Device.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 20 Januar 2017, 06:37:48
Vielen Dank jetzt läuft es :)

Es müssen aber 4 sein  ;)

Ich habe nun 3 IT Devices von meiner HE empfangen.
Alle 3 reagieren auf die Fernbedienung und einen davon kann ich schalten.
Aber 4 sind es nicht. Aber es funktioniert nun endlich.
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 20 Januar 2017, 06:39:21
Vielen Dank jetzt läuft es :)

Ich habe nun 3 IT Devices von meiner HE empfangen.
Alle 3 reagieren auf die Fernbedienung und einen davon kann ich schalten.
Aber 4 sind es nicht. Aber es funktioniert nun endlich.
Top.

Vielleicht sendet deine Fernbedienung auch nur drei Codes.  Das kann doch ja ne nach Modell unterscheiden.

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Rakete0815 am 20 Januar 2017, 07:04:19
Ah ok  :)
Vielen Dank für deine Geduld und Hilfe  ;)
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: ehkl am 19 Februar 2017, 18:39:52
Hallo, ich hätte mal eine ganz verwegene Bitte: Könnte mir vielleicht jemand mal eine funktionierende device definition, also inklusive Code per PM schicken? Dann kann ich einen lange liegenden HE875 endlich seinem geplanten Verwendungszweck zuführen, ohne eine Fernbedienung kaufen zu müssen[emoji6]

Danke!

Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: bjoernh am 19 Februar 2017, 18:59:19
Du kannst die Dose doch manuell per define anlegen.
Anleitung steht in der Doku.

Gesendet von meinem Mobile Device.

Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: ehkl am 19 Februar 2017, 19:05:14
Danke für die schnelle Antwort! Achtung, doofe Frage: Welche Doku? Commandref im Source Code von aculfw oder wo muss ich suchen?

Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: KölnSolar am 19 Februar 2017, 19:09:43
commandref des IT-Moduls ?  ::)
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: ehkl am 19 Februar 2017, 20:56:01
Oh Mann, das war einfach zu offensichtlich!  ;)
Ich baue es direkt ein, danke!
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Ralf9 am 14 April 2018, 18:41:34
Hallo,

da ich dank Markus M. und RaspiLED sehr günstig zu zwei HE844A Fernbedienungen gekommen bin, konnte ich das Homeeasy in den Signalduino einbauen.
Das Senden konnte ich nicht testen da ich keine Homeeasy Steckdose habe.

Die Protokoll ID 35 ist HE800
Mit
Attr  IT_HE800_xxxx SIGNALduinoProtocolId 35
müsste eigentlich das Senden funktionieren.

Hier sind einige der empfangenen MS-Nachrichten
MS;P0=-4853;P1=905;P2=-376;P3=277;P4=-1001;D=3012341234341212121234123412121234343412341212343412123434;CP=3;SP=0;O;m0;
MS;P0=-4846;P1=905;P2=-375;P3=278;P4=-998;D=3012341234341212121234123412121234343412341212343412123434;CP=3;SP=0;O;m1;
MS;P0=-4847;P1=909;P2=-374;P3=276;P4=-998;D=3012341234341212121234123412121234343412341212343412123434;CP=3;SP=0;O;m2;
MS;P0=-4845;P1=906;P2=-377;P3=278;P4=-997;D=3012341234341212121234123412121234343412341212343412123434;CP=3;SP=0;O;m3;

MS;P0=-4855;P1=905;P2=-385;P3=267;P4=-1002;D=3012341234341234121234343434341212341234123412341212123434;CP=3;SP=0;O;m0;
MS;P0=-4846;P1=910;P2=-374;P3=279;P4=-999;D=3012341234341234121234343434341212341234123412341212123434;CP=3;SP=0;O;m1;
MS;P0=-4845;P1=908;P2=-377;P3=275;P4=-998;D=3012341234341234121234343434341212341234123412341212123434;CP=3;SP=0;O;m2;
MS;P0=-4844;P1=905;P2=-370;P3=284;P4=-998;D=3012341234341234121234343434341212341234123412341212123434;CP=3;SP=0;O;m3;


Die Protokoll ID 65 ist HE_EU
Damit der Empfang auch mit den Firmwareversionen von 2018 funktioniert sind noch firmware Anpassungen notwendig.
Bei Bedarf kann ich bei meiner V 3.3.2r-dev firmware ein aktelles hex-File erstellen.
Damit das Senden funktioniert ist noch eine Anpassung im IT-Modul notwendig.

Hier sind einige der empfangenen MS-Nachrichten
MS;P1=223;P2=-1339;P3=-317;P4=-8926;D=14121213131312121212131313121212121313121212131213121213121312131312121313121313121312131213131213121212131312121312;CP=1;SP=4;O;m0;
MS;P1=238;P2=-1324;P3=-304;P4=-8906;D=14121213131312121212131313121212121313121212131213121213121312131312121313121313121312131213131213121212131312121312;CP=1;SP=4;O;m1;
MS;P1=241;P2=-1323;P3=-300;P4=-8903;D=14121213131312121212131313121212121313121212131213121213121312131312121313121313121312131213131213121212131312121312;CP=1;SP=4;O;m2;
MS;P1=242;P2=-1321;P3=-302;P4=-8899;D=14121213131312121212131313121212121313121212131213121213121312131312121313121313121312131213131213121212131312121312;CP=1;SP=4;O;m3;

MS;P1=224;P2=-317;P3=-1331;P4=-8924;D=14131312121213131313121212131313131212131313121312131312131213121213131212131212131213121312121213131313121213131213;CP=1;SP=4;O;m0;
MS;P1=239;P2=-301;P3=-1324;P4=-8908;D=14131312121213131313121212131313131212131313121312131312131213121213131212131212131213121312121213131313121213131213;CP=1;SP=4;O;m1;
MS;P1=239;P2=-298;P3=-1325;P4=-8904;D=14131312121213131313121212131313131212131313121312131312131213121213131212131212131213121312121213131313121213131213;CP=1;SP=4;O;m2;
MS;P1=241;P2=-299;P3=-1323;P4=-8900;D=14131312121213131313121212131313131212131313121312131312131213121213131212131212131213121312121213131313121213131213;CP=1;SP=4;O;m3;


Da bei diesen beiden Protokollen genügend Wiederholungen gesendet werden, können die ID 35 und 65 auch zum sduino Attr doubleMsgCheck_IDs zugefügt werden.

Gruß Ralf
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: SirIcy am 23 Juli 2018, 16:31:05
Hallo Ralf,
du bis genial  :)
Meine mit a-culfw mit autocreate angelegten Home Easy Schalter schalten einwandfrei, wenn ich das Attribut SIGNALduinoProtocolId = 35 setze,
Danke
SirIcy
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: Holger-Arnold am 09 September 2018, 14:45:26
Hallo,
ich habe diesen Thread aufmerksam verfolgt, um meine Intertek-Funksteckdosen (von Toom) zum Laufen zu bringen.
Mein CUL mit a-culfw 1.26.03 reagiert leider nicht auf die Fernbedienung, erstellt mir keine IT Devices, das klappt aber prinzipiell mit einigen IT V3 Bewegungsmeldern so, die ich habe.
Nur mit Debug-Kommando X67 sehe ich eine so Art rollierende Empfangssignale im Log - kann FHEM aber wohl nichts damit anfangen.

Hat jemand eine Idee, wie ich weiterkommen kann ?
Irgendwie die Fernbedienung reproduzierbar mit CUL und a-culfw auslesen ?
Oder habe ich ein ganz anderes Protokoll vor mir ?

Steckdosen sind selbstlernend, aber mechanisch baugleich zu DIP-Schalter Steckdosen, die ich vor einigen Monaten beim selben Toom aus derselben Ecke gekauft habe.
Die Dip-Schalter Steckdosen ließen sich problemlos mit der üblichen Dokumentation in FHEM definieren. Die neuen sehen identisch aus, haben nur keine Dip-Schalter und lernen selbst auf die Fernbedienung. Ich tappe etwas im Dunkeln, was habe ich da vor mir ?
Hat jemand Hinweise für mich ?

Danke und Gruß

Holger
Titel: Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
Beitrag von: BaluCamp am 02 Januar 2020, 15:36:00
Guten Tag zusammen,
habe mich jetzt voller Erwartungen hier angemeldet, da ich gesehen habe das es hier eine Lösung zu der Entschlüsselung von einem Signal zustande gekommen ist. Der Beitrag ist jetzt schon länger nicht mehr aktiv. Möchte denn noch mein glück versuchen.

Habe mir von Vivanco ein FSS 31000W gekauft. Dies ist auch eine Steckdose mit selbstlernenden Code mit 4 Rollenden aber immer wiederholenden Bit-Code. Habe das Signal auch schon geklont und das Senden des geklonten Signal nimmt die Steckdose auch erfolgreich an. Mann muss nur vorher immer alle Signale einlesen um alle Tasten verarbeiten zu können. Habe aus dem Code keine Hauscode erkennen können. Gehe davon aus das es auch Verschlüsselt ist.

Zusammenfassung:
Vivanco ein FSS 31000W
Selbstlernende Steckdose
Sender Sendet für ein Befehl (z.B. A ON) 4 Unterschiedliche Code die in unterschiedlichen Reihenfolge erfolgen kann.
Die 4. Code wiederholen sich immer nach der Reihenfolge
Das Signalmuster ist wie folgt. Vier Durchläufe mit 24bit im kurzen takt und Vier Durchläufe mit 24bit im langen takt.
Der kurze takt ist der für die Lernenden Steckdose der interessante.


Meine Frage ist wie geht man an der Sache ran um den Algorithmus zu entschlüsseln

Ich habe noch ein Bild mit dem BItMuster und den Codes von dem Sender beigefügt.