Autor Thema: Fensterdrehgriffkontakt selber bauen  (Gelesen 172279 mal)

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #255 am: 04 Juni 2017, 16:26:29 »
@ Mario

Ist das ABS was du da verdruckst? Sieht nämlich so aus, PLA hat in der Regel nicht so ein Warp-Effekt. So für den Anfang bis du deinen Drucker richtig kennst solltest du PLA drucken. Auch bei PLA kann man wenn die Haftung nicht ausreicht ruhig ein wenig mehr das Bett heizen. Bei ABS würde ich nicht unter 110°C  Bett-Temperatur gehen (ich drucke ABS mit 120°C Bett-Temperatur und 235 - 240°C Nozzle). Mindestens den ersten Layer ohne Lüfter drucken. Weiterhin kannst du den ersten Layer etwas dicker drucken 0,3mm und den Flow auf 150% für diesen erhöhen. Das sorgt auch für eine bessere Haftung. Es sieht auch so aus, als ob der Abstand zwischen Bett und Nozzle zu groß wäre, also ruhig etwas dichter ran.


Offline waschbaerbauch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 472
  • Vielleicht kann man das ja so ... oh!
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #256 am: 04 Juni 2017, 18:55:34 »
@Daniel
Ja ohne Modifikationen sah es auch nicht so aus.. Diese extremen Effekte hab ich erst seit dem Kapton Klebeband, mal sehen wo da Hase im Pfeffer liegt..

@joschi2009
Das ist leider PLA was ich aktuell drucke. Die Temperaturen liegen fürs Nozzle bei 200°C und das Heizbett bei 60°C. Die beiden Rollen ABS nehme ich irgendwann mal in Angriff wenn die Basis läuft.
Der erste Layer .. ach was solls - ich häng mal zwei Bilder von Cura an.

Die Versuche mit den Testkappen (Kontakt Nozzle an normales Blatt DIN-A5) waren weiter weg nach dem AutoLevel, der Fenstergriff war noch mal dichter am Kapton Tape (Kontakt Nozzle an Thermo-Bon) - von daher dachte ich schon fast ggf. ist das zu dicht und das Material vermatscht sich deshalb. Aber ich teste auch noch mal noch dichter.

Gruß Mario

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #257 am: 04 Juni 2017, 19:21:53 »
setze mal unter Advanced:
Initial Layer Width: 200%
und mal den Lüfter komplett aus
das könnte auch etwas bringen.

Den flow für den ersten Layer hab ich jetzt nicht gesehen. Was ist das für eine CURA Version? 14.x?

Offline waschbaerbauch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 472
  • Vielleicht kann man das ja so ... oh!
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #258 am: 04 Juni 2017, 19:39:48 »
Cura ist Version 15.04.6 - sonst hatte ich auch noch eine 2.5.0 im Netz gefunden, leider habe ich keine Ahnung (im Moment) wo da die Vor- und Nachteile liegen.

Zumindest war der Druck in Abwesenheit ein totales Desaster.. Ich muss wohl doch tatsächlich noch dichter mit der Nozzle als 'leichtes Kratzen am Thermo-Papier' ran. Mit etwas mehr Abstand hat es sich in Abwesenheit vom Heizbett unerlaubt entfernt! :D

PS: Nach dem Verfahren des AutoBedLeveling Guide hab ich jetzt mal einen Offset vom -1.95 gesetzt. Die Nozzle hat dabei schon fast den Thermo-Bon festgehalten und einen satten Strich 'gezeichnet'.
« Letzte Änderung: 04 Juni 2017, 19:55:56 von waschbaerbauch »

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #259 am: 04 Juni 2017, 19:49:58 »
Cura ist Version 15.04.6 - sonst hatte ich auch noch eine 2.5.0 im Netz gefunden, leider habe ich keine Ahnung (im Moment) wo da die Vor- und Nachteile liegen.

die 2.x ist die Neuere.
Ich persönlich slice im Wechsel mit Cura 2.3.1 und slic3r.
Cura hat den Vorteil, dass es recht gut mit dem STL-Murks von Sketchup umgehen kann, da war dann slic3r nicht so tolerant.
Slic3r gefällt mir von der Aufmachung jedoch besser.


Offline waschbaerbauch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 472
  • Vielleicht kann man das ja so ... oh!
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #260 am: 04 Juni 2017, 20:04:25 »
Alles klar, dann werde ich später - nach dem erneuten Versuch den Deckel für das Mainboard + Dual MOSFET inkl. Resetknopf - auf die Version 2.5.0 umsteigen und dort nach den Werten schauen. Der von dir gesuchte ist für mich in der 15.04.6 nicht zu ersehen.

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #261 am: 04 Juni 2017, 20:12:04 »
Frage in die Runde:

sollen wir eine Sammelbestellung organisieren oder mag sich die Teile jeder selbst besorgen? Möglich wäre auch, dass sich immer ein paar Leute zusammentun um die Teile zu bestellen.

Gerade die Platine ist im 10er Pack richtig günstig zu bekommen (das sind dann 80 einzelne Teile).
Kosten bei https://www.elecrow.com/special-offer-for-2-layer-10-10cm-max-green-pcb-10pcs.html gerade mal um die 12 € mit Versand (und es wird recht zügig geliefert).

Die teuersten Einzelkomponenten sind das CC1101 Modul (rund 2,50€) und der Atmel (rund 1,50€). Das Problem ist, hier lohnt sich eine Sammelbestellung nicht --> die Teile werden in Mengen nicht billiger und man läuft Gefahr die Teile dann mit Aufschlag bei dem Zoll abholen zu dürfen.
   
Wenn jemand komplette Teile haben mag, finden sich bestimmt auch Leute die mal so 20 Stück zusammenlöten können und am besten noch mit der nötigen Software versorgen , würde ich auch tun. Wird dann preislich so um die 6-7 € liegen. Zu den Ausdrucken, da werden wir wohl von den Druckkosten um 1 € liegen.

Wie sind Eure Vorschläge, Anregungen, Einwände, Kritiken?


Offline Spezialtrick

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1015
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #262 am: 04 Juni 2017, 20:25:49 »
Eine Sammelbestellung klingt immer gut, ist jedoch mit wirklich erheblichem Aufwand verbunden! Das sollte man dabei nicht unterschätzen. Persönlich fände ich eine gute Teileliste mit Links besser.

Ich habe am 01.06. 80 Platinen der Version mit StepUp bei Elecrow bestellt und stelle hiervon gerne welche gegen Versand zur Verfügung.  :)

Ggf. kann ich bei den Atmegas das Flashen des Bootloaders übernehmen, wenn jemand Problem hat. Natürlich ohne diese zu löten. :D

Wer druckt denn alles die Gehäuse?
FHEM - ZBox - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #263 am: 04 Juni 2017, 20:48:29 »
Eine Sammelbestellung klingt immer gut, ist jedoch mit wirklich erheblichem Aufwand verbunden! Das sollte man dabei nicht unterschätzen.

Ja, sehe ich ebenso, das bringt nur Frust bei allen Beteiligten, die einen die auf ihre Teile recht lange warten und der arme Dussel der sich bereit erklärt hat völlig selbstlos 5000 Teile zu sortieren , verpacken und zur Post zu bringen.  ;D ;D

Zitat
Persönlich fände ich eine gute Teileliste mit Links besser.

die gibt es ja bereits, jedoch noch recht verstreut ;-) Wir werden das dann am besten ins WIKI mit rein basteln und vielleicht können wir noch einen Thread aufmachen in dem sich Leute für Gruppenbestellungen organisieren. Im Kopf dann die BOM und die aktuellen Dateien.

Zitat
Ggf. kann ich bei den Atmegas das Flashen des Bootloaders übernehmen, wenn jemand Problem hat. Natürlich ohne diese zu löten. :D

Warum nicht löten? Ich find der lässt sich richtig gut löten. Ich hasse hingegen das c1101 Modul.  >:(

Zitat
Wer druckt denn alles die Gehäuse?

Ich kann wohl so 50 Stück in einem akzeptablem Zeitrahmen drucken, wenn es gut läuft vielleicht auch mehr. Ich denke, dass sich hier dann noch ein paar Leute finden die auch drucken können.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3001
    • Homepage
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #264 am: 04 Juni 2017, 21:02:10 »
Ich denke auch das eine Sammelbestellung maximal für die Platinen Sinn macht.

Mich würden da die Platinen mit Knopfzelle interessieren, da würde ich auch gerne 10 Stück nehmen.

Falls jemand etwas gedruckt haben möchte (aus Berlin) bekomme ich das auch hin. Ich muss mir nur erst mal weißes Filament besorgen. Schwarz sieht dann doch etwas gruftig aus ;-)

Ist denn das jetzt alles fix und fertig? Ich muss gestehen das der Thread etwas angewachsen ist und ich die Übersicht verloren habe. Also das Platinenlayout ist fix und funktioniert auch so? Und das Gehäuse kann man ja gegebenenfalls anpassen wenn man noch kleinere Reed Kontakte findet, richtig? Mir ist das nämlich noch etwas zu dick, da muss ich meine ganzen Schrauben für die Griffe tauschen ;-)

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #265 am: 04 Juni 2017, 21:22:31 »
Mir ist das nämlich noch etwas zu dick, da muss ich meine ganzen Schrauben für die Griffe tauschen ;-)

/Daniel

Das Problem sind weniger die Reedkontakte sondern mehr die Magnete.

3mm FDGK als STL und openSCAD-Datei:

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4952
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #266 am: 04 Juni 2017, 21:35:44 »
Ich habe am 01.06. 80 Platinen der Version mit StepUp bei Elecrow bestellt und stelle hiervon gerne welche gegen Versand zur Verfügung.  :)
[offtopic]
Hast Du mittlerweile einen Adapter dafür? Das ist gut zu wissen :). Welchen hast Du Dir geholt?
[/offtopic]

Gruß PeMue
« Letzte Änderung: 04 Juni 2017, 21:37:44 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline Spezialtrick

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1015
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #267 am: 04 Juni 2017, 21:54:39 »
Warum nicht löten? Ich find der lässt sich richtig gut löten.

Damit hast du vollkommen recht. Ich haben einen Socket Programmer, damit man die Atmega's schon vor dem Löten flashen kann.

[offtopic]
Hast Du mittlerweile einen Adapter dafür? Das ist gut zu wissen :). Welchen hast Du Dir geholt?
[/offtopic]

Diesen hier:

https://www.banggood.com/Flap-QFP32-TQFP32-PQFP32-TO-DIP32-Programmer-Socket-Adapter-Universal-Converter-p-1081492.html?

Klappt auch ziemlich gut.  :)


Ich kann wohl so 50 Stück in einem akzeptablem Zeitrahmen drucken, wenn es gut läuft vielleicht auch mehr. Ich denke, dass sich hier dann noch ein paar Leute finden die auch drucken können.

Könntest du mir ein braunes Gehäuse zur Verfügung stellen? Dann würde ich auch mal testen.
FHEM - ZBox - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #268 am: 04 Juni 2017, 22:01:01 »

Könntest du mir ein braunes Gehäuse zur Verfügung stellen? Dann würde ich auch mal testen.

Sicher, teil mir die Abmessungn und Adresse per PM mit.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3001
    • Homepage
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #269 am: 04 Juni 2017, 22:01:11 »
Das Problem sind weniger die Reedkontakte sondern mehr die Magnete.

3mm FDGK als STL und openSCAD-Datei:

Achso, na ich hab hier 1x1mm Neodyms, ich muss nur mal schauen ob die auch sauber Kontakt geben.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

 

decade-submarginal