Autor Thema: Einbindung der kostengünstigen Funkschaltsteckdose PCA 301 mit Energiemessung  (Gelesen 363345 mal)

Emil

  • Gast
Hallo zusammen,

ich bin heute auf eine interessante Funkschaltsteckdose mit der Bezeichnung PCA 301 bei ELV gestoßen, die gleichzeitig auch den Stromverbrauch überwachen kann.

Das Gerät arbeitet bidirektional, und sendet und empfängt auf einer Frequenz von 868 MHz. Kosten ca. 20 €.

Ich finde es sehr Spannung, da es weniger als die Hälfte der AVM-Funksteckdose kostet und trotzdem einen vergleichbaren Funktionsumfang bietet.
Leider bin ich mit meinen Programmierkenntnissen noch nicht so weit, dass ich beurteilen könnte, ob das Protokoll entschlüsselt werden kann und diese Funkschaltsteckdose in FHEM einbindbar ist.

Viele Grüße,
Emil

Brenner

  • Gast
Hab Sie heute auch entdeckt in einem zugeschickten Minikatalog.

Sieht preislich sehr interessant aus. Bleibt die Frage ob sie etwas bezgl. Messgenauigkeit was taugen.

Offline LudgerR

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Einen gepairten Aktuator mit zusätzlicher Energiemessung für 20€ finde ich auch sehr atraktiv.
Fhem on FB7390 and PI 3+ , 2xCUNO(IR+1-Wire), 13xFHT, Buderus GB-112, EM1000 WZ/GZ, FS20,AMAD,SONOS

Offline matze1986

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Das wäre eine mögliche Alternative, zu der Energiemessstelle EM-1000-FM von ELV. Da diese nicht mehr angeboten wird.
Gibt es derzeit eine Energiemessstelle für den direkten Steckdoseneinsatz welche in FHEM eingebunden ist?



Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 24021
Ich kenne den AN158 (Zwave) und den DECT 200 oder 546E von AVM.

Apropos PCA301: so ein Anbindung bedeutet mehrere Wochen evtl. vergebliche Arbeit, da das Protokoll nicht bekannt ist. Da es ausserdem kein Geraet einer bekannten Familie (HM/HMS/etc) ist, gibt es keine Synergieeffekte, und ELV wird vmtl. die Geraete demnaechst aus dem Sortiment streichen.

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 790
Hallo,

meine ist noch günstiger, gibts bei amazon oder Pearl.
Link
Ich habe keine Ahnung, ob man die an FHEM andocken kann.
Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3170
    • Homepage
Hab auch eben im Katalog die PCA 301 gefunden. Interessant ist das man diese auch schalten kann. Wäre natürlich mal gut zu wissen ob das ganze Bidirectional funktioniert. Immerhin kann man hier bis zu 8 dieser Dinger parallel betreiben.

Ich habe im Momemt die EM1000EM am start. Bis auf die schlechte Sendeleistung bin ich mit denen ganz zufrieden abgesehen von der Tatsache das diese wohl vom Markt verschwinden.

Wenn die natürlich genauso beschissen arbeiten wie die AVM Teile lohnt es sich da nicht Zeit zu investieren das stimmt.

Aber:
Zitat
Apropos PCA301: so ein Anbindung bedeutet mehrere Wochen evtl. vergebliche Arbeit, da das Protokoll nicht bekannt ist. Da es ausserdem kein Geraet einer bekannten Familie (HM/HMS/etc) ist, gibt es keine Synergieeffekte, und ELV wird vmtl. die Geraete demnaechst aus dem Sortiment streichen.


... das mag schon stimmen, aber davon lebt doch FHEM ;-) Ich kann mir schon vorstellen, dass hier viele unter uns sind die einfach nur genau diesen Code "knacken" wollen ;-)

Gruß
Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 24021
> ... viele unter uns sind die einfach nur genau diesen Code "knacken" wollen ;-)

Bleibt noch zu hoffen, dass die, die es wollen, es auch koennen :)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3170
    • Homepage
He he naja stimmt schon ;-)

Mhh btw. in der Anleitung steht echt "Die 868-MHz-Funkverbindung erfolgt bidirektional über eine codierte Verbindung." Aber in der Theorie klingt immer alles gut...
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 24021
Man kann trotzdem noch hoffen: ASCII ist ja auch nur eine Codierung :)

Kleiner

  • Gast
Mir ist das Set bei ELV auch aufgefallen, ich habe es mit jedoch aus einer anderen Intention gekauft.
Ich möchte eine Anbindung an emoncms umsetzen und den Energieverbrauch dort abbilden.

Leider hatte ich wenig bis keinen Erfolg bei der Suche nach Details zum Funk-Protokoll, aus diesem Grund habe ich selbst begonnen die Hardware zu untersuchen.
Aktuell habe ich die Anzeigeeinheit bereits zerlegt und einen Abgriff für die SPI-Schnittstelle des Funkmoduls realisiert.
Als Funkmodul in der Anzeigeeinheit kommt ein RFM12BDP von HOPERF Electronic zum Einsatz.

Zum Mitschneiden der SPI-Schnittstelle verwende ich einen Bus Pirate v3.
Ich habe ein kleines Programm geschrieben das sowohl das Mitschneiden als auch eine "Interpretation" der Daten übernimmt.
Ein erstes Ergebnis könnt ihr in der angehängten Datei finden, diese Datei enthält zwei Protokolle (ohne Last, aus- bzw. eingeschaltet).

Es scheint ca. alle 60s eine Anfrage der Anzeigeeinheit zu geben, mit anschließender Antwort der Steckdose/n.
Dabei werden folgende Daten übermittelt (ins TX Register geschrieben bzw. aus dem RX FIFO ausgelesen:

TX Protokoll (Anzeigeeinheit):
TX: AA AA AA 2D D4 01 04 07 F8 92 00 AA AA AA AA 71 52 AA AA AA
TX: AA AA AA 2D D4 01 04 07 F8 92 00 AA AA AA AA 71 52 AA AA AA

TX: AA AA AA 2D D4 01 05 07 F8 92 01 AA AA AA AA 77 4A AA AA AA

RX Protokoll (Anzeigeeinheit):
RX: 01 04 07 F8 92 00 00 00 00 00 0E 9F
RX: 01 04 07 F8 92 01 00 00 00 00 8E E4

RX: 01 05 07 F8 92 01 AA AA AA AA 77 4A

Interpretation:
1 Byte: Kanal
1 Byte: Befehl (04 = Abfrage Messwerte, 05 = Schaltbefehl)
3 Byte: Adresse (UID) Steckdose
1 Byte: Data [Befehl 04: (01 = rücksetzten des absoluten Verbrauchs), Befehl 05: (00 = aus, 01 = ein)]
2 Byte: aktueller Verbrauch in W (Faktor 1/10)
2 Byte: absoluter Verbrauch in kWh (Faktor 1/100)
2 Byte: CRC16 (Polynom 8005h)



Damit dürfe die Frage nach dem Protokoll fast geklärt sein, offen wäre noch das Thema "pairing".

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3170
    • Homepage
Find ich ja Klasse, dass du dir die Arbeit gemacht hast nen Logik Analyzer oder was auch immer auszupacken. Daumen hoch!

Wie sieht es denn aus, hat sich da schonmal einer mit beschäftigt was der Busware CUL dazu sagt? Oder sitzt da schon einer in seinem Kämmerchen und bastelt vielleicht fleißig an einem FHEM Modul?

Lohnt es sich da eine Steckdose zu bestellen zum spielen?

Gruß
Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Spiff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 258
Hallo!

Ich wollte auch nochmal nachhaken, ob es hier irgendwelche Neuigkeiten gibt. Ich finde den PCA 301 auch sehr interessant.

Gruß
Spiff

Kleiner

  • Gast
Also ich arbeite nicht an einer Integration in die CUL firmware.

Ich bin allerdings gerade dabei zu prüfen ob es möglich ist das Protkoll direkt in Form eines deamons ggf. auch eines kernel moduls auf Basis des RFM12B Moduls (https://github.com/gkaindl/rfm12b-linux) umzusetzen.

Allerdings liegt mein Focus nicht auf der Integration in Fhem sondern auf der Intregration in emoncms.org


Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 20695
ich fände es klasse wenn die steckdosen mit fhem gehen würden. aber selbst wenn das protokoll an sich geklärt ist fehlt glaube ich immer noch eine ganze menge. neben dem pairing z.b. auch noch alle rf parameter. es gibt ja fast eine unendliche anzahl möglichkeiten das protokoll per funk abzubilden.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH