Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 366598 mal)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Antw:Einzelraumregelung
« Antwort #450 am: 23 November 2016, 08:15:53 »
Das Problem ist nur, dass die Heizungsanlage ja nicht merkt, wenn die Sonne scheint oder meine Frau den Kamin anmacht.
Dafür gibt es Lösungen. Im billigsten Fall einen Innenraumtemperatursensor, der an die THZ angeschlossen wird und direkt auf die Heizkurve wirkt. Alternativ gibt es das externe Display, das die komplette Bedienung der THZ vom Wohnzimmer aus zulässt und ebenfalls einen Temperatursensor (plus Feuchtesensor) drin hat. Eigentlich sollte der Feuchtesensor bei der 504 sogar Pflicht sein, falls die Kühlfunktion implementiert ist. Sonst kühlt man sich schnell in Gebäudeschäden, wenn der Kondensationspunkt unterschritten wird.

Für die Sonne habe ich eine einfache Lösung gefunden: der Außentemperatursensor ist so angebracht, dass er bei Sonnenaufgang von der Sonne beschienen wird (falls sie scheint) und erst im Lauf des Vormittags Schatten durch die Hauswand bekommt. So kann die Heizung schon früh miorgens runter fahren, noch bevor sich durch die Sonneneinstrahlung eine Temperaturüberhöhung im Haus gebildet hat. Das funktioniert sehr gut.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Antw:Einzelraumregelung
« Antwort #451 am: 23 November 2016, 08:23:20 »
...Ich hab auch keine Thermostate, an denen ich die Temperatur frei ändern kann. Ich hab die Sollwerte im Heizungsaktor hinterlegt und in den Räumen sind nur Tempertaurfühler....
Wenn ich das richtig verstehe ergibt das ja (Raumfühler und über den Heizungsaktor einzeln ansteuerbare Ventile) letztlich auch die Regelungsfunktion von Raumthermostaten, wobei die Wunschtemperatur pro Raum halt nicht am Thermostat eingestellt wird, sondern am Heizungsaktor. Oder habe ich das missverstanden?
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
Einzelraumregelung
« Antwort #452 am: 23 November 2016, 08:31:18 »
Zitat
Wenn ich das richtig verstehe ergibt das ja (Raumfühler und über den Heizungsaktor einzeln ansteuerbare Ventile) letztlich auch die Regelungsfunktion von Raumthermostaten, wobei die Wunschtemperatur pro Raum halt nicht am Thermostat eingestellt wird, sondern am Heizungsaktor. Oder habe ich das missverstanden?
Genau richtig. Wir haben Glastaster von mdt mit Raumtemperaturfühler.
Wir haben das externe Display im Wohnzimmer. Das nutze ich auch, um über den Raumeinfluss die Heizkurve anzupassen. Unser Außentemperatursensor hängt mittig an der Nord-Ost-Wand; sollte also morgens auch Sonne abbekommen. Ich werde das mal beobachten, wie sich das entwickelt. Sobald ich den KNX-Bus am FHEM angeschlossen habe, kann ich ja protokollieren, wie oft die Einzelraumregelung eingreift. Im Idealfall nie :-)

Daniel

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Antw:Einzelraumregelung
« Antwort #453 am: 23 November 2016, 22:17:16 »
Im Idealfall nie :-)
Im Idealfall immer dann, wenn auf der Südseite die Sonne heizt, die Nordseite aber ohne Heizung auskühlen würde. Da wäre bei mir die Schwachstelle, wenn wir nicht ohnehin auf der Nordseite die kühlen Räume hätten - Schlafzimmer, Toilette usw.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
Tageswerte protokollieren
« Antwort #454 am: 30 November 2016, 09:18:21 »
Hallo zusammen,
ich würde gerne die Tageswerte (also Stromverbrauch für Heizung und Warmwasser) am Ende des Tages in das Logfile übernehmen. Ich kann natürlich einmal bis 23:59 Uhr warten, dann den Wert von Hand abrufen und das Intervall auf 86400 stellen.
Kann ich den Wert auch über ein at *23:59:00 abfragen?
Wie macht ihr das?
Daniel

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Den folgenden Code habe ich aus meiner Beispielkonfiguration auf der ersten Seite. Da sollte was für Dich dabei sein. Musst es halt noch ein bisschen abwandeln oder div. Zeilen löschen.

define GetsHeatHCDay at *23:55:03 get Mythz sHeatHCDay
attr GetsHeatHCDay room Heizung
define GetsElectrDHWDay at *23:55:00 get Mythz sElectrDHWDay
attr GetsElectrDHWDay room Heizung
define GetsElectrHCDay at *23:55:01 get Mythz sElectrHCDay
attr GetsElectrHCDay room Heizung
define GetsHeatDHWDay at *23:55:02 get Mythz sHeatDHWDay
attr GetsHeatDHWDay room Heizung
define GetsHeatRecoveredDay at *23:55:04 get Mythz sHeatRecoveredDay
attr GetsHeatRecoveredDay room Heizung
define GetsBoostDHWTotal at *00:01:04 IF ($mday == 1) ( get Mythz sBoostDHWTotal )
attr GetsBoostDHWTotal room Heizung
define GetsBoostHCTotal at *00:01:05 IF ($mday == 1) ( get Mythz sBoostHCTotal )
attr GetsBoostHCTotal room Heizung
define GetsElectrDHWTotal at *00:01:00 IF ($mday == 1) ( get Mythz sElectrDHWTotal )
attr GetsElectrDHWTotal room Heizung
define GetsElectrHCTotal at *00:01:01 IF ($mday == 1) ( get Mythz sElectrHCTotal )
attr GetsElectrHCTotal room Heizung
define GetsHeatDHWTotal at *00:01:02 IF ($mday == 1) ( get Mythz sHeatDHWTotal )
attr GetsHeatDHWTotal room Heizung
define GetsHeatHCTotal at *00:01:03 IF ($mday == 1) ( get Mythz sHeatHCTotal )
attr GetsHeatHCTotal room Heizung
define GetsHeatRecoveredTotal at *00:01:06 IF ($mday == 1) ( get Mythz sHeatRecoveredTotal )
attr GetsHeatRecoveredTotal room Heizung
define GetsHistory at *00:01:07 IF ($mday == 1) ( get Mythz sHistory )
attr GetsHistory room Heizung

Du musst halt dem Filelog sagen, dass er auf die so generierten Events reagieren soll.

define FileLog_Mythz FileLog /mnt/fhem/log/Mythz-%Y-%m.log Mythz

Und so steht das Ergebnis bei mir (am 1. jeden Monats) im Log:

2016-11-01_00:01:00 Mythz sElectrDHWTotal: 3560 kWh                                                                                                                           
2016-11-01_00:01:01 Mythz sElectrHCTotal: 9851 kWh                                                                                                                             
2016-11-01_00:01:02 Mythz sHeatDHWTotal: 10217 kWh                                                                                                                             
2016-11-01_00:01:03 Mythz sHeatHCTotal: 36304 kWh                                                                                                                             
2016-11-01_00:01:04 Mythz sBoostDHWTotal: 274 kWh                                                                                                                             
2016-11-01_00:01:05 Mythz sBoostHCTotal: 1992 kWh                                                                                                                             
2016-11-01_00:01:06 Mythz sHeatRecoveredTotal: 11601 kWh

Ich habe das Alles jetzt nur schnell per copy-paste rein gemurkst. Hoffentlich ist kein Denkfehler drin.
« Letzte Änderung: 30 November 2016, 13:03:28 von willybauss »
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline awex102

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
Hallo, kann ich dieses Modul für eine entfernte Verbindung über TCP zwischen Raspberry (fhem) und diesem Modul (an der THZ) nutzen?

https://www.amazon.de/USR-TCP232-302-PCB-IP-Konverter-Modul-DNS-Funktion-Verbesserte-USR-TCP232-2/dp/B00R2ID10E/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1481787390&sr=8-1-fkmr0&keywords=RS232+zu+Ethernet+ser2net

Danke und Gruß

Offline friesenjung

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
Hi,

könnte durchaus gehen. Habe leider keine Erfahrung damit. Vielleicht ist aber auch meine Lösung für Dich interessant. Ich verwende statt des TCP/IP-Wandlers einen USB-Konverter direkt am USB des Raspi.

Ich vermute Du hast in der Nähe des Raspi's auf dem FHEM läuft eine Ethernet-Buchse und auch eine Ethernet-Buchse in der Nähe deiner THZ? Wenn ja, ist das genauso wie bei mir.

Ich habe folgendes gemacht:
-Ethernet-Kabel in 2 Teile geschnitten
-an Kabel 1 den Service-Stecker angelötet > an einem Ende ist nun RJ45, am anderen Ende THZ-Service-Stecker
- an Kabel 2 den RS232 Stecker angelötet (beachten, dass man hier die gleichen Drähte verwendet, wie bei Kabel 1 > Stichwort Farbe)
- im Heizraum ist auch mein Patchfeld. Also (Kabel 1) Service-Stecker an THZ > RJ45 in Patchfeld, denn (Kabel 2) RJ45-Stecker in Netzwerkdose neben Raspi und RS232 an den USB/RS232-Stecker am Raspi
-fertig

Ist also eine Art Kabelverlängerung mit Hilfe der Netzwerkkabel im Haus. Die gesamte (Kabel-)Länge ist geschätzt 15-20m und ich hatte bisher keine Probleme mit der Signalübertragung o.ä.

VG...

FHEM auf Raspi 2,  Jeelink-Clone 1x für PCA301 und 1x für Lacrosse, THZ304SOL, Homematic: CUL_HM / M-MOD-RPI-PCB, Pushover, Xiaomi s50

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1481
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
sollte eigentlich wie die ser2net lösung mit einem zweiten raspi funktionieren
Synology DS218+ with fhem in docker, 4x RasPi as ser2net, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
2x USB-IR-SML-Head, SONOS, GHoma, MBus, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline immi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 958
Hallo, kann ich dieses Modul für eine entfernte Verbindung über TCP zwischen Raspberry (fhem) und diesem Modul (an der THZ) nutzen?
https://www.amazon.de/USR-TCP232-302-PCB-IP-Konverter-Modul-DNS-Funktion-Verbesserte-USR-TCP232-2/dp/B00R2ID10E/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1481787390&sr=8-1-fkmr0&keywords=RS232+zu+Ethernet+ser2net
Danke und Gruß
I use the module thz with a ser2net connection since the beginning.
I had good results with ser2net running on a old fritzbox, on a raspi and on a esp8266.
If the hardware that you have found has a good implementation of ser2net, it will work fine.
immi

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Eine weitere Möglichkeit könnte eine USB-Verlängerung sein über RJ45-USB-Umsetzer. Das klappt bei mir perfekt mit den Co20 Sensoren:
https://www.amazon.de/dp/B001TOG6MM/ref=pe_386171_37038021_TE_3p_dp_1
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline toggle

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Hallo zusammen,

in der letzten Wochen ist mir aufgefallen, dass die Statusperameter der Lüftung merkwürdige Kombinationen aufweisen:
thz.p37FanStage1AirIn = 120
thz.p38FanStage2AirIn = 200
thz.p39FanStage3AirIn = 250
thz.p40FanStage1AirOut = 120
thz.p41FanStage2AirOut = 200
thz.p42FanStage3AirOut = 250
thz.outputVentilatorPower = 20.0
thz.inputVentilatorPower = 20.0
thz.outputVentilatorSpeed = 15
thz.inputVentilatorSpeed = 21
Bisher waren Zu- und Abluft bei einer Luftmenge von 120 m³/h sehr ähnlich (19-21 Hz), wenn der Kompressor nicht lief. Eine Idee, was es zu bedeuten hat? Filter sind noch ziemlich neu und sauber.


« Letzte Änderung: 17 Dezember 2016, 19:44:09 von toggle »
THZ404SOL (FW 5.39, SW ID 7278, 14.03.2014)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Bei mir war heute Nacht auch der Input deutlich angehoben. Das kann passieren, wenn der Wärmetauscher vereist. Die Abluft kühlt sich ja im Wärmetauscher ab; dabei kann je nach Witterung die Luftfeuchtigkeit kondensieren. Wenn das bei Außentemperaturen unter Null passiert kann es zu Eisbildung in der Abluft führen. Der Lüfter versucht dann, den erhöhten Strömungswiderstand durch mehr Drehzahl auszugleichen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline toggle

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Deine Erklärung klingt generell plausibel. Aber bei mir fällt laut Status die Drehzahl am Ausgang (von 19-21 Hz auf 15 Hz). Mir ist schleiherhaft, wie die Luftmenge aufrecht erhalten werden kann. Bzw. es müsste ein ziemlicher Überdruck entstehen, wenn der Eingangslüfter schneller dreht als der Ausgangslüfter.
THZ404SOL (FW 5.39, SW ID 7278, 14.03.2014)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
ok, nicht Eingang geht rauf, sondern Ausgang geht runter. Das kann ich mir grade auch nicht erklären. Welche Anlage hast Du?

Zu- und Abluft-Sollwert müssen nicht immer identisch eingestellt sein. Es kann auch absichtlich der Sollwert von Zu- und Abluft unterschiedlich eingestellt sein. Bei mir z.B. ist das so. Das könnte an unterschiedlichen Rohrverläufen und Strömungswiderständen liegen, oder einfach daran, dass die Durchflussmesser in Zu- und Abluft unterschiedlich empfindlich sind. Das stellt man aber nur fest, wenn die Anlage bei der Installation auch wirklich eingemessen wird.

Es ist sogar gut, wenn im Haus ein minimaler Unterdruck herrscht. Das kann Bauschäden verhindern. Denn wenn versehentlich durch unterschiedliche Drehzahlen ein Überdruck besteht, dann wird feuchte Raumluft durch jede undichte Ritze nach außen gedrückt. Auf ihrem Weg nach draußen kühlt sie sich ab, dadurch kondensiert die Luftfeuchtigkeit und schlägt sich als Nässe in der Wand nieder.
« Letzte Änderung: 17 Dezember 2016, 22:24:28 von willybauss »
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM