Autor Thema: Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM  (Gelesen 35902 mal)

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
Scheinbar habe ich es noch nicht ganz verstanden. Sorry.
genau so geht es mir auch und dafür musst du dich auch nicht entschuldigen, erst recht nicht wenn ich dich falsch verstanden habe. kommt davon wenn man auf der arbeit zwischendurch im forum liest und antwortet. ich dachte du meintest der arduino nano wäre schon mit funkmodul ausgestattet, was du gar nicht so geschrieben hast. ich lese übrigens in den selben wikis, aber zudem noch in dem Selbstbau CUL

das ist so ne sache mit dem schaltplan, was bedeutet das rx und das tx?
bei FHEMduino benötigt man drei teile, nämlich noch den Super-heterodyne OOK Wireless Receiver Module Strong Interference 433MHZ-116dBm so wie in deinem zitat. das habe ich komplett aussen vor gelassen, weil ich nach der Anleitung Selbstbau CUL gegangen bin, da ist das wohl nicht notwendig.

beim selbstbau CUL braucht man wohl nur nur zwei teile mit arduino nano und dem funkmodul. schaust du aber beim Schaltplan für den Selbstbau CUL gibt es weiter unten noch sehr viel mehr möglichkeiten für den zusammenbau  :-\

P.S. sehe gerade in diesem thread gibt es auch probleme beim zusammenbau. da sollte ich mich heute abend nochmal durch lesen, gerade bei den hinweis links aus dem forum.
« Letzte Änderung: 06 Juli 2016, 15:43:08 von sasquuatch »

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Moin,

zu Deiner Frage:
Zitat
das ist so ne sache mit dem schaltplan, was bedeutet das rx und das tx?

rx = Receiver x / Empfänger x
tx = Transmitter x / Sender x

Den benannten Schaltplan habe ich mir auch mal genauer angesehen. Der "CC1101" ist rx und tx in einem.
Die zusätzlichen Komponenten sind nur Kleinkram "Widerstände, eine Diode und eine Steckerleiste".

Achtung:
Zitat
Die Module gibt es von unterschiedlichen Herstellern die auch unterschiedliche Anschlüsse verwenden. Daher muss die genaue Anschlussbelegung ermittelt werden und kann nicht einfach blind aus einem Beispiel übernommen werden.
Dieser Hinweis besagt, ganz klar, dass die Anschlussbelegung (Steckerleiste) auf die jeweiligen Module anzupassen ist und nicht einfach übernommen werden kann.
Das Bild z.B.: zeigt noch eine 2-reihige Steckerleiste die wohl zu den "Fake Modulen" passt.

Gruß
Leeloo




 
Greatz Leeloo

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
ich habe mich gestern nicht mehr damit beschäftigt und mich heute noch kurz um die ardunio nano clone gekümmert. alle die ich raus gesucht habe, haben einen CH340G USB Wandler der wohl nicht eindeutig ist. spich, schliesst man zwei CUL`s an, werden wohl nicht beide errkannt wegen der gleichen ID. da ich zwei CUL´s betreiben möchte, müsste ich noch auf einen FTDI FT232RL Chip achten.

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Auch ich wollte 2 laufen lassen (433 und 868).
Melde Dich doch einfach mal per PM, kurz bevor Du bestellst.
Ggf. kannst Du für mich mitbestellen (ich nutze z.B. kein PayPal)
Ich löte Dir dann auch die Dinger zusammen und schicke sie Dir wieder zurück.
Greatz Leeloo

Offline dbox2user

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:Einbindung von Roto-\ und/oder Becker-Antriebe-Komponenten in FHEM
« Antwort #34 am: 06 Oktober 2016, 12:27:49 »
Hi Leute!
Auch ich habe einige Rollomotoren mit integriertem Funkempfänger von Becker im Einsatz.
Gibt es denn schon Fortschritte bei eurer"Entwicklung"?

Die "intronic"-Fernbedienungen von der Firma Selve sehen genauso aus wie meine Becker Fernbedienungen.
http://www.selve.de/de/produkte/steuerungstechnik/funkloesungen-intronic-radio/intronic-radio-funk-sender.html

Denkt ihr die sind mit unseren Beckermotoren kompatibel?

Wenn ja, wäre das natürlich genial.... Die Firma Selve veröffentlicht wohl bald einen passenden USB-Stick....

https://forum.fhem.de/index.php/topic,55581.0.html

Christian

Fhem 5.8 auf Raspberry Pi2; 1 Wire OWSERVER mit DS9490R und OWX DS2480;AVR-NET-IO mit 1Wire;  LOGO8; Kostalpiko; Selbstbau CUL; Arduino mit cFirmata; Denon AVR; Samsung TV; Fritzbox;

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
Antw:Einbindung von Roto-\ und/oder Becker-Antriebe-Komponenten in FHEM
« Antwort #35 am: 06 Oktober 2016, 12:37:36 »
lello sollte noch in die Überschrift schreiben, dass es sich hier um die Roto Rollläden mit Becker "Centronic" Fernbedienungen handelt.

So wie es aussieht hast du eine B-Tronic EasyControl Fernbedienung, dein Rollladen sollte dann knx können. Hier gibt es irgendwo ein Thread der sich damit befasst und auch schon die Rollläden steuern kann.

der thread hier
https://forum.fhem.de/index.php?topic=28110.0

Offline dbox2user

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:Einbindung von Roto-\ und/oder Becker-Antriebe-Komponenten in FHEM
« Antwort #36 am: 07 Oktober 2016, 09:17:37 »
Also meine Fernbedienungen sind definitiv Centronic Geräte.
Diese schauen wie gesagt genauso aus wie die "intronic / Iveo" Geräte von Selve.

Wenn diese nicht nur optisch sondern auch technisch mit Becker gleich sind, dann stehen meiner Meinung nach die Chancen gut,
dass man mit dem kommenden Selve-USB-Stick auch Beckermotoren ansprechen kann.

Der User "jostereo" hat wohl bereits einen Prototypen des USB-Sticks bekommen und versucht ein Fhem-Modul dafür zu schreiben.

Gruß
Christian
Fhem 5.8 auf Raspberry Pi2; 1 Wire OWSERVER mit DS9490R und OWX DS2480;AVR-NET-IO mit 1Wire;  LOGO8; Kostalpiko; Selbstbau CUL; Arduino mit cFirmata; Denon AVR; Samsung TV; Fritzbox;

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
Antw:Einbindung von Roto-\ und/oder Becker-Antriebe-Komponenten in FHEM
« Antwort #37 am: 11 Oktober 2016, 16:33:05 »
sorry du hast recht. ich kenne die intronic fernbedinung von selve nicht, die sah für mich im ersten moment aus wie die b-tronic fernbedienung von becker, wobei ich mich da doch stark geirrt habe. habe im urlaub nur auf dem smartphone geschaut  :-\
meine sieht halt so aus:
centronic von becker
und ich dachte erst mal an diese:
b-tronic von becker

deine kommt wohl eher dieser von becker am nähsten, also eine centronic
centronic mit timer

was wir gerade vorhaben ist mittels signalduino (ist quasi ein CUL), die signale die von der centronic FB gesendet werden aufzuzeichnen und dann wieder zu senden. später soll es dann mit dem CUL wiedergegeben werden. dann brauchen wir keinen USB-stick, dann langt ein CUL.
wie dass alles umgesetzt wird, müssen wir noch schauen. morgen bin ich bei lello und hole meinen selbstgebauten signalduino und CUL´s ab und wir testen ein wenig rum.

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Antw:Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« Antwort #38 am: 16 Oktober 2016, 18:40:09 »
Danke für den Hinweis, ich habe den Betreff entsprechend angepasst.

Gruß
Leeloo
Greatz Leeloo

Offline dbox2user

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« Antwort #39 am: 06 November 2016, 13:30:04 »
Hallo Leute!
Na gibt´s was neues von der Signalduino-Front?

Ich möchte hier nur noch meine neuesten Erkenntnisse bezüglich der Kompatibilität zwischen Becker Centronic und SELVE Intronic mit euch teilen...

Von einem Bekannten habe ich mir eine SELVE Intronic Fernbedienung ausgeliehen, um diese an meine Becker Motoren anzulernen.
Leider war das Anlernen NICHT möglich.  :'(
Auch eine Anfrage direkt bei der SELVE-Hotline  bestätigte, dass SELVE nicht mit Becker kompatibel ist.

Somit wird die Verbindung mit Beckermotoren wohl auch nicht mit dem erwähnten SELVE-USB-Stick möglich sein.

Ich habe mal beide Fernbedienungen zerlegt und verglichen. Bis auf einen Chip sind diese wirklich absolut identisch.
-> Dieser eine Chip mach wohl leider den Unterschied.

Somit liegt meine große Hoffnung nun bei eurer Signalduino Arbeit bzw anschließend beim CUL-Stick. 8)


Falls es jemanden interessiert, hänge ich gleich mal die Vergleichsfotos ran.

Gruß,
Christian
Fhem 5.8 auf Raspberry Pi2; 1 Wire OWSERVER mit DS9490R und OWX DS2480;AVR-NET-IO mit 1Wire;  LOGO8; Kostalpiko; Selbstbau CUL; Arduino mit cFirmata; Denon AVR; Samsung TV; Fritzbox;

Offline dbox2user

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« Antwort #40 am: 06 November 2016, 13:34:13 »
..hier noch die Bilder
Fhem 5.8 auf Raspberry Pi2; 1 Wire OWSERVER mit DS9490R und OWX DS2480;AVR-NET-IO mit 1Wire;  LOGO8; Kostalpiko; Selbstbau CUL; Arduino mit cFirmata; Denon AVR; Samsung TV; Fritzbox;

Offline sasquuatch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
Antw:Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« Antwort #41 am: 06 November 2016, 20:17:10 »
keine ahnung mit becker und selve, aber die können doch ihre eigene software drauf schreiben, auch wenn die hardware gleich ist.

das problem bei der sache ist, dass ich noch nicht weiß wie ich mit den empfangenen daten vom Roto Rollladen umgehen muss. ich konnte daten schon empfangen. was ich aber nicht weiß, wie ich die daten senden soll.
dann kommt noch hinzu, selbst wenn ich das senden mit dem SIGNALduino hinbekomme, weiß ich noch nicht, wie ich das an den CUL übertragen soll.

ich habe jetzt mal eine einfachere sache empfangen und zwar unser Hoftor, da geht nur öffnen, schliessen tut es automatisch. mit dem SIGNAlduino mehr oder minder bekomme ich es hin. ich konnte es aber nicht auf den CUL übertragen. der cul hat mit den RAW daten das Hoftor nicht geöffnet.
mit den sogannten intertechno baumarkt steckdosen war es kein problem. die hat der SIGNAlduino problemlos empfangen, automatisch angelegt und dann musste ich nur sagen, jetzt vom CUL433mhz schalten lassen.
komisch bei der geschichte ist nur, der SIGNALduino hing am raspi, war aber nicht definiert und hat trotzdem weitere steckdosen empfangen und in FHEM anleget. würde jetzt also mein nachbar so steckdosen kaufen und schalten, würde mein SIGNALduino die am ende auch noch empfangen unbd anlegen. finde ich jetzt nicht so prall.
von daher muss alles was vom SIGNALduino empfangen an den CUL übergeben werden können. dafür müsste man aber irgendwann ein modul schreiben, damit der CUL damit umgehen kann.

wie du siehst, eine menge arbeit und ich habe hier bei mir zuhause viele andere baustellen :S

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Antw:Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« Antwort #42 am: 22 Januar 2017, 17:57:48 »
Hallo zusammen,

erst mal ein frohes, gesundes und glückliches Jahr 2017.

Ja, ich weiß unsere Bastelaktion hat etwas länger gedauert, dafür sind @sasquuatch und ich nun ausreichend mit CUL's und Signalduino's bestückt  ;D.
Gerade heute Nachmittag, hab ich einen eigens dafür wiederbelebten Rasp-Pi1 mit FHEM versehen und zwei Signalduino's (433 und 868) drangehängt.
Diese Konfiguration können wir nun ausgiebig zum "Sniffen" verwenden.
Im Laufe der nächsten Woche werde ich ein paar Schaltvorgänge Aufzeichnen und die Daten entsprechend aufbereitet zur Verfügung stellen.
Insgesamt stehen bei mir 2-Rollos und 2 Fernbedienungen zur Verfügung. Falls das nicht reicht, sollte auch @sasquuatch noch ein paar Daten liefern können.

Wir hoffen weiter auf Hilfe aus dem Forum, ggf. findet @thdankert auch etwas Zeit dafür und kann uns unterstützen.

Gruß
Leeloo

------------------------------------------------------------------------

Nachtrag:
So, die Daten der Fernbedienungen befinden sich nun im Anhang
- "ROTO_Centronic_EasyControl__FB1.txt"
- "ROTO_Centronic_EasyControl__FB2.txt"


« Letzte Änderung: 23 Januar 2017, 13:39:58 von Leeloo_Dallas »
Greatz Leeloo

Offline dbox2user

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« Antwort #43 am: 14 Februar 2017, 13:57:59 »
Hi Leute!
Na, gibts was neues von der Centronic-Front?
Konntet Ihr schon etwas mit den gesnifften Daten anfangen? ::)

Vielleicht hilft ja auch nachfolgender Beitrag weiter... hier haben welche ihre Rademacher Funkrohrmotore in Fhem angebunden.
Auch sie haben erst den Funkverkehr gesnifft und dann umgesetzt.

https://forum.fhem.de/index.php/topic,12599.0.html

Gruß,
Christian
Fhem 5.8 auf Raspberry Pi2; 1 Wire OWSERVER mit DS9490R und OWX DS2480;AVR-NET-IO mit 1Wire;  LOGO8; Kostalpiko; Selbstbau CUL; Arduino mit cFirmata; Denon AVR; Samsung TV; Fritzbox;

Offline Leeloo_Dallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • -- Multipass --
Antw:Einbindung von "Centronic" Fernbedienungen in FHEM
« Antwort #44 am: 15 Februar 2017, 08:48:19 »
Moin,

leider konnten wir/ich bisher nichts mit den Daten anfangen.
Aber vielleicht gibt Dein Link einen Hinweise. Danke dafür !!!

Gruß
Leeloo
Greatz Leeloo

 

decade-submarginal