Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bastelecke / Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Letzter Beitrag von PeMue am Gestern um 23:39:16 »
Hallo,

kann man eigentlich den IC für Atmega-DOC auch im Atmega Fusebit Doctor selbst programmieren?
Ich meine, wenn man den auf IC4 einsteckt und an SC3 den Programmer einsteckt, sollte das doch funktionieren, oder?
Entweder es geht nicht, oder ich habe bei mir eine kalte Lötstelle.
Naja, mit dem uralt Pollin Atmel Evaluationsboard (unter einer dicken Staubschicht  8)) konnte ich den Atmega8 programmieren, mal sehen ob's dann der IC im Atmega Fusbit Doctor funktioniert ...

Gruß PeMue

Edit:
Grundreflexe sind da:
Welcome
AVR Atmega fusebit doctor (HVPP+HVSP) version 2.11
http://diy.elektroda.eu/atmega-fusebit-doctor-hvpp
Usage in commercial/profit purposes not allowed
MANUAL HVPP MODE
Init programming...  DONE
Read signature...    1E 95 14
Searching chip...    no names in 8kB ver
Read fusebits...     L:FF H:DA E:FD
Should be...         L:62 H:D9 E:FF
Lockbits...          DISABLED (CF)
What to do?...
1 - write fusebits
2 - modify fusebits
3 - set lockbits
4 - chip erase
5 - end
2
Anfängerfragen / Antw:Fhem2fhem CPIO Signale übertragen
« Letzter Beitrag von Otto123 am Gestern um 23:34:16 »
Es geht natürlich auch ein regExp, also z.B in der Art.
NameDesRechnerImKeller:7072 LOG:Sensor(1|2)https://commandref.fhem.de/commandref_DE.html#FHEM2FHEM
Bitte den regExp Filter so scharf wie möglich  :D

Gruß Otto
3
Bastelecke / Antw:SIGNALDuino Empfänger Firm- und Hardware
« Letzter Beitrag von Sidey am Gestern um 23:32:19 »
Was mir aber aufgefallen ist, nach einiger Zeit liefert ein get ccconf komische Werte.
ccconf: freq:95.920MHz bWidth:464KHz rAmpl:42dB sens:8dB (DataRate:3173.83Baud)

Sowohl Frequenz wie auch Baudzahl sind total schräg. Er sendet aber nach wie vor einwandfrei.
Ist das ein Problem oder nur ein Fehler in der Rückgabe?



Das ist seltsam. Er funktioniert trotzdem einwandfrei? Kannst Du die Register einmal manuell auslesen?


Ich habe nun die RC7 seit 11 Tagen an meinem Testsystem am laufen. Bei mir stimmt die ccconf Ausgabe.
V 3.3.1-RC7 SIGNALduino cc1101 - compiled at May 11 2018 23:00:28

Grüße Sidey
4
Anfängerfragen / Antw:Fhem2fhem CPIO Signale übertragen
« Letzter Beitrag von hugo am Gestern um 23:12:31 »
Hallo Otto,
Vielen Dank für die Info werde es am Montag testen.
Also ich definiere einen dummy mit dem Namen GPIOZaehlerWasser und dann Log:GPIOZahelerWasser|GPIOStromWest|..
Der GPIO liefert ja nur on / off.
Die Zähler sind so oder ähnlich definiert.
Zitat
DEF        22
   EXCEPT_FD  22
   GPIO_Basedir /sys/class/gpio
   GPIO_Nr    22
   NAME       GPIOZaehlerWasser
   NR         160
   STATE      off
   TYPE       RPI_GPIO
   WiringPi_gpio /usr/local/bin/gpio
   lasttrg    1534498106.51274
   READINGS:
     2018-08-17 11:32:36   Dblclick        off
     2018-08-17 11:32:36   Longpress       off
     2018-08-18 23:03:44   Pinlevel        low
     2018-08-17 11:32:36   state           off
   fhem:
     interfaces switch
Attributes:
   active_low yes
   direction  input
   interrupt  both
   pud_resistor up
   room       hidden
   toggletostate yes
5
Sprachsteuerung / Antw:Neues Modul: SNIPS für Sprachsteuerung mit snips.ai
« Letzter Beitrag von Thyraz am Gestern um 23:08:54 »
Nächstes Update auf Github verfügbar:

Hab die Idee von jowe umgesetzt, dass man Snips per Text-Kommandos steuern kann.
Hatte das eigentlich eher mit geringerer Prio auf der Todo-Liste,
aber mit dem Feature muss ich mir bei der Modul-Entwicklung und den resultierenden Tests nicht mehr den Mund fusselig reden. ;)

Es gibt einen neues set Befehl textCommand über den man Snips (genauer gesagt das NLU Modul) mit Befehlen füttern kann.
Die Antwort erfolgt dann in das Reading textResponse.

Könnte man z.B. mit Telegram verbinden (DOIF Definition):
([Telegram:"msgText.*"])
  (set Snips textCommand [Telegram:msgText])
DOELSEIF ([Snips:"textResponse.*"])
  (set Telegram msg [Snips:textResponse])

Dann werden Nachrichten die über Telegram an Fhem gesendet werden an NLU weitergeleitet und die Antwort wieder an Telegram zurückgesendet.
6
Anfängerfragen / Antw:notify set dummy-device mit einer Variablen
« Letzter Beitrag von Otto123 am Gestern um 23:05:46 »
oh der wird auch gerne genommen:
Pearl Perl

Kürzere Variante
mySwitch1  set kg_Kaese {([kg_Kaese:state] +1)}
Gruß Otto
7
Laut Log ist user oder Passwort falsch.
8
ZWave / Antw:Neues Reading bei einem Device was seit Wochen stromlos ist
« Letzter Beitrag von A.Harrenberg am Gestern um 22:56:08 »
Hi,

geht soweit ich das ich weiß nur mit excludieren und neu inkludieren.
Aber vielleicht kennt Krikan noch einen Trick...

Gruß,
 Andreas.
9
EnOcean / Antw:Eltako zur Raffstore Steuerung
« Letzter Beitrag von SouzA am Gestern um 22:53:08 »
Hi,
Nun habe ich hier ein paar Fragen:
1. Der TJF ist dünner kann nur 4 Ampere und hat keine Drehrädchen und LED. Gibt es sonst noch unterschiede die mir nicht aufgefallen sind?
Ich glaube der TF hat keine Repeater-Funktion. Ich brauch diese Funktion nicht.

2. Werden beide Geräte unterstützt und funktionieren?
Habe beide Geräte im Einsatz. Funktionieren beide.

3. Welches Geräte würdet ihr nehmen und warum?
Den TF. Er ist günstiger und tut im meinem Fall das Gleiche wie das teure Gerät. Habe nur nen paar FSB im Einsatz, weil es die TF damals noch nicht gab.

4. In einem Raum habe ich 3 Raffstore die immer genau das gleiche machen sollen. Könnte man hier nur einen Funkaktor einsetzen und mit diesem dann 3 mal folgendes einsetzen?
EGS61Z ca.35€ https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/EGS61Z_internet_dt.pdf
oder
MTR61 ca 30€ https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/MTR61-230V_61200603-1_dt.pdf
oder
Jarolift TDR 2C ca. 8€ https://anleitungen.jalousiescout.de/Jarolift_Trennrelais_TDR_2c.pdf
Ja, ich denke schon. Im Grunde wird mit dem Geräten ja nur der Kontakt vervielfältigt. Von dem EGS würde ich aber Abstand nehmen, da noch Zeiten einzustellen sind. Dies würde ich über fhem machen wollen und nicht jedes mal die Dose aufschrauben wollen um mal nen paar Sekunden nachzudrehen. Ich habe z.B. zeitliche Unterschiede abhängig von der Außentemperatur...

Bis denn
SouzA
10
Multimedia / Antw:[Neues Modul] BOSE SoundTouch
« Letzter Beitrag von Parador am Gestern um 22:48:12 »
Hallo Zusammen,

eigentlich hatte ich meinen Soundtouch schon zum Sprechen gebracht, doch seit einiger zeit bleibt er stumm...
Über die Soundtouch-Software finde ich den minidlna-Server und kann die Mp3's dort auch abspielen. Es scheinen aber keine neuen Dateien erzeugt zu werden...

Heute hatte ich Zeit mich dem Problem etwas zu widmen...
Ich habe mit
Zitat
set <BOSE_000....> speak "Guten Morgen" 35 de
versucht ihn zum sprehen zu bewegen, aber leider passierte nix.
Dann habe ich das VerboseLevel auf 5 gesetz und es nochmal probiert... und folgende Meldunge im Log gefunden:
2018.08.18 5: BOSEST: run mojo loop
2018.08.18 5: BOSEST: finished mojo loop
2018.08.18 4: BOSEST: set /speaker => <play_info><app_key>fürsForumentnommen</app_key><url>http://translate.google.com/translate_tts?ie=UTF-8&tl=de&client=tw-ob&q=Guten%20Morgen</url><service>Guten Morgen</service><volume>35</volume></play_info>
2018.08.18 4: BOSEST: success: <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?><Error value="403" name="HTTP_STATUS_FORBIDDEN" severity="Unknown">unsupported device</Error>
2018.08.18 5: BOSEST: run mojo loop

und bin nun irritiert warum hier ein 403'er fehler kommt. An dem Rechner an dem ich gerade sitze kann ich die URL problemlos aufrufen, da der Raspi auf dem FHEM läuft auch ständig andere Dinge aus dem Netz abfragt, geht dort grundsätzlich auch die Internetverbindung.
Kommt die Rückmeldung mit dem 403'er evtl. nicht vom ST sondern von Google's Translate??  Bzw. woran kann es noch liegen?

Vielen Dank für Euere Ideen und Hilfe bereits im Voraus!

VG
Seiten: [1] 2 3 ... 10
decade-submarginal