gelöst: MQTT Befehle für Shelly Plus 1PM

Begonnen von romakrau, 19 November 2021, 18:02:29

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Beta-User

Zitat von: Otto123 am 03 Januar 2022, 09:18:06
Oder es muss nur dahin wenn man etwas zurück haben will?
nope. Das ging bei Testen ja bereits schief, und lt. Doku ist es "required": https://shelly-api-docs.shelly.cloud/gen2/Overview/RPCProtocol#request-frame
ZitatIch meine die Hardware: ein vierfach Relais für die Hutschiene mit Ethernet Anschluss - liest sich nicht schlecht ;)
Aha. Kabel. Das macht es in der Tat interessanter, aber die firmware ist imo trotzdem "bäh"...
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Otto123

Ok - man darf nicht in ein Thema in der Doku einsteigen, man muss von vorne lesen. Und dann muss man das wichtige für mqtt und den Anwendungsfall im Kopf sortieren  :-[

Die Firmware naja ... da hatte halt jemand die Idee: nehmen wir json-rpc https://www.jsonrpc.org/ und machen es einheitlich egal über welchen Weg.
ZitatIt is designed to be simple! ;D
Das war ja bisher auch nervig bei den Gen 1 Shelly: über HTTP ging dies über mqtt ging jenes ...
Viele Grüße aus Leipzig  ⇉  nächster Stammtisch an der Lindennaundorfer Mühle
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Beta-User

Zitat von: Otto123 am 03 Januar 2022, 09:50:03
Die Firmware naja ... da hatte halt jemand die Idee: nehmen wir json-rpc https://www.jsonrpc.org/ und machen es einheitlich egal über welchen Weg. Das war ja bisher auch nervig bei den Gen 1 Shelly: über HTTP ging dies über mqtt ging jenes ...
Aha, es gibt also eine Beschreibung dessen, was sich da jemand anscheinend gedacht hat. Immerhin...
Dass "on-for-timer" jetzt auch direkt via MQTT geht, ist schon mal ein Fortschritt, aber dass die "Anweisung" unter diesem src-Topic zurückkommt, ist und bleibt für mich erst mal "bäh", ich verstehe nicht, was das soll, aber ich bin a auch kein Informatiker (oder wie hatte Rudi bzgl. des Erfinders dieser Schreibweise getippt: Elektriker).

Bleibt erst mal die Frage, ob man eine eigene lib dafür bauen sollte, die dann ggf. auch das Modul "Shelly" nutzen kann? Die sollte dann die Transformationen für true=>"on" etc. machen, aber selbstredend dann nur für das, was in "state" landet... Oder eine "simple myUtils"-file, die "extended json2nameValue()" kann...?
Ich würde fast dazu neigen, erst mal mit letzterem anzufangen und dabei die ganze Komplexität (jsonMap, Transformationen bestimmter Werte) vor dem User zu verstecken?
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Otto123

Zitat von: Beta-User am 03 Januar 2022, 10:12:55
Ich würde fast dazu neigen, erst mal mit letzterem anzufangen und dabei die ganze Komplexität (jsonMap, Transformationen bestimmter Werte) vor dem User zu verstecken?
Den Satz würde ich unterschreiben ;) und das Shelly Gen2 Modul könnte dann auch eine Art HTTP(MOD)2_DEVICE  ;D oder JSON(MOD)2_DEVICE sein?  8)
Viele Grüße aus Leipzig  ⇉  nächster Stammtisch an der Lindennaundorfer Mühle
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

ak323

RaspberryPi 2 im 19" Rack mit 16x2 i2c LCD, FHEM, diverse HomeMatic, 1-Wire (8x DS18B20, 3x DS2408, 2x DS2413, 5x DS2401, DS2423 ATTiny) über DS9490R#, Waterkotte Ai1QE (WWPR) Wärmepumpe über Modbus, WH1080 über Signalduino, 433MHz Funksteckdosen, WiFi RGBWW via Tasmota, ...