Hauptmenü

Neueste Beiträge

#1
Anfängerfragen / Aw: Leisungswerte ShellyPlug a...
Letzter Beitrag von Huabafranze - 25 Februar 2024, 02:34:59
Hallo Ralf, ich bin echt am Verzweifeln. Ich glaube ich habe des komplette Forum schon nach sämtlichen S7_AWrite durchsucht und jede Form ausprobiert.
Zu deinen Anmerkungen:
ZitatAlso irgendwas scheint ja mit dem notify "n_Leistung_BKW" beim Device "BKW" im STATE gelandet zu sein (wo soll der Wert denn hin Reading oder STATE? Ein "set BKW" schreibt in den state/STATE).

Der Wert aus der ShellyPlug soll mit dem Notify per S7_AWrite in die Siemens Logo gesendet werden. Ich gehe davon das das sekündlich passieren sollte. In der Logo gibts es sog. Analoge Netzwerkeingänge die den Wert dann als Analogwert empfangen sollten und dann evtl. weiterverarbeiten.
Wenn ich bei set BKW einfach einen beliebigen Wert eingebe, erscheint dieser ca. 1 Sek. im state von BKW, dann geht er wieder auf 0.
Zitat1) Welchen Wert liefert
Liefert mir zuverlässig jeden Wert aus jedem Reading das ich aufrufe.

Zitat2) Landet der dann mit folgenden Kommando im STATE
Hier passiert gefühlt nichts. Der Wert landet auch in keinem STATE (Ausser er steht da so kurz, dass ich es nicht sehen kann.
Im Eventmonitor steht regelmäßig folgendes:
2024-02-25 02:18:33 S7_AWrite BKW 0
2024-02-25 02:18:33 S7_AWrite BKW 236
Die 236 kommen zum testen aus einem anderen Reading, weil ja das Balkonkraftwerk Nachts nichts liefert.

Irgendwo habe ich gelesen, dass die Logo nur Zahlen ohne Kommastelle empfangen kann, habe ich aber auch schon ausprobiert.
Interessant wäre wie ich so simpel wie möglich einen Wert an die Logo senden könnte, um überhaut zu testen ob dort irgendetwas ankommt. Hab aber keine Ahnung wie ich das anstelle.


EDIT:
GESCHAFFT  ;D  ;D  ;D
Es funktioniert! Ich hatte den NAI-Eingang der Logo mit NAI2 definiert, das ist eigentlich auch richtig nach der Anleitung. Daraufhin wurde der Eingang mit seiner fixen VM Adresse "db 0 1264 u16" angelegt. Nur geht das anscheinend nicht. Ich habe dem NAI2 dann eine zusätzlich Nummer 123 vergeben und den Eingang mit "db 0 123 u16" definiert. Schon wurden werte angezeigt.
#2
Sprachsteuerung / Aw: [alexa-fhem] no matching h...
Letzter Beitrag von WarBird - 25 Februar 2024, 01:03:44
huhu, bin noch ein bisschen unbeholfen in Linux und so...
wo genau und wie muss ich das den nun eintragen?



Zitat von: smmmo am 22 Februar 2022, 22:28:49Danke dir! Ich dachte auch, dass /opt/fhem/.ssh/ relevant ist. Aber das config-file dort hat sich nicht ausgewirkt.

So klappt's jetzt auch bei mir:
# cat /etc/ssh/ssh_config
[...]
Host fhem-va.fhem.de
  HostkeyAlgorithms +ssh-rsa
  PubkeyAcceptedAlgorithms +ssh-rsa

wenn ich den Beitrag von brain666 richtig interprtiere muss ich mit pico ( ich nehm an das ist ein editor) das file

etc/ssh/ssh_config

öffnen und den code

HostKeyAlgorithms ssh-rsa,ssh-dss
PubkeyAcceptedKeyTypes ssh-rsa,ssh-dss


einfügen, das öffnet bei mir allerdings 2 files nacheinander... ein leeres namens pico
und eins wo ganz viel text drin steht... wo da muss ich den nun was eintragen? in die erste datei nur den code

# cat /etc/ssh/ssh_config

und in die zweite dann
hinter
Host *
?? ich bin etwas Verwirrd... sorry für meine vieleicht dumme fragen aber bin hald ein altes windows kind das füher mal mit dos rumgespielt hat aber Linux kenn ich erst seit FHEM bzw seit dem Raspberry Pi für FHEM :)

Zitat von: brain666 am 22 Februar 2022, 08:24:36ich hab die lösung selber gefunden

evtl. hilft es dir

pico  pico /etc/ssh/ssh_config

darein bitte folgendes

HostKeyAlgorithms ssh-rsa,ssh-dss
PubkeyAcceptedKeyTypes ssh-rsa,ssh-dss



Gruß Tobias
#3
Sonstige Systeme / Aw: fhempy: tuya (lokal)
Letzter Beitrag von Tueftler1983 - 24 Februar 2024, 23:59:07
Hallo nachdem Tuya local im Schrebergarten super funktioniert wollte ich es jetzt Zuhause installieren.
Es klappt auch alles bis zu dem Schritt wo ich nach Geräten suchen will!
Dann kommt diese Fehlermeldung:
{'Error': 'Error Response from Tuya Cloud', 'Err': '913', 'Payload': "Error from Tuya Cloud: Code 28841002: 'No permissions. Your subscription to cloud development plan has expired.'"}Kann mir jemand helfen?
Wo liegt der Fehler?
LG Holger
#4
Solaranlagen / Aw: FHEM Module für B+G E-Tech...
Letzter Beitrag von Guzzi-Charlie - 24 Februar 2024, 23:51:32
Hallo,
nach langer Zeit habe ich mal wieder versucht den DS100 Zähler endlich in Fhem einzubinden.

Grundsätzlich ist mir das inzwischen gelungen, aber ich bekomme immer noch nicht alle Werte ausgelesen. Ich weiß nicht woran es liegt, aber das Modbus-Modul oder/und die Einstellparameter verhalten sich sehr seltsam. Vielleicht bin ich aber auch nur zu blöd das Ganze richtig einzusetzen.

Das ist der momentan erreichte Stand:
  • Die Verbindung des modifizierten SDM630-Moduls mit dem Modbusmodul funktioniert.
  • Ich kann die 32Bit-Werte auslesen (abgesehen davon, daß die Werte alle um den Faktor 1000 zu hoch sind, aber das kann man ja konfigurieren).
  • 16Bit-Werte funktionieren praktisch nicht.
  • Die meisten unpacking Parameter haben im besten Fall gar keine Wirkung oder bringen im schlimmsten Fall FHEM zum Absturz.

Im Moment fällt mir wirklich nichts mehr ein.

Beispiel einer funktionierenden Verbindung:
Modbusregister: 1024
Registerlänge: 2
Datenart: INT32(3+3)

Programmierung im Modul (Auszug):
my %DS100BdeviceInfo = (
    "timing"    =>    {
            timeout        =>    5,        # 2 seconds timeout when waiting for a response
            commDelay    =>    0.7,        # 0.7 seconds minimal delay between two communications e.g. a read a the next write,
                                # can be overwritten with attribute commDelay if added to AttrList in _Initialize below
            sendDelay    =>    0.7,        # 0.7 seconds minimal delay between two sends, can be overwritten with the attribute
                                # sendDelay if added to AttrList in _Initialize function below
            },
    "i"            =>    {            # details for "input registers" if the device offers them
            read        =>    4,        # use function code 4 to read discrete inputs. They can not be read by definition.
            defLen        =>    2,        # default length (number of registers) per value ((e.g. 2 for a float of 4 bytes that spans 2 registers)
                                # can be overwritten in parseInfo per reading by specifying the key "len"
            combine        =>    10,        # allow combined read of up to 10 adjacent registers during getUpdate
#            combine        =>    1,        # no combined read (read more than one registers with one read command) during getUpdate
#            defFormat    =>    "%.3f",        # default format string to use after reading a value in sprintf
                                # can be overwritten in parseInfo per reading by specifying the key "format"
            defUnpack    =>    "I>",        # default pack / unpack code to convert raw values, e.g. "n" for a 16 bit integer oder
                                # "f>" for a big endian float IEEE 754 floating-point numbers
                                # can be overwritten in parseInfo per reading by specifying the key "unpack"
            defPoll        =>    1,        # All defined Input Registers should be polled by default unless specified otherwise in parseInfo or by attributes
            defShowGet    =>    1,        # default für showget Key in parseInfo
            },
    "h"            =>    {            # details for "holding registers" if the device offers them
            read        =>    3,        # use function code 3 to read holding registers.
            write        =>    16,        # use function code 6 to write holding registers (alternative could be 16)
            defLen        =>    3,        # default length (number of registers) per value (e.g. 2 for a float of 4 bytes that spans 2 registers)
                                # can be overwritten in parseInfo per reading by specifying the key "len"
            combine        =>    10,        # allow combined read of up to 10 adjacent registers during getUpdate
            defUnpack    =>    "f>",        # default pack / unpack code to convert raw values, e.g. "n" for a 16 bit integer oder
                                # "f>" for a big endian float IEEE 754 floating-point numbers
                                # can be overwritten in parseInfo per reading by specifying the key "unpack"
            defShowGet    =>    1,        # default für showget Key in parseInfo
            },
.
.
.
.

my %DS100BparseInfo = (
#    Spannung L3,        nur bei jedem 11. Zyklus    10s --> 1min 50s
    "i1028"    =>    {    # input register 0x0400
                    name        => "A phase and N-phase voltage",       
                    reading        => "Voltage_L3",               
#                    format        => '%.1f V',                   
                    format        => '%.1f',                   
                    expr        => '$val / 1000',
                    polldelay    => "x11",
Empfangene Hex-Daten (Test mit einem Modbustool): 33 04 04 00 03 8a 7a fe c4
Empfangene Dezimal-Daten (in FHEM): 232058
nach Dezimalstellenkorrektur: 232,058 (V)
=> der Wert ist richtig

Beispiel einer nicht funktionierenden Verbindung:
Modbusregister: 1077
Registerlänge: 1
Datenart: INT16(2+1)

Programmierung im Modul (Auszug):
#    Frequenz,            nur bei jedem 13. Zyklus:    10s --> 2min 10s
    "i1077" =>    {    # input register 0x0435
                    name        => "Combined frequency",           
                    reading        => "Frequency",                   
                    expr        => '$val / 10',
                    len        => 2,        wenn man len=1 eingibt gibt es gar kein Ergebnis
                    unpack        => "I>",
#                    format        => '%.1f Hz',                   
                    format        => '%.1f',                   
                    polldelay    => "x13",                   
                },
Empfangene Hex-Daten (Test mit einem Modbustool):  33 04 02 01 f3 c1 21
=> in Dezimal wäre das 499
Empfangene Dezimal-Daten (in FHEM): 3270246.4
=> der Wert ist vollkommen unsinnig

Vielleicht mache ich ja hier auch eine Menge Blödsinn, aber bisher weiß ich es nicht besser. Es wäre schön wenn ich etwas Hilfe bekommen könnte.
#5
Anfängerfragen / Aw: Leisungswerte ShellyPlug a...
Letzter Beitrag von RalfRog - 24 Februar 2024, 23:50:17
Hallo Huabafranze

Ich kenn das Modul für eine S7 (und deren logische Devices) und dessen Eigenheiten jetzt nicht  - insbesondere Thema "state".

=> Ein paar Zeilenumbrüche weniger würden die Lesbarkeit innerhalb der Codetags erhöhen, nutze doch einfach unten im Device "Copy for forum"


Zitat von: Huabafranze am 24 Februar 2024, 14:03:59An der Logo kommt allerdings kein Wert an
Vielleicht doch.

Reading/Internal => state/STATE von Device "BKW" zeigen
STATE   396.1
sowie
state   0
Also irgendwas scheint ja mit dem notify "n_Leistung_BKW" beim Device "BKW" im STATE gelandet zu sein (wo soll der Wert denn hin Reading oder STATE? Ein "set BKW" schreibt in den state/STATE).

Du kannst ja mal auf der Kommandozeile probieren
1) Welchen Wert liefert
{ReadingsVal("MQTT2_shellyplusplugs_64b7080cf6ec","apower","")}2) Landet der dann mit folgenden Kommando im STATE
{fhem "set BKW ".ReadingsVal("MQTT2_shellyplusplugs_64b7080cf6ec","apower","")}
Gruß Ralf
#6
Anfängerfragen / Aw: Mit Icon auf Android FHEM ...
Letzter Beitrag von Aurel_B - 24 Februar 2024, 23:45:07
#7
Homematic / Aw: AskSin++ Library
Letzter Beitrag von papa - 24 Februar 2024, 22:50:57
Nö - nur das Low-Flag
#8
Frontends / Aw: eCharts in FHEM (Version 0...
Letzter Beitrag von andies - 24 Februar 2024, 22:48:16
Ich habe noch ein wenig gespielt und eigentlich relativ viel geschafft von den Dingen, die ich mir vorgenommen habe:
  • man kann jetzt mehrere Grafiken auf einer Seite darstellen (war vorher ein bug)
  • ich kann inzwischen auch die Farbe aus der entsprechenden svg.css holen, da gibt es noch die eine oder andere Kleinigkeit (beim füllen sieht die Linie anders aus als die Füllung)
  • man kann so genannte marker einfügen, die minimum, maximum und average angeben (sieht man im Bild unten, im Modul gibt es dazu Erläuterungen)
  • mehrere Achsen sollten gehen, jedenfalls so lange man sie in der gplot-Datei mit x1y1 und x1y2 angibt
Nach wie vor habe ich das mit dem Zeitraum nicht im Griff, so dass immer alle Daten angezeigt werden - was sehr lange dauern kann. Zum einen sehe ich Licht am Ende des Tunnels, merke aber auch immer mehr, dass ich nun wirklich an meine Grenzen komme. Die Sache ist doch sehr schnell sehr komplex. Ich will wenigstens versuchen die Dinge umzusetzen, die ich brauche. Anbei noch zwei Screenshots - einmal SVG und einmal eCharts.

Version 0.0.6 ist oben im ersten Post.
#9
Anfängerfragen / Aw: Aktualisierungsproblem bei...
Letzter Beitrag von juemuc - 24 Februar 2024, 21:52:37
Ich bräuchte dann aber einen Tipp, wie ich den Filter aus "valueFormat" in die Definition bekomme.

Viele Grüße
Jürgen
#10
Multimedia / Aw: Squeezebox Modul - erste V...
Letzter Beitrag von ChrisD - 24 Februar 2024, 21:40:36
Hallo,

@dirk.k:

ZitatWo holt sich das Modul die "presence" Information her?
Die Information kommt vom Server, dieser schickt, wenn ein Player sich verbindet (oder verabschiedet), das Ereignis 'connected'. Zusätzlich kann das Modul per StatusRequest diese Information anfordern.

ZitatUnd meine Module sind von 2019. Die Neuen werden nicht mehr eingecheckt?
Was habe ich verpasst? Gibt es eine Übersicht/Liste der Neuerungen?
Die aktuelle Version befindet sich auf Github. Dies erleichtert mir die Aktualisierung und erlaubt es trotzdem die Module automatisch von FHEM auf den neusten Stand bringen zu lassen. Dazu muss in FHEM einmalig
update add https://raw.githubusercontent.com/ChrisD70/FHEM-Modules/master/autoupdate/sb/controls_squeezebox.txteingegeben werden, bei zukünftigen Updates werden die Module dann mit aktualisiert. Dies ist im contrib-Verzeichnis nicht möglich.

Alternativ kann die aktuelle Version auch mit
update force https://raw.githubusercontent.com/ChrisD70/FHEM-Modules/master/autoupdate/sb/controls_squeezebox.txtinstalliert werden.

Alle Änderungen sind hier.

Grüße,

ChrisD