Autor Thema: Wie weitere Verwendung von FHEM E-Mail Versand mit Raspberry Pi über Google?  (Gelesen 793 mal)

Offline r00t2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 358
Hallo zusammen,

ich verwende momentan die FHEM E-Mail-Lösung aus dem Wiki (https://wiki.fhem.de/wiki/E-Mail_senden#Raspberry_Pi), um mir per SMTP täglich und bei besonderen Events Mails von meinem Google (Gmail) Konto aus wieder an den gleichen Account senden zu lassen. Praktisch eine Mail an mich selbst.

Das funktioniert wunderbar und ohne Probleme.

Nun hat mir Google folgendes gesagt:
Zitat
On May 30, you may lose access to apps that are using less secure sign-in technology

To help keep your account secure, Google will no longer support the use of third-party apps or devices which ask you to sign in to your Google Account using only your username and password. Instead, you’ll need to sign in using Sign in with Google or other more secure technologies, like OAuth 2.0. Learn more

What do you need to do?
An app or device which uses Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) to send emails using your Google Account has less secure access to your Gmail. This might be an older device, like a printer or scanner. To continue using your Google Account with this app or device:

App - Remove your Google Account from the app or device and sign in again using Sign in with Google
Device - Change your device’s settings so you’re using more secure sign-in technology

Ich verstehe, dass die Sicherheit notwendig ist und welche Voraussetzungen erfüllt werden können/müssen.

Nur leider verstehe ich nicht, welche Möglichkeiten ich in genau diesem Fall des E-Mail-Sendens habe, dass ich die obige E-Mail-Lösung weiter verwenden kann.
Oder welche Anpassungen in dem im Wiki genannten Routinen bzw. Aufrufen ggf. gemacht werden müssen, damit es weiterhin (dann mit sicherer Übertragung) funktioniert.

Es wäre sehr schade, diese sehr leichtgewichtige und einfache Option nicht mehr verwenden zu können.

Vielen Dank für eure Unterstützung!
« Letzte Änderung: 24 Mai 2022, 13:21:24 von r00t2 »
FHEM 6.0 (Raspberry Pi 2 B | Raspberry Pi OS Lite | Perl 5.28.1 | UZB Z-WAVE.Me | Hue Bridge V1 | SIGNALDuino 433 MHz | FritzBox | Kodi | Pioneer AVR | MQTT | Node-RED | Diverse Google Dienste)

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3287
Hm, beim E-Mail Versand meldest Du Dich nicht bei Deinem Google Konto, sondern beim Google Mail Server an. Hier musst Du jetzt schon eine gesicherte TLS Verbindung nutzen. Aus meiner Sicht ist mit dem Google Hinweis also nicht die Verbindung zum E-Mail Server gemeint.

Apps, die sich am Google Konto anmelden, sind z.B. Apps die auf Google Drive usw zugreifen.

Grüße Jörg
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18088
  • Stoppt den Unicode-Irrsinn!
ich mach schonmal Popcorn...
-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline r00t2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 358
... Aus meiner Sicht ist mit dem Google Hinweis also nicht die Verbindung zum E-Mail Server gemeint...
Dagegen spricht nach meiner Einschätzung der Meldung dieser Satz daraus:
An app or device which uses Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) to send emails using your Google Account has less secure access to your Gmail.

Momentan schaue ich mal, wie ich sendemail/sendmail dazu bekommen kann, mit OAuth2 zusammenzuarbeiten.

ich mach schonmal Popcorn...
Warum das? Ist meine Frage so unterhaltsam gewesen?
FHEM 6.0 (Raspberry Pi 2 B | Raspberry Pi OS Lite | Perl 5.28.1 | UZB Z-WAVE.Me | Hue Bridge V1 | SIGNALDuino 433 MHz | FritzBox | Kodi | Pioneer AVR | MQTT | Node-RED | Diverse Google Dienste)

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3287
Dagegen spricht nach meiner Einschätzung der Meldung dieser Satz daraus:
An app or device which uses Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) to send emails using your Google Account has less secure access to your Gmail.

Momentan schaue ich mal, wie ich sendemail/sendmail dazu bekommen kann, mit OAuth2 zusammenzuarbeiten.
Warum das? Ist meine Frage so unterhaltsam gewesen?

Das https://www.laptopmag.com/articles/set-up-gmail-2-factor-for-outlook habe ich für Outlook gefunden. Sollte eigentlich bei sendmail auch funktionieren. Nicht getestet.

Grüße Jörg
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline MandelHL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
Hallo,

bei mir funktioniert der Versand der E-Mails über gmail seit dem 01.06.2022 nicht mehr. Die Authentifizierung schlägt fehl.

Ich habe gelesen, dass Google den "Zugriff weniger sicherer Apps" nicht mehr zulässt und diese Einstellung nicht mehr vorgesehen ist.

Bedeutet das, dass der Versand von E-Mails über Google nicht mehr funktioniert oder gibt es eine andere Möglichkeit, entsprechende Einstellungen vorzunehmen?

Viele Grüße und vielen Dank für Eure Unterstützung.

Offline Wernieman

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8203
Du müsstest ein APP-Passwort bei GMail konfigurieren ... weiß es aber auch nur in der Theorie
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 20935
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
gerade getestet: Mit einem separatem App Passwort (anstatt des Google Konto Passwortes) funktioniert es einwandfrei.
https://support.google.com/accounts/answer/185833

Den Wikibeitrag habe ich angepasst https://wiki.fhem.de/wiki/E-Mail_senden#Raspberry_Pi
« Letzte Änderung: 04 Juli 2022, 12:57:41 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen