Autor Thema: Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM  (Gelesen 35179 mal)

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« am: 24 Mai 2016, 14:40:31 »
Betreff seit 16.10.2016:
Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM, diese kommen u.a. bei Roto-\ und/oder Becker-Antriebe-Komponenten zum Einsatz.

Ursprünglicher Betreff:
Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM

---------

Hallo zusammen,

auch nach einer intensiven Recherche komme ich nicht richtig weiter beim oben genannten Thema.

Vor kurzem wurden unsere beiden Roto Dachfenster, um jeweils einen Solar betriebenen Außenrollo mit Handsender erweitert.
Da ich an den beiden Fenster keine Möglichkeit habe eine entsprechende Stromversorgung hinzulegen, haben wir uns für die Solar-Variante mit jeweils einem eigenen Handsender (ZEL STG HS 1 II) je Raum entschieden.

Um das Ganze nun in Fhem zu integrieren habe ich intensiv nach einer Lösung gesucht. Leider bin ich aber kein Stück weiter gekommen.
Es gibt zwar Thread's und Wiki-Einträge, die sind aber leider meist kryptisch/undurchschaubar. Zumindest für mich. ;(

Hintergrund:
Fhem läuft auf einem Rasp-Pi mit einem Busware - Funkmodul. Alle bisher verbauten Komponenten sind Homematic-Komponenten.
Bis auf ein paar Probleme meinerseits, hier und da, läuft alles recht stabil.

Kann mir jemand helfen bzw. einen Hinweis geben, wie ich die benannten Rollo's ins bestehende System integrieren kann.
Umbauen und rumlöten kommt wegen der Garantie noch nicht in Frage.

Schon mal Danke für die Unterstützung !!!

Gruß
Leeloo
« Letzte Änderung: 16 Oktober 2016, 18:38:43 von Leeloo_Dallas »
Greatz Leeloo

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7925
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #1 am: 24 Mai 2016, 16:34:10 »
irgendwie schade, dass sich keiner mal bereit erklärt eine Schritt für Schrit Anleitung für dummies zu erstellen  :(

Mal von Laie zu Laie: Sieht nach einem bislang ungelösten Problem aus, bei dem Du nur versuchen kannst, die Bausteinchen selbst der Reihe nach anzugehen. Da ich selbst evtl. ein ähnliches (aber vermutlich kleineres) Problem mit einem Dunstabzug und 433MHz habe, ein Zwischenstand meiner Erkenntnisse zu Funkfernbedienungen:

Wenn es ohne Löten (an der bestehenden Hardware) gehen soll, brauchst Du
- Kenntnis, welche Trägerfrequenz genutzt wird (wahrscheinlich 868 oder 433 MHz).
- Passende Hardware zum Senden und Empfangen: Beide Frequenzen kann zwar Dein CUL (zumindest übergangsweise), neben HM geht es aber vermutlich nicht sinnvoll bzw. nur mit Umschalten per Software (da wäre ich als Hobbyprogrammierer raus...); jedenfalls HM und SlowRF vertragen sich nach meinem Stand nicht miteinander.
Vermutlich wäre dann ein zweites Interface, also z.B. ein SIGNALduino (Löten und Programmieren...) angebracht, der zu allem Überfluß ggf. noch auf 868MHz laufen sollte; evtl. ginge auch ein zweiter (Selbstbau-?) CUL. Der SIGNALduino hat den Vorteil, dass er raw-Werte liefert (kann ein CUL vermutlich genauso). Eventuell macht es erst mal Sinn, einfach nur einen Arduino mit RF-Schnittstelle zu nehmen und über den Seriellen Monitor die empfangendne Daten zu sniffen. Damit können wir dann die eigentliche Arbeit machen, nämlich
- Infos zum verwendeten Funkprotokoll sammeln (scheint ja nicht Somfy, sondern KNX-RF? zu sein). Hier wird es lustig, jedenfalls wenn es ein Prot. mit sog. "rolling code" ist, bei dem sich die Befehle (bei derselben erwünschten Reaktion) immer wieder (nach einem definierten Schema) ändern.
Alternativ könnte es irgendwo in der weiten Welt eine passende Docoder-lib geben, die sich einbinden läßt.

- Wenn Du das alles hast, mußt Du "nur noch" FHEM beibringen, wie sie der entsprechenden (oder einer anderen passenden) Schnittstelle sagt, was zu senden ist (also das, was z.B. die Module 10_CUL.pm (iVm. 10_CUL_HM.pm) oder 30_pilight_raw.pm machen)...

Hoffe, das bringt etwas mehr Klarheit bzw. Ansätze um die Threads nochmal durchzusehen
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline fhem-hm-knecht

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2107
  • Fhem User seit 2010
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #2 am: 24 Mai 2016, 17:38:22 »
Roto baut keine eigene Fernbedienungen, sondern labelt um, laut google müßest du eine Becker Steuerung haben .

Schau mal da, ist aber noch forschen angesagt

https://forum.fhem.de/index.php/topic,28110.msg370818.html#msg370818
Hary


aktuell wieder CubieTruck (CT)   2x HM-Lan + WlanHMUART, Avr-net-io, 1Wire,MySensor(raubt mir die Freizeit aber Kabel  )

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #3 am: 24 Mai 2016, 18:13:16 »
Schon mal Danke für das erste Feedback.
Ja, stimmt. Meine Handsender sind def. "Centronic EasyControl" von Becker, den Post habe ich bereits im Blick.

Auch habe ich bereits eine Anfrage an Roto gestellt und nach längerem folgende interne Antwort weitergeleitet bekommen.
Das Handbuch selbst hab ich naturlich nicht erhalten.
Da die Aussage war, dass der KNX-RF Standard Funkstandard unterstützt wird, hab ich die Rollos gekauft und erst mal nicht weiter nachgebohrt.

Hier die interne Mail:
Zitat
Hallo,

alle unsere neuen Produkte ElektroFunk (WDC/WDT, ZRO ZMA usw.) + SolarFunk

arbeiten auf der Funkfrequenz 868,3 MHZ - das steht z. Bsp im Handbuch Seite 202/203 + Seite 206 in der Beschreibung von den Handsendern.

Der Funkstandard ist KNX-RF.

Beste Grüße

Also, wenn Ihr mit Unterstützung gebt, und die brauche ich, kann ich gerne tüffteln und die Ergebnisse posten etc,...

Mein Funkmodul (Busware) sendet bereits auf 868,3 MHZ und funktioniert bisher prima mit Homematic.

LG Leeloo


P.S.: Anbei mal eine Übersicht, war ich schon gefunden habe.

Hier die Zusammenstellung:

- http://www.fhemwiki.de/wiki/Dachfenster-Roll%C3%A4den_von_Roto_%C3%BCber_Handsender_ansteuern]
- http://www.fhemwiki.de/wiki/Dachfenster-Roll%C3%A4den_von_Roto_%C3%BCber_Handsender_ansteuern => löten, etc,..
- https://forum.fhem.de/index.php?topic=48814.0 => löten, etc

- http://www.fhemwiki.de/wiki/HM-RC-4-2_Funkfernbedienung_4_Tasten
  => Abschnitt "Hinweis zum Anlegen der Channels bei der baugleichen ROTO_ZEL-STG-RM-HS-4"
  => ist zwar nicht der gleiche Handsender, aber immerhin ist eine Roto-Komponente bereits im autocreate :)
  =>  https://forum.fhem.de/index.php?topic=35275.0  => hier arbeitet schon jemand mit diesem Handsender

- https://forum.fhem.de/index.php/topic,28110.msg370818.html#msg370818
 => schon länger offen aber ungelöst/offen

« Letzte Änderung: 25 Mai 2016, 10:48:38 von Leeloo_Dallas »
Greatz Leeloo

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 334
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #4 am: 25 Mai 2016, 16:31:03 »
Ja, stimmt. Meine Handsender sind def. "Centronic EasyControl" von Becker, den Post habe ich bereits im Blick.
also was roto da auf seiner Seite und in den Propekten schreibt, ist eigentlich ein witz und ne verarsche am kunden. die schreiben das so pauschal dahin, du käufst das produkt und dann geht es doch nicht. fakt ist, wenn du eine centronic hast, geht das nicht. die Centronic haben keinen KNX Funkstandard. wie die im 868MhZ bereich funken weiß ich nicht, aber ich konnte nix auslesen.
du solltest also wissen ob du eine B-Tronic oder eine Centronic Fernbedinung hast.

bei der Centronic ist es ziemlich doof, falls du kein Crack bist was das mithören und auswerten der Centronic Fernbedinung bist, brauchst du von Becker eine VarioControl VC421 und schliesst daran einen HM-LC-BL1-FM an. hier mal ein link dazu https://forum.fhem.de/index.php/topic,13934.msg373155.html#msg373155

ist leider alles nicht problemlos, habe immer wieder fehlermeldungen im log, aber ich kann so jetzt automatisch meinen roto rollladen steuern. ich hatte auch ein COC zum aufstecken auf einem raspi gehabt, da gab und gibt es probleme mit. den habe ich dann ausgetauscht und durch einen raspi2 mit usb CUL ausgetauscht. letztendlich habe ich mir dadurch andere fehler im Log zugezogen. läuft aber besser als vorher.
hier die probleme dazu:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,49257.0.html
https://forum.fhem.de/index.php/topic,25444.msg418113.html#msg418113



@joe_re
mein zitat ist da etwas aus dem falsch thread und zusammenhang gerissen, passt irgendwie nicht, denn wie die ihre B-Tronic Fernbedinung eingebunden haben, wurde bis jetzt nicht erklärt. bei mir hätte es aber eh nicht geklapt, weil ich eine Centronic habe.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7925
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #5 am: 25 Mai 2016, 17:08:40 »
@joe_re
mein zitat ist da etwas aus dem falsch thread und zusammenhang gerissen, passt irgendwie nicht, denn wie die ihre B-Tronic Fernbedinung eingebunden haben, wurde bis jetzt nicht erklärt. bei mir hätte es aber eh nicht geklapt, weil ich eine Centronic habe.

@sasquuatch: sorry, ich wollte Dich keineswegs falsch zitieren!

Worum es mir ging: Bevor man nicht weiß, welche Funktechnik jetzt wirklich eingesetzt wird und welches Protokoll dann tatsächlich dahintersteckt, kann man es besser gleich lassen. Das ist die Suche nach der berühmten Stecknadel, besonders, wenn man dann nicht über ein vertieftes Verständnis (und die richtige Technik) verfügt ;).

Das zeigen ja auch Deine Links.

@LeelooDallas:
Schau' doch mal nach, ob jemand (die SIGNALduino-Leute?) mit dem Centronics/Becker-Protokoll klarkommt, dann wäre das "relativ" einfach. Ansonsten dürfte es tatsächlich einfacher (und auch deutlich billiger) sein, eine/zwei weitere (bekanntermaßen funktionierende) Fernbedienungen zuzukaufen und dann mit Hilfe z.B. eines Arduinos oder RPi-GPIO-Pins, Transistoren, Kabeln und Lötzinn Tastendrücke zu simulieren.
Wenn es wieder erwarten entsprechend der ROTO-Aussage doch KNX-RF sein sollte, machen selbst die KNX-Cracks den Umweg über USB->spezielle Schnittstelle; dann kostet der Spaß ab 200€, was wohl soviel bedeutet: Nix mit schneller Eigenbau-Lösung...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 334
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #6 am: 25 Mai 2016, 17:16:50 »
ah ok, habe ich etwas falsch verstanden, aber so ist es klar und damit hast du vollkommen recht joe_re.

die 200 € habe ich letztendlich ausgegeben, 127 € für die VarioControl VC421 und 60 € für die HM-LC-BL1-FM  :'(

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #7 am: 27 Mai 2016, 11:27:56 »
Moin zusammen,

Danke für die ausfürhliche Rückmeldung.
Das klingt nach viel Arbeit und Einarbeitungszeit. Hier mal die Anleitung zur Fernbedienung:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwjW7vDiwIHNAhXQbZoKHdiyBLYQFggjMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.becker-antriebe.de%2Ffileadmin%2Fuser_upload%2FDownloads%2FRolllaeden%2FSteuerungen%2Fec541-2_4034_630_201_0_de_en_fr_nl.pdf&usg=AFQjCNEdBvyBmu_eXgVVPiuNxi9gXyJ1kw&bvm=bv.123325700,d.bGs&cad=rja

Ein weiterer Anruf bei Roto ergab, dass ich mich mit der Firma Becker und Verbindung setzen soll.
Diese würde mir dann Schaltpläne und Angaben zur Verfügung stellen, wie dieses Solar-Rollo in die Hausautomatisierung integriert werden kann.
Da dort heute keiner zu erreichen war, versuche ich mein Glück nächste Woche nochmals. Bin mal gespannt, wie die Rückmeldung von Becker aussieht.

Falls die Antworten des Herstellers unzureichend sind, werde ich mich wohl intensiv mit dem Thema "SIGNALduino" beschäftigen müssen.
Es kllingt recht interessant, wird jedoch relativ hart, da ich z.Zt. weder ein "vertieftes Verständnis" noch die richtige Technik dafür habe.  :o

Ich gebe kurzfristig auf jeden Fall eine Rückmeldung bzgl. der Infos von Firma Becker.
Langfristig, .... wirklich langfristig,...  kann ich dann eine Rückmeldung über den Fortschritt geben.

Also nochmals Danke an alle und hoffentlich bis bald.

LG Leeloo
« Letzte Änderung: 30 Mai 2016, 11:46:04 von Leeloo_Dallas »
Greatz Leeloo

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #8 am: 30 Mai 2016, 11:32:34 »
Moin zusammen,

es gibt neues von der Roto-/ und Becker-Front.

Nach mehreren Gesprächen mit freundlichen (keine Scherz) Roto und auch Becker Mitarbeiten kann ich folgendes Zusammenfassen.

a) an meinen Außenrollos mit Solar-Modul (ZRO SR R6/R8), gibt es keine Möglichkeit eines potenzialfreien Kontaktes zum Steuern der Rollos direkt am Fenster
b) der Handsender (EC541-II) unterstützt keinen KNX-RF Standard
c) Whitepapers zur Steuerung und zu den Protokollen werden nicht herausgegeben; es handelt sich bewußt um "Rolling-Codes" damit das System nichr einfach kopiert werden kann
d) es gibt ein Modul (VarioControll VC421) von Becker-Antriebe, welches genutzt werden kann, um Fremdsysteme zu integieren (siehe dazu https://www.becker-antriebe.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Rolllaeden/Steuerungen/Centronic_VarioControl_VC421.pdf  / https://www.amazon.de/Becker-Funksender-VarioControl-Unterputz-Markisen/dp/B00DY5UC0G )

In meinen Fall würden somit pro Fenster ein "VC421" und ein Schaltaktor (z.B. "HM-LC-Sw2-FM" ) anfallen.
=> Kosten ca.  127,90 + 55,90 => 183.80 Euro / Fenster

Das ist ziemlich teuer, finde ich.

Also ich werde das Thema in nächster Zeit erst mal auf Eis legen.  Langfristig habe ich aber vor mich mit "SIGNALduino" zu beschäftigen.
Zusätzlich halte ich ein Auge auf das Thema und melde mich sobald ich erkenne wenn das Problem kostengünstiger gelöst werden kann 

Für weitere Rückmeldungen und Anregungen stehe ich zur Verfügung.

Danke nochmals allen für die Unterstützung.

Gruß
Leeloo
« Letzte Änderung: 30 Mai 2016, 11:39:27 von Leeloo_Dallas »
Greatz Leeloo

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 334
Antw:Einbindung eines Roto Handsenders (ZEL STG HS 1II) in Fhem
« Antwort #9 am: 30 Mai 2016, 12:29:53 »
das ganze habe ich ja mehr oder weniger schon beschrieben. ist dir das ganze zu teuer, könntest noch die Roto (becker) FB umlöten http://www.fhemwiki.de/wiki/Dachfenster-Roll%C3%A4den_von_Roto_%C3%BCber_Handsender_ansteuern

Nach mehreren Gesprächen mit freundlichen (keine Scherz) Roto und auch Becker Mitarbeiten kann ich folgendes Zusammenfassen.
so nett die auch sind, stellen sie mit ihren prospekten ein system dar, dass es bei ihren solarrollläden gar nicht gibt und täuschen so ihre kunden.

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Ja, stimmt. Nicht falsch verstehen. Ich wollte den Thread nur nochmals für "Dritte" zusammenfassen.

Wenn ich mit  "SIGNALduino" nicht zum Ziel komme, dann werde ich wahrscheinlich die Löt-Variante nutzen.

Zu letzterem auch "Ja". Hatte bei dieser Firmenpolitik entsprechende Reaktionen am Telefon erwartet.

Vielleicht schaffen wir es ja den Rolling-Code auszuhebeln und zu publizieren.
Dies wäre zumindest eine gerechte Reaktion und würde sich auch noch gut anfühlen ;)

Hier eine andere Gruppe die sich mit "Rolling-Code" auseinandersetzt. Zwar ein anderes System, aber wahrscheinlich gibt es ähnliche Probleme zu lösen.
https://forum.fhem.de/index.php?topic=24158.0

Gruß
Leeloo
Greatz Leeloo

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 334
den thread habe ich schon wieder vergessen, aber recht hast du, wenn die das hinbekommen haben, dann müsste es auch für die Roto Rollläden möglich sein. die frage ist nur wer so ein modul programmieren kann, ich leider nicht :(
ich kann maximal testen und mit auswertungen helfen.

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2707
  • Kein support per PN oder eMail
Hallo
Ihr solltet vielleicht ThorstenDankert mit ins Boot holen, da er das letztendlich geloest hat. Ob es aehnlich "einfach" ist, bleibt dahingestellt. Viel Erfolg.
Gruss Christoph
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Danke für den Hinweis.
Ich werde Thorsten Dankert mal anschreiben und Fragen ob er Zeit & Resourcen und vor allem Lust für dieses Thema aufbringen will/kann.

Gruß
Leeloo
« Letzte Änderung: 03 Juni 2016, 13:01:54 von Leeloo_Dallas »
Greatz Leeloo

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 334
Falls ihr jemanden braucht der testet, helfe ich wo ich kann


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

decade-submarginal