Autor Thema: HomeConnect - WoZu?  (Gelesen 14321 mal)

Offline BKutte

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 38
Antw:HomeConnect - WoZu?
« Antwort #15 am: 06 März 2021, 14:44:34 »
Hallo,
ich weiß das Thema ist Steinalt aber wie man das so macht habe ich die Suche verwendet um eine lokale Version für Home Connect zu finden. Denn auch ich bin der Meinung das ich keinen externen Server brauche um meine Spühlmaschine lokal zu steuern. Wozu habe ich den eine lokale FHEM Installation um dann doch wieder die Cloud eines dritten zu verwenden....
Wäre super wenn es da mal in Zukunft eine lokale Version gibt mit der mein FHEM Raspi direkt die Spülmaschine aktivieren kann wenn genug Sonne vom Dach kommt. Das Sicherheitsproblem kann es ja nicht sein denn ohne das ich jedes mal lokal am Gerät den Fernstart aktiviere geht der ja nicht...

Offline swhome

  • Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 324
Antw:HomeConnect - WoZu?
« Antwort #16 am: 13 März 2021, 14:22:02 »
Ich dachte sogar irgendwo hier gelesen zu haben dass die interne Kommunikation ganz wegfallen soll.

Ehrlich gesagt finde ich das mit der cloud nicht so kritisch solange man einen guten Netzanschluss hat. Unbestreitbar vorteilhaft ist doch dass man sich nicht mehr selber um Updates und Sicherheitsmaßnahmen kümmern muss. Und solange man das Gerät zur Not immer noch am Bedienfeld an und ausmachen kann geht’s ja auch im offline Fall noch weiter  :)
Im Einsatz: FHEM auf Raspberry Pi mit 350 devices, hauptsächlich Homematic Wired und HM-Heizungsregler, dazu diverse Eigenbauten für Fussbodenheizung und LED Beleuchtung. Und jetzt mit Alexa!

Offline Wernieman

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7732
Antw:HomeConnect - WoZu?
« Antwort #17 am: 13 März 2021, 14:27:37 »
Da heute ALLE mit Metadaten handel (wollen), weiß ich nicht, warum es jemand etwas angeht, wann ich was wasche ..

Und bezüglich Sicherheit:
Was interessiert mich die Sicherheit der Cloud, wenn es kein Update für die Maschine gibt?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3006
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:HomeConnect - WoZu?
« Antwort #18 am: 15 März 2021, 08:07:24 »
Moin
Was auch recht interessant ist:
Die machen updates, aber man kann nirgends nachlesen was geaendert wurde!
Gruss Christoph
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline seeers

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:HomeConnect - WoZu?
« Antwort #19 am: 28 April 2021, 13:42:55 »
Hallo zusammen,
ich ärgere mich auch immer wieder über das HomeConnect und habe auch den Support schon mehrfach mit der Frage nach einer lokalen API genervt.
Außer den Anwender abhängig von einer Cloud zu machen, sehe ich keinen Sinn darin. Oder das Verhalten der Kunden zu verkaufen, aber das ist scheinbar nicht das Ziel wie es mir der Support von HC versichert hat. Anbei eine Antwort auf meine letzte Anfrage:

Zitat
vielen Dank für Ihre weitere E-Mail.

Kunden sind zuerst natürlich rechtlich geschützt, das wir nicht von
einem auf den anderen Tag unser Cloud ausschalten dürfen, das gilt für
alle Kunden weltweit.

Zudem ist es natürlich auch nicht in unser Interesse um unser Cloud
irgendwann aus zu schalten, da Kunden Zufriedenheit für uns sehr
wichtig ist.

Eine lokale API Lösung würde natürlich schon überwogen, aber alles hat
seine Nach- und Vorteile, für uns als Hersteller und für Kunden.
Zuerst können wir ganz klar sagen das wir keine Daten verkaufen.
Ein paar Beispiele:
- Remote Diagnostics - sollte ein vernetztes Gerät einen Fehlermeldung
geben, ist es möglich diese von Fern ab zu lesen und direkt mögliche
Ersatzteile oder sogar von Fern eine Lösung zu das Problem an zu
bieten, damit Kunden weiterhin ihr Haushaltsgerät nutzen können.
- Komplexität & Vereinheitlichung - anders als bei Glühlampen sind
Hausgeräte sehr komplex, was aktuell zum großen Teil schon in unserer
API abstrahiert wird. Aber auch versuchen wir in Zukunft die Nutzung
für Partner aber vor allem auch für private Entwickler noch einfacher
zu machen.
- Anbieten von Funktionalität, die auf den Geräten selbst nicht
unterstützt werden, aber vom Backend (Cloud Lösung) auch im Nachgang
noch angeboten werden können.
- Sicherheitsaspekt - also als Beispiel Reglementierung von Partner
Clients (z.B. ein Monitoring Client darf nicht den Ofen starten)
weiterhin können wir auch Clients den Zugriff entziehen, wenn z.B.
Beschwerden der Kunden erhalten werden oder wir selber ein
fehlerhaftes Verhalten feststellen, was zu Problemen führen kann.

Das mit den Sicherheitsaspekt sehe ich etwas anders. Es wäre ja möglich durch Sicherheitslücken in der Cloud über die Waschmaschine in mein Netzwerk einzubrechen.
Cloud mag ja für die meisten Anwender einfach und toll zu sein, aber ich finde sowas sollte immer optional bleiben und eine lokale API, alleine schon als Fallback pflicht sein.

Was mich so extrem ärgert, Bosch vertreibt mittlerweile auch Smarthome Kram wie Lampen Taster usw. und wirbt extra damit, dass die Daten zuhause auf dem eigenen Gateway bleiben. Das zählt leider nicht für Waschmaschinen, Backöfen, Trockner... also HomeConnect.