FHEM Forum

FHEM - Hausautomations-Systeme => MAX => Thema gestartet von: John am 12 März 2013, 09:44:59

Titel: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 12 März 2013, 09:44:59
NEU:WIKI-Link  http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner)

Der Scanner ermöglicht die kontinuierliche Aufzeichnung von Temperatur und Ventilposition eines MAX-Thermostats.

Seit dem 10.01.2016 liegt die Funktionalität als Modul vor (98_MaxScanner.pm)



Support-Anfragen zum Scanner:
Um häufige Nachragen zu vermeiden bitte folgendes berücksichtigen:

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Niko am 12 März 2013, 18:48:18
Hallo John,

zunächst erst einmal vielen Dank an Dich und auch an Jurij für die Möglichkeit den Max-Thermostaten doch noch eine vernünftige Temperatur Anzeige zu entlocken!

Eine Frage und eine Meldung von meiner Seite.

Ich nutze die Max-Komponenten mit dem Max-Cube. Funktioniert das Script auch mit dem Cube? In dem Script schreibst Du nur etwas vom CUL und ich bin mir daher hier nicht sicher.

Weiterhin betreibe ich FHEM auf einer Fritzbox 7390. Hier bekomme ich beim Laden im Log die Meldung:

Error:Modul 99_MaxScan deactivated: Can't locate Date/Parse.pm ...
BEGIN failed--compilation aborted at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 9

In der Line 9 im Script steht "use Date::Parse;"

Anscheinend gibt es dieses Modul auf der / meiner Fritzbox nicht.

Aber auch wenn es bei mir mit Cube und Fritzbox ggf. nicht funktioniert, trotzdem nochmals vielen Dank für Deinen Einstz.

Viele Grüße
Niko

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 12 März 2013, 19:36:54
Hallo Niko,

ich selbst verwende einen CUL und habe keinerlei Erfahrung mit CUBEs.

Im Thread von Jurij

Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11350.0)

wurde dieses Thema angesprochen, ebenso wie die Problematik mit der Fritz-Box.

Vielleicht hilft das weiter.

John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 12 März 2013, 20:09:31
Hallo Niko,

ich habe zwar auch nur einen CUL, aber Deine Fehlermeldung


Error:Modul 99_MaxScan deactivated: Can't locate Date/Parse.pm ...
BEGIN failed--compilation aborted at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 9

habe ich auch!


Lösung:

use Date::Parse;   durch   use DateTime;   ersetzen!

Allerdings kommt hiernach gleich die nächste Meldung:

..MaxScan  =======  Thermostates defined:1 valid:1 UpdateInterval:15 vUpdateIval:15
Undefined subroutine &main::str2time called at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 99.

in Zeile 99 steht:"my $ncurtime = str2time($curTime);"

Damit kann ich leider auch nichts anfangen! Vielleicht kann Jurij oder John dabei helfen!

Gruß

LH

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Reinerlein am 12 März 2013, 20:17:19
Hallo langerhannes,

allgemein ist es keine gute Idee, solche "use"-Anweisungen zu verändern. Die haben meistens (wenn sie nicht beim Aufräumen übersehen worden) ihren Sinn :-)

In deinem Fall ist die Subroutine "str2time" in dem Paket definiert, welches per "use" eingebunden werden sollte.

Hier ist also die Lösung, das Paket über die üblichen Wege nachzuinstallieren (z.B. per CPAN oder Debian Paketverwaltung)

Grüße Reinerlein
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Niko am 13 März 2013, 14:01:06
Hallo,

vielen Dank für die Hinweise. Sie haben mir betreff der Zeit (Date::Parse) weitergeholfen.

Mit einem Cube scheint es allerdings nicht zu gehen. Der Cube übermittelt keine Credits. Man müsste also aus dem Script alles mit Credits entfernen. Da dies aber ein Hauptvorteil des Scrpits ist macht es dann eigentlich auch keinen Sinn mehr.

Betreff der Zeit und der Fritzbox gab in in dem Thread von Jurij eine Lösung, allerdings nicht für "Date::Parse". Nach einiger Internetrecherche bin ich auf eine Lösung (?) gestoßen, die bei mir funktioniert hat. Ob dies bei anderen auch so ist kann ich nicht sagen und ist ggf. auch vom System und von den Systemeinstellungen für Datum/Zeit abhängig.

Ich habe folgendes gemacht:

1) Den Eintrag "use Date::Parse;" auskommentiert.

2) An den drei Stellen im Script wo auf die Funktion "str2time" von "Date::Parse" zugegriffen wird habe ich diesen Aufruf durch

"Time::Piece->strptime($curTime, '%a %b %d %T %Y')->epoch" (Zeile 100) bzw.
"Time::Piece->strptime($th_lastTX, '%Y-%m-%d %H:%M:%S')->epoch" (Zeile 101 u. 110) ersetzt.

In den ' ' steht das Format des übergebenen Datums-/Zeit-Eintrags. Dies könnte nach meinem Verständnis auf einem anderen System anders sein.

Es gibt sicherlich bessere Lösungen aber ich dachte, ich wollte Euch zumindest mitteilen wie weit ich gekommen bin.

Viele Grüße
Niko
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: c-o-m-m-a-n-d-e-r am 17 März 2013, 12:31:20
Moin Moin,
hab den Scanner inkl den Anpassungen von Niko am laufen.

Funktioniert soweit super, allerdings passt sich meine Ventilstellung nicht mit an.
Hab ich irgendwas vergessen?

Soll und Ist Wert werden fein angezeigt ...

Vor dem Einbau des Scanners hat er die Kurve richtig angezeigt...
Ich glaube aber das das Ventil nur bei Änderung der Temperatur übergeben wird oder?

Danke für das tolle Skript.


//EDIT : Jetzt kommt auch der korrekte Plot des Ventils.... also alles gut!
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 März 2013, 14:33:44
Hallo c-o-m-m-a-n-d-e-r ,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Es freut mich, wenn das Skript für dich nützlich ist.

Hast du FHEM auf der Fritzbox laufen ?

Wenn ja, dann würde ich dich gerne als Beta-Tester für die nächste Version vormerken,
da bei mir FHEM am Raspberry Pi läuft.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: c-o-m-m-a-n-d-e-r am 17 März 2013, 14:46:38
Moin Moin,
ja habs auf einer 7390 am laufen ... darfst mich gern als Betatester vormerken.
Geb einfach bescheid :-)

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 März 2013, 23:23:57
Hallo Matthias,

ist es möglich in 10_MAX.pm das Attribut "scanTemp" zuzulassen ?

Dann könnte man direkt bei der Thermostat-Definition den Temperatur-Scanner freischalten.



  $hash->{AttrList}  = "IODev do_not_notify:1,0 ignore:0,1 dummy:0,1 " .
                       "showtime:1,0 loglevel:0,1,2,3,4,5,6 keepAuto scanTemp:0,1". #john



John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 18 März 2013, 21:55:13
Hallo John,

das mit den Credits, Round-Robin und auch Aufnahme von scanTemp-Attribut bzw. des kompletten Skripts ins Repository hört sich super an.
So wie ich es verstehe, passt du dein Script an Heating_Control an und hebelst damit das interne Wochenprofil von den Thermostaten aus. Ist dann noch überhaupt möglich die Temperatur und Modus (auto/manuell) am Thermostat einzustellen?
Das behalten von internem Wochenprofil, und Möglichkeit weiterhin am Thermostat direkt Verstellungen vornehmen zu können, inkl. WindowOpen war nämlich mein Ziel (WAF). Des weiteren sollte der Skript auch auf einer FritzBox laufen, dazu muss bei alle FB auf Date::Parse und bei FB 7570 auch auf DateTime verzichtet werden. Das einzige was die Boxen zu verstehen scheinen ist Time::Piece->strptime .
Es wäre super wenn wir Vorteile von beiden Skripten in eins zusammen packen könnte, d.h. funktionsfähig sowohl mit Heating_Control auch auch mit internem Wochenprofil, Möglichkeit weiterhin am Thermostat direkt Verstellungen vornehmen zu können, WindowOpen, Credits, Round-Robin, Aufnahme von scanTemp-Attribut und zumindest minimale CUBE-Unterstützung (alles wird mit CUBE vermutlich nicht gehen).
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 18 März 2013, 22:48:14
Hallo Jurij,

Deine Idee die eigentliche ungenutzte Temperatur im Thermostat durch Umschalten des Modes zu nutzen ist grandios.
Damit bekommen wir passable Temperaturprofile, die man gut für Auswertungen verwenden kann.
Mir ist z.B. dadurch schnell klar geworden, dass die Vorlauftemperatur des Kessels unnötig hoch ist.

Zu Deinen Anmerkungen:
Zitat
So wie ich es verstehe, passt du dein Script an Heating_Control an

Ich gehe davon aus, dass Heating_Control der "Chef" ist. Natürlich können die Nutzer manuell die Temperatur verstellen,
bis zum nächsten Schaltpunkt von Heating_Control.
Das Skript selbst weiss jedoch nichts von Heating_Control und es gibt auch keine Abhängigkeiten.

Zitat
hebelst damit das interne Wochenprofil von den Thermostaten aus

man muss dieses praktisch deaktivieren und alles dem Heating_Control überlassen. (wie im ersten Beitrag beschrieben)
Dafür gewinnen wir eine Verdopplung der Scan-Rate.

Zitat
Das behalten von internem Wochenprofil, und Möglichkeit weiterhin am Thermostat direkt Verstellungen vornehmen zu können, inkl. WindowOpen war nämlich mein Ziel (WAF)

Solange das Heating_Control seinen Dienst tut, brauche ich das interne Wochenprofil nicht.
Als Fallback-Lösung wäre es natürlich gut, wenn das Profil des Heating-Controls im internen Profil abgebildet werden würde.

Zitat

Des weiteren sollte der Skript auch auf einer FritzBox laufen, dazu muss bei alle FB auf Date::Parse und bei FB 7570 auch auf DateTime verzichtet werden. Das einzige was die Boxen zu verstehen scheinen ist Time::Piece->strptime .

Ich teste gerade die nächste Version des Skriptes, das ohne  Date::Parse und Time::Piece auskommt, sondern auf Time::HiRes basiert, das fhem.pl selbst verwendet. Somit sollte die FritzBox kein Problem mehr mit dem Skript haben.

Zitat
Es wäre super wenn wir Vorteile von beiden Skripten in eins zusammen packen könnte, d.h. funktionsfähig sowohl mit Heating_Control auch auch mit internem Wochenprofil, Möglichkeit weiterhin am Thermostat direkt Verstellungen vornehmen zu können, WindowOpen, Credits, Round-Robin, Aufnahme von scanTemp-Attribut und zumindest minimale CUBE-Unterstützung (alles wird mit CUBE vermutlich nicht gehen).


Ich denke zur Zeit über eine Synchroniserung von Heating_Control und dem Thermostat-internen Wochenprofil nach.
Das wäre aus meiner Sicht eine akzeptable Fallback-Lösung sollte FHEM ausfallen. Ausserdem ist dann die Mode-Umschaltung völlig
problemlos, da beide Seiten ohnehin diesselben Sollwerte vorgeben würden.

Wenn wir vom Cube keine Credits erhalten, hat er schlechte Karten,
Das Skript sieht das Scannen der Temperatur als untergeordnete Aufgabe und lässt Luft für die übergeordneten Dinge, wie Sollwerte setzen.
Aber das hab ich ja am Ende deines Threads
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11350.msg67807#msg67807)
ausführlich erläutert.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 20 März 2013, 09:50:34
Salut John,

Ich melde mich auch als eventueller Beta-Tester für die nächste Version.

Ich habe aktuell 10 MAX Heizkörperthermostate am Laufen. Der CUL ist an einer FB7270, Firmware-Version: 54.05.23 (Austria/Schweiz Edition, d.h. ohne FHEM-Integration in die FB-FW -> FHEM auf einem USB-Stick).

Es scheint mir, dass das Aufspielen der jetzigen Version keinen grossen Sinn macht (Anzahl verfügbarer Time-Slots / 10 Thermostate ergibt keine höhere Datenrate, eventuell Zeitfunktion-Probleme wegen der FB7270). Deshalb warte ich gespannt auf die nächste Version ...

Gruss
Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 20 März 2013, 21:05:19
Das neue Skript läuft nun seit einigen Tagen erfolgreich auf meinem Raspberry Pi, so dass ich es guten Gewissens freigeben kann.

Ich möchte vor allem die FHEM-User mit Fritzbox bitten, das Skript zu testen und die Ergebnisse zurück zu melden.

Folgendes hat sich geändert:

Interner Timer
Ich verwende nun einen internen Timer so dass der bisherige At-Befehl in FHEM.cfg nicht mehr notwendig ist.

Kompatibel mit der Fritz-Box
Ich habe die verdächtigen Module entfernt und beschränke mich auf ein Minimum von Abhängigkeiten.
Die Datums/Zeitverarbeitung habe ich dafür komplett geändert und bin auf das serialisierte Format des HiRes Paketes gegangen.

Logging-Level hängt nun am Thermostat

Logging kann nun für jedes einzelnen Thermostat eingestellt werden.
Je kleiner der loglevel , um so gesprächiger wird das Skript.

Verbessertes Round Robin
Ich sortiere die Thermostate nach dem nächsten Abfragedatum, vorher war es schlicht die Reihenfolge der Definition,
die die Reihenfolge in der Schleife bestimmte.

Optimierte Wartezeit

Wenn dem Skript die Credits fehlen, wartet es nicht einfach nur 3 Minuten, sondern berechnet aus dem Credit-Bedarf heraus intelligent die optimale Wartezeit.
Damit reduzieren sich die Log-Einträge

Begrenzung auf 32 Thermostate
Mehr lasse ich nicht zu wegen der 32 Timeslots pro Stunde.

Neuer Parameter in der WEB-Darstellung beim Thermostat
Hier findet sich nun nach dem ersten Scan der Parameter "nextTemperatureScan". Der zeigt das an, was der Name vespricht den Zeitpunkt des nächsten geplanten Scans für das Thermostat.

Vorbereitet für die Integration in 10_MAX.pm
Wenn die Rückmeldungen positiv sind, wäre es ggf. sinnvoll das Skript direkt in 10_MAX.pm zu integrieren, so daß neue User es einfacher hätten diese Funktion zu nutzen.
Dann könnte man das schon vorbereitet Attribut "scanTemp" nutzen (derzeit auskommentiert), um über die Definition des Thermostats die Scan-Funktion freizuschalten.


Inbetriebsetzung:


Sollte der AT-Timer von der alten Version noch in FHEM.cfg vorhanden sein, dann diesen bitte löschen.
(define at_MaxScan at +*00:00:10 { MaxScan("HT_ZIMMER01 HT_ZIMMER01 HT_ZIMMER03",15 );;})

Im übrigen ist wie zuvor 99_MaxScan.pm ist in das Verzeichnis /opt/fhem/FHEM zu kopieren.

Ich freue mich auf zahlreiche Rückmeldungen.

John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 21 März 2013, 00:02:41
Das war ja eine extrem schnelle Antwort. Danke vielmals!

Ich habe auch sofort geschaut, ob ich einen MAX-Heizkörperthermostat zum Laufen kriege. But no such luck.

PuTTY meldet mir beim Versuch fhem zu starten:  
Undefined subroutine &main::timelocal called at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 25.

Vermutlich habe ich bei der Inbetriebsetzung ein (oder mehrere) faulen Eier gelegt. Was ich gemacht habe:
Ich kopierte die Datei 99_MaxScan.pm in das Verzeichnis /.../fhem/FHEM.

In die Datei fhem.cfg fügte ich ein:
define HC_1_Buero Heating_Control HKT_1_Buero 07:00:19_22:00:16
ich setzte nachstehnden Befehle ab:
set HKT_1_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15
shutdown

HTH
Marcel

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: c-o-m-m-a-n-d-e-r am 21 März 2013, 07:45:09
Ich werd mir das spätestens zum Wochenende mal ansehen und ausprobieren ... bin eh gerade noch am Heizplan austüffteln :)

Vielen Dank schon mal für die Arbeit
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 März 2013, 08:35:11
Hallo Marcel,

kannst du bitte "use Time:Local" noch einbinden und es nochmals versuchen:

package main;

use strict;
use warnings;
use POSIX;
use POSIX       qw(strftime);
use Time::Local;      # <--- neu !!!!


Ich hoffe das Packet befindet sich auf der Fritzbox.
Wenn nicht hab ich noch einen Plan B.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 21 März 2013, 14:47:22
John,

Danke für Deine Rückmeldung.

Diese habe ich wie folgt inplementiert:

package main;

use strict;
use warnings;
use POSIX;

ersetzte ich durch:
package main;

use strict;
use warnings;
use POSIX       qw(strftime);
use Time::Local;


Das Ergebnis:
FHEM ist jetzt gestartet. Ich kann dann aber nicht mit dem Browser auf FHEM zugreifen. PuTTY meldet
 
# Use of uninitialized value $datestr in pattern match (m//) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 24.
Use of uninitialized value $mm in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 26.
Month '-1' out of range 0..11 at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 26

Habe ich Deinen Hinweis falsch interpretiert; d.h. muss der ersetzte Text wie folgt sein:
use strict;
use warnings;
use POSIX;
use POSIX       qw(strftime);
use Time::Local;


Gruss
Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 März 2013, 15:22:33
Hallo Marcel,
die erste Hürde haben wir geschafft.

Time:local scheint es auch auf der Fritzbox zu geben.

Entferne bitte 99_MaxScan.pm vom Verzeichnis und starte FHEM neu, damit du die Web-Seiten siehst.
Ich brauche die Zeitstempel von der WEB-Seite zum MAX-Thermostat zu folgenden Readings

"temperature"
"msgcnt"

und beim CUL vom Reading

"credit10ms"

John

PS: Hardcopy von den Seiten ist auch OK
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 21 März 2013, 16:26:37
Sehr gerne.

temperature 17.8 2013-03-20 23:10:45
msgcnt 109 2013-03-13 16:15:31

Beim CUL gibt es leider kein Reading "credit10ms".
Deshalb gebe ich alle Readings durch:
cmds B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x
2013-03-21 16:14:27
raw is0000F0000FF0 2013-03-03 15:13:58
version V 1.53 CUL868 2013-03-13 10:54:45

HTH
Gruss
Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Matthias Gehre am 21 März 2013, 16:35:00
Hab das Attribute scanTemp hinzugefügt.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 März 2013, 16:46:52
Zitat
Beim CUL gibt es leider kein Reading "credit10ms".


Das ist unser Problem.

Ohne Credit-Informationen kann das Skript nicht arbeiten.
Die Version vom CUL ist ok.

Versuch rauszufinden warum es fehlt.

John


Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 21 März 2013, 17:07:16
Im Nachtrag übermittle ich noch den Auszug aus dem Logfile, bevor es zum Abbruch kam (mit 99_99_MaxScan.pm):

2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >define HC_1_Buero Heating_Control HKT_1_Buero 07:00:19_22:00:16<
2013.03.21 14:29:07 5: Loading ./FHEM/98_Heating_Control.pm
2013.03.21 14:29:07 1: Including ./log/fhem.save
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate CUL0 2013-03-20 23:35:22 cmds  B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate CUL0 2013-03-03 15:13:58 raw is0000F0000FF0<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate CUL0 2013-03-13 10:54:45 version V 1.53 CUL868<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate EG EG<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box opened<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 22:01:03 call_duration 56<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 22:01:03 call_id 1<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 22:01:03 event disconnect<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 21:59:45 external_connection SIP6<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 21:59:45 external_name Rottermann, Judith und Johnsen Jennifer Marie<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 21:59:45 external_number 0522328643<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 22:00:08 internal_connection DECT_5<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate F_Box 2013-03-20 21:59:45 internal_number 0041446871000<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_1_Buero active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_1_Douche active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_1_Gang active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_Eltern active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_K_Douche active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_K_SZimm active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_Kueche active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_Naomi active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_WZ_Nord active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_WZ_Ost active<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HC_1_Buero 01.01.1970 01:00:00: 0°C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HC_1_Buero 2013-03-20 23:37:39 nextUpdate 01.01.1970 01:00:00<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HC_1_Buero 2013-03-20 23:37:39 nextValue 0°C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HC_1_Buero 2013-03-20 23:37:39 state 01.01.1970 01:00:00: 0°C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 17.5 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 .weekProfile 3c005508452045204520452045204520452045204520452045203c005508452045204520452045204520452045204520452045203c00546c44cc55144520452045204520452045204520452045203c00546c44cc55144520452045204520452045204520452045203c00546c44cc55144520452045204520452045204520452045203c00546c44cc55144520452045204520452045204520452045203c00546c44cc5514452045204520452045204520452045204520<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:23:18 battery ok<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:23:18 desiredTemperature 17.5<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:23:18 mode manual<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-13 16:15:31 msgcnt 108<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:23:18 state 17.5 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:10:45 temperature 17.8<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:23:18 valveposition 25<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-0-Sat-temp 15.0 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-0-Sat-time 00:00-00:00<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-1-Sun-temp 15.0 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-1-Sun-time 00:00-00:00<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-2-Mon-temp 15.0 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-2-Mon-time 00:00-00:00<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-3-Tue-temp 15.0 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-3-Tue-time 00:00-00:00<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-4-Wed-temp 15.0 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-4-Wed-time 00:00-00:00<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-5-Thu-temp 15.0 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-5-Thu-time 00:00-00:00<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-6-Fri-temp 15.0 °C<
2013.03.21 14:29:07 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-20 23:22:59 weekprofile-6-Fri-time 00:00-00:00<

Nachdem alle anderen Heizkörperthermostate gestartet sind:
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate ImageAnchor initial<
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate Logfile active<
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate autocreate active<
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate cm Defined<
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate cm 2013-03-20 23:36:24 packetsLost 556<
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate global <no definition><
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate initialUsbCheck active<
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >setstate w_WertListe1 initial<
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "interface": readings "", getters "", setters ""
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "switch": readings "onoff", getters "onoff", setters ""
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "switch_active": readings "onoff", getters "onoff", setters ""
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "switch_passive": readings "onoff", getters "onoff", setters "on:off"
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "dimmer": readings "onoff:level", getters "onoff:level", setters "on:off:dimto:dimup:dimdown"
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "temperature": readings "temperature", getters "temperature", setters ""
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "humidity": readings "humidity", getters "humidity", setters ""
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "wind": readings "wind", getters "wind", setters ""
2013.03.21 14:29:09 5: Interface "power": readings "power:maxPower:energy", getters "power:maxPower:energy", setters ""
2013.03.21 14:29:09 5: Triggering global (1 changes)
2013.03.21 14:29:09 5: Notify loop for global INITIALIZED
2013.03.21 14:29:09 5: Triggering initialUsbCheck
2013.03.21 14:29:09 5: Cmd: >usb create<
2013.03.21 14:29:09 1: usb create starting
2013.03.21 14:29:10 4: ### ttyACM0: checking if it is a CUL
2013.03.21 14:29:10 4: already used by the CUL0 fhem device
2013.03.21 14:29:10 1: usb create end
2013.03.21 14:29:10 0: Server started with 38 defined entities (version Fhem 5.3 (DEVELOPMENT), $Id: fhem.pl 2707 2013-02-12 12:56:55Z rudolfkoenig $, pid 17040)
2013.03.21 14:29:10 2: FB_CALLMONITOR: loading cache file /var/flash/phonecache


Dann habe ich noch den Logfile-Teil durchgesehen, der beim neuerlichen Aufstarten (ohne 99_MaxScan.pm) gebildet wurde. Dabei ist mir folgendes "komische" Datum aufgefallen:
2013.03.21 16:23:19 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54986 GET /fhem/icons/fhemicon.png
2013.03.21 16:23:20 5: Triggering HC_1_Buero (3 changes)
2013.03.21 16:23:20 5: Notify loop for HC_1_Buero nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00

Vielleicht sagt Dir dies etwas.

Gruss

Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 21 März 2013, 17:44:40
Neuer Download hat geklappt.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 21 März 2013, 21:24:09
Moin John,

erstmal besten Dank für das Script. Fand ich so genial, dass ich es direkt nach dem Anlernen erstmal einbinden musste. Arbeite mich grade in das Thema ein. Mit den Änderungen klappts auf der FB 7390 auf Anhieb.
Hab den Loglevel etwas hochgedreht und mal per telnet das Log laufen - er checkt alle 10 Sek und bekommt alle 3 Min Daten gemeldet.
Somit seh ich das mal als Erfolg an :-)

So jetzt geh ich mal auf die Suche, wo ich den tollen Graphen herbekomme für den ich die Daten sammle und wie ich die Temperatursteuerung verwirkliche ;-)

Stehe dir übrigens für alle Tests gern zur Verfügung - wenns schnell gehn soll einfach eine pm oder Mail reinschicken. Hardware steht in der Sig.

Kurze Frage noch: Die 10sekündigen Tests scheinen die FB doch kurzzeitig zu belasten. Die durchschnittliche Last geht mit aktivem Script hoch. Könnte man das ohne negative Auswirkungen hochsetzen?

Gruß und weiter so!
Stefan
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 März 2013, 21:58:48
Hallo Stefan,
da bin ich aber froh, dass sich nun doch noch eine Fritzbox gefunden hat, die mein Skript verträgt.

Besten Dank für die Rückmeldung.

zu deiner Frage:

Zitat
Kurze Frage noch: Die 10sekündigen Tests scheinen die FB doch kurzzeitig zu belasten. Die durchschnittliche Last geht mit aktivem Script hoch.
Könnte man das ohne negative Auswirkungen hochsetzen?


Nachdem mein Raspberry stur seine 700 Mhz und damit den kleinsten Takt fährt, hab ich mir darüber noch keine Gedanken gemacht.
Das kann man sicher noch intelligenter gestalten, indem man das Zeitintervall zum nächsten Scanzeitpunkt ermittelt und den Timer entsprechend einstellt.
Ich nehme es in meine ToDo-List auf.

John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 22 März 2013, 01:29:46
Hallo John,

neue Version von deinem Script läuft mit kleinen Änderung auch auf meiner FB7390 (mit Freetz).

Ich musste "use Date::Parse;" ergänzen und folgendes anpassen

# credits zeitlich anpassen,
# die aus dem CUL ausgelesenen Credits müssen korrigert werden um die seit der Aktualisierung verg. Sekunden
my $strCreditTime=$defs{CUL}{READINGS}{credit10ms}{TIME};
my $sdCreditTime=DateStr2Serial($strCreditTime);

#Log 3,"$modul.$therm DEBUG strCreditTime:$strCreditTime strCurTime:$strCurTime sdCreditTime:$sdCreditTime  sdCurTime:$sdCurTime";  # debug

my $strName=$defs{$therm}{IODev}{IODev}{NAME};                   # name des io devices bestimmen
my $numCulCredits = $defs{$strName}{READINGS}{credit10ms}{VAL};       # credit vom CUL


in

my $strName=$defs{$therm}{IODev}{IODev}{NAME};                   # name des io devices bestimmen
my $numCulCredits = $defs{$strName}{READINGS}{credit10ms}{VAL};       # credit vom CUL

# credits zeitlich anpassen,.
# die aus dem CUL ausgelesenen Credits müssen korrigert werden um die seit der Aktualisierung verg. Sekunden.
my $strCreditTime=$defs{$strName}{READINGS}{credit10ms}{TIME};
my $sdCreditTime=DateStr2Serial($strCreditTime);


$defs{CUL}{READINGS}{credit10ms}{TIME} gibt es bei mir nicht. War ja bei Marcel zuerst auch so.


Dein Skript verwaltet auch Wandthermostate und Heizkörperthermostate die an den Wandthermostaten hängen. Das sollte der nicht,
da die Wandthermostate ihre Temperatur selbst in 3 Minutentakt liefern und Heizkörperthermostate die an den Wandthermostaten hängen keine Temperatur liefern können.

Daher noch folgende Änderung
next if $defs{$strName}{type} !~ m/.*Thermostat.*/;   # uns interessieren nur thermostate
in
next if $defs{$strName}{type} ne "HeatingThermostat";   # uns interessieren nur Heizkoerperthermostate
fhem("set ".$strName." wakeUp"); # Thermostate die von CUL set-Befehler empfangen koennen sind nicht mit Wandthermostat gekoppelt
-- sleep --
next if !defined($defs{$strName}{backend});   # Heizkoerperthermostate die mit Wadthermostat gekoppelt sind interessieren uns nicht


Bei mir ist es so, dass nicht mit dem Wandthermostat gekoppelte Thermostate backend=CULMAX0 als Parameter haben. Leider wird "backend" erst nach ersten "set" an den Thermostat bekannt, daher das wakeUp.
Das Sleep muss noch mit Credits gelöst werden.


Gruß
Jurij
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 22 März 2013, 08:06:27
Hallo Jurij
vielen Dank für deine Unterstützung.
Ich selbst habe keinen Wandthermostat, daher waren mir die von dir geschilderten Zusammenhänge nicht klar.

zu den einzelnen Punkten:

CUL-Bezeichnung dynamisch
Werde ich wie vorgeschlagen übernehmen.

Präzisere Einschränkung der MAX-Komponenten.
Würde ich wie folgt realisieren (es gibt noch HeatingThermostatPlus)
   next if $defs{$strName}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;  

Keine Thermostate, die mit Wandthermostat gekoppelt sind
Matthias Gehre hat zugesagt im Modul 10_MAX.pm das Attribute scanTemp hinzuzufügen.
Dies ist derzeit im Skript noch auskommentiert. Sobald der Update von 10_MAX.pm vorliegt, kann man dies wieder aktivieren.
   # erst einbinden, wenn Attribut scanTemp im MAX Modul integriert ist
    #next if (AttrVal($strName,"scanTemp","?") eq "?");

Dann kann man diejenigen Thermostate auswählen, die über den Scanner laufen sollen.

use Date::Parse
eigentlich sollte ein
use Time::Local qw(timelocal);
reichen, kannst du das bitte nochmals testen.



John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 23 März 2013, 03:57:48
Hallo zusammen,

ich glaube ich brauch nochmal etwas Input - nachdem es Anfangs bei mir wohl mal gefunzt hat (bin mir da jetzt nicht mehr so sicher) bekomme ich mittlerweile keine Temperaturwerte mehr.
Im ersten Post steht, dass man keinen Wocheplan im  Automatikprogramm drin haben soll (reduziert auf eine Regelung am Tag).
Kann es daran schon liegen? Ich hab aktuell einen Wochenplan drin, der 3x am Tag regelt (0 Uhr, Nachmittags bzw. Morgens und Abends)

Bei mir meldet sich aktuell zwar das Thermostat alle 3 Minuten, jedoch fehlt die aktuelle Temperatur. Die kommt nur bei Ventiländerung...

Ich hab mal die Logs mit entsprechend niedrigem Level anbei...

Danke!
Gruß
Stefan


Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 März 2013, 14:03:57
Hallo Stefan

das Attribut "keepAuto" darf auf keinen Fall gesetzt sein.

Wenn es aktiv ist, wird nämlich der Modus nicht mehr gewechselt.
Das ist das "AUS" für den Scanner der genau davon "lebt".

Ich schlage folgendes vor:

a. entferne 99_MaxScan.pm und starte FHEM neu

b. nun ändere den Modus an einem Thermostat von Auto->Manu oder umgekehrt um von Manu in den Auto Modus zu gelangen


set VT_WOZI desiredTemperature auto 20.0

oder umgekehrt via

set VT_WOZI desiredTemperature 20.0


Innerhalb von 3 Minuten sollte die Temperatur  vom Thermostat geschickt werden.
Nichts anderes macht im Prinzip der Scanner.

Erst wenn das funktioniert, kann auch der Scanner seine Arbeit tun.

John

Titel: Scanner Skript V1.3
Beitrag von: John am 23 März 2013, 20:34:56
Ich habe die angesprochenen Punkte der letzten Tage umgesetzt und die neue Skript-Version 1.3 angehängt.

Fixes:
- verbesserte Filterung der MAX-Komponenten
- die Bezeichnung des CUL's war mit "CUL" nicht dynamisch ausgefuehrt;
- nach dem Befehl "reload 99_MaxScan.pm" wurde ein neuer weiterer Timer gestartet; dies wird nun unterbunden

Neues Attribut scanTemp
Das Attribut scanTemp wird nun direkt vom 10_MAX.pm unterstützt, so dass 99_MaxScan.pm es nutzen kann.
Es dient dazu, die Thermostate zu markieren, die in den Scannerlauf einbezogen werden sollen.


keepAuto
wenn das Attribut keepAuto=1 ist, wird eine Fehlermeldung via Logger ausgegeben.
(keepAuto und Scanner vertragen sich nicht)

Datumsverarbeitung
fuer die Datumsverbeitung werden nur noch Mechanismen verwendet, die in fhem.pl vorhanden sind.
Somit sollte die Fritzbox-Fraktion keine Probleme mehr haben.

Intelligenter Scheduler
der Wiederaufruf von MaxScan erfolgt nun intelligent, der Timer wird auf die Scanzeit des nächsten Thermostats gesetzt.
(Nicht wie bisher alle 10 Sekunden)
 

Inbetriebsetzung:

1. 99_MaxScan.pm in das Verzeichnis /opt/fhem/FHEM kopieren.

2. Bei den Thermostaten, die gescannt werden sollen, dass Attribut scanTemp setzen:
attr VT_HW scanTemp 1
UND keinesfalls keepAuto setzen

3. FHEM neu starten



John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 23 März 2013, 22:57:37
Hallo John,

erm jaaa... Jetzt wo du es erwähnst - das keepauto hatte ich gesetzt. Im Changelog von 10_MAX gesehen und mir gedacht "Schön, das machste mal rein"... selten doof.
Frei nach dem Motto "Kaum machts mach richtig, schon funktionierts" hab ich heute schonmal einen schönen Graphen bekommen, der mir recht deutlich sagt, dass ich mal an der Heizkurve schrauben sollte.

Deine V1.3 läuft seit eben. Sieht alles wunderbar aus. Temperatur aktualisiert sich im MAX Log & im Logfile wirds auch schön ausgegeben.
Was auch zu sehen ist: über die letzten 15 Min ist der load an der Box runter gegangen. Dass fhem jetzt nicht alle 10sek aktiv wird macht sich durchaus bemerkbar!

Vielen Dank dafür!
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 23 März 2013, 23:12:54
Guten Abend John,

Vielen herzlich Dank für Dein Programm und die schnellen Updates. Jetzt klappt alles auch bei mir!


Du hast Dir einen Orden nach Wahl verdient.
 
Gruss

Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 24 März 2013, 08:56:38
Salut John,

Leider hatte ich mich letzte Nacht zu früh gefreut. Auf jeden Fall fand ich heute Morgen nicht die gewünschte Datenfolge.

Einträge in FHEM.cfg betreffend diesem Heizkörperthermostat:

define HKT_1_Buero MAX HeatingThermostat 05adca
attr HKT_1_Buero room MAX
define FileLog_HKT_1_Buero FileLog ./log/HKT_1_Buero-%Y.log HKT_1_Buero
attr FileLog_HKT_1_Buero logtype text
attr FileLog_HKT_1_Buero room MAX

define HC_1_Buero Heating_Control HKT_1_Buero 07:00:19_22:00:16


Ich habe nochmal kontrolliert, dass es sich bei 99_MaxScan um die Version 1.3 (d.h. 11'973 Bytes) handelt.

LogFile:
2013.03.24 08:48:42 5: Begin##################>HC_1_Buero
2013.03.24 08:48:42 5: wday------------>7
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>0--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[0]------------>7
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>1--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[1]------------>1
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>2--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[2]------------>2
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>3--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[3]------------>3
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>4--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[4]------------>4
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>5--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[5]------------>5
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>6--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[6]------------>6
2013.03.24 08:48:42 5: d------------>7--->nextSwitch:0
2013.03.24 08:48:42 5: days[7]------------>7
2013.03.24 08:48:42 5: NowSwitch: 01.01.1970 01:00:00 ; AktDesiredTemp: 15.0 ; newDesTemperature: 15.0
2013.03.24 08:48:42 5: NextSwitch=01.01.1970 01:00:00
2013.03.24 08:48:42 5: Triggering HC_1_Buero (3 changes)
2013.03.24 08:48:42 5: Notify loop for HC_1_Buero nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013.03.24 08:49:00 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:62744


    
FileLog_HKT_1_Buero
 2013-03-24_05:25:36 HKT_1_Buero mode: auto
2013-03-24_05:25:36 HKT_1_Buero battery: ok
2013-03-24_05:25:36 HKT_1_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-03-24_05:25:36 HKT_1_Buero valveposition: 11
2013-03-24_05:25:36 HKT_1_Buero 15.0 °C
2013-03-24_07:10:23 HKT_1_Buero mode: auto
2013-03-24_07:10:23 HKT_1_Buero battery: ok
2013-03-24_07:10:23 HKT_1_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-03-24_07:10:23 HKT_1_Buero valveposition: 17
2013-03-24_07:10:23 HKT_1_Buero temperature: 15.2
2013-03-24_07:10:23 HKT_1_Buero 15.0 °C
 


Schaue ich nach den Daten am falschen Ort?

Danke und Gruss

Marcel
Titel: Aw: Scanner Skript V1.3
Beitrag von: f.reddy am 24 März 2013, 08:58:11
Guten Morgen zusammen,

eine Beobachtung:
Ich steuere meine Heizkörper ja per Wochenprogramm. 2 identische Programme auf beiden Heizkörpern im Raum.
Heizung links funktioniert wunderbar, Heizung rechts steht immer wieder auf Manuell. Dadurch hat er gestern Abend die Temperatur schon nicht absenken wollen.
Habe ihn dann per Befehl (desiredTemperatur auto 17.0) wieder auf Auto und die richtige Temperatur gesetzt.

Beim Blick eben steht links wieder auf 17 Auto, Rechts auf 17 Manu - somit wird der Wochenplan wieder nicht greifen...
Kanns sein, dass das Script einfach hin und her wechselt u   nd der zum Scriptstart eingestellte Modus dann der Führende bleibt?


Viele Grüße
Stefan
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 24 März 2013, 09:06:00
Hallo Marcel,

V1.3 schaut per Argument scantemp nach, ob es das Thermostat "betreuen" soll.
Mach mal ein "update", es sollte in der Liste der aktualisierten Dateien die 10_MAX befinden. Da wurde das Update gemacht, dass ein MAX Gerät das Argument scantemp tragen kann.
Dann per attr MAX_xxxxxx scanTemp 1 das Thermostat für Maxscan aktivieren.
Ich glaube es ging dann sofort los - ich mach danach immer einen shutdown restart (save davor nicht vergessen ;-) )

Es sollten dann im normalen Logfile ab Loglevel 3 folgende Meldungen erscheinen:
2013.03.24 09:03:48 3: MaxScan.MAX_065d92 temperature received NextScan:2013-03-24 09:05:10
2013.03.24 09:03:48 3: MaxScan next scan in seconds:60  next thermostat-scan : 1364112288 curTime:1364112228
2013.03.24 09:04:48 3: MaxScan next scan in seconds:22  next thermostat-scan : 1364112310 curTime:1364112288


VG
Stefan
Titel: Aw: Scanner Skript V1.3
Beitrag von: John am 24 März 2013, 10:00:07
Hallo Stefan,

anbei meine Anmerkungen
Zitat

...Heizung links funktioniert wunderbar,

Das ist eher Zufall

Zitat
Heizung rechts steht immer wieder auf Manuell.

so soll es sein

Zitat
Beim Blick eben steht links wieder auf 17 Auto, Rechts auf 17 Manu - somit wird der Wochenplan wieder nicht greifen...

richtig.

Zitat
Kanns sein, dass das Script einfach hin und her wechselt und der zum Scriptstart eingestellte Modus dann der Führende bleibt?

so muss es sein.

Das Grundprinzip des Scanners beruht darauf den Modus (Auto<_>Manu) zu wechseln

aus dem ersten Beitrag dieses Threads:

Zitat
Man muss dafür sorgen, dass das Automatik-Programm im Thermostat selbst praktisch inaktiv ist.

Mit Automatik-Programm ist das gemeint was du als Wochenprogramm bezeichnest.

Wenn du den Scanner und zugleich Wochenprogramme nutzen willst, MUSST du auf das Heating_Control wechseln und wie beschrieben
das Wochenprogramm im Thermostat deaktivieren.


John


Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 24 März 2013, 10:04:22
Okidoke - dann kucke ich mir das Heating Control doch gleich mal an.
Dank dir!
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 25 März 2013, 01:53:04
Hoi Stefan und alle anderen,

Danke für Deine Ausführungen.

Mit Deinem Hinweis auf das save hast Du ins Schwarze getroffen....

In der Zwischenzeit ist scanTemp aktiviert und save'd. Testweise habe ich dann auch Heating control aus dem fhem.cfg gelöscht. Trotzdem kein Erfolg.

Update force brachte auch keine Besserung. Habe dann mein Glück mit einem andern Heizkörperthermostat versucht. Gleiches Ergebnis.

Langsam verlassen mich die guten Ideen, was ich noch tun könnte.

Hat jemand einen Hinweis?

Danke für alle Anregungen.

Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 25 März 2013, 09:47:01
Hallo Marcel

1. credits

in einem deiner Posts hast du geschrieben
Zitat
Beim CUL gibt es leider kein Reading "credit10ms".


Ist das Thema schon geklärt ?


2. Definitionsblock für Thermostat
Schick uns doch mal einen Define-Block mit allen Attributen.
keepAuto darf NICHT gesetzt sein.
scanTemp MUSS gesetzt sein

3. Filesysem
Die Datei 99_MaXScan.pm muss im selben Verzechnis sein wie z.B. 10_MAX.pm.
Sind die Zugriffsrechte bei beiden identisch ?
Wenn nein, anpassen.

4. Logging
Setze den LogLevel des zu scannenden Thermostats auf 2

attr HT_BAD loglevel 2
Alle Logfiles, die ich von dir bisher gesehen haben, haben keinen Eintrag von MaxScan.
Ein solcher beginnt IMMER mit MaxScan:
Zitat
2013.03.24 21:35:46 2: MaxScan HT_BAD not enough credits(33) need 366/540 NextScan:2013-03-24 21:44:46


5. Version
In der 3. Zeile von 99_MaxScan.pm steht
Zitat
# V 1.03

richtig ?

John

ps: schade,hab mich so auf den Orden gefreut.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 25 März 2013, 11:50:07
Hallo John,

Danke, dass Du mich noch einmal unter Deine Fittiche nimmst.

1. credits
i.O. nach update
Readings
cmds B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x 2013-03-25 10:47:24
credit10ms 788 2013-03-25 10:47:57


2. Definitionsblock für Thermostat
Siehe PDF (nach Schritt 4)

3. Filesystem
Selbes Verzeichnis, selbe Berechtigung (777)

4. Logging
loglevel jetzt auf 2 gesetzt (siehe Punkt 2.)

Dass LogFiles keine Einträge von MaxScan haben, diese jedoch haben sollten, ist mir seit der Antwort von Stefan bewusst.

Dies ist meiner Ansicht nach die Folge meines Problems. Ich habe das Gefühl, dass 99_MaxScan.pm nicht geladen wird, bzw. ausgeführt wird. Soweit ich dies verstanden habe, sollte FHEM dies automatisch machen (falls alles andere richtig ist).

5. Version
Zeilen 1 + 2:
# $Id: 99_MaxScan.pm 2013-03-23 20:15:33 john $
# V 1.03

Von meiner Warte aus sollte alles richtig sein.

Als Fehler-Quelle sehe ich folgende möglichen Gründe:

A) mangelnde Ressourcen
Ist 99_MaxScan.pm sehr hungrig nach Ressourcen (sodass es bei der FB7270 nicht genügend Speicher haben könnte)?

http://fhem.de/fritzbox.html (http://fhem.de/fritzbox.html) > "Since these devices have less memory than the FB7390, fhem may suffer from memory-shortage, esp. inspecting large logs directly in the browser my lead to a reboot." (Was es jeweils beim Laden des LogFiles macht.)

B) Fehlerhafter CUL (vermutlich nicht, da das Problem kaum mit Übertragung zu tun hat und CUL sonst richtig arbeitetet)

C) Anderes "Gerät" stört (kaum, da ich die "Exoten" herausgelöscht habe > habe noch CUL (1), CUL_Max (1), FHEMWEB (2), Floorplan (1), FileLog (12), Global (1), Max (10), autocreate (1), notify (1),  telnet (1)) ergebend 31 defined entities.

2013.03.25 10:47:30 0: Server started with 31 defined entities (version Fhem 5.3 (DEVELOPMENT), $Id: fhem.pl 2866 2013-03-07 15:10:37Z rudolfkoenig $, pid 5436)

D) Falsche Software (Linux, Perl, ?)
Ich habe diese unverändert von http://fhem.de/fritzbox.html (http://fhem.de/fritzbox.html) fhem-5.3-fb7270.zip

E) Falsche Firmwares (kaum)

Wie Du siehst habe ich nicht mehr viele Ideen.

Interessant wäre es zu wissen, ob es bei jemandem auf der FB7270 (original nicht Freetz) läuft.

Gruss und Danke noch einmal

Marcel

P.S. Verdient hast Du Dir den Orden auf jeden Fall. Wenn Du Dir den passenden ausgesucht hast, bemühe ich mich gerne bei der zuständigen Stelle, dass diese ihn Dir dann auch verleiht.
Sicher ist natürlich nichts - meist bekommen eh nicht diejenigen die Orden, die diese verdient hätten.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 25 März 2013, 12:17:36
Hallo Marcel
kannst du bitte folgende Zeile hinzufügen (fett dargestellt):

sub
MaxScan_Initialize($$)
{
  my ($hash) = @_;

  # timer fuer das scanning aktivieren
  RemoveInternalTimer("MaxScan");  # wenn schon vorhanden, dann loeschen
  InternalTimer(gettimeofday()+20, "MaxScan", "MaxScan", 0);
 Log 2,"MaxScan is starting";
}

nach einem Neustart von FHEM wird man diesen Logeintrag sehen:

013.03.25 12:08:26 0: Server shutdown
2013.03.25 12:08:30 1: Including fhem.cfg
2013.03.25 12:08:30 2: MaxScan is starting

Dann wissen wir, dass das Modul geladen wird.

Danach unter Telnet:
reload 99_MaxScan.pm

Sende mir die Ausgaben von Telnet.

John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 25 März 2013, 13:14:30
Salut John,

Per Telnet im Root eingegeben:
-sh: reload: not found

Falls dies falsch war, bitte ich um präzisere Infos (da Linux-Laie):

In FHEM im Befehlsfeld eingegeben gibt es als LogFile-Eintrag:
2013.03.25 13:02:41 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:54253
2013.03.25 13:02:41 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54253 GET /fhem?cmd=reload+99_MaxScan.pm
2013.03.25 13:02:41 5: Cmd: >reload 99_MaxScan.pm<
2013.03.25 13:02:41 5: Loading ./FHEM/99_MaxScan.pm
2013.03.25 13:02:41 2: MaxScan is starting
2013.03.25 13:02:41 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54253 GET /fhem
2013.03.25 13:02:41 4: /fhem / RL: 746 / text/html; charset=UTF-8 / Content-Encoding: gzip
 /
2013.03.25 13:02:42 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:54254
2013.03.25 13:02:42 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54253 GET /fhem/css/style.css
2013.03.25 13:02:42 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:54255
2013.03.25 13:02:42 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54254 GET /fhem/js/svg.js
2013.03.25 13:02:42 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54255 GET /fhem/js/fhemweb.js
2013.03.25 13:02:42 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:54256
2013.03.25 13:02:42 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54256 GET /fhem/icons/favicon
2013.03.25 13:02:42 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54253 GET /fhem/icons/icoEverything
2013.03.25 13:02:42 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54253 GET /fhem/images/default/fhemicon.png
2013.03.25 13:02:51 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:54253 GET /fhem?cmd=logwrapper%20Logfile%20text%20fhem-2013-03.log



Gruss (und guten Appetit)
Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 25 März 2013, 13:48:25
Hallo Marcel,

das sieht ja schon mal gut aus.
Wenn der Eintrag auch beim Neustart von FHEM zu sehen ist, wird das Modul definitiv geladen.

Jetzt wollen wir mal sehen ob auch der Timer kommt.

Bitte folgendes (wieder in fett)  einfuegen
-----------------------------
sub MaxScan($) {
 Log 2,"MaxScan is called";

  my $dummy = shift;
  ...
---------------------------

und dann noch am Ende

---------------------------
  ...
   InternalTimer($numCurTime+$numDiffTime, "MaxScan", "MaxScan", 0);
  Log 2,"MaxScan is finished";
}

---------------------------




Nun sollte folgende Ausgabe im Log erscheinen:

Zitat

2013.03.25 13:35:16 2: MaxScan is starting
2013.03.25 13:35:36 2: MaxScan is called
2013.03.25 13:35:36 2: MaxScan is finished
2013.03.25 13:36:12 2: MaxScan is called
2013.03.25 13:36:12 2: MaxScan is finished



John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 25 März 2013, 17:23:12
Danke John!!

MaxScan wurde zwischen 16:58:41 und 17:06:50 92 mal "called". Da läuft was.

Ausser MaxScan is called und MaxScan is finished gibt es keinen anderen Textabschnitt "MaxScan" im LogFile.

Wieso ich wohl die Früchte dieser Durchläufe nicht sehe?

Gruss
Marcel

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 25 März 2013, 19:47:35
Hallo Marcel,
nun wissen wir zumindest das das Modul geladen und regelmaessig ausgeführt wird.

Ich hab dir eine DEBUG Version vorbereitet, damit mich mehr Infos bekomme.

Bitte einspielen und Logausgabe an mich zurück.

John



PS. ich will den Schweizer Orden unbedingt.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 25 März 2013, 20:40:45
Ok... müssen wir dann doch mal einen Aufruf im Forum starten, ob wir nicht einen Goldschmied unter uns haben.
Wobei ich mir das schwer vorstelle - die haben die Hitze ja im Überfluss. Warum da effizient regeln? ;-)

Mal zwischendrin ein Feedback von mir:
Steuerung läuft mit Heating_Control stabil. Bin jetzt an der Feineinstellung der Absenktemperatur. Dank der schönen Plots konnte ich schon:
- Die Heizkurve an der Therme nach unten korrigieren und die Vorlauftemperatur um ~8° senken - trotzdem noch schön warm; mal schaun wie viel Potential da noch ist.
- Die Heizzeit kürzen, da die Temperatur schon früher erreicht war, als das jemand zu Hause
- Feststellen, dass morgens wenn niemand im Haus ist das Wohnzimmer auf Grund der trägen Thermostate zu weit hochgeheizt wird (Hier fehlt die besagte Feineinstellung)

Zum Thema Plots:
Die Plots werten ja jedes Mal die Logfiles aus. Wenn man sich an den Wiki Angaben langhangelt wird dort nur ein Log pro Jahr erstellt (xxxx-%Y.log). Das wird gerade auf schwachen Geräten wie der FritzBox früher oder später zu Problemen führen. Auch bei andFHEM (Android APP) merke ich jetzt nach 3 Tagen schon, dass selbst über WLAN die Erstellung der Plots ziemlich lange dauert. Dort muss er ja jedes Mal das komplette MAX Logfile runterladen und auswerten.
Je nachdem wir stark der Fhem-Server ist sollte man da ein %Y-%m für monatliche Logs oder grade bei der andFHEM Nutzung auf wöchentlich (ich nehme mal an %Y-%m-%w) umsteigen. Ich wills bei mir noch nicht umstellen, da ich mal testen will, ab wann eine FB7390 abschmiert ;-)

Eine andere Idee zu dem Thema:
Ein Script, welches die Logs zusammenkürzt. Ein "Meldeblock" besteht ja aus:
2013-03-24_15:57:09 MAX_065d92 desiredTemperature 20.0
2013-03-24_15:57:10 MAX_065d92 mode: manual
2013-03-24_15:57:10 MAX_065d92 battery: ok
2013-03-24_15:57:10 MAX_065d92 desiredTemperature: 20.0
2013-03-24_15:57:10 MAX_065d92 valveposition: 15
2013-03-24_15:57:10 MAX_065d92 20.0 °C
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 mode: manual
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 battery: ok
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 desiredTemperature: 20.0
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 valveposition: 15
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 temperature: 20.6
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 20.0 °C


Wie ich das sehe sind für die Auswertung in so einem Block nur folgende Daten interessant:

2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 desiredTemperature: 20.0
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 valveposition: 15
2013-03-24_15:58:26 MAX_065d92 temperature: 20.6


Somit könnte man mit einer "Pflegeroutine" die Logs regelmäßig kürzen und eine zügige Verarbeitung in Plots mit einer stattlichen Historie hinbekommen.
Wie kompliziert die Umsetzung ist weiß ich nicht - aber für die Zukunft denk ich nicht ganz uninteressant.

Wünsch euch einen schönen Feierabend!
Gruß
Stefan
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 25 März 2013, 20:46:25
Danke Dir John,

Anbei den gewünschten Auszug:
[code]2013.03.25 20:34:32 2: MaxScan is called
2013.03.25 20:34:33 2: MaxScan is finished
2013.03.25 20:34:37 2: MaxScan is called
2013.03.25 20:34:38 2: MaxScan is finished
2013.03.25 20:34:43 2: MaxScan is called
2013.03.25 20:34:43 2: MaxScan is finished
2013.03.25 20:34:44 5: CUL/RAW: /Z0F000460049F680000000018561E00D500

2013.03.25 20:34:44 5: CUL0: Z0F000460049F680000000018561E00D5 -74
2013.03.25 20:34:44 5: CUL0 dispatch Z0F000460049F680000000018561E00D5
2013.03.25 20:34:44 5: CUL_MAX_Parse: len 15, msgcnt 00, msgflag 04, msgTypeRaw ThermostatState, src 049f68, dst 000000, groupid 0, payload 18561E00D5
2013.03.25 20:34:44 5: cm dispatch MAX,0,ThermostatState,049f68,18561E00D5
2013.03.25 20:34:44 5: MAX_Parse MAX,0,ThermostatState,049f68,18561E00D5
2013.03.25 20:34:44 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 86 %, desiredTemperature 15, until , curTemp 21.3
2013.03.25 20:34:44 5: Triggering HKT_Eltern (6 changes)
2013.03.25 20:34:44 5: Notify loop for HKT_Eltern mode: auto
2013.03.25 20:34:47 2: MaxScan is called
2013.03.25 20:34:48 2: MaxScan is finished
2013.03.25 20:34:48 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:57517
2013.03.25 20:34:50 4: CustomGetFileFromURL http://localhost/login_sid.lua: Got data, length: 161
2013.03.25 20:34:50 4: CustomGetFileFromURL http://localhost/cgi-bin/webcm: Got data, length: 23
2013.03.25 20:34:50 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57517 GET /fhem?cmd=shutdown+restart
2013.03.25 20:34:50 5: Cmd: >shutdown restart<
2013.03.25 20:34:50 5: Triggering global (1 changes)
2013.03.25 20:34:50 5: Notify loop for global SHUTDOWN
2013.03.25 20:34:51 0: Server shutdown
2013.03.25 20:34:51 5: SW: X00
2013.03.25 20:34:58 1: Including fhem.cfg
2013.03.25 20:34:58 5: Cmd: >attr global autoload_undefined_devices 1<
2013.03.25 20:34:58 5: Cmd: >attr global logfile ./log/fhem-%Y-%m.log<
2013.03.25 20:34:58 5: Cmd: >attr global modpath .<
2013.03.25 20:34:58 5: Loading ./FHEM/99_MaxScan.pm
2013.03.25 20:34:58 2: MaxScan is starting
2013.03.25 20:34:58 5: Loading ./FHEM/99_SUNRISE_EL.pm
2013.03.25 20:35:00 5: Loading ./FHEM/99_Utils.pm
2013.03.25 20:35:00 5: Loading ./FHEM/99_XmlList.pm
2013.03.25 20:35:00 5: Cmd: >attr global motd none<
2013.03.25 20:35:00 5: Cmd: >attr global statefile ./log/fhem.save<
2013.03.25 20:35:00 5: Cmd: >attr global userattr devStateIcon fp_EG icon sortby webCmd<
2013.03.25 20:35:00 5: Cmd: >attr global verbose 5<
2013.03.25 20:35:00 5: Cmd: >define telnetPort telnet 7072 global<
2013.03.25 20:35:00 5: Loading ./FHEM/98_telnet.pm
2013.03.25 20:35:01 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.03.25 20:35:01 5: Cmd: >attr telnetPort password {use FritzBoxUtils;FB_checkPw("localhost","$password") }<
2013.03.25 20:35:01 5: Cmd: >define WEB FHEMWEB 8083 global<
2013.03.25 20:35:01 5: Loading ./FHEM/01_FHEMWEB.pm
2013.03.25 20:35:03 3: WEB: port 8083 opened
2013.03.25 20:35:03 5: Cmd: >attr WEB basicAuth {use FritzBoxUtils;FB_checkPw("localhost","$password") }<
2013.03.25 20:35:03 5: Cmd: >attr WEB redirectCmds 1<
2013.03.25 20:35:03 5: Cmd: >define WEBGast FHEMWEB 8900 global<
2013.03.25 20:35:03 3: WEBGast: port 8900 opened
2013.03.25 20:35:03 5: Cmd: >attr WEBGast basicAuth {use FritzBoxUtils;FB_checkPw("localhost","$password") }<
2013.03.25 20:35:03 5: Cmd: >attr WEBGast webname Gast<
2013.03.25 20:35:03 5: Cmd: >define Logfile FileLog ./log/fhem-%Y-%m.log fakelog<
2013.03.25 20:35:03 5: Loading ./FHEM/92_FileLog.pm
2013.03.25 20:35:03 5: Cmd: >define autocreate autocreate<
2013.03.25 20:35:03 5: Loading ./FHEM/98_autocreate.pm
2013.03.25 20:35:04 5: Cmd: >attr autocreate autosave 1<
2013.03.25 20:35:04 5: Cmd: >attr autocreate device_room %TYPE<
2013.03.25 20:35:04 5: Cmd: >attr autocreate filelog ./log/%NAME-%Y.log<
2013.03.25 20:35:04 5: Cmd: >attr autocreate weblink 1<
2013.03.25 20:35:04 5: Cmd: >attr autocreate weblink_room Plots<
2013.03.25 20:35:04 5: Cmd: >define initialUsbCheck notify global:INITIALIZED usb create<
2013.03.25 20:35:04 5: Loading ./FHEM/91_notify.pm
2013.03.25 20:35:04 5: Cmd: >define CUL0 CUL /dev/ttyACM0@9600 0000<
2013.03.25 20:35:04 5: Loading ./FHEM/00_CUL.pm
2013.03.25 20:35:04 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.03.25 20:35:05 3: Setting CUL0 baudrate to 9600
2013.03.25 20:35:05 3: CUL0 device opened
2013.03.25 20:35:05 5: SW: V
2013.03.25 20:35:05 5: CUL/RAW (ReadAnswer): V 1.53 CUL868

2013.03.25 20:35:05 5: SW: ?
2013.03.25 20:35:05 5: CUL/RAW (ReadAnswer): ? (? is unknown) Use one of B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x

2013.03.25 20:35:05 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.03.25 20:35:05 5: SW: X21
2013.03.25 20:35:05 5: SW: T01
2013.03.25 20:35:05 5: CUL/RAW (ReadAnswer): 0000

2013.03.25 20:35:05 5: GOT CUL fhtid: 0000
2013.03.25 20:35:05 5: Cmd: >attr CUL0 rfmode MAX<
2013.03.25 20:35:05 5: SW: Ax
2013.03.25 20:35:05 5: SW: X21
Zr
2013.03.25 20:35:05 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.03.25 20:35:05 5: Cmd: >define cm CUL_MAX 123456<
2013.03.25 20:35:05 5: Loading ./FHEM/14_CUL_MAX.pm
2013.03.25 20:35:06 5: CUL0 sending Za123456
2013.03.25 20:35:06 5: SW: Za123456
2013.03.25 20:35:06 5: CUL0 sending Zw111111
2013.03.25 20:35:06 5: SW: Zw111111
2013.03.25 20:35:06 5: Cmd: >attr cm room CUL_MAX<
2013.03.25 20:35:06 5: Cmd: >define FileLog_cm FileLog ./log/cm-%Y.log cm<
2013.03.25 20:35:06 5: Cmd: >attr FileLog_cm logtype text<
2013.03.25 20:35:06 5: Cmd: >attr FileLog_cm room CUL_MAX<
2013.03.25 20:35:06 5: Cmd: >define HKT_1_Douche MAX HeatingThermostat 049edb<
2013.03.25 20:35:06 5: Loading ./FHEM/10_MAX.pm
2013.03.25 20:35:07 5: Calling MAX_Initialize
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 049edb
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_1_Douche room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_1_Douche FileLog ./log/HKT_1_Douche-%Y.log HKT_1_Douche<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_1_Douche logtype text<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_1_Douche room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define HKT_Eltern MAX HeatingThermostat 049f68<
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 049f68
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_Eltern room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_Eltern FileLog ./log/HKT_Eltern-%Y.log HKT_Eltern<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_Eltern logtype text<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_Eltern room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define HKT_Naomi MAX HeatingThermostat 049f71<
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 049f71
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_Naomi room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_Naomi FileLog ./log/HKT_Naomi-%Y.log HKT_Naomi<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_Naomi logtype text<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_Naomi room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define HKT_1_Buero MAX HeatingThermostat 05adca<
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 05adca
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_1_Buero loglevel 2<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_1_Buero room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_1_Buero scanTemp 1<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_1_Buero FileLog ./log/HKT_1_Buero-%Y.log HKT_1_Buero<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_1_Buero logtype text<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_1_Buero room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define HKT_1_Gang MAX HeatingThermostat 05ad75<
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 05ad75
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_1_Gang room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_1_Gang FileLog ./log/HKT_1_Gang-%Y.log HKT_1_Gang<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_1_Gang logtype text<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_1_Gang room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define HKT_WZ_Nord MAX HeatingThermostat 049f58<
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 049f58
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_WZ_Nord room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_WZ_Nord scanTemp 0<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_WZ_Nord FileLog ./log/HKT_WZ_Nord-%Y.log HKT_WZ_Nord<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_WZ_Nord logtype text<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_WZ_Nord room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define HKT_WZ_Ost MAX HeatingThermostat 049f10<
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 049f10
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_WZ_Ost room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_WZ_Ost FileLog ./log/WZ_Ost-%Y.log WZ_Ost<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_WZ_Ost logtype text<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_WZ_Ost room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define HKT_K_Douche MAX HeatingThermostat 05adba<
2013.03.25 20:35:07 5: Max_define HeatingThermostat with addr 05adba
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >attr HKT_K_Douche room MAX<
2013.03.25 20:35:07 5: Cmd: >define FileLog_HKT_K_Douche FileLog ./log/HKT_K_Douche-%Y.log HKT_K_Douche<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_K_Douche logtype text<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_K_Douche room MAX<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >define HKT_K_SZimm MAX HeatingThermostat 05adb4<
2013.03.25 20:35:08 5: Max_define HeatingThermostat with addr 05adb4
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr HKT_K_SZimm room MAX<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >define FileLog_HKT_K_SZimm FileLog ./log/HKT_K_SZimm-%Y.log HKT_K_SZimm<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_K_SZimm logtype text<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_K_SZimm room MAX<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >define HKT_Kueche MAX HeatingThermostat 05adc3<
2013.03.25 20:35:08 5: Max_define HeatingThermostat with addr 05adc3
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr HKT_Kueche room MAX<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >define FileLog_HKT_Kueche FileLog ./log/HKT_Kueche-%Y.log HKT_Kueche<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_Kueche logtype text<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr FileLog_HKT_Kueche room MAX<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >define EG FLOORPLAN<
2013.03.25 20:35:08 5: Loading ./FHEM/95_FLOORPLAN.pm
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr EG fp_arrange 1<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr EG fp_default 1<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >attr EG fp_noMenu 1<
2013.03.25 20:35:08 1: Including ./log/fhem.save
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate CUL0 2013-03-25 16:58:28 cmds  B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate CUL0 2013-03-25 19:59:01 credit10ms 788<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate EG EG<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_1_Buero active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_1_Douche active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_1_Gang active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_Eltern active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_K_Douche active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_K_SZimm active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_Kueche active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_Naomi active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_WZ_Nord active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_HKT_WZ_Ost active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate FileLog_cm active<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 .weekProfile 3c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c00452045204520452045204520452045204520452045204520<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 16:37:36 TimeInformationHour 4<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-25 20:08:23 battery ok<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-25 20:08:23 desiredTemperature 15.0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-25 20:08:23 mode auto<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-25 17:58:59 msgcnt 28<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-25 20:08:23 state 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-25 20:08:23 temperature 15.5<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-25 20:08:23 valveposition 11<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-0-Sat-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-0-Sat-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-1-Sun-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-1-Sun-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-2-Mon-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-2-Mon-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-3-Tue-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-3-Tue-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-4-Wed-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-4-Wed-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-5-Thu-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-5-Thu-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-6-Fri-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Buero 2013-03-22 18:01:27 weekprofile-6-Fri-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 20.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 .weekProfile 444e586c44f051144400452045204520452045204520452045204451586944f05114440045204520452045204520452045204520443c585644f05114440045204520452045204520452045204520443c585644f05114440045204520452045204520452045204520443c585644f05114440045204520452045204520452045204520443c585644f05114440045204520452045204520452045204520443c585644f05114440045204520452045204520452045204520<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 16:37:36 TimeInformationHour 2<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-25 20:00:40 battery ok<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-25 20:00:40 desiredTemperature 20.0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:20:25 groupid 0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-25 20:00:40 mode auto<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-25 15:31:48 msgcnt 28<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-25 20:00:40 state 20.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-25 20:00:40 temperature 18.4<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-25 20:00:40 valveposition 98<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-0-Sat-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  17.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-0-Sat-time 00:00-06:30  /  06:30-09:00  /  09:00-20:00  /  20:00-23:00  /  23:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-1-Sun-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  17.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-1-Sun-time 00:00-06:45  /  06:45-08:45  /  08:45-20:00  /  20:00-23:00  /  23:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-2-Mon-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  17.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-2-Mon-time 00:00-05:00  /  05:00-07:10  /  07:10-20:00  /  20:00-23:00  /  23:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-3-Tue-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  17.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-3-Tue-time 00:00-05:00  /  05:00-07:10  /  07:10-20:00  /  20:00-23:00  /  23:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-4-Wed-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  17.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-4-Wed-time 00:00-05:00  /  05:00-07:10  /  07:10-20:00  /  20:00-23:00  /  23:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-5-Thu-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  17.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-5-Thu-time 00:00-05:00  /  05:00-07:10  /  07:10-20:00  /  20:00-23:00  /  23:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-6-Fri-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  17.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Douche 2013-03-22 18:32:35 weekprofile-6-Fri-time 00:00-05:00  /  05:00-07:10  /  07:10-20:00  /  20:00-23:00  /  23:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 16.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-22 16:37:36 TimeInformationHour 0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-25 20:14:58 battery ok<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-25 20:14:58 desiredTemperature 16.0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-25 20:14:58 mode auto<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-25 19:58:59 msgcnt 14<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-25 20:14:58 state 16.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-25 20:14:58 temperature 17.4<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_1_Gang 2013-03-25 20:14:58 valveposition 16<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 .weekProfile 3c545000452045204520452045204520452045204520452045203c5a4868449c50004520452045204520452045204520452045203c42485e44cc50004520452045204520452045204520452045203c42485e44b850004520452045204520452045204520452045203c485000452045204520452045204520452045204520452045203c42485e44b850004520452045204520452045204520452045203c42485e44b45000452045204520452045204520452045204520<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-22 16:37:36 TimeInformationHour 3<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-25 20:34:44 battery ok<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:53:34 boostDuration 30<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:53:26 boostValveposition 100<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:53 comfortTemperature 20.0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:53:24 decalcification Sat 12:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-25 20:34:44 desiredTemperature 15.0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:36 ecoTemperature 15.0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:26 groupid 0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:53:24 maxValveSetting 100<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:53:04 maximumTemperature 25.0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:34 measurementOffset 0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:34 minimumTemperature off<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-25 20:34:44 mode auto<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-25 16:58:59 msgcnt 31<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-25 20:34:44 state 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-25 20:34:44 temperature 21.3<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:53:24 valveOffset 0<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-25 20:34:44 valveposition 86<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-0-Sat-temp 15.0 °C  /  20.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-0-Sat-time 00:00-07:00  /  07:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-1-Sun-temp 15.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-1-Sun-time 00:00-07:30  /  07:30-08:40  /  08:40-13:00  /  13:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-2-Mon-temp 15.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-2-Mon-time 00:00-05:30  /  05:30-07:50  /  07:50-17:00  /  17:00-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-3-Tue-temp 15.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-3-Tue-time 00:00-05:30  /  05:30-07:50  /  07:50-15:20  /  15:20-00:00<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-4-Wed-temp 15.0 °C  /  20.0 °C<
2013.03.25 20:35:08 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-4-Wed-time 00:00-06:00  /  06:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-5-Thu-temp 15.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-5-Thu-time 00:00-05:30  /  05:30-07:50  /  07:50-15:20  /  15:20-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-6-Fri-temp 15.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:29 weekprofile-6-Fri-time 00:00-05:30  /  05:30-07:50  /  07:50-15:00  /  15:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:52:34 windowOpenDuration 15<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Eltern 2013-03-24 07:53:13 windowOpenTemperature 5.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 22.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 .weekProfile 480045204520452045204520452045204520452045204520452048004520452045204520452045204520452045204520452045204872588448f058fc48004520452045204520452045204520452048f058fc4800452045204520452045204520452045204520452048004520452045204520452045204520452045204520452045204872588448f058fc4800452045204520452045204520452045204800452045204520452045204520452045204520452045204520<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 16:59:06 TimeInformationHour 2<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-25 20:00:07 battery ok<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-25 20:00:07 desiredTemperature 22.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:12:34 groupid 0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-25 20:00:07 mode auto<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-25 15:31:48 msgcnt 29<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-25 20:00:07 state 22.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-25 20:00:07 temperature 19.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-25 20:00:07 valveposition 100<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-0-Sat-temp 18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-0-Sat-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-1-Sun-temp 18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-1-Sun-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-2-Mon-temp 18.0 °C  /  22.0 °C  /  18.0 °C  /  22.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-2-Mon-time 00:00-09:30  /  09:30-11:00  /  11:00-20:00  /  20:00-21:00  /  21:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-3-Tue-temp 18.0 °C  /  22.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-3-Tue-time 00:00-20:00  /  20:00-21:00  /  21:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-4-Wed-temp 18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-4-Wed-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-5-Thu-temp 18.0 °C  /  22.0 °C  /  18.0 °C  /  22.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-5-Thu-time 00:00-09:30  /  09:30-11:00  /  11:00-20:00  /  20:00-21:00  /  21:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-6-Fri-temp 18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_Douche 2013-03-22 18:11:44 weekprofile-6-Fri-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 24.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 .weekProfile 406c610840004520452045204520452045204520452045204520406c610840004520452045204520452045204520452045204520406c610840004520452045204520452045204520452045204520406c610840004520452045204520452045204520452045204520406c610840004520452045204520452045204520452045204520406c610840004520452045204520452045204520452045204520406c610840004520452045204520452045204520452045204520<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 16:59:06 TimeInformationHour 1<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-25 14:31:49 battery ok<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-25 14:31:49 desiredTemperature 24.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:15:22 groupid 0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-25 14:31:49 mode auto<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-25 14:31:48 msgcnt 26<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-25 14:31:49 state 24.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-25 12:00:01 temperature 20.7<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-25 14:31:49 valveposition 99<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-0-Sat-temp 16.0 °C  /  24.0 °C  /  16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-0-Sat-time 00:00-09:00  /  09:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-1-Sun-temp 16.0 °C  /  24.0 °C  /  16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-1-Sun-time 00:00-09:00  /  09:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-2-Mon-temp 16.0 °C  /  24.0 °C  /  16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-2-Mon-time 00:00-09:00  /  09:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-3-Tue-temp 16.0 °C  /  24.0 °C  /  16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-3-Tue-time 00:00-09:00  /  09:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-4-Wed-temp 16.0 °C  /  24.0 °C  /  16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-4-Wed-time 00:00-09:00  /  09:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-5-Thu-temp 16.0 °C  /  24.0 °C  /  16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-5-Thu-time 00:00-09:00  /  09:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-6-Fri-temp 16.0 °C  /  24.0 °C  /  16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_K_SZimm 2013-03-22 18:18:19 weekprofile-6-Fri-time 00:00-09:00  /  09:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-23 13:34:21 TimeInformationHour 3<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-25 19:30:17 battery ok<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-25 19:30:17 desiredTemperature 16.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-25 19:30:17 mode auto<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-25 16:58:59 msgcnt 12<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-25 19:30:17 state 16.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-25 19:30:17 temperature 18.8<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Kueche 2013-03-25 19:30:17 valveposition 0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 20.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 .weekProfile 4860510848004520452045204520452045204520452045204520486a449c51084800452045204520452045204520452045204520485844c151084800452045204520452045204520452045204520485844cf51084800452045204520452045204520452045204520485844b751084800452045204520452045204520452045204520486444c151084800452045204520452045204520452045204520485844c651084800452045204520452045204520452045204520<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 16:37:36 TimeInformationHour 1<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-25 16:06:54 battery ok<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-25 16:06:54 desiredTemperature 20.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:49 groupid 0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-25 16:06:54 mode auto<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-25 14:31:48 msgcnt 18<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-25 16:06:54 state 20.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-25 16:06:54 temperature 18.5<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-25 16:06:54 valveposition 94<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-0-Sat-temp 18.0 °C  /  20.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-0-Sat-time 00:00-08:00  /  08:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-1-Sun-temp 18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-1-Sun-time 00:00-08:50  /  08:50-13:00  /  13:00-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-2-Mon-temp 18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-2-Mon-time 00:00-07:20  /  07:20-16:05  /  16:05-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-3-Tue-temp 18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-3-Tue-time 00:00-07:20  /  07:20-17:15  /  17:15-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-4-Wed-temp 18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-4-Wed-time 00:00-07:20  /  07:20-15:15  /  15:15-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-5-Thu-temp 18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-5-Thu-time 00:00-08:20  /  08:20-16:05  /  16:05-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-6-Fri-temp 18.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  18.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_Naomi 2013-03-22 18:53:51 weekprofile-6-Fri-time 00:00-07:20  /  07:20-16:30  /  16:30-22:00  /  22:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 17.0 °C (rf error)<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 .weekProfile 3c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c004520452045204520452045204520452045204520452045203c00452045204520452045204520452045204520452045204520<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-22 16:43:46 TimeInformationHour 0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 20:02:29 battery ok<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 20:02:29 desiredTemperature 17.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 20:02:29 mode auto<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 19:59:00 msgcnt 22<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 20:02:29 state 17.0 °C (rf error)<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 20:02:29 temperature 18.1<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 20:02:29 valveposition 6<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-0-Sat-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-0-Sat-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-1-Sun-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-1-Sun-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-2-Mon-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-2-Mon-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-3-Tue-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-3-Tue-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-4-Wed-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-4-Wed-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-5-Thu-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-5-Thu-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-6-Fri-temp 15.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Nord 2013-03-25 01:34:53 weekprofile-6-Fri-time 00:00-00:00<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 21.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-22 16:43:46 TimeInformationHour 5<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-25 18:59:01 battery ok<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-25 18:59:01 desiredTemperature 21.0<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-25 18:59:01 mode auto<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-25 18:58:59 msgcnt 11<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-25 18:59:01 state 21.0 °C<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-25 17:00:17 temperature 18.1<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate HKT_WZ_Ost 2013-03-25 18:59:01 valveposition 100<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate Logfile active<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate autocreate active<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate cm Defined<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate cm 2013-03-24 22:15:31 packetsLost 5<
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate global <no definition><
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >setstate initialUsbCheck active<
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "interface": readings "", getters "", setters ""
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "switch": readings "onoff", getters "onoff", setters ""
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "switch_active": readings "onoff", getters "onoff", setters ""
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "switch_passive": readings "onoff", getters "onoff", setters "on:off"
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "dimmer": readings "onoff:level", getters "onoff:level", setters "on:off:dimto:dimup:dimdown"
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "temperature": readings "temperature", getters "temperature", setters ""
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "humidity": readings "humidity", getters "humidity", setters ""
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "wind": readings "wind", getters "wind", setters ""
2013.03.25 20:35:09 5: Interface "power": readings "power:maxPower:energy", getters "power:maxPower:energy", setters ""
2013.03.25 20:35:09 5: Triggering global (1 changes)
2013.03.25 20:35:09 5: Notify loop for global INITIALIZED
2013.03.25 20:35:09 5: Triggering initialUsbCheck
2013.03.25 20:35:09 5: Cmd: >usb create<
2013.03.25 20:35:09 1: usb create starting
2013.03.25 20:35:10 4: ### ttyACM0: checking if it is a CUL
2013.03.25 20:35:10 4: already used by the CUL0 fhem device
2013.03.25 20:35:10 1: usb create end
2013.03.25 20:35:10 0: Server started with 31 defined entities (version Fhem 5.3 (DEVELOPMENT), $Id: fhem.pl 2866 2013-03-07 15:10:37Z rudolfkoenig $, pid 6912)
2013.03.25 20:35:10 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:57519
2013.03.25 20:35:14 5: Loading ./FHEM/98_SVG.pm
2013.03.25 20:35:16 4: CustomGetFileFromURL http://localhost/login_sid.lua: Got data, length: 161
2013.03.25 20:35:16 4: CustomGetFileFromURL http://localhost/cgi-bin/webcm: Got data, length: 23
2013.03.25 20:35:16 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57519 GET /fhem
2013.03.25 20:35:16 4: /fhem / RL: 746 / text/html; charset=UTF-8 / Content-Encoding: gzip
 /
2013.03.25 20:35:16 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57519 GET /fhem/css/style.css
2013.03.25 20:35:16 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:57521
2013.03.25 20:35:16 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:57522
2013.03.25 20:35:16 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57521 GET /fhem/js/svg.js
2013.03.25 20:35:16 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57522 GET /fhem/js/fhemweb.js
2013.03.25 20:35:16 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.29:57523
2013.03.25 20:35:16 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57523 GET /fhem/icons/favicon
2013.03.25 20:35:16 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57519 GET /fhem/icons/icoEverything
2013.03.25 20:35:16 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57521 GET /fhem/images/default/fhemicon.png
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:18 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:23 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:27 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:28 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:33 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:36 5: CUL_MAX_BroadcastTime: payload 0d191423e4
2013.03.25 20:35:36 5: broadcast time to 05adb4
2013.03.25 20:35:36 5: CUL_MAX_Send: enqueuing 0f1b040312345605adb4000d191423e4
2013.03.25 20:35:36 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.03.25 20:35:36 5: SW: X
2013.03.25 20:35:36 5: CUL/RAW (ReadAnswer): 21  900

2013.03.25 20:35:36 5: needPreamble: 1, necessaryCredit: 113, credit10ms: 900
2013.03.25 20:35:36 5: Updating TimeInformation payload
2013.03.25 20:35:36 5: CUL0 sending Zs0f1b040312345605adb4000d191423e4
2013.03.25 20:35:36 5: SW: Zs0f1b040312345605adb4000d191423e4
2013.03.25 20:35:36 5: broadcast time to 049f71
2013.03.25 20:35:36 5: CUL_MAX_Send: enqueuing 0f130403123456049f71000d191423e4
2013.03.25 20:35:37 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 2 items in queue
2013.03.25 20:35:37 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 2 items in queue
2013.03.25 20:35:37 5: CUL/RAW: /Z0E1B020205ADB4123456000118633010

2013.03.25 20:35:37 5: CUL0: Z0E1B020205ADB41234560001186330 -66
2013.03.25 20:35:38 5: CUL0 dispatch Z0E1B020205ADB41234560001186330
2013.03.25 20:35:38 5: CUL_MAX_Parse: len 14, msgcnt 1B, msgflag 02, msgTypeRaw Ack, src 05adb4, dst 123456, groupid 0, payload 01186330
2013.03.25 20:35:38 5: cm dispatch MAX,1,Ack,05adb4,01186330
2013.03.25 20:35:38 5: MAX_Parse MAX,1,Ack,05adb4,01186330
2013.03.25 20:35:38 5: MAX_Parse MAX,1,ThermostatState,05adb4,186330
2013.03.25 20:35:38 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 99 %, desiredTemperature 24, until , curTemp
2013.03.25 20:35:38 5: Triggering HKT_K_SZimm (5 changes)
2013.03.25 20:35:38 5: Notify loop for HKT_K_SZimm mode: auto
2013.03.25 20:35:38 5: Got matching ack
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:38 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:38 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 2 items in queue
2013.03.25 20:35:38 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.03.25 20:35:38 5: SW: X
2013.03.25 20:35:38 5: CUL/RAW (ReadAnswer): 21  788

2013.03.25 20:35:38 5: needPreamble: 1, necessaryCredit: 113, credit10ms: 788
2013.03.25 20:35:38 5: Updating TimeInformation payload
2013.03.25 20:35:38 5: CUL0 sending Zs0f130403123456049f71000d191423e6
2013.03.25 20:35:38 5: SW: Zs0f130403123456049f71000d191423e6
2013.03.25 20:35:38 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.03.25 20:35:39 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.03.25 20:35:39 5: CUL/RAW: /Z0E130202049F711234560001185E2804

2013.03.25 20:35:39 5: CUL0: Z0E130202049F711234560001185E28 -72
2013.03.25 20:35:39 5: CUL0 dispatch Z0E130202049F711234560001185E28
2013.03.25 20:35:39 5: CUL_MAX_Parse: len 14, msgcnt 13, msgflag 02, msgTypeRaw Ack, src 049f71, dst 123456, groupid 0, payload 01185E28
2013.03.25 20:35:39 5: cm dispatch MAX,1,Ack,049f71,01185E28
2013.03.25 20:35:39 5: MAX_Parse MAX,1,Ack,049f71,01185E28
2013.03.25 20:35:39 5: MAX_Parse MAX,1,ThermostatState,049f71,185E28
2013.03.25 20:35:39 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 94 %, desiredTemperature 20, until , curTemp
2013.03.25 20:35:39 5: Triggering HKT_Naomi (5 changes)
2013.03.25 20:35:39 5: Notify loop for HKT_Naomi mode: auto
2013.03.25 20:35:39 5: Got matching ack
2013.03.25 20:35:39 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.03.25 20:35:42 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:43 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:48 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:52 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:53 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:35:57 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:35:58 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:36:02 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:36:02 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:36:02 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:36:03 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:36:07 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:36:08 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:36:12 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_WZ_Nord is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Eltern
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_Eltern is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Naomi
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_Naomi is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Gang
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_1_Gang is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_SZimm
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_K_SZimm is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_K_Douche
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_K_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_Kueche
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_Kueche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Buero
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_1_Buero is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_1_Buero attr scanTemp is ok
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan HKT_1_Buero found 1 thermostats
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.03.25 20:36:13 2: MaxScanis finished --------------------
2013.03.25 20:36:17 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57519 GET /fhem?room=MAX
2013.03.25 20:36:17 4: /fhem?room=MAX / RL: 2513 / text/html; charset=UTF-8 / Content-Encoding: gzip
 /
2013.03.25 20:36:17 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57523 GET /fhem/js/fhemweb.js
2013.03.25 20:36:17 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57522 GET /fhem/js/svg.js
2013.03.25 20:36:17 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57519 GET /fhem/css/style.css
2013.03.25 20:36:17 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.29:57521 GET /fhem/icons/favicon
2013.03.25 20:36:17 2: MaxScan is called --------------------
2013.03.25 20:36:17 2: MaxScan check Max-Component:HKT_1_Douche
2013.03.25 20:36:17 2: MaxScan HKT_1_Douche is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:17 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Ost
2013.03.25 20:36:18 2: MaxScan HKT_WZ_Ost is HeatingThermostat
2013.03.25 20:36:18 2: MaxScan check Max-Component:HKT_WZ_Nord
2013.03.25 20:36:18 2:
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 25 März 2013, 21:25:42
Zitat von: f.reddy schrieb am Mo, 25 März 2013 20:40
Die Plots werten ja jedes Mal die Logfiles aus. Wenn man sich an den Wiki Angaben langhangelt wird dort nur ein Log pro Jahr erstellt (xxxx-%Y.log). Das wird gerade auf schwachen Geräten wie der FritzBox früher oder später zu Problemen führen. Auch bei andFHEM (Android APP) merke ich jetzt nach 3 Tagen schon, dass selbst über WLAN die Erstellung der Plots ziemlich lange dauert. Dort muss er ja jedes Mal das komplette MAX Logfile runterladen und auswerten.
Je nachdem wir stark der Fhem-Server ist sollte man da ein %Y-%m für monatliche Logs oder grade bei der andFHEM Nutzung auf wöchentlich (ich nehme mal an %Y-%m-%w) umsteigen. Ich wills bei mir noch nicht umstellen, da ich mal testen will, ab wann eine FB7390 abschmiert ;-)


Hallo Stefan,

meine FB7390 zeichnet seid über einem Monat auf, bis jetzt problemlos. Die Plotzs werden nach 3-5 Sek. angezeigt. Auch per Mobilfunk mit andFHEM sind die Wartezeiten noch gut.
Warte aber trotzdem gespannt bis Neues Charting Frontend (http://www.fhemwiki.de/wiki/Neues_Charting_Frontend) auch auf der Fritzbox läuft.

Gruß
Jurij
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 25 März 2013, 21:39:38
Hi Jurij,

danke für die Info, da geh ich am WE nochmal forschen. Bei mir dauerts im WLAN mit andFHEM mittlerweile etwa 10 Sek bis der Plot kommt (Log etwa 600kb). Vor 2 Tagen wars mit fast frischem Log (~halber Tag) etwa 3 Sekunden. Als Endgerät dient ein Nexus4, was da eigentlich genug Leistung bringen sollte.

Zum Charting Frontend: Da bin ich auch mal gespannt. Nicht nur optisch schön, sondern auch technisch sehr lecker. Solche Daten in eine Datenbank zu kippen ist wieder eine ganze Ecke professioneller. Das würde dann auch die Auswertung größerer Datenmengen erheblich vereinfachen
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 25 März 2013, 21:39:51
Hallo Marcel,
wir sind kurz vor dem Durchbruch.

In deinen Readings fehlt die windowOpenTemperature.
Die will der Scanner sehen und verabschiedet sich wortlos, wenn es nicht da ist. Das ist nicht fein
und er wird in der nächsten offiziellen Version hier gesprächiger werden.

In der beigefügten Testversion hab ich das schon berücksichtigt.
Gehe auf die Web-Seite vom Thermostat und setzt die WindowOpenTemperatur
set HT_BAD windowOpenTemperature 12
Überhaupt fehlen viele Readings in deinem letzten PDF File. Das Setzen der Readings führt dazu,
dass diese angelegt werden, sollten sie noch nicht da sein. (über die WEB-Seite ist es am einfachsten)

Anbei nochmal das korrigierte Skript.
wenn alles klappt, kannst du die Debug-Ausgaben wie folgt deaktivieren

---------------------------
package main;

use strict;
use warnings;
use POSIX;

my $DEBUG=0;
--------------

Ich hoffe das wars.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 25 März 2013, 23:20:05
Salut John,

Vielen herzlichen Dank.

In der Schweiz sagen wir dazu:
Das isch jetz Musig - Das ist jetzt Musik.

(siehe Anhang / see attachement)

Kleine Ursache, große Wirkung. Ich weiss Deinen grossen Einsatz um mir zu helfen sehr zu schätzen.


Gruss

Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 26 März 2013, 23:51:43
Hallo John,

mir sind heute zwei Sachen aufgefallen, beide in Verbindung mit window-open, wobei der zweite Fall eher auf Heating_Control zurück zuführen ist.

(siehe Anhang / see attachement)

Man sieht hier, dass kurz nach 18Uhr das Fester geöffnet und ca. um 18:30Uhr wieder geschlossen wurde. Eigentlich sollte die Temperatur beim Schließen
wieder auf 21° zurück gestellt werden, wurde aber auf auf 17° eco-Temperatur gestellt. Stellvorgänge von Heating_Control Seite sollte es zu dem Zeitpunkt
keine gegeben haben.
So sieht mein Heating_Control aus:
define HC_bu_Thermostat Heating_Control bu_Thermostat Mo-Fr|06:10|21 Mo-Fr|08:30|eco Mo-Fr|12:00|19.5 Sa,Su|07:45|21 Sa,Su|09:30|19.5 17:00|comfort 22:00|eco

In zweitem Fall wurde das Fenster kurz vor 20Uhr geöffnet und um 22:12Uhr wieder geschlossen. Um 22:00Uhr (da wird die Grafik nicht ganz richtig dargestellt)
wurde durch Heating_Control trotz geöffneten Fensters die Teperatur nach dem Zeitplan auf 17° gestellt. Da wurde kurz die Straße beheizt.

Im Anhang die Log-Dateien. Von fhem.log hab ich leider nichts, da der Loglevel nicht eingestellt war.

Gruß
Jurij
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 27 März 2013, 13:26:19
Hallo Jurij,

kann es sein, dass das Thermostat-interne Wochenprogramm dazwischenfunkt ?

Der Scanner hat jedenfalls in der Zeit des offenen Fensters nicht gearbeitet, da sich der Mode nicht ändert.

Heating_Control berücksichtigt kein Windows_open. Daher überlasse ich das Steuern nicht dem HC selbst, sondern führe
ein eigenes Skript aus, das dies berücksichtigt; übrigens auch den Mode-Wechsel.

Es wäre gut, wenn du den Loglevel des Thermostats verringerst, damit man mehr sehen kann.

Ausserdem fällt mir auf, dass in einem 4 Minuten Zyklus gepollt wird, statt einem Vielfachen von 3. Hast du das verändert ?

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 27 März 2013, 18:01:03
Zitat von: John schrieb am Mi, 27 März 2013 13:26

kann es sein, dass das Thermostat-interne Wochenprogramm dazwischenfunkt

Ich verwende von dir in erstem Post vorgeschlagenes Wochenprogramm, durchgehend 15°.

Wie es aussieht hat es nichts mit Scripten zu tun, die Thermostate gehen nach dem Schließen von Fenstern immer auf eco-Temperatur. Das passiert aber nur im auto-Modus, in manual-Modus kehren die zurück zu der zuvor eingestellten Temperatur. Das ist natürlich nicht so gut. Bei Verwendung des Thermostat-internen Wochenprogramms, hat man dieses Problem nicht, da der Thermostat sein Programm kennt, mit HC kennt er es nicht.  

Zitat von: John schrieb am Mi, 27 März 2013 13:26

Heating_Control berücksichtigt kein Windows_open. Daher überlasse ich das Steuern nicht dem HC selbst, sondern führe
ein eigenes Skript aus, das dies berücksichtigt; übrigens auch den Mode-Wechsel.

Könntest du eventuell dein Script bereitstellen?

Zitat von: John schrieb am Mi, 27 März 2013 13:26

Ausserdem fällt mir auf, dass in einem 4 Minuten Zyklus gepollt wird, statt einem Vielfachen von 3. Hast du das verändert ?

Hab letzte Version von deinem Script ohne Änderungen übernommen. Wird aber sicher dran liegen, dass ich bis jetzt nur wenige Thermostate habe: 2 mit HC und deinem Script und 2 an einem Wandthermostat.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 27 März 2013, 22:45:49
Hallo Jurji

anbei mein Skript zur Ansteuerung der Thermostate über HC.

Aufruf unter fhem.cfg

define HC.BAD Heating_Control HT.BAD   00:05|eco 12345|05:00|comfort  12345|08:00|eco 67|10:00|eco 16:00|comfort 22:00|eco {HT_SetByHC("@","%");;}


Die Sub HT_SetByHC bindest du z.B bei 99_Utils.pm ein.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 30 März 2013, 00:58:07
Vielen Dank John,

ist das nicht etwas was in HC gehört? Hast du mal den Entwickler von HC angeschrieben?

Jurij
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 30 März 2013, 20:42:14
Hallo Jurji,

das Heating_Control ist eine allgemeine Zeitschaltuhr.
Die Bedingungen mit dem MAX-System sind sehr speziell, ich würde das dem allgemeinen Ansatz des Heating_Controls
nicht zumuten.

Ich habe mich mit dem Thema Fensterkontakt nochmals intensiver auseinandergesetzt und bin zu folgenden
Ergebnissen gekommen:

1. Fixe Rückfalltemperatur im Mode AUTO

Das Thermostat geht bei offenem Fensterkontakt wie zu erwarten auf die Temperatur im Parameter "windowOpenTemperature".
Wird das Fenster wieder geschlossen, wird der Sollwert fix auf 17 Grad eingestellt (aber nur im Auto-Mode)
(unabhängig von ECO oder Comfort oder zuvor eingestellter desiredTemperature)

2. Heating-Control
Überlässt man dem Heating_Control die direkte Ansteuerung des Thermostats, so kann es passieren, dass ein neuer
Sollwert bei offenem Fenster gesetzt wird.
Dann heizt man fröhlich zum Fenster raus.

3. Scanner selbst
Der Scanner erfährt nicht sofort vom offenem Fenster, sondern erst dann wenn das Thermostat die neue
desiredTemperature (identisch zu windowOpenTemperature) schickt.
Dies kann durchaus mehrere Minuten dauern.
Wenn nun die Mode-Umschaltung des Scanners in dieses Zeitfenster fällt, heizen wir ebenfalls zum Fenster raus.

Lösungansatz:

zu 3.
der Scanner wird direkt mit der schnellen Information des Fensterkontaktes versorgt (erfolgt innerhalb von Sekunden).
Dazu muss man ihm klarmachen, welcher Fensterkontakt für welches Thermostat zuständig ist. (neues Attribut watchShutter)
Der Scanner legt dann ein Notify zur Summe aller zu überwachenden Fensterkontakte an und lässt sich über diesen Weg
informieren.

zu 2.
wir überlassen das Setzen des Solltemperatur nicht mehr dem Heating_Control selbst sondern einer speziellen Sub im
Paket MaxScanner, das alle Seiteneffekte berücksichtigt (sub MaxScan_SetTemp).

zu 1.
wir merken uns die letzte Desired-Temperatur vor dem Öffnen des Fensters.
Wenn das Fenster wieder geschlossen wird und sich der Thermostat im Modus Auto befindet, dann setzt der
Scanner  diese Temperatur neu.

Ich habe dies in der Test-Version V 1.03d berücksichtigt und bitte um Rückmeldungen zu euren Erfahrungen.

Installation:

99_MaxScan.pm ist in das Verzeichnis /opt/fhem/FHEM zu kopieren.

Um das neue Attribut watchShutter nutzen zu können müssen wir es erst in 10_MAX.pm einpflegen.
(Achtung hinter dem Begriff watchShutter MUSS ein Leerzeichen stehen)

  $hash->{AttrList}  = "IODev do_not_notify:1,0 ignore:0,1 dummy:0,1 " .
                       "showtime:1,0 loglevel:0,1,2,3,4,5,6 keepAuto:0,1 scanTemp:0,1 watchShutter ".
                       $readingFnAttributes;



Nun stellen wir den Zusammenhang zwischen ShutterContact und Thermostat her, in dem wir das neue Attribut nutzen:

define HT.BAD MAX HeatingThermostat 063cce
attr HT.BAD loglevel 3
attr HT.BAD scanTemp 1
attr HT.BAD watchShutter SHUTTER.BAD


Hierbei ist SHUTTER.BAD die Bezeichnung des Fensterkontaktes.
Zum Testen am besten loglevel 3 einstellen.
Der Shutter wird natürlich von MaxScan überprüft, im Fehlerfall folgende Ausgabe:

Zitat
2013.03.30 16:45:30 2: MaxScan.HT.BAD shutterContact SHUTTER.BADx is not defined, so ignore it !!!


Dem Heating_Control schieben wir nun noch die spezielle Setting-Routinen unseres Scanners unter via

define HC.BAD Heating_Control HT.BAD 00:05|eco 125|08:00|comfort 67|09:00|comfort 22:00|eco   { MaxScan_SetTemp("@","%");;}


Danach FHEM neu starten:


Das neue Attribut watchShutter erscheint nun in der WEB-Site des Thermostats.

Ausserdem hat der Scanner automatisch ein neues Notify angelegt (zu finden unter Unsorted)
Zitat
MAXSCAN.SHUTTER.EVENT

Dieser filtert alle Shutter die an Thermostaten über das Attribut watchShutter hängen
und sorgt dafür, dass MaxScan sofort aufgerufen wird, sobald sich am Shutter was ändert.

Testablauf:
1. Mode des Thermostats auf Auto stellen , Soll-Temperatur auf 17.5 Grad
   Warten bis diese Temperatur bei FHEM auch angekommen ist (WebSite Thermostat desiredTemperature)

2. Fenster öffnen und  etwas warten (Thermostat geht auf windowOpenTemperature)
Im Logger erscheint
Zitat
2013.03.30 16:54:40 3: MaxScan_Shutter_Notify SHUTTER.BAD onoff: 1
2013.03.30 16:54:40 3: MaxScan.HT.BAD , no action due open window; temp before open:17.5


3. Fenster schliessen
   nun stellt Thermostat 17 Grad ein

4. nach wenigen Sekunden korrigiert dies der Scanner und stellt die Temperatur vor dem Öffnen ein.
Zitat
2013.03.30 18:15:48 3: MaxScan due window is closed:  set HT.BAD desiredTemperature 17.5


John


PS:
@ Matthias Gehre: kannst du bitte das neue Attribut watchShutter, wie oben beschrieben in 10_MAX.pm einbringen .


Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 April 2013, 10:47:58
An alle die den Scanner einsetzen:

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Scanner gemacht ?

Welche Probleme sind aufgetaucht ?

Klappt es auch im Zusammenhang mit den Fensterkontakten ?

Macht es Sinn das Skript direkt in das Package 10_MAX.pm einzubinden ?

( Dann könnten Neueinsteiger leichter den Scanner nutzen)



John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 09 April 2013, 11:02:45
Hallo John,

Fensterkontakte habe ich leider nicht. Habe die letzte Zeit mehr mit Heating Control gespielt um die passende Temperaturkurve zu bekommen.
MaxScan funktioniert wunderbar und ich möchte es nicht missen - da ohne das Script keine sinnigen Daten aus den Thermostaten kommen wäre ich für eine Einbindung.
Ich würde es jedoch nicht direkt aktivieren. Man muss sich bewusst sein, dass man eine manuelle Steuerung damit auch größtenteils aufgibt und auf Heating Control umsteigen muss.
War für mich als Neueinsteiger erstmal ein ganzer Batzen an Input, den es zu verstehen galt...
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 April 2013, 22:18:04
Hallo f.reddy ,
besten Dank für deine Rückmeldung.

Zitat
Ich würde es jedoch nicht direkt aktivieren.

Das sehe ich genauso.

Hab noch einen kleinen Mangel am Skript entdeckt.
Der Boost-Modus wird derzeit noch nicht berücksichtigt,
sondern vom Scanner durch Umstellen des Betriebsmodus "niedergebügelt".

Dies ist vermutlich für die meisten Anwender verschmerzbar.

Es wird in der nächsten Version korrigiert.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 10 April 2013, 23:05:17
Hallo John,

an sich funktioniert dein Script gut, mir ist aber folgendes aufgefallen:
Nach dem Schießen von dem Fenster wird zuerst richtige Temperatur eingestellt, kurz darauf stellt sich aber wieder die Windowopen-Temperatur ein.

Hier die passenden Logs dazu
2013-04-10_12:00:03 bu_Thermostat mode: manual
2013-04-10_12:00:03 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_12:00:03 bu_Thermostat desiredTemperature: 8.0
2013-04-10_12:00:03 bu_Thermostat valveposition: 0
2013-04-10_12:00:03 bu_Thermostat temperature: 18.2
2013-04-10_12:00:03 bu_Thermostat 8.0 °C
2013-04-10_14:35:53 bu_Thermostat mode: manual
2013-04-10_14:35:53 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_14:35:53 bu_Thermostat desiredTemperature: 8.0
2013-04-10_14:35:53 bu_Thermostat valveposition: 0
2013-04-10_14:35:53 bu_Thermostat 8.0 °C
2013-04-10_19:16:02 bu_Thermostat mode: manual
2013-04-10_19:16:02 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_19:16:02 bu_Thermostat desiredTemperature: 21.0  <----
2013-04-10_19:16:02 bu_Thermostat valveposition: 78
2013-04-10_19:16:02 bu_Thermostat temperature: 17.7
2013-04-10_19:16:02 bu_Thermostat 21.0 °C
2013-04-10_19:17:27 bu_Thermostat mode: auto
2013-04-10_19:17:27 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_19:17:27 bu_Thermostat desiredTemperature: 8.0  <----
2013-04-10_19:17:27 bu_Thermostat valveposition: 78
2013-04-10_19:17:27 bu_Thermostat 8.0 °C
2013-04-10_19:18:02 bu_Thermostat mode: auto
2013-04-10_19:18:02 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_19:18:02 bu_Thermostat desiredTemperature: 8.0
2013-04-10_19:18:02 bu_Thermostat valveposition: 0
2013-04-10_19:18:02 bu_Thermostat temperature: 17.8
2013-04-10_19:18:02 bu_Thermostat 8.0 °C
2013-04-10_19:20:02 bu_Thermostat mode: auto
2013-04-10_19:20:02 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_19:20:02 bu_Thermostat desiredTemperature: 19.0
2013-04-10_19:20:02 bu_Thermostat valveposition: 40
2013-04-10_19:20:02 bu_Thermostat temperature: 17.8
2013-04-10_19:20:02 bu_Thermostat 19.0 °C

2013-04-10_12:50:37 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_12:50:37 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_12:50:37 bu_Fenster opened
2013-04-10_13:50:37 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_13:50:37 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_13:50:37 bu_Fenster opened
2013-04-10_14:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_14:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_14:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_15:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_15:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_15:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_16:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_16:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_16:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_17:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_17:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_17:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_18:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_18:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_18:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_19:15:36 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_19:15:36 bu_Fenster onoff: 0
2013-04-10_19:15:36 bu_Fenster closed  <----
2013-04-10_19:29:32 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_19:29:32 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_19:29:32 bu_Fenster opened  <----
2013-04-10_19:29:33 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_19:29:33 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_19:29:33 bu_Fenster opened
2013-04-10_19:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_19:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_19:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_20:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_20:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_20:50:38 bu_Fenster opened

Da sieht man, dass desiredTemperature bereits um 19:17Uhr auf 8° geht obwohl das Fenster erst um 19:29Uhr wieder geöffnet wird.


Heute ist mir zum ersten mal wieder aufgefallen, dass ich zum Fenster raus geheizt habe.
Da hat sich aber Fhem neu gestartet. Passiert es bei euch auch, dass Fhem sich immer mal wieder neu startet?
2013-04-10_19:30:02 bu_Thermostat mode: auto
2013-04-10_19:30:02 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_19:30:02 bu_Thermostat desiredTemperature: 8.0
2013-04-10_19:30:02 bu_Thermostat valveposition: 0
2013-04-10_19:30:02 bu_Thermostat temperature: 18.9
2013-04-10_19:30:02 bu_Thermostat 8.0 °C
2013-04-10_20:37:44 bu_Thermostat mode: auto
2013-04-10_20:37:44 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_20:37:44 bu_Thermostat desiredTemperature: 8.0
2013-04-10_20:37:44 bu_Thermostat valveposition: 0
2013-04-10_20:37:44 bu_Thermostat 8.0 °C
2013-04-10_20:37:50 bu_Thermostat desiredTemperature 21
2013-04-10_20:37:52 bu_Thermostat mode: manual
2013-04-10_20:37:52 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_20:37:52 bu_Thermostat desiredTemperature: 21.0  <---
2013-04-10_20:37:52 bu_Thermostat valveposition: 0
2013-04-10_20:37:52 bu_Thermostat 21.0 °C
2013-04-10_20:38:03 bu_Thermostat mode: manual
2013-04-10_20:38:03 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_20:38:03 bu_Thermostat desiredTemperature: 21.0
2013-04-10_20:38:03 bu_Thermostat valveposition: 78
2013-04-10_20:38:03 bu_Thermostat temperature: 19.2
2013-04-10_20:38:03 bu_Thermostat 21.0 °C
2013-04-10_20:40:46 bu_Thermostat desiredTemperature auto 21.0
2013-04-10_20:40:47 bu_Thermostat mode: auto
2013-04-10_20:40:47 bu_Thermostat battery: ok
2013-04-10_20:40:47 bu_Thermostat desiredTemperature: 21.0
2013-04-10_20:40:47 bu_Thermostat valveposition: 78
2013-04-10_20:40:47 bu_Thermostat 21.0 °C

2013-04-10_19:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_19:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_19:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_20:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_20:50:38 bu_Fenster onoff: 1
2013-04-10_20:50:38 bu_Fenster opened
2013-04-10_21:30:51 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_21:30:51 bu_Fenster onoff: 0
2013-04-10_21:30:51 bu_Fenster closed
2013-04-10_21:50:38 bu_Fenster battery: ok
2013-04-10_21:50:38 bu_Fenster onoff: 0
2013-04-10_21:50:38 bu_Fenster closed

Ab 20:37Uhr ging die Temperatur auf 21°, Fenster war aber zu dem Zeitpunkt offen.

Hier noch Die Grafik für Beide Fälle.

(siehe Anhang / see attachement)


Und fhem.log im Anhang.


Es wehre nicht schlecht wenn die Temperatur auch bei geöffnetem Fenster aufgezeichnet wird.


Jurij
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 April 2013, 23:45:27
Hallo Jurji

----------------------------------------------------------------------------
das wäre ein korrektes Verhalten

2013.04.10 15:21:15 3: MaxScan_Shutter_Notify bo_Fenster onoff: 0 (Fenster zu, dann muss der alte Sollwert wieder eingestellt werden)
2013.04.10 15:21:16 1: MaxScan.bu_Thermostat LastTransmit by CUL:2013-04-10 14:35:52 Curtime:2013-04-10 15:21:15
2013.04.10 15:21:16 0: MaxScan.bu_Thermostat , no action due open window; temp before open:19.5
...
2013.04.10 15:21:38 0: MaxScan   set bo_Thermostat desiredTemperature  19.5 - 2013-04-10 15:24:38  (passiert auch)

----------------------------------------------------------------------------
2013.04.10 17:40:36 3: MaxScan_Shutter_Notify bo_Fenster onoff: 0
2013.04.10 17:40:37 1: MaxScan.bu_Thermostat LastTransmit by CUL:2013-04-10 14:35:52 Curtime:2013-04-10 17:40:36
2013.04.10 17:40:37 0: MaxScan.bu_Thermostat , no action due open window; temp before open:comfort
2013.04.10 17:40:37 1: MaxScan.bo_Thermostat LastTransmit by CUL:2013-04-10 16:41:38 Curtime:2013-04-10 17:40:37
2013.04.10 17:40:37 1: MaxScan.bo_Thermostat , strMode:auto EcoTemp:16.0 DesiTemp:8.0 TempBeforeWindOpen:comfort
2013.04.10 17:40:37 1: MaxScan.bo_Thermostat CUL-Credits:900  Credit=900 CreditTime:2013-04-10 17:35:52
2013.04.10 17:40:37 0: MaxScan   set bo_Thermostat desiredTemperature  8.0 - 2013-04-10 17:40:38
2013.04.10 17:40:38 3: MaxScan_Shutter_Notify bo_Fenster onoff: 1
2013.04.10 17:40:38 1: MaxScan.bu_Thermostat LastTransmit by CUL:2013-04-10 14:35:52 Curtime:2013-04-10 17:40:38
2013.04.10 17:40:38 0: MaxScan.bu_Thermostat , no action due open window; temp before open:comfort
2013.04.10 17:40:38 1: MaxScan.bo_Thermostat LastTransmit by CUL:2013-04-10 17:40:37 Curtime:2013-04-10 17:40:38
2013.04.10 17:40:38 0: MaxScan.bo_Thermostat , no action due open window; temp before open:8.0 (hier krachts)
2013.04.10 17:40:40 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 06a036 for 0be4004012345606a0360050
2013.04.10 17:40:40 3: MaxScan_Shutter_Notify bo_Fenster onoff: 0
2013.04.10 17:40:41 1: MaxScan.bu_Thermostat LastTransmit by CUL:2013-04-10 14:35:52 Curtime:2013-04-10 17:40:41
2013.04.10 17:40:41 0: MaxScan.bu_Thermostat , no action due open window; temp before open:comfort
2013.04.10 17:40:41 1: MaxScan.bo_Thermostat LastTransmit by CUL:2013-04-10 17:40:37 Curtime:2013-04-10 17:40:41
2013.04.10 17:40:41 1: MaxScan.bo_Thermostat , strMode:auto EcoTemp:16.0 DesiTemp:8.0 TempBeforeWindOpen:8.0
2013.04.10 17:40:41 1: MaxScan.bo_Thermostat CUL-Credits:891  Credit=895 CreditTime:2013-04-10 17:40:37
2013.04.10 17:40:41 0: MaxScan.bo_Thermostat , no action due transmission latency
2013.04.10 17:40:42 3: MaxScan_Shutter_Notify bo_Fenster onoff: 1

Der Fensterkontakt hat innerhalb von 6 Sekunden 3x den Zustand gewechselt.
So schnell kann der Thermostat die Desired Temperatur niemals übertragen.
Daher sieht der Scanner bei geschlossenem Fenster die 8 Grad als DesiredTemperature und setzt diese später.

John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 11 April 2013, 20:13:22
Hallo John,

bo_Fenster hat nichts mit bu_Thermostat zu tun.
bu = BadUnten
bo = BadOben


So sieht fhem.conf aus:

define bu_Fenster MAX ShutterContact 06a403
attr bu_Fenster fp_Erdgeschoss 368,1296,0,
attr bu_Fenster room 04 Bad unten, 01 Fenster
define FileLog_bu_Fenster FileLog ./log/bu_Fenster-%Y.log bu_Fenster
attr FileLog_bu_Fenster logtype text
attr FileLog_bu_Fenster room 04 Bad unten

define bu_Thermostat MAX HeatingThermostat 06a13e
attr bu_Thermostat fp_Erdgeschoss 387,1192,5,
attr bu_Thermostat loglevel 0
attr bu_Thermostat room 04 Bad unten
attr bu_Thermostat scanTemp 1
attr bu_Thermostat watchShutter bu_Fenster
define FileLog_bu_Thermostat FileLog ./log/bu_Thermostat-%Y.log bu_Thermostat
attr FileLog_bu_Thermostat logtype text
attr FileLog_bu_Thermostat room 04 Bad unten

define HC_bu_Thermostat Heating_Control bu_Thermostat Mo-Fr|06:10|21 Mo-Fr|08:30|eco Mo-Fr|12:00|19.5 Sa,Su|07:45|21 Sa,Su|09:30|19.5 17:00|comfort 22:00|eco  { MaxScan_SetTemp("@","%");;}


define bo_Fenster MAX ShutterContact 06a5b8
attr bo_Fenster room 05 Bad oben, 01 Fenster
define FileLog_bo_Fenster FileLog ./log/bo_Fenster-%Y.log bo_Fenster
attr FileLog_bo_Fenster logtype text
attr FileLog_bo_Fenster room 05 Bad oben

define bo_Thermostat MAX HeatingThermostat 06a036
attr bo_Thermostat loglevel 0
attr bo_Thermostat room 05 Bad oben
attr bo_Thermostat scanTemp 1
attr bo_Thermostat watchShutter bo_Fenster
define FileLog_bo_Thermostat FileLog ./log/bo_Thermostat-%Y.log bo_Thermostat
attr FileLog_bo_Thermostat logtype text
attr FileLog_bo_Thermostat room 05 Bad oben

define HC_bo_Thermostat Heating_Control bo_Thermostat Mo-Fr|06:10|21 Mo-Fr|08:30|eco Mo-Fr|12:00|19.5 Sa,Su|07:45|21 Sa,Su|09:30|19.5 17:00|comfort 22:00|eco  { MaxScan_SetTemp("@","%");;}

define MAXSCAN.SHUTTER.EVENT notify (bo_Fenster|bu_Fenster):onoff.* { MaxScan_Shutter_Notify("@","%EVTPART0","%EVTPART1")}
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 12 April 2013, 15:05:02
Hallo zusammen,

ich versuche mich auch daran, MaxScan zu benutzen. Da ist mir die unterschiedliche Versionsnummer 1.03 in Zeile 3 auch aufgefallen
(in Posts weiter oben war einige Male von Version 1.3 die Rede - Schreibfehler?).

Kann mir jemand verraten, welche Eingaben genau in der fhem.cfg zu machen sind, damit das klappt?

Ich habe die Funktion teilweise noch nicht richtig verstanden. Es ist ja wohl so, das zyklisch von Auto auf Manuell geschaltet wird,
um ein Upload der Parameter zu bewirken. Außerdem soll kein Tages-/Wochenprogramm eingegeben sein, oder?

Woher weiß dann der Thermostat, auf welche Temperatur geregelt werden soll?

Weiter oben ist mal die Idee aufgetaucht, eine Routine einzubauen, die die Log-Dateien auf die erforderlichen Einträge reduziert. Gibt es schon so etwas?
Ich denke, dass dann die Diagramme deutlich schneller angezeigt werden, da ja nicht mehr so viel Text durchsucht werden muss.

Noch etwas: Ich hatte mit scanTemp 1 probiert, was nicht klappte. Dann habe ich die entsprechenden Zeilen mit # auskommentiert.
Srate ich fhem neu, erscheinen im Terminal (mc) folende Zeilen 10x hintereinander, obwohl scanTemp nicht aktiv ist.

Use of uninitialized valve in hash element at./FHEM/99_MaxScan.pm line 76.
Use of uninitialized valve in pattern match (m//) at./FHEM/99_MaxScan.pm line 76.

Ich habe 5 Räume mit je einem Diagramm.


Fragen über Fragen! Vielleicht kann mir ja jemand die Augen öffnen.

Besten Dank im Voraus und viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 12 April 2013, 22:12:14
Hallo Harald,
anbei einige Antworten

Zitat
ich versuche mich auch daran, MaxScan zu benutzen. Da ist mir die unterschiedliche Versionsnummer 1.03 in Zeile 3 auch aufgefallen
(in Posts weiter oben war einige Male von Version 1.3 die Rede - Schreibfehler?).

in diesem Post
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11624.msg71033#msg71033)
findest du die derzeit aktuellste Variante.

Zitat
Kann mir jemand verraten, welche Eingaben genau in der fhem.cfg zu machen sind, damit das klappt?

Im genannten Post sollte eigentlich alles erklärt sein. Wenn du keinen Fensterkontakt verwendest kannst du die
Anmerkungen zu watchShutter ignorieren.


Zitat
Ich habe die Funktion teilweise noch nicht richtig verstanden. Es ist ja wohl so, das zyklisch von Auto auf Manuell geschaltet wird,
um ein Upload der Parameter zu bewirken. Außerdem soll kein Tages-/Wochenprogramm eingegeben sein, oder?

Das hast du richtig verstanden

Zitat
Woher weiß dann der Thermostat, auf welche Temperatur geregelt werden soll?

Es gibt eine Zeitschaltprogramm namens Heating_Control
http://fhem.de/commandref.html#Heating_Control (http://fhem.de/commandref.html#Heating_Control)
damit solltest du dich befassen. Es übernimmt innerhalb von FHEM zentral die zeitliche Steuerung der Thermostate.

Zitat
Weiter oben ist mal die Idee aufgetaucht, eine Routine einzubauen, die die Log-Dateien auf die erforderlichen Einträge reduziert. Gibt es schon so etwas?

Sieh dir mal die Beschreibung zum Filelog an
http://fhem.de/commandref.html#FileLog (http://fhem.de/commandref.html#FileLog)
über <regexp>="regular expression"  kannst du die Informationen einschränken.
Aber auch damit muss man sich auseinandersetzen, keine einfache Kost.
Dies hat jedoch nicht spezifische etwas mit dem Scanner zu tun.


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 12 April 2013, 22:16:48
Grüezi Harald,

Im Beitrag #71033 hat der Entwickler den neuesten Stand (1.03d) erklärt.

In seinen fhem.cfg-Auszug hat Jurij in der Message über der deinigen zwei Einträge aufgeführt. Als Beispiel einer der beiden:

define HC_bu_Thermostat Heating_Control bu_Thermostat Mo-Fr|06:10|21 Mo-Fr|08:30|eco Mo-Fr|12:00|19.5 Sa,Su|07:45|21 Sa,Su|09:30|19.5 17:00|comfort 22:00|eco  { MaxScan_SetTemp("@","%");;}


Es soll nicht _kein_, sondern ein rudimentäres Tages-/Wochenprogramm im Heizkörper-Thermostat eingegeben sein. Etwa mit folgendem Befehl:

set HT_ZIMMER03 weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15

siehe dazu Beitrag #68237

Gruss
Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Marcel_R am 12 April 2013, 22:38:10
Grüezi John,

Ich antworte, obwohl ich es zeitlich noch nicht geschafft habe, die Funktion Shutter-Control in Betrieb zu setzen (ich habe HM-SEC-RHS).

Meine Meinung:
- es macht Sinn das Skript direkt in das Package 10_MAX.pm einzubinden
- MaxScan mit Heating Control sollte der Standart sein (und nicht umgekehrt); einfacher zu programmieren, brauchbare Daten.

Danke für Deine Arbeit!
Marcel
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 12 April 2013, 23:41:59
Hallo zusammen,

herzlichen Dank für Eure Hinweise. Dann werde ich mich erstmal mit Heating_Control beschäftigen, um brauchbare Tages-/Wochenprogramme zu erzeugen.
Bis jetzt nutze ich noch die Einstellungen, die über die MAX!-Software bzw. MAX!Buddy durchgeführt wurden.

Schönes WE und viel Sonne ;-)


Harald

PS: Leider wird FileLog in der deutschen Übersetzung nicht aufgeführt - nur im englischen Text. Das ist für mich schwieriger zu verstehen.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 15 April 2013, 16:24:07
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, wie es zu den o.g. Meldungen "Use of ...." kommt und wie ich das beseitigen kann?

Ich habe wegen div. Hardwareänderungen das System heute für einige Stunden außer Betrieb genommen. Nach dem Neustart von MAX! und FHEM erhalte ich wiederum im Terminalmode (keine Meldungen im Log oder EventMonitor) alle 6 Minuten (Pollintervall für das MAX!System) ca. 30 Zeilen "Use of uninitialized value $t at in concatenation (.) or string at ./FHEM/92_Filelog.pm line 110". zwischendurch auch mal "Use of uninitialized value $t in substition /s///) at ./FHEM/92_Filelog.pm line 111".

Seit heute morgen werden Datum und Zeit nicht mehr eingetragen. Dadurch werden die Werte in den Diagrammen nicht dargestellt.
Ich vermute, FileLog funktioniert nicht richtig oder ich mache was falsch.

Ich habe meine fhem.cfg schon mehrfach durchsucht, kann aber keinen Fehler finden. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo und wonach ich suchen muss?

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: panda am 15 April 2013, 22:42:48
Hello!

Hopefully i can ask and find some answers to my questions in english, my German is very very limited,
also i am not at home with Perl languages, so doing debugging myself isn't particularly effective.
I do some C#/Pascal programming so i'm not totaly lost.

My problem with fhem/MAX! termostat/CUL combination is that it sometimes doesn't follow the weekly profile.
Tt keeps setting temperature to 17.0, but there is no such temperature and time combination (nearest temperature is
17.5). I am using Win7/Strawberry v5.16.3/Fhem latest development version and matching culfw

Any ideas what i'm doing wrong?

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 April 2013, 00:21:41
Hi panda


some clarifications to the basics and the function of the scanner

1. the radiator thermostats send the temperature rarely

2. some user found a solution to improve this
   The mode switch (auto to manual and reverse) triggers the transmission of the temperature

3. the main task of the scanner is, to switch the mode, however this is only in conjunction with the
   desired temperature possible

4. together with the automatic program of the thermostat this may lead to problems.
   Therefore, it is best to "disable" the automatic program by following statement

  set HT.DEMO weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15

5. Heating_control should be used instead of the automatic program
http://fhem.de/commandref.html#Heating_Control (http://fhem.de/commandref.html#Heating_Control)
   

6. hand over the scanner full control to the desired temperature by following statement (example)
 define HC.DEMO Heating_Control HT.DEMO 00:05|eco 125|08:00|comfort 67|09:00|comfort 22:00|eco   { MaxScan_SetTemp("@","%");;}

7. In conjunction with the window switch, other problems arise.
   We found that the thermostat  always takes the desired temperature of 17 degrees, if it is in auto mode
   and the window is closed.
   A stable solution to the problem is still under construction

 John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Brun am 16 April 2013, 07:11:40
Hallo Geminde,

funktioniert das Script inzwischen auch mit den MAX!Cube?
Dann wäre ich auch dafür, dass es als Sandart mit aufgenommen wird.


Gruß Brun
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 16 April 2013, 11:18:15
Hallo zusammen,

die Ursache für die Meldungen "Use of uninitalized ...... at ./FHEM/92_FileLog.pm line 110" habe ich -denke ich- gefunden.
In der FileLog.pm steht $tn = $dev->{TRIGGERTIME}; Mit TRIGGERTIME kann mein System wohl nichts anfangen.
Ich habe das geändert in $tn = TimeNow(); (wie es in einer älteren 92_fileLog.pm steht)
Damit werden Datum und Zeit wieder in die Log-Datei des Gerätes geschrieben und die Meldungen sind weg.

Nach einem update habe ich neue Meldungen dieser Art:

"Use of uninitalized valve $strName in hash element at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 76".(In der neuen Version 1.03d ist es line 190)

Dort steht "next if $defs{$str/Name}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;" Einige Zeilen höher steht "my $strName;"
Sehe ich das richtig, dass die Variable nicht richtig deffiniert ist oder vielleicht noch garnicht?

Entschuldigt bitte, wenn ich total falsch liege, aber meine Perlkenntnisse sind fast 0. Das ist schon was anderes als Mnemonic, Assembler oder Basic ;-)

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 April 2013, 16:51:45
Hallo Harald,
die Stelle, bei der du "Use of uninitalized valve" erhältst, filtert aus den vorhandenen
Max-Komponenten diejenigen raus, die vom Typ HeatingThermostat sind.

Jede Max-Komponente sollte über das Property "type" verfügen, das scheint jedoch bei dir nicht der Fall zu sein.

Man kann sich auch den "type" über das Web-Interface ansehen.
Nachfolgend beispielhaft für eines meiner Thermostate.


(siehe Anhang / see attachement)


Versuche rauszufinden bei welcher Max-Komponente das type fehlt, lösche es aus fhem.cfg raus und binde es neu ein.


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 April 2013, 17:06:09
Zitat von: Brun schrieb am Di, 16 April 2013 07:11
Hallo Geminde,

funktioniert das Script inzwischen auch mit den MAX!Cube?
Dann wäre ich auch dafür, dass es als Sandart mit aufgenommen wird.


Gruß Brun

Hallo Brun
ich selbst habe keinen Cube, aber laut Niko
Zitat
Mit einem Cube scheint es allerdings nicht zu gehen. Der Cube übermittelt keine Credits. Man müsste also aus dem Script alles mit Credits entfernen. Da dies aber ein Hauptvorteil des Scrpits ist macht es dann eigentlich auch keinen Sinn mehr.

in diesem Thread
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11624.msg68433#msg68433)
verfügt der Cube über keine Angabe von credit10ms. Dieses Reading braucht der Scanner unbedingt.

Beim CUL sieht dies so aus:

(siehe Anhang / see attachement)


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 16 April 2013, 18:10:32
Hallo John,

vielen Dank für Deine Anmerkung, aber bei mir sind alle Geräte mit dem Parameter "type" versehen. Habe ich soeben nochmal kontrolliert.

Wie ich ja geschrieben habe, sind die Fehlermeldungen bez. 92_FileLog.pm ja weg, seit ich die Zeile $tn = ...{TRIGGERTIME}, durch $tn = TimeNow(); ersetzt habe.

Jetzt fehlen mir noch Infos zu {$strName} in der 99_MaxScan.pm

Nochmals besten Dank für die Hinweise und viele Grüße

Harald

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 April 2013, 19:19:00
Hallo Harald

mir ist noch was aufgefallen
Zitat

Dort steht "next if $defs{$str/Name}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;" Einige Zeilen höher steht "my $strName;"
Sehe ich das richtig, dass die Variable nicht richtig deffiniert ist oder vielleicht noch garnicht?


die korrekte Zeile 190 lautet
next if $defs{$strName}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;  

$defs{$str/Name}{type} ist so falsch geschrieben

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 16 April 2013, 20:20:30
Danke John für den Hinweis,

Du hast recht, das ist ein Schreibfehler von mir. Die Zeile steht in der 99_MaxScan.pm so wie Du geschrieben hast. Ist denn die Zeile "my $strName;" so richtig?

Kannst Du mir sagen, warum ich nach dem Start von FHEM die Meldung "Use of uninitalized valve $strName in hash element at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 190"
bekomme? Was mache ich da noch falsch?

Schönen Abend noch von

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 April 2013, 22:38:18
Hallo Harald,

setzt bitte mal die Debug Variable
---------------------
package main;

use strict;
use warnings;
use POSIX;

my $DEBUG=1;

--------------------
danach FHEM neu starten.

jetzt sollte uns  folgende Zeile 188 den Übeltäter liefern:
   Log 2,"MaxScan check Max-Component:$strName" if ($DEBUG ==1);

Der entsprechende Auszug aus der Log-Datei wäre interessant.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 17 April 2013, 10:03:27
Hallo John,

besten Dank, dass Du mir hilfst. Hier der Logauszug:

2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan is called --------------------
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_0618c2
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_065be9
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_065be9 is HeatingThermostat
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_065be9 attr scanTemp is ok
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_066918
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066918 is HeatingThermostat
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066918 attr scanTemp is ok
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_06695f
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_06695f is HeatingThermostat
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_06695f attr scanTemp is ok
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_066a43
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066a43 is HeatingThermostat
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066a43 attr scanTemp is ok
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_066b24
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066b24 is HeatingThermostat
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066b24 attr scanTemp is ok
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_066b67
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066b67 is HeatingThermostat
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066b67 attr scanTemp is ok
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_066c61
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066c61 is HeatingThermostat
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066c61 attr scanTemp is ok
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_069e0b
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:MAX_06a6ad
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan check Max-Component:
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan  found 7 thermostats
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan optimal scan intervall:15
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066a43 READINGS:msgcnt is not defined
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_06695f READINGS:msgcnt is not defined
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066b24 READINGS:msgcnt is not defined
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066c61 READINGS:msgcnt is not defined
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066918 READINGS:msgcnt is not defined
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_065be9 READINGS:msgcnt is not defined
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan MAX_066b67 READINGS:msgcnt is not defined
2013.04.17 09:45:19 2: MaxScan is finished --------------------


In der 99_MaxScan.pm habe ich in oder nach der von Dir angegebenen Zeile nicht gefunden, was mir den Übeltäter zeigt. Aber vielleicht übersehe ich das ja auch.

Die bei mir aktuelle 99:MaxScan.pn habe ich mal angehängt, da ich nicht weiß, wie ich die Datei in FHEM zum Editieren aufrufen kann, um den relevanten Bereich zu kopieren.

Und hier noch ein Auszug aus meiner fhem.cfg:

define ml MAXLAN 192.168.0.32 360 ondemand

#Qube
define MAX_06a6ad MAX Cube 06a6ad
attr MAX_06a6ad alias Qube
attr MAX_06a6ad room MAX

define FileLog_MAX_06a6ad FileLog ./log/MAX_Qube-%Y.log MAX_06a6ad
attr FileLog_MAX_06a6ad logtype text
attr FileLog_MAX_06a6ad room hidden

#Computer
define MAX_066c61 MAX HeatingThermostat 066c61
attr MAX_066c61 alias Computer
attr MAX_066c61 room MAX
attr MAX_066c61 scanTemp 1

define FileLog_MAX_066c61 FileLog ./log/MAX_Computer-%Y.log MAX_066c61
attr FileLog_MAX_066c61 logtype text
attr FileLog_MAX_066c61 room hidden



Viele Grüße und nochmals vielen Dank für Deine Hilfe

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 April 2013, 13:51:25
Hallo Harald,

die gute Nachricht ist: das Skript ist das richtige.

Die schlechte Nachricht: mit dem Cube läuft das alles nicht.
siehe
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11624.msg73726#msg73726)

Damit ich nicht wieder Erbsen suchen muss, bitte ich dich mir einen Abzug der Web-Seite zum Cube zu schicken.
Dann kann ich sehen welche Attribute, Readings und Properties das Teil hat.

Ich will dann einen Log-Eintrag erzeugen, der eindeutig darauf hinweist, dass der MaxScanner nicht mit einem CUBE funktioniert.
Ich selbst habe keinen und kann das nicht überprüfen.



John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 17 April 2013, 16:51:37
Hallo John,

danke, dass Du Dir die Mühe machst. Naja, wenn's mit dem Qube nicht geht, dann hab ich halt Pech gehabt.
Ich hatte vor, Qube mit MAX!Geräten und CUL mit anderen Sensoren parallel laufen zu lassen.
Soweit ich das bisher verstanden habe, geht das ja auch grundsätzlich - nur nicht mit MaxScan
und den damit verbundenen ordentlichen Diagrammen.

Was möchtest Du für eine Qube-Webseite haben? Die, die bei der Anwahl vom Qube im Fenster von FHEM/MAX,
in dem die Geräte aufgelistet dargestellt wird? Falls nicht, beschreibe mir bitte genauer, was Du benötigst.
Du weißt, ich bin blutiger Anfänger.

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Matthias Gehre am 17 April 2013, 18:02:55
Der Cube übermittelt schon so eine Art credits, diese sind aber nicht als READING exportiert.
Diese stehen in $hash->{dutycycle} (siehe 00_MAXLAN Zeile 654)

Sie fangen bei 0 an, erhöhen sich mit jedem Senden und bei 100 ist Schluss. Nach einer Stunde
werden sie vom Cube auf 0 resettet. Allerdings kann man sie nicht direkt abfragen (soweit ich das sehe),
sonder erhält sie nur in der Antwort auf einen gesendeten Befehl. (Aber vielleicht gibt's einen NOP Befehl)
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 April 2013, 19:26:24
Hallo Harald,

am besten gehst du auf den Link Everything in der WEB-Darstellung.

Hier sollte dein  CUBE als MAX_06a6ad zu erreichen sein
und MAXLAN als ml (laut dem Auszug aus deiner fhem.dfg)

Beide links anklicken und eine Abzug senden. Das würde weiterhelfen.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 April 2013, 19:38:28
Zitat von: Matthias Gehre schrieb am Mi, 17 April 2013 18:02
Der Cube übermittelt schon so eine Art credits, diese sind aber nicht als READING exportiert.
Diese stehen in $hash->{dutycycle} (siehe 00_MAXLAN Zeile 654)

Sie fangen bei 0 an, erhöhen sich mit jedem Senden und bei 100 ist Schluss. Nach einer Stunde
werden sie vom Cube auf 0 resettet. Allerdings kann man sie nicht direkt abfragen (soweit ich das sehe),
sonder erhält sie nur in der Antwort auf einen gesendeten Befehl. (Aber vielleicht gibt's einen NOP Befehl)


Hallo Matthias,

Einige Fragen:

a. wird {dutycycle} auch an der Web-Oberfäche dargestellt ?

b. was "kostet" einmaliges Senden von desiredTemperature ?

Wenn du es nicht beantworten kannst, so vielleicht andere Anwender, die über einen Cube verfügen.

Damit hätten wir eine Chance auch mit dem Cube zu arbeiten.


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 17 April 2013, 20:02:41
Hallo John,

schönen Dank, dann will ich das mal versuchen.


DEF                  192.168.0.32 360 ondemand
DeviceName           192.168.0.32:62910
INTERVAL             360
NAME                 ml
NR                   43
PARTIAL      
STATE                opened
TYPE                 MAXLAN
cubeTimeDifference   0
fwversion            0111
pairmode             0
persistent           0
rfaddr               06a6ad
serial               KEQ0000785


und nun den Qube


DEF                  Cube 06a6ad
IODev                ml
LASTInputDev         ml
MSGCNT               95
NAME                 MAX_06a6ad
NR                   46
NTFY_TRIGGERTIME     2013-04-17 19:36:02
STATE                connected
TYPE                 MAX
addr                 06a6ad
backend              ml
clocknotset
groupid              17
ml_MSGCNT            95
ml_RAWMS C:06a6ad,7QamrQARAf9LRVEwMDAwNzg1AQsABEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAsABEAAAAAAAAAAQQAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGh0dHA6Ly93d3cubWF4LXBvcnRhbC5lbHYuZGU6ODAvY3ViZQAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAENFVAAACgADAAAOEENFU1QAAwACAAAcIA==
ml_TIME             2013-04-17 19:36:02
serial              KEQ0000785
type                Cube


Ich hoffe, das ist so richtig.

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Matthias Gehre am 17 April 2013, 20:43:48
Also einmal Senden müsste "3" kosten, damit man auf 33 Sende-Einheiten pro Stunde kommt.
Das wird m.E. nicht in der WEB-Oberfläche dargestellt, aber man kann
00_MAXLAN Zeile 654:
  $hash->{dutycycle} = hex($args[0]);
zu
  $hash->{dutycycle} = hex($args[0]);
  readingsSingleUpdate($hash,"dutycycle",$hash->{dutycycle},0);
ergänzen. Dann hätte man auch das dutycycle als READING.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Jürgen I. am 13 Mai 2013, 17:46:12
Mit onDemand wird bei jeder Verbindung der aktuelle Dutycycle mitgeschickt.
In Zeile 439 in 00_MAXLAN.pm die Codezeile von Matthias Gehre "readingsSingleUpdate($hash,"dutycycle",$hash->{dutycycle},0);" einfügen.
Sollte dann den Wert bei jeder Neuverbindung aktuallisieren. Leider kann ich´s gerade nicht testen. Vielleicht schaff ich´s heut abend.
Schön wäre es den Wert nicht im MAXLAN Modul sondern im MAXCube Modul zu haben. Dann lässt sich das in MaxScan gut abfragen da der Cube
ja schon erkannt wird und das MAXLAN Modul nicht weil kein "type" vorhanden.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 16 Juni 2013, 17:47:01
Hallo zusammen,

hat sich denn mit dem Temperatur-Scanner noch was getan? Funktioniert der mittlerweile auch mit dem Qube?

Wäre toll, wenn die Diagramme bald nicht mehr so konfus wären. Ich möchte nämlich aus Sicherheitsgründen
 (Spannungsausfall) nicht auf die MAX-eigene Temperatursteuerung verzichten.

Die von Matthias vorgeschlagene Änderung habe ich eingefügt. Wo sollte das Reading dutycycle zu finden sein,
 beim Cube, bei den Thermostaten oder wo?
Mache ich den von J. Isleib empfohlenen Eintrag, erhalte ich Fehlermeldungen. Da habe ich wohl etwas falsch gemacht
oder stimmt die Zeilen-Nr. 439 evtl nicht? Bei mir steht da nämlich nichts von $hash-> ......

Viele Grüße und schönen Sonntag noch

Harald

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: f.reddy am 22 Juni 2013, 13:11:48
Hallo John,

hoffe dir geht es gut. Ich hab mal wieder eine Kleinigkeit gefunden. Ich habe von der FritzBox auf einen Raspberry PI umstellt.
Danach hat MaxScan nicht mehr funktioniert (Config 1:1 übernommen).
Es kam immer im 5 Sekunden Abstand
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan is called --------------------
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan check Max-Component:MAX_065d7c
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan MAX_065d7c is HeatingThermostat
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan MAX_065d7c attr scanTemp is ok
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan check Max-Component:MAX_065d92
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan MAX_065d92 is HeatingThermostat
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan MAX_065d92 attr scanTemp is ok
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan MAX_065d92 found 2 thermostats
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.06.22 12:56:16 2: MaxScanis finished --------------------



Das Problem hast du hier ja schonmal mit Marcel R durchgekaut. Es fehlte das Reading "WindowsOpenTemperature" Dort hast du erwähnt, dass das Script den Fehler ab da erkennen sollte.

Ich hab jetzt einfach einmal
set MAX_065d92 windowOpenTemperature 12
ausgeführt und siehe da, im Log kam folgende Info:
2013.06.22 12:56:17 2: MAX: Invalid value  for READING comfortTemperature. Forcing to 21
2013.06.22 12:56:17 2: MAX: Invalid value  for READING ecoTemperature. Forcing to 17
2013.06.22 12:56:17 2: MAX: Invalid value  for READING maximumTemperature. Forcing to on
2013.06.22 12:56:17 2: MAX: Invalid value  for READING minimumTemperature. Forcing to off
2013.06.22 12:56:17 2: MAX: Invalid value  for READING windowOpenTemperature. Forcing to 12
2013.06.22 12:56:17 2: MAX: Invalid value  for READING windowOpenDuration. Forcing to 15
2013.06.22 12:56:17 2: MAX: Invalid value  for READING measurementOffset. Forcing to 0
2013.06.22 12:56:19 3: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 19, until , curTemp
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan is called --------------------
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan check Max-Component:MAX_065d7c
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan MAX_065d7c is HeatingThermostat
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan MAX_065d7c attr scanTemp is ok
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan check Max-Component:MAX_065d92
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan MAX_065d92 is HeatingThermostat
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan MAX_065d92 attr scanTemp is ok
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan MAX_065d92 found 2 thermostats
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.06.22 12:56:21 3: MaxScan.MAX_065d92 - create local hash NextScan:2013-06-22 12:57:09
2013.06.22 12:56:21 3: MaxScan next scan in seconds:48  next thermostat-scan : 1371898629 curTime:1371898581
2013.06.22 12:56:21 2: MaxScanis finished --------------------


Readings sind nun alle vorhanden und der Scan klappt nun auch. Beim 2. Thermostat das gleiche Spiel nochmal und schon erscheinen die Einträge im MAX_LOG.


VG
Stefan
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 22 Juni 2013, 17:58:49
Hallo zusammen,

habe jetzt beide Ergänzungen (Zeile 439 und 654) nochmals in 00_MAXLAN.pm eingefügt und keine Fehlermeldungen mehr.
Allerdings finde ich auch keine Readings "dutycycle". Übrigens benutze ich tatsächlich onDemand.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte?

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Juni 2013, 16:18:54
Hallo Harald,
zu deinem Beitrag
Zitat

Wäre toll, wenn die Diagramme bald nicht mehr so konfus wären. Ich möchte nämlich aus Sicherheitsgründen
(Spannungsausfall) nicht auf die MAX-eigene Temperatursteuerung verzichten.


Nach dem derzeitigen Stand, musst du auf die Wochenprogramme in den Max-Ventilen selbst verzichten.
Dies wird als Voraussetzung angenommen, falls man den Scanner einsetzen will.

Wenn du darauf nicht verzichten kannst, ist der Scanner nicht geeignet.

John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 23 Juni 2013, 16:31:49
Hallo John,

danke für die Klarstellung. Das hattest Du ja schonmal gesagt. Ich dachte, dass auf Grund der Infos von J. Isleib vielleicht weiter entwickelt wurde,
damit das auch mit dem Qube funktioniert. Ich bin dazu leider nicht in der Lage :-((

Trotzdem Hut ab vor Euren Leistungen und dafür, dass Ihr uns Anfänger wo möglich unterstützt und auf die Sprünge helft.

Einen schönen Sonntag noch

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Jürgen I. am 24 Juni 2013, 12:25:49
Ich arbeite aktuell an einem Scanner nach dem hier vorgeschlagenen Prinzip der Modusänderung integriert in das 10_MAX.pm Modul. Noch bin ich nicht so weit aber er macht Fortschritte.
Der Scanner ist für beide Arten gedacht, also Cube oder CUL. Den CUL kann ich nicht testen, da fehlen ein paar notwendige Codezeilen im CULMAX.pm Modul ( dutycycle als Wert von 0% bis 100% )
Funktionen:
- er schaltet nur den Modus hin und her
- erkennen von manuellen Modusänderungen (Handeingriff)
- beibehalten des internen Wochenprogrammes soll weiterhin möglich sein
- scanTemp erhält 3 Möglichkeiten
      0-> aus
      1-> Modusänderung nur nach Zeitintervall ( "auto" warten "manual" warten "auto" )          // noch nicht in arbeit
      2-> Modusänderung nach Zeitinterval und nach 1 Minuten wieder in den ursprünglichen Modus  // da arbeite ich primär dran
                                               ( "auto" warten "manual" 60sec. "auto" )
- Dutycycle wird bis ca. 70 % genutzt, Rest bleibt für manuelle Änderungen verfügbar.

Ich hoffe ich kann ihn bald mal publik machen.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 Juni 2013, 13:38:00
Das ist ja richtig toll, was Du da vorhast! Das ist, glaube ich jedenfalls, genau das, was vielen MAX! Benutzern fehlt.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus, dass Du Dir die Arbeit machst und wünsche Dir viel Erfolg.

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 24 Juni 2013, 21:57:40
Hallo J. Isleib

es wäre wirklich ein Gewinn für alle, die die Max-Thermostate über einen Cube fahren, wenn
der Temperaturscanner auch für diesen verfügbar wäre.

Wenn ich dich unterstützten kann, mach ich dies nach meinen Möglichkeiten.

Einige Bemerkungen zu deinem Vorhaben und Erfahrungen von meiner Seite, die dir vielleicht weiterhelfen.
(gilt alles nur bei Einsatz eines CULs, mit CUBE habe ich keine Erfahrungen)

Scann-Verfahren

Zitat
2-> Modusänderung nach Zeitinterval und nach 1 Minuten wieder in den ursprünglichen Modus // da arbeite ich primär dran


Damit verwendest du das Grundprinzip das schon Jurij ein seinem ersten Ansatz
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11350.0)
verfolgt hat.

Das Zurückschalten Ursprungsmodus benötigt die doppelte Sendezeit.
Damit werden die möglichen Abtastpunkte/Stunde eines Thermostats halbiert.
Bei 8 Thermostaten ergibt dies eine Reduzierung von 4 auf 2 Tastpunkte pro Stunde.

Wochenprogramm im Thermostat beibehalten

Die Problematik habe ich hier
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11350.msg67807#msg67807)
beschrieben

Zitat
c. während der Umschaltzeit zu Automatik tritt ein Schaltpunkt ein

Das Problem tritt einfach deshalb auf, weil der neue Sollwert nicht sofort, sondern mit einer Verzögerung von bis zu 3 Minuten
an FHEM gesendet wird. FHEM geht also für bis zu 3 Minuten von falschen Voraussetzungen aus.
Modus umschalten geht meines Wissens immer nur gleichzeitig mit "Sollwert setzen". Geschieht dies in dieser "unsicheren" Phase
überschreibst du den neuen Sollwert des Thermostaten, mit dem alten von FHEM.
Das gilt auch, wenn man manuell den Sollwert eines Thermostats ändert.

Auch der Fensterkontakt macht einem das "Leben" (und Programmieren) nicht leichter.

John



Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Jürgen I. am 28 Juni 2013, 21:42:46
!!!BETA!!!
hier mal meine 2 Dateien.
noch fehlt die Überwachung des Türkontaktes.

nur mal zum Testen, beta.

ich kann eine weile nicht mehr dran arbeiten, würd mich aber freuen über Anregungen und Problemlösungen. THX John für die Infos

- einige Änderungen betreffen auch die Darstellung der RAWMSG

- CUL_Max benötigt ein Reading "dutycycle" von 0% bis 100% sowie ein   "Dispatch($hash, "MAX,0,scanTempCheck,$lastaddr,0", {});"
 genauso wie im MAXLAN, dabei ist $lastaddr einfach die Adresse des letzten Thermostaten. Wie das im CUL_MAX umgesetzt werden kann ?
 Vielleicht kann das jemand mit CUL programmieren und testen, einfach mal den Bereich im angehängten MAXLAN um Zeile 700 anschauen.

- Automatik der Thermostate sollte weitesgehend funktionieren. Bei Updates und "Shutdown restart" etc. können aber Fehler auftreten,
 hier also danach drauf achten das der gewünschte Modus wieder eingestellt wird.

klar das die Dateien nach einem Update dieser verloren gehen

Also wer Lust hat kann testen, vieleicht kann das ein oder andere auch in die orginalen Dateien von M. Gehre übernommen werden.
Erklärung zur Funktionsweise
scanTemp = 0 -> aus
scanTemp = 1 -> Modus umschalten nach berechnetem Wert ( John´s Prinzip)
scanTemp = 2 -> Modus nach berechnetem Wert umschalten und zurück nach Empfang einer neuen Temperatur oder nach spätestens 3 Minuten (Jurij´s Prinzip)

der Dutycycle wird bis 70% benutzt danach gibts kein Wechsel, Ausnahme der wieder zurück. Rest kann durch Handeingriffe genutzt werden.

!!!BETA!!!

PS. mir ist aufgefallen das Thermostate die am Wandthermostat hängen keine eigene IST Temperatur mehr haben, sie senden immer die
gleiche Temperatur die der Wandthermostat hat, zeitversetzt. Ist das sonst noch jemandem aufgefallen ? Ich hab den Wandthermostat dazu mal in Keller gelegt.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 30 Juni 2013, 16:09:59
Hallo Jürgen,

besten Dank erstmal für Deine Arbeit. Ich habe gerade mal getestet.

Ich habe die beiden Dateien in's Verzeichnis "FHEM" übertragen und fhem neu gestartet. In fhem.log finde ich einige Fehlermeldungen:
2013.06.30 15:47:17 1: MAX_Parse: scanTempCheck Start
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Wohnzimmer1 is Max-Component
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Wohnzimmer1 is HeatingThermostat
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Wohnzimmer1 attr scanTemp is ok
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xea5c40)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xe83a80)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xcf98c0)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xcf90b0)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xcf9360)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xcf9980)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xea6330)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xcff4a8)
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xf11238)
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Wohnzimmer2 is Max-Component
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Wohnzimmer2 is HeatingThermostat
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Wohnzimmer2 attr scanTemp is ok
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Computer is Max-Component
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Computer is HeatingThermostat
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Computer attr scanTemp is ok
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Bad is Max-Component
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Bad is HeatingThermostat
2013.06.30 15:47:17 2: Max_ScanTemp: Bad attr scanTemp is ok
2013.06.30 15:47:17 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xcf93a0)
2013.06.30 15:47:18 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xe5dda0)
2013.06.30 15:47:18 3: Max_ScanTemp: Invalid IODev  HASH(0xcf9040)
2013.06.30 15:47:18 2: Max_ScanTemp: Qube is Max-Component
2013.06.30 15:47:18 2: Max_ScanTemp: Qube is Cube
2013.06.30 15:47:18 1: Max_ScanTemp: Qube Dutycycle: Status: 12 %

und in telnet werden Fehler in Bezug auf 10_MAX.pm und 00_MAXLAN.pm angezeigt.
Missing argument in sprintf at ./FHEM/00_MAXLAN.pm line 443
dort steht $hash->{dutycycle} = sprintf("%3.0f %", $dutycycle);
nach Entfernen des 2. "%" ist diese Meldung weg.

Use of unitnitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/10_MAX.pm line 671, 931, 934, 943, 966, 970
Use of unitnitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/10_MAX.pm line 804
Diese beiden Meldungen haben mit Log 3 Ausgaben zu tun:
 
Zeile 671 + 804: Log 3, "Max: $shash->{NAME} neu:$measuredTemperature gespeichert:$var desTemp:$des istneu:$shash->{newTemp}";
wenn ich diese auskommentiere, bekome ich keine Fehlermeldungen mehr auch nicht bez. line 931-970
außer:
Argument "manuel" isn't numeric in multiplication (*) at ./FHEM/10_MAX.pm line 280
Use of unitnitialized value in numeric eq (==) or string at ./FHEM/10_MAX.pm line 969
Use of unitnitialized value in numeric lt (<) at fhem.pl line 2692
Use of unitnitialized value $def in hash element at fhem.pl line 2772
Use of unitnitialized value $found[0] in string eq at fhem.pl line 2648

Wenn ich die Original-Dateien wieder einfüge, gibt es keine Fehlermeldungen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen. Viele Grüße

Harald

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 Juli 2013, 10:13:46
Ich habe noch einige Beobachtungen zu berichten:

Auch wenn alle Thermostaten mittels des ECO-Tasters auf ECO (16°C) geschaltet sind, werden einige (immer unterschiedliche) während des Tages auf die
AUTO-desiredTemperatur geschaltet. Zur Zeit läuft scanTemp 1 (passiert auch bei scanTemp 2).

Die Temperaturkurven hinken machmal bis zu 3 Std. hinterher. Nach Neustart von fhem ist das meist behoben aber nicht immer.

Setzt man Temperaturen über die WEB-Oberfläche, dauert es oft sehr lange, bis man wieder Zugriff hat. Oft wird die neue Temperatur nicht übernommen.
Es erscheint die Meldung: MAX_LAN_Write:MAXLAN_SimpleWrite:Not connected.

Die MAX-Thermostate werden von andFHEM nicht mehr eingelesen. Es erscheint "Konnte 7 Gerät(e) nicht laden. Typen (MAX)!". Die werden natürlich
auch nicht angezeigt, die anderen Geräte wie ECO-Taster, Qube, CUL_WS, FS20 usw. sehr wohl.

Wäre toll, wenn meine Beobachtungen für die Weiterentwicklung hilfreich wären.

Nachtrag 13.7.13 18:32

Ich habe mal versucht, mit "#attr xxxxxxx scanTemp 1" scanTemp für alle Thermostate zu deaktivieren. Das hat aber nicht geklappt.
Die Funktion läuft munter weiter mit allen o.g. Erscheinungen.

Schreibe ich "attr xxxxxxx scanTemp 0", steht im Logfile für alle 7 Thermostate "Max_ScanTemp: xxxxxxxx scanTemp is inaktiv".
Danach stürzt FHEM ab mit einer Meldung in Telnet "Illegal devision by zero at ./FHEM/10_MAX.pm line 785". Im Logfile
steht dann natürlich nichts mehr.

Nachtrag 18.7.13

Habe gerade festgestellt, das ich bei der Angabe bez. Zeile 671 + 804: einen Fehler gemacht habe. Dort steht nicht das angegebene,
sondern:     Log 3, "Max_ScanTemp: Invalid IODev $shash->{NAME} $shash";
und die Fehlermeldungen bez. line 931-970 sind doch noch da.


Viele Grüße

Harald

Eine Frage noch: Die gemeldeten Werte von "dutycycle" sind das die verbrauchten oder die noch verfügbaren? Sie liegen bei mir bei ca. 12-36%.
Hat sich erledigt. Es sind die benutzten Credits. Letzte Nacht stieg dutycycle (warum auch immer) über längere Zeit (ca. 3Std.) auf 94% und es
wurden keine Temperaturkurven geschrieben. Dann sank der Wert plötzlich auf 0%, um dann langsam auf ca. 24% +- 6 (also normal) zu steigen.
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 30 Juli 2013, 14:01:36
Hallo zusammen,

da Jürgen, wie er ja schon schrieb, über längere Zeit verhindert ist, versuche ich mal mit Eurer Hilfe ein paar Ungereimtheiten aus seinem 10_MAX.pm zu korrigieren.in Zeile 968-971 steht

968   my $temp = $measuredTemperature;
969   if (($temp ne "" or $temp != 0) and ($shash->{newTemp} == 0 or ($temp != $var))) {
970   Log 3, "Max: $shash->{NAME} neu:$measuredTemperature gespeichert:$var desTemp:$des istneu:$shash->{newTemp}";
971   readingsBulkUpdate($shash, "temperature", sprintf("%2.1f",$measuredTemperature));
außerdem:
280   my $payload = sprintf("%02x", int($temperature*2.0) | ($ctrlmode << 6));

dazu gibt es in telnet folgende Fehlermeldungen:

Use of uninitialized numeric eq (==) at ./FHEM/10_MAX.pm line 969
Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/10_MAX.pm line 970

Argument "manual" isn't numeric in multiplication at (*) ./FHEM/10_FHEM.pm line 280

Außerdem gibt es noch eine Meldung: Use of uninitialized value in numeric lt (<) at fhem.pl line 2721.
Dort steht: for each my oidx (keys %duplicate){
if /duplicate {$oidx}{TIM} < $lim) {


Kann mir jemand sagen, was da falsch ist?

Besten Dank im Voraus und viele Grüße

Harald

PS: Ich glaube, ich hab' was gefunden! So müsste es richtig sein, oder?

Änderung:   Log 3, "Max: $shash->{NAME} neu: $measuredTemperature gespeichert: $var desTemp: $des istneu: ";#$shash->{newTemp}";
in Zeilen 931, 934, 943, 966 und 970 erzeugen keine Fehlermeldungen mehr.
Somit scheint es etwas mit $shash->{newTemp} zu tun zu haben, oder?

969   if ((($temp ne "") or ($temp != 0)) and (($shash->{newTemp} == 0) or ($temp != $var))) {
Fehlermeldung jetzt: Argument "" isn't numeric in numeric ne (!=) at ./FHEM/10_MAX.pm line 969
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 06 August 2013, 22:19:12
Die Beitrage über die Fake-Fensterkontakte habe mich dazu gebracht das Faken selbst zu probieren.

Dabei habe ich folgendes gemacht:

a. 2 Thermostate mit identischer GroupID versehen

b. beide via
Zitat
set HTXY associate fakeShutterContact
mit FHEM gepaart

c. die WindowOpenTemperatur um 0.5 Grad unterhalb der desiredTemperatur eingestellt


Wenn man den SC (Schuttercontact) via fake Befehl virtuell öffnet, schicken beide Thermostate brav nach
spätestens 2 Minuten Istwert und Valveposition. Dasselbe passiert beim virtuellen Schliessen des SCs.

Das bedeutet, man kann mit einem einzigen Befehle gleichzeitig mehrere HTs dazu bringen ihre Istwerte zu senden.
Freilich um den Preis, den Sollwert leicht verändern zu müssen.

Leider klappt das nicht, wenn die WindowOpenTemperatur identisch mit desiredTemperatur ist.

Natürlich stellt sich auch sofort die Frage, was wir mit den physischen Fensterkontakten machen, dazu später mehr.

Damit lässt sich das Scannen deutlich verbessern (schneller und gleichzeitig mehr Thermostate).

Das Umschalten von Mode (Wechsel Auto<->Manu) würde dann entfallen.

Zu bedenken ist auch, was das Thermostat verhält, wenn immer wieder der Sollwert verstellt wird.



John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 August 2013, 10:57:22
Hallo zusammen,

in MAX!Buddy (http://www.maxbuddy.de/screenshot/) gibt es unter Übersicht/Haus ein Ausklappmenu, das auch einen Button "Automatik" enthält. Damit kann man alle Thermostate (Räume) mit einem Befehl auf Automatik
setzen. Ein Setzen auf "manuel" ist mit /Haus/Eco (o.ä.)/dauerhaft möglich.
Vielleicht hat ja jemand Kontakt zu dem Entwickler Sebastian. Dann könnte man evtl. erfahren, welche Befehle dazu nötig sind und damit verhindern,
dass es Zeitprobleme mit den Wochenprogrammen und Automatik/manuel-Umschaltung gibt.

Derzeit läuft bei mir Jürgens Lösung im Modus 1 eigentlich ganz gut. Es wird hin und wieder bei unterschiedlichen Ventilen entweder nicht ordnungsgemäß
wieder auf den richtigen Modus (Auto<->Manuel) geschaltet oder die Solltemperatur (Tag/Nacht) wird nicht richtig eingestellt.
Die Funktion "Automatik" von MAX!Buddy benutze ich immer dann, wenn in FHEM die Solltemperatur bzw. der Modus bei einzelnen Ventilen nicht so wie bei den anderen ist.

Im Übrigen finde ich John's Idee ganz prima. Könnte man diesen Effekt evtl. auch mit der Manipulation der Ventilöffnung erzielen,
oder ist das garnicht von FHEM zu beeinflussen bzw. hätte es nicht die gewünschte Wirkung?

Wäre schön, wenn dieser Weg dann auch mit dem Qube und den integrierten Wochenprogrammen funktionieren würde.

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 28 August 2013, 23:11:09
Hallo John,

nutze seit längerem dein Script, allerdings hatte ich damals festgestellt, dass bei offenem Fenster die Temperatur des öfteren hochgestellt wird. Ich hatte damals bei mir den Fehler behoben gehabt und hatte zusätzlich eingebaut, dass die Thermostate in der OFF Stellung nicht geschaltet werden. Hatte alles ganz gut funktioniert, bis vor einigen Tagen beim Fhem-Update mein Fhem zerschossen wurde (zu wenig Plattenspeicher) und die die Änderungen verloren gegangen sind. Wollte die Änderungen damals nicht ungetestet hier rein stellen. Hast du eventuell Idee wie das schnell zu beheben ist? Sonst werde ich mich nächste Tage wieder damit beschäftigen.


Gruß
Jurij
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 September 2013, 16:42:41
Hallo Jurij,

anbei mein aktuelles Skript angelehnt an der letzten Veröffentlichung.

Folgende Änderungen:

Name des Skripts geändert zu 99_UtilsMaxScan
Damit ist es nun "Edit Files" sichtbar.

Attribut watchShutter als UserReading ausgeführt
Damit muss bei 10_MAX.pm nicht mehr nachgeführt werden.
Die Änderungen waren nach einem Update der Software stets verschwunden.
Beispiel für HeatingThermostat HT.JOHN mit ShutterContact SHUTTER.JOHN.
attr HT.JOHN userReadings watchShutter { return "SHUTTER.JOHN";;}

Boost wird berücksichtigt
Wie bei geöffnetem Fenster, wird auch im Boost-Mode der Scanner inaktiv

Fixes:
notify MaxScan_Shutter_Notify nur erzeugen, wenn mindestens ein Shutter assoziiert wurde.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 05 September 2013, 17:38:14
Hi,

wie kann ich diese Ausgaben:

2013.09.05 17:35:44 0: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 5, until , curTemp
2013.09.05 17:35:43 0: MaxScan next scan in seconds:79  next thermostat-scan : 1378395422 curTime:1378395343
2013.09.05 17:35:43 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-05 17:37:02
2013.09.05 17:35:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature  5.0 - 2013-09-05 17:38:43
2013.09.05 17:34:19 0: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 5, until , curTemp 21.6
2013.09.05 17:33:03 0: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 5, until , curTemp
2013.09.05 17:33:02 0: MaxScan next scan in seconds:161  next thermostat-scan : 1378395343 curTime:1378395182
2013.09.05 17:33:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-05 17:35:43
2013.09.05 17:33:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature auto 5.0 - 2013-09-05 17:36:02
2013.09.05 17:33:00 0: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 5, until , curTemp 21.9
2013.09.05 17:31:44 0: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 5, until , curTemp
2013.09.05 17:31:43 0: MaxScan next scan in seconds:79  next thermostat-scan : 1378395182 curTime:1378395103
2013.09.05 17:31:43 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-05 17:33:02
2013.09.05 17:31:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature auto 5.0 - 2013-09-05 17:34:43
2013.09.05 17:30:19 0: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 5, until , curTemp 21.6
2013.09.05 17:29:03 0: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 5, until , curTemp


im Log unterdrücken?
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 September 2013, 17:49:11
Hallo Dieter,
du musst das Attribut verbose auf einen höheren Wert (z.B. 4) einstellen.
Je höher der Wert, je weniger Ausgaben in der Log-Datei.


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 05 September 2013, 19:41:15
Also laut fhem-reference ist das aber anders wenn ich das richtig interpretiere.

Attributes used by all devices:
verbose
 Set the verbosity level. Possible values:
0 - server start/stop
1 - error messages or unknown packets
2 - major events/alarms.
3 - commands sent out will be logged.
4 - you'll see whats received by the different devices.
5 - debugging.


Folglich sollte doch verbose = 0 keine Ausgaben mehr im Log erzeugen?
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 06 September 2013, 16:26:30
Habe nach wie vor das ganze Log voll von diesen Einträgen!

2013.09.06 16:21:02 0: MaxScan next scan in seconds:161  next thermostat-scan : 1378477423 curTime:1378477262
2013.09.06 16:21:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-06 16:23:43
2013.09.06 16:21:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature  12.0 - 2013-09-06 16:24:02
2013.09.06 16:19:43 0: MaxScan next scan in seconds:79  next thermostat-scan : 1378477262 curTime:1378477183
2013.09.06 16:19:43 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-06 16:21:02
2013.09.06 16:19:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature  12.0 - 2013-09-06 16:22:43
2013.09.06 16:17:02 0: MaxScan next scan in seconds:161  next thermostat-scan : 1378477183 curTime:1378477022
2013.09.06 16:17:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-06 16:19:43
2013.09.06 16:17:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature auto 12.0 - 2013-09-06 16:20:02
2013.09.06 16:15:43 0: MaxScan next scan in seconds:79  next thermostat-scan : 1378477022 curTime:1378476943
2013.09.06 16:15:43 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-06 16:17:02
2013.09.06 16:15:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature auto 12.0 - 2013-09-06 16:18:43
2013.09.06 16:13:02 0: MaxScan next scan in seconds:161  next thermostat-scan : 1378476943 curTime:1378476782
2013.09.06 16:13:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-06 16:15:43
2013.09.06 16:13:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature  12.0 - 2013-09-06 16:16:02
2013.09.06 16:11:43 0: MaxScan next scan in seconds:79  next thermostat-scan : 1378476782 curTime:1378476703
2013.09.06 16:11:43 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-06 16:13:02
2013.09.06 16:11:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature  12.0 - 2013-09-06 16:14:43
2013.09.06 16:09:02 0: MaxScan next scan in seconds:161  next thermostat-scan : 1378476703 curTime:1378476542
2013.09.06 16:09:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-06 16:11:43
2013.09.06 16:09:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature auto 12.0 - 2013-09-06 16:12:02


Und das trotz "verbose = 0" sowohl bei den Thermostaten als auch bei global, als auch bei den CUL´s!

Woran kanns liegen?

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 06 September 2013, 22:56:31
Hallo Dieter,
welche Version des Scanners setzt du ein ?

Die massgebliche Stelle für die Logausgabe findet sich in fhem.pl, sub Log3
sub
Log3($$$)
{
  my ($dev, $loglevel, $text) = @_;

  $dev = $dev->{NAME} if(defined($dev) && ref($dev) eq "HASH");
     
  if(defined($dev) &&
     defined($attr{$dev}) &&
     defined (my $devlevel = $attr{$dev}{verbose})) {
    return if($loglevel > $devlevel);

  } else {
    return if($loglevel > $attr{global}{verbose}); # <----

  }
  ...

Wenn der Loglevel (entspricht verbose des HTs) groesser als das globale Attribut verbose,
dann wird die Ausgabe unterdrückt.

Ich arbeite mit
attr global verbose 3
und
attr HT.JOHN verbose 4
Damit werden die Ausgaben deutlich reduziert.

Die Dokumentation von verbose klingt auch für mich widersprüchlich.


John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 07 September 2013, 16:52:31
Zitat von: John schrieb am Fr, 06 September 2013 22:56
Hallo Dieter,
welche Version des Scanners setzt du ein ?

Die massgebliche Stelle für die Logausgabe findet sich in fhem.pl, sub Log3
sub
Log3($$$)
{
  my ($dev, $loglevel, $text) = @_;

  $dev = $dev->{NAME} if(defined($dev) && ref($dev) eq "HASH");
     
  if(defined($dev) &&
     defined($attr{$dev}) &&
     defined (my $devlevel = $attr{$dev}{verbose})) {
    return if($loglevel > $devlevel);

  } else {
    return if($loglevel > $attr{global}{verbose}); # <----

  }
  ...

Wenn der Loglevel (entspricht verbose des HTs) groesser als das globale Attribut verbose,
dann wird die Ausgabe unterdrückt.

Ich arbeite mit
attr global verbose 3
und
attr HT.JOHN verbose 4
Damit werden die Ausgaben deutlich reduziert.

Die Dokumentation von verbose klingt auch für mich widersprüchlich.


John



Setze die v1.04a ein!

Zitat
Ich arbeite mit
attr global verbose 3
und
attr HT.JOHN verbose 4
Damit werden die Ausgaben deutlich reduziert.


Habe bei den selben verbose-Einstellungen noch folgende Log-Ausgaben:

2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan is finished --------------------
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma CreditTime:2013-09-07 16:39:06 CurTime:2013-09-07 16:43:02 sdCreditTime:1378564746 sdCurTime:1378564982 CulCredits:900 Credits:900
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan found 1 thermostats
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan MAX_thermostat_bad_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_bad_oma
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan check Max-Component:tfk.bad_oma
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan check Max-Component:tfk.sonstiges
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma attr scanTemp is ok
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan check Max-Component:tfk.schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:43:02 2: MaxScan is called --------------------
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan is finished --------------------
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma CreditTime:2013-09-07 16:39:06 CurTime:2013-09-07 16:42:02 sdCreditTime:1378564746 sdCurTime:1378564922 CulCredits:900 Credits:900
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan found 1 thermostats
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan MAX_thermostat_bad_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_bad_oma
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan check Max-Component:tfk.bad_oma
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan check Max-Component:tfk.sonstiges
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma attr scanTemp is ok
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan check Max-Component:tfk.schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:42:02 2: MaxScan is called --------------------
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan is finished --------------------
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma CreditTime:2013-09-07 16:36:01 CurTime:2013-09-07 16:39:06 sdCreditTime:1378564561 sdCurTime:1378564746 CulCredits:900 Credits:900
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan found 1 thermostats
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan MAX_thermostat_bad_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_bad_oma
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan check Max-Component:tfk.bad_oma
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan check Max-Component:tfk.sonstiges
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma attr scanTemp is ok
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan check Max-Component:tfk.schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:39:06 2: MaxScan is called --------------------
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan is finished --------------------
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma CreditTime:2013-09-07 16:36:01 CurTime:2013-09-07 16:39:01 sdCreditTime:1378564561 sdCurTime:1378564741 CulCredits:900 Credits:900
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan found 1 thermostats
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan MAX_thermostat_bad_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_bad_oma
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan check Max-Component:tfk.bad_oma
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan check Max-Component:tfk.sonstiges
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma attr scanTemp is ok
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan check Max-Component:tfk.schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:39:01 2: MaxScan is called --------------------
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan is finished --------------------
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma CreditTime:2013-09-07 15:44:08 CurTime:2013-09-07 16:36:01 sdCreditTime:1378561448 sdCurTime:1378564561 CulCredits:900 Credits:900
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan found 1 thermostats
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan MAX_thermostat_bad_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_bad_oma
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan check Max-Component:tfk.bad_oma
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan check Max-Component:tfk.sonstiges
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma attr scanTemp is ok
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan check Max-Component:tfk.schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:36:01 2: MaxScan is called --------------------
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan is finished --------------------
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma CreditTime:2013-09-07 15:44:08 CurTime:2013-09-07 16:35:53 sdCreditTime:1378561448 sdCurTime:1378564553 CulCredits:900 Credits:900
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan found 1 thermostats
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan MAX_thermostat_bad_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_bad_oma
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan check Max-Component:tfk.bad_oma
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan check Max-Component:tfk.sonstiges
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma attr scanTemp is ok
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan MAX_thermostat_schlafzimmer_oma is HeatingThermostat
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan check Max-Component:MAX_thermostat_schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan check Max-Component:tfk.schlafzimmer_oma
2013.09.07 16:35:53 2: MaxScan is called --------------------
2013.09.07 16:35:41 1: EMX_recall: recalled midnight value 29249.00 for E_Verbrauch
2013.09.07 16:35:41 1: EMX_InitializeDevice E_Verbrauch
2013.09.07 16:35:38 0: Server started with 143 defined entities (version $Id: fhem.pl 3846 2013-09-03 09:22:23Z rudolfkoenig $, os linux, user fhem, pid 6633)



Werde das ScanTemp wieder deaktivieren, bis jemand eine Lösung hat!
Vielen Dank!



Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 07 September 2013, 17:19:59
Sorry Dieter,

ich hab vergessen den $DEBUG-Schalter zu deaktivieren.

War auf
my $DEBUG=1;
muss jedoch auf
my $DEBUG=0;
stehen.

Das ist nun in der beiliegenden Version 1.04b erledigt.

Damit sollten nun auch die meisten Log-Ausgaben verschwinden.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 08 September 2013, 10:41:26
Hi John!

Als erstes möchte ich mich für die verzögerten Antworten entschuldigen, aber dafür ist die Firma verantwortlich bei der ich arbeite (Automobilhersteller in R mit 3 Buchstaben ;-) ), bei dem ich ab und zu auch Samstags tätig sein MUSS!

Hebe jetzt nochmals die neue Version 1.04b ausprobiert und auch hier sind bei verbose=0 sowohl im global auch in den HT´s gesetzt noch mindestens diese Ausgaben im Log:

2013.09.08 10:37:02 0: MaxScan next scan in seconds:41  next thermostat-scan : 1378629463 curTime:1378629422
2013.09.08 10:37:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature  12.0 - 2013-09-08 10:40:02
2013.09.08 10:36:02 0: MaxScan next scan in seconds:60  next thermostat-scan : 1378629422 curTime:1378629362
2013.09.08 10:36:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-08 10:37:43
2013.09.08 10:36:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-08 10:37:02
2013.09.08 10:33:43 0: MaxScan next scan in seconds:139  next thermostat-scan : 1378629362 curTime:1378629223
2013.09.08 10:33:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature auto 12.0 - 2013-09-08 10:36:43
2013.09.08 10:33:02 0: MaxScan next scan in seconds:41  next thermostat-scan : 1378629223 curTime:1378629182
2013.09.08 10:33:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature auto 12.0 - 2013-09-08 10:36:02
2013.09.08 10:32:02 0: MaxScan next scan in seconds:60  next thermostat-scan : 1378629182 curTime:1378629122
2013.09.08 10:32:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-08 10:33:43
2013.09.08 10:32:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-08 10:33:02
2013.09.08 10:29:43 0: MaxScan next scan in seconds:139  next thermostat-scan : 1378629122 curTime:1378628983
2013.09.08 10:29:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature  12.0 - 2013-09-08 10:32:43
2013.09.08 10:29:02 0: MaxScan next scan in seconds:41  next thermostat-scan : 1378628983 curTime:1378628942
2013.09.08 10:29:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature  12.0 - 2013-09-08 10:32:02
2013.09.08 10:28:02 0: MaxScan next scan in seconds:60  next thermostat-scan : 1378628942 curTime:1378628882
2013.09.08 10:28:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma temperature received NextScan:2013-09-08 10:29:43
2013.09.08 10:28:02 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma temperature received NextScan:2013-09-08 10:29:02
2013.09.08 10:25:43 0: MaxScan next scan in seconds:139  next thermostat-scan : 1378628882 curTime:1378628743
2013.09.08 10:25:43 0: MaxScan   set MAX_thermostat_bad_oma desiredTemperature auto 12.0 - 2013-09-08 10:28:43
2013.09.08 10:25:02 0: MaxScan next scan in seconds:41  next thermostat-scan : 1378628743 curTime:1378628702
2013.09.08 10:25:02 0: MaxScan   set MAX_thermostat_schlafzimmer_oma desiredTemperature auto 12.0 - 2013-09-08 10:28:02
2013.09.08 10:24:11 0: MaxScan next scan in seconds:51  next thermostat-scan : 1378628702 curTime:1378628651
2013.09.08 10:24:11 0: MaxScan.MAX_thermostat_schlafzimmer_oma - create local hash NextScan:2013-09-08 10:25:02
2013.09.08 10:24:11 0: MaxScan.MAX_thermostat_bad_oma - create local hash NextScan:2013-09-08 10:25:43


Das ist mir als Ausgabe ins Hauptlog zuviel!
Vielleicht könnte man diese Ausgabe in ein eigenes ScanTemp-Log umleiten?
Da wäre es unproblematisch!

Aber natürlich vielen Dank für dieses Modul!
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 September 2013, 10:59:51
Hallo Dieter,
du bist fast am Ziel.

Die Ausgaben vom Debug-Schalter sind verschwunden.

Nimm nun den verbose der Thermostate um einen Wert höher als das globale Attribut verbose.

Wenn global verbose=3, dann verbose von HeatingThermostat auf 4 setzen.

Dann werden nur noch vereinzelt die Warnings ausgegeben.
Je höher der Verbose der Thermostate, umso weniger wird ausgegeben.

Auch wenn es der Doku von Verbose zu widersprechen scheint, es funktioniert genau so.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 08 September 2013, 11:31:58
So, nun scheints zu funzen - Vielen Dank für die Unterstützung John!
Evtl. könnte man das mit dem loggen in ein ext. File doch noch machen?
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 08 September 2013, 14:21:17
Moin,
versuche die kontinuierliche Temperaturausgabe für meine Max-Thermostate (mit CUL) zum Laufen zu bekommen.
Das Speichern der 99_UtilsMaxScan.pm bringt bei mir jedoch folgende Fehlermeldung:

Zitat
syntax error at /usr/share/fhem/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 9, near "while the thermostate " BEGIN not safe after errors--compilation aborted at /usr/share/fhem/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 27.


Bin leider erst vor einem Monat auf FHEM gestoßen und würde mich als Neuling entsprechend freuen, wenn mich da jemand an die Hand nehmen könnte?! Gerne auch per PN.

Vielen Dank für die geleistete Arbeit und viele Grüße

Chris
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 08 September 2013, 14:48:01
Hallo John,

kann es sein, dass dieses verbose nur richtig funktioniert, wenn das Modul das neue "Log3" inpementiert hat?

Ich verwende nämlich Jürgens modifizierte 10_MAX.pm und dort ist "Log3" noch nicht drin. Jedenfalls kann ich einstellen, was ich will, die Anzahl der Meldungen im Log ändern sich nicht.

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 08 September 2013, 14:57:59
Hallo cteu,

ist evtl. beim Kopieren etwas verloren gegangen? bei mir sieht das so aus##############################################
# $Id: 99_MaxScan.pm 2013-03-29 20:15:33 john $
#
# Changelog
#
# V 1.03e
#  10.04.2013 - boost is supported
#      while the thermostate is in boost-mode scanning is interrupted
#  13.04.2013 - in respect to the shutter-contact
#             - after closing the window, the desired temperature is always send
#               to force acknowledge by the thermostat. This ensures the use of the proper desisired temperature
#  17.04.2013 - the name of this script is changed to 99_UtilsMaxScan.pm
#   -this allows the script to be accessed via the web interface
#  17.06.2013 - the name modul-init sub changed to UtilsMaxScan_Initialize
#
# V 1.04a
#  30.08.2013 - attribute watchShutter was converted to a userReading, to avoid impact to 14_MAX.pm
#             - logLevel is derived from the new attribute verbose no longer Log



package main;
mir scheint, da fehlt min. ein Kommentarzeichen #, oder?

Viele Grüße

Harald
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 08 September 2013, 15:26:08
Hallo Harald,
vielen Dank!! Es fehlten sogar mehrere Kommentarzeichen... Komisch.
Naja, jetzt Schau ich mal in ich vernünftige (durchgängige) Plots bekomme ;)
Viele Grüße
Chris
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 11 September 2013, 16:20:47
Also der Temperatur-Scanner funzt einwandfrei, aber seit dessen Einsatz habe ich viele solche Logeinträge:

2013.09.11 15:13:46 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0671ef for 0b5f00401234560671ef0018
2013.09.11 15:07:04 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 041ac6 for 0bfe0040123456041ac60058
2013.09.11 13:19:46 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0671ef for 0b4100401234560671ef0058
2013.09.11 13:15:46 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0671ef for 0b4000401234560671ef0018


wie kann ich diese verhindern?
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 September 2013, 19:41:57
Hallo Dieter,

Zitat

2013.09.11 15:13:46 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0671ef for 0b5f00401234560671ef0018
2013.09.11 15:07:04 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 041ac6 for 0bfe0040123456041ac60058
2013.09.11 13:19:46 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0671ef for 0b4100401234560671ef0058
2013.09.11 13:15:46 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0671ef for 0b4000401234560671ef0018


Vor allem der Thermostat 0671ef scheint betroffen zu sein.

Ich kenne dieses Verhalten und bei mir gab es 2 Ursachen:

Schlechte Verbindung
Mein CUL befindet sich im Dachgeschoss. Testweise hatte ich ein Thermostat im Keller installiert.
Hier gab es sehr oft Einträge, wie bei dir.
Wenn der Empfang im Grenzbereich liegt, gelingt es dem CUL nicht immer eine Antwort zu erhalten.

Das Sendeaufkommen steigt dann im übrigen dramatisch an, da der CUL bis zu 3x versucht das Thermostat zu erreichen.
Die Credits schmelzen dahin.
Dann wirst du auch häufiger die "Adjust..." Einträg im Log-finden, da der Scanner nicht mehr ausreichend Credits hat.
Er verschiebt die Scan-Vorgänge in die Zukunft.

F2 Fehler

Vor kurzen hatte ich auf meinem Schreibtisch mehrere Tage ein Thermostat liegen. Ab Samstag 12:00 Uhr
war es nicht mehr erreichbar. Es zeigte einen Fehler F2 an, nach dem die Entkalkungsfahrt abgeschlossen war.
Es hatte wohl den eingestellten Endpunkt (der des zugehörigen Ventils) überfahren und ging folgerichtig auf F2
Er stellte dann eben auch die Kommunikation komplett ein.

Tip

Nimm testweise das betroffen Thermostat ab und reduziere die Entfernung zum CUL.
Wenn die Probleme verschwinden hast du das Empfangsproblem eingegrenzt und weisst wo du ansetzen musst.

John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: punker am 11 September 2013, 20:12:04
Danke John,

werde die Sache mal weiter beobachten!
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stenny73 am 14 September 2013, 10:03:33
Hallo

Ist es möglich in den Plots feste Werte zu setzten?
Also immer Skala vom 0 - 35 Grad, 0 - 100%

stenny
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 14 September 2013, 10:50:42
Hallo stenny,

so scheint es zu funktionieren.


(siehe Anhang / see attachement)


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stenny73 am 14 September 2013, 18:28:02


Hat teilweise Funktioniert.....

Nachdem ich es im direkt weblink eingetragen hatte waren die anderen Plots kaputt bzw durcheinander.

Die Max.plot neu gemacht und

set yrange [0:80]
set y2range [0:34]

eingefügt.

Jetzt ist es wie ich mir vorgestellt hatte......


Danke

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 15 September 2013, 07:50:13
Hallo John,

ich habe den Scanner wie im ersten Thread installiert, aber ich bekomme immer folgende Meldung:

2013.09.15 07:43:54 5: exec at command at_MaxScan
2013.09.15 07:43:54 5: Cmd: >{ MaxScan("HK_Bad");}<
2013.09.15 07:43:54 3: at_MaxScan: Undefined subroutine &main::MaxScan called at (eval 4171) line 1.


Wo liegt mein Fehler?

Langerhannes
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 15 September 2013, 10:53:24
Hallo Langerhannes,

in diesem Beitrag
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11624.msg69709#msg69709)
findest du folgenden Hinweis

Zitat
Inbetriebsetzung:

Sollte der AT-Timer von der alten Version noch in FHEM.cfg vorhanden sein, dann diesen bitte löschen.
(define at_MaxScan at +*00:00:10 { MaxScan("HT_ZIMMER01 HT_ZIMMER01 HT_ZIMMER03",15 );;})


Ich verstehe, dass es mittlerweile ein Problem ist, aufgrund der vielen Threads
das korrekte Aufsetzen des Moduls zu verstehen.

Daher werde ich demnächst eine Wiki-Beitrag einstellen, um die Installation zum aktuellen Skript zu beschreiben.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 15 September 2013, 11:20:46
Danke!!!!
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: PeMue am 19 September 2013, 05:47:11
Hallo John,

nachdem Jurij's Skript ein Tag lang lief, habe ich gestern Abend Dein Skript (V 1.04a) installiert und es funktioniert tadellos. Danke dafür.

Nochmal als Hinweis für alle:
attr <HK ventil name> scanTemp 1 für die zu loggenden MAX Thermostate setzen. Das Skript aus diesem Thread (http://forum.fhem.de/index.php?t=getfile&id=5493&rid=309) herunterladen und in ./fhem/FHEM speichern (Rechte ggf. anpassen).
Dann kommt (nach rereadcfg) folgende Grafik raus (in der Mitte der Raumregler, der ja von sich aus Daten liefert):

(siehe Anhang / see attachement)


Gruß PeMue

Edit:
Noch eine Frage: Bei jedem Scan wird folgendes
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan is called --------------------
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan check Max-Component:MAX_017ec3
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan MAX_017ec3 is HeatingThermostat
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan MAX_017ec3 attr scanTemp is ok
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan check Max-Component:MAX_031140
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan check Max-Component:MAX_04fe9f
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan MAX_04fe9f is HeatingThermostat
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan MAX_04fe9f attr scanTemp is ok
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan check Max-Component:MAX_073c3b
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan found 2 thermostats
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan optimal scan intervall:3
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan.MAX_04fe9f CreditTime:2013-09-20 08:32:59 CurTime:2013-09-20 08:35:24 sdCreditTime:1379658779 sdCurTime:1379658924 CulCredits:760 Credits:900
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan.MAX_04fe9f strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.20 08:35:24 3: MaxScan.MAX_04fe9f LastTransmit by CUL:2013-09-20 08:31:24 Curtime:2013-09-20 08:35:24
2013.09.20 08:35:24 3: MaxScan.MAX_04fe9f CUL-Credits:760  Credit=900 CreditTime:2013-09-20 08:32:59
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan   set MAX_04fe9f desiredTemperature auto 21.0 - 2013-09-20 08:38:24
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan.MAX_017ec3 CreditTime:2013-09-20 08:35:24 CurTime:2013-09-20 08:35:24 sdCreditTime:1379658924 sdCurTime:1379658924 CulCredits:795 Credits:795
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan.MAX_017ec3 strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.09.20 08:35:24 3: MaxScan.MAX_017ec3 LastTransmit by CUL:2013-09-20 08:32:59 Curtime:2013-09-20 08:35:24
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan.MAX_017ec3 temperature received NextScan:2013-09-20 08:36:59
2013.09.20 08:35:24 3: MaxScan.MAX_017ec3 waiting ...NextScan:2013-09-20 08:36:59
2013.09.20 08:35:24 3: MaxScan.MAX_017ec3 TemperatureTime:2013-09-20 08:34:16 DesiredTempTime:2013-09-20 08:34:16
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan next scan in seconds:95  next thermostat-scan : 1379659019 curTime:1379658924
2013.09.20 08:35:24 2: MaxScan is finished --------------------
in die Logdatei geschrieben. Selbst mit attr <ventil_name> verbose 2 bleibt das. Bekomme ich das irgendwie weg? Wenn der Scan ordnungsgemäß durchgeführt wurde, ist ja alles ok und es braucht nicht geloggt zu werden, oder?

Danke + Gruß

PeMue
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 22 September 2013, 19:27:57
Hallo PuMue

die aktuelle Version 1.04b findest du in diesem Beitrag
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11624.msg93774#msg93774)

Dann sollte dein Problem behoben sein.


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: PeMue am 24 September 2013, 12:55:35
Hallo John,

ja, jetzt ist das Thema erledigt. Ich bekomme nur relativ selten ein "missing ack", da scheint dann sporadisch die Funkstrecke gestört zu sein.

Danke + Gruß

PeMue
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 27 September 2013, 23:37:13
Hallo zusammen,

ich habe mir das skript von John auch in /opt/fhem/FHEM geladen.
Danke dafür.

Habe mir extra ftp auf den Raspi geladen, hat mich 2Tage gekostet.(kein gejammer)
Wenn mich etwas interessiert, bleibe ich am Ball.

Was mich noch interessiert ist in euren Kurven sehe ich nach der Bezeichnung Min Max und Ist Werte.

Wie kommen die bei Euch dorthin?
Bei mir sieht das so aus:

(siehe Anhang / see attachement)



Und wenn Ihr mal genau hinschaut, mache ich noch irgend etwas Falsch!
attr Heizung.Ecke scanTemp 1 habe ich gesetzt.
Genauso für Thermostat und Heizung.Tuer!
Aber es tut sich genauso viel wie ohne skript.
Gruß
pnewman
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: PeMue am 28 September 2013, 21:56:13
Hallo pnewman,

Zitat
Habe mir extra ftp auf den Raspi geladen
Ich nehme dafür den Total Commander mit dem secure ftp Plugin, funktioniert wunderbar.

Zitat
Wie kommen die bei Euch dorthin?
attr <name of weblink> label "<Titel> <Werte> Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
Zitat
Aber es tut sich genauso viel wie ohne skript.
was sagt denn da Dein Logfile dazu? Nimmst Du den Aliasnamen oder den "richtigen" Namen?

Gruß PeMue
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 29 September 2013, 13:40:23
Zitat
Ich nehme dafür den Total Commander mit dem secure ftp Plugin, funktioniert wunderbar.


Toll, ich habe 2tage benötigt um eine Anleitung zu finden damit ich ftp auf den Raspi bekomme, das eine oder andere mal waren die zugriffsrechte eingeschränkt und ich konnte nur die Spiele sehen.

attr <name of weblink> label "<Titel> <Werte> Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
Name of Weblink? Wie kommen die Temp-Daten auf einen Weblink? Ich sehe schon, ich habe noch viel zu lesen und lernen!

Zitat
was sagt denn da Dein Logfile dazu? Nimmst Du den Aliasnamen oder den "richtigen" Namen?


Leider kann ich die Logfile nichtmehr zeigen, da ich das System so dermassen wuschig gefahren habe, dass ich mit einem Image ohne ftp und ohne MAXscan wieder starten muss.
Und nun, da ich mir die Anleitung für ftp nicht kopiert habe, muss ich wieder suchen.
Diesmal werden Lesezeichen erstellt.

Danke für deine Hilfe.
Wenn ich wieder soweit bin, melde ich mich.

Gruß
pnewman
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 01 Oktober 2013, 11:45:18
Hallo John,
gibt es zu Punkt 1 schon eine Lösung?

Zitat

1. Fixe Rückfalltemperatur im Mode AUTO
Das Thermostat geht bei offenem Fensterkontakt wie zu erwarten auf die Temperatur im Parameter "windowOpenTemperature".
Wird das Fenster wieder geschlossen, wird der Sollwert fix auf 17 Grad eingestellt (aber nur im Auto-Mode)
(unabhängig von ECO oder Comfort oder zuvor eingestellter desiredTemperature)


Ich habe vor kurzem festgestellt, dass ein Thermostat sich immer auf 17 Grad einstellt, wenn die Tür/Fenster geöffnet wurde. Konnte dafür bisher keine Erklärung finden - bin jetzt aber auf diesen Beitrag gestoßen, der ja genau die Ursache zu nennen scheint.
Allerdings ist das Thema aus März/2013 - und ich stelle das Problem aktuell noch fest.

Kann ich da irgendwas machen?

Viele Grüße
Chris
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Oktober 2013, 15:09:57
Hallo Chris,

es gibt eine Lösung mit dem Attribut watchShutter
wie hier beschrieben.

Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11624.msg92774#msg92774)

Ich hab es als UserAttribute angelegt, damit nicht jede neue Idee sofort im MAX Modul nachgepflegt werden muss.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 01 Oktober 2013, 16:37:25
Hey,
also einfach die 99_UtilsMaxScan.pm laden (das habe ich bereits) und jedem Thermostat (hier) HT.JOHN die u.a. Zeile mit entsprechendem Shutter (hier SHUTTER.JOHN) zusätzlich in der fhem.cfg zuordnen?!
War es das dann schon?
Danke für die Hilfe!

Zitat
attr HT.JOHN userReadings watchShutter { return "SHUTTER.JOHN";;}

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Oktober 2013, 18:31:07
Genau so sollte es funktionieren.

Du kannst das Ganze testen mit dem Testablauf der hier beschrieben ist:
Link (http://forum.fhem.de/index.php?topic=11624.msg71033#msg71033)

(suche nach "Testablauf:")

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Oktober 2013, 09:13:49
Hallo John,
vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung.

So ganz zum Laufen bekomme ich es aber noch nicht. Habe die 99_UtilsMaxScan.pm v1.04b

Ich habe mein Thermostat um die Zeile ergänzt
Zitat
attr MAX_0703e4 watchShutter MAX_053358


und das heating_Control geändert auf

Zitat
define Schlafzimmer Heating_Control MAX_0703e4 1234567|00:02|18 1234567|08:00|5   { MaxScan_SetTemp("@","%");;}


Ich habe sowohl das attribute watchShutter in der Fensterkontakt-Seite, als auch ein neues Notify MAXSCAN.SHUTTER.EVENT

Dennoch stellt sich Temperatur bei dem von Dir beschriebenen Testablauf nicht von 17 auf 17.5 um...

Bin ratlos.
Viele Grüße und Danke
Chris




P.S: Anbei mal die letzten Einträge aus dem <log. Vielleicht hilft das ja weiter


2013.10.02 09:01:44 0: Server started with 58 defined entities (version $Id: fhem.pl 3872 2013-09-07 11:58:33Z rudolfkoenig $, os linux, user root, pid 17238)
2013.10.02 09:02:13 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0703e4 for 0f6804031234560703e4000d02098289
2013.10.02 09:02:13 1: CUL_MAX_Parse: len mismatch
2013.10.02 09:02:16 1: /dev/ttyACM0 disconnected, waiting to reappear
Argument "No answer" isn't numeric in numeric lt (<) at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 434.
2013.10.02 09:02:16 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is No answer, but we need 110. Waiting 110 seconds.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
2013.10.02 09:02:17 3: Setting CUL_0 baudrate to 38400
2013.10.02 09:02:17 1: /dev/ttyACM0 reappeared (CUL_0)
2013.10.02 09:02:18 3: CUL_0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
2013.10.02 09:02:31 2: MaxScan MAX_0703e4 not enough credits(15) need 384/540 NextScan:2013-10-02 09:11:31
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
2013.10.02 09:04:33 3: MaxScan_Shutter_Notify MAX_053470 onoff: 0
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Oktober 2013, 14:34:09
Bitte vom Max die komplette Definition schicken, abenso vom Schutter.

Bitte verbose  vom betroffenen Ventil auf 3 via
attr HT.JOHN verbose 3

Nach 10 Minuten Logdatei abziehen und hier einstellen.
Zitat
2013.10.02 09:02:16 1: /dev/ttyACM0 disconnected, waiting to reappear

Ist das einmalig, oder kommt es immer wieder ?

Steht im Reading credit10ms vom CUL eine Zahl ?. Dies sollte so sein, wenn nicht hat der Scanner ein Problem
wie hier
Zitat
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.


John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Oktober 2013, 20:26:06
das Thermostat:

Zitat
####### define Max Thermostat Wohnzimmer
define MAX_0767c9 MAX HeatingThermostat 0767c9
attr MAX_0767c9 alias Heizung Wohnzimmer
attr MAX_0767c9 icon hc_wht_regler
attr MAX_0767c9 room 01_Wohnzimmer,Heizung
attr MAX_0767c9 scanTemp 1
attr MAX_0767c9 userReadings watchShutter { return "MAX_053470";;}
attr MAX_0767c9 webCmd desiredTemperature
define FileLog_MAX_0767c9 FileLog ./log/MAX_0767c9-%Y.log MAX_0767c9
attr FileLog_MAX_0767c9 logtype text
attr FileLog_MAX_0767c9 room 01_Wohnzimmer
attr MAX_0767c9 watchShutter MAX_053470

####Werte plotten Wohnzimmer
define MAX_0767c9_weblink SVG FileLog_MAX_0767c9:max_temp:CURRENT
attr MAX_0767c9_weblink icon time_graph
attr MAX_0767c9_weblink label "Wohnzimmer Soll-Temperatur Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
attr MAX_0767c9_weblink room 01_Wohnzimmer,Heizung

#####Heating Control Wohnzimmer
define Wohnzimmer Heating_Control MAX_0767c9 1234567|00:03|5   { MaxScan_SetTemp("@","%");;}


der Shutter:

Zitat

#### define Wohnzimmer Türkontakte

define MAX_053470 MAX ShutterContact 053470
attr MAX_053470 alias Wohnzimmer-Tür
attr MAX_053470 devStateIcon closed:fts_door opened:fts_door_open
attr MAX_053470 fp_Grundriss 50,100,2,
attr MAX_053470 room 01_Wohnzimmer,Heizung
attr MAX_053470 userReadings watchShutter
define FileLog_MAX_053470 FileLog ./log/MAX_053470-%Y.log MAX_053470
attr FileLog_MAX_053470 logtype text
attr FileLog_MAX_053470 room 01_Wohnzimmer



Zitat
   2013.10.02 09:02:16 1: /dev/ttyACM0 disconnected, waiting to reappear


Ist das einmalig, oder kommt es immer wieder ?

... taucht nur ein mal auf im log.



Zitat
Steht im Reading credit10ms vom CUL eine Zahl ?. Dies sollte so sein, wenn nicht hat der Scanner ein Problem
wie hier

Ich hoffe damit ist dieser Teil aus der 99_utilsmaxscan.pm gemeint:
Zitat
  my $strCulName  = $defs{$therm}{IODev}{IODev}{NAME};                   # name des io devices bestimmen
    my $strCreditTime=ReadingsTimestamp($strCulName,"credit10ms","");
    if ( $strCreditTime eq "" ) { Log 2,"$modul $therm READINGS:credit10ms is not defined";next;}

    my $sdCreditTime=DateStr2Serial($strCreditTime);

    my $numDesiTemp    = ReadingsVal($therm,"desiredTemperature","");      # desired temperature
    my $numEcoTemp     = ReadingsVal($therm,"ecoTemperature","");         # eco temperature
    my $strMode        = ReadingsVal($therm,"mode","");                   # current mode
    my $numWinOpenTemp = ReadingsVal($therm,"windowOpenTemperature","");  # temp, wenn window open
    my $strShutterName = ReadingsVal($therm,"watchShutter","?");           # 1.04a
   
    #Log 2 ,"$modul.$therm strShutterName: $strShutterName";  # !!!
   
    my $numWinIsOpen   = ReadingsVal($strShutterName,"onoff",0);       # zustand des shutter windowOpen besorgen
    my $numCulCredits  = ReadingsVal($strCulName,"credit10ms",0);  # credit vom CUL



und hier der auszug aus dem log nach einstellen von verbose 3:
Zitat
2013.10.02 20:31:36 3: MaxScan next scan in seconds:155  next thermostat-scan : 1380738851 curTime:1380738696
2013.10.02 20:34:11 3: MaxScan next scan in seconds:180  next thermostat-scan : 1380739031 curTime:1380738851
2013.10.02 20:37:11 3: MaxScan next scan in seconds:164  next thermostat-scan : 1380739195 curTime:1380739031
2013.10.02 20:39:55 3: MaxScan next scan in seconds:9  next thermostat-scan : 1380739204 curTime:1380739195
2013.10.02 20:40:04 3: MaxScan   set MAX_0767c9 desiredTemperature auto 5.0 - 2013-10-02 20:43:04
2013.10.02 20:40:04 3: MaxScan next scan in seconds:27  next thermostat-scan : 1380739231 curTime:1380739204
2013.10.02 20:40:31 3: MaxScan.MAX_0767c9 temperature received NextScan:2013-10-02 20:52:05
2013.10.02 20:40:31 3: MaxScan next scan in seconds:5  next thermostat-scan : 1380739236 curTime:1380739231
2013.10.02 20:40:36 3: MaxScan next scan in seconds:175  next thermostat-scan : 1380739411 curTime:1380739236
2013.10.02 20:43:33 3: MaxScan next scan in seconds:159  next thermostat-scan : 1380739572 curTime:1380739413



Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Oktober 2013, 20:44:05
Zitat
Steht im Reading credit10ms vom CUL eine Zahl ?

Die Antwort auf diese Frage fehlt noch.


Zitat
attr MAX_053470 userReadings watchShutter

Der Shutter selbst braucht das userAttribute watchShutter nicht.


John

Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Oktober 2013, 20:53:10
die logs habe ich oben noch angefügt...

jetzt hab ich das reading auch gefunden - bin halt blutiger anfänger (hüstel) ;)

Zitat
credit10ms   472
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Oktober 2013, 20:56:25
sieht alles gut aus.

jetzt bitte den Testablauf mit Öffnen und Schliessen des Shutters als Log.
Dann sehen wir weiter.

John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Oktober 2013, 22:32:56
anbei das log (um 22.22Uhr wurde der Test durchgeführt!):

2013.10.02 22:13:05 3: MaxScan.MAX_0767c9 temperature received NextScan:2013-10-02 22:22:05
2013.10.02 22:13:05 3: MaxScan next scan in seconds:67  next thermostat-scan : 1380744852 curTime:1380744785
2013.10.02 22:14:12 3: MaxScan next scan in seconds:20  next thermostat-scan : 1380744872 curTime:1380744852
2013.10.02 22:14:32 3: MaxScan.MAX_0767c9 temperature received NextScan:2013-10-02 22:26:05
2013.10.02 22:14:32 3: MaxScan next scan in seconds:5  next thermostat-scan : 1380744877 curTime:1380744872
2013.10.02 22:14:37 3: MaxScan next scan in seconds:79  next thermostat-scan : 1380744956 curTime:1380744877
2013.10.02 22:15:56 3: MaxScan next scan in seconds:180  next thermostat-scan : 1380745136 curTime:1380744956
2013.10.02 22:18:56 3: MaxScan next scan in seconds:429  next thermostat-scan : 1380745565 curTime:1380745136
2013.10.02 22:26:05 3: MaxScan.MAX_0767c9 temperature received NextScan:2013-10-02 22:36:05
2013.10.02 22:26:05 3: MaxScan next scan in seconds:7  next thermostat-scan : 1380745572 curTime:1380745565
2013.10.02 22:26:12 3: MaxScan next scan in seconds:25  next thermostat-scan : 1380745597 curTime:1380745572
2013.10.02 22:26:37 3: MaxScan next scan in seconds:80  next thermostat-scan : 1380745677 curTime:1380745597
2013.10.02 22:27:57 3: MaxScan next scan in seconds:180  next thermostat-scan : 1380745857 curTime:1380745677
2013.10.02 22:30:58 3: MaxScan next scan in seconds:214  next thermostat-scan : 1380746072 curTime:1380745858



P.S.:
Nachdem ich beim Shutter das überflüssige userattribut watchShutter entfernt habe, fehlt nun wieder unter Unsortet/Everything das Notify MAXSCAN.SHUTTER.EVENT
Kann das auch eine Ursache sein?
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Oktober 2013, 23:27:54
Nein, das Problem liegt wohl woanders.

Du hast neu initialisiert mit "rereadcfg" richtig ?

Danach verschwindet MAXSCAN.SHUTTER.EVENT, den brauchen wir aber.

Wenn du an der Config was änderst bitte :
"shutdown restart" ausführen
oder
"rereadcfg", gefolgt von "reload 99_UtilsMaxScan.pm"

Danach muss MAXSCAN.SHUTTER.EVENT nach kurzer Zeit erscheinen.

Nach dem Betätigen des Shutters sollte sowas im Log erscheinen:

Zitat
2013.10.02 23:20:49 3: MaxScan_Shutter_Notify SHUTTER.JOHN onoff: 0


Übrigens der Scanner wird nach dem Schliessen des Fensterkontaktes nur dann die alte Temperatur wiederherstellen,
wenn der Sollwert(desiredTemperature) vor dem Öffnen höher war als ecoTemperature.


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 03 Oktober 2013, 11:24:58
Hallo John,

wie kriege ich die Meldungen aus meine Log weg?

Zitat
2013.10.01 00:00:58 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp 20.2
2013.10.01 00:03:42 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp
2013.10.01 00:04:58 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp 20.2
2013.10.01 00:07:42 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp
2013.10.01 00:08:58 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp 20.1
2013.10.01 00:11:42 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp
2013.10.01 00:12:58 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp 20.2
2013.10.01 00:15:42 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp
2013.10.01 00:16:58 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp 20.1
2013.10.01 00:19:42 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp
2013.10.01 00:20:58 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp 20.2
2013.10.01 00:21:22 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Bad onoff: 0
2013.10.01 00:23:42 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp


Gruß

Langerhannes
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 03 Oktober 2013, 12:14:00
Hi John,
danke für die Hilfe. Jetzt läuft es.
Noch einmal shutdown restart war anscheind die Lösung ;)

Danke für die tolle Arbeit!
Viele Grüße
Chris
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 03 Oktober 2013, 19:20:56
Hallo Langerhannes


Zitat
2013.10.01 00:00:58 2: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp 20.2


Die Zeile kommt vom Modul 10_Max.

Da steht wohl der LogLevel eines deiner Thermostate auf 2.
Höher setzen dann sollte es verschwinden.


John
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 03 Oktober 2013, 20:14:43
Danke John!

Jetzt sieht´s wieder etwas aufgeräumter im Log aus!

Gruß

Langerhannes
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 11 Oktober 2013, 15:58:00
Hallo zusammen,

ich habe mittlerweile meine gesamten Heizkörper, bis auf Küche auf MAX! Geräte umgerüstet.

Nun habe ich mich wieder an den scanner getraut, mit mäßigem Erfolg.

Dabei bin ich so vorgegangen wie hier beschrieben wurde.

Hier die Einstellung in der fhem.cfg:
#       GWC
#
define HZ_GWC MAX HeatingThermostat 0714e2
attr HZ_GWC group Erdgeschoss
attr HZ_GWC icon temp_temperature
attr HZ_GWC room GWC
attr HZ_GWC scanTemp 1
attr HZ_GWC userReadings watchShutter { return "Fenster_GWC";;}
attr HZ_GWC verbose 4
attr HZ_GWC watchShutter Fenster_GWC
define HC.HZ_GWC Heating_Control HZ_GWC 00:05|eco 08:00|comfort 22:00|eco { MaxScan_SetTemp("@","%");;}
attr HC.HZ_GWC room GWC
#
#       Obergeschoss
#
define HZ_Amelie MAX HeatingThermostat 069029
attr HZ_Amelie group Obergeschoss
attr HZ_Amelie icon temp_temperature
attr HZ_Amelie room Amelie
attr HZ_Amelie scanTemp 1
attr HZ_Amelie userReadings watchShutter { return "Fenster_Amelie";;}
attr HZ_Amelie verbose 4
attr HZ_Amelie watchShutter Fenster_Amelie
define HC.HZ_Amelie Heating_Control HZ_Amelie 00:05|eco 08:00|comfort 20:00|eco { MaxScan_SetTemp("@","%");;}
attr HC.HZ_Amelie room Amelie
#

 Hier mal ein paar Zeilen aus meinem LOG:
2013.10.11 00:05:06 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 31, but we need 110. Waiting 79 seconds.
2013.10.11 00:06:26 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 110. Waiting 108 seconds.
2013.10.11 00:08:14 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 109, but we need 110. Waiting 1 seconds.
2013.10.11 00:08:15 2: COC: unknown message 21  110
Z0F01046
2013.10.11 00:08:15 2: COC: unknown message 21  110
Z0F01046007A74800000000B9002200D80C

2013.10.11 00:08:18 1: /dev/ttyAMA0 disconnected, waiting to reappear
Argument "No answer" isn't numeric in numeric lt (<) at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 434.
2013.10.11 00:08:18 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is No answer, but we need 110. Waiting 110 seconds.
2013.10.11 00:08:23 3: Setting COC baudrate to 38400
2013.10.11 00:08:23 1: /dev/ttyAMA0 reappeared (COC)
2013.10.11 00:08:23 3: COC: Possible commands: mCFiAZOGMRTVWXefltux
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
2013.10.11 00:09:24 2: MaxScan HZ_Amelie not enough credits(66) need 333/360 NextScan:2013-10-11 00:15:24
2013.10.11 00:09:24 3: MaxScan   adjust HZ_GWC to 2013-10-11 00:15:29
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 284.
2013.10.11 00:21:03 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_GWC onoff: 0
2013.10.11 00:23:29 2: MaxScan HZ_GWC not enough credits(323) need 76/180 NextScan:2013-10-11 00:26:29
2013.10.11 00:23:29 3: MaxScan   adjust HZ_Amelie to 2013-10-11 00:29:24
2013.10.11 00:49:34 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Amelie onoff: 0
2013.10.11 01:21:03 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_GWC onoff: 0
2013.10.11 01:22:15 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 069029 for 0f910403123456069029000d0b01968b
2013.10.11 01:49:34 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Amelie onoff: 0
2013.10.11 02:21:03 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_GWC onoff: 0
2013.10.11 02:49:34 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Amelie onoff: 0
2013.10.11 03:21:03 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_GWC onoff: 0
2013.10.11 03:22:16 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 07a748 for 0f56040312345607a748000d0b03968d
2013.10.11 03:49:34 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Amelie onoff: 0
2013.10.11 04:21:03 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_GWC onoff: 0
2013.10.11 04:22:15 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 07926e for 0fe9040312345607926e000d0b04968b
2013.10.11 04:49:34 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Amelie onoff: 0
2013.10.11 05:21:03 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_GWC onoff: 0
2013.10.11 05:49:34 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Amelie onoff: 0
2013.10.11 06:16:42 2: autocreate: define MAX_0f0004 MAX WallMountedThermostat 0f0004
2013.10.11 06:16:42 2: autocreate: define FileLog_MAX_0f0004 FileLog ./log/MAX_0f0004-%Y.log MAX_0f0004
2013.10.11 06:17:15 2: COC: unknown message Z00
2013.10.11 06:17:15 3: COC: Unknown code Z090C23044207926E07A7, help me!
2013.10.11 06:17:31 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 89
2013.10.11 06:17:33 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 0714e2 for 0be004401234560714e20122
2013.10.11 06:18:12 2: COC: unknown message Z0118
2013.10.11 06:21:03 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_GWC onoff: 0
2013.10.11 06:49:34 3: MaxScan_Shutter_Notify Fenster_Amelie onoff: 0


Und immer wenn ich die .cfg speichern will kommt ERROR:
T_Wohn: unknown attribute watchShutter, choose one of verbose:0,1,2,3,4,5 room group comment alias eventMap userReadings IODev do_not_notify:1,0 ignore:0,1 dummy:0,1 showtime:1,0 loglevel:0,1,2,3,4,5,6 keepAuto:0,1 scanTemp:0,1 event-on-change-reading event-on-update-reading event-min-interval stateFormat devStateIcon devStateStyle icon sortby webCmd or use attr global userattr watchShutter HZ_GWC: unknown attribute watchShutter, choose one of verbose:0,1,2,3,4,5 room group comment alias eventMap userReadings IODev do_not_notify:1,0 ignore:0,1 dummy:0,1 showtime:1,0 loglevel:0,1,2,3,4,5,6

Wo liegt denn nun mein Problem?
Was habe ich falsch gemacht?

Gruß
pnewman
Titel: Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 Oktober 2013, 19:43:31
Hallo pnewman

2013.10.11 00:05:06 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 31, but we need 110. Waiting 79 seconds.Das gibt das Modul CUL_MAX dann aus, wenn es einen Befehl versenden soll, dies aber nicht kann, weil die Credits nicht reichen.
Der Befehl landet in einer Queue, die dann abgearbeitet wird, wenn genug Credits vorhanden sind.

Du hast offensichtlich ein Ressourcen-Problem.
Entweder gibt es einen Mechanismus, der zu oft sendet oder der Empfang ist zu schlecht und die
Credits schwinden, weil CUL häufig wiederholen muss.

Dem MAXScanner hab ich ja genau darauf getrimmt, auf die Credits zu achten.
siehe:
Zitat
2013.10.11 00:23:29 2: MaxScan HZ_GWC not enough credits(323) need 76/180 NextScan:2013-10-11 00:26:29
Diese Zeile will sagen.
das Modul verzichtet auf einen Scan, da zu wenig Credits vorhanden sind und versucht es später nochmal.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 12 Oktober 2013, 12:04:05
Hallo John,

danke für die Antwort.

Wenn der Scanner soweit läuft, bin ich schonmal zufrieden.

Die fehlenden Credits können doch auch dadurch kommen, dass ich kurz vorher alle meine Heizkörper bearbeitet habe.
Vorher hatte ich ja nur zum testen zwei Heizungen programmiert.

Ich werde dass mal beobachten.

Danke für dein Skript.

Gruß
pnewman
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: der-Lolo am 13 Oktober 2013, 09:30:41
Hallo Zusammen,
gibt es eigentlich NEWS bzgl. dem Max_Cube? Wird der max Cube mittlerweile vom Scanner Modul unterstützt?
Ich las vor einer ganzen weile mal diesen Thread und stellte fest das der Scanner nicht mit dem Cube arbeitet, an diesem knackpunkt wurde gearbeitet - hat sich das problem mittlerweile gelöst?
Falls nicht werde ich mir denke ich einen CUL anschaffen...
Ist es ratsam den CUL und den CUBE gleichzeitig zu betreiben?
Sodass der CUL nur fürs Scannen zuständig ist und der CUBE eventuelle Soll temperaturänderungen vornimmt?
Oder sollte ich an dieser stelle "Strom sparen" und den CUBE rauswerfen?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 13 Oktober 2013, 15:13:54
Das würde mich auch sehr interessieren. Es wäre toll, wenn man John's Modul auch für MAX-Thermostate anpassen könnte, die mit dem MAX-Wochenprogramm laufen. Meine Regierung wäre "not amused", wenn meine "Spielerei" dafür sorgen würde, dass das Wohnzimmer kalt wäre, weil z.B. der Rechner abgstürzt ist o.ä.

Ich möchte möglichst wenig in die MAX-Funktionen eingreifen. Es wäre aber toll, wenn die Temperaturkurven trotzdem in FHEM ordentlich dargestellt würden. Die Argumentationen bez. Änderungen am Heizungssystem wären dann "augenscheinlich" untermauert.

Ich kenne die Schwierigkeiten, die bei der Realisierung der besseren Temperaturdarstellung vorhanden sind. John hat das ja sehr deutlich und nachvollziehbar dargelegt. Aber vielleicht gibt es ja doch einen Weg, das zu verwirklichen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 14 Oktober 2013, 14:45:30
Hallo John,

also ich finde, dass Du tolle Arbeit geleistet und sicher viel Zeit in Dein Scannermodul gesteckt hast. Dafür erstmal herzlichen Dank.

Allerdings bin ich der Meinung, dass so etwas nur dann in ein so grundlegendes Modul wie z.B. 10_MAX oder 00_MAXLAN integriert werden sollte, wenn alle User einen Vorteil haben. Zur Zeit ist es ja so, dass diejenigen, die ihre Heizungsthermostaten über den Qube und nicht über einen CUL betreiben, diese Funktionen nicht nutzen können. Wenn jemand für diese Anwender ein passendes Modul entwickelt, könnte es sich evtl. mit Deinen Funktionen beißen, oder?
Ich erinnere nur an Jürgen I., der da ja schon einen Anlauf gemacht hat, aber z.Z. aus beruflichen Gründen nicht weiter verfolgen kann. Wenn er wieder über die entsprechende Zeit verfügt, wird er sicherlich weiter entwickeln. Vielleicht könnt Ihr Euch ja zusammen tun?

Deshalb bin ich der Meinung, dass Dein Temperaturscanner besser in einem eigenen Modul aufgehoben ist, so wie ja jetzt schon.

Viele Grüße

Harald

Nachtrag: Arbeitet Dein Modul nach dem Prinzip der Umschaltung Auto/Hand/Auto oder hast Du Deine Idee von hier http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg89047.html#msg89047 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg89047.html#msg89047) weiter verfolgt und eingebaut?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 14 Oktober 2013, 21:06:15
Hallo Harald,

Zitat
Allerdings bin ich der Meinung, dass so etwas nur dann in ein so grundlegendes Modul wie z.B. 10_MAX oder 00_MAXLAN integriert werden sollte,
Ich glaube mittlerweile, daß das der falsche Ansatz ist, da 10_MAX ohnehin schon sehr komplex ist.
Ausserdem hat sich das bisherige Prinzip "1 Maintainer pro Modul" bewährt.
Wer soll den 10_MAX pflegen, wenn der MaxScanner integriert wird ?

Ich denke darüber nach ein richtiges MaxScanner-Modul zu schreiben, das parallel zu den andern Max-Modulen existiert und
für die Anwender einfacher zu handhaben ist.

Derzeit habe ich jedoch mit dem PID-Modul andere Prioritäten.

Grundsätzlich werde ich keine Software für Hardware entwickeln, die ich nicht selber im Hause hab. Das ist mir einfach zu zeitaufwändig.

Ich habe auch den Anspruch für von mir geschriebene Software Unterstützung bieten zu können, das geht nur dann vernünftig,
wenn ich die entsprechenden Szenarien tatsächlich nachstellen kann.

Zitat
Vielleicht könnt Ihr Euch ja zusammen tun?
Ich haben Jürgen ja schon bei seinen ersten Planungen meine Unterstützung zugesagt, das gilt weiterhin.

Zitat
Arbeitet Dein Modul nach dem Prinzip der Umschaltung Auto/Hand/Auto oder hast Du Deine Idee von hier http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg89047.html#msg89047 weiter verfolgt und eingebaut?
Ich habe hier nur eine Idee formuliert. Der Scanner arbeitet nach wie vor über die Umschaltung der Betriebsart zwischen Auto/Hand.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 14 Oktober 2013, 22:37:25
Hallo John,

vielen Dank für Deine Ausführungen.  Deine Überlegungen kann ich voll und ganz nachvollziehen.  Auch ich würde (wenn ich's könnte) nur Sachen entwickeln, die ich selbst testen könnte.

Vielleicht kann Jürgen ja bald wieder an seinem Modul arbeiten. Er will ja das so auslegen, das auch der Qube unterstützt  wird.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 15 Oktober 2013, 14:47:45
Hallo John,

vielleicht kannst Du mir einen Tipp geben. Ich versuche, Dein Modul an meine Verhältnisse anzupassen. Ich bin soweit, dass es grundsätzlich läuft.

MAXLAN liefert ja "dutycycles",die ich in die Readings des Qube übertrage. Diese rechne ich im Modul in "credit10ms" um und "msgcnt" hole ich mir aus den Internals in die Readings des jeweiligen Gerätes (wozu wird das eigentlich gebraucht?). $strCulName habe ich erstmal fest "Qube" zugewiesen.

Allerding wird die Suche nach "HeatingThermostat" nicht beendet, wenn die deffinierten gefunden wurden.
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 065be9 MaxScan check Max-Component:Flur
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 213, MaxScan Flur is HeatingThermostat
2013.10.15 14:22:09 2: MaxScan Flur attr scanTemp is ok
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 066918 MaxScan check Max-Component:Wohnzimmer1
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 213, MaxScan Wohnzimmer1 is HeatingThermostat
2013.10.15 14:22:09 2: MaxScan Wohnzimmer1 attr scanTemp is ok
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 06695f MaxScan check Max-Component:Bad
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 213, MaxScan Bad is HeatingThermostat
2013.10.15 14:22:09 2: MaxScan Bad attr scanTemp is ok
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 066a43 MaxScan check Max-Component:Wohnzimmer3
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 213, MaxScan Wohnzimmer3 is HeatingThermostat
2013.10.15 14:22:09 2: MaxScan Wohnzimmer3 attr scanTemp is ok
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 066b24 MaxScan check Max-Component:Wohnzimmer2
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 213, MaxScan Wohnzimmer2 is HeatingThermostat
2013.10.15 14:22:09 2: MaxScan Wohnzimmer2 attr scanTemp is ok
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 066b67 MaxScan check Max-Component:Kueche
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 213, MaxScan Kueche is HeatingThermostat
2013.10.15 14:22:09 2: MaxScan Kueche attr scanTemp is ok
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 066c61 MaxScan check Max-Component:Computer
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 213, MaxScan Computer is HeatingThermostat
2013.10.15 14:22:09 2: MaxScan Computer attr scanTemp is ok
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 069e0b MaxScan check Max-Component:ECO_Taster
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, 06a6ad MaxScan check Max-Component:Qube
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, HASH(0x1a18ba8) MaxScan check Max-Component:
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, HASH(0x1a18fc8) MaxScan check Max-Component:
2013.10.15 14:22:09 2: Zeile 210, HASH(0x1a19130) MaxScan check Max-Component:
.
.
.
.
.
.
2013.10.15 14:22:12 2: Zeile 210, HASH(0x243bcc8) MaxScan check Max-Component:
2013.10.15 14:22:12 2: Zeile 210, HASH(0x243bef0) MaxScan check Max-Component:
2013.10.15 14:22:12 2: MaxScan found 7 thermostats
2013.10.15 14:22:12 2: MaxScan optimal scan intervall:15
.
.
.
2013.10.15 14:22:12 2: MaxScan.Computer CreditTime:2013-10-15 14:19:18 CurTime:2013-10-15 14:22:12 sdCreditTime:1381839558 sdCurTime:1381839732 CulCredits:620 Credits:794
2013.10.15 14:22:12 2: MaxScan.Computer strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.15 14:22:12 2: MaxScan.Bad CreditTime:2013-10-15 14:19:18 CurTime:2013-10-15 14:22:12 sdCreditTime:1381839558 sdCurTime:1381839732 CulCredits:620 Credits:794
2013.10.15 14:22:12 2: MaxScan.Bad strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.15 14:22:12 2: MaxScan is finished --------------------

Die Zeilen "2013.10.15 14:22:12 2: Zeile 210, HASH(0x243bcc8) MaxScan check Max-Component:" kommen unterschiedlich oft - bis zu ca. 60/80 Mal.

Hast Du eine Idee, wie ich die Suche beenden kann, wenn alle gültigen Thermostate bzw. MAX-Geräte gefunden wurden?

Die Kollision von Wochenprogramm und MaxScanner habe ich natürlich noch nicht im Griff. Mal sehen, wie das ohne läuft.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 15 Oktober 2013, 15:24:45
Zitat
und "msgcnt" hole ich mir aus den Internals in die Readings des jeweiligen Gerätes (wozu wird das eigentlich gebraucht?)
ich verwende den Zeitstempel von msgcnt und nicht dessen Wert.
   my $strLastTransmit=ReadingsTimestamp($therm,"msgcnt","");
Es geht um die Feststellung von Latenzzeiten. Wenn ein anderer Mechanismus innerhalb der letzten 5 Sekunden etwas
an das Thermostat gesendet hat, lässt der Scanner seine "Finger" davon. (Da kann ja noch eine Antwort zurückkommen, die wichtig
für den weiteren Verlauf ist).


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 15 Oktober 2013, 16:14:43
Besten Dank, das habe ich verstanden. Dann sollte meine Lösung auch funktionieren, hoffe ich.

Allerdings komme ich hier nicht weiter:
  my $strName;
  my %thermi=();  # hash fuer sortierung nach

  foreach my $aaa ( sort keys %{$modules{MAX}{defptr}} )
 { $strName=$modules{MAX}{defptr}{$aaa}{NAME};
    Log 2,"Zeile 210, $aaa MaxScan check Max-Component:$strName" if ($DEBUG ==1);   
# if ($strName eq "") next
next if $defs{$strName}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;   # uns interessieren nur heizthermostate
    Log 2,"Zeile 213, MaxScan $strName is HeatingThermostat" if ($DEBUG ==1);   
Ich finde einfach keine Lösung, damit nur die Max-Geräte im Log (s.o.) aufgelistet werden. Irgendwie habe ich da ein Brett vorm Kopf.
Noch eine Frage: Ist es richtig dass viele "credit10ms" bedeutet, dass viel gesendet werden kann? Bei "dutycycle" ist es nämlich umgekehrt.

Hast Du evtl. einen Tipp?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 15 Oktober 2013, 22:43:29
Zitat
Ist es richtig dass viele "credit10ms" bedeutet, dass viel gesendet werden kann?
richtig, sie können bis zu einem Wert von 900 ansteigen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 16 Oktober 2013, 10:24:12
Hallo John,

bitte entschuldige, wenn ich Dir schon wieder auf die Nerven gehe. Es geht um die foreach-Schleife in Zeile 208.
Diese wird nicht beendet, nachdem die regulären Maxkomponenten gefunden wurden (siehe Antwort #158). Ich habe schon verschiedenes ohne Erfolg probiert. Im Logfile werden nach der Ausgabe der gefundenen Maxkomponenten solche Zeilen ausgegeben:

2013.10.15 14:22:12 2: Zeile 210, HASH(0x243bcc8) MaxScan check Max-Component:

Nach dem ersten Start (reload 99_UtilsMaxScan.pm) erscheinen im Logfile die gefundenen Maxgeräte und weitere 9 dieser Zeilen (s.o.) sowie nach jedem Durchgang immer mehr und mehr.
Außerdem gibt es auf der RasPi-Konsole für jeden leeren (undef?) $strName folgende Fehlermeldung:

Use ofuniitialized value in pattern mach (m//) ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 212

weil die Suchroutine ja nichts finden kann, weil nichts da ist.

Hast Du eine Idee, wie ich die Ausgabe der unnützen Zeilen verhindern kann?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 Oktober 2013, 11:01:36
Zitat
Nach dem ersten Start (reload 99_UtilsMaxScan.pm) erscheinen im Logfile die gefundenen Maxgeräte und weitere 9 dieser Zeilen (s.o.) sowie nach jedem Durchgang immer mehr und mehr.

Diese Schleife wird beim jedem Aufruf vom Scanner durchlaufen.
Der Scanner sucht jedesmal von neuem nach Max-Thermostaten. (es können ja welche hinzugekommen/entfernt sein)
Da du den DEBUG Schalter aktiviert hast, bekommst werden alle Informationen ausgegeben.
Dies ist zum Entwickeln und Analysieren gedacht, nicht für den Normalbetrieb.
Ich sehe an dem beschriebenen Verhalten nichts Ungewöhnliches.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 16 Oktober 2013, 11:19:52
Hallo John,

vielen Dank für die Aufklärung. Ich habe schon gedacht, dass ich da was falsch gemacht habe. Und ja, Debug habe ich absichtlich auf 1 gesetzt. Eben zu Testen.

Nochmals herzlichen Dank für die Hilfe und einen schönen Tag noch.

Harald

1. Nachtrag: So, Debug habe ich wieder auf 0 gesetzt und im Logfile sind die genannten Meldungen nicht mehr aber in der RasPi-Konsole. Es wäre schön, wenn die auch noch eliminiert werden könnten. Hast Du diese Meldungen dort auch oder sind die nur bei mir?

2. Nachtrag: So ich hab's!  ::)   Zeile 208 ff sehen jetzt bei mir so aus:

        foreach my $aaa ( sort keys %{$modules{MAX}{defptr}} ) {
        $strName =$modules{MAX}{defptr}{$aaa}{NAME}; if (not defined ($strName)) {next;}
        next if $defs{$strName}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;   # uns interessieren nur heizthermostate

Damit habe ich weder im Log noch auf der Konsole unerwünschte Meldungen. ;D
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 16 Oktober 2013, 18:24:08
Hallo John,

mein HT hat heute zum zweiten Mal in dieser Woche nicht den geplanten Wechsel in den ECO Modus durchgeführt.

Im Log habe ich folgenden Beitrag:

Argument "eco" isn't numeric in numeric ge (>=) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 361.

Kannst Du mir hierzu helfen?

Gruß

Langerhannes

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 Oktober 2013, 19:50:17
Hallo Langerhannes,
ich glaube den Fehler gefunden zu haben.

Ich bitte dich noch einige Fragen zu beantworten, damit ich meine "Theorie" bestätigen kann.

1. MaxScan_SetTemp wird vermutlich von Heating_Control aufgerufen , das wiederum für die Temperatur den Wert "eco" verwendet.
    Richtig ?

2. Der Fehler kann dann passieren, wenn ein Fenster offen ist und ein neuer Sollwert "eco" oder "comfort" geschrieben wird.
    Kann das so gewesen sein ?

3. Gibt es zu diesem Zeitpunkt in der Logdatei einen Eintrag nach der Form ?
     "...no action due open window, but store to TempBeforeWindOpen: eco"
   Dies hängt jedoch vom Verbose-Level ab.

John
Titel: Antw:Aw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 17 Oktober 2013, 19:56:41
Hallo John,

Du hast mich hier auf etwas hingewiesen:
Du hast offensichtlich ein Ressourcen-Problem.
Entweder gibt es einen Mechanismus, der zu oft sendet oder der Empfang ist zu schlecht und die
Credits schwinden, weil CUL häufig wiederholen muss.

Kann mein Ressourcen-Problem daran gelegen haben, dass ich zwei Heizungs-Thermostate gescannt habe die von einem Wandthermostaten kontrolliert wurden?

Ich glaube das ich dies hier irgendwo gelesen habe, von Jurij???
Ich teste dies mal und berichte dann hier.

Gruß
pnewman
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 Oktober 2013, 20:20:39
Hallo pnewman,
da das Wandthermostat, sowohl Istwert, wie auch Sollwert an die Thermostate liefert, wäre es der richtige Partner für den Scanner.

Das Szenario wäre dann:
   die beiden Thermostate durch entfernen von ScanTemp rausnehmen und dafür den Wandthermostat scannen.

Dazu muss man dem Scanner klarmachen dass auch Wandthermostate mögliche Scanpartner sind, aber das ist machbar.

Kannst du mir  bitte das Ergebnis des folgenden Befehls zusenden, damit ich klären kann ob die Voraussetzungen passen.
list <wandThermostat-name>
Wenn es klappt bedeutet dies, dass du statt der 2 Thermostate nur 1 Wandthermostat scannen müsstest,
was das Sendeaufkommen reduziert.
Die beiden Thermostate müssten eigentlich derzeit bis auf valvePosition exakt dasselbe liefern, ist das für Istwert und Sollwert der Fall ?


John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 17 Oktober 2013, 22:07:17
Hallo John,

zu 1. ich denke auch, dass es vom HC kommt

zu 2. ja, kurz vorher ist das Fenster geschlossen worden

zu 3. leider nicht, mein Loglevel war auf 5, ich habe es jetzt auf 3 gestellt! Und werde es versuchen nachzustellen!

Gruß

Langerhannes
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 17 Oktober 2013, 22:17:54
Hallo John,

hier die Antwort auf list Wandthermostat:

Internals:
   CULMAX0_MSGCNT 62
   CULMAX0_RAWMSG Z0C3B044207926E07A7480022E6
   CULMAX0_TIME 2013-10-17 22:16:05
   DEF        WallMountedThermostat 07926e
   IODev      CULMAX0
   LASTInputDev CULMAX0
   MSGCNT     62
   NAME       T_Wohn
   NR         58
   RSSI       -56.5
   STATE      17.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       07926e
   backend    CULMAX0
   rferror    0
   type       WallMountedThermostat
   Readings:
     2013-09-24 23:10:47   TimeInformationHour 2
     2013-10-17 22:15:51   battery         ok
     2013-09-24 23:07:04   comfortTemperature 21.0
     2013-10-17 22:16:05   desiredTemperature 17.0
     2013-10-17 22:15:51   displayActualTemperature 1
     2013-09-24 23:07:04   ecoTemperature  17.0
     2013-09-28 22:21:06   groupid         1
     2013-09-24 23:07:04   maximumTemperature 30.5
     2013-09-24 23:07:04   minimumTemperature 4.5
     2013-10-17 22:15:51   mode            auto
     2013-10-17 22:00:00   msgcnt          135
     2013-10-17 22:16:05   state           17.0 °C
     2013-10-17 22:16:05   temperature     23.0
     2013-10-11 19:42:02   watchShutter    Fenster_Balkontuer
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-0-Sat-temp 15.0 °C
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-0-Sat-time 00:00-00:00
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-1-Sun-temp 15.0 °C
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-1-Sun-time 00:00-00:00
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-2-Mon-temp 15.0 °C
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-2-Mon-time 00:00-00:00
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-3-Tue-temp 15.0 °C
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-3-Tue-time 00:00-00:00
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-4-Wed-temp 15.0 °C
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-4-Wed-time 00:00-00:00
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-5-Thu-temp 15.0 °C
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-5-Thu-time 00:00-00:00
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-6-Fri-temp 15.0 °C
     2013-09-28 22:51:24   weekprofile-6-Fri-time 00:00-00:00
   Internals:
     interfaces thermostat;temperature;battery
Attributes:
   group      Erdgeschoss
   icon       temp_temperature
   room       Wohnzimmer


Die Kurve vom Wandthermostaten habe ich angehängt.

Natürlich war ich wieder zu voreilig und habe die Kurven der beiden Heizungs-Thermostaten gelöscht.

Sie sahen dank des Scanners aber genauso aus wie die T_Wohn, nur mit Ventilstellung!


Ich hoffe es Hilft.

Gruß
Ralf
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 Oktober 2013, 23:07:58
Hallo John,

zu 1. ich denke auch, dass es vom HC kommt

zu 2. ja, kurz vorher ist das Fenster geschlossen worden

zu 3. leider nicht, mein Loglevel war auf 5, ich habe es jetzt auf 3 gestellt! Und werde es versuchen nachzustellen!

Hallo Langerhannes
ich habe den Fehler gefunden.
Der tritt nur mit Fensterkontakt auf und nur dann, wenn das Fenster offen ist, und ein Sollwert-Alias wie eco,comfort gesetzt wird.
Anbei die aktualisierte Version 1.04c.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 Oktober 2013, 23:45:30
Hallo Ralf,
ich finde die Grafik nun fast noch interessanter als die list-Ausgabe.

Es sieht so als, als wären das sehr viele Temperatur-Istwerte in der Grafik.

Beim Thermostat tut sich da manchmal über Stunden nichts, ohne Scanner.

Braucht das Wandthermostat dann überhaupt den Scanner ?

Kannst du mal bitte von einem relativ statischen Teil der Kurve (wenig Temperaturänderung) einen Log-Auszug hier reinstellen ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 17 Oktober 2013, 23:48:14
Hallo,

kann es sein, dass der Scanner schon auf den Wandthermostat zugreift?

Jedenfalls schaltet dieser regelmäßig von "auto" auf "manu" .

Events:
2013-10-17 23:31:20 Global global DELETED MAXSCAN.SHUTTER.EVENT
2013-10-17 23:31:20 Global global DEFINED MAXSCAN.SHUTTER.EVENT
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Schlaf nextUpdate: 18.10.2013 00:05:00
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Schlaf nextValue: eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Schlaf eco
2013-10-17 23:31:33 MAX T_Wohn desiredTemperature eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.T_Wohn nextUpdate: 18.10.2013 00:05:00
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.T_Wohn nextValue: eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.T_Wohn eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Zoe nextUpdate: 18.10.2013 00:05:00
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Zoe nextValue: eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Zoe eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Bad nextUpdate: 18.10.2013 00:05:00
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Bad nextValue: eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Bad eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_GWC nextUpdate: 18.10.2013 00:05:00
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_GWC nextValue: eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_GWC eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Amelie nextUpdate: 18.10.2013 00:05:00
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Amelie nextValue: eco
2013-10-17 23:31:33 Heating_Control HC.HZ_Amelie eco
2013-10-17 23:31:34 MAX HZ_Zoe mode: manual
2013-10-17 23:31:34 MAX HZ_Zoe battery: ok
2013-10-17 23:31:34 MAX HZ_Zoe desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:31:34 MAX HZ_Zoe 17.0 °C
2013-10-17 23:31:34 MAX HZ_Zoe watchShutter: Fenster_Zoe
2013-10-17 23:31:35 MAX T_Wohn mode: manual  <---------------------------Hier noch manu
2013-10-17 23:31:35 MAX T_Wohn battery: ok
2013-10-17 23:31:35 MAX T_Wohn displayActualTemperature: 1
2013-10-17 23:31:35 MAX T_Wohn desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:31:35 MAX T_Wohn 17.0 °C
2013-10-17 23:32:07 MAX HZ_Tuer mode: manual
2013-10-17 23:32:07 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-17 23:32:07 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:32:07 MAX HZ_Tuer temperature: 23.0
2013-10-17 23:32:07 MAX HZ_Tuer valveposition: 0
2013-10-17 23:32:07 MAX HZ_Tuer 17.0 °C
2013-10-17 23:32:13 MAX HZ_Ecke mode: manual
2013-10-17 23:32:13 MAX HZ_Ecke battery: low
2013-10-17 23:32:13 MAX HZ_Ecke desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:32:13 MAX HZ_Ecke temperature: 23.0
2013-10-17 23:32:13 MAX HZ_Ecke valveposition: 0
2013-10-17 23:32:13 MAX HZ_Ecke 17.0 °C
2013-10-17 23:33:37 MAX T_Wohn temperature: 23.2
2013-10-17 23:33:37 MAX T_Wohn desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:33:37 MAX T_Wohn 17.0 °C
2013-10-17 23:33:37 MAX HZ_Tuer mode: manual
2013-10-17 23:33:37 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-17 23:33:37 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:33:37 MAX HZ_Tuer 17.0 °C
2013-10-17 23:36:23 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature 17.0
2013-10-17 23:36:24 MAX HZ_Schlaf mode: manual
2013-10-17 23:36:24 MAX HZ_Schlaf battery: low
2013-10-17 23:36:24 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:36:24 MAX HZ_Schlaf 17.0 °C
2013-10-17 23:36:24 MAX HZ_Schlaf watchShutter: Fenster_Schlaf
2013-10-17 23:36:28 MAX HZ_Amelie desiredTemperature 17.0
2013-10-17 23:36:31 CUL_MAX CULMAX0 packetsLost: 170
2013-10-17 23:36:41 MAX HZ_Schlaf mode: manual
2013-10-17 23:36:41 MAX HZ_Schlaf battery: low
2013-10-17 23:36:41 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:36:41 MAX HZ_Schlaf temperature: 22.0
2013-10-17 23:36:41 MAX HZ_Schlaf valveposition: 0
2013-10-17 23:36:41 MAX HZ_Schlaf 17.0 °C
2013-10-17 23:36:41 MAX HZ_Schlaf watchShutter: Fenster_Schlaf
2013-10-17 23:37:46 MAX HZ_Bad desiredTemperature auto 17.0
2013-10-17 23:37:47 MAX HZ_Bad mode: auto
2013-10-17 23:37:47 MAX HZ_Bad battery: ok
2013-10-17 23:37:47 MAX HZ_Bad desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:37:47 MAX HZ_Bad 17.0 °C
2013-10-17 23:37:47 MAX HZ_Bad watchShutter: Fenster_Badezimmer
2013-10-17 23:38:03 MAX HZ_Bad mode: auto
2013-10-17 23:38:03 MAX HZ_Bad battery: ok
2013-10-17 23:38:03 MAX HZ_Bad desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:38:03 MAX HZ_Bad temperature: 22.3
2013-10-17 23:38:03 MAX HZ_Bad valveposition: 0
2013-10-17 23:38:03 MAX HZ_Bad 17.0 °C
2013-10-17 23:38:03 MAX HZ_Bad watchShutter: Fenster_Badezimmer
2013-10-17 23:38:19 MAX HZ_Zoe desiredTemperature auto 17.0
2013-10-17 23:38:20 MAX HZ_Zoe mode: auto
2013-10-17 23:38:20 MAX HZ_Zoe battery: ok
2013-10-17 23:38:20 MAX HZ_Zoe desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:38:20 MAX HZ_Zoe 17.0 °C
2013-10-17 23:38:20 MAX HZ_Zoe watchShutter: Fenster_Zoe
2013-10-17 23:38:36 MAX HZ_Zoe mode: auto
2013-10-17 23:38:36 MAX HZ_Zoe battery: ok
2013-10-17 23:38:36 MAX HZ_Zoe desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:38:36 MAX HZ_Zoe temperature: 21.8
2013-10-17 23:38:36 MAX HZ_Zoe valveposition: 0
2013-10-17 23:38:36 MAX HZ_Zoe 17.0 °C
2013-10-17 23:38:36 MAX HZ_Zoe watchShutter: Fenster_Zoe
2013-10-17 23:39:16 MAX T_Wohn temperature: 23.2
2013-10-17 23:39:16 MAX T_Wohn desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:39:16 MAX T_Wohn 17.0 °C
2013-10-17 23:39:16 MAX HZ_Tuer mode: manual
2013-10-17 23:39:16 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-17 23:39:16 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:39:16 MAX HZ_Tuer 17.0 °C
2013-10-17 23:39:25 MAX HZ_Amelie desiredTemperature 17.0
2013-10-17 23:39:26 MAX HZ_Amelie mode: manual
2013-10-17 23:39:26 MAX HZ_Amelie battery: low
2013-10-17 23:39:26 MAX HZ_Amelie desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:39:26 MAX HZ_Amelie 17.0 °C
2013-10-17 23:39:26 MAX HZ_Amelie watchShutter: Fenster_Amelie
2013-10-17 23:40:42 MAX HZ_Amelie mode: manual
2013-10-17 23:40:42 MAX HZ_Amelie battery: low
2013-10-17 23:40:42 MAX HZ_Amelie desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:40:42 MAX HZ_Amelie temperature: 22.0
2013-10-17 23:40:42 MAX HZ_Amelie valveposition: 0
2013-10-17 23:40:42 MAX HZ_Amelie 17.0 °C
2013-10-17 23:40:42 MAX HZ_Amelie watchShutter: Fenster_Amelie
2013-10-17 23:42:00 MAX T_Wohn temperature: 23.2
2013-10-17 23:42:00 MAX T_Wohn desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:42:00 MAX T_Wohn 17.0 °C
2013-10-17 23:42:30 MAX HZ_GWC desiredTemperature auto 17.0
2013-10-17 23:42:31 MAX HZ_GWC mode: auto
2013-10-17 23:42:31 MAX HZ_GWC battery: ok
2013-10-17 23:42:31 MAX HZ_GWC desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:42:31 MAX HZ_GWC 17.0 °C
2013-10-17 23:42:31 MAX HZ_GWC watchShutter: Fenster_GWC
2013-10-17 23:42:47 MAX HZ_GWC mode: auto
2013-10-17 23:42:47 MAX HZ_GWC battery: ok
2013-10-17 23:42:47 MAX HZ_GWC desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:42:47 MAX HZ_GWC temperature: 22.0
2013-10-17 23:42:47 MAX HZ_GWC valveposition: 0
2013-10-17 23:42:47 MAX HZ_GWC 17.0 °C
2013-10-17 23:42:47 MAX HZ_GWC watchShutter: Fenster_GWC
2013-10-17 23:42:51 MAX T_Wohn mode: auto <---------------------------Hier auf auto
2013-10-17 23:42:51 MAX T_Wohn battery: ok
2013-10-17 23:42:51 MAX T_Wohn displayActualTemperature: 1
2013-10-17 23:42:51 MAX T_Wohn desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:42:51 MAX T_Wohn 17.0 °C
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Tuer mode: auto
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Tuer 17.0 °C
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Ecke mode: auto
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Ecke battery: low
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Ecke desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:43:33 MAX HZ_Ecke 17.0 °C
2013-10-17 23:44:08 MAX HZ_Tuer mode: auto
2013-10-17 23:44:08 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-17 23:44:08 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:44:08 MAX HZ_Tuer temperature: 23.2
2013-10-17 23:44:08 MAX HZ_Tuer valveposition: 0
2013-10-17 23:44:08 MAX HZ_Tuer 17.0 °C
2013-10-17 23:44:13 MAX HZ_Ecke mode: auto
2013-10-17 23:44:13 MAX HZ_Ecke battery: low
2013-10-17 23:44:13 MAX HZ_Ecke desiredTemperature: 17.0
2013-10-17 23:44:13 MAX HZ_Ecke temperature: 23.2
2013-10-17 23:44:13 MAX HZ_Ecke valveposition: 0
2013-10-17 23:44:13 MAX HZ_Ecke 17.0 °C

Oder ????

Zitat
Kannst du mal bitte von einem relativ statischen Teil der Kurve (wenig Temperaturänderung) einen Log-Auszug hier reinstellen ?
Welchen LOG-Auszug benötigst Du genau?

Zitat
Braucht das Wandthermostat dann überhaupt den Scanner ?

Ich denke nicht! Denn die Kurve sah schon immer so detailiert aus!


Edith:23:59

Alle 12min kommen die Daten der einzelnen Heizung-Thermostate!!!

Gruß
Ralf
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 18 Oktober 2013, 00:02:37
Hallo Ralf,
ich habe keinen Wandthermostat, daher die "blöden" Fragen.

1. Was passiert am Wandthermostat, wenn du am Heizungsthermostat den
     a. den Sollwert
     b. die Betriebsart (auto/manu)
   veränderst ?
   Übernimmt es beides vom Heizungsthermostat ?

2. Wenn ja, dann nimm bitte beide Heizungsthermostate beim Scanner raus
   Ist die Kurve vom Wandthermostat nun immer noch mit so vielen Scans behaftet oder werden es weniger ?

Aber da muss heute nicht mehr sein.
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 18 Oktober 2013, 00:23:35
Hallo John,

ich habe bereits beide Heizkörper-Thermostate aus dem Scanner genommen, als ich dies oben gepostet habe, um zu testen ob meine Ressourcen immer noch so aufgefressen werden.

Nun stelle ich fest, dass alle 12min die Thermostate, Wand wie Heizung, die Betriebsart wechseln! "auto" zu "manu"

Da ich alle drei miteinander verbunden habe "associate" wechseln alle die Betriebsart wenn ich an einem diese wechsel.
Ebenfalls nehmen alle die Temperatur an die ich an einem von Ihnen einstelle.

Die Kurve vom Wandthermostat war vor Inbetriebnahme des Scanners die einzige detaillierte Kurve!

Es gibt keine "blöden" Fragen! Nur unpräzise Antworten! ;-)



Gruß
Ralf
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 18 Oktober 2013, 08:53:02
Hallo Ralf

Zitat
Da ich alle drei miteinander verbunden habe "associate" wechseln alle die Betriebsart wenn ich an einem diese wechsel.
Ebenfalls nehmen alle die Temperatur an die ich an einem von Ihnen einstelle.
Das finde ich ja bemerkenswert, ich dachte dass das WT der "Chef" ist. Aber WT und HT scheinen gleichberechtigt zu sein.
Unabhängig wo man Sollwert/Betriebart ändert, werden die anderen Partner informiert und führen ihre Datenbasis nach.

Zitat
Nun stelle ich fest, dass alle 12min die Thermostate, Wand wie Heizung, die Betriebsart wechseln! "auto" zu "manu"

Wenn der Scanner nicht mehr die beiden Thermostate (type=HeatingThermostat) bedient, wer schaltet dann die Betriebsart um ?

Der Scanner berücksichtigt nur Geräte mit type=Heatingthermostat.*, als wird er das Wandthermostat (type=WallMountedThermostat)
nicht bedienen.

Kannst du bitte mal verbose auf 2 nehmen und mir die Logdatei zukommen lassen ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 18 Oktober 2013, 10:34:25
Hallo John,

welchen Thermostaten meinst Du damit?
Zitat
Kannst du bitte mal verbose auf 2 nehmen und mir die Logdatei zukommen lassen ?

Ich habe mal global verbose auf 2 genommen und nichts erreicht, also gehe ich davon aus, Du meinst einen Thermostaten!
Welchen? Wand, Heizung 1, Heizung 2, oder alle?


Ich füge schon mal meine fhem.cfg an.

Gruß
Ralf
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 18 Oktober 2013, 10:44:50
gerne auch für alle 3.

Wenn du den Scanner beendest, ist dann auch das Umschaltend des Modes (Auto/Manu) beendet ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 18 Oktober 2013, 10:54:32
Hallo John,

ich habe jetzt mal im oberen Post meine fhem.cfg angehängt, damit Du sehen kannst, das attr "Thermostat" scanTemp 1 nicht gesetzt ist im Wohnzimmer.

Dann habe ich  attr HZ_Ecke verbose 2 , attr HZ_Tuer verbose 2 und attr HZ_T_Wohn verbose 2 in fhem eingegeben.

War dies bis hierhin richtig?


Den Scanner habe ich beendet indem ich aus der fhem.cfg die attr xxx scanTemp 1 gelöscht habe.


Gruß
Ralf
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 18 Oktober 2013, 14:09:18
Hallo John,

ich habe ja Dein Modul ein wenig an mein System angepasst. Aber es läuft noch nicht ganz so, wie ich möchte.

Meistens wird spätestens nach 3 min wieder auf "auto" zurückgesetzt. manchmal bleibt das Ventil aber für längere Zeit im Manual-Mode, obwohl kein anderes Ereignis (z.B. Wochenprogramm) dazwischen funkt. Kann es sein, dass ich da noch irgendwo schrauben muss oder ist das normal?

Ich habe 7 Ventile in Berieb. Das Modul hat einen Scaninterval von 15 min errechnet. Die Abstände der Mode-Umschaltungen ist aber teilweise 8-12 Std., obwohl immer noch ausreichend Credits, die ich in einer anderen Kurve darstelle, vorhanden sind.

Hast Du evtl. ein paar Tipps, wo ich suchen und ggf. anpassen muss?

Herzlichen Dank für Deine tolle Arbeit und die aufgewendete Zeit.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: pnewman am 18 Oktober 2013, 15:56:56
Das ist jetzt eigenartig,

Gestern wurde das Wohnzimmer ( T_Wohn, HZ_Ecke, HZ_Tuer ) alle 12min von "auto" auf "manu" und zurück gestellt.

Und Heute?
Bleibt alles auf "manu".

Hier:
Events:
2013-10-18 13:24:23 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature auto 21.0
2013-10-18 13:24:24 MAX HZ_Schlaf mode: auto
2013-10-18 13:24:24 MAX HZ_Schlaf battery: low
2013-10-18 13:24:24 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:24:24 MAX HZ_Schlaf 21.0 °C
2013-10-18 13:24:24 MAX HZ_Schlaf watchShutter: Fenster_Schlaf
2013-10-18 13:24:40 MAX HZ_Schlaf mode: auto
2013-10-18 13:24:40 MAX HZ_Schlaf battery: low
2013-10-18 13:24:40 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:24:40 MAX HZ_Schlaf temperature: 22.7
2013-10-18 13:24:40 MAX HZ_Schlaf valveposition: 0
2013-10-18 13:24:40 MAX HZ_Schlaf 21.0 °C
2013-10-18 13:24:40 MAX HZ_Schlaf watchShutter: Fenster_Schlaf
2013-10-18 13:25:45 MAX HZ_Bad desiredTemperature auto 21.0
2013-10-18 13:25:46 MAX HZ_Bad mode: auto
2013-10-18 13:25:46 MAX HZ_Bad battery: ok
2013-10-18 13:25:46 MAX HZ_Bad desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:25:46 MAX HZ_Bad 21.0 °C
2013-10-18 13:25:46 MAX HZ_Bad watchShutter: Fenster_Badezimmer
2013-10-18 13:26:02 MAX HZ_Bad mode: auto
2013-10-18 13:26:02 MAX HZ_Bad battery: ok
2013-10-18 13:26:02 MAX HZ_Bad desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:26:02 MAX HZ_Bad temperature: 22.7
2013-10-18 13:26:02 MAX HZ_Bad valveposition: 6
2013-10-18 13:26:02 MAX HZ_Bad 21.0 °C
2013-10-18 13:26:02 MAX HZ_Bad watchShutter: Fenster_Badezimmer
2013-10-18 13:26:45 MAX T_Wohn temperature: 22.6
2013-10-18 13:26:45 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:26:45 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:26:45 MAX HZ_Tuer mode: manual
2013-10-18 13:26:45 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-18 13:26:45 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:26:45 MAX HZ_Tuer 21.0 °C
2013-10-18 13:28:25 MAX HZ_Amelie desiredTemperature auto 21.0
2013-10-18 13:28:26 MAX HZ_Amelie mode: auto
2013-10-18 13:28:26 MAX HZ_Amelie battery: low
2013-10-18 13:28:26 MAX HZ_Amelie desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:28:26 MAX HZ_Amelie 21.0 °C
2013-10-18 13:28:26 MAX HZ_Amelie watchShutter: Fenster_Amelie
2013-10-18 13:28:42 MAX HZ_Amelie mode: auto
2013-10-18 13:28:42 MAX HZ_Amelie battery: low
2013-10-18 13:28:42 MAX HZ_Amelie desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:28:42 MAX HZ_Amelie temperature: 22.6
2013-10-18 13:28:42 MAX HZ_Amelie valveposition: 69
2013-10-18 13:28:42 MAX HZ_Amelie 21.0 °C
2013-10-18 13:28:42 MAX HZ_Amelie watchShutter: Fenster_Amelie
2013-10-18 13:29:39 MAX T_Wohn temperature: 22.6
2013-10-18 13:29:39 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:29:39 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:29:39 MAX HZ_Ecke mode: manual
2013-10-18 13:29:39 MAX HZ_Ecke battery: low
2013-10-18 13:29:39 MAX HZ_Ecke desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:29:39 MAX HZ_Ecke 21.0 °C
2013-10-18 13:30:42 MAX HZ_Amelie mode: auto
2013-10-18 13:30:42 MAX HZ_Amelie battery: low
2013-10-18 13:30:42 MAX HZ_Amelie desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:30:42 MAX HZ_Amelie temperature: 22.7
2013-10-18 13:30:42 MAX HZ_Amelie valveposition: 8
2013-10-18 13:30:42 MAX HZ_Amelie 21.0 °C
2013-10-18 13:30:42 MAX HZ_Amelie watchShutter: Fenster_Amelie
2013-10-18 13:32:29 MAX T_Wohn temperature: 22.6
2013-10-18 13:32:29 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:32:29 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:32:29 MAX HZ_Tuer mode: manual
2013-10-18 13:32:29 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-18 13:32:29 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:32:29 MAX HZ_Tuer 21.0 °C
2013-10-18 13:34:19 MAX HZ_Zoe desiredTemperature auto 21.0
2013-10-18 13:34:20 MAX HZ_Zoe mode: auto
2013-10-18 13:34:20 MAX HZ_Zoe battery: ok
2013-10-18 13:34:20 MAX HZ_Zoe desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:34:20 MAX HZ_Zoe 21.0 °C
2013-10-18 13:34:20 MAX HZ_Zoe watchShutter: Fenster_Zoe
2013-10-18 13:34:30 MAX HZ_GWC desiredTemperature 21.0
2013-10-18 13:34:31 MAX HZ_GWC mode: manual
2013-10-18 13:34:31 MAX HZ_GWC battery: ok
2013-10-18 13:34:31 MAX HZ_GWC desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:34:31 MAX HZ_GWC 21.0 °C (rf error)
2013-10-18 13:34:31 MAX HZ_GWC watchShutter: Fenster_GWC
2013-10-18 13:34:36 MAX HZ_Zoe mode: auto
2013-10-18 13:34:36 MAX HZ_Zoe battery: ok
2013-10-18 13:34:36 MAX HZ_Zoe desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:34:36 MAX HZ_Zoe temperature: 22.6
2013-10-18 13:34:36 MAX HZ_Zoe valveposition: 67
2013-10-18 13:34:36 MAX HZ_Zoe 21.0 °C
2013-10-18 13:34:36 MAX HZ_Zoe watchShutter: Fenster_Zoe
2013-10-18 13:34:47 MAX HZ_GWC mode: manual
2013-10-18 13:34:47 MAX HZ_GWC battery: ok
2013-10-18 13:34:47 MAX HZ_GWC desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:34:47 MAX HZ_GWC temperature: 23.0
2013-10-18 13:34:47 MAX HZ_GWC valveposition: 9
2013-10-18 13:34:47 MAX HZ_GWC 21.0 °C (rf error)
2013-10-18 13:34:47 MAX HZ_GWC watchShutter: Fenster_GWC
2013-10-18 13:35:15 MAX T_Wohn temperature: 22.6
2013-10-18 13:35:15 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:35:15 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:35:15 MAX HZ_Ecke mode: manual
2013-10-18 13:35:15 MAX HZ_Ecke battery: low
2013-10-18 13:35:15 MAX HZ_Ecke desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:35:15 MAX HZ_Ecke 21.0 °C
2013-10-18 13:36:23 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature 21.0
2013-10-18 13:36:24 MAX HZ_Schlaf mode: manual
2013-10-18 13:36:24 MAX HZ_Schlaf battery: low
2013-10-18 13:36:24 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:36:24 MAX HZ_Schlaf 21.0 °C
2013-10-18 13:36:24 MAX HZ_Schlaf watchShutter: Fenster_Schlaf
2013-10-18 13:36:40 MAX HZ_Schlaf mode: manual
2013-10-18 13:36:40 MAX HZ_Schlaf battery: low
2013-10-18 13:36:40 MAX HZ_Schlaf desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:36:40 MAX HZ_Schlaf temperature: 22.7
2013-10-18 13:36:40 MAX HZ_Schlaf valveposition: 0
2013-10-18 13:36:40 MAX HZ_Schlaf 21.0 °C
2013-10-18 13:36:40 MAX HZ_Schlaf watchShutter: Fenster_Schlaf
2013-10-18 13:37:45 MAX HZ_Bad desiredTemperature 21.0
2013-10-18 13:37:46 MAX HZ_Bad mode: manual
2013-10-18 13:37:46 MAX HZ_Bad battery: ok
2013-10-18 13:37:46 MAX HZ_Bad desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:37:46 MAX HZ_Bad 21.0 °C
2013-10-18 13:37:46 MAX HZ_Bad watchShutter: Fenster_Badezimmer
2013-10-18 13:38:02 MAX HZ_Bad mode: manual
2013-10-18 13:38:02 MAX HZ_Bad battery: ok
2013-10-18 13:38:02 MAX HZ_Bad desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:38:02 MAX HZ_Bad temperature: 22.8
2013-10-18 13:38:02 MAX HZ_Bad valveposition: 6
2013-10-18 13:38:02 MAX HZ_Bad 21.0 °C
2013-10-18 13:38:02 MAX HZ_Bad watchShutter: Fenster_Badezimmer
2013-10-18 13:38:13 MAX T_Wohn temperature: 22.7
2013-10-18 13:38:13 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:38:13 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:38:13 MAX HZ_Tuer mode: manual
2013-10-18 13:38:13 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-18 13:38:13 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:38:13 MAX HZ_Tuer 21.0 °C
2013-10-18 13:40:35 MAX HZ_Zoe mode: auto
2013-10-18 13:40:35 MAX HZ_Zoe battery: ok
2013-10-18 13:40:35 MAX HZ_Zoe desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:40:35 MAX HZ_Zoe temperature: 22.7
2013-10-18 13:40:35 MAX HZ_Zoe valveposition: 6
2013-10-18 13:40:35 MAX HZ_Zoe 21.0 °C
2013-10-18 13:40:35 MAX HZ_Zoe watchShutter: Fenster_Zoe
2013-10-18 13:41:08 MAX T_Wohn temperature: 22.6
2013-10-18 13:41:08 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:41:08 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:41:08 MAX HZ_Ecke mode: manual
2013-10-18 13:41:08 MAX HZ_Ecke battery: low
2013-10-18 13:41:08 MAX HZ_Ecke desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:41:08 MAX HZ_Ecke 21.0 °C
2013-10-18 13:42:25 MAX HZ_Amelie desiredTemperature 21.0
2013-10-18 13:42:26 MAX HZ_Amelie mode: manual
2013-10-18 13:42:26 MAX HZ_Amelie battery: low
2013-10-18 13:42:26 MAX HZ_Amelie desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:42:26 MAX HZ_Amelie 21.0 °C
2013-10-18 13:42:26 MAX HZ_Amelie watchShutter: Fenster_Amelie
2013-10-18 13:42:42 MAX HZ_Amelie mode: manual
2013-10-18 13:42:42 MAX HZ_Amelie battery: low
2013-10-18 13:42:42 MAX HZ_Amelie desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:42:42 MAX HZ_Amelie temperature: 23.1
2013-10-18 13:42:42 MAX HZ_Amelie valveposition: 8
2013-10-18 13:42:42 MAX HZ_Amelie 21.0 °C
2013-10-18 13:42:42 MAX HZ_Amelie watchShutter: Fenster_Amelie
2013-10-18 13:44:00 MAX T_Wohn temperature: 22.7
2013-10-18 13:44:00 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:44:00 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:44:00 MAX HZ_Tuer mode: manual
2013-10-18 13:44:00 MAX HZ_Tuer battery: low
2013-10-18 13:44:00 MAX HZ_Tuer desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:44:00 MAX HZ_Tuer 21.0 °C
2013-10-18 13:46:30 MAX HZ_GWC desiredTemperature auto 21.0
2013-10-18 13:46:31 MAX HZ_GWC mode: auto
2013-10-18 13:46:31 MAX HZ_GWC battery: ok
2013-10-18 13:46:31 MAX HZ_GWC desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:46:31 MAX HZ_GWC 21.0 °C (rf error)
2013-10-18 13:46:31 MAX HZ_GWC watchShutter: Fenster_GWC
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_GWC mode: auto
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_GWC battery: ok
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_GWC desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_GWC temperature: 22.9
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_GWC valveposition: 9
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_GWC 21.0 °C (rf error)
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_GWC watchShutter: Fenster_GWC
2013-10-18 13:46:47 MAX T_Wohn temperature: 22.6
2013-10-18 13:46:47 MAX T_Wohn desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:46:47 MAX T_Wohn 21.0 °C
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_Ecke mode: manual
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_Ecke battery: low
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_Ecke desiredTemperature: 21.0
2013-10-18 13:46:47 MAX HZ_Ecke 21.0 °C
2013-10-18 13:47:21 MAX Fenster_Balkontuer battery: ok
2013-10-18 13:47:21 MAX Fenster_Balkontuer onoff: 0
2013-10-18 13:47:21 MAX Fenster_Balkontuer closed

Das verstehe wer will!

Egal, der T_Wohn ist ein Wandthermostat und macht eine detaillierte Kurve, wie mit dem Scanner!

Die Heizungsthermostate HZ_Ecke und HZ_Tuer müssen dann nicht unbedingt sein.

Hauptsache mein Ressourssen-Problem ist gelöst.
Das werde ich weiter überprüfen.

Gruß
Ralf
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 18 Oktober 2013, 17:40:37
Hallo John,

vielen Dank! Ich habe die Datei eben eingespielt, und werde es die nächsten Tage beobachten!
Melde mich später mit dem Ergebnis wieder!

Danke, für die schnelle Hilfe!

Langerhannes
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 18 Oktober 2013, 20:05:35

Hast Du evtl. ein paar Tipps, wo ich suchen und ggf. anpassen muss?


Hallo Harald, ich schau mir dein Skript gerne kurz an und berichte wenn mir was auffält.
Allerdings fehlt mir die Zeit zu mehr.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 18 Oktober 2013, 20:22:48
Danke John für das Angebot.

Das nehme ich gerne an. Ich werde es morgen mal hier einstellen. Aufgrund meiner beschränkten Perl- und FHEM-Kenntnissen verstehe ich Deine Programmierung nicht überall.

Natürlich erwarte ich nicht, dass Du meine Arbeit übernimmst. Wenn Du aber vielleicht an der einen oder anderen Selle einen Tipp hättest, wäre das ganz toll.

Ich bedanke mich schon im Veraus für Dein Entgegenkommen.

Schönen Abend noch und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 19 Oktober 2013, 10:27:52
Hallo John,

hier mein Scannermodul 99_myUtilsMaxScan.pm mit den Anpassungen für den Betrieb mit dem MAX!Qube und einen Logauszug dazu. Geändert habe ich nur die Zeilen 209, 267, 282 und 286. Außerdem habe ich die meisten Log-Zeilen geänderet, damit ich einen besseren Überblick habe, was im Modul passiert. Es sind keine Änderungen durchgeführt, die die mögliche Kollision von Wochenprogramm und Funktionen des Moduls behandeln.

Wie schon geschrieben, werden Modusumschaltungen nur sehr selten durchgeführt. Meistens wird nach spätestens 3 min wieder auf "auto" zurück geschaltet. Manchmal bleibt aber der manuelle Modus über längere Zeit (bis zu mehreren Std.) bestehen.

Einen ShutterKontakt habe ich nicht im Einsatz.

Es wäre toll, wenn Du mir Tipps geben könntest, wo ich da noch was ändern muss.

Herzlichen Dank schon mal im Voraus für Deine Bereitschaft, mir zu helfen.

Viele Grüße und schönes Wochende

Harald

Nachtrag: Ich habe in der Log-Ausgabe Zeile 407 $strMode mit eingefügt. Dadurch ist mir aufgefallen, dass $strMode manchmal  "manualauto" beinhaltet:
2013.10.19 11:24:59 2: Zeile 407,MaxScan set Flur desiredTemperature manualauto 18.0 - 2013-10-19 11:27:43
2013.10.19 11:39:57 2: Zeile 407,MaxScan set Flur desiredTemperature auto 18.0 - 2013-10-19 11:42:41
Ist das so richtig?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 19 Oktober 2013, 11:30:43
Hallo John,

heute morgen hat alles funktioniert!Um 09.00 Uhr als das Fenster geöffnet war, sollte der HT von Comfort auf Eco schalten.
Als das Fenster um 09.02 Uhr geschlossen wurde, ging der HT ganz kurz auf Comfort, und sofort danach auf ECO.

Einzig in der LOG findet ich alle 5Sek. die die Meldung:

"2013.10.19 09:46:44 5: MaxScan.HK_Bad , no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:17.0"

dies "müllt" die Logfile zu, aber das lässt sich ja über den Loglevel einstellen!

Gruß

Langerhannes
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 Oktober 2013, 10:10:02
Hallo Harald,
das Thema scheint ja überschaubar zu sein.
   
Kannst du mir bitte die List Ausgabe zu deinem Culmax und einem deiner Thermostate zusenden.
müsste heissen:
           
list ml
list Flur

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 21 Oktober 2013, 11:08:30
Guten Morgen John,

ich war natürlich nicht untätig und habe mir div. Logzeilen eingebaut, um Deine Vorgehensweise zu verstehen. Leider hat das aber nicht dazu geführt, das ich jetzt den Durchblick habe.

Immerhin habe ich erkannt, dass "dutycycle" in ml bzw. MAXLAN keinen TimeStamp hat. Ich habe ml in MAXLAN unbenannt, dem Qube mittels userreadings das "dutycycle" verpasst und Zeile 269  so geändert:

 my $strCreditTime=ReadingsTimestamp("Qube","dutycycle","");

Damit hat $strCreditTime jetzt auch den TimeStamp, was aber keinen Erfolg bez. Umschaltens von auto auf manual und zurück gebracht hat, wie Du in den angehängten Diagrammen siehst.

Viele Grüße

Harald




Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 Oktober 2013, 12:34:31
Hallo Harald,
wirklich weiterhelfen würde mir

list ml
list Flur

Vielleicht kannst du das arrangieren.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 21 Oktober 2013, 12:58:58
ml gibt es nicht mehr, das heißt jetzt MAXLAN

Internals:
   DEF        192.168.0.222 900 ondemand
   DeviceName 192.168.0.222:62910
   INTERVAL   900
   NAME       MAXLAN
   NR         80
   PARTIAL   
   STATE      opened
   TYPE       MAXLAN
   cubeTimeDifference 1
   dutycycle   12
   freememoryslot 31
   fwversion  1.12
   pairmode   0
   persistent 0
   rfaddr     06a6ad
   serial     KEQ0000785
   devices:
     HASH(0x19b8760)
     HASH(0x190ae88)
     HASH(0x18c14a8)
     HASH(0x1bf2048)
     HASH(0x15c9798)
     HASH(0x18910c8)
     HASH(0x19fee88)
     HASH(0x19ac048)
   groups:
     HASH(0x18c09c8)
     HASH(0x19bf6c0)
     HASH(0x1671c68)
     HASH(0x18c2038)
     HASH(0x19aab28)
Attributes:
   icon       it_net
   room       MAX

und hier das List vom Flur
Internals:
   DEF        HeatingThermostat 065be9
   IODev      MAXLAN
   LASTInputDev MAXLAN
   MAXLAN_C_RAWMSG C: D2 06 5B E9 01 02 16 FF 4A 45 51 30 35 36 36 36 30 30 2B 21 3D 09 07 18 03 30 0C FF 00 44 48 48 6D 48 A5 48 D8 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 48 6D 48 A5 48 D8 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 48 6D 48 A5 48 D8 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 48 6D 48 A5 48 D8 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 48 6D 48 A5 48 D8 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 48 6D 48 A5 48 D8 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 48 6D 48 A5 48 D8 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20
   MAXLAN_L_RAWMSG L: 0B 06 5B E9 09 12 18 00 24 00 C3 00
   MAXLAN_MSGCNT 15
   MAXLAN_TIME 2013-10-21 12:53:59
   MSGCNT     15
   NAME       Flur
   NR         127
   STATE      18.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       065be9
   backend    MAXLAN
   dstsetting 1
   mode       0
   nextTemperatureScan 2013-10-21 13:08:36
   rferror    0
   type       HeatingThermostat
   Readings:
     2013-10-21 12:53:59   battery         ok
     2013-10-21 12:53:58   boostDuration   5
     2013-10-21 12:53:58   boostValveposition 80
     2013-10-21 12:53:58   comfortTemperature 21.5
     2013-10-21 12:53:58   decalcification Sat 12:00
     2013-10-21 12:53:59   desiredTemperature 18.0
     2013-10-21 12:53:58   ecoTemperature  16.5
     2013-09-30 17:53:02   groupid         0
     2013-10-21 12:53:58   maxValveSetting 100
     2013-10-21 12:53:58   maximumTemperature on
     2013-10-21 12:53:58   measurementOffset 0.0
     2013-10-21 12:53:58   minimumTemperature off
     2013-10-21 12:53:59   mode            auto
     2013-10-21 12:53:59   msgcnt          14
     2013-10-21 12:53:59   state           18.0 °C
     2013-10-21 12:53:59   temperature     19.5
     2013-10-21 12:53:58   valveOffset     0
     2013-10-21 12:53:59   valveposition   0
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-0-Sat-temp 17.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-0-Sat-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-13:45  /  13:45-18:00  /  18:00-00:00
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-1-Sun-temp 17.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-1-Sun-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-13:45  /  13:45-18:00  /  18:00-00:00
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-2-Mon-temp 17.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-2-Mon-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-13:45  /  13:45-18:00  /  18:00-00:00
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-3-Tue-temp 17.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-3-Tue-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-13:45  /  13:45-18:00  /  18:00-00:00
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-4-Wed-temp 17.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-4-Wed-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-13:45  /  13:45-18:00  /  18:00-00:00
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-5-Thu-temp 17.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-5-Thu-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-13:45  /  13:45-18:00  /  18:00-00:00
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-6-Fri-temp 17.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  18.0 °C  /  17.0 °C
     2013-10-21 12:53:58   weekprofile-6-Fri-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-13:45  /  13:45-18:00  /  18:00-00:00
     2013-10-21 12:53:58   windowOpenDuration 15
     2013-10-21 12:53:58   windowOpenTemperature 12.0
   Internals:
     interfaces thermostat;battery;temperature
Attributes:
   alias      Flur
   icon       control_building_modern_s_okg_eg
   room       MAX
   scanTemp   1
   userReadings msgcnt {InternalVal("Flur","MSGCNT",0)}
   verbose    5
Einen Logauszug habe ich oben auch angehängt. Ich hoffe, das ist so richtig?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 Oktober 2013, 15:32:56
Hallo Harald,

lass bitte den beigefügten Scanner in Version V 1.04d.MaxLan. ca. 30 Minuten laufen und sende mir die Log-Dateien.

Gruß
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 21 Oktober 2013, 17:00:33
Hallo John,

erstmal vielen Dank, dass Du Dir die Mühe machst, mir zu helfen.

Ich habe das Modul aktiviert und ich brauche es garnicht so lange laufen zu lassen. Dutycycle wird wohl nicht gefunden. Außerdem gibt es auf der Konsole die Meldung:
Use of uninitialized value $d in hash element at fhem.pl line 3014
Use of uninitialited value $strCulName in concatenation (.) or string at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 339
Und hier der Logauszug:2013.10.21 16:48:39 2: test
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Flur] check component
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Flur] is HeatingThermostat
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Flur] attribute scanTemp found
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] check component
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] is HeatingThermostat
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] attribute scanTemp found
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Bad] check component
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Bad] is HeatingThermostat
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Bad] attribute scanTemp found
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] check component
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] is HeatingThermostat
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] attribute scanTemp found
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] check component
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] is HeatingThermostat
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] attribute scanTemp found
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Kueche] check component
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Kueche] is HeatingThermostat
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Kueche] attribute scanTemp found
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Computer] check component
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Computer] is HeatingThermostat
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Computer] attribute scanTemp found
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] CulName: CulCredits:0 CreditTime: dutyCycle:?
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] READINGS:credit10ms is not defined
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Kueche] CulName: CulCredits:0 CreditTime: dutyCycle:?
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Kueche] READINGS:credit10ms is not defined
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Flur] CulName: CulCredits:0 CreditTime: dutyCycle:?
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Flur] READINGS:credit10ms is not defined
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] CulName: CulCredits:0 CreditTime: dutyCycle:?
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] READINGS:credit10ms is not defined
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Computer] CulName: CulCredits:0 CreditTime: dutyCycle:?
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Computer] READINGS:credit10ms is not defined
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] CulName: CulCredits:0 CreditTime: dutyCycle:?
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] READINGS:credit10ms is not defined
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Bad] CulName: CulCredits:0 CreditTime: dutyCycle:?
2013.10.21 16:48:59 3: [MaxScan:Bad] READINGS:credit10ms is not defined
Kann es sein, dass die Abfrage in Zeile 326  if ($defs{$therm}{IODev} eq "MAXLAN") unwahr ist?
Ich hab's! Die Zeile 326 muss lauten if ($defs{$therm}{IODev}{NAME} eq "MAXLAN") - {NAME} fehlte -

Nun gib es noch Fehler in Zeile 358 bei der Berechnung von $numCredit.

Dazu wird in der Konsole angezeigt:

Use of uninitialited value $sdCreditTime in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 358

weil $sdCurTime und somit auch $sdCreditTime leer sind. Kann es sein, dass die Zeile
301  my $sdCurTime = gettimeofday();       #serial date of current date
nicht funktioniert?
Bitte entschuldige, wenn ich wegen meiner geringen Kenntnisse in perl/fhem Unsinn schreibe, aber ich möchte lernen.

Viele Grüße

Harald
Nachtrag: und hier ein Logauszug dazu:2013.10.21 17:44:33 2: test
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Flur] check component
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Flur] is HeatingThermostat
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Flur] attribute scanTemp found
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] check component
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] is HeatingThermostat
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] attribute scanTemp found
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Bad] check component
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Bad] is HeatingThermostat
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Bad] attribute scanTemp found
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] check component
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] is HeatingThermostat
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] attribute scanTemp found
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] check component
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] is HeatingThermostat
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] attribute scanTemp found
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Kueche] check component
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Kueche] is HeatingThermostat
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Kueche] attribute scanTemp found
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Computer] check component
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Computer] is HeatingThermostat
2013.10.21 17:44:53 3: [MaxScan:Computer] attribute scanTemp found
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] Zeile 339, CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:1382370296.03623 dutyCycle: 26
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] CreditTime:1382370296.03623 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] 1382370296 CulCredits:740 Credits:900
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] create local hash NextScan:2013-10-21 17:54:49
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] LastTransmit by CUL:2013-10-21 17:40:06
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] waiting ...NextScan:2013-10-21 17:54:49
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer1] TemperatureTime:2013-10-21 17:40:06 DesiredTime:2013-10-21 17:40:06
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] Zeile 339, CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:1382370296.07726 dutyCycle: 26
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] CreditTime:1382370296.07726 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] 1382370296 CulCredits:740 Credits:900
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] create local hash NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] LastTransmit by CUL:2013-10-21 17:40:07
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] waiting ...NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Kueche] TemperatureTime:2013-10-21 17:40:07 DesiredTime:2013-10-21 17:40:07
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] Zeile 339, CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:1382370296.11456 dutyCycle: 26
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] CreditTime:1382370296.11456 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] 1382370296 CulCredits:740 Credits:900
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] create local hash NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] LastTransmit by CUL:2013-10-21 17:40:07
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] waiting ...NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Flur] TemperatureTime:2013-10-21 17:40:07 DesiredTime:2013-10-21 17:40:07
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] Zeile 339, CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:1382370296.149 dutyCycle: 26
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] CreditTime:1382370296.149 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] 1382370296 CulCredits:740 Credits:900
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] create local hash NextScan:2013-10-21 17:54:49
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] LastTransmit by CUL:2013-10-21 17:40:06
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] waiting ...NextScan:2013-10-21 17:54:49
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer2] TemperatureTime:2013-10-21 17:40:06 DesiredTime:2013-10-21 17:40:06
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] Zeile 339, CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:1382370296.1831 dutyCycle: 26
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] CreditTime:1382370296.1831 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] 1382370296 CulCredits:740 Credits:900
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] create local hash NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] LastTransmit by CUL:2013-10-21 17:40:07
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] waiting ...NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Computer] TemperatureTime:2013-10-21 17:40:07 DesiredTime:2013-10-21 17:40:07
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] Zeile 339, CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:1382370296.21742 dutyCycle: 26
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] CreditTime:1382370296.21742 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] 1382370296 CulCredits:740 Credits:900
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] create local hash NextScan:2013-10-21 17:54:43
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] LastTransmit by CUL:2013-10-21 17:40:06
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] waiting ...NextScan:2013-10-21 17:54:43
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Wohnzimmer3] TemperatureTime:2013-10-21 17:40:00 DesiredTime:2013-10-21 17:40:06
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] Zeile 339, CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:1382370296.25167 dutyCycle: 26
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] CreditTime:1382370296.25167 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] 1382370296 CulCredits:740 Credits:900
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] create local hash NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] LastTransmit by CUL:2013-10-21 17:40:07
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] waiting ...NextScan:2013-10-21 17:54:50
2013.10.21 17:44:56 3: [MaxScan:Bad] TemperatureTime:2013-10-21 17:40:07 DesiredTime:2013-10-21 17:40:07
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: oduudo am 21 Oktober 2013, 18:16:10
Hallo Harald,
hat nicht unmittelbar mit dem Thema zu tun, aber ich hab gesehen, daß Du Mode in deinen Plots mitanzeigst.
Wärst Du so lieb, mir deine Plotdefinition zukommen zu lassen, würde mir im Moment sehr helfen.
Ich wäre dann auch sofort wieder raus aus dem Thread...  :-[
Dank und viele Grüße,
Udo
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 21 Oktober 2013, 19:10:01
Hallo oduudo,

hier ein Eintrag aus meiner FHEM.cfg, wie es bei mir funktioniert# Flur
#
define Flur MAX HeatingThermostat 065be9
attr Flur alias Flur
attr Flur icon control_building_modern_s_okg_eg
attr Flur room MAX
attr Flur verbose 5
define FileLog_Flur FileLog ./log/Flur-%m-%d-%w.log Flur:(temperature|valveposition|desiredTemperature|mode).*
attr FileLog_Flur alias Flur
attr FileLog_Flur logtype text
attr FileLog_Flur room Diagramm.log# Werte plotten Flur
#
define Flur_weblink SVG FileLog_Flur:Flur_weblink:CURRENT
attr Flur_weblink alias Flur
attr Flur_weblink label "Flur: ist $data{currval2}°C soll $data{currval1}°C Ventil $data{currval3}% " . ($data{currval4}==0 ? "auto":"manual")
attr Flur_weblink plotsize 500,120
attr Flur_weblink room Wohnung
#
und hier das gplot-File# Created by FHEM/98_SVG.pm, 2013-09-11 22:34:04
set terminal png transparent size <SIZE> crop
set output '<OUT>.png'
set xdata time
set timefmt "%Y-%m-%d_%H:%M:%S"
set xlabel " "
set title '<L1>'
set ytics nomirror
set y2tics
set grid y2tics
set ylabel "Ventil (%)"
set y2label "Temperatur °C"
set yrange [-1:80]
set y2range [12:28]

#FileLog 4:Flur.desiredTemperature\x3a:4.5:
#FileLog 4:Flur.temperature\x3a:4.5:
#FileLog 4:Flur.valveposition\x3a:0:
#FileLog 4:Flur.mode\x3a:0:$fld[3]=~"auto"?0:-10

plot "<IN>" using 1:2 axes x1y2 title 'Soll' ls l0 lw 1 with steps,\
     "<IN>" using 1:2 axes x1y2 title 'Ist' ls l1 lw 1 with lines,\
     "<IN>" using 1:2 axes x1y1 title 'Ventil' ls l2 lw 1 with steps\
     "<IN>" using 1:2 axes x1y1 title 'Mode' ls l5 lw 1 with steps
Vielleicht kannst Du ja damit etwas anfangen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 Oktober 2013, 20:23:20
Hallo Harald,
noch ein Versuch bitte.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: oduudo am 21 Oktober 2013, 22:18:51
Danke Harald,
brauchte nur ein funktionierendes Beispiel, um die Logik nachzuvollziehen. Habs jetzt und tut was ich will.... ;D
Danke und lieben Gruß,
Udo
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 22 Oktober 2013, 12:28:43
Hallo John,

nun kann es weiter gehen  ;) Hier einige Ergebnisse zum Test der neuen Version:

1. Auf der Konsole gibt es diese Meldung in zig Zeilen,die ca. 1 min lang augegeben werden:
   Use of uninitialized value $strName in hash element at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 236
   Wenn ich die Zeile 233 wie folgt ergänze, sind diese Meldungen weg.
  $strName=$modules{MAX}{defptr}{$aaa}{NAME}; if (not defined ($strName)) {next;}

2. Weitere Meldungen sind
    Use of uninitialized value $strCreditTime in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 352
    Use of uninitialized value $strCreditTime in concatenation (.) or string at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 355
Das sind wohl Meldungen, die dadurch hervorgerufen werden, dass $sdCreditTime und $sdCurTime leer sind. Das findet man auch im Log. Kann es sein, dass $sdCurTime = gettimeofday() immer noch nicht richtig funktioniert?

Die Umschaltung auto/manual/auto funktioniert natürlich auch noch nicht richtig, da die Zeitberechnung noch nicht klappt (s.o.).
Hier noch ein aktueller Logauszug2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Flur] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Flur] is HeatingThermostat
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Flur] attribute scanTemp found
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] is HeatingThermostat
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] attribute scanTemp found
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Bad] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Bad] is HeatingThermostat
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Bad] attribute scanTemp found
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] is HeatingThermostat
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] attribute scanTemp found
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] is HeatingThermostat
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] attribute scanTemp found
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Kueche] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Kueche] is HeatingThermostat
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Kueche] attribute scanTemp found
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Computer] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Computer] is HeatingThermostat
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Computer] attribute scanTemp found
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:ECO_Taster] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Qube] check component
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan] found 7 thermostats
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan] optimal scan intervall:15
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CulName:MAXLAN CulCredits:880 CreditTime:1382437477.36722 dutyCycle: 12
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CreditTime:1382437477.36722 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] 1382437477 CulCredits:880 Credits:900
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] LastTransmit by CUL:2013-10-22 12:10:00
2013.10.22 12:24:37 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CUL-Credits:880  Credit=900 CreditTime:1382437477.36722
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] set Wohnzimmer1 desiredTemperature  20.0
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CulName:MAXLAN CulCredits:910 CreditTime:1382437481.09041 dutyCycle:9
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CreditTime:1382437481.09041 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] 1382437481 CulCredits:910 Credits:900
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] LastTransmit by CUL:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] temperature received NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] waiting ...NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] TemperatureTime:2013-10-22 12:24:40 DesiredTime:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CulName:MAXLAN CulCredits:910 CreditTime:1382437481.12701 dutyCycle:9
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CreditTime:1382437481.12701 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] 1382437481 CulCredits:910 Credits:900
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] LastTransmit by CUL:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] temperature received NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] waiting ...NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] TemperatureTime:2013-10-22 12:24:40 DesiredTime:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] CulName:MAXLAN CulCredits:910 CreditTime:1382437481.1625 dutyCycle:9
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] CreditTime:1382437481.1625 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] 1382437481 CulCredits:910 Credits:900
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] LastTransmit by CUL:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] temperature received NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] waiting ...NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Kueche] TemperatureTime:2013-10-22 12:24:40 DesiredTime:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] CulName:MAXLAN CulCredits:910 CreditTime:1382437481.1979 dutyCycle:9
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] CreditTime:1382437481.1979 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] 1382437481 CulCredits:910 Credits:900
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] LastTransmit by CUL:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] temperature received NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] waiting ...NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Flur] TemperatureTime:2013-10-22 12:24:40 DesiredTime:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] CulName:MAXLAN CulCredits:910 CreditTime:1382437481.23322 dutyCycle:9
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] CreditTime:1382437481.23322 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] 1382437481 CulCredits:910 Credits:900
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] LastTransmit by CUL:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] temperature received NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] waiting ...NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] TemperatureTime:2013-10-22 12:24:40 DesiredTime:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] CulName:MAXLAN CulCredits:910 CreditTime:1382437481.26875 dutyCycle:9
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] CreditTime:1382437481.26875 sdCreditTime: sdCurTime:
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] 1382437481 CulCredits:910 Credits:900
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] LastTransmit by CUL:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] temperature received NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] waiting ...NextScan:2013-10-22 12:39:23
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Bad] TemperatureTime:2013-10-22 12:24:40 DesiredTime:2013-10-22 12:24:40
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan] next scan in seconds:176  next thermostat-scan : 1382437657 curTime:1382437481
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan] -------------------- finished
Bei den Logausgaben gibt es z.B. die Zeile
2013.10.22 12:24:41 2: [MaxScan:Computer] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN IOHash:HASH(0x1f2e478)
Was bezweckst Du mit dem IOHash:HASH(0x1f2e478). Wird das im Modul benutzt oder ist das nur Info?

Ach ja, noch eine Frage: Du hast bei den Logausgaben etwas Neues (neu für mich) eingeführt. wie funktioniert das, wenn man mehr oder weniger Ausgaben haben möchte? Das mit den DEBUG==0 habe ich ja mittlereine verstanden, aber den Neuen Logparametern blicke ich noch nicht durch.

Besten Dank für Deine Mühe und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 22 Oktober 2013, 13:40:48
Hallo Harald,
besten Dank für deine Zuarbeit.

Zitat
1. Auf der Konsole gibt es diese Meldung in zig Zeilen,die ca. 1 min lang augegeben werden:
   Use of uninitialized value $strName in hash element at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 236
   Wenn ich die Zeile 233 wie folgt ergänze, sind diese Meldungen weg.
  $strName=$modules{MAX}{defptr}{$aaa}{NAME}; if (not defined ($strName)) {next;}
Habe ich nun berücksichtigt.

Zitat
2. Weitere Meldungen sind
    Use of uninitialized value $strCreditTime in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 352
    Use of uninitialized value $strCreditTime in concatenation (.) or string at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 355
Sollte erledigt sein.

Zitat
Was bezweckst Du mit dem IOHash:HASH(0x1f2e478). Wird das im Modul benutzt oder ist das nur Info?
Ist wieder draussen, war nur zur Info, richtig.

Zitat
Ach ja, noch eine Frage: Du hast bei den Logausgaben etwas Neues (neu für mich) eingeführt. wie funktioniert das, wenn man mehr oder weniger Ausgaben haben möchte? Das mit den DEBUG==0 habe ich ja mittlereine verstanden, aber den Neuen Logparametern blicke ich noch nicht durch.

my $MaxScanDEBUG = undef;Schalte das Zwangslogging aus.
Dann läuft alles über das verbose Attribut der Thermostate.
Nun gilt: je höher verbose, umso mehr wird ausgegeben (so läufts auch in den anderen modulen)

Anbei die nächste Version.
Sorry, aber zu weisst ja, ich hab keinen CUBE.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 22 Oktober 2013, 17:50:28
Hallo John,

Zitat
Sorry, aber zu weisst ja, ich hab keinen CUBE.

Ja natürlich weiß ich dass. Deshalb bin ich Dir ja auch besonders dankbar, das Du Dich trotzdem daran gemacht hast, mir zu helfen, dass Dein Modul auch in meiner Umgebung läuft. Das evtl. Kollisionen mit den Wochenprogrammen geben kann, weiß ich auch. Aber da will ich erstmal sehen, ob und was da passiert.

Das Modul scheint bisher ohne Fehlermeldungen zu laufen (ich habe es gerade aktiviert). Jedenfalls gibt es derzeit auf der Konsole keine Meldungen mehr wie früher. Ich glaube, wir sind auf einem guten Weg.  :)  :D ;D

Ich werde das mal über einige Zeit beobachten und Dir dann berichten.

Nochmals herzlichen Dank für Deine Mühe und die aufgewendete Zeit und viele Grüße

Harald
Und hier schonmal vorab einen Logauszug2013.10.22 17:34:01 2: [MaxScan] MaxScan is starting
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:ECO_Taster] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Qube] check component
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan] found 7 thermostats
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan] optimal scan intervall:15
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:2013-10-22 17:34:21 dutyCycle: 26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CreditTime:2013-10-22 17:34:21 sdCreditTime:1382456061 CreditDiff:0.597700119018555
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CulCredits:740 Credits:740
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] create local hash NextScan:2013-10-22 17:43:08
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:28:25
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:43:08
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] TemperatureTime:2013-10-22 17:28:25 DesiredTime:2013-10-22 17:28:25
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:2013-10-22 17:34:21 dutyCycle: 26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] CreditTime:2013-10-22 17:34:21 sdCreditTime:1382456061 CreditDiff:0.612054109573364
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] CulCredits:740 Credits:740
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] create local hash NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Kueche] TemperatureTime:2013-10-22 17:28:26 DesiredTime:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:2013-10-22 17:34:21 dutyCycle: 26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] CreditTime:2013-10-22 17:34:21 sdCreditTime:1382456061 CreditDiff:0.627015113830566
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] CulCredits:740 Credits:740
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] create local hash NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Flur] TemperatureTime:2013-10-22 17:28:26 DesiredTime:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:2013-10-22 17:34:21 dutyCycle: 26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CreditTime:2013-10-22 17:34:21 sdCreditTime:1382456061 CreditDiff:0.642124891281128
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CulCredits:740 Credits:740
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] create local hash NextScan:2013-10-22 17:43:08
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:28:25
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:43:08
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] TemperatureTime:2013-10-22 17:28:25 DesiredTime:2013-10-22 17:28:25
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:2013-10-22 17:34:21 dutyCycle: 26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] CreditTime:2013-10-22 17:34:21 sdCreditTime:1382456061 CreditDiff:0.655554056167603
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] CulCredits:740 Credits:740
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] create local hash NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Computer] TemperatureTime:2013-10-22 17:28:26 DesiredTime:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:2013-10-22 17:34:21 dutyCycle: 26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CreditTime:2013-10-22 17:34:21 sdCreditTime:1382456061 CreditDiff:0.669632911682129
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CulCredits:740 Credits:740
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] create local hash NextScan:2013-10-22 17:43:08
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:28:25
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:43:08
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] TemperatureTime:2013-10-22 17:28:25 DesiredTime:2013-10-22 17:28:25
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] CulName:MAXLAN CulCredits:740 CreditTime:2013-10-22 17:34:21 dutyCycle: 26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] CreditTime:2013-10-22 17:34:21 sdCreditTime:1382456061 CreditDiff:0.683005094528198
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] CulCredits:740 Credits:740
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] create local hash NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:43:09
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan:Bad] TemperatureTime:2013-10-22 17:28:26 DesiredTime:2013-10-22 17:28:26
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan] next scan in seconds:527  next thermostat-scan : 1382456588 curTime:1382456061
2013.10.22 17:34:21 2: [MaxScan] -------------------- finished
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] is HeatingThermostat
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] attribute scanTemp found
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:ECO_Taster] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Qube] check component
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan] found 7 thermostats
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan] optimal scan intervall:15
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CulName:MAXLAN CulCredits:770 CreditTime:2013-10-22 17:43:08 dutyCycle: 23
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CreditTime:2013-10-22 17:43:08 sdCreditTime:1382456588 CreditDiff:0.519562005996704
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] CulCredits:770 Credits:770
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] temperature received NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] TemperatureTime:2013-10-22 17:37:29 DesiredTime:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CulName:MAXLAN CulCredits:770 CreditTime:2013-10-22 17:43:08 dutyCycle: 23
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CreditTime:2013-10-22 17:43:08 sdCreditTime:1382456588 CreditDiff:0.533052921295166
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] CulCredits:770 Credits:770
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] temperature received NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer2] TemperatureTime:2013-10-22 17:37:29 DesiredTime:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CulName:MAXLAN CulCredits:770 CreditTime:2013-10-22 17:43:08 dutyCycle: 23
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CreditTime:2013-10-22 17:43:08 sdCreditTime:1382456588 CreditDiff:0.546446084976196
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] CulCredits:770 Credits:770
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] temperature received NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Wohnzimmer3] TemperatureTime:2013-10-22 17:37:29 DesiredTime:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] CulName:MAXLAN CulCredits:770 CreditTime:2013-10-22 17:43:08 dutyCycle: 23
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] CreditTime:2013-10-22 17:43:08 sdCreditTime:1382456588 CreditDiff:0.560102939605713
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] CulCredits:770 Credits:770
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] temperature received NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:52:12
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Kueche] TemperatureTime:2013-10-22 17:37:29 DesiredTime:2013-10-22 17:37:29
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] CulName:MAXLAN CulCredits:770 CreditTime:2013-10-22 17:43:08 dutyCycle: 23
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] CreditTime:2013-10-22 17:43:08 sdCreditTime:1382456588 CreditDiff:0.57352089881897
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] CulCredits:770 Credits:770
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:37:30
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] temperature received NextScan:2013-10-22 17:52:13
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:52:13
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Flur] TemperatureTime:2013-10-22 17:37:30 DesiredTime:2013-10-22 17:37:30
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] CulName:MAXLAN CulCredits:770 CreditTime:2013-10-22 17:43:08 dutyCycle: 23
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] CreditTime:2013-10-22 17:43:08 sdCreditTime:1382456588 CreditDiff:0.58735203742981
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] CulCredits:770 Credits:770
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:37:30
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] temperature received NextScan:2013-10-22 17:52:13
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:52:13
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Computer] TemperatureTime:2013-10-22 17:37:30 DesiredTime:2013-10-22 17:37:30
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] TYPE:MAXLAN IOName:MAXLAN
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] CulName:MAXLAN CulCredits:770 CreditTime:2013-10-22 17:43:08 dutyCycle: 23
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] CreditTime:2013-10-22 17:43:08 sdCreditTime:1382456588 CreditDiff:0.600949048995972
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] CulCredits:770 Credits:770
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] strShutterName:? numWinIsOpen:0
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] LastTransmit by CUL:2013-10-22 17:37:30
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] temperature received NextScan:2013-10-22 17:52:13
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] waiting ...NextScan:2013-10-22 17:52:13
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan:Bad] TemperatureTime:2013-10-22 17:37:30 DesiredTime:2013-10-22 17:37:30
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan] next scan in seconds:544  next thermostat-scan : 1382457132 curTime:1382456588
2013.10.22 17:43:08 2: [MaxScan] -------------------- finished
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 22 Oktober 2013, 22:33:46
Hallo John,

das Modul läüft jetzt seit ca. 4 1/2 Std ohne Fehlermeldung. Allerdings ist in dieser Zeit bei keinem Thermostat eine Umschaltung auto/manual/auto erfolgt. Auch DutyCycle steht seit ca. 4 Std auf 0. Es sieht so aus, als wenn keine Befehle an die Thermostate gesendet würden. Laut Log wird ca. alle 9 min gescannt. MAXLAN habe ich so eingestellt, dass der Qube alle 180 sec abgefragt wird. Auch längere Zeiten habe ich probiert, ohne dass sich was geändert hätte.
Falls Du das Logfile über die gesamte Zeit benötigst, kann ich das gerne zur Verfügung stellen.

Viele Grüße

Harald

Nachtrag: Log habe ich angehängt
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 22 Oktober 2013, 22:37:18
Hallo Harald,
danke für die Rückmeldung.
Ja die komplette Log wäre hilfreich.
Bitte einfach in deiner Antwort via "Erweiterte Optionen/Datei anhängen" diese mitschicken.

Besten Dank
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 22 Oktober 2013, 23:10:39
Hallo John,

ich bin mir nicht sicher, ob Du mitbekommst, wenn ich in meinem Beitrag nachträglich eine Änderung einfüge. Deshalb hier nochmal das Logfile.

Viele Grüße

Harald
Nachtrag:: Soeben hat es bei einigen Geräten ein Umscaltung auto/manual/auto gegeben. Das neue Log habe ich angehängt.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 22 Oktober 2013, 23:25:29
Hallo John,

entschuldige bitte, oben ist was schief gelaufen. Hier das richtige Log.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Oktober 2013, 00:04:36
Hallo Harald,
das Verhalten von MAXLAN scheint deutlich anders zu sein, als das mit CUL.
Der Scanner ist extrem inaktiv und setzt so gut wie keine Befehle an die Thermostate ab.
Das hat seinen Grund:

Der Scanner liest zunächst den Zeitstempel des Readings "temperature" ein und merkt sich diesen für die folgenden Scans
Ist nun Temperature-gemerkt älter als "temperature" geht er davon aus, dass ein Messwert empfangen wurde.
Dies passiert praktisch permanent.
Aus Sicht des Scanners werden permanent die Messwerte aktualisiert, ohne dass er aktiv werden muss.

Kannst du das bitte überprüfen, in dem du ein Thermostat auswählst, den scanner deaktivierst und den Zeitstempel vom Reading temperature
beobachtest, ändert sich dieser dennoch regelmässig, müssen wir ein neues Verfahren finden.

Welches Kriterium kann der Scanner verwenden, um entscheiden zu können ober ein Umschalten der Betriebart nötig ist ?

Das wäre zu klären.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 23 Oktober 2013, 10:15:53
Hallo John,

nach ziemlich genau 6 Std hat gegen 5 Uhr wieder eine Umschaltung auto/manual für 3 min/auto stattgefunden. Dabei ist dutycycle von 0 auf 42 angestiegen, was wohl auch richtig ist ( 7x3x2=42) Hier erstmal die Zeiten der einzelnen Geräte:

Wohnzimmer1     4:52
Küche                 4:58
Wohnzimmer2     5:04
Wohnzimmer3     5:10
Flur                    5:16
Computer           5:22
Bad                    5:28

das Logfile und das vom Flur hänge ich Dir schonmal an. Vielleicht kannst Du ja schon was aus dem Flur-Log entnehmen?
Dann werde ich versuchen, wie ich am besten den Zeitstempel beobachten und loggen kann. Ich melde mich dann wieder.

Wie oben schon geschrieben, ist MAXLAN auf 180 sec eingestellt, d.h. der Qube wird alle 3 min abgefragt. Wie Du weißt, liefern die Thermostate jedoch keine Temperatur, wenn dort keine Änderung  bei Mode, DesiredTemperatur bzw. ValvePosition passiert ist. Aber dafür ist der Scanner ja da, um die Lieferung der aktuellen Temperatur zu provozieren.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 23 Oktober 2013, 10:56:31
Hallo John,

ich habe die Readings vom Flur beobachtet. Bei jeder Abfrage des Qube durch MAXLAN ändert sich bei Temperature und VavePosition der Zeitstempel nur, wenn sich auch der Wert geändert hat, bei State und GroupID garnicht. Außerdem erhöht sich msgcnt um jeweils 3. Alle anderen bekommen der Zeitstepel der Abfragezeit und werden auch so im File-Log angezeigt. MAXLAN hat keine Readings sondern nur Inernals und diese haben keine Zeitstempel.

Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen. Wenn Du mehr brauchst, schreibe mir was und ich versuche, es Dir zur Verfügung zu stellen.

Viele Grüße

Harald
Bekommst Du eigentlich mit, wenn ich einen Beitrag ändere oder nur, wenn ich neu antworte?

Nachtrag: Ich habe mir auch noch die anderen Geräte vorgenommen. Es scheint so zu sein, dass die Thermostate die Temperatur nur an den Qube melden, wenn sich was geändert hat oder "wenn sie Lust dazu" haben.  :-\ Evtl. sind die Temperatur- oder Valvepositionsänderungen so gering, dass sie zwar dazu führen, dass die Temperatur übertragen aber die gleiche wie vorher angezeigt wird. Ist schon seltsam, was Q3 da gemacht hat.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Oktober 2013, 11:05:34
Zitat
Bekommst Du eigentlich mit, wenn ich einen Beitrag ändere oder nur, wenn ich neu antworte?
Ich hab die Benachrichtigungs-email um 11:03 erhalten. Ich denk die Forumssoftware verzögert das Absenden um ein paar Minuten.
Wenn die Änderung nicht zu lange dauert, bekomm ich das noch mit. Aber ich schau ja auch so immer wieder mal rein.
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Oktober 2013, 13:51:22
Hallo Harald,
du schreibst hier
http://forum.fhem.de/index.php/topic,11350.msg86512.html#msg86512 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11350.msg86512.html#msg86512)
das Jurjis Skript nach einigen Änderungen bei dir läuft.

Kannst du mir das Skript bitte nochmal zuschicken ?

Was passt in dem Skript aus deiner Sicht noch nicht ?

Wenn du den Mechanismus/das Timing von Jurij verstanden hast, kannst du das kurz erklären ?

Das Timing von CUL und MAXLAN ist komplett unterschiedlich.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Oktober 2013, 14:33:38
Hallo Harald
anbei die nächste Version.

Zitat
No action due Transmission Latency
kommt sehr häufig, ich hab das mal rausgenommen.

Merkwürdigkeiten
Zitat
2013.10.22 22:53:36 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] set Wohnzimmer1 desiredTemperature  17.0

.. hier sende Thermostat in jedem fall den Temperaturwert.
.. da der Scanner dies nicht wahrnimmt, erfolgt einen neue Umschaltung des Modes
.. ich warte jetzt anstatt 3 Minuten 6 Minuten bei MAXLAN

2013.10.22 22:56:36 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 17.0
Bei CUL bekommen ich spätestens nach 3 Minuten den neuen Messwert.
Hier ist das nicht der Fall.
Ich hab nun die Wartezeit auf 6 Minuten gesetzt.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 23 Oktober 2013, 14:42:15
Hallo John,

da hast Du mich aber erwischt! Das ist schon lange her. Ich glaube, da gab es auch Probleme mit der Mode-Umschaltung. Wenn ich mich recht erinnere, wurde verschiedentlich nach dem Schalten auf manual nicht immer zurück auf auto geschaltet und hin und wieder wurde bei auto die man-Temperatur und umgekehrt gesetzt. Deshalb habe ich mich dann mit der Beta von Jürgen I. beschäftigt. Leider ist er schon des längerem wohl aus beruflichen Gründen nicht mehr im Forum aktiv. Ich habe diese Beta, die aus Änderungen, Anpassungen und Ergänzungen von 00_MAXLAN und 10_MAX bestand, soweit zum laufen gebracht, dass keine Fehlermeldungen mehr auftraten. Meine Erkenntnisse habe ich ihm zukommen lassen. Leider hat er wohl keine Gelegenheit (s.o.), zu reagieren.
Die Funktion war ähnlich wie bei Jurij. Allerdings funktionierte bei Jürgen die Bereitstellung von DutyCycle in MAXLAN (das damals diesen Wert noch nicht verfügbar hatte) und Qube sehr gut.

Wegen der nicht ganz sauberen Funktionen bin ich dann auf Dein Modul umgestiegen, in der Hoffnung, dass damit eine Verbesserung zu erreichen ist.

Was mein Verständnis der ausprobierten Module anbetrifft, ist dieses sehr rudimentär. Meine Kenntnisse haben gerade gereicht, um den formalen Programmablauf ein wenig nachzuvollziehen, ein paar meist formale Fehler zu finden und ein wenig anzupassen.

Wie Du weißt, sind meine Kenntnisse in FHEM und Perl auch ziemlich mager. Ich arbeite meist mit Copy and Paste. sehr oft muss ich bei Eingriffen in entsprechender Literatur im Netz nachsehen oder hier im Forum auf Hilfe hoffen.

Ich habe früher (in den 70er/80er Jahren) für betriebliche Eigenanwendungen in Assembler und Basic programmiert und in diesem Zusammenhang auch ein wenig reverse ingineering betrieben, z.B. um Dongels u.ä. zu umgehen oder Softwareänderungen zu impementieren. Die da eingesetzten Techniken waren aber nicht sehr kompliziert.

Jurij's Modul habe ich aus Sicherungen ausgegraben und hänge Dir hier an.

Viele Grüße

Harald

Nachtrag: Ich habe mal das Abfrageinterval von MAXLAN auf 120 sec gesetzt. Vielleicht hilft das?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 23 Oktober 2013, 16:25:58
Nach dem Einbau des Moduls in mein System kommt folgende Fehlermeldung im LOG :

2013.10.23 16:23:14 1: reload: Error:Modul 99_MaxScan deactivated:
 Can't locate loadable object for module Time::Piece in @INC (@INC contains: C:/fhem-5.5/perl_5.18.1.1/perl/site/lib C:/fhem-5.5/perl_5.18.1.1/perl/vendor/lib C:/fhem-5.5/perl_5.18.1.1/perl/lib . C:/fhem-5.5/FHEM) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_MaxScan.pm line 8.
Compilation failed in require at C:/fhem-5.5/FHEM/99_MaxScan.pm line 8, <$fh> line 5.
BEGIN failed--compilation aborted at C:/fhem-5.5/FHEM/99_MaxScan.pm line 8, <$fh> line 5.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Oktober 2013, 17:00:11
Zitat
Can't locate loadable object for module Time::Piece in @INC (@INC contains: C:/fhem-5.5/perl_5.18.1.1/perl/site/lib C:/fhem-5.5/perl_5.18.1.1/perl/vendor/lib C:/fhem-

Ich glaube du arbeitest mit einer Uralt-Version.
hier wird
use Time::Piece;verwendet.

Die letzte freigegebene ist die 1.04c, die ohne diese Paket auskommt.
die findest du  hier
http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg100703.html#msg100703 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg100703.html#msg100703)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 23 Oktober 2013, 17:47:39
Hallo John,

die Verringerung des Abfrageintervals von MAXLAN hat nichts gebracht. Allerdings wurden gegen 17:00 Uhr alle Geräte außer Computer auf manual geschaltet. Lediglich die Küche schaltete nach 9 min wieder auf auto. Die anderen 5 stehen immernoch auf manual allerdings mit Automatiktemperatur.

Welche weiteren Infos möchtest Du noch haben?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 23 Oktober 2013, 17:56:08
Hallo contecmania,

bist Du sicher, dass Du Deine Frage in der richtigen Rubrik stellst? Fast die gleiche Fehlermeldung hast Du hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11350.msg101794.html#msg101794) beschrieben.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Oktober 2013, 18:42:28
Hallo Harald,
bitte nach einer neuen Version immer die Log-Datei schicken.
Wir werden wohl noch mehr Schritte brauchen.
Aber ohne Log geht nix weiter.

Danke

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Oktober 2013, 19:32:31
Harald, noch eine Bitte.

a. Scanner komplett rausnehmen
b. Event Monitor aufrufen
c. bei einem ausgewählten Thermostat die Betriebsart ändern und warten bis die Temperatur im Event-Montior erscheint
d. die Betriebsart wieder zurückschalten und abermals warten bis Temperatur im EventMonitor erscheint.
e. alles vom EventMonitor abziehen und mir schicken.
Bitte markiere im Eventmonitor-Log den Zeitpunkt, an dem du die Betriebsart verändert hast.



Danke
John

PS. wie du siehst ist der Aufwand ohne eigenen Hardware für alle Seiten wirklich gross.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 23 Oktober 2013, 23:35:31
Hallo John,

mit der 1.04c läufts nun. Vielen Dank.
Es ist halt schwierig bei einem 15 seitigen Thread die richtige letzte funktionierende Version auf Seite 12 zu finden. Es gibt ja auch eine 1.04d aber die ist glaub nur zu Testzwecken ?
In anderen Foren wird immer im ERSTEN Beitrag des Threads die aktuelle Version zum Download angeboten. Das finde ich eine sehr gute Lösung. Geht das hier nicht ?

Danke nochmals.

Gruss
Joe
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 Oktober 2013, 13:19:53
Hallo John,

so, die Eventliste habe ich jetzt. Ich habe mir eine Test-fhem.cfg gemacht, wo nur der Bad-Thermostat, MAXLAN, Qube und ECO-Taster drin sind. MAXLAN habe ich auf 2 min-Interval gestellt. Den Eventmonitor habe ich nach dem Hochfahren von FHEM gestartet. Bad stand auf auto mit 19°C. Nach einigerZeit habe ich im Webinterfache die Temperatur auf manual 15°C und später wieder auf auto gestellt, also insgesamt nur 2x Hand angelegt, 1x auto/manual und 1x manual/auto.
 Die Eventliste habe ich ein wenig bearbeitet, damit Du einen besseren Überblick hast.

Die Temperaturanzeige in der WEB-Oberfläche benötigte ca. 5 sec bis der richtige Wert erschien.

Ich hoffe Du kannst damit etwas anfangen.

Viele Grüße

Harald

Ja toll! Dann sollte ich die Datei auch anhängen. Aber jetzt ist sie da!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 24 Oktober 2013, 14:14:15
Hallo Harald,

Zitat
2013-10-24 12:07:55 MAX Bad temperature:                                                                         21.5     --> Auto
2013-10-24 12:11:54 MAX Bad temperature:                                                                     21.5         --> bis auf weitere Manu
2013-10-24 12:13:55 MAX Bad temperature:                                                                      21.5
2013-10-24 12:15:56 MAX Bad temperature:                                                                             21.5
2013-10-24 12:17:57 MAX Bad temperature:                                                                        21.5
2013-10-24 12:19:58 MAX Bad temperature:                                                                        21.5
2013-10-24 12:21:59 MAX Bad temperature:                                                                           21.5
2013-10-24 12:23:04 MAX Bad temperature:                                                                        21.5
2013-10-24 12:23:08 MAX Bad temperature:                                                                       21.5
2013-10-24 12:25:34 MAX Bad temperature:                                                                         21.1    --> Auto
Der Cube schickt die Temperatur dauernd , mit jedem Poll. Daher wird der Zeitstempel der Temperatur permanent aktualisiert.
Beim CUL ist das anders. Der schickt nur dann etwas, wenn das Thermostat etwas gesendet hat.

Damit ist klar, dass ich den Zeitstempel als steuerndes Kriterium beim CUBE vergessen kann.

Kannst du mir bitte zur letzten Scanner-Version noch die Log-Datei schicken.

Besten Dank.
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 Oktober 2013, 15:37:42
Hallo John,

das habe ich auch so verstanden. Der Qube schickt bei jedem Mal, wenn MAXLAN eine Abfrage startet, die Readings. Allerdings, wenn sich an den Thermostaten nichts ändert, schicken diese die Temperatur nicht immer an den Qube und der somit auch nicht über MAXLAN an FHEM. So kann es sein, dass über Std (z.B. in der Nacht) keine aktuelle Temperatur geliefert wird bis der Thermostat meint, er müsste das Ventil weiter öffnen oder schließen. Dann wird auch die aktuelle Temperatur mit übermittelt. Aber das weißt Du sicherlich viel besser als ich.

Mir ist noch eine Idee, angeregt durch Deinen Beitrag hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg89047.html#msg89047), durch den Kopf gegangen. Wenn es gelänge, z.B. über RAW-Messages einen Befehl an die Ventile zu senden, so dass sich valveposition vergrößern und beim nächsten Durchgang wieder zurücknehmen ließe, dann hätte man das Problem mit der Modeumschaltung und damit mit Wochenprogrammen und den auto und Man-Temperaturen nicht mehr.

Habe ich Dich richtig verstanden? ich soll den Scanner in der letzten Version wieder in Betrieb nehmen und Dir dann das Log schicken?

Der Scanner läuft bereits seit einigen Minuten. Dann sollte auch bald ein Logausdruck verfügbar sein.

VIelen Dank und viele Grüße

Harald

Nachtrag: Mein FHEM läuft seit ca. 1/2 Std mit dem Scanner. Eine Umschaltung hat nicht stattgefunden. Bad habe ich von Hand gesetzt, um die Funktion zu prüfen.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 24 Oktober 2013, 17:36:19
Hallo Harald,
du hast die falsche Version erwischt. (vielleicht wars auch mein Fehler)
Anbei die Version V 1.04d.MaxLan.05.

Dann bitte nochmal die Log-Datei einstellen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 Oktober 2013, 17:59:39
Auweia, entschuldige bitte. Dann werden ich mal die neue probieren und dann ein neues Log anhängen.

Viele Grüße und schönen Abend noch

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 Oktober 2013, 19:38:20
Hallo John,

hier schonmal eine Logdatei. Vielleicht kannst Du schon was damit anfangen.

Viele Grüße

Harald
Nachtrag: Seit dem Start des Moduls hat es noch keine Umschaltung auto/man/auto gegeben.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 24 Oktober 2013, 22:12:07
Nachtrag: Seit dem Start des Moduls hat es noch keine Umschaltung auto/man/auto gegeben.
Stimmt nicht ganz:
2013.10.24 17:44:54 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] set Wohnzimmer1 desiredTemperature  22.0
2013.10.24 17:47:54 2: [MaxScan:Wohnzimmer1] set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0
2013.10.24 17:50:59 2: [MaxScan:Flur] set Flur desiredTemperature  18.0
2013.10.24 17:53:55 2: [MaxScan:Flur] set Flur desiredTemperature auto 18.0
2013.10.24 17:56:55 2: [MaxScan:Computer] set Computer desiredTemperature  20.0
2013.10.24 17:59:55 2: [MaxScan:Computer] set Computer desiredTemperature auto 20.0

Die Log-Dateien sind das einzige, was mich weiterbringt.
Ich kann einfach alle Zeitstempel vergessen und werde dazu übergehen einfach "blöd" im starren Zyklus die Umschaltung vorzunehmen.
Nächste Version kommt bald.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 Oktober 2013, 22:32:11
Hallo John,

da hast Du schon recht. Aber diese Umschaltungen waren noch mit dem vorherigen Modul. Mit dem neuen gab es keine, zumindest wurden in den Diagrammen das nicht angezeigt. Vielleicht habe ich da bei der Auswahl des Logauszugs nicht aufgepasst.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 25 Oktober 2013, 18:13:18
Hallo John,

ich habe heute Mittag gegen 13:00 Uhr die letzte Version des Modul gezielt aktiviert. Das Abfrageintervall von MAXLAN steht weiterhin auf 180 sec.

Die Schaltvorgänge kannst Du aus den Diagrammen entnehmen. Alles was vor 13:00 Uhr liegt, wurde nicht von diesem Modul erzeugt. Das waren Tests mit älteren. Das Logfile füge ich ebenfalls bei.

Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 26 Oktober 2013, 23:54:34
Hallo,

Habe den Scanner nun erfolgreich am laufen. Dazu muss man ja die Wochenprofile im Thermostat auf einen Schaltpunkt reduzieren und die Schaltzeiten über Heating Control realisieren.
So weit so gut.

Nun möchte ich über eine Dummyvariable die Schaltzeiten wieder aktivieren bzw deaktivieren können.
Also wie seither Auto und manuell direkt am Thermostat

Wie mache ich das ?

Wenn ichs über die Condition bei HC mache geht er ja gar nicht mehr in die MaxScan Funktion wenn meine variable auf manuell schalte, oder ?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 28 Oktober 2013, 14:21:56
Hallo John,

wie Du hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg102175.html#msg102175) schon geschrieben hast, glaube ich auch mittlerweile, dass die ganzen Zeitabfragen und Berechnungen beim Betrieb mit dem Qube nicht so erforderlich sind. Allerdings halte ich die Berechnung der Intervalzeit schon für sinnvoll.

Der Qube bedient die Ventile, Shutter, Themperaturabsenkung, Boost usw. autark. Man muss "nur" dafür sorgen, dass die Ventile unter Berücksichtigung von dutycycle so angesprochen werden, dass sie dazu angestoßen werden, die aktuelle Temperatur zu liefern. Das funktioniert mittels der Umschaltung auto/manual/auto. Klappt das evtl. auch, wenn man den valveOffset um wenige % hoch bzw. nach einer best. Zeit wieder zurück setzt? Dann hätte man keine Probleme mehr mit den Wochenprogrammen.

Ich habe schon versucht, Jurij's Lösung anzupassen, was aber bisher an meinen eingeschränkten Perlkenntnissen gescheitert ist. Vielleicht bekomme ich das aber irgendwann doch hin.

Sehr herzlichen Dank, dass Du so viel Zeit geopfert hast, um Dein Modul auf die Gegebenheiten beim Betrieb mit dem Qube anzupassen.

VIele Grüße und eine angenehme Woche

Harald
Nachtrag: Habe div. Parameter ausprobiert. Nur bei Solltemperatur und Mode hatte ich Erfolg, dass die akt. Temperatur geliefert wurde. Schade, dass man valvePosition nicht beeinflussen kann. Dann wäre es einfach.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 28 Oktober 2013, 16:54:22
Hallo Harald,
ich hab noch nicht aufgegeben. Die nächste Version wird genau das berücksichtigen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 30 Oktober 2013, 18:23:06
Neue warnings auf der Console :

Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 30 Oktober 2013, 20:00:24
Zitat
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.

Bitte mal die  Ausgabe von
list <culname>
hier reinstellen
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Oktober 2013, 12:56:38
Hallo Harald,
anbei die nächste Version zum testen.

Bitte, wie üblich die Logs an mich.

Besten Dank
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 31 Oktober 2013, 16:25:40
Hallo John,

erstmal vielen Dank für das neue Modul.

Zuerst hatte ich im Log Meldungen, dass "msgcnt" nicht definiert sei. Das war aber mein Fehler. Ich hatte das hier "attr Computer userReadings msgcnt {InternalVal ("Computer","MSGCNT",0)}" deaktiviert. Jetzt sind die Meldungen weg.

Es werden sehr häufig Zugriffe auf den Cube durchgeführt, was Du an der hohen Zahl von DutyCycle sehen kannst.

Außerdem habe ich auf der Konsole die MeldungArgument " 72 %" isn't numeric in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 345
Jürgen hat MAX und MAXLAN überarbeitet, damit DutyCycle besser zur Verfügung gestellt wird. Er hat auch schon Kontakt zu Matthias aufgenommen, damit dieser bei Gutbefinden die Änderungen übernimmt.
Ich habe Jürgen auch schon über die Problematik mit dem %-Zeichen informiert. und hoffe, dass er mit einer entsprechenden Änderung einverstanden ist.

Viele Grüße

Harald
PS: Ein erstes Log füge ich bei
      Die Stelle in 00_MAXLAN habe ich gefunden. Jetzt ist das %-Zeichen weg.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 31 Oktober 2013, 17:10:19
Bitte mal die  Ausgabe von
list <culname>
hier reinstellen
John

Internals:
   CMDS       BCFiAZEGMRTVWXefmltux
   CUL0_MSGCNT 2220
   CUL0_TIME  2013-10-31 17:06:36
   Clients    :CUL_MAX:HMS:CUL_IR
   DEF        com9@9600 5001
   DeviceName com9@9600
   FHTID      5001
   NAME       CUL0
   NR         10
   NR_CMD_LAST_H 27
   PARTIAL   
   RAWMSG     Z0ECD02020712C3078E36000118002232
   RSSI       -49
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.55 CUL868
   initString X21
Zr
Za100001
Zw111111
   Matchlist:
     1:CUL_MAX  ^Z........................
     8:HMS      ^810e04....(1|5|9).a001
     D:CUL_IR   ^I............
   Readings:
     2013-10-30 16:49:17   cmds             B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x
     2013-10-31 17:05:59   credit10ms      768
     2013-10-08 17:45:33   version         No answer
   XMIT_TIME:
     1383232318
     1383232341
     1383232346
     1383232350
     1383232679
     1383233038
     1383233062
     1383233067
     1383233070
     1383233399
     1383233758
     1383233783
     1383233788
     1383233793
     1383234119
     1383234478
     1383234504
     1383234505
     1383234511
     1383234522
     1383234589
     1383234839
     1383235224
     1383235229
     1383235234
     1383235438
     1383235559
   Helper:
     HMnextTR   1383235596.90914
Attributes:
   icon       cul
   rfmode     MAX
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Oktober 2013, 17:13:27
Hallo Harald,
ich bin zwar noch nicht ganz zufrieden, aber es tut sich was.

Zitat
2013.10.31 15:12:03 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:12:15 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 15:12:27 2: [Flur] MaxScanRun.527 <<set Flur desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 15:18:04 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:33:04 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:33:23 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer2 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:33:41 2: [Computer] MaxScanRun.527 <<set Computer desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 15:33:55 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:34:08 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 15:34:17 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:34:31 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature  20.0>>
2013.10.31 15:43:20 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:43:35 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 15:55:20 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:55:35 2: [Flur] MaxScanRun.527 <<set Flur desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 15:55:51 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer2 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 15:56:07 2: [Computer] MaxScanRun.527 <<set Computer desiredTemperature  20.0>>
2013.10.31 15:56:22 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 15:58:20 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 15:58:36 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 16:10:20 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 16:10:36 2: [Flur] MaxScanRun.527 <<set Flur desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 16:10:53 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer2 desiredTemperature  22.0>>
2013.10.31 16:11:09 2: [Computer] MaxScanRun.527 <<set Computer desiredTemperature auto 20.0>>
2013.10.31 16:11:26 2: [Kueche] MaxScanRun.527 <<set Kueche desiredTemperature  20.0>>
2013.10.31 16:13:20 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.527 <<set Wohnzimmer3 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.10.31 16:13:37 2: [Bad] MaxScanRun.527 <<set Bad desiredTemperature  19.0>>

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 31 Oktober 2013, 17:54:13
Hallo John,

Jürgen ist wohl einverstanden mit der Änderung an seinem MAXLAN. Das %-Zeichen wirde jetzt nicht mehr angehängt.
Ich habe Dir nochmal ein Log und die Diagramme angefügt.

Ich finde, die Aktivitäten sind recht häufig und evtl. auch etwas ungleichmäßig. Ist das vielleicht der Philosphie geschuldet?

Achja, alles vor 15:00 Uhr ist nicht mit Deinem Modul sondern Spielerei von mir.
Viele Grüße und schönen Abend noch

Harald

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Oktober 2013, 18:37:25
Hallo Harald,
der Mode sollte pro Ventil in deinem Fall 4x pro Stunde umschalten.

Bei mir ist das auch so:
2013.10.31 10:15:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.526 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 10:30:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.526 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 10:45:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 11:00:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 18.0>>
2013.10.31 11:15:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  18.0>>
2013.10.31 11:30:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 11:48:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 12:03:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 12:18:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 12:33:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 12:48:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 13:03:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 13:18:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 13:33:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 13:48:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 14:03:24 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 14:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 14:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 14:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 15:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 15:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 15:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 15:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 16:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 16:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 16:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 19.0>>
2013.10.31 16:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  19.0>>
2013.10.31 17:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 15.0>>
2013.10.31 17:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  15.0>>
2013.10.31 17:36:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 15.0>>
2013.10.31 17:51:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  15.0>>
2013.10.31 18:06:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature auto 15.0>>
2013.10.31 18:21:29 2: [HT.WOZI_R] MaxScanRun.527 <<set HT.WOZI_R desiredTemperature  15.0>>

Kannst du mir bitte einen Log zuschicken, die  mindestens 6h durchläuft, also ohne Neustart von FHEM.

Fragen:
1. gibt es noch einen anderen Mechanismus der die Sollwerte manipuliert ?
2. Ist das thermostatinterne Wochenprogramm deaktiviert ?

John

PS: aber immerhin sollten jetzt mehr Temperaturwerte erscheinen als vorher.

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Oktober 2013, 19:16:08
Hallo Harald,

es gibt noch ein Problem:
Argument " 72 %" isn't numeric in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 345Ich bin der Sache nachgegangen und habe folgendes gefunden:
Zitat
2013.10.31 15:11:59 2: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:11:59 dutyCycle: 64 %
2013.10.31 15:12:03 2: [Kueche] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64  <== ohne %
2013.10.31 15:12:03 2: [Flur] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Wohnzimmer2] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Computer] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Wohnzimmer3] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:03 2: [Bad] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:360 CreditTime:2013-10-31 15:12:03 dutyCycle:64
2013.10.31 15:12:10 2: [Kueche] MaxScanRun.354 CulName:MAXLAN CulCredits:330 CreditTime:2013-10-31 15:12:10 dutyCycle: 67 %  <== hier mit

Dutycyle kommt einmal mit %, dann ohne %. Hast du eine Erklärung ?
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 31 Oktober 2013, 19:41:23
Hallo John,

ja, weiß ich. Habe ich ab Antwort #233 schon geschrieben. Ich nutze MAX und MAXLAN von Jürgen. Die Vorteile hatte ich schon erwähnt. Er hat einige Änderungen und Ergänzungen eingefügt und bereits Kontakt mit Matthias aufgenommen, damit dieser sie einfügt.

Jürgen hatte diese %-Zeichen in der MAXLAN eingebaut, was in Absprache mit ihm zwischenzeitlich wieder entfernt habe. Deshalb war es anfangs im meinem Log und dann nicht mehr.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Oktober 2013, 20:55:50
Hallo Harald,

ich möchte dich für weitere Tests bitten, die offizielle Version von 00_MAXLAN.pm und 10_MAX.pm einzusetzen ?

Ist das für dich möglich ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 31 Oktober 2013, 22:39:03
Hallo John,

natürlich geht das. Ich muss nur dutycycle per userReadings von MAXLAN nach Cube transportieren, weil es diese dort nicht gibt. Das habe ich früher auch so gemacht. Du bekommst dann morgen ein neues Log.

Ich hoffe, dass Jürgens Änderungen bald in die offiziellen Versionen einfließen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Oktober 2013, 22:44:28
Hallo   cotecmania

Neue warnings auf der Console :

Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at C:/fhem-5.5/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 289.

Ich hatte heute einen ähnlichen Fehler
Zitat
Argument "No answer" isn't numeric in numeric lt (<) at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 436.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 384.
Das hat in beiden Fällen mit credit10ms zu tun, das von CUL_MAX geliefert wird.
Normalerweise ist hier eine Zahl und nicht "No answer" zu erwarten.

Vielleicht kann Matthias etwas dazu sagen.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Oktober 2013, 22:55:15
Hallo Harald,
natürlich geht das. Ich muss nur dutycycle per userReadings von MAXLAN nach Cube transportieren. Das habe ich früher auch so gemacht. Du bekommst dann morgen ein neues Log.

versteh ich da etwas falsch ?

Das einzige was ich von MAXLAN brauche ist dutycycle und das ist doch in der offiziellen Version schon drin.
   $hash->{dutycycle} = hex($args[0]); (Zeile 660)

Das kann ich entweder direkt oder über InternalVal(..) holen.


John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 November 2013, 10:37:05
Hallo John,

Du hast natürlich recht. Für Dein Modul ist userReading nicht nötig. Ich benötige DutyCycle aber in Cube als Readings.

So, nun zu meinem Vorgehen:

Beim gestrigen Start Deines neuen Moduls stand das Abfrageinterval von MAXLAN auf 180 sec.
Gegen 23:00 Uhr habe ich diesen Wert auf 360 sec geändert, um zu sehen, wie die Umschaltungen man/auto sich dann verhalten. Wie Du siehst, gab es danach keine mehr, zumindest in den Diagrammen.

Um 5:13 Uhr habe ich mittels ECO-Taster alle Geräte auf auto geschaltet, damit nicht der Haussegen schief hängt, wenn die Räume kalt sind.

Bis zur Änderung (9:17 Uhr) der Intervalzeit von MAXLAN von 360 auf 120 sec gab es weithin keine Umschaltungen und DutyCycle blieb bis dahin auf 73 und zeigte danach erst 0. Das könnte ein Fehler von Original-MAXLAN sein. Das habe ich schon öfter beobachtet. Mit den Änderungen von Jürgen I. folgt die DutyCycle-Anzeige immer dem wahren Wert.

Ab 9:17 Uhr wird wieder umgeschaltet. Allerdings fällt mir auf, dass im Wohnzimmer (die Geräte haben alle 3 die gleiche GrupID) der lange Man-Mode von 2 sehr kurzen eingerahmt ist. Der lange ist bei allen Geräten ca. 15 min lang. Interessant ist auch, dass in der Man-Phase keine Credits verbraucht werden.

Es wäre schön, wenn in der endgültigen Version diese Phase möglichst kurz wäre, damit die Gefahr, dass in dieser Zeit eine Umschaltung durch das Wochenprogramm geschieht, möglichst gering ist. Dass das wohl nicht ganz vermeidbar sein wird, ist mir klar.

Besten Dank dass Du dieses Modul weiter entwickelst, damit Cube-Anwender auch in den Genuss der kontinuierlichen Temperaturanzeige kommen. Große Hochachtung !!!!!

Viele Grüße

Harald
PS: z.Z. laufen die Original-Module MAX und MAXLAN
Ich habe soeben (10:53) über die Web-Oberfläche die Temperatur des Wohnzimmers auf auto gesetzt. Danach sankt schlagartig die DutyCycle-Anzeige von 72 auf 38.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 November 2013, 11:32:36
Hallo Harald,
der Wert von dutycacle ist nichts wert, wenn wir nicht wissen, wann er zuletzt berschrieben wurde.
Daher brauchen wir den Wert als Readings analog zu credit10ms bei CUL.

Es passiert genau das was zu beschrieben hast. Der Scanner wird unter bestimmten Bedingungen komplett inaktiv.
z.B:
letzer Wert von dutycycle liegt < 30, dann denkt der Scanner es sind nicht genug Ressourcen vorhanden.

(siehe mein Posting an Matthias)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 November 2013, 11:46:46
Das verstehe ich. Ich habe mir bisher so geholfen.attr Cube userReadings dutycycle {InternalVal ("MAXLAN","dutycycle",0)}
Dann hat der Zeitstempel von dutycycle zwar einen etwas abweichenden Wert (nämlich die Zeit, wann dutycycle mittels userReadings nach Cube übertragen wurde) aber immerhin einen.

Ich habe mich mal an Deinen Beitrag an Matthias angehängt.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 November 2013, 11:54:47
Hallo John,

mir fällt noch etwas ein. Jürgen's Änderungen bewirken nicht nur, dass dutycycle in MAXLAN dem tatsächliche Wert folgt sondern auch, dass dieser Wert in Cube als Readings verfügbar ist. Dort gibt es auch einen Zeitstempel dazu.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 November 2013, 16:49:27
Hallo John,

könntest Du versuchsweise den timeStamp des Dutycycles vom Cube holen? Ich würde das dann mit Jürgens Modulen testen. Dort ist ja, wie ich schon schrieb, dutycycle incl. timeStamp in den Readings vefügbar, folgt auch brav dem tatsächlichen Wert des Cubes und timeStamp wird auch immer aktualisiert. Würde mich mal interessieren, was da passiert und es wäre eine Ausweichmöglichkeit bis zur Realisierung Deines Vorschlags durch Matthias.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 November 2013, 17:11:14
Hallo Harald
Zitat
könntest Du versuchsweise den timeStamp des Dutycycles vom Cube holen?

Damit meinst du das MAXLAN-Device ?

schick mir davon (also auch von dem Reading) bitte die Ausgabe von
list <maxlan-device>

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 November 2013, 17:50:40
Ja, das meine ich. Hier die gewünschte Ausgabe von "list Cube":
Internals:
   DEF        Cube 06a6ad
   IODev      MAXLAN
   LASTInputDev MAXLAN
   MAXLAN_C_RAWMSG C: ED 06 A6 AD 00 12 01 00 4B 45 51 30 30 30 30 37 38 35 01 0B 00 04 40 00 00 00 00 00 00 00 00 FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF 0B 00 04 40 00 00 00 00 00 00 00 41 FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF 68 74 74 70 3A 2F 2F 77 77 77 2E 6D 61 78 2D 70 6F 72 74 61 6C 2E 65 6C 76 2E 64 65 3A 38 30 2F 63 75 62 65 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 43 45 54 00 00
00 03 00 00 0E 10 43 45 53 54 00 03 00 02 00 00 1C 20
   MAXLAN_H_RAWMSG H:KEQ0000785,06a6ad,0112,00000000,2889582d,49,32,0d0b01,112f,03,0000
   MAXLAN_MSGCNT 84
   MAXLAN_M_RAWMSG M: 56 02 05 01 08 43 6F 6D 70 75 74 65 72 06 6C 61 02 04 46 6C 75 72 06 5B E9 03 06 4B C3 BC 63 68 65 06 6B 67 05
57 6F 68 6E 7A 69 6D 6D 65 72 06 6A 43 04 03 42 61 64 06 69 5F 08 01 06 6C 61 4A 45 51 30 36 39 30 35 39 36 08 43 6F 6D 70 75 74 65 72 01 01 06 5B
   MAXLAN_S_RAWMSG S:46,0,31
   MAXLAN_TIME 2013-11-01 17:47:06
   MSGCNT     84
   NAME       Cube
   NR         104
   STATE      not connected
   TYPE       MAX
   addr       06a6ad
   backend    MAXLAN
   clocknotset
   serial     KEQ0000785
   type       Cube
   Readings:
     2013-11-01 17:47:06   connection      0
     2013-11-01 17:47:02   dutycycle       73
     2013-11-01 17:47:02   groupid         0
     2013-11-01 17:47:06   state           not connected
   Internals:
     interfaces
Attributes:
   alias      Cube
   devStateIcon con.*:message_socket_on_off not.*:message_socket_off
   icon       it_net
   room       MAX
Störe Dich nicht an "not connected". Das wird automatisch verbunden. Funktioniert einwandfrei. Ich weiß nicht, warum Jürgen das so gemacht hat.
Ich hoffe, Du kannst etwas damit was anfangen. Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 01 November 2013, 18:32:59
HILFE: Durch die 17 Seiten bin ich nun ganz verwirrt. Was muss ich tun, um die Plots mit dem Temperaturscanner zu erzeugen? Ich habe den gplotfile temp4valve4.
"99_MaxScan.pm ist in das Verzeichnis /opt/fhem/FHEM zu kopieren" habe ich gemacht und auch "define at_MaxScan at +*00:00:10 { MaxScan("HT_ZIMMER01 HT_ZIMMER01 HT_ZIMMER03",15 );;}" in die cfg eingetragen.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 November 2013, 18:49:55
Hallo stgeran,
ich kann dein Problem absolut verstehen.

Habe das Thema im Wiki ergänzt.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 November 2013, 20:53:55
Hallo Harald,
die neue Version "V 1.04d.MaxLan.07"
berücksichtigt Reading dutyCycle, wenn vorhanden und nimmt den Zeitstempel.
Ausserdem wird das % von dutyCycle toleriert.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 02 November 2013, 10:35:28
Guten Morgen John,

ich habe soeben das neue Modul in Betrieb genommen. Allerdings habe ich eine kleine Änderung durchgeführt, da Du dutycycle und den zugehörigen timeStamp von MAXLAN und nicht vom Cube geholt hast. Hier die Änderungen:    my $sdTempTime = time_str2num($strTempTime);
    my $sdDesiTime =  ($strDesiTime) ? time_str2num($strDesiTime) : gettimeofday();   
    my $strCubeName = "Cube"; ########
    my $strCulName;
    my $strCreditTime="";
    my $numCulCredits;
    my $numDutyCycle="?";
    my $strIOHash=$defs{$therm}{IODev};  # CULMAX0, hash des IO-Devices
    my $strIOName=$strIOHash->{NAME};
    my $strType=$strIOHash->{TYPE};       # CUL_MAX,MAXLAN type des IO-Devices   
    my $isCUL = 1;
   
    MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGCredit)?2:3,"TYPE:$strType IOName:$strIOName";
   
    if ($strType eq "MAXLAN")  # fuer MAXLAN
    {   
      $strCulName       =$strIOName;                   # name des io devices bestimmen
      #$strCreditTime    =TimeNow();                    #xxx
      my $strDutyCycle  = ReadingsVal($strCubeName,"dutycycle","?"); #######
      Log 2,"Zeile 340, CulName:$strCulName, CubeName:$strCubeName, DuCyCube:$strDutyCycle"; #######
#    $strDutyCycle     = InternalVal($strCubeName,"dutycycle",0) if ($strDutyCycle eq "?"); #######
#    Log 2,"Zeile 342, $strCubeName, $strDutyCycle";  #######
      $strCreditTime    = ReadingsTimestamp($strCubeName,"dutycycle",""); #######
      Log 2,"Zeile 344, CulName:$strCulName, CubeName:$strCubeName, CreditTime:$strCreditTime"; #######
      my ($a1,$a2,$a3)  =($strDutyCycle=~ /([\s]*)(\d+)(.*)/);
      if (defined($a2))
      {
         $numDutyCycle = $a2;
      }
      else {
        $numDutyCycle=100;
        MaxScan_Log $hash,2,"dutycyle not a number: <$strDutyCycle>; force to 100";
      }
     
      $numCulCredits    = (100 - $numDutyCycle )*10;
      $isCUL         = '';
    }
    else { # fuer CUL    ####### meine Änderungen
Außerdem habe ich meinen Wohnzimmerthermostaten unterschiedliche grupID's zugewiesen. Dein Modul schreibt, glaube ich, auf jedes Gerät getrennt. Bei gleichen grupId's wird auf jeden Thermostaten somit 3x geschrieben, da das Modul ja die grupId nicht abfragt. Ist eigentlich auch nicht nötig, da ja jedes Ventil autark arbeiten kann.

Ich werde das jetzt beobachten und Dir heute Mittag die Ergebnisse zukommen lassen.

Angenehmen Tag und viele Grüße

Harald
PS: Wie kann ich bei Deinem neuen Log-System jetzt die Log-Ausgabe beeinflussen?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 November 2013, 11:05:51
Hallo Harald,
kannst du mir bitte ein list <cube-device> schicken.

Prima, dass du das mit dem Cube erkannt hast, war mir nicht klar dass wir diese device auch noch haben.

Wenn du Gruppen hast, dann bitte nur 1 Thermostat pro Gruppe mit dem Attribut scanTemp versehen. Die anderen werden damit
automatisch umgeschalten.

Zitat
Wie kann ich bei Deinem neuen Log-System jetzt die Log-Ausgabe beeinflussen?
Ganz oben im Skript alle Debugschalter deaktivieren:
my $MaxScanDEBUGCommon = '';
my $MaxScanDEBUGCredit = '';
my $MaxScanDEBUGSet = '';
my $MaxScanDEBUGFilter = '';
my $MaxScanDEBUGShutter = '';
Dann kannst du mit verbose jedes TerhomstatVentil einzeln steuern.
Neu: kleiner Wert ==> es wird viel ausgegeben
       grosser Wert ==> es wird wenig ausgegeben

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 02 November 2013, 12:10:21
Hallo John,

hier erstmal das list CubeInternals:
   DEF        Cube 06a6ad
   IODev      MAXLAN
   LASTInputDev MAXLAN
   MAXLAN_C_RAWMSG C: ED 06 A6 AD 00 12 01 00 4B 45 51 30 30 30 30 37 38 35 01 0B 00 04 40 00 00 00 00 00 00 00 00 FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF 0B 00 04 40 00 00 00 00 00 00 00 41 FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF 68 74 74 70 3A 2F 2F 77 77 77 2E 6D 61 78 2D 70 6F 72 74 61 6C 2E 65 6C 76 2E 64 65 3A 38 30 2F 63 75 62 65 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 43 45 54 00 00
00 03 00 00 0E 10 43 45 53 54 00 03 00 02 00 00 1C 20
   MAXLAN_H_RAWMSG H:KEQ0000785,06a6ad,0112,00000000,233477df,42,32,0d0b02,0b3b,03,0000
   MAXLAN_MSGCNT 76
   MAXLAN_M_RAWMSG M: 56 02 05 01 08 43 6F 6D 70 75 74 65 72 06 6C 61 02 04 46 6C 75 72 06 5B E9 03 06 4B C3 BC 63 68 65 06 6B 67 05
57 6F 68 6E 7A 69 6D 6D 65 72 06 6A 43 04 03 42 61 64 06 69 5F 08 01 06 6C 61 4A 45 51 30 36 39 30 35 39 36 08 43 6F 6D 70 75 74 65 72 01 01 06 5B
   MAXLAN_S_RAWMSG S:3f,0,31
   MAXLAN_TIME 2013-11-02 11:59:59
   MSGCNT     76
   NAME       Cube
   NR         104
   STATE      not connected
   TYPE       MAX
   addr       06a6ad
   backend    MAXLAN
   clocknotset
   serial     KEQ0000785
   type       Cube
   Readings:
     2013-11-02 11:59:59   connection      0
     2013-11-02 11:59:54   dutycycle       66
     2013-11-02 11:59:54   groupid         0
     2013-11-02 11:59:59   state           not connected
   Internals:
     interfaces
Attributes:
   alias      Cube
   devStateIcon con.*:message_socket_on_off not.*:message_socket_off
   icon       it_net
   room       MAX
Der Cube ist ja bei mir die Steuerzentrale für die MAX!-Geräte so wie bei Dir der CUL. Wie Du oben siehst, hat Jürgen dafür gesorgt, dass u.a. auch dutycycle und dessen timeStamp als Readings verfügbar sind.

Da hab ich noch garnicht daran gedacht, für die anderen 2 Wohnzimmervenvile scanTemp abzuschalten. Danke für den Hinweis. Damit reduziert sich auch der Creditverbrauch, oder?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 November 2013, 16:15:44
Hallo Harald,
bedeutet das, dass du bei den Thermostaten in einer Gruppe auch einen Wandthermostaten einsetzt ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 02 November 2013, 17:35:38
Hallo John,

nein, isch abe gar keinen WandThermostaten  ;)

Beim Anmelden der Thermostate am Cube im Raum Wohnzimmer hat der Cube wohl allen 3 Ventilen automatisch die gleiche grupId 5 verpasst, weil sie ja im gleichen Raum angemeldet wurden. Diese ist immer noch so eingestellt, aber bei Wohnzimmer 2 + 3 ist scanTemp auf 0 gesetzt.

So, hier nun ein neues Log und Diagramm. Um 14:45 Uhr hatten wir im Haus einen kurzen Spannungsausfall (nur zur Info für Dich).

Eigentlich gefällt mir das schon ganz gut, aber vielleicht ist es möglich, noch 2 Sachen abzuändern.

1. Ich fände es schön, wenn die manual-Phasen so weit wie möglich reduziert werden könnten, damit die Gefahr, dass es Konflikte mit den Wochenprogrammen gibt, verringert wird.
2. Kann man evtl. den Verbrauch der Dutycycle reduzieren? Im Moment ist es ja so, dass der ziemlich am oberen Limit verläuft. Als ich Dein Originalmodul ohne Anpassung an MAX!-Cube benutzte, lag der durchschnittliche Verbrauch bei ca. 30 - 50. Allerdings funktionierte die Umschaltung da nicht so regelmäßig wie jetzt.

Könnte man da evtl. mit "wakeUp" arbeiten? Matthias hat das ja vor einiger Zeit (siehe hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,10222.msg64488.html#msg64488)) eingeführt.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 02 November 2013, 18:30:37

Stolpere gerade hierüber


Zitat
"ist ein ShutterContact mit dem Thermostat assoziiert, dann muss man dies bekannt machen mit dem UserReading"

attr VT_HW userReadings watchShutter { return "SHUTTER.HW";;}

sieht also bei mir so aus:
attr max_bz_ht_1 userReadings watchShutter { return "max_bz_sc_1";;}

was ist denn, wenn ich noch einen zweiten ShutterContact habe, der max_bz_sc_2 heisst?
Wie bekomme ich denn das hin?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 02 November 2013, 20:59:42
Kann ich das scan programm auch ohne Heating_Control einsetzen? Wenn ich "set Hzg_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15 " bei mir einsetze, schaltet sich das Thermostat auf auto und geht um 00:00 auf 15°.
Und wäre:
#set Hzg_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15
#define Hzg_Buero Heating_Control Hzg_Buero     15:00|22 Mo,Di|15:30|21  34|15:30|21
richtig um auch das Heating_Control Program einzubinden? Natürlich ohne "#"
Den ersten Part habe ich aus der Wiki
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 November 2013, 23:31:15
Hallo Stephan

Zitat
was ist denn, wenn ich noch einen zweiten ShutterContact habe, der max_bz_sc_2 heisst?
Wie bekomme ich denn das hin?
Das ist derzeit noch nicht berücksichtigt.
Ich nehme den Punkt in die ToDo-List für die nächste Version auf.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 November 2013, 23:55:19
Hallo stgeran,
Zitat
Kann ich das scan programm auch ohne Heating_Control einsetzen?
Grundsätzlich ja, aber es kann passieren, dass das Thermostat um 00:00 auf Auto steht und den einzigen Schaltpunkt am Tag abfährt und somit den entsprechenden Sollwert setzt.

Zitat
Wenn ich "set Hzg_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15 " bei mir einsetze, schaltet sich das Thermostat auf auto und geht um 00:00 auf 15°.
Es muss nicht zwangsweise auf Auto schalten. Wenn das Thermostat um 00:00 auf Manu steht, bleibt der Schaltpunkt unberücksichtigt. Das ist derzeit eher dem Zufall überlassen, da der Scanner den Modus alle xy-Minuten ändert.

Zitat
#set Hzg_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15
Sollte passen.

Zitat
define Hzg_Buero Heating_Control Hzg_Buero     15:00|22 Mo,Di|15:30|21  34|15:30|21
passt so nicht, da der Name fuer Heating_Control nicht derselbe wie für das Ventil sein darf und der Sollwert an MaxScan_SetTemp weitergereicht werden muss, also
define HT_Buero Heating_Control Hzg_Buero  15:00|22 Mo,Di|15:30|21  34|15:30|21 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 03 November 2013, 00:23:33
Hallo Harald,

Zitat
Eigentlich gefällt mir das schon ganz gut, aber vielleicht ist es möglich, noch 2 Sachen abzuändern.
Da bin ich aber froh. Immerhin haben wir nach zig-Postings nun zum ersten Mal so etwas wie eine funktionierende Software für den CUBE.
Zitat
1. Ich fände es schön, wenn die manual-Phasen so weit wie möglich reduziert werden könnten, damit die Gefahr, dass es Konflikte mit den Wochenprogrammen gibt, verringert wird.
Daher die Empfehlung das Wochenprogramm über HeatingControl zu realisieren und die Schaltpunkte im Thermostat so weit wie möglich zu reduzieren.
Die Manu-Phase zu verringern bedeutet in der Konsequenz, den Mechanismus von Jurij wieder zu verwenden und damit die mögliche Abtastrate zu halbieren. Davon bin ich kein Freund.

Zitat
2. Kann man evtl. den Verbrauch der Dutycycle reduzieren? Im Moment ist es ja so, dass der ziemlich am oberen Limit verläuft. Als ich Dein Originalmodul ohne Anpassung an MAX!-Cube benutzte, lag der durchschnittliche Verbrauch bei ca. 30 - 50. Allerdings funktionierte die Umschaltung da nicht so regelmäßig wie jetzt.
Der Scanner nimmt sich max. 70% der Ressourcen und lässt damit Luft für vorrangige Dinge. Wieso brauchst du soviel Reserve ?
Natürlich kann man die Schwelle parametrierbar machen. Aber 30% Reserve bedeutet, dass du immer sofort 2..3 Befehl absetzen kannst.

Zitat
Könnte man da evtl. mit "wakeUp" arbeiten? Matthias hat das ja vor einiger Zeit (siehe hier) eingeführt.
WakeUp macht nur Sinn, wenn man mehrere Befehle hintereinander schicken will, wenn ich das richtig verstehe.
Aber das bringt uns nichts, da wir mindestens 3 Minuten warten müssen, bis eine gesicherte Reaktion vom Thermostat kommt.
Und solange wird das Wakeup nicht vorhalten oder ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 03 November 2013, 02:21:07
Hallo Stephan
Das ist derzeit noch nicht berücksichtigt.
Ich nehme den Punkt in die ToDo-List für die nächste Version auf.

John

Danke!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: der-Lolo am 03 November 2013, 12:02:56
Hallo Thread - Hallo Harald - Hallo John,
Ich lese nun schon ne ganze Weile hier mit und habe mich sehr gefreut das es gutte Nachrichten bzgl. Dem Scanner und dem Cube gibt.
Heute morgen habe ich mich dann damit beschäftigt meine Konfiguration zu erstellen...

Es lief zwar nicht ganz ohne stolpersteine, bis jetzt kam ich aber ganz gut klar...
Zur zeit bekomm ich allerdings ständig ein "command discarded" wenn der Scanner eine Abfrage absetzt.

@Harald kannst du mal deine Definition und deine Attribute vom Cube Posten?

Ich hatte command discarded schonmal - nen kleinen workaround hatte ich hier schon gefunden, einmal eine Temperatur über die maxsoftware setzen soll helfen...
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 03 November 2013, 12:16:15
Hallo der-Lolo,

lass uns das Ganze erst zum Ende bringen. Sonst werden wir mit dem Frage/Antwort-Spiel nicht mehr fertig.
Das Ganze hat noch keinen offiziellen Charakter.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 03 November 2013, 12:17:43
Ich bin mir nicht sicher, ob dies was mit dem Scanner zu tun hat, kann es aber auch nicht ausschliessen, deswegen frage ich einfach mal hier.

Ich habe also fast alle meine Thermostate auf Heating_Control und den Scanner umgestellt.
Das Wochenprogramm der Thermostate habe ich auf 17 °C eingestellt mit einem Schaltpunkt.
Also beispsielsweise

Zitat
set max_dg_ht_1 weekProfile Mon 17 Tue 17 Wed 17 Thu 17 Fri 17 Sat 17 Sun 17

Dies ist jetzt exemplarisch der Thermostat im Dachgeschoss. Der steht auch Stand jetzt auf "manu", viele andere aber auf "auto", sie sollte aber doch auf "manu" stehen?

Der Thermostat mit seinen Shuttern ist in der fhem.cfg wie folgt definiert

Zitat
#
# Dachgeschoss
#
define max_dg_ht_1 MAX HeatingThermostat 067b39
attr max_dg_ht_1 room MAX,Dachgeschoss
attr max_dg_ht_1 alias Heizung Dachgeschoss
define FileLog_max_dg_ht_1 FileLog ./log/max_dg_ht_1-%Y.log max_dg_ht_1
attr FileLog_max_dg_ht_1 logtype text
attr FileLog_max_dg_ht_1 room MAX
define max_dg_ht_1_weblink weblink fileplot FileLog_max_dg_ht_1:temp4valve4:CURRENT
attr max_dg_ht_1_weblink label "Dachgeschoss Soll-Temperatur Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
attr max_dg_ht_1_weblink room MAX,Dachgeschoss
#
define max_dg_sc_1 MAX ShutterContact 07315f
attr max_dg_sc_1 room MAX,Fenster,Dachgeschoss
attr max_dg_sc_1 alias Fenster Dachgeschoss links
define FileLog_max_dg_sc_1 FileLog ./log/max_dg_sc_1-%Y.log max_dg_sc_1
attr FileLog_max_dg_sc_1 logtype text
attr FileLog_max_dg_sc_1 room MAX
define max_dg_sc_1_weblink weblink fileplot FileLog_max_dg_sc_1:my_max_window:CURRENT
attr max_dg_sc_1_weblink label "Dachgeschoss Fenster links Zustand $data{state1}"
attr max_dg_sc_1_weblink room MAX,Fenster,Dachgeschoss
#
define max_dg_sc_2 MAX ShutterContact 07312f
attr max_dg_sc_2 room MAX,Fenster,Dachgeschoss
attr max_dg_sc_2 alias Fenster Dachgeschoss rechts
define FileLog_max_dg_sc_2 FileLog ./log/max_dg_sc_2-%Y.log max_dg_sc_2
attr FileLog_max_dg_sc_2 logtype text
attr FileLog_max_dg_sc_2 room MAX
define max_dg_sc_2_weblink weblink fileplot FileLog_max_dg_sc_2:my_max_window:CURRENT
attr max_dg_sc_2_weblink label "Dachgeschoss Fenster rechts Zustand $data{state1}"
attr max_dg_sc_2_weblink room MAX,Fenster,Dachgeschoss

den shuttercontact 1 ignorieren wir mal, der wird nicht betätigt.

Danach folgt dann HEating_Control mit dem Aufruf zum MaxScanner

Zitat
#
# HC Dachgeschoß
#
attr max_dg_ht_1 scanTemp 1
attr max_dg_ht_1 userReadings watchShutter { return "max_dg_sc_2";;}
define hc_max_dg_ht_1 Heating_Control max_dg_ht_1 12345|06:30|19 12345|07:30|17 12345|13:00|19 12345|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}
define hc_max_dg_ht_1 Heating_Control max_dg_ht_1 67|09:30|19 67|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}

Ich sehe das doch soweit richtig, dass der Theromstat heute (Sonntag) um 09:30 Uhr auf 19 Grad hätte gehen sollen, tut er aber nicht, er steht weiter auf "manu" mit 17 Grad?????


Hier kommt jetzt mein Logfile

Zitat
2013.11.02 22:48:29 1: FHEMWEB SSL/HTTPS error:
2013.11.02 22:48:29 1: FHEMWEB SSL/HTTPS error:
2013.11.03 00:39:25 0: Strange call for typeless Diele: UndefFn
2013.11.03 00:39:25 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 00:39:25 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 00:39:25 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 00:39:25 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 00:39:25 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 00:39:25 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 00:39:25 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 00:39:25 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 00:39:25 3: CUL0 device opened
2013.11.03 00:39:25 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 00:39:25 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 00:39:26 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:39:26 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:39:27 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 00:42:50 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 3984
2013.11.03 00:42:50 2: PRESENCE: Handy_K could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 00:42:50 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 3982
2013.11.03 00:42:50 2: PRESENCE: Handy_C could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 00:42:50 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 3986
2013.11.03 00:42:50 2: PRESENCE: Handy_S could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 00:42:50 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 00:42:50 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 00:42:50 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 00:42:50 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 00:42:50 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 00:42:50 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 00:42:50 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 00:42:50 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 00:42:50 3: CUL0 device opened
2013.11.03 00:42:50 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 00:42:50 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 00:42:51 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:42:51 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:42:51 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 00:52:44 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 00:52:44 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 00:52:44 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 00:52:44 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 00:52:44 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 00:52:44 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 00:52:44 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 00:52:44 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 00:52:44 3: CUL0 device opened
2013.11.03 00:52:44 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 00:52:44 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 00:52:45 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:52:45 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:52:45 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 00:54:18 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 00:54:18 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 00:54:19 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 00:54:19 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 00:54:19 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 00:54:19 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 00:54:19 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 00:54:19 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 00:54:19 3: CUL0 device opened
2013.11.03 00:54:19 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 00:54:19 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 00:54:20 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:54:20 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:54:20 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:54:20 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 00:54:49 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 00:54:49 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 00:54:49 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 00:54:49 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 00:54:49 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 00:54:49 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 00:54:49 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 00:54:49 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 00:54:49 3: CUL0 device opened
2013.11.03 00:54:50 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 00:54:50 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 00:54:50 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:54:50 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:54:50 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:54:51 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 00:57:56 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 00:57:56 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 00:57:56 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 00:57:56 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 00:57:56 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 00:57:56 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 00:57:56 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 00:57:56 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 00:57:56 3: CUL0 device opened
2013.11.03 00:57:56 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 00:57:56 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 00:57:57 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:57:57 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:57:57 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 00:57:58 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:17:58 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 4528
2013.11.03 01:17:58 2: PRESENCE: Handy_K could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 01:17:58 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 4526
2013.11.03 01:17:58 2: PRESENCE: Handy_B could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 01:17:58 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:17:58 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:17:58 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:17:58 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:17:58 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:17:58 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:17:58 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:17:58 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:17:58 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:17:58 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:17:58 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:17:59 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:17:59 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:17:59 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:17:59 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:18:50 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:18:50 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:18:50 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:18:50 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:18:50 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:18:50 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:18:50 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:18:50 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:18:50 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:18:51 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:18:51 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:18:51 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:18:51 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:18:52 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:18:52 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:19:59 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:19:59 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:19:59 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:19:59 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:19:59 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:19:59 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:19:59 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:19:59 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:19:59 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:19:59 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:19:59 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:20:00 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:20:00 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:20:00 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:20:00 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:20:31 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 56, but we need 113. Waiting 57 seconds.
2013.11.03 01:20:53 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:20:53 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:20:53 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:20:53 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:20:53 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:20:53 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:20:53 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:20:53 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:20:53 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:20:53 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:20:53 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:20:54 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:20:54 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:20:54 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:20:54 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:20:55 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(80) need 319/360 NextScan:2013-11-03 01:26:54
2013.11.03 01:21:24 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 109, but we need 113. Waiting 4 seconds.
2013.11.03 01:21:29 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 1, but we need 113. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 01:21:35 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:21:35 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:21:35 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:21:35 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:21:35 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:21:35 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:21:35 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:21:35 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:21:35 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:21:35 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:21:36 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:21:36 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:21:36 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:21:36 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:21:37 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:22:06 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 38, but we need 113. Waiting 75 seconds.
2013.11.03 01:23:21 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 104, but we need 113. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 01:23:32 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 113. Waiting 111 seconds.
2013.11.03 01:23:54 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 4621
2013.11.03 01:23:54 2: PRESENCE: Handy_K could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 01:23:54 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 4623
2013.11.03 01:23:54 2: PRESENCE: Handy_C could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 01:23:54 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 4619
2013.11.03 01:23:54 2: PRESENCE: Handy_S could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 01:23:54 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:23:54 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:23:54 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:23:54 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:23:54 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:23:54 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:23:54 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:23:54 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:23:54 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:23:55 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:23:55 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:23:55 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:23:55 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:23:55 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:23:56 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:24:25 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 55, but we need 113. Waiting 58 seconds.
2013.11.03 01:25:25 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 113. Waiting 111 seconds.
2013.11.03 01:26:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(91) need 308/360 NextScan:2013-11-03 01:32:54
2013.11.03 01:33:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(350) need 49/180 NextScan:2013-11-03 01:36:06
2013.11.03 01:42:25 1: Timeout for PRESENCE_DoLocalPingScan reached, terminated process 4868
2013.11.03 01:42:25 2: PRESENCE: Handy_C could not be checked (retrying in 10 seconds)
2013.11.03 01:42:25 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:42:25 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:42:25 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:42:25 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:42:25 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:42:26 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:42:26 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:42:26 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:42:26 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:42:26 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:42:26 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:42:27 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:42:27 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:42:27 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:42:27 1: Converting weblink max_dg_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:42:27 1: Converting weblink max_dg_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:42:27 1: Converting weblink max_dg_sc_2_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:42:27 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:42:57 2: MAX: Invalid value  for READING groupid. Forcing to 0
2013.11.03 01:43:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(174) need 225/360 NextScan:2013-11-03 01:49:06
2013.11.03 01:43:33 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 01:43:33 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 01:43:33 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 01:43:33 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 01:43:33 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 01:43:33 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 01:43:33 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 01:43:33 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 01:43:33 3: CUL0 device opened
2013.11.03 01:43:33 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 01:43:33 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 01:43:34 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:43:34 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:43:34 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:43:34 1: Converting weblink max_dg_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:43:34 1: Converting weblink max_dg_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:43:34 1: Converting weblink max_dg_sc_2_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 01:43:34 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 01:44:06 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 11, but we need 113. Waiting 102 seconds.
2013.11.03 01:44:30 2: MAX: Invalid value  for READING .weekProfile. Forcing to 444855084520452045204520452045204520452045204520452044485508452045204520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc5514452045204520452045204520452045204520
2013.11.03 01:45:50 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 01:47:51 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 01:47:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(5) need 394/540 NextScan:2013-11-03 01:56:54
2013.11.03 01:49:52 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 01:50:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(50) need 349/360 NextScan:2013-11-03 01:56:40
2013.11.03 01:51:51 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 103, but we need 121. Waiting 18 seconds.
2013.11.03 01:52:11 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 121. Waiting 118 seconds.
2013.11.03 01:54:12 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 01:56:13 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 01:56:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(29) need 370/540 NextScan:2013-11-03 02:05:40
2013.11.03 01:58:14 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 121. Waiting 118 seconds.
2013.11.03 02:00:12 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 111, but we need 121. Waiting 10 seconds.
2013.11.03 02:00:25 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 02:02:18 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 106, but we need 115. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 02:02:29 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 02:04:22 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 106, but we need 115. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 02:04:33 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 110. Waiting 108 seconds.
2013.11.03 02:05:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(69) need 330/360 NextScan:2013-11-03 02:11:40
2013.11.03 02:06:23 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 02:08:18 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 02:10:13 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 02:10:30 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 02:10:30 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 02:10:30 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 02:10:30 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 02:10:30 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 02:10:30 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 02:10:30 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 02:10:30 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 02:10:30 3: CUL0 device opened
2013.11.03 02:10:31 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 02:10:31 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 02:10:31 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:10:31 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:10:31 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:10:32 1: Converting weblink max_dg_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:10:32 1: Converting weblink max_dg_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:10:32 1: Converting weblink max_dg_sc_2_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:10:32 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 02:11:01 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 50, but we need 113. Waiting 63 seconds.
2013.11.03 02:11:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(103) need 296/360 NextScan:2013-11-03 02:17:54
2013.11.03 02:12:06 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 113. Waiting 111 seconds.
2013.11.03 02:17:19 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 02:17:19 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 02:17:19 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 02:17:19 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 02:17:19 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 02:17:19 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 02:17:19 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 02:17:19 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 02:17:19 3: CUL0 device opened
2013.11.03 02:17:19 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 02:17:19 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 02:17:20 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:17:20 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:17:20 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:17:20 1: Converting weblink max_dg_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:17:20 1: Converting weblink max_dg_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:17:20 1: Converting weblink max_dg_sc_2_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:17:21 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 02:17:52 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 104, but we need 113. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 02:18:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(152) need 247/360 NextScan:2013-11-03 02:24:40
2013.11.03 02:22:26 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 02:22:26 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 02:22:26 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 02:22:26 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 02:22:26 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 02:22:26 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 02:22:26 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 02:22:26 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 02:22:26 3: CUL0 device opened
2013.11.03 02:22:26 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 02:22:26 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 02:22:27 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:22:27 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:22:27 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:22:27 1: Converting weblink max_dg_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:22:27 1: Converting weblink max_dg_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:22:27 1: Converting weblink max_dg_sc_2_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 02:22:28 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 02:23:55 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 110, but we need 115. Waiting 5 seconds.
2013.11.03 02:24:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(155) need 244/360 NextScan:2013-11-03 02:30:40
2013.11.03 02:25:06 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 66, but we need 110. Waiting 44 seconds.
2013.11.03 02:26:06 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 16, but we need 112. Waiting 96 seconds.
2013.11.03 02:27:44 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 1, but we need 115. Waiting 114 seconds.
2013.11.03 02:30:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(177) need 222/360 NextScan:2013-11-03 02:36:40
2013.11.03 02:32:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(263) need 136/180 NextScan:2013-11-03 02:35:06
2013.11.03 03:03:57 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 06980a for 0b46004012345606980a0022
2013.11.03 03:17:21 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 03:17:21 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 03:17:21 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 03:17:21 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 03:17:21 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 03:17:21 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 03:17:22 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 03:17:22 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 03:17:22 3: CUL0 device opened
2013.11.03 03:17:22 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 03:17:22 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 03:17:22 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Converting weblink max_gt_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Converting weblink max_gt_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Converting weblink max_dg_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Converting weblink max_dg_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Converting weblink max_dg_sc_2_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 03:17:23 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 03:18:16 2: MAX: Invalid value  for READING .weekProfile. Forcing to 444855084520452045204520452045204520452045204520452044485508452045204520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc5514452045204520452045204520452045204520
2013.11.03 03:18:18 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 109, but we need 121. Waiting 12 seconds.
2013.11.03 03:18:33 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 03:18:37 2: CUL0: unknown message LOVF
2013.11.03 03:18:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(9) need 390/540 NextScan:2013-11-03 03:27:40
2013.11.03 03:20:34 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 121. Waiting 118 seconds.
2013.11.03 03:22:35 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 03:24:34 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 112, but we need 121. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 03:24:45 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 121. Waiting 118 seconds.
2013.11.03 03:26:46 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 03:27:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(22) need 377/540 NextScan:2013-11-03 03:36:06
2013.11.03 03:28:47 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 03:30:42 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 03:32:37 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 110. Waiting 108 seconds.
2013.11.03 03:34:28 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 03:36:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(101) need 298/360 NextScan:2013-11-03 03:42:06
2013.11.03 03:36:22 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 03:38:18 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 03:40:12 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 03:42:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(116) need 283/360 NextScan:2013-11-03 03:48:06
2013.11.03 03:42:07 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 03:44:02 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 03:45:58 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 03:47:51 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 106, but we need 115. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 03:48:02 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 03:48:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(7) need 392/540 NextScan:2013-11-03 03:57:06
2013.11.03 03:49:54 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 106, but we need 115. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 03:50:05 2: CUL0: unknown message LOVF
2013.11.03 03:50:07 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 069a82 for 11250011123456069a820028223d0a070a03
2013.11.03 03:50:07 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 03:50:09 2: CUL0: unknown message LOVF
2013.11.03 03:50:31 2: CUL0: unknown message LOVF
2013.11.03 03:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 03:51:59 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 69, but we need 115. Waiting 46 seconds.
2013.11.03 03:52:47 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 110. Waiting 107 seconds.
2013.11.03 03:57:06 2: MaxScan max_bz_ht_1 not enough credits(262) need 137/180 NextScan:2013-11-03 04:00:06
2013.11.03 04:00:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(356) need 43/180 NextScan:2013-11-03 04:03:40
2013.11.03 04:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 04:03:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(303) need 96/180 NextScan:2013-11-03 04:06:40
2013.11.03 04:06:54 2: MaxScan max_gt_ht_1 not enough credits(377) need 22/180 NextScan:2013-11-03 04:09:54
2013.11.03 04:09:45 1: Including fhem.cfg
2013.11.03 04:09:45 3: telnetPort: port 7072 opened
2013.11.03 04:09:45 3: WEB: port 8083 opened
2013.11.03 04:09:45 3: WEBphone: port 8084 opened
2013.11.03 04:09:45 3: WEBtablet: port 8085 opened
2013.11.03 04:09:45 2: eventTypes: loaded 371 events from ./log/eventTypes.txt
2013.11.03 04:09:45 3: Opening CUL0 device /dev/ttyACM0
2013.11.03 04:09:45 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 04:09:45 3: CUL0 device opened
2013.11.03 04:09:45 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 04:09:45 2: Switched CUL0 rfmode to MAX
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_gz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_gz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_bz_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_bz_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_di_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_gt_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_gt_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_dg_ht_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_dg_sc_1_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Converting weblink max_dg_sc_2_weblink (fileplot) to SVG
2013.11.03 04:09:46 1: Including ./log/fhem.save
2013.11.03 04:10:24 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 31, but we need 121. Waiting 90 seconds.
2013.11.03 04:10:24 2: MAX: Invalid value  for READING .weekProfile. Forcing to 444855084520452045204520452045204520452045204520452044485508452045204520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc5514452045204520452045204520452045204520
2013.11.03 04:10:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(61) need 338/360 NextScan:2013-11-03 04:16:54
2013.11.03 04:11:56 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 121. Waiting 118 seconds.
2013.11.03 04:13:57 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 04:15:58 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 121. Waiting 118 seconds.
2013.11.03 04:16:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(59) need 340/360 NextScan:2013-11-03 04:22:54
2013.11.03 04:17:59 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 04:19:58 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 112, but we need 121. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 04:20:09 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 121. Waiting 118 seconds.
2013.11.03 04:22:10 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.
2013.11.03 04:22:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(46) need 353/360 NextScan:2013-11-03 04:28:54
2013.11.03 04:24:09 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 112, but we need 121. Waiting 9 seconds.
2013.11.03 04:24:20 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 04:26:15 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 04:28:10 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 110. Waiting 107 seconds.
2013.11.03 04:28:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(47) need 352/360 NextScan:2013-11-03 04:34:54
2013.11.03 04:30:00 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 04:31:55 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 04:33:50 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 115. Waiting 113 seconds.
2013.11.03 04:34:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(66) need 333/360 NextScan:2013-11-03 04:40:54
2013.11.03 04:35:45 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 3, but we need 115. Waiting 112 seconds.
2013.11.03 04:40:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(312) need 87/180 NextScan:2013-11-03 04:43:54
2013.11.03 04:45:40 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(372) need 27/180 NextScan:2013-11-03 04:48:40
2013.11.03 04:49:09 2: MaxScan max_gz_ht_1 not enough credits(361) need 38/180 NextScan:2013-11-03 04:52:09
2013.11.03 04:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 04:54:25 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 1
2013.11.03 04:54:25 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 1
2013.11.03 04:54:29 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 04:54:29 1: CUL_MAX_Parse: len mismatch
2013.11.03 04:54:29 1: CUL_MAX_Parse: len mismatch
2013.11.03 04:54:32 1: /dev/ttyACM0 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 04:54:32 1: Error in CUL_MAX_SendQueueHandler: CUL CUL0 did not answer request for current credits. Waiting 5 seconds.
2013.11.03 04:54:32 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 04:54:32 1: /dev/ttyACM0 reappeared (CUL0)
2013.11.03 04:54:32 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 04:55:54 2: MaxScan max_di_ht_1 not enough credits(394) need 5/180 NextScan:2013-11-03 04:58:54
2013.11.03 04:57:17 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 1
2013.11.03 04:57:17 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 1
2013.11.03 04:59:26 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 04:59:26 1: CUL_MAX_Parse: len mismatch
2013.11.03 04:59:29 1: /dev/ttyACM0 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 04:59:29 1: Error in CUL_MAX_SendQueueHandler: CUL CUL0 did not answer request for current credits. Waiting 5 seconds.
2013.11.03 04:59:30 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 04:59:30 1: /dev/ttyACM0 reappeared (CUL0)
2013.11.03 04:59:30 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 05:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 05:12:41 2: MaxScan max_dg_ht_1 not enough credits(369) need 30/180 NextScan:2013-11-03 05:15:41
2013.11.03 05:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 05:59:32 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 06:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 06:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 06:59:32 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 07:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 07:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 07:59:32 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 08:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 08:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 08:59:32 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 09:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 09:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 09:59:32 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 10:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 10:06:01 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 1
2013.11.03 10:06:01 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 1
2013.11.03 10:12:17 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 10:12:17 1: CUL_MAX_Parse: len mismatch
2013.11.03 10:12:17 1: CUL_MAX_Parse: len mismatch
2013.11.03 10:12:20 1: /dev/ttyACM0 disconnected, waiting to reappear
2013.11.03 10:12:20 1: Error in CUL_MAX_SendQueueHandler: CUL CUL0 did not answer request for current credits. Waiting 5 seconds.
2013.11.03 10:12:20 3: Setting CUL0 baudrate to 57600
2013.11.03 10:12:20 1: /dev/ttyACM0 reappeared (CUL0)
2013.11.03 10:12:20 3: CUL0: Possible commands: BCFiAZEGMRTVWXefmltux
2013.11.03 10:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 10:59:32 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 11:02:59 3: MaxScan_Shutter_Notify max_dg_sc_2 onoff: 0
2013.11.03 11:51:39 3: MaxScan_Shutter_Notify max_bz_sc_1 onoff: 0
2013.11.03 11:59:32 3: MaxScan_Shutter_Notify max_gt_sc_1 onoff: 0


Und so ist das bei allen umgestellten Thermostaten. Das über Heating_Control eingestellte Profil läuft nicht, die bleiben auf ihrer über das WeekProfile eingestellten Temperatur.
Was kann denn hier die Ursache sein?


Ich habe jetzt das loglevel mal auf 4 erhöht

Zitat
2013.11.03 12:20:44 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65189
2013.11.03 12:20:44 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/style.css
2013.11.03 12:20:44 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65190
2013.11.03 12:20:44 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65189
2013.11.03 12:20:44 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/fhemweb.js
2013.11.03 12:20:44 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65191
2013.11.03 12:20:44 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65190
2013.11.03 12:20:44 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/fhemweb_noArg.js
2013.11.03 12:20:44 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65191
2013.11.03 12:20:44 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65192
2013.11.03 12:20:44 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/fhemweb_svg.js
2013.11.03 12:20:44 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65193
2013.11.03 12:20:44 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65192
2013.11.03 12:20:44 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/fhemweb_time.js
2013.11.03 12:20:44 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65193
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65194
2013.11.03 12:20:45 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/fhemweb_colorpicker.js
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65195
2013.11.03 12:20:45 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65194
2013.11.03 12:20:45 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/fhemweb_textField.js
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65196
2013.11.03 12:20:45 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65195
2013.11.03 12:20:45 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/fhemweb_slider.js
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65197
2013.11.03 12:20:45 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65196
2013.11.03 12:20:45 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/pgm2/svg.js
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65198
2013.11.03 12:20:45 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65197
2013.11.03 12:20:45 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65150 GET /fhem/images/default/icoEverything.png
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65200
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65201
2013.11.03 12:20:45 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65200 GET /fhem?room=all&XHR=1&inform=1×tamp=1383477646221
2013.11.03 12:20:45 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65202
2013.11.03 12:20:46 4: Connection accepted from FHEMWEB:192.168.178.122:65203
2013.11.03 12:20:46 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65203 GET /fhem?room=all&XHR=1&inform=1×tamp=1383477647352
2013.11.03 12:20:46 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65202 GET /fhem?room=all&XHR=1&inform=1×tamp=1383477647360
2013.11.03 12:20:46 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65201 GET /fhem/FileLog_logWrapper?room=all&XHR=1&inform=1×tamp=1383477647362
2013.11.03 12:20:47 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47925
2013.11.03 12:20:47 4: eventTypes: PRESENCE Handy_S present -> present
2013.11.03 12:20:48 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47926
2013.11.03 12:20:48 4: eventTypes: PRESENCE Handy_K present -> present
2013.11.03 12:20:50 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47927
2013.11.03 12:20:50 4: eventTypes: PRESENCE Handy_B absent -> absent
2013.11.03 12:20:51 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47928
2013.11.03 12:20:51 4: eventTypes: PRESENCE Handy_C absent -> absent
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_sc_1 battery: ok -> battery: ok
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_sc_1 onoff: 1 -> onoff: .*
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_sc_1 opened -> opened
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_sc_1 battery: ok -> battery: ok
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_sc_1 onoff: 1 -> onoff: .*
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_sc_1 opened -> opened
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 mode: manual -> mode: manual
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 battery: ok -> battery: ok
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 desiredTemperature: 5.0 -> desiredTemperature: .*
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 5.0 °C -> .* °C
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 watchShutter: max_gt_sc_1 -> watchShutter: max_gt_sc_1
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: structure max_eg_ht LastDevice: max_gt_ht_1 -> LastDevice: max_gt_ht_1
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: structure max_eg_ht LastDevice_Abs: max_gt_ht_1 -> LastDevice_Abs: max_gt_ht_1
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: structure max_eg_ht undefined -> undefined
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: structure max_al_ht LastDevice: max_eg_ht -> LastDevice: max_eg_ht
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: structure max_al_ht LastDevice_Abs: max_gt_ht_1 -> LastDevice_Abs: max_gt_ht_1
2013.11.03 12:21:05 4: eventTypes: structure max_al_ht undefined -> undefined
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_bz_ht_1] 01.11.2013 22:00:00 ; aktParam: 0.0 ; newParam: 17.0
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_bz_ht_1] 04.11.2013 06:30:00
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_bz_ht_1] command: {MaxScan_SetTemp("max_bz_ht_1","17.0");;}
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_bz_ht_1 nextUpdate: 04.11.2013 06:30:00 -> nextUpdate: .*.* .*:.*:.*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_bz_ht_1 nextValue: 21.0 -> nextValue: .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_bz_ht_1 17.0 -> .*
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_di_ht_1] 01.11.2013 22:00:00 ; aktParam: 0.0 ; newParam: 17.0
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_di_ht_1] 04.11.2013 06:30:00
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_di_ht_1] command: {MaxScan_SetTemp("max_di_ht_1","17.0");;}
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_di_ht_1 nextUpdate: 04.11.2013 06:30:00 -> nextUpdate: .*.* .*:.*:.*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_di_ht_1 nextValue: 19.0 -> nextValue: .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_di_ht_1 17.0 -> .*
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_gt_ht_1] 01.11.2013 22:00:00 ; aktParam: 0.0 ; newParam: 17.0
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_gt_ht_1] 04.11.2013 06:30:00
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_gt_ht_1] command: {MaxScan_SetTemp("max_gt_ht_1","17.0");;}
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_gt_ht_1 nextUpdate: 04.11.2013 06:30:00 -> nextUpdate: .*.* .*:.*:.*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_gt_ht_1 nextValue: 19.0 -> nextValue: .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_gt_ht_1 17.0 -> .*
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_dg_ht_1] 01.11.2013 22:00:00 ; aktParam: 0.0 ; newParam: 17.0
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_dg_ht_1] 04.11.2013 06:30:00
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_dg_ht_1] command: {MaxScan_SetTemp("max_dg_ht_1","17.0");;}
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextUpdate: 04.11.2013 06:30:00 -> nextUpdate: .*.* .*:.*:.*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextValue: 19.0 -> nextValue: .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_dg_ht_1 17.0 -> .*
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_gz_ht_1] 01.11.2013 22:00:00 ; aktParam: 0.0 ; newParam: 17.0
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_gz_ht_1] 04.11.2013 18:00:00
2013.11.03 12:21:13 4: [hc_max_gz_ht_1] command: {MaxScan_SetTemp("max_gz_ht_1","17.0");;}
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_gz_ht_1 nextUpdate: 04.11.2013 18:00:00 -> nextUpdate: .*.* .*:.*:.*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_gz_ht_1 nextValue: 19.0 -> nextValue: .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_gz_ht_1 17.0 -> .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: MAX max_sz_ht_1 mode: manual -> mode: manual
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: MAX max_sz_ht_1 battery: ok -> battery: ok
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: MAX max_sz_ht_1 desiredTemperature: 12.0 -> desiredTemperature: .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: MAX max_sz_ht_1 12.0 °C -> .* °C
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: structure max_og_ht LastDevice: max_sz_ht_1 -> LastDevice: max_sz_ht_1
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: structure max_og_ht LastDevice_Abs: max_sz_ht_1 -> LastDevice_Abs: max_sz_ht_1
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: structure max_og_ht undefined -> undefined
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: structure max_al_ht LastDevice: max_og_ht -> LastDevice: max_og_ht
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: structure max_al_ht LastDevice_Abs: max_sz_ht_1 -> LastDevice_Abs: max_sz_ht_1
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: structure max_al_ht undefined -> undefined
2013.11.03 12:21:21 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47929
2013.11.03 12:21:21 4: eventTypes: PRESENCE Handy_S present -> present
2013.11.03 12:21:21 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47930
2013.11.03 12:21:21 4: eventTypes: PRESENCE Handy_K present -> present
2013.11.03 12:21:54 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47931
2013.11.03 12:21:54 4: eventTypes: PRESENCE Handy_S present -> present
2013.11.03 12:21:54 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47932
2013.11.03 12:21:54 4: eventTypes: PRESENCE Handy_K present -> present
2013.11.03 12:21:57 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47933
2013.11.03 12:21:57 4: eventTypes: PRESENCE Handy_B absent -> absent
2013.11.03 12:21:57 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47934
2013.11.03 12:21:57 4: eventTypes: PRESENCE Handy_C absent -> absent
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 mode: manual -> mode: manual
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 battery: ok -> battery: ok
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 desiredTemperature: 5.0 -> desiredTemperature: .*
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 temperature: 18.3 -> temperature: .*
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 valveposition: 0 -> valveposition: .*
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 5.0 °C -> .* °C
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: MAX max_gt_ht_1 watchShutter: max_gt_sc_1 -> watchShutter: max_gt_sc_1
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: structure max_eg_ht LastDevice: max_gt_ht_1 -> LastDevice: max_gt_ht_1
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: structure max_eg_ht LastDevice_Abs: max_gt_ht_1 -> LastDevice_Abs: max_gt_ht_1
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: structure max_eg_ht undefined -> undefined
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: structure max_al_ht LastDevice: max_eg_ht -> LastDevice: max_eg_ht
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: structure max_al_ht LastDevice_Abs: max_gt_ht_1 -> LastDevice_Abs: max_gt_ht_1
2013.11.03 12:22:11 4: eventTypes: structure max_al_ht undefined -> undefined
2013.11.03 12:22:15 4: Closing connection FHEMWEB:192.168.178.122:65150
2013.11.03 12:22:25 4: eventTypes: MAX max_he_wt_1 temperature: 21.6 -> temperature: .*
2013.11.03 12:22:25 4: eventTypes: MAX max_he_wt_1 desiredTemperature: 21.0 -> desiredTemperature: .*
2013.11.03 12:22:25 4: eventTypes: MAX max_he_wt_1 21.0 °C -> .* °C
2013.11.03 12:22:27 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47935
2013.11.03 12:22:27 4: eventTypes: PRESENCE Handy_S present -> present
2013.11.03 12:22:27 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47936
2013.11.03 12:22:27 4: eventTypes: PRESENCE Handy_K present -> present
2013.11.03 12:23:00 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65203
2013.11.03 12:23:00 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47937
2013.11.03 12:23:00 4: eventTypes: PRESENCE Handy_S present -> present
2013.11.03 12:23:00 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47938
2013.11.03 12:23:00 4: eventTypes: PRESENCE Handy_K present -> present
2013.11.03 12:23:02 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65202
2013.11.03 12:23:03 4: Connection accepted from telnet:127.0.0.1:47939
2013.11.03 12:23:03 4: eventTypes: PRESENCE Handy_C absent -> absent
2013.11.03 12:23:07 4: Connection closed for FHEMWEB:192.168.178.122:65201
2013.11.03 12:23:07 4: HTTP FHEMWEB:192.168.178.122:65198 GET /fhem/FileLog_logWrapper?dev=Logfile&type=text&file=fhem-2013-11.log


zu denken gibt mir das hier:

Zitat
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextUpdate: 04.11.2013 06:30:00 -> nextUpdate: .*.* .*:.*:.*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextValue: 19.0 -> nextValue: .*
2013.11.03 12:21:13 4: eventTypes: Heating_Control hc_max_dg_ht_1 17.0 -> .*

Da  steht ja was von Update morgen früh, warum macht er das nicht heute?

Meine Freundin friert und meckert...;-)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 03 November 2013, 12:30:07
Hallo Stephan,
bitte lange Listings immer als Anhang mitschicken, sonst wird der Thread unüberschaubar.

define hc_max_dg_ht_1 Heating_Control max_dg_ht_1 12345|06:30|19 12345|07:30|17 12345|13:00|19 12345|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}
define hc_max_dg_ht_1 Heating_Control max_dg_ht_1 67|09:30|19 67|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}

Du darfst nie ein Device 2x definieren, wie hier "hc_max_dg_ht_1". FHEM hat die 2. Definition ignoriert, daher wurde heute kein Sollwert gesetzt.
besser so:
define hc_max_dg_ht_1 Heating_Control max_dg_ht_1 12345|06:30|19 12345|07:30|17 12345|13:00|19 12345|22:00|17 67|09:30|19 67|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}

Zitat
Dies ist jetzt exemplarisch der Thermostat im Dachgeschoss. Der steht auch Stand jetzt auf "manu", viele andere aber auf "auto", sie sollte aber doch auf "manu" stehen?

Falsch, der Scanner lebt von der Umschaltung des Modes Manu <==> Auto. (siehe Wiki)

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 03 November 2013, 12:40:03
Das mit den langen Listings werde ich mir merken, sorry.
Das heisst, man muss dieses Heating_Control Profile in einer Zeile schreiben (präziser, nur einmal definieren)? Ok, da hätte ich echt lange suchen können! Wäre ich nicht drauf gekommen.
Probiere ich sofort aus!!! Vielen vielen Dank!

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 03 November 2013, 12:44:59
Hi Stephan,
das gilt nicht nur für HeatingControl, sondern für ALLE defines in FHEM.

Der Name für ein Objekt muss eindeutig (unique) sein. Er darf pro define somit nur 1x vorkommen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 03 November 2013, 12:48:44
Zitat
#
attr max_gz_ht_1 scanTemp 1
attr max_gz_ht_1 userReadings watchShutter { return "max_gz_sc_1";;}
define hc_max_gz_ht_1 Heating_Control max_gz_ht_1 \\
12345|18:00|19 12345|22:00|17 \\
67|11:00|19 67|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}
#

So wäre also richtig?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 03 November 2013, 12:52:30
Vielen Dank an John! Ich werde es beobachten, ich glaube es funktioniert bei mir. Das Thermostat wechselt zwischen Auto und Manu  hin und her.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 03 November 2013, 13:25:57
Nochmal ich. Vielleicht falsche Abteilung, bitte verschieben.
Frage: Die Zahlen 1 bis 7 in Heating_Control entsprechen welchem Wochentag? Ich bin nicht sicher, ob 1 dem Montag entspricht.
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-0-Sat-time: 00:00-06:00  /  06:00-22:00  /  22:00-00:00
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-0-Sat-temp: 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-1-Sun-time: 00:00-06:00  /  06:00-22:00  /  22:00-00:00
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-1-Sun-temp: 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-2-Mon-time: 00:00-00:00
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-2-Mon-temp: 15.0 °C
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-3-Tue-time: 00:00-06:00  /  06:00-09:00  /  09:00-17:00  /  17:00-23:00  /  23:00-00:00
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-3-Tue-temp: 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-4-Wed-time: 00:00-06:00  /  06:00-09:00  /  09:00-17:00  /  17:00-23:00  /  23:00-00:00
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-4-Wed-temp: 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-5-Thu-time: 00:00-06:00  /  06:00-09:00  /  09:00-17:00  /  17:00-23:00  /  23:00-00:00
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-5-Thu-temp: 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-6-Fri-time: 00:00-06:00  /  06:00-09:00  /  09:00-17:00  /  17:00-23:00  /  23:00-00:00
2013-11-03_13:19:23 Hzg_Buero weekprofile-6-Fri-temp: 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 03 November 2013, 13:27:54
So wäre also richtig?

jetzt bekomm eich

2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_gz_ht_1 0.0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextValue: 0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_dg_ht_1 0.0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_di_ht_1 nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_di_ht_1 nextValue: 0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_di_ht_1 0.0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_bz_ht_1 nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_bz_ht_1 nextValue: 0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_bz_ht_1 0.0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_di_ht_1 nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_di_ht_1 nextValue: 0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_di_ht_1 0.0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_dg_ht_1 nextValue: 0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_dg_ht_1 0.0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_gz_ht_1 nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_gz_ht_1 nextValue: 0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_gz_ht_1 0.0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_bz_ht_1 nextUpdate: 01.01.1970 01:00:00
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_bz_ht_1 nextValue: 0
2013-11-03 13:25:30 Heating_Control hc_max_bz_ht_1 0.0

wieso denn 1970?

Zitat
#
# HC Gästetoilette
#
attr max_gt_ht_1 scanTemp 1
attr max_gt_ht_1 userReadings watchShutter { return "max_gt_sc_1";;}
define hc_max_gt_ht_1 Heating_Control max_gt_ht_1 12345|06:30|19 \\
12345|07:30|17 12345|13:00|19 12345|22:00|17 \\
67|09:30|19 67|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}
#
# HC Gästezimmer
#
attr max_gz_ht_1 scanTemp 1
attr max_gz_ht_1 userReadings watchShutter { return "max_gz_sc_1";;}
define hc_max_gz_ht_1 Heating_Control max_gz_ht_1 \\
12345|18:00|19 12345|22:00|17 \\
67|11:00|19 67|22:00|17 {MaxScan_SetTemp("@","%");;}
#
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 03 November 2013, 13:34:25
habs in eine Zeile geschrieben und da klappt es...mir raucht der kopf...
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 04 November 2013, 11:08:15
Hallo John,

herzliche Gratulation zu Deinem Erfolg!  ;D Der Scanner läuft mit den Cube gut und stabil, Klasse!

Ich habe ihn jetzt ca. 1 1/2 Tage ohne Eingriff laufen und er schaltet brav ca. alle 15 min  ("optimal scan intervall":15" bei 7 Thermostaten) zwischen auto und manual um und zurück. Leichte Zeitverzögerungen gibt es, wenn dutycycle > 70 ist. Aber das stört in keiner Weise.

Vielleicht kann man noch etwas für die Anwender verbessern, die wie ich die Wochenprogramme auf dem Cube laufen haben wollen. Jetzt ist es ja so, dass der Scanner sich nicht darum kümmert. Wenn nun gerade auf manual geschaltet ist und ein Schaltpunkt des Wochenprogramms wird aktiv, wird der neue Wert nicht übernommen, weil das Gerät ja nicht im Auto-Modus ist. Das wird auch nicht nachgeholt, wenn das Modul wieder auf auto schaltet.

Wäre es evtl. möglich, zu prüfen, ob innerhalb von ("optimal scan intervall" + z.B. 5 min) ein Schaltpunkt ansteht und dann auf jedem Falle auf auto geschaltet wird und auch die nächste Umschaltung ausfallen lässt, also für ("optimal scan interval" x 2) das Gerät im Auto-Modus bleibt. Die Tagesprogramme stehen mit akuellem timeStamp  als Readings in den Geräten zur Verfügung.Internals:
   DEF        HeatingThermostat 06695f
   IODev      MAXLAN
   LASTInputDev MAXLAN
   MAXLAN_C_RAWMSG C: D2 06 69 5F 01 04 16 FF 4A 45 51 30 36 39 30 39 34 35 2B 21 3D 09 07 18 03 30 0C FF 00 44 48 58 7E 4C E5 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 58 7E 4C E5 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 58 7E 4C E5 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 58 7E 4C E5 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 58 7E 4C E5 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 58 7E 4C E5 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 44 48 58 7E 4C E5 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20 45 20
   MAXLAN_L_RAWMSG L: 0B 06 69 5F 09 12 18 54 2C 00 E2 00
   MAXLAN_MSGCNT 4940
   MAXLAN_TIME 2013-11-04 10:27:21
   MSGCNT     4940
   NAME       Bad
   NR         130
   STATE      22.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       06695f
   backend    MAXLAN
   dstsetting 1
   mode       0
   rferror    0
   serial     JEQ0690945
   type       HeatingThermostat
   Readings:
     2013-11-04 10:27:21   battery         ok
     2013-11-04 10:27:17   boostDuration   5
     2013-11-04 10:27:17   boostValveposition 80
     2013-11-04 10:27:17   comfortTemperature 21.5
     2013-11-04 10:27:17   decalcification Sat 12:00
     2013-11-04 10:27:21   desiredTemperature 22.0
     2013-11-04 10:27:17   ecoTemperature  16.5
     2013-11-04 10:27:17   groupid         4
     2013-11-04 10:27:17   maxValveSetting 100
     2013-11-04 10:27:17   maximumTemperature on
     2013-11-04 10:27:17   measurementOffset 0.0
     2013-11-04 10:27:17   minimumTemperature off
     2013-11-04 10:27:21   mode            auto
     2013-11-04 10:27:21   msgcnt          4939
     2013-11-04 10:27:21   state           22.0 °C
     2013-11-04 10:27:21   temperature     22.6
     2013-11-04 10:27:17   valveOffset     0
     2013-11-04 10:27:21   valveposition   84
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-0-Sat-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-0-Sat-time 00:00-06:00  /  06:00-10:30  /  10:30-19:05  /  19:05-00:00
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-1-Sun-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-1-Sun-time 00:00-06:00  /  06:00-10:30  /  10:30-19:05  /  19:05-00:00
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-2-Mon-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-2-Mon-time 00:00-06:00  /  06:00-10:30  /  10:30-19:05  /  19:05-00:00
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-3-Tue-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-3-Tue-time 00:00-06:00  /  06:00-10:30  /  10:30-19:05  /  19:05-00:00
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-4-Wed-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-4-Wed-time 00:00-06:00  /  06:00-10:30  /  10:30-19:05  /  19:05-00:00
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-5-Thu-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-5-Thu-time 00:00-06:00  /  06:00-10:30  /  10:30-19:05  /  19:05-00:00
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-6-Fri-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-04 10:27:17   weekprofile-6-Fri-time 00:00-06:00  /  06:00-10:30  /  10:30-19:05  /  19:05-00:00
     2013-11-04 10:27:17   windowOpenDuration 15
     2013-11-04 10:27:17   windowOpenTemperature 12.0
   Helper:
     DesiTime   1383494214
     NextScan   1383557635
     NextScanTimestamp 2013-11-04 10:18:54
     TempBeforeWindOpen 22.0
     TemperatureTime 1383494214
     WinWasOpen 0
   Internals:
     interfaces thermostat;battery;temperature

 In dieser Zeit kann das Wochenprogramm die gewünschte Temperatur einstellen und die Regierung braucht keine Sanktionsmaßnahmen einleiten, weil z.B. die Badezimmerthemperatur morgens auf 17 °C steht.
Das ist auch der Grund, warum ich die Themperatursteuerung nicht FHEM überlassen möchte. Wenn nämlich der Raspberry - warum auch immer - ausfällt, läuft der Cube und die Thermostaten weiter und regeln die Raumtemperatur. Ich möchte einfach verhindern, dass meine "Spielerei" verteufelt und abgeschaltet werden muss.

Nochmals herzichen Dank, dass Du soviel Zeit und Aktivitäten da hinein gesteckt hast, damit Dein Modul auch mit dem Cube, allerdings derzeit nur vernünftig in Verbindung mit Heating-Control, nutzbar ist.

Viele Grüße

Harald
PS: Wenn ich irgendwo Unsinn geschrieben habe, bitte korrigiere mich.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 04 November 2013, 11:42:59


Nochmal ich. Vielleicht falsche Abteilung, bitte verschieben.
Frage: Die Zahlen 1 bis 7 in Heating_Control entsprechen welchem Wochentag? Ich bin nicht sicher, ob 1 dem Montag entspricht.
Zumindest nach DIN/EN fängt die Woche montags an. Davon bin ich ungeprüft einfach mal ausgegangen...

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: maddin am 04 November 2013, 12:08:23
@Harald: Aus welchem Posting hast du das Max! Cube Scannerscript? Ich habe jetzt mir den Verlauf durchgelesen, fand aber nur das CUL_MAX Scannerscript. Oder hast du das dafür verwendet?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: ChrisW am 04 November 2013, 12:10:07
finde auch nichts was für den Cube passt :(
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: der-Lolo am 04 November 2013, 12:54:21
Ich hab schon damit begonnen, der Scanner scheint schon zu laufen, der Cube sagt aber immer wenn der Scanner eine Aktion auslöst Comand discarded.
Vielleicht stellt uns Harald ja mal seine Definitionen zur Verfügung.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 04 November 2013, 12:56:30
Hallo zusammen,

wenn Ihr Euch dass hier durchgelesen habt, habt ihr sicherlich auch gesehen, dass das Modul noch in der Entwicklung und somit nicht freigegeben  ist. John hat programmiert und ich getestet. Also ist es nicht sehr sinnvoll, das schon einzusetzen, bevor John das freigegeben hat.

Was die Wochentage anbetrifft, müsst Ihr Euch schon an eQ3, den Hersteller wenden. Dass sind Daten, die direkt vom Gerät über Cube/Maxlan geliefert werden. Ob nach DIN oder nicht, es ist halt so.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: maddin am 04 November 2013, 13:15:52
Hallo Harald,

alles klar, ich dachte das wäre wie bei anderen Modulen nen halböffentlicher Test für Leute die im Forum mitlesen und sich damit beschäftigen. Dann warten wir noch, ich würde mich aber auch gern als Beta-Tester 'missbrauchen' lassen. Mein CCD-Raspberry-Aufsatz ist noch nicht angekommen...

Grüße
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 04 November 2013, 14:49:41
@Harald: Ich möchte keine Rechtfertigung WARUM das mit den Wochentagen so ist. Ich wollte nur wissen OB es so ist wie es z.B. im logfile angezeigt wird.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 04 November 2013, 15:13:00
Ja, das ist so. In FHEM ist der Tag 1 (1-7) der Montag, im MAX! ist es der Tag 2 (0 - 6). Sieh' Dir mal die Readings von einem MAX-Gerät an. Zumindest ist es bei mir so.

Noch etwas:

John hat das Modul ursprünglich für den CUL mit MAX!-Thermostate entwickelt und dort läuft es - glaube ich - ganz gut mit HeatingControl zusammen. Da er keinen Cube hat, ich aber wohl, haben wir uns zusammen getan, um das Modul auch funktionsfähig für die Zuasammenarbeit von Cube und den dort angemeldeten Thermostaten zu machen.
Da das interne Timing ziemlich unterschiedlich bei den beiden Systemen ist, bedurfte es vieler Versuche, bis es einigermaßen klappte. Allerdings funktioniert alles derzeit nur vernünftig, wenn die geräteeigenen Wochenprogramme nicht aktiv sind, genauso wie bei CUL mit MAX.

Außerdem klappt es nicht richtig, wenn die originalen MAX und MAXLAN laufen, weil dort die Credits bzw. DutyCycle nicht so verfügbar sind, wie sie im Modul benötigt werden.

Matthias Gehre wurde schon angeschrieben mit der Frage, ob eine passende Änderung möglich ist.

Ich hoffe, ein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 04 November 2013, 15:24:16
Werden dann in der cfg die Tage nach fhem oder nach max! eingegeben? UND: wie lösche ich das Thermostateigene Temperaturprofil? Ein:
set Hzg_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15
wie in der Wiki angegeben klappt bei mir nicht, es will immer wieder das eigene Profil verwenden.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 04 November 2013, 15:34:20
Huch, da erwischst Du mich aber auf dem falschen Fuß. Da kann ich Dir nicht helfen, dass habe ich noch nicht gemacht, weil es bei mir bisher nicht erforderlich war.

Aber, bevor Du Dir viel Arbeit machst, lies mal meinen vorigen Beitrag.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 04 November 2013, 15:45:13
Hallo Harald

Zitat
Wäre es evtl. möglich, zu prüfen, ob innerhalb von ("optimal scan intervall" + z.B. 5 min) ein Schaltpunkt ansteht und dann auf jedem Falle auf auto geschaltet wird und auch die nächste Umschaltung ausfallen lässt, also für ("optimal scan interval" x 2) das Gerät im Auto-Modus bleibt. Die Tagesprogramme stehen mit akuellem timeStamp  als Readings in den Geräten zur Verfügung.

Das Problem ist mir klar und ich will es auch noch versuchen zu lösen.
Die von dir vorgeschlagene Lösung wäre eine Variante.
Ein andere wäre: der Scanner muss ohnehin IMMER die desiredTemperature setzen. Dabei verwendet er die Vorgabe aus dem Wochenschaltprogramm des Thermostats selbst.

Aber ein Problem bleibt:
wenn das Thermostat auf Manu steht und FHEM fällt aus ist auch das Wochenprogramm inaktiv.

Es gibt noch eine Idee:
set HT.WOZI_L desiredTemperature 21 until 04.11.2013 21:30Laut Commandref nimmt er danach wieder den Schaltpunkt von Auto.
Vielleicht sparen wir damit sogar das zurückschalten nach Auto
Kannst du das mal testen ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 04 November 2013, 15:56:27
Hmm, dann würde aber nur jeweils 1x auf die desiredTemperature bzw. auto gesetzt, oder? Die Tages- bzw. Wochenproramme haben aber u.U. mehrere Schaltpunkte.

Oder habe ich die Befehlszeile vielleicht noch nicht verstanden?  ---  ja, tatsächlich nicht

Viele Grüße

Harald

PS: Ich habe mal nachgelesen. Ich würde nicht so gerne Schaltzeiten von FHEM aktivieren. Oben habe ich nochmal versucht, meine Gedanken dazu zu erläutern (WAF!!).
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 04 November 2013, 16:02:08
ja klar, das würde ja der Scanner dann so ausführen.
Aber vorher bitte analysieren, ob der Plan aufgeht.
Zitat
Ich habe mal nachgelesen. Ich würde nicht so gerne Schaltzeiten von FHEM aktivieren

Wir machen doch hier gerade das Gegenteil. Das wird komplett vom Thermostat selbst abgewickelt.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 04 November 2013, 16:13:07
Ich denke, das es zu Problemen kommen kann, wenn man von Hand am Thermostaten auf manuel stellt, kann man vernachlässigen. Ich glaube, das kommt nicht so oft vor. Und wenn, kann man damit leben - denke ich. Für viel wichtiger halte ich, wenn der Normalbetrieb reibungslos läuft (nochmal WAF!).

Ich habe mein FHEM-System so aufgebaut, dass es nur Überwachungen sowie Anzeigen und nicht so wichtige Aufgaben, wie Weiterleitung der Türklingel an die Telefone u.ä. durchführt.

Das ganze muss ja auch betriebs- und funktionsfähig bleiben, wenn ich mal nicht Hand anlegen kann.

Was kann ich jetzt genau tun, um Deine Arbeit weiter zu unterstützen?

Viele Grüße

Harald
PS: So, "set Bad desiredTemperature auto" setzt den Thermostat Bad auf Mode auto und die im Schaltprogramm vorhandene auto-Temperatur wird übernommen.
"set Bad desiredTemperature 22.0 until 04.10.2013 17:35" setzt die Solltemperatur auf 22.0 °C und Mode auf manu
NacH Ablauf der Zeit geht die Solltemperatur auf die auto-Temperatur von 19.0 C und Mode auf auto
 Ist es das, was Du wissen wolltest?

Dann habe ich Dich nicht richtig verstanden. Ich habe gedacht, dass Du überlegst, den set-Befehl in die FHEM.cfg einzutragen. Da war ich wohl auf dem falschen Weg. Jetzt habe ich verstanden.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 04 November 2013, 17:21:37
Ich bekomme das interne Temp profil nicht gelöscht. Ein IN die cfg eingetragenes:
"set Hzg_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15"
bewirkt nichts, ich habe hinterher immer wieder das eigene Profil.
Ich kann mit Heating_Control nichts bewirken. In welchem Beitrag kann ich da nachlesen und posten?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 04 November 2013, 17:59:19
Hallo stgeran,

sieh Dir mal die Commandref unter MAX an, dort müsste beschrieben sein, wie man ein Wochen- oder Tagesprofil anlegt. Wie gesagt, ich habe das noch nicht gemacht. Ich habe meine Räume und Schaltprofile mittels der Originalsoftware von ELV angelegt.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 04 November 2013, 22:50:43
Hallo Harald,

kannst du bitte noch folgendes Testen
1. mein letzter Scanner V 1.04d.MaxLan.07 ohne deine Änderungen
2. beigefügtes 00_MAXLAN.pm (neues reading dutycylce)
3. originales 10_MAX.pm

MAXLAN sollte nach kurzer Zeit das Reading dutycylce aufweisen.

Besten Dank
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 05 November 2013, 09:55:31
Hallo John,

habe soeben Dein MAXLAN und Version 07 aktiviert. Es gibt ein Readings mit passenden Zeitstempel, allerdings wird dutycycle in Hex 4a ausgegeben. Das entspricht dec 74, was auch mit dem letzten Stand überein stimmt.

Mehr habe ich noch nicht überprüft.

Viele Grüße

Harald
PS: Jetzt 10:10 wird in MAXLAN Internals dutycycle mit 91 und in Readings mit 5e angezeigt.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 November 2013, 10:11:51
Hallo Harald,
besten Dank für die Rückmeldung.
Ich hab den Fehler korrigiert.
Anbei die neue MAXLAN.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 05 November 2013, 11:04:04
Hallo John,

dutycycle wird nun nicht mehr in Hex sondern decimal ausgegeben. Allerdings ist der Wert in Internals um 2 - 3 niedriger als in den Readings. Außerdem wird dutycycle nicht in das MAXLAN-Log geschrieben.

Kann es sein, dass ich deshalb dutycycle nicht auslesen und für mein Diagramm verwenden kann? Auch das hier
attr Cube userReadings dutycycle {InternalVal("MAXLAN","dutycycle",0)}funktioniert nicht mehr. Damit wurde dutycycle ins Cube-Log geschrieben und ich konnte es für mein Diagramm benutzen. Auch das Auslesen aus den Readings klappt nicht.
Mit der angehängten Datei funktioniert das auch mit der Origunal MAX.pm zusammen. Da gibt es zwar ein paar Meldungen bez. Dispach. Das bewirkt aber nur, dass in Cube kein dutycycle erscheint, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

Die Funktion Deines Scanners V 07 ist aber ok.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 05 November 2013, 11:19:56
Ist die neue Datei auch für den CUL zuständig?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 November 2013, 11:30:07
Hallo Harald,
nochmal ein kleine Modifikation, damit du auf das Reading triggern kannst.
Dutycylce musst du nun von MAXLAN holen nicht mehr vom Cube.

Mit dieser Version solltest es möglich sein es direkt in ein Logfile reinzunehmen.

Die gute Nachricht ist aber, dass es mit dem Scanner funktioniert.

Die dutycylces sollten nun auch im Event-Monitor erscheinen.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 05 November 2013, 12:33:15
Vergesst das dumme Geschwätz von vorhin ;-))
Ernsthaft: Wo finde ich die aktuelle Version des Scannermoduls und die der Heating_Control?
Der Scanner läuft bei mir.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 05 November 2013, 13:10:46
Hallo John,

mit Deinem MAXLAN klappt bei mir alles, was ich mit wünsche bis auf die Berücksichtigung der Schaltzeiten der Wochenprogramme.   ;D

Dutycycle kann ich auslesen und in meinen Diagrammen verwenden. Der Wert folgt ganz offensichtlich auch dem tatsächlichen. Er geht hoch und runter und bleibt nicht irgend wo hängen, wie beim Original-MAXLAN.

Das Scanmodul tut auch brav seine Arbeit und schaltet bei mir (7 Thermostate) alle ca. 15 min um. Die Temperaturkurven werden quasi analog geschrieben und sehen deutlich besser aus als ohne Scanner.

Hoffentlich gibt Matthias bald seinen Segen für die Änderungen an MAXLAN, damit wir beim Update von FHEM nicht an die Sicherung der Datei denken müssen.

Wenn es uns noch gelingt, die Schaltpunkte der Wochenprogramme einzubeziehen  ;), dann hast Du ein ganz tolles Modul gebaut, was alle (naja mindestens fast alle) Wünsche der User mit MAX-Thermostaten abdeckt.

Selbstverständlich stehe ich Dir weiterhin zum Testen und was auch immer (wenn ich's kann) zur Verfügung.

Nochmals herzlichen Dank für Deine tolle Arbeit und die viele Zeit, die Du für uns geopfert hast.

Viele güße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 05 November 2013, 14:53:10
Dem möchte ich mich anschließen und mich für die tolle Hilfe bedanken!

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 November 2013, 21:12:00
@Harald und @Stephan,

ich dank euch für den Zuspruch.

Dann gehen wir den letzten Punkt an:
Zitat
Wenn es uns noch gelingt, die Schaltpunkte der Wochenprogramme einzubeziehen

Die nächste Version wird folgenden Eigenschaften haben (läuft bei mir schon testweise)

Wochenprogram im Thermostat wird unterstützt
Man muss es also nicht mehr löschen.

Der Auto-Modus wird nie mehr verlassen
Damit wird das Thermostat spätestens beim nächsten Schaltpunkt komplett autark das Wocheprogramm weiterbearbeiten.
Also auch ohne FHEM. Ein wunderbare Fallback-Lösung, die auch ich mir schon immer wünschte.

Man kann für jedes Thermostat entscheiden, ob man via Mode-Umschaltung oder Sollwertumschaltung arbeiten will

Wie funktioniert das Ganze ?
Wie schon angedeutet über Sollwert-Umschaltung.
Zum desiredTemperature des Automatikprogramms wird entweder 0.5 Grad hinzu- oder abgezogen.
Auch damit kann man eine Messwertübertragung triggern.

Einzig bisher gefundener Nachteil
Es kommt vermehrt zu Ventilbewegungen. (wenn auch sehr geringe)
Bei 4 Scans pro Stunde (wie in meinem Fall mit 7 Thermostaten)  sollte das verkraftbar sein.

Wir werden sehen, welche Auswirkungen dies  auf die Batterie-Lebensdauer haben wird.


John












Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 05 November 2013, 21:54:29
Das mit den Ventilbewegungen sehe ich aufgrund der Regel Charakteristik eher als theoretisches Problem. Ich vermute, das das in der Praxis bedeutungslos sein wird. Freue mich auf die neue Version.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 05 November 2013, 22:21:05
Hallo John,

das hört sich ja ganz toll an! Da bin ich gespannt wie ein Fitzebogen und freue mich sehr darauf. Dann haben wir ein Modul, das wohl alle Wünsche erfüllt und die bisherigen Nachteile vermeidet.

einen schönen Abend noch und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: jisleib am 06 November 2013, 15:29:50
Hallo John,

ich hab mir dein Modul mal angeschaut wegen der Problematik mit dem MAXLAN Dutycycle.

Im Modul "MAXLAN" gibt es keine Readings, hier ist nur der Dutycycle in den Internals ohne Zeitstempel.
In deinem Modul musst du unter "TYPE MAX" einen "type Cube" (gross/klein beachten) suchen, im Cube gibt es das Reading Dutycycle mit den Zeitstempel (aktuelles Update heute). An dem Wert hängt noch ein % Zeichen hinten dran, das müsste in deinem Modul  noch entfernt werden.

Gruß Jürgen
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 06 November 2013, 17:16:48
Hallo Harald,
anbei die Darstellung der neuen Scanner-Methode.

Im ersten Bild sieht man deutlich die verstärkte Attivität des Stellausgangs.

Im zweiten Bild hingegen ist kaum ein Einfluss erkennbar.

Das wird vermutlich mit den adaptiven Eigenschaften des Reglers zu tun haben.
Vielleicht gewöhnt er sich ja an das Gezapple des Sollwerts (ca. ab 15:00 Uhr)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 06 November 2013, 17:28:59
Na, das sieht doch ganz gut aus. Wenn das dann ganau so gut mit dem Cube funktioniert, sind wir doch schon fast da.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Matthias Gehre am 06 November 2013, 18:59:41
Hallo   cotecmania

Ich hatte heute einen ähnlichen FehlerDas hat in beiden Fällen mit credit10ms zu tun, das von CUL_MAX geliefert wird.
Normalerweise ist hier eine Zahl und nicht "No answer" zu erwarten.

Vielleicht kann Matthias etwas dazu sagen.


John
Ich bekomme "No Answer" vom CUL Modul, falls während der Anfrage auf die aktuellen credit10ms der CUL disconnected. Es scheint, dass einige Leute damit Probleme haben, irgendwas mit dem USB scheint da nicht richtig zu wollen. Jedenfalls disconnected und reconnected sich bei diesen Leuten der CUL sporadisch. Und wenn man zur falschen Zeit nach credit10ms fragt, bekommt man nicht deren Wert, sondern "No Answer". Da kann CUL_MAX auch nichts dran drehen.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 November 2013, 12:54:47
Hallo John,

ich habe gestern ein Update von MAX und MAXLAN und heute Morgen nochmal von MAXLAN gemacht. Die von Dir gewünschten Funktionen sind eingebaut und zusätzlich gibt es noch dutycycle mit Zeitstempel im Reading von Cube. Allerdings ist das %-Zeichen in MAXLAN noch vorhanden. Das filterst Du ja sowieso aus.

Es läuft alles mit den ofiziellen Dateien einschließlich der letzten Version 07 von MaxScan problemlos.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 07 November 2013, 13:11:44
Hallo Harald,
vielen Dank für die Infos, das sind gute Nachrichten.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 08 November 2013, 13:16:25
Hallo John,

Matthias hat im Changelog geschrieben, dass mit dem neuen Update es kein Cube mehr gibt und seine Readings usw, in MAXLAN integriert sind.
Ich habe ein Update von MAX und MAXLAN gemacht und es ausprobiert. Es sieht so aus, als ob Dein MaxScanner weiterhin funktioniert. Allerdings ist mir dabei eingefallen, dass wir die ganze Zeit msgcnt aus den Augen verloren haben. Dieser Wert ist in den Readings der Geräte nur als Internal unter MSGCNT ohne Zeitstempel verfügbar. Ich habe mir so geholfenattr Bad userReadings msgcnt {InternalVal ("Bad","MSGCNT",0)} was auch problemlos funktioniert.
Evtl. sollte man die CUBE-Nutzer darauf hinweisen?

Viele Grüße

Harald

Nachtrag:
Ich muss mich korrigieren! Ich hatte verbose reduziert, um nicht so viele Logeinträge zu haben. Das habe ich jetzt auf verbose 5 geändert und erhalte im Log diese Meldung2013.11.08 13:23:37 3: Opening MAXLAN device 192.168.0.222:62910
2013.11.08 13:23:37 3: MAXLAN device opened
2013.11.08 13:23:37 2: Got message for undefined device, and failed to guess type from msg 'Error' - ignoring
2013.11.08 13:23:39 3: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.543 <<set Wohnzimmer1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.11.08 13:23:39 5: [Wohnzimmer1] MaxScanRun.584 ++++++++
Ich habe noch nicht nachgesehen, wo es klemmen könnte.

Dies Meldung kommt wohl nicht aus dem MaxScan. Dort gibt es so eine Logausgabe nicht, oder?

PS: Die Meldung kommt dann, wenn der Cube, so wie ich Matthias verstanden habe,
Zitat
Der Typ 'Cube' wurde entfernt. D.h. "define Cube MAX Cube 01ed34" ist nicht mehr nötig
deaktiviert wird. Wird er wieder eingebunden, ist die Meldung weg.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 08 November 2013, 17:05:08
So, das war mein Fehler. Ich habe mir MAX und MAXLAN aus dem SVN heruntergeladen und sie eingefügt. Nun gibt es keine Fehlermeldungen mehr, auch wenn ich den CUBE deaktiviere.

Der MaxScanner bringt auf der RasPi-Konsole die Fehlermeldung:
Use off uninitialized value in pattern match (m//) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 250. Dort steht next if $defs{$name}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;   # uns interessieren nur heizthermostateScanTemp und die Thermostate werden trotzdem gefunden.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 November 2013, 17:12:38
Hallo Harald,
kannst du mir bitte ein list<thermostat> zuschicken .

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 08 November 2013, 17:33:17
Ja klar, hier ist es:
Internals:
   DEF        HeatingThermostat 06695f
   IODev      MAXLAN
   LASTInputDev MAXLAN
   MAXLAN_MSGCNT 80
   MAXLAN_TIME 2013-11-08 17:31:56
   MSGCNT     80
   NAME       Bad
   NR         133
   STATE      19.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       06695f
   backend    MAXLAN
   dstsetting 1
   mode       1
   rferror    0
   serial     JEQ0690945
   type       HeatingThermostat
   Readings:
     2013-11-08 17:31:56   battery         ok
     2013-11-08 17:31:52   boostDuration   5
     2013-11-08 17:31:52   boostValveposition 80
     2013-11-08 17:31:52   comfortTemperature 21.5
     2013-11-08 17:31:52   decalcification Sat 12:00
     2013-11-08 17:31:56   desiredTemperature 19.0
     2013-11-08 17:31:52   ecoTemperature  16.5
     2013-11-08 17:31:52   groupid         4
     2013-11-08 17:31:52   maxValveSetting 100
     2013-11-08 17:31:52   maximumTemperature on
     2013-11-08 17:31:52   measurementOffset 0.0
     2013-11-08 17:31:52   minimumTemperature off
     2013-11-08 17:31:56   mode            manual
     2013-11-08 17:31:56   msgcnt          79
     2013-11-08 17:31:56   state           19.0 °C
     2013-11-08 17:31:56   temperature     21.5
     2013-11-08 17:31:52   valveOffset     0
     2013-11-08 17:31:56   valveposition   5
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-0-Sat-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-0-Sat-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-1-Sun-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-1-Sun-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-2-Mon-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-2-Mon-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-3-Tue-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-3-Tue-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-4-Wed-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-4-Wed-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-5-Thu-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-5-Thu-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-6-Fri-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-08 17:31:52   weekprofile-6-Fri-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-08 17:31:52   windowOpenDuration 15
     2013-11-08 17:31:52   windowOpenTemperature 12.0
   Helper:
     DesiTime   1383927342
     NextScan   1383928413
     NextScanTimestamp 2013-11-08 17:18:33
     TempBeforeWindOpen 19.0
     TemperatureTime 1383927342
     WinWasOpen 0
   Internals:
     interfaces thermostat;battery;temperature
Attributes:
   alias      Bad
   icon       scene_shower
   room       MAX
   scanTemp   1
   userReadings msgcnt {InternalVal("Bad","MSGCNT",0)}
   verbose    5

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 09 November 2013, 13:22:31
Hallo John,

kann es sein, dass die Meldung auf der Konsole dadurch hervorgerufen wird, weilnext if $defs{$name}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;   # uns interessieren nur heizthermostate undeffiniert ist, wenn alle Geräte geprüft sind, ähnlich wie ein paar Zeilen zuvor?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 10 November 2013, 10:49:58
Hallo John,

ich versuche immernoch herauszufinden, warum diese Fehlermeldung in der Konsole bei jedem Durchlauf erscheint. Dafür sind doch die Zeilen 242 - 251 zuständig, oder?
242  foreach my $aaa ( sort keys %{$modules{MAX}{defptr}} )
243  {
244    my $hash=$modules{MAX}{defptr}{$aaa};
245    my $name=$hash->{NAME};
246
246    if (! defined ($name)) {next;}     # hint by harald
248    MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGFilter)?2:5,"check component $name, Adresse:$aaa";
249
250 next if $defs{$name}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;   # uns interessieren nur heizthermostate
251    MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGFilter)?2:5,"is HeatingThermostat:($defs{$name}{type})";
Nachdem alle Geräte gefunden wurden gibt es noch einen Durchlauf, bei dem $name = undef ist und die Suche wird in Zeile 246 abgebrochen.

Damit ist aber $name undef wird aber bei der Suche nach next if $defs{$name}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;   # uns interessieren nur heizthermostate mit einbezogen. Damit ist beim letzten Suchlauf  auch $defs{$name}{type} = undef und deshalb die Konsolen-Meldung. Oder sehe ich das falsch?
Du weißt, ich bin Perl/FHEM-Anfänger. Ich versuche halt das ganze einigermaßen zu verstehen.

Warum diese Meldung nicht vorhanden war, als es noch CUBE gab, kann ich mir aber nicht erklären.

Viele Grüße und schönen Sonntag noch

Harald

HArald

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 November 2013, 11:04:59
Hallo Harald,
ich habe bei mir die neueste Version von 10_MAX am laufen, die von dir beschriebenen Fehler tauchen hier nicht auf.
Es muss also mit MAXLAN zu tun haben, da ich CUL einsetze.

Aktiviere doch bitte mal den Schalter $MaxScanDEBUGFilter, damit wir die Ausgabe von Zeile
  MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGFilter)?2:5,"check component $name, Adresse:$aaa";sehen.
Hier wird der name ja ausgegeben und auch die Adresse des Max-Devices, vielleicht erkennst du dann schon was.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 10 November 2013, 11:13:33
Jetzt muss ich nochmal eine Frage zu den Logeinstellungen stellen.
Ich habe z.Z. bei allen Thermostaten verbose auf 5 und in 99_UtilsMaxScan.pm alles auf 1 gesetzt. Ich habe auch schon mit anderen Werten probiert. Im Logfile ändert sich nur etwas, wenn ich verbose ändere.

Irgend etwas mache ich noch falsch, aber was?

Für eine Tipp wäre ich dankbar. Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 November 2013, 11:20:30
Hallo Harald

ganz oben im Skript steht
my $MaxScanDEBUGFilter = '';
bitte ändern auf
my $MaxScanDEBUGFilter = '1';

dann reload ausführen.
John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 10 November 2013, 11:37:13
Hallo John,

ich erhalte keine andere Ausgabe, ob ich my $MaxScanDEBUGFilter = Leer, 1 oder was anders setze. Ich habe verbose = 5 gesetzt. Muss ich da was ändern? Die Logik verschließt sich mir noch.

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 November 2013, 11:44:42
Sorry Harald,
war mein Fehler

bitte ändern auf
my $MaxScanDEBUGFilter = '5';
Damit wird der Debuglevel 5 erzwungen (maximale Ausgabe zum Thema "Filtern")

John


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 10 November 2013, 14:34:49
Hallo John,

ich sehen keinen Unterschied bei der Ausgabe egal was in "my $MaxScanDEBUGFilter = ' ';" schreibe. Lediglich mit verbose kann ich die Menge der Logs beeinflussen. Aber das ist erstmal sekundär.

Könntest Du mir auf die Sprünge helfen, damit ich verstehe, wie das hier funktioniert?
242  foreach my $aaa ( sort keys %{$modules{MAX}{defptr}} )                         # der hash wird nach keys sortiert und die Adresse nach $aaa geschrieben
243  {
244    my $hash=$modules{MAX}{defptr}{$aaa}; 
245    my $name=$hash->{NAME};                                                      # der Gerätename wird geholt und nach $name schreiben
246
246    if (! defined ($name)) {next;}     # hint by harald                          # wenn Kein Gerätename nächstes foreach
248    MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGFilter)?2:5,"check component $name, Adresse:$aaa";
249
250 next if $defs{$name}{type} !~ m/^HeatingThermostat.*/;                      #Type prüfen ob kein HeizThermostat nächstes foreach
251    MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGFilter)?2:5,"is HeatingThermostat:($defs{$name}{type})";
253    # wenn sie das scanTemp attribut haben
254    next if (AttrVal($name,"scanTemp","?") ne "1");                              # kein scanTemp definiert nächstes foreach
255    MaxScan_Log $hash, ($MaxScanDEBUGFilter)?2:4,"attribute scanTemp found";

beim Prüfen des type ist $name undef und somit auch type und es wird kein Text ^HeatingThermostat.* gefunden. Deshalb wird eine Fehlermeldung in der Konsole ausgegeben. Kann es sein, dass das Auslesen des Hash's schon beim Prüfen auf NAME einen Schitt zu weit geht und deshalb $name und somit auch type undef sind?

Habe ich die Programmierung richtig verstanden?  Kann man den Schleifenzähler (wenn es sowas gibt) um 1 decrementieren, wenn $name = undef ist, damit die Zeile 250 auf einen gültigen Namen und somit gültigen type zeigt? Wäre das eine Lösung?

Wenn ich die Zeile 246 deaktiviere, bekomme ich diese ellenlange Liste wie vor einiger Zeit schon2013.11.10 13:02:56 2: [Computer] MaxScanRun.248 check component Computer, Adresse:066c61
2013.11.10 13:02:56 2: [Computer] MaxScanRun.251 is HeatingThermostat:(HeatingThermostat)
2013.11.10 13:02:56 2: [Computer] MaxScanRun.255 attribute scanTemp found
2013.11.10 13:02:56 2: [ECO_Taster] MaxScanRun.248 check component ECO_Taster, Adresse:069e0b
2013.11.10 13:02:56 2: [MAXLAN] MaxScanRun.248 check component MAXLAN, Adresse:06a6ad
2013.11.10 13:02:56 2: [] MaxScanRun.248 check component , Adresse:HASH(0x28b7890)
2013.11.10 13:02:56 2: [] MaxScanRun.248 check component , Adresse:HASH(0x28c48a0)
2013.11.10 13:02:56 2: [] MaxScanRun.248 check component , Adresse:HASH(0x28c5578)
2013.11.10 13:02:56 2: [] MaxScanRun.248 check component , Adresse:HASH(0x292f7c8)
2013.11.10 13:02:56 2: [] MaxScanRun.248 check component , Adresse:HASH(0x292fd20)
2013.11.10 13:02:56 2: [] MaxScanRun.248 check component , Adresse:HASH(0x2930298)
Die Liste wird von Mal zu Mal länger. Wie man sieht, gibt es keinen gültigen Namen und somit auch keinen gültigen type. Wo die Adressen herkommen, weiß ich nicht. Können das die Speicheradressen sein, wo key und value abgelegt werden können?

Noch eine Frage: Wo wird eigentlich %modules erstellt bzw. definiert?

Viele Grüße

Harald
PS: Gibt es schon was neues vom neuen Modul?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 November 2013, 19:29:49
Hallo Harald,
anbei noch ein Versuch das Thema in den Griff zu bekommen.


Zitat
Noch eine Frage: Wo wird eigentlich %modules erstellt bzw. definiert?
definiert wird es in fhem.pl bei
use vars qw(%modules); # List of loaded modules (device/log/etc)
Zitat
PS: Gibt es schon was neues vom neuen Modul?
Die Umschaltung des Sollwerts funktioniert wie geplant:
aber:
wenn der Anwender manuell am Thermostat den Sollwert verändert, stellt der Scanner diesen beim nächsten Scan rigoros zurück.
Das sollte er zumindest bis zum nächsten Schaltpunkt des Wochenprogrammes nicht tun.
Daher muss ich das Wochenprogramm berücksichtigen, daran arbeite ich noch.

John


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 10 November 2013, 23:17:09
Hallo John,

besten Dank für die neue Version. Jetzt gibt es keine Fehlermeldungen mehr auf der Konsole und natürlich wie bisher auch keine im Logfile.

Ist das schon die Version, die ohne auto/manual-Umschaltung auskommt? Falls ja, wie kann man wählen, ob man diese Steuerung oder die über die Solltemperatur wünscht. Du schriebst ja, das man das selbst bestimmen kann.

Ich glaube, dass von Dir beschriebene Problem würde mich vorerst nicht wesentlich stören, da bei uns nur sehr selten der Handbetrieb (bisher eigenlich noch garnicht) verwendet wurde.

Viele Grüße und schönen Abend noch

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 November 2013, 23:24:51

Aktivierung via
attr <Thermostat-Name>  userReadings onlyAutoMode { return "1";;}
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 10 November 2013, 23:35:38
Danke John, dass werde ich gleich ausprobieren. Dann brauche ich morgen früh nicht mehr um 6 Uhr wach zu werden, um von Hand auf auto zu schalten, damit das Bad rechtzeitig warm ist  ;)

Schönen Abend noch

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 November 2013, 23:48:05
Hallo Harald,
nur damit du keine Probleme mit deiner "Regierung" bekommst.
Das Reading wird erst angelegt, wenn am Thermostat irgendwas passiert, z.B. Sollwert manuell setzten.

Bitte das Reading überprüfen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 10:13:08
Hallo John,

das klappt leider nicht. Ich habe jetzt mehrfach die Ventile von Hand betätigt und auch mittels de ECO-Tasters zwischen eco und auto und zurück geschaltet, aber die UserReadings erscheinen nicht in den Readings. Auch unter Attributes gibt es keinen Eintrag. Ich habe Dir mal ein List Bad beigefügt:Internals:
   DEF        HeatingThermostat 06695f
   IODev      MAXLAN
   LASTInputDev MAXLAN
   MAXLAN_MSGCNT 145
   MAXLAN_TIME 2013-11-11 10:07:24
   MSGCNT     145
   NAME       Bad
   NR         133
   STATE      19.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       06695f
   backend    MAXLAN
   dstsetting 1
   mode       0
   rferror    0
   serial     JEQ0690945
   type       HeatingThermostat
   Readings:
     2013-11-11 10:07:24   battery         ok
     2013-11-11 10:07:23   boostDuration   5
     2013-11-11 10:07:23   boostValveposition 80
     2013-11-11 10:07:23   comfortTemperature 21.5
     2013-11-11 10:07:23   decalcification Sat 12:00
     2013-11-11 10:07:24   desiredTemperature 19.0
     2013-11-11 10:07:23   ecoTemperature  16.5
     2013-11-11 10:07:23   groupid         4
     2013-11-11 10:07:23   maxValveSetting 100
     2013-11-11 10:07:23   maximumTemperature on
     2013-11-11 10:07:23   measurementOffset 0.0
     2013-11-11 10:07:23   minimumTemperature off
     2013-11-11 10:07:24   mode            auto
     2013-11-11 10:07:24   msgcnt          144
     2013-11-11 10:07:24   state           19.0 °C
     2013-11-11 10:07:24   temperature     21.0
     2013-11-11 10:07:23   valveOffset     0
     2013-11-11 10:07:24   valveposition   13
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-0-Sat-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-0-Sat-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-1-Sun-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-1-Sun-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-2-Mon-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-2-Mon-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-3-Tue-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-3-Tue-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-4-Wed-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-4-Wed-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-5-Thu-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-5-Thu-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-6-Fri-temp 17.0 °C  /  22.0 °C  /  19.0 °C  /  17.0 °C
     2013-11-11 10:07:23   weekprofile-6-Fri-time 00:00-06:00  /  06:00-10:00  /  10:00-19:00  /  19:00-00:00
     2013-11-11 10:07:23   windowOpenDuration 15
     2013-11-11 10:07:23   windowOpenTemperature 12.0
   Helper:
     DesiTime   1384158499
     LastWasAutoReset
     NextScan   1384161378
     NextScanTimestamp 2013-11-11 10:16:18
     TempBeforeWindOpen 19.0
     TemperatureTime 1384158499
     WinWasOpen 0
   Internals:
     interfaces thermostat;battery;temperature
Attributes:
   alias      Bad
   icon       scene_shower
   room       MAX
   scanTemp   1
   userReadings msgcnt {InternalVal("Bad","MSGCNT",0)}
   verbose    5
und so sieht meine fhem.cfg aus# Bad
#
define Bad MAX HeatingThermostat 06695f
attr Bad alias Bad
attr Bad icon scene_shower
attr Bad userReadings onlyAutoMode { return "1";;}
attr Bad userReadings msgcnt {InternalVal("Bad","MSGCNT",0)}
attr Bad room MAX
attr Bad scanTemp 1
attr Bad verbose 5
define FileLog_Bad FileLog ./log/Bad-%m-%U.log Bad:(temperature|valveposition|desiredTemperature|mode).*
attr FileLog_Bad alias Bad
attr FileLog_Bad logtype text
attr FileLog_Bad room Diagramm.log
#
Es wird fleißig weiter zwischen Auto und manual umgeschaltet.

Was mache ich da falsch?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 November 2013, 10:20:50
Hallo Harald,
setz bitte über FHEM die desiredTemperature, das meinte ich mit "manuell" setzen.

Danach sollte das Readings erscheinen. (Ich geh davon aus dass du vorher einen reread oder shutdown restart) ausgeführt hast.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 11 November 2013, 11:01:28
Darf ich mal fragen, ob die folgende cfg mit der Version 1.04d so in Ordnung ist

Zitat
### Heating Control
#
# HC Bad
#
attr max_bz_ht_1 scanTemp 1
attr max_bz_ht_1 userReadings onlyAutoMode { return "1";;}
attr max_bz_ht_1 userReadings watchShutter { return "max_bz_sc_1";;}

wenn ich
- die Temperatur von max_bz_ht_1 scannen möchte
- der shuttercontact max_bz_sc_1 berücksichtigt werden woll
- das Wochenprogramm des Thermostaten nutzen möchte?


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 11:11:51
Hallo Stephan,

ich habe das hier eingetragen:

attr Bad userReadings onlyAutoMode { return "1";;}
attr Bad userReadings msgcnt {InternalVal("Bad","MSGCNT",0)}
attr Bad room MAX
attr Bad scanTemp 1
attr Bad verbose 5

Das msgcnt bzw. den timeStamp hat John bisher abgefragt und da das in den Readings nicht vorhanden war, habe ich es mittels userReadings dorthin transportiert. Ob das z.Z. noch erforderlich ist, kann ich nicht sagen, aber da wird John sich bestimmt äußern.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 11:16:54
Hallo John,

ich habe das alles gemacht. Leider wird aber weiterhin zwischen auto und man umgeschaltet und das userReadings wird bei keinem Gerät eingetragen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 11 November 2013, 11:57:55
Das Userreadings onlyautomode erscheint bei mir auch nicht in den readings.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 12:04:18
Hallo Stephan,

kann es sein, dass man nur 1 userReading erzeugen kann? Ich habe gerade "attr Bad userReadings msgcnt {InternalVal("Bad","MSGCNT",0)}" deaktiviert und onlyAutoMode erscheint. Da muss ich mal in der Commandref nachsehen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 November 2013, 12:10:15
Hallo Harald,
mehrere UserReadings muss man so

attr HT.JOHN userReadings watchShutter { return "SHUTTER.JOHN";;},onlyAutoMode { return "1";;}definieren.
Also mit Komma separieren.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 12:30:40
Ok, danke für den Hinweis. Benutzt Du den msgcnt bzw. dessen timeStamp noch in Deinem Modul?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 November 2013, 12:36:49
Ok, danke für den Hinweis. Benutzt Du den msgcnt bzw. dessen timeStamp noch in Deinem Modul?

nur für den CUL, nicht für CUBE.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 11 November 2013, 12:38:11
Muss man das mit dem CUL nutzen?

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 November 2013, 12:42:54
Muss man das mit dem CUL nutzen?

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

msgcnt ist bei Verwendung von CUL als Reading automatisch verfügbar.
Du musst also keine weiteren Massnahmen ergreifen und nicht wie Harald als UserReading ausführen

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 11 November 2013, 12:49:47
Danke

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 12:59:57
Danke John,

dann werde ich das mal deaktivieren. Im Moment sieht es so aus, als wenn alles so liefe, wie es geplant war. Ich finde es toll und bemerkenswert, was Du auf die Beine gestellt hast, obwohl Du keinen CUBE hast und eigentlich nicht für außerhäusige Hardware programmieren wolltest.

Hut ab und ganz tiefe Verneigung, das Du die Zeit sowie Geduld aufgebracht und das für uns Forenuser durchgezogen hast.

Nochmals herzlich bedankt und viele Grüße

Harald

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: der-Lolo am 11 November 2013, 13:58:22
Ist das nun ein go? Ich habe natürlich verfolgt was ihr hier leistet - schön soviel Engagement zu sehen...
Tausend dank für die Mühe - besonders an John, aber auch für Harald - ich wäre sicher ab und an ausgestiegen und hätte das Ziel aus den Augen verloren...

Können Cube Nutzer nun den Scanner installieren?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 14:58:48
Hallo John,

der Scanner läuft bei mir seit ca. 12:30 Uhr. Mir ist aufgefallen, dass die Änderungen in der Solltemperatur  teilweise ziemlich unterschiedlich sind. Manchmal (Wohnzimmer) sind die Abstände wie bei der auto/man-Umschaltung, manchmal (Bad, Computer) liegen sie aber auch mehr als eine Std. auseinander.

Habe ich da irgendwo eine falsche Einstellung gewählt?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: maddin am 11 November 2013, 15:51:36
Ich habe die Version vom 10. November (Post #323) mir eingespielt und bekomme im fhem.log ganz viele Meldungen

Use of uninitialized value in numeric lt (<) at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 424.
Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 429.
Use of uninitialized value $credit10ms in concatenation (.) or string at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 433.

Auch ist mein Heizkörper von Soll 15 Grad auf dauerhaft 21 Grad (desired temp) gesprungen...
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 November 2013, 19:30:22
Hallo John,

 hier ein weiterer Zwischenbericht nach ca. 7 Std. Betrieb.

Ich sollte vielleicht etwas mehr Geduld walten lassen. Die angesprochenen "Aussetzer" der Änderung der Solltemperatur sind wohl durch den Mangel an Credits verursacht worden. Hin und wieder gibt es noch solche, aber nur kürzere. Das gab es auch schon bei dem Umschalten auto/man.

Dein Modul funktioniert also auch mit dem CUBE. Das System hat sich nun eingependelt, so wie es aussieht. Die Temperatur wird in ausreichend kurzen Abständen aktualisiert

Viele Grüße

Harald.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 11 November 2013, 20:18:35
Bei mir läuft es bis jetzt gut.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hulzer am 14 November 2013, 07:22:06
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für euren Einsatz und Tatendrang!

Ich würde gerne den Scanner zusammen mit dem Cube über MAXLAN testen. Ich habe den gesamten Thread überflogen aber habe nicht so richtig den Einstieg gefunden.

Bisher habe ich folgendes:


Ist das die aktuellste Version? Muss ich noch irgendetwas einstellen?

Was passiert eigentlich, wenn beim Setzen der Soll-Temperatur die Verbindung nicht aufgebaut werden kann (ondemand, "Connection refused")?

Vielen Dank schon mal!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 14 November 2013, 09:57:54
Guten Morgen hulzer,

hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg106388.html#msg106388)  findest Du die letzte Version, die aber noch nicht die endgültige ist. John arbeitet noch an einigen Verbesserungen.
So habe ich in der FHEM.cfg meine Thermostate definiert:#
# Bad
#
define Bad MAX HeatingThermostat 06695f
attr Bad alias Bad
attr Bad icon scene_shower
attr Bad userReadings onlyAutoMode { return "1";;}                    # bewirkt, dass keine auto/man-Umschaltung sondern Änderung Solltemperatur
attr Bad room MAX
attr Bad scanTemp 1                                                   # erforderlich, damit Ventil gescannt wird
attr Bad verbose 2                                                    # bewirkt mehr oder weniger Zeilen im Logfile (5=ganz viele)
define FileLog_Bad FileLog ./log/Bad-%m-%U.log Bad:(temperature|valveposition|desiredTemperature|mode).*
attr FileLog_Bad alias Bad
attr FileLog_Bad logtype text
attr FileLog_Bad room Diagramm.log
#
# Werte plotten Bad
#
define Bad_weblink SVG FileLog_Bad:Bad_weblink:CURRENT
attr Bad_weblink alias Bad
attr Bad_weblink label "Bad: ist $data{currval2}°C soll $data{currval1}°C Ventil $data{currval3}%  " . ($data{currval4}==-6 ? "auto":"manual")
attr Bad_weblink plotsize 500,120
attr Bad_weblink room Wohnung
#
So läuft das bei mir seit knapp 3 Tg. zu meiner Zufridenheit.

Da das Modul noch in der Entwicklung ist, solltest Du Dir mindestens die Beiträge ab dem oben genannten ansehen, damit Du einigermaßen auf den aktuellen Wissenstand bist.

Viel Spaß beim MAX!_Thermostat-Temperaturscannen und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hulzer am 15 November 2013, 06:36:03
Hallo Harald,

vielen Dank.

Es scheint soweit zu funktionieren, allerdings bewegen sich die Thermostate jetzt ziemlich häufig. Mir ist noch nicht klar geworden was der Nachteil beim Umschalten zwischen auto/manuell sein soll.

Muss ich eigentlich das MAXLAN Modul austauschen, es schwirren ein paar Versionen im Thread herum... Mein Cube zeigt bei readings die dutycycle an.

Gruß
Hulzer


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 15 November 2013, 09:22:22
Badezimmer auf Automodus läuft super. Siehe Anhang.

Werde heute die anderen HT auch wieder auf Automodus umstellen.

Darf ich so verwegen sein, und mir was wünschen? Der Scanner fummelt ja eh schon massiv an den Temperaturen, von daher hoffe ich, wäre er vielleicht auch der richtige Ort, um das ganze noch weiter zu treiben..:-)

- Unterstützung für mehrere Fensterkontakte
- Unterstützung für ECO Schalter, könnte man ja auch vielleicht über ein Userreading lösen? Falls gesetzt und ECO-Schalter gedrückt, dann absenken und vice versa
- Kann der Scanner vielleicht zwei Varibalen bereitstellen? ventil_min und ventil_max als minimalste und maximalste aktuelle Ventilöffnung aller HT? Wäre ein toller ausgangspunkt, um die Heizung damit zu steuern. Villeicht ist die Idee aber auch nur doof...:-)

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 15 November 2013, 10:25:47
Hallo hulzer,

Du solltest auf jedem Falle ein Update machen, dann hast Du die aktuellsten Dateien. Damit läuft auch MaxScan. Beachte bitte, dass mit den neuen MAX-Dateien der Cube nicht mehr als Einzelgerät existiert. Matthias hat seine Funktionen, Readings usw. in MAXLAN integriert. Matthias u.a. haben das in verschiedenen Beiträgen hier unter MAX diskutiert und er hat das vor kurzem so eingeführt.

Die Umschaltung auto/man hat den großen Nachteil, dass eine Solltemperatur, die durch das Wochenprogramm in der Zeit, in der auf Manual geschaltet ist, nicht übernommen wird, auch nicht, wenn wieder in auto geschaltet wird. Wenn also morgens um 6:00 Uhr die Solltemperatur z.B. von 17°C auf 20°C geschaltet werden soll und zu diesem Zeitpunkt MaxScan gerade auf manual steht, wird der Raum nicht warm und es gibt Ärger mit der "Regierung".

Viel Spaß mit dem Modul und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 17 November 2013, 14:36:12
Hallo John,

mein MAX-Thermostat HK_BAD geht Sonntags normalerweise um 09.00Uhr auf ECO und um 17.00Uhr wieder auf Comfort.
Neuerdings geht er um 09.00Uhr auf ECO, aber um 09.35 wieder auf COMFORT!
Wo ist der Fehler? Den HC habe ich überprüft da steht alles richtig!

Gruß

Langerhannes
Zitat
2013.11.17 09:29:40 5: Cmd: >set HK_Bad desiredTemperature  17.0<
2013.11.17 09:29:40 5: CUL_MAX_Send: enqueuing 0b240040123456059eed0062
2013.11.17 09:29:40 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:29:40 5: SW: X
2013.11.17 09:29:40 5: CUL/RAW (ReadAnswer): 21  818

2013.11.17 09:29:40 5: needPreamble: 1, necessaryCredit: 110, credit10ms: 818
2013.11.17 09:29:40 5: CUL_0 sending Zs0b240040123456059eed0062
2013.11.17 09:29:40 5: SW: Zs0b240040123456059eed0062
2013.11.17 09:29:40 5: Triggering HK_Bad (1 changes)
2013.11.17 09:29:40 5: Notify loop for HK_Bad desiredTemperature 17.0
2013.11.17 09:29:40 5: MaxScan   set HK_Bad desiredTemperature  17.0 - 2013-11-17 09:32:40
2013.11.17 09:29:40 4: MaxScan next scan in seconds:152  next thermostat-scan : 1384677132 curTime:1384676980
2013.11.17 09:29:40 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:29:41 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:29:41 5: CUL/RAW: /Z0E240202059EED12345600011900222A

2013.11.17 09:29:41 5: CUL_0: Z0E240202059EED1234560001190022 -53
2013.11.17 09:29:41 5: CUL_0 dispatch Z0E240202059EED1234560001190022
2013.11.17 09:29:41 5: CUL_MAX_Parse: len 14, msgcnt 24, msgflag 02, msgTypeRaw Ack, src 059eed, dst 123456, groupid 0, payload 01190022
2013.11.17 09:29:41 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -53
2013.11.17 09:29:41 5: CULMAX0 dispatch MAX,1,Ack,059eed,01190022
2013.11.17 09:29:41 5: MAX_Parse MAX,1,Ack,059eed,01190022
2013.11.17 09:29:41 5: MAX_Parse MAX,1,ThermostatState,059eed,190022
2013.11.17 09:29:41 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 0 %, desiredTemperature 17, until , curTemp
2013.11.17 09:29:41 5: Triggering HK_Bad (5 changes)
2013.11.17 09:29:41 5: Notify loop for HK_Bad mode: manual
2013.11.17 09:29:41 5: Got matching ack
2013.11.17 09:29:41 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:30:29 5: CUL/RAW: /Z0F00046008A55800000000180A2800DC33

2013.11.17 09:30:29 5: CUL_0: Z0F00046008A55800000000180A2800DC -48.5
2013.11.17 09:30:29 5: CUL_0 dispatch Z0F00046008A55800000000180A2800DC
2013.11.17 09:30:29 5: CUL_MAX_Parse: len 15, msgcnt 00, msgflag 04, msgTypeRaw ThermostatState, src 08a558, dst 000000, groupid 0, payload 180A2800DC
2013.11.17 09:30:29 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -48.5
2013.11.17 09:30:29 5: CULMAX0 dispatch MAX,0,ThermostatState,08a558,180A2800DC
2013.11.17 09:30:29 5: MAX_Parse MAX,0,ThermostatState,08a558,180A2800DC
2013.11.17 09:30:29 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 10 %, desiredTemperature 20, until , curTemp 22
2013.11.17 09:30:29 5: Triggering HK_Wohn (7 changes)
2013.11.17 09:30:29 5: Notify loop for HK_Wohn mode: auto
2013.11.17 09:30:57 5: CUL/RAW: /Z0F000460059EED0000000018002A00ED2D

2013.11.17 09:30:57 5: CUL_0: Z0F000460059EED0000000018002A00ED -51.5
2013.11.17 09:30:57 5: CUL_0 dispatch Z0F000460059EED0000000018002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: CUL_MAX_Parse: len 15, msgcnt 00, msgflag 04, msgTypeRaw ThermostatState, src 059eed, dst 000000, groupid 0, payload 18002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -51.5
2013.11.17 09:30:57 5: CULMAX0 dispatch MAX,0,ThermostatState,059eed,18002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: MAX_Parse MAX,0,ThermostatState,059eed,18002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 21, until , curTemp 23.7
2013.11.17 09:30:57 5: Triggering HK_Bad (7 changes)
2013.11.17 09:30:57 5: Notify loop for HK_Bad mode: auto
2013.11.17 09:32:12 5: MaxScan.HK_Wohn temperature received NextScan:2013-11-17 09:33:12
2013.11.17 09:32:12 5: MaxScan.HK_Bad temperature received NextScan:2013-11-17 09:33:40
2013.11.17 09:32:12 4: MaxScan next scan in seconds:60  next thermostat-scan : 1384677192 curTime:1384677132
2013.11.17 09:32:57 5: CUL/RAW: /Z0F000460059EED0000000018142A00ED2B

2013.11.17 09:32:57 5: CUL_0: Z0F000460059EED0000000018142A00ED -52.5
2013.11.17 09:32:57 5: CUL_0 dispatch Z0F000460059EED0000000018142A00ED
2013.11.17 09:32:57 5: CUL_MAX_Parse: len 15, msgcnt 00, msgflag 04, msgTypeRaw ThermostatState, src 059eed, dst 000000, groupid 0, payload 18142A00ED
2013.11.17 09:32:57 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -52.5
2013.11.17 09:32:57 5: CULMAX0 dispatch MAX,0,ThermostatState,059eed,18142A00ED
2013.11.17 09:32:57 5: MAX_Parse MAX,0,ThermostatState,059eed,18142A00ED
2013.11.17 09:32:57 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 20 %, desiredTemperature 21, until , curTemp 23.7
2013.11.17 09:32:57 5: Triggering HK_Bad (7 changes)
2013.11.17 09:32:57 5: Notify loop for HK_Bad mode: auto
2013.11.17 09:33:12 5: Cmd: >set HK_Wohn desiredTemperature  20.0<
2013.11.17 09:33:12 5: CUL_MAX_Send: enqueuing 0be1004012345608a5580068
2013.11.17 09:33:12 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:33:12 5: SW: X
2013.11.17 09:33:12 5: CUL/RAW (ReadAnswer): 21  900

2013.11.17 09:33:12 5: needPreamble: 1, necessaryCredit: 110, credit10ms: 900
2013.11.17 09:33:12 5: CUL_0 sending Zs0be1004012345608a5580068
2013.11.17 09:33:12 5: SW: Zs0be1004012345608a5580068
2013.11.17 09:33:12 5: Triggering HK_Wohn (1 changes)
2013.11.17 09:33:12 5: Notify loop for HK_Wohn desiredTemperature 20.0
2013.11.17 09:33:12 5: MaxScan   set HK_Wohn desiredTemperature  20.0 - 2013-11-17 09:36:12
2013.11.17 09:33:12 5: MaxScan.HK_Bad temperature received NextScan:2013-11-17 09:35:40
2013.11.17 09:33:12 4: MaxScan next scan in seconds:148  next thermostat-scan : 1384677340 curTime:1384677192
2013.11.17 09:33:12 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:33:13 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:33:13 5: CUL/RAW: /Z0EE1020208A5581234560001190A2833

2013.11.17 09:33:13 5: CUL_0: Z0EE1020208A5581234560001190A28 -48.5
2013.11.17 09:33:13 5: CUL_0 dispatch Z0EE1020208A5581234560001190A28
2013.11.17 09:33:13 5: CUL_MAX_Parse: len 14, msgcnt E1, msgflag 02, msgTypeRaw Ack, src 08a558, dst 123456, groupid 0, payload 01190A28
2013.11.17 09:33:13 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -48.5
2013.11.17 09:33:13 5: CULMAX0 dispatch MAX,1,Ack,08a558,01190A28
2013.11.17 09:33:13 5: MAX_Parse MAX,1,Ack,08a558,01190A28
2013.11.17 09:33:13 5: MAX_Parse MAX,1,ThermostatState,08a558,190A28
2013.11.17 09:33:13 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 10 %, desiredTemperature 20, until , curTemp
2013.11.17 09:33:13 5: Triggering HK_Wohn (5 changes)
2013.11.17 09:33:13 5: Notify loop for HK_Wohn mode: manual
2013.11.17 09:33:13 5: Got matching ack
2013.11.17 09:33:13 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:34:29 5: CUL/RAW: /Z0F00046008A55800000000190A2800DC33

2013.11.17 09:34:29 5: CUL_0: Z0F00046008A55800000000190A2800DC -48.5
2013.11.17 09:34:29 5: CUL_0 dispatch Z0F00046008A55800000000190A2800DC
2013.11.17 09:34:29 5: CUL_MAX_Parse: len 15, msgcnt 00, msgflag 04, msgTypeRaw ThermostatState, src 08a558, dst 000000, groupid 0, payload 190A2800DC
2013.11.17 09:34:29 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -48.5
2013.11.17 09:34:29 5: CULMAX0 dispatch MAX,0,ThermostatState,08a558,190A2800DC
2013.11.17 09:34:29 5: MAX_Parse MAX,0,ThermostatState,08a558,190A2800DC
2013.11.17 09:34:29 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 10 %, desiredTemperature 20, until , curTemp 22
2013.11.17 09:34:29 5: Triggering HK_Wohn (7 changes)
2013.11.17 09:34:29 5: Notify loop for HK_Wohn mode: manual
2013.11.17 09:35:40 5: Cmd: >set HK_Bad desiredTemperature  21.0<
2013.11.17 09:35:40 5: CUL_MAX_Send: enqueuing 0b250040123456059eed006a
2013.11.17 09:35:40 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:35:40 5: SW: X
2013.11.17 09:35:40 5: CUL/RAW (ReadAnswer): 21  900

2013.11.17 09:35:40 5: needPreamble: 1, necessaryCredit: 110, credit10ms: 900
2013.11.17 09:35:40 5: CUL_0 sending Zs0b250040123456059eed006a
2013.11.17 09:35:40 5: SW: Zs0b250040123456059eed006a
2013.11.17 09:35:40 5: Triggering HK_Bad (1 changes)
2013.11.17 09:35:40 5: Notify loop for HK_Bad desiredTemperature 21.0
2013.11.17 09:35:40 5: MaxScan   set HK_Bad desiredTemperature  21.0 - 2013-11-17 09:38:40
2013.11.17 09:35:40 5: MaxScan.HK_Wohn temperature received NextScan:2013-11-17 09:37:12
2013.11.17 09:35:40 4: MaxScan next scan in seconds:92  next thermostat-scan : 1384677432 curTime:1384677340
2013.11.17 09:35:40 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:35:41 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
2013.11.17 09:35:41 5: CUL/RAW: /Z0E250202059EED123456000119142A2C

2013.11.17 09:35:41 5: CUL_0: Z0E250202059EED123456000119142A -52
2013.11.17 09:35:41 5: CUL_0 dispatch Z0E250202059EED123456000119142A
2013.11.17 09:35:41 5: CUL_MAX_Parse: len 14, msgcnt 25, msgflag 02, msgTypeRaw Ack, src 059eed, dst 123456, groupid 0, payload 0119142A
2013.11.17 09:35:41 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -52
2013.11.17 09:35:41 5: CULMAX0 dispatch MAX,1,Ack,059eed,0119142A
2013.11.17 09:35:41 5: MAX_Parse MAX,1,Ack,059eed,0119142A
2013.11.17 09:35:41 5: MAX_Parse MAX,1,ThermostatState,059eed,19142A
2013.11.17 09:35:41 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 1, valveposition 20 %, desiredTemperature 21, until , curTemp
2013.11.17 09:35:41 5: Triggering HK_Bad (5 changes)
2013.11.17 09:35:41 5: Notify loop for HK_Bad mode: manual
2013.11.17 09:35:41 5: Got matching ack
2013.11.17 09:35:41 5: CUL_MAX_SendQueueHandler: 1 items in queue
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 17 November 2013, 15:20:20
Hallo langerhannes,
wenn ein anderer Mechanismus, den Sollwert verändert, so übernimmt der Scanner diesen.

Das war offensichtlich der Fall, wenn du die markierten Stellen betrachtest.
Es gab von FHEM keine Umschaltung auf  21 Grad vor dieser Stelle.

John

Zitat
2013.11.17 09:29:40 5: Cmd: >set HK_Bad desiredTemperature  17.0<
...
2013.11.17 09:30:57 5: CUL_0: Z0F000460059EED0000000018002A00ED -51.5
2013.11.17 09:30:57 5: CUL_0 dispatch Z0F000460059EED0000000018002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: CUL_MAX_Parse: len 15, msgcnt 00, msgflag 04, msgTypeRaw ThermostatState, src 059eed, dst 000000, groupid 0, payload 18002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: CUL_MAX_Parse: rssi: -51.5
2013.11.17 09:30:57 5: CULMAX0 dispatch MAX,0,ThermostatState,059eed,18002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: MAX_Parse MAX,0,ThermostatState,059eed,18002A00ED
2013.11.17 09:30:57 5: battery 0, rferror 0, panel 0, langateway 1, dstsetting 1, mode 0, valveposition 0 %, desiredTemperature 21, until , curTemp 23.7
2013.11.17 09:30:57 5: Triggering HK_Bad (7 changes)
2013.11.17 09:30:57 5: Notify loop for HK_Bad mode: auto
2013.11.17 09:32:12 5: MaxScan.HK_Wohn temperature received NextScan:2013-11-17 09:33:12
2013.11.17 09:32:12 5: MaxScan.HK_Bad temperature received NextScan:2013-11-17 09:33:40
2013.11.17 09:32:12 4: MaxScan next scan in seconds:60  next thermostat-scan : 1384677192 curTime:1384677132
2013.11.17 09:32:57 5: CUL/RAW: /Z0F000460059EED0000000018142A00ED2B

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 18 November 2013, 10:38:20
Guten Morgen John,

bist Du mit dem Modul bez. manueller Veränderung am Ventil schon weiter gekommen? Ich habe schon ein paar Mal getestet, die Ventile per ECO-Taster in den ECO-Modus zu schalten. Das Umschalten hat zwar geklappt, aber nach kurzer Zeit (ein Taktzyklus ScanTemp) wurde wieder auf auto mit der entsprechenden Temperatur geschaltet.

Ich glaube, das ist der Stand von der letzten Version, oder?

Viele Grüße

Harald

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 18 November 2013, 17:24:29
Habe alle Thermostaten wieder auf wochenprogramm umgestellt, insgesamt 9 Stück. Läuft auf den ersten Blick wirklich tadellos. Ein großes Danke an John!!!

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 18 November 2013, 19:57:08
Hallo Harald,
Zitat
Guten Morgen John,

bist Du mit dem Modul bez. manueller Veränderung am Ventil schon weiter gekommen? Ich habe schon ein paar Mal getestet, die Ventile per ECO-Taster in den ECO-Modus zu schalten. Das Umschalten hat zwar geklappt, aber nach kurzer Zeit (ein Taktzyklus ScanTemp) wurde wieder auf auto mit der entsprechenden Temperatur geschaltet.

Ich glaube, das ist der Stand von der letzten Version, oder?

Richtig, ich habe hier noch nichts angepasset .

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: langerhannes am 18 November 2013, 20:42:22
Hallo John,

es hat kein mir bekannter Mechanismus (Kind oder Frau  ;)) die Einstellung verändert!
Kann es sein, daß da ein Wochenprofil vom Thermostat dazwischen funkt, daß ich nicht sehe?
Kann ich mir die aktiven Wochenprofile vom MAX-Thermostaten auslesen lassen?

Gruß

Langerhannes
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 18 November 2013, 20:49:21
Die stehen doch in den readings drin.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stenny73 am 18 November 2013, 21:49:51
In den readings stehen die nur wenn diese auch über FHEM eingestellt wurden......
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 18 November 2013, 22:04:39
Ist das so?

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stenny73 am 18 November 2013, 22:28:41
Zu mindestens bei den ganzen von mir eingerichteten Heizungsthermostaten.....

... Nachtrag ...
Zu mindestens mit einem CUL
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 18 November 2013, 22:33:29
Nein, das stimmt nicht. Ich betreibe meine Maxreräte mit dem Cube als Steuerzentrale. Die Wochenprogramme habe ich mittels der MAX!-Software von ELV eingestellt. In meinen Readings der Geräte in FHEM sind alle Parameter und auch die Wochenprogramme vorhanden.

@ John
Na, dann gedulden wir uns noch, bis Du Zeit gefunden hast. Danke schonmal im voraus.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 19 November 2013, 15:56:08
Nur mal als kleine Rückmeldung nach Umstellung aller HT auf Automode am CUL

Läuft perfekt! Schöne Scans. Temperatur wird geregelt. Fensterkontakte werden beachtet.

Ganz prima! Wirklich!!

Wer sich über die Temepraturen wundert...meine Therme hat den Geist aufgegeben....
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 19 November 2013, 16:03:47
Eine Frage noch. Jeemal beim Sichern der fhem.cfg bekomme ich

Please define MAXSCAN.SHUTTER.EVENT first

Ist das normal oder muss ich an meiner cfg was ändern?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 19 November 2013, 17:14:07
Ja, toll! Meine Temperaturkurven sehen auch so aus. Ich bin damit auch sehr zufrieden - und das mit CUBE.

Zu Deiner Fehlermeldung: Kann es sein, dass irgendwo bei MAXSCAN.SHUTTER ein Tippfehler ist? Ich habe mir bei sowas auch schon den Wolf gesucht.  :o

Bleibt die Meldung auch, wenn Du die fhem.cfg einfach nochmal speicherst?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 19 November 2013, 17:27:23
An sich habe ich gar keine einzelne Zeile in meiner fhem.cfg,  in der das wort MAXSCAN vorkommt.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 19 November 2013, 17:54:10
Hm, wenn Du keine Geräte hast, die mit MAXSCAN anfangen, versuch mal "delete MAXSCAN.*"

Bei mir gab es gerade ein ähnliches Problem. Ich hatte zu Testzwecken den 2.Kanal meines GasZahlerkontaktes GasZahler1 genannt und fast die gleiche Konfiguration wie beim 1.Kanal, also meinen GasZaehler, eingetragen.
Später habe ich beim GasZaehler1 komplett alle Zeilen mit # deaktiviert und natürlich neu gestartet.
FHEM hat GasZaehler1.event, GasZaehler1_at usw. angemeckert, das ich diese erst löschen sollte. Das klappte aber nicht. FHEM meint "define GasZaehler1 ... first".
Dann habe ich einfach "delete GasZaehler1" eingegeben und jetzt ist Ruhe. Die abhängigen Parameter sind wohl gleich mit gelöscht worden.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 19 November 2013, 20:43:09
@Stephan,@Harald
Das ist ein notify, den das  das Skript automatisch erzeugt.
MAXSCAN.SHUTTER.EVENT ist unter Unsorted zu finden.

Die Meldung einfach ignorieren.

Das Notify wird angelegt, damit das Skript umgehend über Ereignisse zu den Fensterkontakte informiert wird.


John
   
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 20 November 2013, 14:02:20
Würde ein

define MAXSCAN.SHUTTER.EVENT dummy

Sinn machen/helfen?

Habs gern ordentlich..:-)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stenny73 am 23 November 2013, 18:55:13
Hallo

Kurze Frage.....

Im Moment bindet Ihr ja den Cube ein so das dieser ohne Mode Umschaltung die Temperaturen sendet.
Ist dieses eigentlich auch schon  mit dem CUL Möglich?



stenny
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 23 November 2013, 19:11:03
Ja

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 24 November 2013, 14:25:33
Hallo!

Erstmal Danke an John & Co. für dieses tolle Modul! :-)

Beim lokalen "Erstbetrieb" des Moduls (V1.04d v. 21.10.2013) habe ich hier im fhem.log aber die folgende Fehlermeldung erhalten (Ausschnitt):
2013.11.24 14:03:03 2: [MaxScan] MaxScanRun.275 found 2 thermostats (V 1.04d.MaxLan.06)
2013.11.24 14:03:03 2: [MaxScan] MaxScanRun.294 optimal scan intervall:3
2013.11.24 14:03:03 2: [LR_HT] MaxScanRun.317 sdNextScan:2013-11-24 14:03:03 strDesiTime:2013-11-24 14:02:
33
2013.11.24 14:03:03 2: [LR_HT] MaxScanRun.338 TYPE:MAXLAN IOName:ml
Argument " 32 %" isn't numeric in subtraction (-) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 345.
2013.11.24 14:03:03 2: [LR_HT] MaxScanRun.354 CulName:ml CulCredits:680 CreditTime:2013-11-24 14:03:03 dut
yCycle: 32 %
2013.11.24 14:03:03 2: [LR_HT] MaxScanRun.387 CulCredits:680 Credits:680 scanDynamic:0
2013.11.24 14:03:03 2: [LR_HT] MaxScanRun.419 sdNextScan:14:06:03 sdNextScanOld:14:03:03

Ich weiss nicht, ob ich irgendwo konfigurieren kann, dass das Reading vom DutyCycle ohne "%" übergeben werden kann. Somit habe ich als Quick-'n-Dirty-Workaround daher vor Zeile 345 vorerst folgendes ergänzt:
$numDutyCycle     = split(/ /,$numDutyCycle,1);
Danach war die Fehlermeldung weg. Bin mir sicher, dass das auch eleganter geht, aber ich bin in Sachen Perl Anfänger...

Falls der Fehler evtl. aufgrund einer lokalen Fehlkonfiguration entstanden ist, liefere ich natürlich gerne noch Konfig-Daten zur Analyse.
Bräuchte nur die Info, was hierfür relevant ist - möchte ja nicht unnötig "Konfig-SPAM" generieren. ;-)

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 November 2013, 15:05:33
Hallo hobu,

versuch mal diese (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg106388.html#msg106388) Version. Das müsste die aktuell letzte aber noch nicht endgültige sei. John hat m.W. das % ähnlich wie Du ausgeblendet. Damit führt das nicht mehr zu Fehlermeldungen. In der nachfolgenden Diskussion findest Du weitere Hinweise zu Anwendung des Moduls.

Bei mir läuft der Scanner in dieser Version bisher problemlos. Wenn John's Zeit es erlaubt, wird er sicherlich auch das Problem bez. ECO- und Handmodus lösen.

Viele Grüße und schönen Sonntag noch

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 24 November 2013, 21:30:49
Hallo Harald!
versuch mal diese (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg106388.html#msg106388) Version. Das müsste die aktuell letzte aber noch nicht endgültige sei.
Danke für die schnelle Antwort!
Da hab ich wohl ein Update übersehen...
Naja, ist ja (sw-bedingt?) leider auch etwas unübersichtlich, stets die aktuellste Version von einem Modul zu finden, das noch nicht im offiziellen Repository drin ist - aber nun hab ich den Thread abonniert und bleib so up-to-date.  :)

Test des neuen Moduls folgt morgen.

Gruss
Holger
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 26 November 2013, 23:01:31
Anbei die Version V 1.04d.MaxLan.09 des MaxScanners.
Die hoffentlich letzte Testversion vor der offiziellen Freigabe.

Änderungen:
Wochenprofil
Das Wocheprofil in den Readings ist nun zwingend vorausgesetzt.
Aus dieser Information wird abgeleitet, wann der nächste Schaltpunkt ist und welcher Sollwert gerade der aktuelle ist.
Weiterhin erkennt der Scanner damit auch, ob der Sollwert manuell verstellt wurde und übernimmt diese Änderung.
Der manuell geänderte Sollwert bleibt dann bis zum nächsten Schaltpunkt im Wocheprofil erhalten und wird nicht mehr, wie bisher sofort wieder zurückgesetzt.
Dieses Verhalten gilt für den Modus Mode-Umschaltung, sowie Sollwertumschaltung.

HeatingControl wird damit praktisch überflüssig, da das Wochenprogramm im Thermostat genutzt wird.
Ich selbst habe HeatingControl bei meinen 7 Thermostaten deaktiviert und nutze nur noch die internen Wochenschaltprogramme.

Besten Dank allen Testern, verbunden mit der Bitte um Rückmeldung.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 27 November 2013, 10:17:02
Guten Morgen John,

herzlichen Dank für die neue Version. Ich habe sie soeben installiert. Aussagen über die Funktion kann ich noch nicht tätigen. Läuft erst seit ein paar Minuten.
Allerdings gibt es auf der RasPi-Konsole eine Fehlermeldung:

Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 627.

Wenn ich das richtig verstanden habe, bleibt die von Hand durchgeführte Einstellung bis zum nächsten Schaltpunkt des Wochenprogramms bestehen und schaltet dann zurück in den Auto-Modus.

Ich würde gerne das System mittels des ECO-Tasters in den ECO-Modus schalten (geht ja) und darin belassen, bis über den Taster wieder in Auto-Modus geschaltet wird.
Hintergrund ist, dass ich dann, wenn wir das Haus für etwas längere Zeit (Wochenende) verlassen, das System auf ECO und beim Wiederkommen zurück auf Auto schalten möchte.

Ich möchte nicht unverschämt sein, aber meinst Du, das wäre machbar?

Viele Grüße und besten Dank nochmal für Deine tolle Arbeit

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 27 November 2013, 14:15:31
Hallo Harald,

Zitat
Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 627.
Hast du FHEM neu gestartet ? Ein Reload reicht nicht.

Zitat
Ich würde gerne das System mittels des ECO-Tasters in den ECO-Modus schalten (geht ja) und darin belassen, bis über den Taster wieder in Auto-Modus geschaltet wird.

Ist machbar, aber ich will nun diese Version zum Ende bringen.

Zitat
Wenn ich das richtig verstanden habe, bleibt die von Hand durchgeführte Einstellung bis zum nächsten Schaltpunkt des Wochenprogramms bestehen....
stimmt

Zitat
schaltet dann zurück in den Auto-Modus
stimmt so nicht. Er verwendet den Sollwert, denn auch der Auto-Modus nach dem Schaltpunkt verwenden würde.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 27 November 2013, 14:57:48
Hallo John,

danke für die Hinweise und Erläuterungen. Habe fhem neu gestartet. Mal sehen, ob die Meldung wieder auftaucht.

Ich hab's gesehen. Nach Betätigen des ECO-Tasters wurde in den Diagrammen auf Manual und kurz danach (1-15 min) wieder auf Auto und es wurde auf ECO-Temperatur  geschaltet. Die Ventile blieben auf Manual/ECO-Temperatur. Ich habe nicht bis zum nächsten Schaltpunkt gewartet (kalte Füße). Das Umschalten auf Auto/Auto-Temperatur klappte dann.

Was den dauerhaften ECO-Modus anbetrifft, lass Dir ruhig Zeit. Das eilt nicht so. es gibt ja noch andere Möglichkeiten, das System auf "Gassparen" zu setzen.

Übrigens habe ich gesehen, dass Du im Modul noch die alte Versions-Nr. stehen hast.

Viele Grüße und besten Dank nochmals

Harald

PS: Bis jetzt ist die Meldung noch nicht wieder erschienen. (ca. 10 min Laufzeit)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 28 November 2013, 13:26:28
Hallo John,

bis jetzt läuft Dein Mudol prima. Es scheint alles zu funktionieren. Was mein Wunsch bez. ECO-Modus bertrifft, habe ich mal die Zeile 690 etwas abgeändert if ($strMode eq "boost" )  # wir sind im boost moden, dann keine aenderungen
in
{ if (($strMode eq "boost" ) || ($strMode eq "eco" ))  # wir sind im boost- oder eco-mode, dann keine aenderungen
Auf den esrten Blick scheint das zu funktionieren. Ich weiß aber nicht, ob es ungewünschte Nebeneffekte gibt. Was hälts Du davon?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 28 November 2013, 13:45:22
Hallo Harald,

    my $strMode        = ReadingsVal($therm,"mode","");$strMode wird vom Reading "mode" abgeleitet. Hier wirst du niemals den Mode eco finden.

Deine Änderung bleibt somit ohne Wirkung.

In 10_MAX.pm finden sich folgende Modi:
my @ctrl_modes = ( "auto", "manual", "temporary", "boost" );

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 28 November 2013, 14:05:44
Hm, schade - dann muss ich halt warten. Danke jedenfalls für die Aufklärung. Ich war davon ausgegangen, dass das wie bei den Temperatureinstellungen im WEB-Interface ist. Da gibt es ja neben den Temperaturen 5-30°C noch on, off, auto, boost, comfort und eco. Es gibt ja auch die ecoTemperature, dann sollte es doch auch den ECO-Modus geben, oder? Naja, am Ventil gibt es das nicht.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 28 November 2013, 19:02:12
Nur mal als kleine Zwischenmeldung zur neuen Version des Moduls:
John, das Ding rockt!  8)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 28 November 2013, 20:29:37
Bescheidene Frage: Muß ich das Heating_control aus der cfg rausnehmen? Und muß ich dann das "Ventileigene" Wochenprogramm wieder aktivieren? Ich habe es ja mit "#set Hzg_Buero weekProfile Mon 15 Tue 15 Wed 15 Thu 15 Fri 15 Sat 15 Sun 15" sozusagen ausser Tritt genommen.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 28 November 2013, 20:48:09
Ja

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 28 November 2013, 21:42:39
OK, wie bekomme ich auf einfachem Weg wieder ein vernünftiges Wochenprogramm IN meine Thermostate?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 28 November 2013, 22:20:22
OK, wie bekomme ich auf einfachem Weg wieder ein vernünftiges Wochenprogramm IN meine Thermostate?
Eingabe manuell über's Eingabefeld vom Web-Interface, wobei "einfach" relativ ist...  ;)

Syntax:
set <Thermostatname> weekProfile <Tag> <Grad1>,<Zeit1>,Grad2,<Zeit2>,[...],<Gradn>,<Zeitn>,Grad
Tag ist 'Mon','Tue','Wed',...
Grad1/Zeit1: Temperatur1 bis Uhrzeit1,...
Die letzte Gradangabe ohne Zeit ist die Temperatur, die bis 24:00 gilt.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 28 November 2013, 22:57:26
Schreib dir ne  Textdatei und kopier das dann daraus. ich bevorzugte dafür ein fhem terminal anstelle des Webinterface dichte doch aber darauf ein das das dauert bis die Änderungen uebernommen werden Wenn du mehrere Thermostate änderst.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 29 November 2013, 17:50:59
Ich hab mal folgendes für jeden Wochentag eingegeben:
"Mon 20,00:05,22,07:00,21,22:00 Tue 20,00:05,22,07:00,21,22:00" und erhalte im log diese Meldung:
"2013.11.29 17:42:13 2: MAX: Invalid value  for READING .weekProfile. Forcing to ... da kommt eine ellenlange Zahlenkombination.
Ist meine Syntax richtig oder fehlt da noch ein Zeichen (Komma?)?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 29 November 2013, 17:53:12
Keine doppelpunkte


Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 29 November 2013, 18:02:43
Keine Doppelpunkte
Nein, die sind nicht das Problem.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 29 November 2013, 18:16:03
Kann es sein, daß ERST die Zeit und DANN die Temperatur eingegeben wird?
"Mon 00:05,20,07:00,22,22:00,21"
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 29 November 2013, 19:29:24
Steht im wiki gut beschrieben.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: klik am 29 November 2013, 19:36:05
Die Stunden dürfen keine führenden Nullen haben.

Gesendet von meinem HTC Desire S mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 29 November 2013, 19:49:26
Anbei ein Beispiel:

set MAX_Bad weekProfile Mon eco,8:30,20,10:00,eco Tue eco,8:30,20,10:00,eco Wed eco,8:30,20,10:00,eco Thu eco,8:30,20,10:00,eco Fri eco,8:00,20,10:00,eco Sat eco,9:00,20,10:30,eco Sun eco,9:00,20,10:30,eco


PS: statt "eco" geht natürlich auch eine Gradzahl!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 29 November 2013, 22:36:44
Kann ich das so strukturiert machen wie in der Wiki?:

set WZ_Wandthermostat weekProfile
 Mon 17,17:30,20,23:00,17
 Tue 17,17:30,20,23:00,17
 Wed 17,17:30,20,23:00,17
 Thu 17,17:30,20,23:00,17
 Fri 17,15:00,20,23:00,17
 Sat 17,11:00,20,23:00,17
 Sun 17,11:00,20,23:00,17

Und steht das so in der cfg und wird jedesmal mit abgearbeitet oder wird es EINMAL in der Befehlszeile eingegeben?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: klik am 29 November 2013, 22:40:29
Einmal in der Befehlszeile. Die Daten werden im Thermostat gespeichert.

Gesendet von meinem HTC Desire S mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 29 November 2013, 22:57:37
Kann das nicht in einen separaten Thread?

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 29 November 2013, 23:02:58
Dann mach einen auf und wir "reden" dort weiter.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 29 November 2013, 23:05:24
Du gehst doch Sachen die mit dem Scanner nichts zu tun haben. Außerdem ist das ja hervorragend dokumentiert. Man kann auch mal lesen statt fragen.
Und dann so eine affige Antwort.

Gruss
Stephan


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 29 November 2013, 23:16:33
Das hat wohl mit dem Scanner zu tun! Erst muß man das Profil deaktivieren und jetzt wieder aktivieren. Da ist doch die Frage erlaubt . Ausserdem soll das auch schnell gehen, zum Basteln und ganze Romane lesen bleibt da nicht viel Zeit (Thema WAF). Aber wenn es sein soll: der Vorschlag von Dir für einen extra Thread ist OK.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 29 November 2013, 23:34:00
Hi stgeran,
hier hast Du was zum Austoben: http://forum.fhem.de/index.php/topic,16975.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,16975.0.html)
Wäre super, wenn wir den Thread zu diesem komplexen Thema sauber halten könnten.

Kann das ein Admin hier löschen?


Auch ich hab Frau und Kind - da freue ich mich wenn ich mich schnell EINLESEN (!) kann!!!
FHEM ist halt keine out-of-the-box-lösung...
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 30 November 2013, 00:21:51
Bin ich einverstanden. Danke. Wenns noch Probleme gibt, frag ich dort.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 30 November 2013, 17:57:27

Ich hab mal folgendes für jeden Wochentag eingegeben:
"Mon 20,00:05,22,07:00,21,22:00 Tue 20,00:05,22,07:00,21,22:00" und erhalte im log diese Meldung:
Der Vollständigkeit halber sei noch kurz die Lösung für die fehlerhafte Kommandozeile genannt:
Hinter "22:00" muss jeweils noch die Gradangabe folgen, die bis 24:00 gelten soll.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 30 November 2013, 23:04:59
Ja, das hat gefehlt. Aber was zum Thema: Kann man die logeinträge für den Scanner etwas minimieren? Wenn ich das "verbose" ändere ändert sich das ja für alles, oder?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: oduudo am 01 Dezember 2013, 03:39:18
Hallo John, hallo Harald,
hab die neue Version eingespielt und sieht echt klasse aus.
Eine Frage hab ich noch, Harald hatte das schon angesprochen:
Gibt es eine Lösung, wenn ich 2 Tage nicht zu Hause bin, die Ventile komplett auf eco zu schalten?
Kann im Mietshaus nicht die Therme ausschalten, sondern muß die Ventile steuern. Will halt verhindern, daß das Wochenprogramm die Ventile hochdreht, wenn ich weg bin.
vielen Dank für Deine Arbeit, John.
Udo
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 01 Dezember 2013, 08:38:51
Gibt es eine Lösung, wenn ich 2 Tage nicht zu Hause bin, die Ventile komplett auf eco zu schalten?
Als Lösungsansatz:
Ich würde für den/die Tage das Wochenprogramm des Tages mit "set weekProfile ..." dann auf den jeweiligen Eco-Wert des Thermostaten setzen.

In Verbindung mit dem Kalender-Modul sicher eine schnelle und autarke Lösung. Das Rücksetzen auf das alte Tagesprogramm ist wohl etwas kniffliger, da dieses ja "irgendwo" zwischengespeichert und zeitgerecht wieder ausgelesen werden muss. Kann man sicher in der fhem.cfg vorhalten, aber ich finde das irgendwie unelegant.

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 01 Dezember 2013, 12:27:31
Noch eine Frage: Wer ist für die Reglung des Thermostates "verantwortlich"? Das Thermostat selbst oder der Scanner? Grund der Frage: Wie kann ich das "Überschwingen" minimieren? Ich gebe z.B. 22°C vor und der Scanner zeigt, daß die Temperatur bis 23,9°C steigt. Das Ventil hat während dieser Zeit 100% Öffnung.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Dezember 2013, 12:51:57
Hallo stgeran,

Zitat
Wer ist für die Reglung des Thermostates "verantwortlich"?
Die Regelung liegt nach wie vor im Thermostat selbst.
Also ist das Thermostat zunächst "verantwortlich".

Allerdings ändert der Scanner im Modus "onlyAutoMode" den Sollwert um 0.5 Grad, damit eine Übertragung des Istwertes
angeregt wird. Das beeinflusst natürlich auch den Regler, da sich die Regeldifferenz ändert.
Der Scanner wird aber die Änderung immer in die Richtung einer sich vergroessernden Sollwertabweichung durchführen.

Beispiel.
 Sollwert im Thermostat nach Wochenprofil : 18
Fall A:
Istwert   17
Sollwert A von Scanner gesetzt : 18.5
Sollwert B von Scanner gesetzt : 18.0
Der Scanner wechselt also von 18 auf 18.5 und zurück.


Fall B:
Istwert   19
Sollwert A von Scanner gesetzt : 17.5
Sollwert B von Scanner gesetzt : 18.0
Der Scanner wechselt also von 18 auf 17.5 und zurück.

Zitat
Wie kann ich das "Überschwingen" minimieren?
Überschwingen kann viele technische Ursachen haben.
Es wäre hilfreich, wenn du hierzu einen neuen Thread aufmachen könntest, damit sich nicht alle Probleme hier "versammeln".
Wir können dann dort weiter diskutieren.

John



Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: oduudo am 01 Dezember 2013, 12:59:41
Hallo Hobu,

die Lösung ist nicht sinnvoll machbar. Beim verlassen der Wohnung 5 Thermostaten genau für den Tag das Wochenprofil wegzuschiessen und beim Wiederkommen wieder zu setzen klingt nicht gut.
Ich hatte bisher einen Taster, der beim Wohnung verlassen den Status weg hatte und dann entsprechend alle Temperaturen auf ECO gesetzt hat. Wenn jetzt die Ventile wieder die Steuerung übernehmen geht das halt nicht.
Ich hatte die Hoffnung, dem MAX Scanner einen Wert schicken zu können, der dann alles auf ECO setzt, bis ich durch den Taster den WErt wieder auf normal setze. Ist eigentlich wohl das gleiche wie die Frage von Harald nach dem ECO-Taster, der das wohl für MAX machen würde, ich hab halt noch Homematik mit drin, so daß ich das etwas globaler steuern muß.
Hier im Thread würd mir ne Lösung reichen, den MAX Ventilen das mitteilen zu können. Ich glaub das geht nur innerhalb des Scanners, also nur mit Johns Hilfe.... ;-))

Udo
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 01 Dezember 2013, 14:30:20
Beim verlassen der Wohnung 5 Thermostaten genau für den Tag das Wochenprofil wegzuschiessen und beim Wiederkommen wieder zu setzen klingt nicht gut.
Nachvollziehbar...
Bei >4 Thermnostaten ist das ein Heidenaufwand, alles vorzubereiten und nachher wieder korrekt zu setzen.

Zitat
Ich hatte bisher einen Taster, der beim Wohnung verlassen den Status weg hatte und dann entsprechend alle Temperaturen auf ECO gesetzt hat. Wenn jetzt die Ventile wieder die Steuerung übernehmen geht das halt nicht.
Ich hab' hier auch den ECO-Taster von MAX. Den könnte man dafür hervorragend verwenden, wenn der ECO-Modus denn dauerhaft (d.h. bis zum nächten manuellen Wechsel) aktiv bleiben würde.

Leider bleibt der ECO-Modus ja nur bis zum nächsten Schaltzeitpunkt des programmierten Profils aktiv. Das ist meist auch OK und gewünscht, aber für eine Urlaubsschaltung natürlich nicht verwendbar. Wir bräuchten irgendeine 'thermostatinterne' Variable durch die entschieden werden kann, ob der ECO-Modus wie üblich gehandhabt werden soll oder nur durch manuellen Eingriff deaktiviert werden kann. Dann wäre eine Urlaubsschaltung mit dem ECO-Taster möglich.

Als Idee: Die 'minimumTemperature' im MAX-Thermostaten ist relativ unwichtig.
Ob die nun ein Grad mehr oder weniger hat ist somit egal. Wenn man hier z.B. 10° als normalen Wert annimmt und 9° als Identifikator für 'Urlaub'/'längere Abwesenheit' definiert, hätten wir so ein Reading, auf das geprüft und der Modus entsprechend aus- oder eingeschaltet werden kann.

Ein Thermostat als 'Master' mit entsprechender minimumTemperature reicht für die Entscheidung ob Urlaub oder nicht ja aus.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Dezember 2013, 15:03:30
@ oduudo und @hobu

Die Sache mit den ECO-Tastern werde ich erst nach Abschluss der bisherigen Änderungen angehen.

Ein Workaround bis dahin wäre wie folgt möglich:

Ein Skript, das z.B. via <at>  stündlich ausgeführt wird, erledigt folgendes, wenn ECO-Mode aktiv ist:

Setzen des gewünschten Temperaturwertes bei allen Thermostaten via
set <HT> desiredTemperatur <ECO-Sollwert>

wenn desired nicht mit  dem ECO-Sollwert übereinstimmt.

Der Scanner wird diese Änderung bis zum nächsten Schaltzeitpunkt übernehmen.

Das Skript kann auch häufiger ausgeführt werden, falls nötig, es sollte aber nur dann einen Befehl absetzen, wenn es nötig ist.

John




Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 01 Dezember 2013, 15:18:24
Ich halte das vorgehen für sinnvoll, erst das zu Ende zu bringen, was angefangen wurde und erst danach neue Baustellen aufzumachen.
Auch wenn ich sowohl eco-Taster als auch die Unterstützung mehrerer fenszerkontakte sehnlich erwarte. Als echtes Fernziel würde ich mit dann noch eine Heizungssteuerung wünschen, da der Scanner eh schon massiv eingreift und man damit eine one-stop-shopping Lösung hätte.

Gruss
Stephan


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Dezember 2013, 19:21:53
Die neue freigegebene Version  1.05a ist nun fertiggestellt.

Änderungen sind im  Wiki  http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner) nachzulesen.

Allen die geholfen haben, das Skript zu testen an dieser Stelle vielen Dank.

Die wichtigsten Änderungen

Einige Wünsche wie mehrfache Fensterkontakte und ECO-Schalter bleiben noch offen und werden wohl mit dem Erscheinen der Modulversion berücksichtigt werden.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 01 Dezember 2013, 21:44:44
Der neue Modus ohne HeatingControl gefällt mir gut, da beim Ausfall von FHEM trotzdem alles wie gewohnt weiterläuft.
Kann ich aber weiterhin die Ventile von Hand auf "Manuell" stellen und dieser Modus wird beibehalten, oder wird beim nächsten Schaltpunkt dann vom Scanner wieder in den Automatikmodus gewechselt ?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Dezember 2013, 21:51:45
Hallo cotecmania
wie im Wiki zu lesen, gilt jede manuelle Verstellung nur bis zum nächsten Schaltpunkt.

Der Schaltpunkt ist hier unabhängig vom Scanner-Mode, er wird immer ausgeführt, entweder vom Thermostat oder vom Scanner.

Zitat
Kann ich aber weiterhin die Ventile von Hand auf "Manuell" stellen und dieser Modus wird beibehalten, oder wird beim nächsten Schaltpunkt dann vom Scanner wieder in den Automatikmodus gewechselt ?
Das gelingt nur dann dauerhaft, wenn du das Thermostat für den Scanner deaktivierst, in dem das Attribut scanTemp auf 0 gesetzt wird.
Dann gibts natürlich auch keine Kurven mehr.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 01 Dezember 2013, 23:40:12
Hi,
leider erschließen sich mir die unterschiedlichen Scanner-Modi nicht, bzw. genauer:

Welcher Mode (ModeChange oder DesiredChange) bietet sich denn für welchen Verwendungszweck an bzw. was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile?
Finde im Wiki keinen Anhaltspunkt um eine Entscheidung zu treffen.
Danke!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Dezember 2013, 23:59:50
Hallo shorty81,

aus dem Wiki

Zitat
ModeChange

    keine Änderung des Sollwertes nötig
    damit ist das Ventil "ruhiger", da sich die Regeldifferenz nicht durch den Scanner-Betrieb ändert.

Wenn das Ventil weniger Bewegungen macht, passt es ggf. besser fürs Schlafzimmer.
Nachteil: bei Ausfall von FHEM, kann das Thermostat im MANU-Modus stehen der eingestellte Sollwert ändert sich nicht mehr.

Zitat
DesiredChange

    der Auto-Modus wird niemals verlassen
    Falls FHEM ausfällt, wird das Thermostat das gespeicherte Wochenprogramm nutzen

Sicherheitsfanatiker, die den Ausfall von FHEM fürchten, setzen auf diesen Modus. Die Thermostate laufen wie geplant weiter,
auch wenn FHEM ausfällt.

Nachteil: mehr Ventilbewegungen, ggf. kürze Lebensdauer der Batterien.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Dezember 2013, 00:27:32
Danke für die schnelle Hilfe!

Allerdings kommen meine Thermostate (DesiredChange-Modi) jetzt überhaupt nicht mehr zur Ruhe.
Das war zwar auch so angekündigt, aber der Grad der Aktivität überrascht mich schon...
Das geht doch sicherlich massiv auf die Haltbarkeit?

Chris
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Dezember 2013, 15:39:35
Ich habe gerade mal nach nach dem update ins log geschaut, da sind ziemlich viele Einträge drin, die ich mir nicht ganz erklären kann... Ist das normal?
anbei ein Auszug:

2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.741 <<set MAX_07a694 desiredTemperature auto 14>>
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07b0e8] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:29:36 strDesiTime:2013-12-02 05:26:53
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_07b0e8] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:30:05 strDesiTime:2013-12-02 05:18:22
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:31:56 strDesiTime:2013-12-02 05:20:13
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0703e4] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:34:32 strDesiTime:2013-12-02 05:22:49
2013.12.02 05:28:12 3: [MAX_0703e4] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:30:05 strDesiTime:2013-12-02 05:18:22
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0767c9] MaxScanRun.741 <<set MAX_0767c9 desiredTemperature auto 15.5>>
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:31:12 strDesiTime:2013-12-02 05:28:29
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_07a694] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-02 05:31:56 strDesiTime:2013-12-02 05:20:13
2013.12.02 05:30:05 3: [MAX_0766fc] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 15:42:41
Wenn die verbose attribute der Thermostate > 2 sind, gibts Einträge im Logfile.
Je höher die Zahl, umso mehr.
Ist das der Fall ?

Wenn nein, bitte Auszug aus Logfile hier reinstellen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: oduudo am 02 Dezember 2013, 15:48:35
Hab das gleiche Problem, habe keine Verbose Attribute je Thermostat, nur allgemein verbose=3
...und seitenweise identische Einträge wie shorty81
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Dezember 2013, 15:51:35
Hab das gleiche Problem, habe keine Verbose Attribute je Thermostat, nur allgemein verbose=3
...und seitenweise identische Einträge wie shorty81


Bei mir auch lediglich global verbose 3

Also als Lösung jedem Thermostat verbose 2 geben?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 15:52:22
richtig
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 02 Dezember 2013, 16:04:14
super, danke.

ich hatte bei mir DesiredChange eingestellt mittels
attr HT.JOHN userReadings onlyAutoMode { return "1";;}

Würde die Thermostate jetzt doch gerne im Modus ModeChange laufen lassen.
die Zeile  attr HT.JOHN userReadings onlyAutoMode { return "1";;} habe ich auskommentiert und shutdown restart durchgeführt.
die periodische Gradverstellung um 0.5 findet aber immer noch statt...

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 16:08:42
ja klar, das reading exisitiert ja auch immer noch.

Das Auskommentieren verhindert nur das Neuanlegen.

via
deletereadings HT.JOHN onlyAutoModesollte das Readings verschwinden

oder auf 0 setzen via
attr HT.JOHN userReadings onlyAutoMode { return "0";;}
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: defnoyz am 02 Dezember 2013, 16:20:54
Hallo zusammen, ich verfolge die Entwicklungen hier am Scanner schon seit einiger Zeit und muss sagen, Hut ab und Danke für das Engagement! - Super Sache!

Ich habe eben versucht den Scanner in Betrieb zu nehmen und bekomme für alle Thermostate folgenden Eintrag im Logfile:

2013.12.02 16:14:51 1: [MAX_xxxxxx] MaxScanRun.490 !! READINGS:credit10ms is not defined

Meine .cfg sieht für jeden Thermostat wie folgt aus:

### GANG ###
define MAX_xxxxxx MAX HeatingThermostat xxxxxx
attr MAX_xxxxxx alias Gang
attr MAX_xxxxxx room Heizung
attr MAX_xxxxxx scanTemp 1
attr MAX_xxxxxx userReadings onlyAutoMode { return "1";;}
attr MAX_xxxxxx verbose 1

Habt Ihr nen Tipp an was das liegen kann? - Mein System besteht aus nem Cube sowie 5 Max-Thermostaten. Der Cube macht soweit ich verstanden habe diese Creditberechnung nicht, damit hängt die Fehlermeldung zusammen, nehme ich an. Wahrscheinlich ist die Frage für euch etwas anfängermässig, sorry dafür schonmal im voraus ;) - und vielen Dank schonmal

Gruß
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 16:27:32
@defnoyz

das sollte bei einem CUBE nicht auftreten ?!?

Sind alle MAX-Module auf den aktuellen Stand ?

Wenn ja, bitte ein List vom MaxLan-Device hier reinstellen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: defnoyz am 02 Dezember 2013, 16:32:18
:D - Verrückt!!! - Es ist sicher ein Cube.

Ich hatte die selben Logeinträge auch mit dem Betarelease und wollte auf dein Release mit Wikieintrag abwarten, um sicher zu gehen, dass ich auch alles richtig implementiere. Die Logeinträge sind aber immernoch da. Vorher waren sie auf Zeile 505 bezogen statt 490.

Mein Max ist:

# $Id: 10_MAX.pm 3838 2013-09-02 13:01:38Z mgehre $
# Written by Matthias Gehre, M.Gehre@gmx.de, 2012-2013

Mein MaxLan ist:

# $Id: 00_MAXLAN.pm 3446 2013-07-18 22:17:32Z mgehre $
# Written by Matthias Gehre, M.Gehre@gmx.de, 2012-2013


MaxLan-List ist im Anhang

Danke!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 16:46:05
die Ausgabe von
list mlwäre hilfeich

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: defnoyz am 02 Dezember 2013, 16:47:40
Internals:
   DEF        192.168.178.57 30 ondemand
   DeviceName 192.168.178.57:62910
   INTERVAL   30
   NAME       ml
   NR         33
   PARTIAL   
   STATE      opened
   TYPE       MAXLAN
   cubeTimeDifference 0
   fwversion  0113
   pairmode   0
   persistent 0
   rfaddr     00be71
   serial     IEQ0112258
   devices:
     HASH(0xd72518)
     HASH(0xd7d788)
     HASH(0xd4f360)
     HASH(0xd4f620)
     HASH(0xd4bfd8)
     HASH(0xd76b58)
     HASH(0xd7a718)
   groups:
     HASH(0xbc8cf8)
     HASH(0xbc8e28)
     HASH(0xbc8890)
     HASH(0xbc9398)
     HASH(0xbc9478)
     HASH(0xbc94c8)
Attributes:
   alias      MAX-Control
   room       MAX
   verbose    1
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 16:53:38
Ok, danke
dann bitte noch ein

list MAX_xxxxxx

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: defnoyz am 02 Dezember 2013, 17:00:53
Internals:
   DEF        HeatingThermostat 06cd61
   IODev      ml
   LASTInputDev ml
   MSGCNT     368
   NAME       MAX_06cd61
   NR         44
   STATE      19.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       06cd61
   backend    ml
   dstsetting 1
   groupid    4
   ml_MSGCNT  368
   ml_RAWMSG  L:CwD/EQkSGAAiAAAACwEPuAkSGAAiAAAABgAM9QkAAAsGzWEJEhgNJgDHAAsAmMAJElgAJgDLAAsBCuAJEhgMJgDCAAsA/vJcEhgAIgAAAA==
   ml_TIME    2013-12-02 17:00:07
   mode       0
   rferror    0
   serial     KEQ0351211
   type       HeatingThermostat
   Readings:
     2013-12-02 15:58:45   CreditTime      0
     2013-12-02 17:00:07   battery         ok
     2013-12-02 17:00:07   boostDuration   5
     2013-12-02 17:00:07   boostValveposition 80
     2013-12-02 17:00:07   comfortTemperature 21.5
     2013-11-28 22:19:23   credit10ms      10
     2013-12-02 17:00:07   decalcification Sat 12:00
     2013-12-02 17:00:07   desiredTemperature 19.0
     2013-12-02 17:00:07   ecoTemperature  16.5
     2013-11-30 00:06:27   groupid         3
     2013-12-02 17:00:07   maxValveSetting 100
     2013-12-02 17:00:07   maximumTemperature on
     2013-12-02 17:00:07   measurementOffset 0.0
     2013-12-02 17:00:07   minimumTemperature off
     2013-12-02 17:00:07   mode            auto
     2013-11-28 22:14:29   msgcnt          10
     2013-12-02 17:00:07   onlyAutoMode    1
     2013-12-02 17:00:07   state           19.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   temperature     19.9
     2013-12-02 17:00:07   valveOffset     0
     2013-12-02 17:00:07   valveposition   13
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-0-Sat-temp 14.0 °C  /  19.0 °C  /  14.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-0-Sat-time 00:00-08:00  /  08:00-20:15  /  20:15-00:00
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-1-Sun-temp 14.0 °C  /  19.0 °C  /  14.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-1-Sun-time 00:00-08:00  /  08:00-20:15  /  20:15-00:00
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-2-Mon-temp 14.0 °C  /  19.0 °C  /  14.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-2-Mon-time 00:00-07:00  /  07:00-20:15  /  20:15-00:00
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-3-Tue-temp 14.0 °C  /  19.0 °C  /  14.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-3-Tue-time 00:00-07:00  /  07:00-20:15  /  20:15-00:00
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-4-Wed-temp 14.0 °C  /  19.0 °C  /  14.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-4-Wed-time 00:00-07:00  /  07:00-20:15  /  20:15-00:00
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-5-Thu-temp 14.0 °C  /  19.0 °C  /  14.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-5-Thu-time 00:00-07:00  /  07:00-20:15  /  20:15-00:00
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-6-Fri-temp 14.0 °C  /  19.0 °C  /  14.0 °C
     2013-12-02 17:00:07   weekprofile-6-Fri-time 00:00-07:00  /  07:00-20:15  /  20:15-00:00
     2013-12-02 17:00:07   windowOpenDuration 15
     2013-12-02 17:00:07   windowOpenTemperature 12.0
   Helper:
     NextScan   1385996847
   Internals:
     interfaces thermostat;battery;temperature
Attributes:
   alias      Gang
   room       Heizung
   scanTemp   1
   userReadings onlyAutoMode { return "1";}
   verbose    1

Diese beiden Einträge habe ich vor ein paar Tagen hart eingetragen, beim Versuch den Scanner zum Laufen zu bekommen:
     2013-11-28 22:19:23   credit10ms      10
     2013-11-28 22:14:29   msgcnt          10

Löschen des manuell gesetzten credit10ms Eintrages hat auch nichts geändert.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 20:01:10
Hi defnoyz,

habs gefunden.

Im MAXLAN-Device fehlt das Reading dutyCycle.

Versuch ml zu löschen und neu anzulegen, vielleicht hilft das.

Vielleicht kann Harald oder andere, die CUBE einsetzen und bei denen der Scanner funktioniert,  ein "list <maxlan-device>" senden,
damit du Vergleichsmöglichkeiten hast.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: defnoyz am 02 Dezember 2013, 20:39:17
Hey John,

vielen Dank für den Tipp, aber wie lege ich nach dem löschen MaxLan neu an? - Update? - Oder woher bekomme ich die .pm nach dem Löschen?

*Anfänger*

Gruß

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Dezember 2013, 20:47:09
Hallo defnoyz

Zitat
vielen Dank für den Tipp, aber wie lege ich nach dem löschen MaxLan neu an? - Update? - Oder woher bekomme ich die .pm nach dem Löschen?


Vielleicht hilft das.

Bei weiteren Problemen dieses Thema als neuen Thread einstellen.
Dann wird sich Matthias drum kümmern.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 03 Dezember 2013, 12:29:08
Hallo zusammen,

hier mein "list MAXLAN"Internals:
   DEF        192.168.0.222 540 ondemand
   DeviceName 192.168.0.222:62910
   INTERVAL   540
   NAME       MAXLAN
   NR         101
   PARTIAL   
   STATE      opened
   TYPE       MAXLAN
   addr       06a6ad
   clockset   3
   cubeTimeDifference 0
   dutycycle   61 %
   freememoryslot 49
   fwversion  0112
   pairmode   0
   persistent 0
   serial     KEQ0000785
   Readings:
     2013-12-03 12:24:28   dutycycle       61
     2013-12-03 12:24:28   firmware        0.1
     2013-12-03 12:24:28   testresult      0
   devices:
     HASH(0x2a0b170)
     HASH(0x2a195f0)
     HASH(0x2a4a978)
     HASH(0x29efe50)
     HASH(0x2a3dde8)
     HASH(0x2a89b28)
     HASH(0x2813888)
     HASH(0x2a4a198)
   groups:
     HASH(0x2812a48)
     HASH(0x2812b08)
     HASH(0x2812bf8)
     HASH(0x28134b0)
     HASH(0x2813390)
Attributes:
   icon       it_net
   room       MAX
   verbose    1
Ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen.

@defnoyz,

wenn ich das richtig sehe, sind Deine MAX- und MAXLAN-Dateien nicht ganz aktuell, oder? Bei mir ist

00_MAXLAN.pm         vom 29.11.2013
10_MAX.pm               vom 27.11.2013

Versuche doch nochmal ein Update und achte darauf, dass diese Dateien auch erneuert wurden und nicht einer Zugriffsverletzung zum Opfer gefallen sind.

Außerdem habe ich gesehen, dass Du MAXLAN und damit den Cube alle 30 Sek. abfragst. Ist das wirklich so gewollt? Die Maxgeräte liefern doch sowieso nur frühestens nach 3 min neue Werte, oder irre ich mich da? Ich habe meine Abfrage auf 540 sek. = 9 min gestellt. Die Auflösung der Temperaturkurven usw. sind damit für mich ausreichend gut.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: defnoyz am 03 Dezember 2013, 18:26:59
Hallo Harald,

habe gerade unabhängig von deinem Beitrag ein Update gefahren und siehe da, dutycycle ist vorhanden ;)

vielen Dank für den Tipp die Sample Rate runter zu nehmen, ist echt nicht zielführend, vor allem werden die Logs auch groß und es dauert ewig die Plots zu laden.

Jetzt wird sich gleich zeigen ob der Scanner nun auch will :)

Vielen Dank für die Hilfe!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 09:48:27
Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, oder ob ich hätte ein neuen Post erstellen sollen, aber ich versuche es einfach mal hier.

Ich nutze seit kurzem den Temperatur-Scanner für meine 3 Max-Thermostate. Vor der neusten Version habe ich das Wochenprofil für die Heizungen mit Hilfe von Heating_Control gelöst gehabt und war auch soweit ganz zufrieden damit.

Mit der neuen Version des Termperatur-Scanners in Version 1.05a baut sich das Wochenprofil ja nicht mehr in Kombination mit Heating_Control auf, sondern nutzt das thermostateigene Wochenprofil.

Nun zu meinem Bauchschmerz. Nach der Umstellungaauf Version 1.05a machen die Thermostate was sie wollen. Also trotz aktivem Wochenprofil steuern sie es nicht an, oder steuern falsch. Ein gutes Beispiel habe ich gerade in meinem Badezimmer. Das Thermostat sollte um 8:30 auf 17.0 °C runterregeln. Immerhin hat er diesesmal überhaupt geregelt, nur leider auf 19.0°C was leider falsch ist.

Mein set sieht wie folgt aus ( jetzt nur für das Badezimmer )
my $eco = 17;;\
fhem("set HT_BZ_Thermostat weekProfile Mon $eco,4:00,23,8:30,$eco,16:00,21,22:00,$eco Tue $eco,6:00,23,8:30,$eco,16:00,21,22:00,$eco Wed $eco,6:00,23,8:30,$eco,16:00,21,22:00,$eco Thu $eco,6:00,23,8:30,$eco,16:00,21,22:00,$eco Fri $eco,6:00,23,8:30,$eco,16:00,21,22:00,$eco Sat $eco,8:00,23,11:00,21,22:00,$eco Sun $eco,8:00,23,11:00,21,22:00,$eco");;\

Hier der Plot von heute morgen:
(http://Plot.PNG)

Hier das Wochenprofil aus dem FHEM:
(http://weekprofile.PNG)

Ich weiß nicht was ich falsch mache, hoffe aber es kann mir jemand weiterhelfen.

Viele Grüße,

  Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 Dezember 2013, 10:00:42
Hallo Stan,
nimm einfach mal das Thermostat vom Bad aus dem Scanner raus (attribut scanTemp=0)
und setze beim Thermostat verbose auf 3.
(es dürfen zum Thermostat keine Einträge vom Scanner im Logfile erscheinen)

Wenn es dann auch noch Probleme gibt, liegt es nicht am Scanner, sondern hat andere Ursachen.

Das Skript führst du nur einmalig aus oder ?

Und HeatingControl ist sicher deaktivert ?

Du arbeitest nicht mit fakeWT oder fakeShutter ?



John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 11:06:46
Hi John,

danke für die schnelle Antwort.

Okay ich habe den Scanner jetzt einmal rausgenommen und den verbose auf 3 gesetzt.

define HT_BZ_Thermostat MAX HeatingThermostat 05878d
attr HT_BZ_Thermostat alias Badezimmer
attr HT_BZ_Thermostat group Thermostat
attr HT_BZ_Thermostat icon sani_heating
attr HT_BZ_Thermostat room Heizung, Badezimmer
attr HT_BZ_Thermostat scanTemp 0
attr HT_BZ_Thermostat verbose 3
attr HT_BZ_Thermostat userReadings onlyAutoMode { return "0";;}
define FileLog_HT_BZ_Thermostat FileLog ./log/HT_BZ_Thermostat-%Y.log HT_BZ_Thermostat
attr FileLog_HT_BZ_Thermostat logtype text
attr FileLog_HT_BZ_Thermostat room Logs

In welchem Logfile müssten jetzt die Einträge verschwinden. Im fhem.lg oder im HT_BZ_Thermostat-2013.log?

Ja das Script wird an sich nur einmal ausgeführt. Da ich viel auf reisen bin, ist das Skript einfahc für einen schnellen Profilwechsel da. Das sind sozusagen noch altlasten von der Lösung mit Heating_Control.

Heating_Control ist deaktiviert.

Nein eine fakeWT oder ein fakeShutter habe ich nicht im Einsatz.

Viele Grüße,

Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 Dezember 2013, 11:11:55
Hi Stan,

verbose bezieht sich immer auf fhem.log.


Da wird nix verschwinden, es darf nichts auftauchen, zumindest was das Thermostat und den Scanner anbelangt.

Dein Thermostat muss auf Auto stehen, damit das Wochenprofil greift.

Dann warten wir mal ab.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 11:36:18
Hi John,

so also das Thermostat im Bad (BZ) steht auf Auto und es meldet sich auch nicht mehr im Log. Lediglich die anderen beiden Thermostate scannen noch

2013.12.05 11:35:14 3: [HT_WZ_Thermostat] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-05 11:35:14 strDesiTime:2013-12-05 11:32:31
2013.12.05 11:35:14 3: [HT_WZ_Thermostat] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.05 11:35:14 3: [HT_WZ_Thermostat] MaxScanRun.741 <<set HT_WZ_Thermostat desiredTemperature auto 17.0>>
2013.12.05 11:35:14 3: [HT_AZ_Thermostat] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-05 11:35:24 strDesiTime:2013-12-05 11:32:41
2013.12.05 11:35:14 3: [HT_AZ_Thermostat] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.05 11:35:24 3: [HT_AZ_Thermostat] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-05 11:35:24 strDesiTime:2013-12-05 11:32:41
2013.12.05 11:35:24 3: [HT_AZ_Thermostat] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.05 11:35:24 3: [HT_AZ_Thermostat] MaxScanRun.741 <<set HT_AZ_Thermostat desiredTemperature auto 17.0>>
2013.12.05 11:35:24 3: [HT_WZ_Thermostat] MaxScanRun.430 sdNextScan:2013-12-05 11:38:14 strDesiTime:2013-12-05 11:35:15
2013.12.05 11:35:24 3: [HT_WZ_Thermostat] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0

Also soweit wie ich das jetzt verstehe ist der Scanner nicht mehr aktiv auf dem Thermostat.

Was würdest du jetzt sagen. Warten wir jetzt auf den nächste Schaltzeit um 16:00 Uhr?

Gruß,

Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 Dezember 2013, 11:55:18
Hi Stan,

du kannst natürlich einen Schaltpunkt erzeugen der schon eher kommt.

Bei den übrigen Thermostaten bitte verbose auf 4 nehmen.

Dazu brauche ich die Schaltpunkte des Wochenprogramms und die Logdatei in 3 h. Bitte als Datei-Anhang hier reinstellen, also nicht in den einfach den Text in das Editier-Fensterkopieren, sonst quillt hier alles über.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 12:37:31
Hi John,

so ich habe jetzt mal einen Schaltpunkt um 12:45 Uhr auf 20°C erzeugt. (Wenn um 16 Uhr das Bad nicht warm ist, bekomme ich von der Hausherrin ein paar auf den Deckel  ::) )

Der verbose für das Arbeitszimmer(AZ) und das Wohnzimmer(WZ) ist jetzt auf 4, Badezimmer(BZ) auf 3.

Ich würde sagen, ich schau mal ob es sich jetzt um 12:45 Uhr regelt und schicke dir dann mal einen Logauszug von heute und die dazugehörigen Schaltpunkte des Thermostates.

Vielen Dank für deine Mühen.

Gruß,

Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 13:06:49
Hmm okay...jetzt war der Schaltpunkt, das Thermostat BZ steht aber aus Mode: Manual  :-\ Damit hat er auch nicht geschaltet. Wie setze ich denn das Thermostat aus auto? Mit "set HT_BZ_Thermostat desiredTemperatur auto 20.0" ?

Die anderen beiden Thermostate loggen fleisig. Dazu hätte ich aber auch eine kurze Frage

2013.12.05 13:05:24 4: [HT_WZ_Thermostat] MaxScanRun.485 CulName:CUL_0 CulCredits:254 CreditTime:2013-12-05 13:05:24 dutyCycle:?

Muss da nicht ein Wert bei dutyCycle stehen?

Gruß,

Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 Dezember 2013, 13:14:01
Hi Stan
ein
set HT_BZ_Thermostat desiredTemperatur autosollte reichen, das thermostat holt sich die temperatur vom wochenprofil.


Zitat
Muss da nicht ein Wert bei dutyCycle stehen?
nein, da du offensichtlich einen CUL verwendest, gelten hier die Credits.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 13:27:10
Ja ich verwende einen CUL ... puh ::) da habe ich ja Glück gehabt mit dem dutyCicle.

So nach einigem hin und her habe ich einen neuen Schaltpunkt um 13:30 gesetzt...schauen wir mal.

Bis gleich.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 13:38:46
So also die Schaltung um 13:30 Uhr mit deaktiviertem Scanner hat geklappt.

Ich habe dir mal einen Logauszug von 12:30 Uhr bis jetzt angehängt und dann noch die Readings des Thermostates und den Plot.

Vielleicht findest du etwas verdächtiges.

Gruß,

Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 Dezember 2013, 14:01:15
Hallo Stan,
mit Log-Auszug meinte ich nicht den Chart/Plot, sondern die FHEM.log Datei,
liegt um Unterverzeichnis /log und hat die Form fhem*.log.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 14:09:25
Hi John,

der Chartplot war nut für dich als zusatz, der log hängt oben drüber. Die Datei log.txt  :)

Ich hab sie dir noch einmal angehängt.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 05 Dezember 2013, 14:31:23
Hi Stan,
Zitat
2013.12.05 13:23:03 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 93, but we need 121. Waiting 28 seconds.
2013.12.05 13:23:33 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 2, but we need 121. Waiting 119 seconds.

Das kommt relativ häufig beim Hochfahren, hast du eine Erklärung ?
Der Scanner gibt je jeden Befehl explizit aus.

Die Thermostate werden mit 3 Minuten sehr häufig gescanned, da muss ich nochmal in mich gehen.

Wichtig wäre eine Log-Datei, wenn es nicht klappt bei einem Schaltpunkt.
So sieht alles ziemlich ok aus.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 05 Dezember 2013, 14:37:22
Hi John,

ja da gebe ich dir recht. Die credits sind immer recht schnell aufgebraucht und er brauch dann immer eine Weile, bis er die Warteschlange abgarbeitet hat.

Es ist schon einmal gut, dass alles okay aussieht. Ich würde jetzt vorschlagen, ich stelle den Scanner für das BZ wieder ein und logge auf verbose 4. Sollte er dann irgendwann nicht schalten, dann würde ich hier noch einmal einen Log posten.

Vielleicht kommen wir so dem Fehler ein wenig auf die Spur.

Vielen Dank, das du dich meiner angenommen hast.

Viele Grüße,

Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 05 Dezember 2013, 17:06:54
Hallo John,

Zitat
Die Thermostate werden mit 3 Minuten sehr häufig gescanned, da muss ich nochmal in mich gehen.
Ich habe 7 gescannte Thermostate (3 im Wohnzimmer, 1 davon gescannt), die bei der automatischen Berechnung der Scanzeit auf ca. 9 min kommen. Da mir das zu kurz war, habe ich bei mir die Zeile 400 so geändert:
my $numWorkIntervall =  int(  60/int($numTXPerMinutes /$numValidThermos)*1.5 );Damit komme ich auf eine Umschaltzeit von ca. 15 min. Die Temperaturkurven sehen so ganz prima aus, weil die Änderungen ja nicht so schnell sind.

Viele Grüße

Harald
Ach ja, gegen 16:00 habe ich mit dem ECO-Taster rumprobiert.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 05 Dezember 2013, 18:23:48
Ich habe 7 gescannte Thermostate (3 im Wohnzimmer, 1 davon gescannt), die bei der automatischen Berechnung der Scanzeit auf ca. 9 min kommen. Da mir das zu kurz war, habe ich bei mir die Zeile 400 so geändert:
my $numWorkIntervall =  int(  60/int($numTXPerMinutes /$numValidThermos)*1.5 );Damit komme ich auf eine Umschaltzeit von ca. 15 min. Die Temperaturkurven sehen so ganz prima aus, weil die Änderungen ja nicht so schnell sind.

In Zeile 346 kann man ein Intervall einstellen (Default war 3):
my $numBaseIntervall=15;        # min. pollrate in minuten, vorgegeben durch firmware der thermosHat das evtl. den gleichen Effekt wie Deine Änderung in der Formel oder wofür wird dieses Intervall verwendet?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 05 Dezember 2013, 19:34:37
Hm, da bin ich mir nicht sicher, wie sich eine Erhöhung dieses MinIntervalls auf Johns Berechnungen auswirkt. Meine Änderung fügt sich in diese Berechnungen ein und bewirkt halt eine lineare Erhöhung der aktuellen Intervallzeit.

Da kann John sicherlich genaueres dazu sagen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Bonzon am 06 Dezember 2013, 11:29:52
Hi John,

so nachdem es gestern ganz gut aussah, hat das Thermostat im Wohnzimmer gestern abend leider erneut falsch geschalten.
Ich weiß echt nicht woran es liegt, aber er will nicht das machen was ich will. Ich füge dir nochmal alles an.

Es geht speziell um den Schaltpunkt um 22:00 Uhr von 22°C auf 17°C

my $eco = 17;;\
fhem("set HT_BZ_Thermostat weekProfile Mon $eco,7:00,23,10:00,21,22:00,$eco Tue $eco,7:00,23,10:00,21,22:00,$eco Wed $eco,7:00,23,10:00,21,22:00,$eco Thu $eco,7:00,23,10:00,21,22:00,$eco Fri $eco,7:00,23,10:00,21,22:00,$eco Sat $eco,8:00,23,11:00,21,22:00,$eco Sun $eco,8:00,23,11:00,21,22:00,$eco");;\
fhem("set HT_WZ_Thermostat weekProfile Mon $eco,7:00,22,22:00,$eco Tue $eco,7:00,22,22:00,$eco Wed $eco,7:00,22,22:00,$eco Thu $eco,7:00,22,22:00,$eco Fri $eco,7:00,22,22:00,$eco Sat $eco,8:00,22,22:00,$eco Sun $eco,8:00,22,22:00,$eco");;\
fhem("set HT_AZ_Thermostat weekProfile Mon $eco,7:00,21,22:00,$eco Tue $eco,7:00,21,22:00,$eco Wed $eco,7:00,21,22:00,$eco Thu $eco,7:00,21,22:00,$eco Fri $eco,7:00,21,22:00,$eco Sat $eco,10:00,21,22:00,$eco Sun $eco,10:00,21,22:00,$eco");;\

Achso nicht wundern. Ich laufe derzeit auf einem anderen Wochenprofil als gestern. Ich habe das gestern gegen 14:00 Uhr umgestellt.

Ich habe dir das Logfile, ein Bild von dem Wochenprofil im FHEM und ein Plot angehängt.

Ich hoffe du kannst villeicht den Fehler finden.

Gruß,

Stan
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 06 Dezember 2013, 15:48:01
Ich habe den gleichen Fehler um 22:00 von 22°C auf 17°C. Wenn nötig schicke ich heute Abend den Teil des logs von gestern und den Auszu des Wochenprofils.

Gruß Gerhard
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 06 Dezember 2013, 16:52:39
Ich hatte noch keine Zeit die Logfiles zu checken.
Aber: auch ich habe den Fehler.

Wochenprofil wird korrekt dargestellt.
ein
set <thermsotat> desiredTemperatur auto
setzt den Sollwert falsch, also nicht auf den Wert des Wochenprofils

Bitte prüft das bei euren Thermostaten nach.
Wenn dem so ist, ist das ein Thema für Matthias.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 06 Dezember 2013, 17:52:37
So sieht es im "Umbruch" bei mir aus:
2013-12-05_22:00:57 Hzg_WZ1 mode: manual
2013-12-05_22:00:57 Hzg_WZ1 battery: ok
2013-12-05_22:00:57 Hzg_WZ1 desiredTemperature: 22.0
2013-12-05_22:00:57 Hzg_WZ1 temperature: 23.8
2013-12-05_22:00:57 Hzg_WZ1 valveposition: 45
2013-12-05_22:00:57 Hzg_WZ1 22.0 °C
2013-12-05_22:01:25 Hzg_WZ1 desiredTemperature auto
2013-12-05_22:01:27 Hzg_WZ1 mode: auto
2013-12-05_22:01:27 Hzg_WZ1 battery: ok
2013-12-05_22:01:27 Hzg_WZ1 desiredTemperature: 17.0
2013-12-05_22:01:27 Hzg_WZ1 valveposition: 45
2013-12-05_22:01:27 Hzg_WZ1 17.0 °C
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: defnoyz am 06 Dezember 2013, 18:36:27
ich hatte das exakt gleiche problem
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 06 Dezember 2013, 19:36:10
Auch ich habe dieses Verhalten beobachtet. Allerdings dachte ich, das käme von meinem rumprobieren mit Betriebsmodus, ECO-Taster, Hand/Auto usw. Deshalb habe ich mich auch nicht gemeldet.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 Dezember 2013, 10:46:35
So, nun etwas genauer:

Mein ECO-Taster ist wie meine Ventile am Cube angemeldet. Die gesamte Heizungssteuerung läuft darüber. FHEM liest die Parameter aus und zeigt sie an.

Wenn ich mittels des Tasters auf ECO schalte, wird dieser Befehl an den Cube gesendet und dieser gibt das an die Ventile weiter. Die Modusänderung erscheint praktisch sofort auf den Ventilanzeigen.
Es ist schon öfter vorgekommen, dass am Heizkörper ordnungsgemäß manual und die entprechende ECO-Temperatur angezeigt wurde, aber in FHEM für ein oder mehrere Ventile auto und die entsprechende auto-Temperatur stehen blieben. Manchmal wurde nach unterschiedlich langer Zeit (bis zu 1 Std und mehr) dann doch noch auf ECO umgeschaltet. Das gleiche passiert auch im umgekehrten Falle. Zu bemerken ist noch, dass bei allen Versuchen MaxScan in Betrieb war.

Ich habe im Logfile folgende Fehlermeldung gefunden, die NICHT zeitlich zu o.g. Problem passen
2013.12.07 04:14:57 1: MAXLAN_ReadSingleResponse: timeout while reading from socket, disconnecting
2013.12.07 04:14:57 1: MAXLAN_ExpectAnswer: Error while waiting for answer H:
2013.12.07 04:14:57 3: set Kueche desiredTemperature auto 17.0 : MAXLAN_Write: MAXLAN_Connect: MAXLAN_ExpectAnswer: Error while waiting for answer H:
2013.12.07 05:03:20 1: MAXLAN_ReadSingleResponse: timeout while reading from socket, disconnecting
2013.12.07 05:03:20 1: MAXLAN_ExpectAnswer: Error while waiting for answer H:
Zu der Zeit habe ich geschlafen und ganz sicher nicht den PC und somit die FHEM-Weboberflächen laufen gehabt.

Ich habe immer gedacht, dass diese Unregelmäßigkeiten von meinen Spielereien kämen. Da aber auch andere solche Erscheinungen haben, möchte ich das nun doch ausschließen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 Dezember 2013, 12:02:27
So, der nächste Test:

MaxScan habe ich abgeschaltet. Die Abfragezeit von MAXLAN steht auf 540 sec = 9 min. Etwa in der Mitte der Abfragezeit wurde der ECO-Taster betätigt, um von auto auf eco und zurück zuschalten. Bei allem 7 durchgeführten Schaltzyklen wurden die Einstellungen jeweils sofort von den Ventilen übernommen und beim nächsten MAXLAN-Abfrageinterval auch brav richtig in FHEM angezeigt.

Nach Einschalten von MaxScan wurde sofort beim 1. Zyklus bei 2 Ventilen die falsche Solltemperatur angezeigt. Die anderen waren richtig.
Beim nächsten Zyklus von MaxScan haben 4 Ventile die richtige Auto-Soll-Temperatur und Modus manual, was richtig ist bei auto/man-Umschaltung. Die anderen 3 (Wohnzimmer) habe die ECO-Soll-Temperatur, obwohl die Anlage nicht in ECO-Mode geschaltet ist und auto-Mode. Es sieht z.Z. so aus, als wenn das Wohnzimmer im ECO-Modus stünde und die anderen im Normalbetrieb.

Kann es sein, dass sich der MaxScantakt und der MAXLAN-Zyklus irgendwie ins Gehege kommen? Oder habe ich bei meinen Versuchen ein Fehler gemacht?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 07 Dezember 2013, 12:16:27
Hallo Harald,
ECO-Taster ist ja beim Scanner noch nicht berücksichtigt.
Überleg dir nochmal die Konsequenzen von langen Pollzeiten bei MAXLAN.
Daraus ergibt sich die max. Verzögerung, mit der der Scanner von den neuen Gegebenheiten informiert wird.
Aber das ist ein anderes Thema.

Wir haben ein klares Problem bei den Weekprofiles.
Siehe
http://forum.fhem.de/index.php/topic,17231.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,17231.0.html)

Kannst du das bitte mit deinem Cube auch mal testen, um zu sehen ob das Problem nur bei CUL oder auch bei CUBE auftritt.
(Bitte vorher den Scanner für das Thermostat wie scanTemp=0 deaktivieren)
Das Testverfahren ist beschrieben. Bitte weitere Antworten zum Weekprofile dort im Betrag hinterlegen.

@Bonzon
Das Problem mit den WeekProfiles hat unmittelbar mit deinem Problem zu tun.
Du hast im Weekprofile 3 Bereiche und das Problem tritt stets im 3. Bereich auf.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 Dezember 2013, 12:36:02
Ist mir klar, dass der ECO-Taster noch nicht berücksichtigt ist. MaxScan war ja beim esten Test abgeschaltet und den ECO-Taster habe ich nur benutzt um über den Cube die Ventile auf ECO/AUTO zu schalten. Das hat erstmal nichts mit FHEM zu tun.
Der macht nichts anderes, als dem Cube zu sagen, dass die Ventile auf Ecotemperarur und Hand gestellt werden sollen. Das initiziert dann der Cube, ohne dass FHEM einbezogen wird. Erst wenn die Ventile die neuen Parameter haben, werden sie mittels MAXLAN FHEM mitgeteilt. Aber das weißt Du sicherlich besser als ich.

Ich werd' mal probieren, wie das aussieht, wenn ich die Pollzeit verringere. Und die andere Sache werde ich auch Mal testen.

Vielen Dank für den Hinweis und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 07 Dezember 2013, 15:46:56
Ich habe ja nur noch diese Meldungen im log:
2013.12.07 15:43:40 3: [Hzg_WZ1] MaxScanRun.446 sdNextScan:2013-12-07 15:43:40 strDesiTime:2013-12-07 15:40:57
2013.12.07 15:43:40 3: [Hzg_WZ1] MaxScanRun.460 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
2013.12.07 15:43:40 3: [Hzg_WZ1] MaxScanRun.758 <<set Hzg_WZ1 desiredTemperature auto 22.0>>
2013.12.07 15:43:40 3: [Hzg_Buero] MaxScanRun.446 sdNextScan:2013-12-07 15:44:25 strDesiTime:2013-12-07 15:42:42
2013.12.07 15:43:40 3: [Hzg_Buero] MaxScanRun.460 TYPE:CUL_MAX IOName:CULMAX0
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.

geändert habe ich nichts
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 Dezember 2013, 16:25:32
Hallo stgeran,

ich habe mal gesucht. ich kann diese Variable $ncredittime nigends finden. Versuch doch mal, das Modul neu in FHEM zu übertragen und dann nochmal zu testen. In Zeile 102 werden nur die Tagesnamen und -nummern in ein Hash geschrieben und sonst steht nicht ähnliches in der Umgebung.  Vllt. weiß John etwas genaueres.

Du schreibst an anderer Stelle, dass Du auch Probleme mit der fhem.cfg hast. Evtl. gibt es ja ein generelles Problem mit Deinem System?

Viel Erfolg und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 07 Dezember 2013, 16:49:46
Ich habe die Version 1.05 vom 2.12. eingespielt und ein shutdown restart gemacht. Gleicher Fehler.
Das andere Problem liegt wohl an meiner Unfähigkeit den Wochenbefehl gegliedert in einer cfg unter zu bringen.

set Hzg_Buero weekProfile
 Mon 20,0:05,21,7:00,22,22:00,21,23:55,20,
 Tue 20,0:05,21,7:00,22,22:00,21,23:55,20,
 Wed 20,0:05,21,7:00,22,22:00,21,23:55,20,
 Thu 20,0:05,21,7:00,22,22:00,21,23:55,20,
 Fri 20,0:05,21,7:00,22,22:00,21,23:55,20,
 Sat 20,0:05,21,7:00,22,22:00,21,23:55,20,
 Sun 20,0:05,21,7:00,22,22:00,21,23:55,20

Das geht soo nicht, aber ich weis nicht wie.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 Dezember 2013, 18:44:00
Probier mal, alles in eine Zeile zu scheiben ohne Zeilenumbruch. Vielleicht gehts dann.

Viele Grüße und viel Erfolg

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: The-Holgi am 08 Dezember 2013, 11:39:11
Hallo,
bei mir klappt es auch nur wenn alles in einer Zeile steht:
set Bad_Thermostat weekProfile Mon 16,6:00,20,22:00,16 Tue 16,6:00,20,22:00,16 Wed 16,6:00,20,22:00,16 Thu 16,6:00,20,22:00,16 Fri 16,6:00,20,23:00,16 Sat 16,8:30,20,23:00,16 Sun 16,8:30,20,22:00,16

Gruß Holgi
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 08 Dezember 2013, 12:37:22
Hallo stgeran,

ich habe meine ganze FHEM-Installation mittels TotalCommander nach dem Text "$ncredittime" durchsuchen lassen und kein Modul o.ä. gefunden, wo diese Variable drin steht. Keine Ahnung wo diese Fehlermeldung herrührt. :( Da kann ich Dir nichtmehr weiterhelfen. Falls nicht noch jemand einen tollen Tipp hat, hilft im Zweifel nor noch eine Neuinstallation evtl. schrittweise?

Tut mir Leid. Da bin ich mit meinem Latein am Ende. Viele Grüße und viel Erfolg

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: hobu am 09 Dezember 2013, 00:27:44
Ich habe ja nur noch diese Meldungen im log:
Use of uninitialized value $ncredittime in subtraction (-) at ./FHEM/99_MaxScan.pm line 102.
Kann es sein, dass Du ein altes Modul eingebunden hast?
Normalerweise müsste dieses doch '99_UtilsMaxScan.pm' heissen.
Die aktuelle Version ist (lt. Header) die 1.05a.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 09 Dezember 2013, 08:07:16
Ja, ich hatte auch noch die MaxScan.pm in dem Ordner. Das hätte ich wissen mussen, daß das UtilsMaxScan das andere ersetzt.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 09 Dezember 2013, 22:46:51
Hallo,

habe soeben meinen Raspberry (shutdown now) vom Wohnzimmer in den Keller umgezogen und nach dem erneuten einschalten hatte ich im Log staendig diese Fehler :
2013.12.09 22:32:57 1: [HK_1] MaxScanRun.513 !! weekprofile is not available
2013.12.09 22:32:57 1: [HK_2] MaxScanRun.513 !! weekprofile is not available
2013.12.09 22:32:57 1: [HK_3] MaxScanRun.513 !! weekprofile is not available
2013.12.09 22:32:57 1: [HK_4] MaxScanRun.423 !! READING:temperature is not defined !!
2013.12.09 22:32:57 1: [HK_5] MaxScanRun.513 !! weekprofile is not available

und tatsächlich waren alle Wochenprofile in den Thermostaten weg. Wie kann das sein ?

Und bei HK_4 fehlt das Reading:temperature

Profile bekomm ich wieder rein, aber das reading ?

Gruss
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Owel am 10 Dezember 2013, 07:53:32
Ich habe auch das Problem, dass mein Thermostat oder FHEM das Weekprofile immer wieder vergisst...

folgende Meldungen häufen sich im Log:
2013.12.10 07:45:30 3: [MAX_0824d9] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2013.12.10 07:45:30 1: [MAX_0824d9] MaxScanRun.513 !! weekprofile is not available

Auch diese Fehlermeldung erscheint immer mal wieder
2013.12.10 07:57:08 2: MAX: Invalid value  for READING .weekProfile. Forcing to 444855084520452045204520452045204520452045204520452044485508452045204520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc55144520452045204520452045204520452045204448546c44cc5514452045204520452045204520452045204520

Wenn ich dann das Weekprofile für einen beliebigen Tag eingebe, dann habe ich plötzlich wieder alle weekprofile.
Woran kann das liegen?

Grüße
Owel
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 Dezember 2013, 08:03:10
@owel u. @cotecmania,
nachdem ihr beide festgestellt habt, dass der Error-Eintrag vom Scanner berechtigt ist,
(das Wochenprofil fehlt tatsächlich ...)
bitte ich euch das Thema in einem eigenen Eintrag zu veröffentlichen und mit Matthias zu klären.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Owel am 10 Dezember 2013, 08:10:12
Habe einen entsprechenden Thread erstellt. klick mich (http://forum.fhem.de/index.php/topic,17367.0.html)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 10 Dezember 2013, 10:06:14
Guten Morgen John,

ich weiß ja, dass Du das Projekt ECO-Taster zurückgestellt hast und das ist auch ok. Trotzdem möchte ich versuchen, für mich eine Lösung zu finden. Vielleicht ist die ja dann auch eine Anregung für die Allgemeinheit.

Folgende Überlegung habe ich getätigt:
Meine Heizungssteuerung arbeitet autark mit dem Cube. Der ECO-Taster sendet dem Cube die Anforderung, auf ECO- oder Automode zu schalten. Der Cube sendet an alle Ventile den Befehl, auf manuel und ecoTemperature zu schalten. Ohne 99_UtilsMaxScan.pm bleibt dieser Modus bestehen, bis über den ECO-Taster der Automode wieder angefordert wird. Mit 99_UtilsMaxScan.pm wird von FHEM das Wochenprogramm abgefragt und beim nächsten programmierten Schaltpunkt automatisch der Befehl an den Cube übermittelt, das entsprechende Ventil (bzw. alle) wieder auf Automode und desiredTemperature auto zu setzen.
FHEM holt sich zyklisch die Daten vom Cube und stellt sie zur Verfügung. Ich hoffe, meine Überlegungen sind richtig.

Was ich bisher getan habe:
Ich habe mir eine Variable geschaffen, die dann gesetzt wird, wenn der Ecomode aktiv ist.
my $iseco=0;
   $iseco=1 if (($strMode eq "manual")&&(($numDesiTemp=$numEcoTemp)||($numDesiTemp=$numEcoTemp+0.5)||($numDesiTemp=$numEcoTemp-0.5)));
Nun suche ich verzweifelt die Stelle im Modul, wo die Abfrage des Wochenprogramms auf den bevorstehenden Schaltpunkt passiert, damit ich das Umschalten auf Automode verhindern kann. Automode soll erst durch den Eco-Taster wieder aktiviert werden.
Allerdings möchte ich, dass die Umschaltung der Solltemperatur auch im Ecomodus weiter funktioniert, damit auch dann die Isttemperatur fortgeschrieben wird.
Im Modus Auto/Manual (den ich aber nicht nutzen möchte) wird meine Idee wohl nicht so einfach realisierbar sein.

Ich würde mich freuen, wenn Du mir die fragliche Stelle im Modul nennen würdest.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 Dezember 2013, 17:55:24
Hallo Harald

Zitat
.... Ich hoffe, meine Überlegungen sind richtig.
Ich stimme dir zu.

Zitat
damit ich das Umschalten auf Automode verhindern kann. Automode soll erst durch den Eco-Taster wieder aktiviert werden.
Allerdings möchte ich, dass die Umschaltung der Solltemperatur auch im Ecomodus weiter funktioniert, damit auch dann die Isttemperatur fortgeschrieben wird.

Um Zeile 730
         
 my $newTemp =$leadDesiTemp + $hash->{helper}{desiredOffset};
      $cmd="set $therm desiredTemperature auto $newTemp";

Das "auto" muss in Abhängigkeit vom ECO-Taster entfernt werden.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 Dezember 2013, 13:55:06
Vielen Dank John für den Hinweis,

meine Änderung bewirkt, dass dann, wenn auf ECO-Modus über das Webinterface (für einzelne: desiredTemperature=eco) oder mittels des ECO-Tasters des MAX!-Systems (für alle gemeinsam) auf Eco-Modus geschaltet wurde, dieser Zustand bestehen bleibt, bis wieder auf Auto-Modus geschaltet wird. Das Zurückschalten in den Automodus, wenn ein Schaltpunkt erreicht ist, wird also verhindert.

Ich habe folgende Änderungen eingefügt:nach Zeile ~ 573
+       my $isEco=0;
+ $isEco=1 if (($strMode eq "manual")&&(($numDesiTemp=$numEcoTemp)||($numDesiTemp=$numEcoTemp+0.5)||($numDesiTemp=$numEcoTemp-0.5)));
my $switchDate = (defined($weekProfile)) ? $weekProfile->{nextSwitchDate}:$sdDesiTime; 
        $hash->{helper}{switchDate}    = $switchDate if (!defined($hash->{helper}{switchDate}));   
        # wenn sich switchDate geändert hat, dann lead desi anpassen
    if ($hash->{helper}{switchDate} != $switchDate)
    {
      $hash->{helper}{switchDate}   =  $switchDate;
      $hash->{helper}{leadDesiTemp} =  $normDesiTemp;
      $hash->{helper}{desiredOffset}=  0;
      MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGLeadTemp)?2:3,"reset leadDesiTemp:".$hash->{helper}{leadDesiTemp};
   
      # wenn wir in manu sind, muessen wir auf auto umschalten, damit der sollwert uebernommen wird
-     if (($strMode eq "manual") && ($normDesiTemp != $numDesiTemp))
+     if (($strMode eq "manual") && ($normDesiTemp != $numDesiTemp)&&($isEco==0))
      {
        my $cmd="set $therm desiredTemperature auto";
        fhem($cmd);
        MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGLeadTemp)?2:3,"switchTime: $cmd";
      } 
      next;  # neuer desired vom schaltprogramm könnte noch nicht da sein, daher hier ende und zeit abwarten
   }
.
.
.
und nach Zeile ~ 728
          my $newTemp =$leadDesiTemp + $hash->{helper}{desiredOffset};
          $cmd="set $therm desiredTemperature auto $newTemp";
+         $cmd="set $therm desiredTemperature $newTemp" if ($isEco==1);
        }
        else      # toggle auto-manu mode, da $numForceAuto=0
        {
          $cmd="set $therm desiredTemperature ".($strMode eq "manual" ? "auto" : "")." $leadDesiTemp";
        }
       
        fhem($cmd);
       
-       MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGSet)?2:3,"<<$cmd>>";
+       MaxScan_Log $hash,($MaxScanDEBUGSet)?2:3,"<<$cmd>>, Eco-Mode:$isEco";
Man kann das sicherlich eleganter machen, aber es funktioniert schonmal. Allerdings ist der Tageswechsel noch nicht getestet.

Nochmals besten Dank für die Hilfe und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 12 Dezember 2013, 12:03:57
So, der Tageswechsel klappt auch wie von mir gewünscht. Der ECO-Modus wird weitergeführt, bis wieder auf Auto geschaltet wird.

Ich habe nachdem der ECO-Modus für alle Ventile angewählt war, 2 über die WEB-Oberfläche wieder auf Auto gesetzt. Auch das funktionierte wie gewollt. Diese Ventile standen heute Morgen auf Auto und haben die Räume aufgeheizt.

Weiterhin wurde Ventil Bad gegen 8:00 am Handrad von 20°C auf 24°C gestellt. MaxScan hat brav diese Temperatur gehalten und beim nächsten Schaltpunkt auf den dann programmierte Sollwert gestellt.

Das sind genau die Funktionen, die ich haben wollte. Nochmals herzlichen Dank an John für das Modul und die geleistete Hilfe.

Viele Grüße ind ein schönes Wochenende

Harald
Nachtrag: Meine Änderung funktioniert nur im Modus Umschaltung der Solltemperatur sicher, also  onlyAutoMode { return "1";} !
Bei Auto/Manual, also onlyAutoMode { return "0";} klappt das nicht einwandfrei, da ja der ECO-Modus = manual und Eco-Temperatur ist. Es wird dann  durch die Modus-Umschaltung manchmal der ECO-Mode verlassen und in Auto mit Autotemperatur geschaltet, ist also nicht betriebssicher.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: der-Lolo am 13 Dezember 2013, 22:35:02
Das klingt toll Harald, wäre es auch möglich einen Dummy als Eco Taster einzusetzen? Also z.b. Auf ein abwesend im Kalender?
Eco wäre verreist,Auto wäre ein programmiertes wochenprogramm und Comfort wäre Bluetooth Anwesenheit...
Mit welcher Scan-Methode arbeitest du in diesem fall?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 14 Dezember 2013, 10:02:13
Hallo der-Lolo,

wie ich oben schon schrieb, nutze ich das MAX!-System incl. Cube und ECO-Taster als autarke Heizungssteuerung. FHEM wird nur zur Überwachung und Anzeige eingesetzt. Darauf ist meine Lösung zugeschnitten. Wie Du sicherlich weißt, ist mit FHEM vieles bis fast alles möglich und damit warscheinlich auch Deine Wünsche, man muss es "nur" programmieren.

John plant, soviel ich weiß, die ECO-Tasterfunktion noch in sein Modul einzubinden. Dann wird es wohl auch für CUL-basierende Systeme funktionieren.
Da ich hoffte, dass eine nur Cube-Lösung auch mit meinen geringen Kenntnissen von FHEM und Perl machbar sei, habe ich mich daran gesetzt und eben oben beschriebene, für mich brauchbare Lösung mit John's Hilfe gefunden. Diese hat schon einige Einschränkungen, wie ich sie auch schon beschrieben habe, die für mich aber nicht relevant sind.

Wenn jemand meine Löung gebrauchen kann oder evtl. weiter entwickelt, würde es mich freuen.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 14 Dezember 2013, 10:10:19
Ich finde es super, wie hier zusammen gearbeitet wird. Leider kann ich mich zur Zeit nicht am testen beteiligen mangels Heizung. Hoffe, das das bald ein Ende hat.

Gruss
Stephan
   

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 14 Dezember 2013, 16:08:26
Meine Weekprofile verschwinden aus den Thermostaten.
Damit bin ich nicht der einzige.

http://forum.fhem.de/index.php/topic,17367.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,17367.0.html)

Kann das was mit dem Scanner zu tun haben? Das ist bei mir erst seit 1.05a. Ob der Scanner aber die Ursache ist?


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 14 Dezember 2013, 16:12:01
Und die Aussage, das man nur einen Tag im Weekprofile ändern muss, damit alle Tage wieder im Wochenprofil erscheinen, trifft bei mir auch zu.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 14 Dezember 2013, 16:41:31
Eine Frage an John:

Gibt es die Möglichkeit, das Scanintervall ein bisschen hoch zu setzen. Vielleicht über eine Variable?
Ich orgel immer am credit limit rum und wenn ich kommandos absetzte, dauert es ewig, bs die angenommen werden.

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 15 Dezember 2013, 22:54:50
Hallo Stephan,
derzeit leider nicht.
In der kommenden Modulvariante will ich das berücksichtigen.

Ich orgel immer am credit limit rum und wenn ich kommandos absetzte, dauert es ewig, bs die angenommen werden.Der Scanner legt eigentlich erst los, wenn die Credits > 300 sind, da sollte genug Luft für anderes bleiben.

Dies wird über die Variable $numCreditMin gesteuert, mit der kannst du experimentieren.
Wenn du diese höher setzte, bleiben eben mehr in Reserve.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 16 Dezember 2013, 21:23:40
Ist fuer das kommende Modul nur ein allgemeiner ECO-Modus geplant, oder gibt's auch ne Lösung dafür, nur einzelne MAXe auf ECO zu schalten ?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 23 Dezember 2013, 02:19:19
Und die Aussage, das man nur einen Tag im Weekprofile ändern muss, damit alle Tage wieder im Wochenprofil erscheinen, trifft bei mir auch zu.

Nun zum zweiten Male und nicht nur bei einem Thermostat.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 26 Dezember 2013, 14:19:33
Jetzt ist bei allen Thermostaten das Programm weg. Ursache ist mir schleierhaft.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 26 Dezember 2013, 14:21:56
Die Settings meines HT sehen aus wie im Anhang.
Ein Wochenprofil ist aktiv. Es sieht rund um die Uhr 29 Grad vor.
Stelle ich auf "auto", kommt desired temperature 17 Grad.
Manuell schalten auf 29 Grad funktioniert, nach schalten auf Auto steht wieder 17 Grad am Thermostaten.

Das blicke ich überhaupt nicht. Gibt mir mal bitte jemand einen Tipp?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 26 Dezember 2013, 15:42:51
Da schließe ich mich gerne an. Auch bei mir führt Umstellung auf Auto zu 17 Grad DesiredTemp.
Ebenso bei Schaltpunkten aus dem Wochenprofil. Ständig stehen die Thermostate auf 17 Grad ;(
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 26 Dezember 2013, 16:39:46
@Stephan und @shorty81

wir haben beim weekprofile noch ein ungeklärtes Problem mit den 17 Grad,
das jedoch nicht dem Scanner anzulasten ist.

siehe
http://forum.fhem.de/index.php/topic,17231.msg112738.html#msg112738 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,17231.msg112738.html#msg112738)

hier ist auch der Workaround beschrieben.

Ich hoffe das hilft weiter.

Das Problem der verschwindenden Weekprofiles habe ich noch nicht festgestellt, der Scanner liest diese im übrigen nur aus.
 
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 26 Dezember 2013, 22:19:40
Hilft sogar sehr. Weil das ziemlich zeitgleich mit Installation des neuesten scanners auftrat lag die Vermutung eines Zusammenhangs nahe.

Gruss
Stephan
   

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: habnefrage am 29 Dezember 2013, 11:55:00
Halo zusammen,
ich habe mal die Möglichkeit in das Script eingebaut, mehrere Schutter zu registrieren.
Scheint zu funktionieren. Wäre lieb wenn da mal jemand drüber schauen könnte. Viel musste ich ja auch nicht einbauen, bis auf das Splitting der übergebenen Werte war schon alles dafür vorbereitet.

man kann in der config jetzt einfach durch leerzeichen getrennt, mehrere Shutter angeben.
attr EG_WC_Heizung userReadings watchShutter { return "EG_WC_Fenster EG_WC_Tuer ";;}


PS: Ich habe noch nie in Perl programmiert und habe darum keine Ahnung von gutem und schlechtem Stil.

Besten Gruß,
Christian
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 29 Dezember 2013, 17:26:38
Hallo Christian,
sieht auf den ersten Blick ganz gut aus dein Werk.

Habe beim Überfliegen keine Widersprüche gefunden, getestet hab ich es noch nicht.

Werde es in der nächsten Version berücksichtigen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: habnefrage am 29 Dezember 2013, 20:34:07
Hallo John,
eine Frage bzgl. der "Fenster offen"-Funktion habe ich noch.

Dein Script erkennt diese und sendet dann keinen ModusChange mehr.
Das heißt aber auch, dass ich keine Temperaturupdates mehr bekomme wenn das Fenster offen ist, richtig?
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass meine Kinder das Toilettenfenster vergessen zu schließen (was einmal am Tag vorkommt) fällt dann also die Temperaturmessung für Stunden aus.

Wäre es nicht möglich, trotz WindowOpen zwischen den Modi hin- und herzuschalten?

if (fenster offen) {
   if (modus eq "auto") {
     set desiTemp = windowOpenTemp
   else
     set desiTemp = auto
}

dadurch könnte man doch schön zwischen manuell und automatik hin- und herschalten ohne die "windowOpenTenmp" zu verändern, oder?

Lass mich wissen wenn du da Seiteneffekte kennst, die ich übersehe.

Gruß,
Christian
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 29 Dezember 2013, 21:18:37
Hallo Christian,
das kannst du problemlos einfach selbst ausprobieren.

Fenster auf
Modus manuell auf Auto/Manu  stellen.

.. und schon wird die entsprechende Temperatur eingestellt, also nicht die WindowOpenTemperature.

Aber wer will das, wenn das Fenster offen ist ?

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: habnefrage am 29 Dezember 2013, 21:19:59
Also mich würde durchaus interessieren wie kalt es durch den fauxpas meiner lieben Kinder im Zimmer geworden ist.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 29 Dezember 2013, 21:26:58
Zitat
Also mich würde durchaus interessieren wie kalt es durch den fauxpas meiner lieben Kinder im Zimmer geworden ist.

Dafür gibt es eine einfache Lösung:
watchShutter entfernen (attribut löschen und Reading löschen) und schon kannst du die Temperatur bei offenen Fenster verfolgen
und prüfen ob deine Heizung gegen die herein ziehende Kälte ankommt.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: habnefrage am 29 Dezember 2013, 21:34:21
Hmmm ich befürchte du hast mich falsch verstanden.
Ich möchte ja, dass die Temperatur heruntergeregelt wird. Aber dennoch möchte ich wissen, wie kalt es geworden ist.


Aber du, da ich dich gerade an der Strippe habe. Ich habe noch ein ganz anderes Problem mit dem Scanner:

Wenn das Thermostat im Automodus ist:

Wenn aber das Thermostat auf manu steht

Es ist etwas unglücklich, dass man das Fenster nur öffnen darf, während das Thermostat auf auto steht.
Mache ich hier etwas falsch, oder kennst du das Phänomen?

Gruß
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 29 Dezember 2013, 22:56:09
Zitat
Hmmm ich befürchte du hast mich falsch verstanden.
Ich möchte ja, dass die Temperatur heruntergeregelt wird. Aber dennoch möchte ich wissen, wie kalt es geworden ist.
Der Scanner darf in diesem Zustand einfach nichts mehr machen, z.B. den Mode umschalten, sonst bleibt der Sollwert
dauerhaft auf WindowOpenTemperature.

Zitat
Wenn aber das Thermostat auf manu steht

    Wenn ich das Fenster öffne, zeigt das Thermostat das kleine Fenster in der ecke an
    aber das Thermostat bleibt auf der desiredTemp stehen.
    Der Scanner erknennt, dass das Fenster offen ist, und tut nichts mehr außer zu warten

Ich hab das eben mit meinem Thermostat getestet und kann diese Verhalten nicht bestätigen.
Die WindowOpenTemperature wird immer gesetzt, wenn das Fenster geöffnet wird, egal in welchem Modus das Thermostat sich befindet.
So sollte es auch sein.

Nimm bitte scanTemp auf 0 und probier das ganze nochmal, damit wir einen Einfluss vom Scanner ausschliessen können.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: habnefrage am 29 Dezember 2013, 23:19:07
Das war ein guter Tipp.

Das Problem tritt nur auf, wenn man windowOpenTemperatur auf OFF stellt. Wenn es auf 5 oder größer steht, funktioniert es richtig.
OK, dann ist das Problem schonmal behoben und ich kann mich weiter durch Deinen SourceCode hangeln um das Scannen während der WindowOpen-Phase hinzubekommen :-)

Danke schonmal.

PS: Bei dem Attachement von heute Vormittag fehlt das return Statement in der Funktion gaaaanz unten.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stenny73 am 31 Dezember 2013, 06:27:49
Hallo

Habe seit längerem den Scanner im Betrieb, läuft auch soweit gut.
Anfänglich über eine Add-on-board aber jetzt über einen Cube.

Kann es sein das bei einem Cube die Logs etwas grösser sind, habe dort fast jede Minute Werte von den Räumen - und somit dauert es recht lange für den Aufbau der Plots .

Stenny73
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Dezember 2013, 10:19:28
Hallo Stenny73

folgende Fragen:

1. mit welcher Version arbeitest du ?
2. wieviele Thermostate bedient der Scanner ?
3. Bitte einen Auszug von deinen minütlichen Logs !

Der grosse Unterschied ist, dass wir beim CUL tatsächlich über das Datum entscheiden können,
wann ein neuer Temperaturwert gekommen ist.
Dieser kommt ja manchmal auch ohne Zutun des Scanners.
In diesem Fall kann ein "Triggern" des Thermostats entfallen.

Das funktioniert jedoch bei Cube nicht, da dieser gepollt wird und die Datumsstempel somit eine andere Bedeutung haben.
Hier wird einfach ein fixes Zeitintervall verwendet.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stenny73 am 31 Dezember 2013, 15:42:52
Hallo John

Wie gesagt am Cul schien es ruhiger zu sein, muss es mir aber nochmal ansehen.... Im nächsten Jahr....

Ich nutze:
- FHEM 5.5
- MaxScan 1.05a
- 4 MaxThermostate
- 2 MaxThermostate +

Alle thermostate im Auto Modus


Und ein kurzer Logauszug

2013-12-31_14:37:52 HT_Buero testresult: 255
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero ecoTemperature: 13.0
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero comfortTemperature: 17.0
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero maximumTemperature: on
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero minimumTemperature: off
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero boostValveposition: 80
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero boostDuration: 5
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero measurementOffset: 0.0
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero windowOpenTemperature: 12.0
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero windowOpenDuration: 15
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero maxValveSetting: 100
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero valveOffset: 0
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero decalcification: Sat 12:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-0-Sat-time: 00:00-00:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-0-Sat-temp: 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-1-Sun-time: 00:00-00:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-1-Sun-temp: 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-2-Mon-time: 00:00-00:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-2-Mon-temp: 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-3-Tue-time: 00:00-00:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-3-Tue-temp: 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-4-Wed-time: 00:00-00:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-4-Wed-temp: 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-5-Thu-time: 00:00-00:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-5-Thu-temp: 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-6-Fri-time: 00:00-00:00
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero weekprofile-6-Fri-temp: 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:37:52 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero temperature: 18.9
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:37:53 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero temperature: 18.9
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:37:57 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero temperature: 18.9
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:38:01 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:38:03 HT_Buero desiredTemperature auto 15
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:38:06 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:38:11 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:39:12 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:40:12 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:40:12 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:40:12 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:40:12 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:40:12 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:40:12 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:40:13 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:40:13 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:40:13 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:40:13 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:40:13 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:40:13 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:40:56 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:41:57 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:42:58 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:43:58 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:44:59 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:46:00 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:47:00 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:48:01 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:49:02 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:49:56 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:50:57 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:51:58 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero MAXLAN_error: 0
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero MAXLAN_errorInCommand:
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero MAXLAN_valid: 1
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero MAXLAN_isAnswer: 0
2013-12-31_14:53:01 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero mode: auto
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero battery: ok
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero desiredTemperature: 15.0
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero valveposition: 0
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero 15.0 °C
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero onlyAutoMode: 1
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero MAXLAN_initialized: 1
2013-12-31_14:54:02 HT_Buero MAXLAN_error: 0

Da ich nicht sehr viel dort bin kann ich im Moment nicht viel machen.

Irgendwie klappt die VPN Verbindung nicht richtig.... Das ist aber ja unabhängig hiervon....


Dann er mal danke für die mühe hierund einen guten rutsch....
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: sechzger am 02 Januar 2014, 21:14:42
Hi,

bin neu hier !! Wo kann ich das Skript den downloaden ?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cotecmania am 02 Januar 2014, 21:46:55
Hi,

Auf Seite 1 dieses Threads, Beitrag 1 ist der Link zum Wiki.
Da ist alles beschrieben

Gruss
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: habnefrage am 03 Januar 2014, 08:25:06
Hi,

bin neu hier !! Wo kann ich das Skript den downloaden ?

Auf Seite 1 ist leider nur eine alte Version verlinkt. Durch klick ins Wiki wirst du diesen Link finden http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg111299.html#msg111299
dort gibt es die z.Z. aktuelle 1.05a
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 04 Januar 2014, 16:16:32
Wenn man im Wochenprogramm den Wert "ON" gesetzt hat, was möglich ist, dann kommt folgende Fehlermeldung

--------------------------
Argument "on" isn't numeric in numeric ne (!=) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 607.
--------------------------
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: habnefrage am 04 Januar 2014, 22:13:41
Hi Stefan,
in der Zeile 607 wird der aktuelle Wert mit einem evtl. Zwischenzeitlich eingestellten verglichen.
ON scheint er nicht als Zahl zu verstehen :-)

Versuch es doch mal mit dem Wert 30.5, das soll laut Wiki equivalent zu "on" sein.

Gruß,
Christian

PS: Hab ich nicht getestet, ist nur eine Vermutung.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 06 Januar 2014, 14:02:05
Das geht nicht mit den 30.5 Grad stellen. Da bekomme ich invalid temperature.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Owel am 16 Januar 2014, 13:27:04
Hey ich bin gerade dabei den Scanner zu testen, klappt wirklich gut und die generierten Plots taugen endlich was.

2 Requests hätte ich aber noch.

1) eine Möglichkeit das Intervall mit dem der Scanner scannt zu beeinflussen
2) es wird verdammt viel auf Level 3 geloggt, bei meinen 10Thermostaten ist das schon ne ganze Menge was da zusammen kommt. Gerade so Sachen wie:
2014.01.16 13:18:31 3: [01_Thermostat_Buro] MaxScanRun.444 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2014.01.16 13:18:31 3: [02_Thermostat_Wozi] MaxScanRun.430 sdNextScan:2014-01-16 13:21:26 strDesiTime:2014-01-16

empfinde ich nicht als nützlich...
Kannst du nochmal darüber nachdenken?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 16 Januar 2014, 13:31:11
Kann mich Owels letztem Hinweis nur anschließen.
Habe jetzt Verbose fuer die Thermostate auf 2 gestellt,  dadurch gehen mir aber auch die Temperatur-Sets im Log flöten.
Aber die MaxScanRun-Einträge haben mein Lig fast zum platzen gebracht...
LG
Chris
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 Januar 2014, 13:38:15
Ich gehe davon aus, dass wir vom FHEM.log sprechen.
Die "Intensität" der Einträge kann  über das Attribut verbose für jedes Thermostat festgelegt werden.

@Owel,
Zitat
1) eine Möglichkeit das Intervall mit dem der Scanner scannt zu beeinflussen

Wird in der Modul-Version möglich sein.

@Chris
Zitat
Habe jetzt Verbose fuer die Thermostate auf 2 gestellt,  dadurch gehen mir aber auch die Temperatur-Sets im Log flöten
verbose beeinflusst nur die Einträge in fhem.log. Die FileLogs werden über das notify gesteuert.

Ich verstehe wohl nicht genau, was du meinst.

John
Titel: Antw: Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 16 Januar 2014, 13:52:42
Hi John,
ich drücke mich hier wahrscheinlich mangels Wissens falsch aus ;)

Grundsätzlich würde ich gerne im fhem.log (Hauptseie unter "Logfile" ?!) alle Einträge der Thermostate, wenn eine neue Temperatur gesetzt wurde, nur die zahlreichen Einträge wie "MaxScanRun.444" würde ich gerne unterbinden.
Leider fehlt mir hier das Wisen, wie.

Wenn ich für ein Thermostat Verbose2 als Attribut einstelle, werden nahezu keine Einträge mehr ind Log geschrieben.
Ich hoffe das ist verständlicher?!
LG
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Owel am 16 Januar 2014, 14:15:49
Genau, die Sache ist die, das du auf Loglevel 3 meines erachtens nach, wichtige und unwichtige Dinge ausgibst.

So kann ich entscheiden, entweder ein übersichtliches Log, dann fehlen mir aber ein paar Einträge die ich gerne hätte (Verbose 2)
oder ich lass das log zumüllen, hab dann aber alles (Verbose 3)

In meinem Konkretenfall lässt sich das ganze patchen in dem man in deiner .pm in dem entsprechenden Code eben eine 4 statt 3 einträgt.
So habe ich dann mein Log so wie ich es haben möchte.

Mein Post war dazu gedacht, ob es nicht sinnvoller wäre das generell so zu machen, damit alle etwas davon haben.

Grüße
Owel
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 Januar 2014, 14:17:50
@Chris
das FHEM.log ist eher für die Programmierer gedacht, damit die eine Chance haben einem Fehler auf die  Spur zu kommen.
Daher ist beim MaxScanner eher nach meinen Bedürfnissen ausgerichtet.

Aber warum verwendest du nicht einfach FileLog, um genau das zu speichern, was du sehen willst ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: shorty81 am 16 Januar 2014, 14:24:35
Hi John,
danke für den Tipp. Dann werde ich mich da mal tiefer einlesen und das Ganze nach meinen Bedürfnissen anpassen.
Danke!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: oduudo am 16 Januar 2014, 14:53:42
@John
Hallo John,
jetzt verwirrst Du mich. Ich dachte immer, das FHEM.log wäre die einzige stelle, an der ich als Nutzer den Überblick bekommen kann, welche Aktionen ausgeführt wurden, so habe ich es bisher immer genutzt. Alle anderen Logfiles sind doch gerätespezifisch, also für jedes Thermostat, jeden Regler ein separates Logfile... oder habe ich das falsch verstanden????
Ich kann da nur Owel rechtgeben:
seit der scanner läuft mußte ich für die MAX Thermostate den loglevel auf verbose=2 setzen, weil sonst das Logfile vollgemüllt wurde.
Seitdem sehe ich aber eben auch nicht mehr, ob ein set Kommando für die MAX Thermostate ausgeführt wurde... das ist schade!!
Bei FS20 und HMLAN ist das nicht so, da kommen auf verbose 3 (fast) nur die set KOmmandos ins log....
Kannst Du das irgendwie auflösen? Liegen Owel und ich hier falsch???
viele Grüße und auch vielen Dank für Deine Arbeit,
Udo
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 16 Januar 2014, 15:36:36
Zitat
Alle anderen Logfiles sind doch gerätespezifisch, also für jedes Thermostat, jeden Regler ein separates Logfile... oder habe ich das falsch verstanden?

Das ist zwar meistens so, es muss aber nicht so sein. Du kannst ein eigenes LogFile erstellen, in dem gesammelt alle set Befehle
aller Thermostate erscheinen.

Und wenn du ohnehin für jedes Thermostat ein LogFile vorhältst kannst du auch dort nachsehen, wann der Set Befehl abgesetzt wurde.

Das LogFile kann alles aufnehmen was als Event in FHEM vorhanden ist.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Owel am 16 Januar 2014, 16:48:54
Also ich habe wie oben schon beschrieben, bei den zwei Zeilen die 3 durch eine 4 ersetzt.
Ich hab jetzt nur noch Einträge wie:
2014.01.16 16:46:24 3: [03_Thermostat_Ess] MaxScanRun.741 <<set 03_Thermostat_Ess desiredTemperature auto 20.0>>
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: oduudo am 16 Januar 2014, 18:15:11
Hallo Owel,
ich denke, ich werd es auch so machen. Ist zwar bei Patches aufwendiger aber immer noch besser, als das gesamte Logging neu zu strukturieren oder jedesmal 10 Logfiles zu durchforsten... ;-))
Danke,
Udo
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: b4r7 am 16 Januar 2014, 23:15:15
Hi Leute.

ist eigentlich schon bekannt wann in etwa die Modul-Version kommen wird?
Ich warte sehnlichst auf den Ecotaster :D
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: masterpete23 am 22 Januar 2014, 13:42:23
Hi,

ich habe gerade nach dem WIKI den Scanner installiert.
Wie kann ich mir die Plots anzeigen lassen. Bzw ist mein Event monitor immer leer.
Was ist zu tun?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 22 Januar 2014, 15:14:26
Der Scanner hat nichts mit den plots zu tun. Er sorgt nur für mehr Einträge. Plots müsdtest du such ohne Scanner sehen. Falls das nicht der Fall ist, wiki zu Maya Thermostaten anschauen und ggf neues Thema aufmachen.

Gruss
Stephan
   

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 22 Januar 2014, 16:19:18
@masterpete23
Zitat
mein Event monitor immer leer.

Das könnte ein Anfängerfehler sein, ist mir auch passiert.
Der Event Monitor ist anfangs leer und wird erst nach und nach mit Events gefüllt.
Also, die Seite einfach stehen lassen und beobachten, keine Refresh am Browser ausführen, sonst wird wieder alles gelöscht.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: masterpete23 am 23 Januar 2014, 10:44:58
Hi,



wenn ich per telnet connecte sehe ich viel

aber im event monitor passiert nichts außer gähnende Leere
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Stephan am 23 Januar 2014, 10:46:52
Mach bitte einen neuen thread auf. Das hat nichts mit dem Scanner zu tun.

Gruss
Stephan
   

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cocktailyogi am 27 Januar 2014, 18:18:19
Hi,
ich bin begeisterter User des Max!Temperaturscanners. Er ist nun schon seit Monaten bei mir Problemlos im Einsatz. 6 Thermostate und 3 Fensterkontakte in Verbindung mit Heating_Control. Tiptop da Ganze.  :) :) :)

Ich habe nun aber eine Frage und ein Problem, daher schreibe ich nun frech, auch wenn ich die letzten Monate eher stiller Leser war:

1.  Ich möchte nun unterschiedliche Anwesensheitsmodi nutzen, dafür habe ich auch im Commandref ein elegante Mögichkeit gefunden, die alleine funktioniert, sobald ich aber an die Zeile den Code für den ShutterContact anfüge, hagelt es Syntaxfehler :o. Folgendes möchte ich machen:
define HC_FOR_Heizung_Bad.here Heating_Control Heizung_Bad 00:05|18 05:00|20 08:00|19 (ReadingsVal("HomeStatus", "state", "home") eq "home") {MaxScan_SetTemp("@","%");;}Irgendwo ist ein Syntaxfehler....den ich nicht verstehe.... Habt ihr einen Vorschlag?

2. Könnte man das Abfrageintervall des MaxScanners einstellen/verlängern? Mein CUL ist immer gut ausgelastet, aber ich mache noch mehr darüber.

Gruß,
Yogi
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Januar 2014, 09:13:07
@cocktailyogi

Zitat
hagelt es Syntaxfehler
Die solltest du uns zeigen.

Zitat
Könnte man das Abfrageintervall des MaxScanners einstellen/verlängern? Mein CUL ist immer gut ausgelastet, aber ich mache noch mehr darüber.

Wird später einstellbar sein.
Der Scanner wird erst aktive, wenn mehr als 300 Credits verfügbar sind.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 31 Januar 2014, 11:13:18
Hallo John,

jetzt muss ich mich doch nochmal mit einer Frage an Dich wenden. Ich habe, weil das Modul mit meinen Änderungen möglicherweise nicht einwandfrei funktioniert, Dein aktuelles nochmal herunter geladen und in Betrieb genommen. Allerdings habe ich auch damit die gleichen Erscheinungen.

Es werden sporatisch die anstehenden Sollwertänderungen übernommen und sofort wieder zurück gesetzt. Das ist nicht reproduzierbar. Manchmal geht es tagelang gut, manchmal passiert das (wie heute Morgen) sogar bei mehreren Ventilen. Hin und wieder werden die neuen Sollwerte auch garnicht übernommen.

Das passiert in der Betriebsart Sollwert- wie auch bei Modeumschaltung gleichermaßen.

Bei den Diagrammen unten sollte um 6:00 Uhr in der Küche auf 21°C, im Computerraum auf 19°C und im Flur auf 18°C geschaltet, außerdem im Flur um 9:00 Uhr nochmals auf 18°C und im Computerraum um 9:00 Uhr auf 21°C umgestellt werden. In der Küche habe ich um 8:16 Uhr von Hand am Ventil von Auto (=17°C) auf Hand (=17°C) und wieder auf Auto (=21°C) geschaltet (damit's keine kalten Füße beim Frühstück gibt  8) ).

Wie Du weißt, läuft meine Heizungssteuerung autark über den Cube und FHEM ist nur überlagert.

Vielleicht hast Du eine Idee, woher diese Unregelmäßigkeiten kommen können? Kann es evtl. sein, dass die Timings von MAXLAN und FHEM sich ins Gehege kommen?

Vielen Dank schon Mal im Voraus und viele Grüße

Harald

PS: ach ja, in den Logfiles ist nichts besonderes erkennbar.

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 31 Januar 2014, 23:17:14
Hallo Harald,

das Problem gibts wohl nur bei der Sollwertumschaltung.

Der Scanner geht davon aus, dass die Uhrzeit exakt abgeglichen ist und das Thermostat die anstehende Sollwert-Änderung
nach Wochenprofil durchführt.

Nun kann es sein, dass die Sollwertänderung noch nicht an FHEM gemeldet wurde, der Scanner aber einen weiteren Scan realisieren will
und der Sollwert aus dem Wochenprofil ein anderer als der aktuelle ist.
In diesem Fall verwendet er den Sollwert aus dem Wochenprofil (Readings v. FHEM).
Wenn nach dieser Aktion irgendwann ein anderer Sollwert zurückgeliefert wird, geht der Scanner davon aus, dass der Sollwert manuell verstellt wurde.

Es müssten im Log folgendes erscheinen:
"change leadDesiTemp due manipulation.."

Nun verwendet der Scanner als Basis-Sollwert diesen neuen Sollwert.

Vielleicht hat dieser Mechanismus, warum auch immer gegriffen. Wenn ja solltest du die Meldung in deiner Log-Datei finden.

Kann sein dass mein Gedankenmodell bezüglich des Timings vom Cube noch nicht passt.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 Februar 2014, 10:17:48
Hallo John,

danke für die Erklärung. So ähnlich habe ich mir das auch vorgestellt. Allerdings passiert das nicht nur bei Sollwertumschaltung. Ich habe gestern Mittag auf Modebetrieb umgestellt und heute Morgen ist es wieder passiert. Um 9:00 Uhr hätte das Ventil im Conputerraum auf 21°C Soll schalten sollen. Wie man im Diagramm sieht, ist sofort wieder auf den alten Wert geschaltet worden.

Man müsste eine Abfrage des Wochenprogramms einführen, ob eine Sollwertänderung innerhalb einer best. Zeit ansteht und ggf. eine modulbedingte Umschaltung verzögern, oder?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Februar 2014, 11:58:32
Hallo Harald,

es hilft nicht zu spekulieren, wir müssen der Sache auf den Grund gehen.

Also bitte die Logs aktivieren und für den entprechenden Zeitraum zusenden, dann sehen wir weiter.

Nach deiner Theorie (die ich für plausibel halte) würde folgender Ablauf den Fehler verursachen:

Scanner verwendet neuen Sollwert aus Wochenprofil und sendet diese an das Thermostat.
Warum auch immer, wird der alte vom Cube zurückgemeldet.
Der Scanner interpretiert dies als User-Eingriff und verwendet fortan diesen neuen Sollwert.

Wäre toll, wenn du diese Theorie über die LogFiles verifizieren könntest.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 Februar 2014, 12:07:48
Hallo John,

da hast Du natürlich Recht. Aber man macht sich ja Gedanken  ;) Welches Log benötigst Du denn, das Log des entsprechenden Gerätes oder das FHEM-Logfile und welchen Verbose-Level soll ich wählen?

Viele Grüße

Harald
PS: Hab's gefunden (glaube ich): sollte, wenn ich das richtig sehe, bei verbose 2 und 3 gemeldet werden, oder?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Februar 2014, 12:15:26
Zitat
Welches Log benötigst Du denn, das Log des entsprechenden Gerätes


Verbose Level auf 3
FHEM.Log Auszug zu dem betroffenen Zeitbereich
Log Auszug zu den Sollwerten (Grundlage der Charts)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: cocktailyogi am 01 Februar 2014, 14:28:22

1.  Ich möchte nun unterschiedliche Anwesensheitsmodi nutzen, dafür habe ich auch im Commandref ein elegante Mögichkeit gefunden, die alleine funktioniert, sobald ich aber an die Zeile den Code für den ShutterContact anfüge, hagelt es Syntaxfehler :o. Folgendes möchte ich machen:
define HC_FOR_Heizung_Bad.here Heating_Control Heizung_Bad 00:05|18 05:00|20 08:00|19 (ReadingsVal("HomeStatus", "state", "home") eq "home") {MaxScan_SetTemp("@","%");;}Irgendwo ist ein Syntaxfehler....den ich nicht verstehe.... Habt ihr einen Vorschlag?


Hi,
ich habe das jetzt mal mit verbose 5 geloggt und unterschiedliche Klammern verwendet.

Die Definition
define HC_FOR_Heizung_Bad.here Heating_Control Heizung_Bad 00:05|18 05:00|20 08:00|19 ((ReadingsVal("HomeStatus", "state", "home") eq "home") {MaxScan_SetTemp("@","%");;})bringt folgende Fehler im Log:
Zitat
2014.02.01 14:23:42 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] Next switch 02.02.2014 00:05:00

syntax error at (eval 31) line 1, near "})"
2014.02.01 14:23:42 3: syntax error at (eval 31) line 1, near ") {"
2014.02.01 14:23:42 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] command: { fhem("set Heizung_Bad desiredTemperature 19.0") if((ReadingsVal("HomeStatus", "state", "home") eq "home") {MaxScan_SetTemp("Heizung_Bad","19.0");;})} executed
2014.02.01 14:23:42 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] is not disabled
2014.02.01 14:23:42 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] 01.02.2014 08:00:00 ; aktParam: 13.0 ; newParam: 19.0
2014.02.01 14:23:42 5: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] list of windowsenors found: ''

Die Definition
define HC_FOR_Heizung_Bad.here Heating_Control Heizung_Bad 00:05|18 05:00|20 08:00|19 (ReadingsVal("HomeStatus", "state", "home") eq "home") {MaxScan_SetTemp("@","%");;}bringt folgende Fehler im Log:
Zitat
2014.02.01 14:25:22 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] Next switch 02.02.2014 00:05:00
Unknown command }, try help.
2014.02.01 14:25:22 3: Unknown command (ReadingsVal("HomeStatus",, try help.
2014.02.01 14:25:22 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] command: (ReadingsVal("HomeStatus", "state", "home") eq "home") {MaxScan_SetTemp("Heizung_Bad","19.0");} executed
2014.02.01 14:25:22 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] is not disabled
2014.02.01 14:25:22 4: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] 01.02.2014 08:00:00 ; aktParam: 13.0 ; newParam: 19.0
2014.02.01 14:25:22 5: [HC_FOR_Heizung_Bad.here] list of windowsenors found: ''

Habt ihr zufällig eine Idee, wo der Fehler liegt? Es ist bestimmt nur etwas ganz simples, das ich nicht sehe.....Brett vorm Kopf?

Gruß,
Yogi
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 Februar 2014, 16:13:20
Hallo John,

die Meldung "change leadDesiTemp due manipulation" habe ich bisher nicht gefunden. Allerdings ist seit heute Mittag der Fehler auch noch nicht aufgetreten, obwohl ich div. Sollwertänderungen in die Wochenprogramme eingefügt habe. Da müssen wir wohl warten, bis wieder so ein Ereignis auftaucht.

Was das Timing zwischen Cube und FHEM angeht, habe ich mir mal Gedanken gemacht.

Wenn der Scanner einem Ventil sagen will, dass der Sollwert geändert werden soll, geht der Befehl von FHEM über MAXLAN (Ethernet) an den Cube und von dort zum Ventil. Dieses hat eine best. Reaktionszeit und meldet dann dem Cube den Vollzug. Dieser übermittelt  das über MAXLAN (wie wirkt sich hier der Pollintervall von MAXLAN aus?) an FHEM und somit kann erst jetzt der Scanner "wissen", dass die neue Temperatur eingestellt ist. Ist das so, oder bin ich da "on the woodway"?  :-\

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Februar 2014, 16:50:21
Zitat
Dieser übermittelt  das über MAXLAN (wie wirkt sich hier der Pollintervall von MAXLAN aus?) an FHEM und somit kann erst jetzt der Scanner "wissen", dass die neue Temperatur eingestellt ist

Beim CUL ist es so, dass der Sollwert an das Thermostat übertragen wird und mit der Empfangsquittierung auch der neue Sollwert praktisch sofort bestätigt wird.

Wenn  sich das beim Cube anders verhält und dieser vielleicht sogar nach der Übetragung nochmal den alten Sollwert meldet, ist klar
warum wir hier ein Problem haben.

Aber lass und die Logs abwarten.
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 02 Februar 2014, 16:50:29
Hallo John,

ich habe Jürgen I. per PN angeschrieben, da er sich mit den Eigenschaften des MAX!-Systems offensichtlich recht gut auskennt. Der hat meine Annahmen bez. des Ablaufs der Datenübertragung von FHEM nach MAX und zurück soweit bestätigt.

Heute Morgen ist wieder so ein Ereignis beim Thermostat Bad aufgetreten. Ich habe Dir mal die Logs des Ventils, des FHEM und des MAXLAN in eine Datei geschrieben und diese sowie den Screenshoot angehängt.

Ich werde Mal sehen, ob ich noch mehr Infos in die MAXLAN-Datei bringen kann. Vielleicht hilft uns das ein wenig weiter (zwar jetzt nicht aber evtl. beim nächsten Mal).

Viele Grüße

Harald
PS: Log von MAXLAN erweitern bringt außer dutycycle: xx nur noch firmware: 0.1 und testresult: 0
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 02 Februar 2014, 19:30:09
Hallo Harald,

folgende Analyse (bitte um Korrektur, wenn meine Annahmen falsch sind)


Schaltpunkt im Wochenprogram Bad bei 06:00 Uhr (?)

Zitat
2014.02.02 05:48:48 3: [Bad] MaxScanRun.753 <<set Bad desiredTemperature auto 17.0>>

!!! hier wird das Wochenprogramm um 06:00 im Thermostat auf 21 Schalten, was gelingt, da mode auf auto steht
    man erkennt dies an der grossen valveposition in den folgenden log-Einträgen

!!! scanner bügelt Änderung nieder, muss vorher auf 21 gewesen sein, sieht man an grosser valvePosition  !!!
Zitat
2014.02.02 06:00:01 3: [Bad] MaxScanRun.753 <<set Bad desiredTemperature  17.0>>   !! das ist der Fehler
2014-02-02_06:00:11 Bad desiredTemperature: 17.0
2014-02-02_06:00:11 Bad valveposition: 87    


# hier wird Fehler vom Scanner korrigiert (das ist kein Hand-Eingriff oder ?)
2014.02.02 06:05:47 3: [Bad] MaxScanRun.604 switchTime: set Bad desiredTemperature auto
2014.02.02 06:14:14 3: [Bad] MaxScanRun.753 <<set Bad desiredTemperature  21>>


Lösungs-Ansatz (liegt sehr nahe an deiner intuitiven Vermutung)

Liegt der Triggerpunkt  im Bereich von +/- 60 Sekunden um einen Wochenschaltpunkt, so führt der Scanner diesen nicht  aus.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 02 Februar 2014, 19:55:03
richtig John, um 6:00 war lt. Wochenprogramm die Zeit, zu der auf 21°C geschaltet werden sollte, was ja auch später passierte und es hat kein Handeingriff stattgefunden. So eine Korrektur wie hier habe ich bisher noch nicht gesehen. In der Vergangenheit gab es nur so etwas wie im vorherigem Diagramm Computer oder die Sollwertumschaltung fand garnicht statt.

Vermutlich könnte Dein Lösungsansatz Erfolg bringen. Vielleich muss man ein wenig mit der Karenzzeit experimentieren?

Viele Grüße und schönen Sonntag noch

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 07 Februar 2014, 13:51:01
Hallo John,

ist es möglich, dass das Timingproblem Scanner/Maxgeräte mit dieser (http://forum.fhem.de/index.php/topic,19067.msg127534.html#msg127534) Erscheinung in Verbindung steht? Ob Matthias etwas dazu sagen kann?

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 07 Februar 2014, 13:57:24
Hallo Harald,
mit dem CUL habe ich das Problem nicht.

Da wird man wohl eher auf der MAXLAN Seite fünding.
Offensichtlich wird beim "set desiredTemperature" das Device geöffnet.
Wieso muss es den wieder geschlossen werden ?

CUL ist dauernd offen.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: west2107 am 12 Februar 2014, 20:12:23
Hallo,

ich habe jetzt auch mal den Scanner ausprobiert. Ich setzte den Max-Cube ein. Ich erhalte im Log:

2014.02.12 19:58:12 3: [MAX_068361] MaxScanRun.444 TYPE:MAXLAN IOName:ml
2014.02.12 19:58:12 1: [MAX_068361] MaxScanRun.488 !! READINGS:credit10ms is not defined

Ich verwende die 99_UtilsMaxScan V 1.05a. Habe bei:  my $strCreditTime=""  ; testweise 50 eingetragen. Ändert aber nichts.

Woran liegt es?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 12 Februar 2014, 20:33:15
Hallo west2107,

die Fehlermeldung ist auf den CUL abgestimmt und ist bei Cube gleichbedeutend mit  dutycycle.

Ich vermute, dass das Reading dutycycle im MaxLan-Device fehlt.

Kannst du bitte ein
list <maxlan-device>schicken.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: west2107 am 12 Februar 2014, 20:40:06
Internals:
   DEF        192.168.40.7 180 ondemand
   DeviceName 192.168.40.7:62910
   INTERVAL   180
   NAME       ml
   NR         4
   PARTIAL   
   STATE      opened
   TYPE       MAXLAN
   cubeTimeDifference 0
   fwversion  0113
   pairmode   0
   persistent 0
   rfaddr     05cf48
   serial     JEQ0340420
   devices:
     HASH(0xfcba10)
     HASH(0x74d680)
     HASH(0xfcb980)
     HASH(0x74d788)
     HASH(0x74d860)
     HASH(0x74cc60)
     HASH(0x74d968)
     HASH(0x74ce28)
     HASH(0x74cdc8)
     HASH(0x74ce88)
     HASH(0x74cf60)
     HASH(0x74d008)
     HASH(0x74d0b0)
     HASH(0xfcba70)
     HASH(0xfcbb18)
     HASH(0xfcc700)
     HASH(0xfcc7a8)
     HASH(0xfd1c20)
     HASH(0xfd1cc8)
   groups:
     HASH(0xfc8308)
     HASH(0xcd7f10)
     HASH(0x74d1b8)
     HASH(0x74d548)
     HASH(0x74d5c0)
     HASH(0x74d440)
     HASH(0x74d4b8)
Attributes:

Das ging ja fix!
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 12 Februar 2014, 21:04:03
Hi west2107

der Scanner benötigt unbedingt das Reading dutycycle im Device ml, sonst bricht er ab.
Das ist eine Voraussetzung.

Ich denke das Problem hatten wir schon mal.
Such doch mal den Thread nach dutycycle ab.

Es ist definitiv kein Problem des Scanners.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: west2107 am 12 Februar 2014, 21:11:47
Danke, das war es.
Habe die 00_MaxLan aktualisiert. dutycycle im MaxLan vorhanden.
scheint zu laufen.

Danke nochmals.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: west2107 am 13 Februar 2014, 21:41:51
Hallo,

Es gibt doch noch ein Problem.
Ich hatte die        00_MAXLAN.pm v3446 2013-07-18
auf                     00_MAXLAN.pm  v4512 2013-12-30 geuppt.
Jetzt funkt der Scanner aber die Wochenprofile der Heizkörperthermostate (HT) werden nicht mehr korrekt ausgelesen und mit Standardprofilen befüllt.
Die Profile der Wandthermostate(WT) werden korrekt ausgelesen.
Schaltet der Scanner wieder in den Auto-Mode, wird am HT die Temp nach den Standartprofil gesetzt.
Setzte ich die v3446 wieder ein, so werden die Profile der HT korrekt eingelesen, nur die WT nicht. Für WT ist der Scanner ja auch nicht erforderlich.
Das sollte sich doch machen lassen, das von beiden Geräten die Profile korrekt gelesen werden vönnen.

Liebe Grüße aus Thüringen


Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Februar 2014, 21:52:39

http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Was_ist_zu_tun_wenn.2C_Thermostate_zusammen_mit_einem_Wandthermostat_eingesetzt_werden_.3F (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Was_ist_zu_tun_wenn.2C_Thermostate_zusammen_mit_einem_Wandthermostat_eingesetzt_werden_.3F)

Das betrifft alle Thermostate die mit einem Wandthermostat verknüpft sind.
Spar dir hier den Scanner.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: west2107 am 13 Februar 2014, 22:10:13
Ich habe zwei Räume in den jeweils nur ein Heizkörper mit HT ausgrüstet ist.
Hier Kommt der Scanner zum Einsatz um die Temperaturverläufe aufzuzeichenen. Alle andern Räume laufen über WT.
Mit der neuen MAXLAN kann FHEM das im HT gespeichterte Weekprofil nicht lesen und setzt das Standartprofil.  Die Temperaturen und Uhrzeiten von Profil im Cube weichen vom Standardprofil stark ab. Der Scanner setzt beim Wechsel von manu auf auto die Temperatur aus dem gesetzten Standardprofil und
verändert die gewünschte Temperaturführung.
MAXLAN müsste also din dieser Beziehung auf den älteren Releasstand gebracht werden. Die liest die HT-Profile richtig ein. Dan graift auch der Scanner auf die richtigen Uhrzeiten und Temeraturen zu.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Februar 2014, 22:15:49
@west2107

wenn du das Wochenprofil nochmals über FHEM setzt, sollte es in FHEM richtig erscheinen.

Vielleicht ist das einen Lösung (ich habe nur einen CUL)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: west2107 am 13 Februar 2014, 22:38:17
Schon probiert. Das Profil erscheint auch in den Readings, wird aber nach einiger Zeit wieder mit dem Standardprofil überschrieben.
Habe jetzt die alte MAXLAN installiert und merkwürdiger Weise bleibt das Reading dutycycle erhalten. Das heißt, der Scanner läuft jetzt auch mit der alten Version. Trotzdem wäre es doch besser, wenn MAXLAN die Profile von HT und WT richtig lesen kann.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Februar 2014, 22:48:15
Zitat
Habe jetzt die alte MAXLAN installiert und merkwürdiger Weise bleibt das Reading dutycycle erhalten
Readings werden nicht automatisch gelöscht.
D.h. das Reading ist zwar vorhanden, wird aber nicht von der alten Software aktualisiert.
Also praktisch ein Zombie-Reading.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 27 Februar 2014, 10:48:03
Hallo John,

ich habe Deinen MaxScanner vor einiger Zeit außer Betrieb genommen wegen der beschriebenen Unregelmäßigkeiten. Ich denke, diese kommen von zeitlichen Zugriffsproblemen, die von den unterschiedlichen, nicht syncronisierten Timings der beiden autarken Systeme, MAX! und FHEM stammen, was wir ja schon so diskutiert haben. Ich habe für die Darstellung der Isttemperaturen in den Raumdiagrammen externe Temperaturfühler eingesetzt.

Ich hoffe ja, dass eQ-3 irgend wann die Firmware der Komponenten so ändert, dass ein kontinuierlichen Übertragung aller relevanter Daten gewährleistet ist. Im Forum von ELV wird das ja immer wieder angesprochen.

Ich bedanke mich ausdrücklich für Deine Geduld und Deine Bereitschaft, mir und den Forumsmitglieder Hilfe angedeihen zu lassen, auch wenn ich und evtl. andere auf Grund unserer geringen Kenntnisse "dumme" Fragen gestellt und ggf. auch Mal genervt haben.
Es wäre toll, wenn manch anderer "Wissender" auch so hilfsbereit wären wie Du und nicht antworten würden, "musst Du halt suchen!".

Nochmals herzlichen Dank für alles und viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: masterpete23 am 27 Februar 2014, 10:56:15
hi, ich habe den scanner laufen aber irgendwie kann ich meinen schaltplan nicht mehr ändern
will auf 20,5 runter auf 20.
Wie geht das?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 15 März 2014, 16:44:04
Das steht im Wiki
Was ist zu tun wenn, Thermostate zusammen mit einem Wandthermostat eingesetzt werden ?
In diesem Fall ist der Scanner überflüssig, da das Wandthermostat ohnehin eine detaillierte Kurve des Istwertes liefert.
Wenn ich den Scanner für diese Thermostate deaktiviere erhalte ich aber auch keine Ventilstellungen mehr, ist das richtig?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: masterpete23 am 19 März 2014, 17:14:01
hi, ich habe den scanner laufen aber irgendwie kann ich meinen schaltplan nicht mehr ändern
will auf 20,5 runter auf 20.
Wie geht das?
niemand eine idee?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 19 März 2014, 21:45:43
Anbei die Version 1.05c als Antwort zum diesem Thread
http://forum.fhem.de/index.php/topic,21457.msg149515.html#msg149515 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,21457.msg149515.html#msg149515)

Hier wurde die Sturztemperatur berücksichtigt.
Wenn man das Thermostat ohne Fensterkontakt betreibt, versucht das Thermostat über die fallende Temperatur
ein offenes Fenster zu erkennen.

Der Scanner berücksichtigt dies und stellt die Mode-Umschaltung in diesem Fall ein.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Zwer2k am 02 April 2014, 22:42:25
Hallo John,

mir fehlt immer wieder auf, dass ein kurzes Schießen und wieder öffnen von einem Fenster zu einer "Fenster zu" Temperatureinstellung führt obwohl im Thermostat-Display "Fenster auf" Symbol angezeigt wird. Ist dir das Verhalten auch schon aufgefallen?
Im Anhang ein Screenshot dazu


Gibt es eine Möglichkeit die Thermostate/Scanner in ein Sommer-Modus zu versetzen? Z.B. mit einem externen Temperaturfühler. Thermostate sollen geschlossen bleiben, Temperaturen sollen aber weiterhin aufgezeichnet werden.

Gruß
Jurij
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Charles am 04 April 2014, 00:56:03
Hallo John,

mein Logfile bläht sich zur Zeit ziemlich auf. Der Fehler kommt von MaxScan. Folgendes steht 200 mal im Logfile:

Argument "off" isn't numeric in numeric ne (!=) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 607.

Ab und zu taucht auch dieser Fehler auf
Argument "defined" isn't numeric in subtraction (-) at (eval 10716) line 1.

Hängt das damit zusammen, dass ich die Thermostate immer auf "off" stelle, weil ich die ja jetzt nicht brauch?

Was macht Ihr mit den Teilen im Sommer? MAX-CUL raus, Batterie raus?
Bin erst seit September letzten Jahres dabei und der erste Sommer kommt.

Grüsse
Charles
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Charles am 08 April 2014, 10:05:07
Hallo,

ich hab jetzt die Thermostate von "off" auf "5 Grad" gesetzt und siehe da: Eine Fehlermeldung ist verschwunden.
Bleibt die zweite und eine neue dritte:

2014.04.08 02:06:30 1: Error in CUL_MAX_SendQueueHandler: CUL CUL_0 did not answer request for current credits. Waiting 5 seconds.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.04.08 02:06:32 3: Setting CUL_0 baudrate to 9600
2014.04.08 02:06:32 1: /dev/ttyACM0 reappeared (CUL_0)
Argument "defined" isn't numeric in subtraction (-) at (eval 11319) line 1.
Argument "defined" isn't numeric in subtraction (-) at (eval 11332) line 1.

Danke für Hilfe

Charles
Titel: MAX-Thermostate wird nicht erkannt
Beitrag von: Uef am 01 Mai 2014, 20:46:09
Hallo zusammen,

habe heute mal den Scanner (V 1.05b) installiert.
Leider wird mein MAX+ Thermostat ncht erkannt, obwohl der seit Wochen klaglos seinen Dienst zusammen mit FHEM verrichtet.

Laut Log wird nach einem neustart von FHEM der Scanner geladen, lange bevor der Dialog mit dem HT stattfindet.
Daher habe ich das Scanner Modul auch schon mal manuell reloaded, aber das Ergebnis bleibt gleich:

2014.05.01 20:35:42 4: MAX MaxScan: MaxScanRun.356 -------------------- begin
2014.05.01 20:35:42 5: MAX MaxScan: MaxScanRun.368 check component MAX_0b1b69
2014.05.01 20:35:42 5: MAX MAX_0b1b69: MaxScanRun.371 is HeatingThermostat
2014.05.01 20:35:42 4: MAX MaxScan: MaxScanRun.393 found 0 thermostats (V 1.05b)

Habt Ihr nch eine Idee ?

Gruss
Uwe
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 Mai 2014, 20:54:03
Hi Uwe,

hast du das wiki schon gelesen Bereich Inbetriebnahme.
http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner)

Ist das Attribut scanTemp des HTs gesetzt ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Uef am 02 Mai 2014, 20:33:45
Hallo John,

ja hatte ich gelesen (auch mehrmals) - aber anscheinend nicht richtig   :-[

Das genannte Attribute war das fehlende Teil der Config.
Da ist wohl wieder mal die Aufregung mit mir durchgegangen.

Vielen Dank also für die schnelle Hilfe !!
Uwe
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: epsrw1 am 26 Mai 2014, 17:09:30
hat sich der Name evtl geändert oder warum finde ich 99_UtilsMaxScan.pm nicht in meinem contrib-ordner?
LG, florian
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 26 Mai 2014, 17:14:03
Hallo Florian,
der beste Weg führt über das Wiki.
Hier findest zu den Link zum aktuellen Skript.

Der MaxScanner ist nicht im offiziellen Repository aufgenommen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: epsrw1 am 26 Mai 2014, 17:15:10
danke john, im wiki hab' ich gelesen und geklickt wie ein wildgewordener D.A.U ;) ich versuch' es nochmal dort
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 26 Mai 2014, 17:16:48
Im ersten Beitrag findest du den Link aufs Wiki
http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: mannil am 20 Oktober 2014, 20:42:13
Hallo,

ich wollte den Scanner auch mal wieder ausprobieren.

Nach folgender Fehlermeldung schaltet FHEM leider komplett aus:
Undefined subroutine &main::time_str2num called at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 437.
Was fehlt mir da oder was mache ich falsch?

Gruß
Manni
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 20 Oktober 2014, 21:14:08
Hi Manni,

die Sub time_str2num ist in 99_Utils.pm definiert.
sub
time_str2num($)
{
  my ($str) = @_;
  my @a;
  if($str) {
    @a = split("[- :]", $str);
    return mktime($a[5],$a[4],$a[3],$a[2],$a[1]-1,$a[0]-1900,0,0,-1);
  } else {
    my ($sec,$min,$hour,$mday,$mon,$year,$wday,$yday,$isdst) = localtime(time);
    return mktime($sec, $min, $hour, $mday, $mon, $year, 0, 0, -1);
  }
}

Fehlt diese Datei oder hast du die 99_Utils.pm geändert ? (Ist Teil von FHEM)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: mannil am 20 Oktober 2014, 21:28:38
Hallo John,

das sah in meiner 99_Utils.pm so aus:

sub
time_str2num($)
{
  my ($str) = @_;
  my @a;
  if($str) {
    @a = split("[- :]", $str);
    return mktime($a[5],$a[4],$a[3],$a[2],$a[1]-1,$a[0]-1900,0,0,-1);
  } else {
    my ($sec,$min,$hour,$mday,$mon,$year,$wday,$yday,$isdst) = localtime(time);
    return mktime($sec, $min, $hour, $mday, $mon, $year, 0, 0, -1);
  }
}

Habe das jetzt in Deine Version geändert und es scheint zu funktionieren.

Danke!

PS: Ist ja identisch sehe ich gerade. Der Scanner startet aber jetzt ohne Probleme. Komisch
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 01 November 2014, 10:58:00
@ all MaxScanner-Fans

derzeit überarbeite ich den Scanner. Er soll sich zum ausgewachsenen Modul entwickeln und offizieller Teil von FHEM werden.

Die aktuellen Planungen finden sich hier:
http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Im_Kochtopf (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Im_Kochtopf)

Sollte jemand noch weitere Wünsche haben bitte melden.

Die Entwicklung und Pflege des Moduls macht richtig viel Arbeit.

Daher bitte ich die User sich am Projekt zu beteiligen und Arbeitspunkte zu übernehmen.

Die einzelnen Themenpunkte finden sich im initialen Beitrag.

http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg68237.html#msg68237 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg68237.html#msg68237)

Danke für die Unterstützung.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: PeMue am 02 November 2014, 19:40:04
Hallo John,

da ich den Scanner verwende (und den Eindruck habe, dass er seit dem Update von 1.04b auf 1.05c nicht mehr richtig läuft - liegt aber vermutlich an meinen Einstellungen  ;)), könnte ich folgendes übernehmen:
Deutsche CommandRef erstellen 
Englische CommandRef erstellen
Tester in Verbindung mit Wandthermostat
Tester in Verbindung mit CUL, ich habe ein CSM, entspricht aber dem CUL

Gruß PeMue
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 03 November 2014, 14:10:45
Hallo PeMue,

ich danke dir für deine Bereitschaft zur Unterstützung.

Hab dich bereits in die Liste der Arbeitspunkt eingetragen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: johannes.knofe am 04 November 2014, 18:43:19
Hallo John,

erstmal vielen Danke für das Script zum Temperaturscann der Max-Thermostate!

Ich habe nun vor zwei Tagen auch mit FHEM und dem MaxCube angefangen. Ich konnte mit dem Cube dein Script 1.05b zum laufen bringen.  Anfangs habe ich immer diesen Fehler bekommen:
Zitat
!! READINGS:credit10ms is not defined

Ich habe nun die Zeile 456 wie folgt geändert, leider habe ich keine Ahnung was ich getan habe und warum genau das nun funktioniert :)

456:       $strCreditTime    = ReadingsTimestamp($strCulName,"dutycycle","");   nach
456:       $strCreditTime    = ReadingsTimestamp($therm,"desiredTemperature",'');
Ich hoffe dir hilft das etwas weiter, oder wir können zusammen herausfinden warum das so passiert und wie es richtig funktioniert.

Grüße,

Johannes.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 04 November 2014, 20:14:06
Hallo Johannes

mir hilft das gar nicht, aber es schadet dir.

Damit hebelst du die korrekte Erfassung der Credits /Dutycycles aus.

Es MUSS das Reading dutycycle im Cube vorhanden sein. Wenn nicht ist eine der wichtigen Voraussetzungen für den Scanner verletzt.

Aber immerhin zeigt es, daß du experimentierfreudig bis.

Stell doch mal das Ergebnis von folgendem Befehl ein
list <Name vom Cube>

Ach noch was: ich bin auf der Suche nach weiteren Unterstützern für die künftige Modul-Version des Scanners.

Könntest du dich mit dem Punkt "Tester in Verbindung mit Cube" anfreunden ? (siehe initialer Beitrag)

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: johannes.knofe am 04 November 2014, 21:04:55
ich bin zwar erst am Anfang von FHEM aber wenn ich hierbei helfen gern tu ich das gern. ich würde das Testen in Verbindung mit dem Max Cube übernehmen.

list gibt folgendes für meine Max Cube aus.


Internals:
   DEF        Cube 03bb56
   IODev      ml
   LASTInputDev ml
   MSGCNT     5
   NAME       MAX_03bb56
   NR         25
   STATE      connected
   TYPE       MAX
   addr       03bb56
   backend    ml
   clocknotset
   groupid    17
   ml_MSGCNT  5
   ml_RAWMSG  C:03bb56,7QO7VgARAf9KRVEwMTMyNzkzAQsABEAAAAAAAAAAAP///////////////////////////wsABEAAAAAAAAAAQf///////////////////////////2h0dHA6Ly93d3cubWF4LXBvcnRhbC5lbHYuZGU6ODAvY3ViZQAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAENFVAAACgADAAAOEENFU1QAAwAAAAAcIA==
   ml_TIME    2014-11-04 18:19:53
   serial     JEQ0132793
   type       Cube
   Readings:
     2014-11-04 18:19:52   connection      1
     2014-11-04 18:19:53   state           connected
   Internals:
     interfaces
Attributes:
   alias      Max-Cube
   room       Heizung
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 04 November 2014, 21:21:16
Hi Johannes

dank dir für deine Unterstützung bei der Neufassung des Scanners. Ich werde dich in der Liste eintragen.

Hab mich getäuscht, wir brauchen ein
list <maxlan-device>

Das Thema wurde hier
http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg136944.html#msg136944 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg136944.html#msg136944)
schon mal behandelt.

Wenn dutycycle nicht vorhanden ist, device löschen und neu definieren.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: johannes.knofe am 05 November 2014, 18:45:43
Danke das war schon ein Schritt in die richtige Richtung. Ich habe nun das dutycycle internal nachdem ich FHEM mal aktualisiert habe. Ich werde es mal über den nächsten Tag laufen lassen und berichten.  :)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 08 November 2014, 10:26:42
Hallo John,

es es super, dass du an der Entwicklung des Scanners weiter machen möchtest.

Ich habe auch schon ein paar kleine Änderungen vorgenommen, da bei mir (nur 1. Heizkörperthermostat+ am Scanner) kurz nach der Umstellung vom Wochenprofil die alte letzte Temperatur eingestellt wurde. Das Thermostat hatte die neue Temperatur noch nicht eingestellt und der Scanner dachte, es wurde manuell verstellt. Das habe ich denke jetzt soweit im Griff (Testung läuft noch.) Würde dir das Script gern zusenden, wohin?

Folgende Sache wäre auch noch schön. Wenn das Thermostat mit einen Fensterkontakt verbunden und dieser geöffnet ist, sollte der Scanner weiter arbeiten. Dann eben mit der Window-Open-Temperatur.

Leiter habe ich nicht ganz so viel Zeit. Würde aber an kleinen Entwicklungsaufgaben und Testung teilnehmen.

Risiko
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 November 2014, 12:21:33
Hallo Risiko,

Zitat
da bei mir (nur 1. Heizkörperthermostat+ am Scanner) kurz nach der Umstellung vom Wochenprofil die alte letzte Temperatur eingestellt wurde. Das Thermostat hatte die neue Temperatur noch nicht eingestellt und der Scanner dachte, es wurde manuell verstellt. Das habe ich denke jetzt soweit im Griff (Testung läuft noch.)

Das verstehe ich noch nicht. Kannst du das bitte verdeutlichen.

Zitat
Würde dir das Script gern zusenden, wohin?
Du kannst an jede Formusantwort einen Datei (via Erweiterte Optionen) anhängen.

Zitat
Folgende Sache wäre auch noch schön. Wenn das Thermostat mit einen Fensterkontakt verbunden und dieser geöffnet ist, sollte der Scanner weiter arbeiten. Dann eben mit der Window-Open-Temperatur.

Bitte fahr deinen Vorschlag selber manuell durch und liefere mir ein Rezept (Funktions-Beschreibung) für die Umsetzung.

Zitat
Leiter habe ich nicht ganz so viel Zeit. Würde aber an kleinen Entwicklungsaufgaben und Testung teilnehmen.
Du bist schon voll dabei.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 08 November 2014, 17:44:29
Hallo John,

auch ich würde gerne den Temperatur-Scanner wieder einsetzen und würde auch bei der Weiterentwicklung mithelfen. Wie Du Dich vielleicht noch erinnerst, habe ich ihn vor längerem außer Betrieb genommen (siehe hier und vorherige (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg143213.html#msg143213)), weil - so vermutete ich - es zu Timingproblemen zwischen dem Arbeiten des Scanners und dem Datentransfer vom Qube nach FHEM gab.

Vielleicht können wir gemeinsam die Ursache und eine Löung dazu finden.

Viele Grüße und schönes Wochenende an alle

Harald

PS: Verflixt! Wie war das noch? Wie versteckt man eine URL hinter einem Wort?
 so geht's (http://forum.fhem.de/index.php/topic,15276.msg100307.html#msg100307)
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 08 November 2014, 18:01:28
Auch mit der "neuen" 99_UtilsMaxScan.pm habe ich diesen Fehler:
2014.11.08 17:54:27 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.11.08 17:54:27 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
Es müllt den ganzen logfile zu. Es sieht aber so aus, als ob alles funktioniert. Ich habe ein WT mit einem HT und ein WT mit zwei HT zusammen mit einem CUL laufen
Wenn ihr infos braucht, lasst es mich wissen.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 November 2014, 20:52:52
 Hi stgeran,
was steht beim CUL im Reading credit10ms ?

sollte so aussehen
Zitat
2014-11-08 20:51:37   credit10ms      296

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 08 November 2014, 21:58:39
Sorry John, für mich als "Beginner" wo finde ich dieses reading?
Ich hab mal ab 22:00 das log beigefügt, leider nicht als"code" ist wohl beim editieren nicht möglich
014.11.08 22:00:27 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.11.08 22:00:27 3: MAX Hzg_Buero: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:21.0
2014.11.08 22:00:27 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in string eq at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 478.
2014.11.08 22:00:27 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in concatenation (.) or string at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 485.
2014.11.08 22:00:27 3: MAX Hzg_Buero: MaxScanRun.597 switchTime: set Hzg_Buero desiredTemperature auto
2014.11.08 22:00:27 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.11.08 22:00:27 3: MAX Hzg_WZ_RE: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:21.0
2014.11.08 22:00:27 3: MAX Hzg_WZ_RE: MaxScanRun.597 switchTime: set Hzg_WZ_RE desiredTemperature auto
2014.11.08 22:00:27 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.11.08 22:00:27 3: MAX Hzg_WZ_LI: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:21.0
2014.11.08 22:00:27 3: MAX Hzg_WZ_LI: MaxScanRun.597 switchTime: set Hzg_WZ_LI desiredTemperature auto
2014.11.08 22:00:28 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in string eq at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 478.
2014.11.08 22:00:28 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in concatenation (.) or string at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 485.
2014.11.08 22:00:30 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in string eq at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 478.
2014.11.08 22:00:30 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in concatenation (.) or string at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 485.
2014.11.08 22:00:30 2: CUL_0: unknown message LOVF
2014.11.08 22:00:32 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.11.08 22:00:32 3: MAX Hzg_Buero: MaxScanRun.753 <<set Hzg_Buero desiredTemperature  21.0>>
2014.11.08 22:00:32 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.11.08 22:00:32 1: PERL WARNING: Argument "No answer" isn't numeric in addition (+) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 528.
2014.11.08 22:00:32 3: MAX Hzg_WZ_LI: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:22.0
2014.11.08 22:00:36 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in string eq at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 478.
2014.11.08 22:00:36 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in concatenation (.) or string at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 485.
2014.11.08 22:00:36 2: CUL_0: unknown message LOVF
2014.11.08 22:00:42 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in string eq at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 478.
2014.11.08 22:00:42 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value $credit10ms in concatenation (.) or string at ./FHEM/14_CUL_MAX.pm line 485.
2014.11.08 22:00:42 2: CUL_0: unknown message LOVF
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 November 2014, 22:08:16
Öffne die Geräteseite deines CUL (im WEB-Browser anwählen)
dann erscheinen dort alle Werte zum CUL.
(siehe Anhang)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 08 November 2014, 23:49:52
Ahh, jetzt ja
Readings
cmds

B C F i A Z E G M R T V W X e f m l t u x

2014-11-08 10:57:46
credit10ms

No answer

2014-10-27 17:13:18
state

Initialized

2014-10-27 11:31:41
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 10:02:25
In credit 10ms muss eine Zahl stehen, das erwartet der Scanner.

Du musst also erst das Problem mit deinem CUL lösen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 09 November 2014, 14:44:49
Hallo Risiko,

Das verstehe ich noch nicht. Kannst du das bitte verdeutlichen.

John

Hallo John,

anbei meine modifizierte Version. Die Änderungen habe ich im Script kurz notiert.

So sahen die Log's z.B. beim Wechsel entsprechend Wochenprogramm um 8:00 Uhr von 17°C auf 19°C aus:

08:00:08 3: MAX MAX_HK: MaxScanRun.628 change leadDesiTemp due manipulation:17.0
08:00:08 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.625 normDesiTemp:19.0 desiredOffset:0
08:00:08 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.624 numDesiTemp:17.0 expectedDesiTemp:19 leadDesiTemp:19.0
08:00:08 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.623 switchDate:1413057600 sdCurTime:1413007208.00657
08:00:03 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.597 normDesiTemp:19.0 desiredOffset:0
08:00:03 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.596 numDesiTemp:17.0 leadDesiTemp:19.0
08:00:03 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.595 switchDate:1413057600 sdCurTime:1413007203.00881
08:00:03 3: MAX MAX_HK: MaxScanRun.593 reset leadDesiTemp:19.0

Der Scanner wechselt fälsch zurück auf 17°C, da das Thermostat erst 'verspätet' den neuen Sollwert annimmt. Evtl. leichte Uhrzeitunterschiede?

Nach meiner Modifikation (erst frühestens  nach 1 Minute neuen Befehl ans Thermostat sende) sieht es jetzt so aus:

08:00:18 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.634 ignore leadDesiTemp due manipulation to:17.0 switchDateLast:2014-10-18 08:00:00
08:00:13 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.634 ignore leadDesiTemp due manipulation to:17.0 switchDateLast:2014-10-18 08:00:00
08:00:08 2: MAX MAX_HK: MaxScanRun.634 ignore leadDesiTemp due manipulation to:17.0 switchDateLast:2014-10-18 08:00:00
08:00:03 3: MAX MAX_HK: MaxScanRun.596 reset leadDesiTemp:19.0

Denke\hoffe es ist so verständlicher.

Risiko.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 17:22:31
Hallo Risiko,
jetzt habe ich dich verstanden.

Ja du hast recht.
Der Scanner sollte erst damit anfangen auf eine Änderung vom Führungs-Sollwert (Sollwert der sich aus Wocheprogramm ergibt)  zu achten, wenn  "temperature" mindestens 1x nach dem Schaltzeitpunkt empfangen wurde.

Ich werde das berücksichtigen.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 09 November 2014, 18:42:53
Sehr schön.

Wenn ich dich aber richtig verstehe, dann soll es so funktionieren, dass mind. bis zum neuen Temperaturempfang nach dem Sollwertwechsel gewartet werden muss, bis wieder eine Aktion vom Scanner erfolgt.
Da der Sollwert sich im Thermostat ändert (durch das Wochenprofil), sendet das Thermostat ja auch seine Temperatur nach dem Wechsel automatisch. Richtig?

Dann warte ich mal auf ein Update.

Risiko
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 18:51:32
Hallo Risiko

Zitat
Dann warte ich mal auf ein Update.

Du kannst das beschleunigen, wenn du einen der beiden offenen Punkte (erster initialer Beitrag) übernimmst.

Wie wär es  mit ToList für den Funktionstest ?

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 09 November 2014, 19:02:29
Ich hab den CUL gewechselt aber immer noch das Problem mit den credits
2014.11.09 19:00:39 1: MAX Hzg_WZ_RE: MaxScanRun.495 !! READINGS:credit10ms is not defined
2014.11.09 19:00:39 1: MAX Hzg_Buero: MaxScanRun.495 !! READINGS:credit10ms is not defined
Wo und wie kann ich das denn definieren?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 09 November 2014, 19:07:10
Du kannst das beschleunigen, wenn du einen der beiden offenen Punkte (erster initialer Beitrag) übernimmst.
Was meinst du genau - die Geschichte mit dem Shutter? Mehr offene Punkte sehe ich leider nicht.

Wie wär es  mit ToList für den Funktionstest ?

Aufnahme als Tester? - ja gern.

Risiko.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 19:28:50
@Risiko

erster Beitrag zu diesem Thread:

Zitat
Nachfolgende Aufgaben sind zu erledigen:

...
ToDo-List für den Funktionstest 

Der Punkt wäre noch zu haben und du kannst dich offensichtlich gut in den Ablauf "einfühlen".

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 19:30:52
@stgeran

was passiert nach einem
get CUL credit10mswobei du bei CUL den Namen deines CULs eintragen musst ?.

Ist danach das Reading vorhanden ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 09 November 2014, 19:41:20
Ich kann das nur in die Befehlszeile eintragen, danach kommt:
Unknown argument credit10ms, choose one of ccconf cmds fhtbuf file raw uptime version In der Weboberfläche habe ich unter get CUL_2 nur die "choose one of......" zur Auswahl
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 19:55:58
@stgeran
bei mir sieht das so aus wie im Anhang.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 09 November 2014, 19:58:13
Hängt das vielleicht mit meiner Version V 1.54 zusammen??
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 20:50:19
@stgeran
Welche Version hat dein 00_CUL.pm ?

mein hat:
Zitat
##############################################
# $Id: 00_CUL.pm 6755 2014-10-12 13:12:10Z rudolfkoenig $

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 09 November 2014, 20:56:01
Da bin ich wohl etwas älter:
# $Id: 00_CUL.pm 1981 2012-10-16 20:11:04Z martinp876 $Wie bekomme ich die neuere? Nur mit "update" kommt da nix.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 09 November 2014, 21:06:34
@stgeran

das hat nichts mehr mit dem Scanner  zu tun bitte neuen Thread an anderer Stelle öffnen.
schau dir commandref an und kümmere dich darum, dass möglichst alles auf neuesten Stand ist.

Alles andere raubt Zeit und Nerven.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 09 November 2014, 22:34:07
@John: zu Deiner Beruhigung, es geht nach einem update force. Jetzt habe ich auch die credits10ms zur Auswahl. Wenn Du also noch was wegen eines CUL wissen möchtest, sag Bescheid ;-))
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 13 November 2014, 13:13:21
Hallo John,

ich habe mir die letzte Version MaxScan herunter geladen und aktiviert. Ich muss sagen, da hast Du zwischenzeitlich tolle Arbeit geleistet. MaxScan läuft seit gestern Mittag mit attr Ventil_xy scanTemp 1
attr Vertil_xy userReadings onlyAutoMode {return "1";;}
problemlos. Ich habe 7 MaxVentile im Einsatz.
Die damals vorhandenen Unregelmäßigkeiten sind bisher noch nicht aufgetreten.

Vielen Dank für das tolle Modul. Jetzt werden die Temperaturkurven wieder ordentlich dargestellt.

Viele Grüße und schönes Wochenende

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Sebastian_ am 13 Dezember 2014, 09:59:54
Hallo,

ich hatte den MAX Temperatur-Scanner auch für mehrere Tage im Einsatz. Er lief auch bei den Heizthermostaten, bei denen ich "attr Ventil_xy scanTemp 1" eingefügt hatte. Mir fiel dann aber auf, dass mein Wandthermostat und der dazugehörige Heizthermostat (beide ohne das scanTemp ) plötzlich Werte bei "desiredTemperature" bzw. "State" anzeigten (20 oder 19.5), die so nirgends im Wochenprofil hinterlegt waren. Seit ich "99_UtilsMaxScan.pm" wieder entfernt habe funktioniert wieder alles wie es soll, nur ohne Scanner. Habt ihr eventuell eine Idee, wo da mein Problem liegen könnte?

Mir ist noch aufgefallen, dass in der aktuellen "99_UtilsMaxScan.pm" noch my $MaxScanVersion ="V 1.05b";   steht, obwohl doch 1.05c aktuell ist.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Dezember 2014, 11:38:55
Hallo Sebastian_

Zitat
Mir ist noch aufgefallen, dass in der aktuellen "99_UtilsMaxScan.pm" noch my $MaxScanVersion ="V 1.05b";   steht, obwohl doch 1.05c aktuell ist.

Stimmt, ich habs korrigiert.

Zu Deinem Problem:
Bist du dir sicher, daß das Thermostat, das mit dem Wandthermostat assoziiert ist, mit keinem anderen Thermostat assoziiert ist ?

Ich rate dir, vorübergehend beim betroffenen Thermostat verobose auf 5 zu setzen und die Logausgabe hier reinzustellen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Sebastian_ am 13 Dezember 2014, 13:21:37
Hallo,

danke für deine schnelle Antwort. Ich bin mir eigentlich sicher, dass ich den Thermostaten nur mit dem Wandthermostaten verknüpft habe. Das hatte ich gleich am Anfrang mit der originalen Software von ELV/EQ3 gemacht. Ich habe jetzt mal für den Thermostat+ und den Wandthermostat den Verbose Level auf 5 gesetzt. Ich kann aber im Moment keine zusätzlichen Einträge in den Logs erkennen. Muss ich eventuell die Einträge "event-on-change-reading" und "event-on-update-reading" für die beiden Thermostate entfernen? Oder werden die Verbose-Einträge in einer anderen Log-Datei gespeichert?

Sorry, wenn ich so komisch frage, aber ich bin noch ganz frisch, was FHEM angeht ;)

Sebastian
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Dezember 2014, 13:29:11
Hallo Sebastian,

das Attribut verbose betrifft die Einträge in der Datei , die mit

attr global logfile ./log/fhem-%Y-%m.logfestgelegt wurde.
Der Inhalt der Datei ist über die Web-Oberfläche Menüpunkt "Logfile" erreichbar.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Sebastian_ am 13 Dezember 2014, 16:58:39
Hallo,

ich habe jetzt mal 3 Logs angehängt. Bis ca. 16:33:11 ist es ok, dann wird plötzlich desiredTemperature auf 20° gesetzt.
Ich hatte die Logs gelöscht und FHEM dann neu gestartet, darum sind die Logs nicht so groß. Ich werde das ganze jetzt nochmals ohne den MAX Temperatur-Scanner machen, nur um ganz sicher zu gehen, dass es dann nicht auftritt.

Sebastian
 
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 13 Dezember 2014, 17:06:49
@Harald In Deinem Code
attr Ventil_xy scanTemp 1
attr Vertil_xy userReadings onlyAutoMode {return "1";;}
Soll das nicht
attr Ventil_xy userReadings onlyAutoMode {return "1";;}
heisen?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 13 Dezember 2014, 17:59:43
Ja, natürlich. Danke für den Hinweis - Tüppfähler halt  ;)

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Sebastian_ am 16 Dezember 2014, 08:00:02
Hallo,

so, eventuell habe ich ja das Problem zumindest eingrenzen können.
Ich hatte in meiner Config folgende Zeile eingetragen:

Zitat
define ml MAXLAN 192.168.0.8 60 ondemand

Nachdem ich das "60 ondemand" entfernt habe, ist die merkwürdige Temperaturänderung an den Thermostaten ohne "ScanTemp" seit 15 Minuten nicht mehr aufgetreten.

Darf man das "Ondemand" mit dem Scanner nicht benutzen, oder war nur der Wert 60 zu klein?

UPDATE: Das war es auch nicht. Habe jetzt bei allen Geräten einen Werkreset gemacht und auch in FHEM alles gelöscht. Mal sehen, ob es jetzt geht.

UPDATE_2: Jetzt läuft der Scanner :)

Gruß
Sebastian
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: BigM68 am 29 Dezember 2014, 11:24:44
Hi,

bin hier relativ neu und habe mir das MAX Heizungssystem auf PI mit FHEM aufgebaut.
Nun habe ich dir SCG Plot's leider des öfteren ohne eine Temp update und auf der suche nach einer Lösung bin ich über Diesen Formumseintrag gestolper.
Gibt es das Perl Scipt (bzw. die 99_UtilsMaxScan.pm Datei irgentwo als Download? Ich habe es leider nirgentwo gefunden.

Danke und guten Rutsch
BigM

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 29 Dezember 2014, 14:17:40
Siehe erster Beitrag in diesem Thread
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: BigM68 am 30 Dezember 2014, 06:56:45
Super Danke!!
Dafür brkomme ich 100 Minus Punkte für dusseliges Fragen und die Beiträge nicht ganz lesen ;-(
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: stgeran am 30 Dezember 2014, 20:46:20
@John:
Erste Frage: Werden durch die Zacken "Änderung um jeweils 0,5°C" nicht viel Credits verbraucht?
Zweite Frage: In meinen "alten" Plots hatte ich ja die Zacken nicht. Wurden da auch schon die Änderungen in diesem Rhytmus gemacht? Ich habe leider kein altes logfile um das zu kontrollieren.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 30 Dezember 2014, 21:00:54
Erste Frage: Werden durch die Zacken "Änderung um jeweils 0,5°C" nicht viel Credits verbraucht?
Der Scanner fängt erst an zu "Verbrauchen", wenn mehr als 300 Credits verfügbar sind.
Er realisiert einen "set .. desiredTemperature" , diese Credits verbraucht er.

Zweite Frage: In meinen "alten" Plots hatte ich ja die Zacken nicht. Wurden da auch schon die Änderungen in diesem Rhytmus gemacht? Ich habe leider kein altes logfile um das zu kontrollieren.

Klar, es gibt 2 Modi : a. Mode-Change (Umschalten von Manu <-> Auto, desired bleibt gleich)
 und b. Desired-Change (Mode Auto wird nicht verändert, desired wird geändert)

Steht alles im Wiki zum nachlesen.
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: mahowi am 10 Januar 2015, 10:49:08
Hallo,
ich benutze jetzt seit ein paar Tagen den Temperaturscanner und bin eigentlich auch ganz zufrieden damit.  :)
Jetzt habe ich das System übers Wochenende in den Eco-Mode versetzt und festgestellt, daß einige Thermostate wieder bis auf die Temperatur des Auto-Programms hochgefahren werden. Habe ich da irgendwas übersehen? Überschreibt der Scanner die eingestellte "desired" Temperatur wieder um mehr als die 0,5°?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Rince am 11 Januar 2015, 09:44:15
Du hast nicht zufällig nachgeschaut, was in den Readings zu mode drinnstand in dieser Zeit?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 Januar 2015, 10:37:36
Guten Morgen,

kann es sein, dass der Scanner z.Z. den ECO-Taster noch nicht unterstützt? Ich meine im Wiki gelesen zu haben, dass John das noch im Kochtopf hat.  :'(

Viele Grüße und schönen Sonntag noch

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 Januar 2015, 10:54:18
Harald hat recht.
Den ECO-Mode an sich kennen die Thermostate und auch der Scanner nicht.
ECO und Comfort ist nichts anderes als ein Sollwert-Synonym.

Es heisst ja auch ecoTemperature in den Readings.

Der Scanner wird dies als manuelle Sollwertverstellung interpretieren und beim nächsten Schaltpunkt des Wochenprofils,
den dort hinterlegten Sollwert wieder übernehmen.

Der ECO-Mode muss also erst in den Scanner eingebaut werden.

Wie lange sollte den der ECO-Mode dann aktiv bleiben ?
Bis zum Ende des Tages, eine vorgebbare Zeitdauer ?

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 11 Januar 2015, 11:41:31
Hallo John,

ich tendiere dazu, dass nach einem Befehl "ECO-Temperatur einstellen" so lange dieser Wert gehalten wird, bis ein erneuter Befehl "AUTO-Temperatur einstellen" empfangen wird. So könnte man auf einfachem Wege die Raumtemperaturen für ein paar Tage (Wochenende o.ä.) absenken und wieder hochfahren, ohne die Brennereinstellungen zu ändern.
Diese Befehle sollten durch Betätigen des ECO-Tasters oder auf anderem Wege, z.B. WEB-Interface, FHEM, CUBE o.ä. ausgelöst werden können.

Die Möglichkeit, eine Zeit vorzugeben, führt m.E. auch zu einer flexiblen Bedienbarkeit (2Std, 57Std, bis 16:00, bis 23:55), wenn man die Thermostate über den CUL steuert. Hier kann man dann automatisch nach Zeitablauf wieder auf AUTO schalten.
Bei Steurung über den CUBE/MAXLAN fällt mir auf die Schnelle keine Möglichkeit ein, dem Befehl "ECO" bzw. "AUTO" eine Zeit mitzugeben. Hier funktioniert das m.W. nur über den ECO-Taster, der dem CUBE das Ereignis mitteilt. Mittels polling über MAXLAN wird die Info aus dem CUBE ausgelesen und so FHEM mitgeteilt.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: mahowi am 11 Januar 2015, 13:41:16
Genau, die Temperatur sollte solange gehalten werden, bis das Wochenprogramm wieder eingeschaltet wird. Wenn ich über den Taster den Eco-Mode einschalte, passiert ja eigentlich nichts anderes, als daß alle Thermostate auf eine bestimmte Temperatur und auf manuell gesetzt werden. Solange also ein Thermostat auf manuell steht, sollte die eingestellte Temperatur gehalten werden.

Gesendet von meinem LIFETAB_S831X mit Tapatalk

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Rince am 20 Januar 2015, 08:55:33
Hi,


(ich habe es nummeriert ;) )


1. ich schließe mich dem Wunsch mit der Eco Temperatur an.

So lange gültig lassen, bis wieder ein "Auto" gesetzt wird.


2.
Aber dann habe ich noch ein anderes Problem:
Zitat
2015.01.20 01:18:08 3: MAX gz_HZ_Heizung: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:42.5
2015.01.20 01:18:12 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 56
2015.01.20 01:18:18 2: CUL0: unknown message Z020551
2015.01.20 01:18:22 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 19
2015.01.20 01:18:25 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 56
2015.01.20 01:18:27 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 020551 for 0b5504401234560205510962
2015.01.20 01:18:27 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Not enough credit! credit10ms is 17, but we need 110. Waiting 93 seconds.

Das Skript läuft Tage fehlerfrei durch.
Irgendwann kommen unhandled messags, missing acks und dann war es das letztlich.

Der Scanner steigt quasi völlig aus.


Das Problem ist insbesondere:
Einige Thermostate sind auf Auto, andere auf manuell.

Wenn ich jetzt einen reboot mache, nimmt der Scanner die manuelle Temperatur als von mir gewünscht an.

Wenn dann wieder ein Credit fressendes Ereignis kommt, hängt auch das Rücksetzen auf "Auto" in der Warteschleife. Mit dem Ergebnis, dass diese fehlerhafte Temperatur eben bleibt.

Dann ist es entweder in der Bude schön warm, den ganzen Tag lang, oder eher ziemlich kühl...


4.
Abweichend von dem Motto:
"Einbildung ist auch eine Bildung" würde ich gerne WISSEN, wenn so ein Creditfresserchen daher kommt.

Leider hilft ein Blick ins Logfile nur bedingt, wenn man nicht weiß, wann man in etwa suchen muss.

Frage:
Wie bekomme ich die freien Credits "get CUL0 credit10ms" in ein Logfile geschrieben? So etwa im 10-Sekundentakt?
Dann könnte ich mir ansehen, wann die Credits so massiv in den Keller gehen :)

Könnte bei der Ursachenforschung helfen, oder wenigsten bei der Symptombekämpfung...
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 21 Januar 2015, 13:44:15
Hallo John,

ich habe mir das MAX!-System in Verbindung mit FHEM mal etwas genauer angesehen. Dazu habe ich den MaxScanner deaktiviert. Der Cube verhält sich in Bezug auf AUTO/ECO genau so, wie wir das präferieren.

Ist der manual-Mode entweder durch Anwahl am Vertil oder mittels ECO-Taster aktiv, bleibt der so lange, bis wieder in AUTO zurück geschaltet wird. Sollwertänderungen, bedingt durch die Wochenprogramme, werden von FHEM erst nach der Umschaltung auf AUTO wieder übernommen und auch erst, wenn ein Polling durch MAXLAN die Werte vom Cube geholt hat.

Somit ist m.E. eine Berücksichtigung der Wochenprogramme durch den Scanner bei Benutung eines Cubes nicht erforderlich, oder? Lediglich die Umschaltung des aktuellen Sollwerts +- 0,5°C bzw. die Mode-Umschaltung auto/manual ist für die Aktualisierung der Ist-Temperaturkurve erforderlich.

Viele Grüße

Harald

Nachtrag: Auch die Einflüsse von ECO-Taster, Shutterkontakt, WindowsOpen, Boost usw. werden vom Cube bearbeitet und die Ergebnisse in den Readings zur Verfügung gestellt. Ich denke, dass der Scanner darauf zurück greifen kann und bei Cube-Betrieb nicht nochmal auswerten muss, oder?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 Januar 2015, 16:22:35
Habe mir soeben die neue Firm/Software 1.4.2 von eQ-3 installiert in der Hoffnung, dass nun endlich auch die Isttemperatur zyklisch aktualisiert wird. Das ist leider nicht der Fall. Also benötigen wir weiterhin John's tolles Modul nicht nur für CUL- sondern auch für Cube-Systeme, wenn man eine brauchbaren Verlauf der Isttemperaturkurven haben möchte.

Wie ich schon Mal geschrieben habe, würde ich gerne bei den Tests des Moduls beim Einsatz eines Cubes mitwirken, aber leider reichen meine Kenntnisse und Fähigkeiten nicht aus, einen der beiden noch offenen Punkte zu betreuen.

Wäre schön, wenn sich dafür jemand bereit erklären würde, damit der MaxScanner weiter entwickelt werden kann.

Viele Güße und schönes Wochenende

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: der-Lolo am 25 Januar 2015, 14:21:38
Hallo John,
nach der heutigen Änderung im Zusammenhang mit unsaved siehe "Wunschliste" ergibt sich nach FHEM neustart eine unschöne Kleinigkeit - nach dem neustart wird MAXSCAN.SHUTTER.EVENT angezeigt.

Zitat
Last 10 structural changes:
  delete MAXSCAN.SHUTTER.EVENT
  define MAXSCAN.SHUTTER.EVENT notify (sc_Buero|s…
Hast Du eine Idee wie man das verhindern kann?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Mr.Heat am 27 Januar 2015, 18:54:26
Hallo,
Bug gefunden!

habe testweise den Thermostat auf Manuell,"on" gehabt, da ich andere entlüftungsventile montiert habe und Wasser durch den Heizkörper wollte. Fazit: MaxScanner erkennt das, und stellt im Nächsten Moment  folgendes ein:
2015.01.27 18:44:45 1: PERL WARNING: Argument "on" isn't numeric in numeric ne (!=) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 612.
2015.01.27 18:44:45 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:on
2015.01.27 18:49:55 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.753 <<set MA_Thermostat_Fenster desiredTemperature auto 0.5>>



-> Effekt: Thermostat geht auf 17°C.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 01 Februar 2015, 11:35:08
Hallo John,

schade dass sich niemand findet, die beiden noch offenen Aufgaben zu übernehmen. Deshalb habe ich mich mal intensiver mit der Funktion von MAXLAN und dem Scanner auseinander gesetzt.

Folgende Gegebenheiten liegen bei mir vor:

99_UtilsMaxScanner.pm  V 1.05c
MAXLAN Pollinterval 180 Sekunden
1 MAX-Cube
7 MAX-Heizkörperventile mit return "1"
5 mit scantemp 1, weil
3 im Wohnzimmer in einer Gruppe
1 ECO-Taster

Ich habe beobachtet, dass beim MAXLAN Polling die Readings nur einmal ins Gerätelog geschrieben werden. Wenn aber der Scanner den nächsten Scan startet, wird das Script mehrfach durchlaufen. Dabei werden jedesmal Readings in die Logs geschrieben und auch die DutyCycles bei jedem Durchgang erhöht.
Habe ich vielleicht irgend etwas falsch gemacht?

Ich würde mich freuen, wenn der MaxScanner weiter entwickelt würde und dabei auch besser auf die Gegebenheiten bei der Zusammnarbeit mit MAXLAN/Cube abgestimmt werden könnte.

Einen Auszug aus den verschiedenen Logs hänge ich als Datei an.

Viele Grüße und schönen Sonntag noch

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Mr.Heat am 05 Februar 2015, 14:19:03
Hallo,
Bug gefunden!

habe testweise den Thermostat auf Manuell,"on" gehabt, da ich andere entlüftungsventile montiert habe und Wasser durch den Heizkörper wollte. Fazit: MaxScanner erkennt das, und stellt im Nächsten Moment  folgendes ein:
2015.01.27 18:44:45 1: PERL WARNING: Argument "on" isn't numeric in numeric ne (!=) at ./FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 612.
2015.01.27 18:44:45 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:on
2015.01.27 18:49:55 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.753 <<set MA_Thermostat_Fenster desiredTemperature auto 0.5>>



-> Effekt: Thermostat geht auf 17°C.

Diesen Bug bitte nicht vergessen und fixen....


und noch zweiter Bug:

der Thermostat wird am Rädchen verstellt. Alles gut. Thermostat steht immernoch auf Auto. Nun fhem.cfg geänder (warum auch immer) und die Config wird neu eingelesen (Editiert über Webinterface).
-> Effekt: offensichtlich stellt der MaxScanner beim ersten Durchlauf den Thermostaten wieder auf die Temperatur des Wochenprofils um, ohne die manuell geänderte Solltemperatur zu beachten!

Beides nicht besonders schlimme Bugs, und wahrscheinlich schnell zu beheben...
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Mr.Heat am 05 Februar 2015, 23:05:27
und noch ein dritter Bug... Fenster geöffnet (mit Fensterkontakt). Dann kommt ein Schaltpunkt im Wochenprogramm.
Fenster wird geschlossen -> Max Scanner setzt absichtlich die vorige Temperatur!
015.02.05 22:57:54 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.643 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:20.5
2015.02.05 23:00:46 3: MAX BA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:10.0
2015.02.05 23:00:46 3: MAX KU_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:16.0
2015.02.05 23:00:46 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:16.0
2015.02.05 23:00:51 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:12.0
2015.02.05 23:02:29 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:17.0
2015.02.05 23:02:29 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.654 strMode:auto EcoTemp:17.0 DesiTemp:17.0 TempBeforeWindOpen:20.5
2015.02.05 23:02:29 3: MAX MA_Thermostat_Fenster: MaxScanRun.665 due window is closed: set MA_Thermostat_Fenster desiredTemperature 20.5

nicht nur das, es wird auch noch im manuellen Modus gesetzt (s. letzte log-zeile).... nicht sehr schön. Hätte ich es nicht gemerkt, wäre damit dauerhaft 20,5 °C.

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: willyk am 06 Februar 2015, 10:32:52
Hallo John,

manchmal habe ich auch Probleme mit dem Scanner. Heute hat er sich wieder verschluckt, ich konnte es erstmals auch richtig schön lokalisieren.

Das folgende Profil ist im HT gespeichert (die interessanten Stellen sind rot):

weekprofile-6-Fri-temp   19.0 °C / 21.0 °C / 22.0 °C / 19.0 °C / 17.5 °C                         2015-01-05 22:59:46
weekprofile-6-Fri-time   00:00-05:30 / 05:30-05:45 / 05:45-22:00 / 22:00-23:55 / 23:55-00:00     2015-01-05 22:59:46


Im Logfile ist folgendes zu lesen:


2015.02.06 05:30:45 3: MAX EG_Eingang_H: MaxScanRun.753 <<set EG_Eingang_H desiredTemperature auto 17.0>>
2015.02.06 05:30:45 3: MAX OG_Buegelz_H: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:21.0
2015.02.06 05:30:45 3: MAX OG_Buegelz_H: MaxScanRun.597 switchTime: set OG_Buegelz_H desiredTemperature auto
2015.02.06 05:30:45 3: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:21.0
2015.02.06 05:34:57 3: MAX UG_Sauna_H: MaxScanRun.753 <<set UG_Sauna_H desiredTemperature  18.0>>
2015.02.06 05:35:36 3: MAX UG_Hobby_H: MaxScanRun.753 <<set UG_Hobby_H desiredTemperature  18.0>>
2015.02.06 05:41:39 3: MAX UG_Gast_H: MaxScanRun.753 <<set UG_Gast_H desiredTemperature auto 18.0>>
2015.02.06 05:42:50 3: MAX EG_Spielz_H: MaxScanRun.753 <<set EG_Spielz_H desiredTemperature auto 18.0>>
2015.02.06 05:45:29 3: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.590 reset leadDesiTemp:22.0
2015.02.06 05:46:46 3: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.615 change leadDesiTemp due manipulation:21.0
2015.02.06 05:46:46 3: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.753 <<set UG_Treppenh_H desiredTemperature  21.0>>
2015.02.06 05:46:51 3: MAX EG_Eingang_H: MaxScanRun.753 <<set EG_Eingang_H desiredTemperature  17.0>>


Und nein, um 05:46 habe ich nichts an dem HT gefummelt. Dazu war ich viel zu müde  :)

Vielleicht hilft das, das Problem ein wenig einzugrenzen?

Für Tests oder weitere Infos stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruss
willyk
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 06 Februar 2015, 11:52:19
Hi Mr.Heat,
du bist ja ein echter BUG-Hunter.

Wenn du eine Patch für mich hast spiele ich ihn gerne ein.
John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Mr.Heat am 06 Februar 2015, 14:17:23
Hi Mr.Heat,
du bist ja ein echter BUG-Hunter.

Wenn du eine Patch für mich hast spiele ich ihn gerne ein.
John

Kein Patch (habe das mit SVn nicht eingerichtet hier... sorry) aber zumindest eine angepasst Version, ausgehend von 1.05c; schau dir die Änderungen mit diff am Besten nochmal an.
Habe es nicht ausgiebig getestet, das müsste noch geschehen. Es läuft so jetzt aber erstmal bei mir. Folgendes geändert:

ÄNDERUNGEN seit 1.05c:
- die drei von mir genannten Bugs:
-beim Setzen der Temperatur nach Fenster schließen wird der aktuelle Modus nicht geändert
-Wenn das Wochenprofil die Temperatur ändert, wird auch sofort TempBeforeWindowOpen geändert
-wenn desiredTemperature on oder off ist, wird der Thermostat übersprungen

zusätzlich:

wenn der Modus Temperaturumschaltung ist (keepAuto=1), so FUNKTIONIERT DER MANUELLE MODUS IMMERNOCH! der Scanner wechselt nicht mehr zu Automatisch, sondern behält die Manuelle Temperatur und den manuellen Modus bei. Damit kann man den Modus Manuell wieder wie gedacht benutzen!

Have Fun.

EDIT: Es gibt ein  Problem: wenn manueller Modus, dann funktioniert es nicht, da er jedes mal denkt,  die Temperatur wurde verändert... das hat irgend was mit dem Offset zu tun... leider verstehe ich das gerade nicht ganz. Wieso wird bei onlyAuto=1 das Offset mit DesiredTemp-Wochenprofiltemperatur initialisiert statt mit 0??
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 Februar 2015, 11:45:22
Hallo Mr.Heat,

du hast ein gutes Verständnis für den Code.

Kann ich dich Co-Entwickler für die neue Modul-Version gewinnen ?

Da du nicht wie ich mit Linux arbeitest, habe ich alle Umlaute ersetzt (ö=oe.. ),
damit der Diff in Zukunft einfacher wird.

Die Bug-Fixes habe ich alle übernommen, jedoch nicht den zusätzlichen Punkt mit KeepAuto.

Damit haben wir die neuen version  V1.05d.


1. Bug (comitted, checked)
wenn desiredTemperature on oder off ist, wird der Thermostat übersprungen.

2. Bug (comitted, not checked)
Wenn das Wochenprofil die Temperatur ändert, wird auch sofort TempBeforeWindowOpen geändert

3. Bug (comitted, not checked)
beim Setzen der Temperatur nach Fenster schließen wird der aktuelle Modus nicht geändert


Vielleicht können andere User den Fix von Bug 2 und Bug 3 überprüfen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Mr.Heat am 09 Februar 2015, 10:02:46
Hallo john,
ich weiß nicht, ob ich dafür die Zeit finde. Aber ich werde gerne mal die ein-oder andere Änderung vorschlagen, wenn es sich anbietet.
Es wäre schön, den manuellen Modus weiterhin benutzen zu können, z.B. für einen Urlaubsmodus o.Ä., zumindest wenn keepAuto=1.
Eigentlich dachte ich, der Modus darf dann einfach nicht mehr geändert werden vom Skript, und die Umstellung durch Wochenprofil wird übersprungen.
Leider hat das ja nicht funktioniert, da der Scanner dann aus irgend einem Grund bei jedem Durchlauf gedacht hat, die Temperatur wäre neu (leadDesiTemp change)...
ich glaube das hat mit dem Offset zu tun, aber ich habe den Sinn  noch nicht ganz erfasst; das Offset enthält doch einfach nur die 0,5°C Verschiebung, oder? Wieso wird es mit der Differenz zum Wochenprofil initialisiert, anstatt einfach mit 0?

LG

Hallo Mr.Heat,

du hast ein gutes Verständnis für den Code.

Kann ich dich Co-Entwickler für die neue Modul-Version gewinnen ?

Da du nicht wie ich mit Linux arbeitest, habe ich alle Umlaute ersetzt (ö=oe.. ),
damit der Diff in Zukunft einfacher wird.

Die Bug-Fixes habe ich alle übernommen, jedoch nicht den zusätzlichen Punkt mit KeepAuto.

Damit haben wir die neuen version  V1.05d.


1. Bug (comitted, checked)
wenn desiredTemperature on oder off ist, wird der Thermostat übersprungen.

2. Bug (comitted, not checked)
Wenn das Wochenprofil die Temperatur ändert, wird auch sofort TempBeforeWindowOpen geändert

3. Bug (comitted, not checked)
beim Setzen der Temperatur nach Fenster schließen wird der aktuelle Modus nicht geändert


Vielleicht können andere User den Fix von Bug 2 und Bug 3 überprüfen.

John
Titel: Getting started but only understand English, sorry!
Beitrag von: chapelhill am 21 Februar 2015, 17:15:47
Hi all.

I am trying to get this working but struggling;
Using latest FHEM 5.6

I have copied latest version of file 99_UtilsMaxScan.pm version 1.05d into FHEM along with other utils files and saved.

I have added two lines to one of my radiator thermostats in fhem.cfg as folllows:

define MAX_1042d1 MAX HeatingThermostatPlus 1042d1
attr MAX_1042d1 IODev Mainrooms
attr MAX_1042d1 alias DiningSunnyRadiator
attr MAX_1042d1 event-on-change-reading .*
attr MAX_1042d1 room Dining
attr MAX_1042d1 scanTemp 1                                                      #########1st line added
attr MAX_1042d1 userReadings onlyAutoMode { return "1";;}    #########2nd line added
define FileLog_MAX_1042d1 FileLog ./log/MAX_1042d1-%Y.log MAX_1042d1
attr FileLog_MAX_1042d1 logtype text
attr FileLog_MAX_1042d1 room Dining
#### v2 graphing   Diningroom MAX_1042d1 Plot
define wl_MAX_1042d1 SVG FileLog_MAX_1042d1:my_max_temp_DR_SunRad:CURRENT
attr wl_MAX_1042d1 label "DinningRadiator Temperature Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
attr wl_MAX_1042d1 room Dining,RadiatorPlots
attr wl_MAX_1042d1 title "DiningRadiatorSunny temperature Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}, Curr $data{currval2}°C, Valve $data{currval3}%"


How can I tell if it is working, cannot seem to find any log file generated?
Do we have to specify a logfile. if so where?
Do we have to specify a timer interval?

I presume we need to specify this for each radiator thermostat that does not have a separate room thermostat.

I have two problems,
1. in the UK the thermostat is installed vertically which seems to interfere with getting a free air temperature(More like radiator temperature). I have two which have been installed horizontally and seem to have much more accurate air temperature. I plan to get the rest of my radiator valves switched to install others horizontally.
2. I use Heating control for one of the Max 240v switches based from demand (either total or any individual radiator above a threshhold), but some of the demand readings are too old to be used, I would like to use this module to reduce the maximum age for readings.

Many thanks in anticipation
Regards
Chapelhill
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 21 Februar 2015, 19:13:46
Hi chapelhill,

because there is no english documentation, it is certainly difficult for you to install the scanner.

Here are some comments.
attr MAX_1042d1 eve[quote][/quote]nt-on-change-reading .*This is ok, but I propose the following additional

attr MAX_1042d1 event-min-interval temperature:0,.*:3600
Zitat
I have copied latest version of file 99_UtilsMaxScan.pm version 1.05d into FHEM along with other utils files and saved.
Then a reboot of FHEM is necessary.

Zitat
Do we have to specify a logfile. if so where?
No. Everything will be logged to then FHEM-Logfile, which you can see after a Click to the Item "Logfile" at the left
Menu of FHEM.

The amount of logging-Infos can be set by the verbose attribute.
attr MAX_1042d1 verbose 5
Zitat
I presume we need to specify this for each radiator thermostat that does not have a separate room thermostat.
Right.

Zitat
Do we have to specify a timer interval?
No, it is automatically calculated

Zitat
1. in the UK the thermostat is installed vertically which seems to interfere with getting a free air temperature(More like radiator temperature). I have two which have been installed horizontally and seem to have much more accurate air temperature. I plan to get the rest of my radiator valves switched to install others horizontally.
It is possible to adjust the reading "temperature" by following command:
set  MAX_1042d1 measurementOffset 1.0Adjust the offset as needed. The offset will be uploaded to the thermostat.

Zitat
2. I use Heating control for one of the Max 240v switches based from demand (either total or any individual radiator above a threshhold),but some of the demand readings are too old to be used,
 I would like to use this module to reduce the maximum age for readings.
That's a good plan.

John

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: chapelhill am 23 Februar 2015, 10:20:47
Hi all.
many thanks for the reply, error was that I had managed to save " 99_UtilsMaxScan.pm" with a space in front of the name when creating the file using FHEM web interface. The we interface reported this as an error indicating I thought that it was not going to save it, so I saved it correctly. On using linux commands to list the files I could see both versions there, deleting the one with the space in front of the name cured the issue.

All working now.
I have 20 radiators, but when working at home I only have a couple switched on , so my heating control has to use the highest value of any individual valve setting as an additional control. I have to (total demand > 140 or any individual valve above 25) for on and (Total demnand <100  and max valve < 17 ) for off. I have not rally tuned these numbers, just taken initial guess, but they seem to be working ok for my set up.

Issue was that these devices are also trying to save battery, the valves could be left in the above 17% range for quite some time without heating control system being aware room was not really requiring any heat.

if maxscan is working you will get entries in the main log file like the following (Any lines with ip addresses deleted):

2015.02.23 08:36:06 3: Mainrooms device opened
2015.02.23 08:36:11 3: MAX MAX_104533: MaxScanRun.764 <<set MAX_104533 desiredTemperature auto 15>>

2015.02.23 08:36:14 3: Mainrooms device opened

2015.02.23 08:36:19 3: Otherrooms device opened

2015.02.23 08:36:29 3: Mainrooms device opened
2015.02.23 08:36:34 3: MAX MAX_10442a: MaxScanRun.764 <<set MAX_10442a desiredTemperature auto 14.5>>

2015.02.23 08:36:37 3: Mainrooms device opened

2015.02.23 08:36:47 3: Mainrooms device opened
2015.02.23 08:36:52 3: Heating UNCHANGED: on, Valves: 4 16 0 0 0 0 9 0 73 0 0 0 0 0 0 0 0 9 0 0, Total: 111, ThresholdON: 140, MaxRad: 73
2015.02.23 08:36:52 3: MAX MAX_104728: MaxScanRun.764 <<set MAX_104728 desiredTemperature auto 15>>



Not quite sure why scantemp will not work with  keepAuto=1 in device configuration, but I presume it replaces it with its own version of necessity.

Will keep reading, experimenting and developing.

Many thanks
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 23 Februar 2015, 19:45:06
Hi chapelhill

Zitat
Not quite sure why scantemp will not work with  keepAuto=1 in device configuration, but I presume it replaces it with its own version of necessity.
You are right.
This is a bug in conjunction with onlyAutoMode=1.
Using this mode an active keepAuto=1 should be allowed.

This will be corrected for the next release.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 19 März 2015, 12:05:51
Hallo zusammen,

ich habe jetzt meine Versuche, den Temperaturscanner auf meine Gegebenheiten (siehe mein Profil) anzupassen, aufgegeben.

Es passierte immer wieder, nicht reproduzierbar, dass zu unterschiedlichen Zeiten und bei wechelnden Geräten Schaltzeiten der Wochenprogramme nicht, wie ich früher (hier und folgende) (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg131519.html#msg131519) schon beschrieben habe, richtig übernommen wurden. Ich vermute, dass fermoll mit seinen Überlegungen (hier) (http://forum.fhem.de/index.php/topic,34623.msg269219.html#msg269219) nicht unrecht hat.

Meine eingefügten Änderungen um einen "Eco-Modus" zu implementieren, funktionierten grundsätzlich. Meistens wurden die Schaltpunkte der Wochenprogramme -wie gewünscht- übergangen. Die Wochenprogramme wurden erst nach Betätigen des Ecotasters auf Auto wieder aktiv. Leider passierte der oben beschriebene "Fehler" auch im "Eco-Mode", sodaß ein sicherer Betrieb über längere Zeit nicht möglich war.

Ich habe nun in jedem Raum einen Temperaturfühler (nur für die Anzeige, nicht zum Regeln!) platziert, dessen Kurve mit in das entsprechende Diagramm geschrieben wird. Somit habe ich jeweils eine kontinuierliche Raumtemperaturanzeige. Die Isttemperatur der Thermostate schreibe ich zur Kontrolle als gepunktete Linie mit, wie die angehängten Diagramme zeigen.

Ich denke, das John's toller Temperaturscanner auf jeden Falle für den Einsatz mit Max-Geräten, die über einen CUL gesteuert werden, hervorragend geeignet ist.
Der Einsatz bei einem System mit dem Max-Cube scheint es aber einige Unregelmäßigkeiten zu geben, die möglicherweise auch mit Timingproblemen und/oder mit fermoll's Vermutungen zusammen hängen könnten.

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Mr.Heat am 19 März 2015, 14:44:41
kann ich leider bestätigen. Es gibt bei mir zwei Phänomene:

1. (nicht so schlimm) : bei länger eingestellter gleicher Temparatur klettert der Scanner von der Solltemperatur weg. z.B. eingestellt 18°C, er wechselt zwischen 17,5°C und 18°C. Plötzlich wechselt er nur noch zwischen 17,5°C und 17°C. Manchmal sogar dann 16,5°C und 17°C.

2. mit Scanner werden Wochenprofilwechsel übergangen. Morgens im Bad (im Keller) bleibt der Thermostat auf 21°C. Da die Wärme nach oben geht, habe ich damit quasi Dauerheizung gehabt den ganzen Tag. Die Wärme staut sich dann oben.

Aus diesem Grund ist der Scanner momentan inaktiv bei mir, da mir die Temperaturanzeige auch nicht soooo wichtig ist... ich habe keine Ahnung, woher das Verhalten kommen könnte. Evtl. im zusammenhang mit Übertragungsfehlern oder Verzögerungen.... ich setze das mit einem CUL ein.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: fermoll am 24 März 2015, 12:02:51
Zitat
Ich denke, das John's toller Temperaturscanner auf jeden Falle für den Einsatz mit Max-Geräten, die über einen CUL gesteuert werden, hervorragend geeignet ist.

Ich habe in Bezug auf Max Thermostate und CUL keine Erfahrung. Aber ich gebe zu bedenken, dass auch die Kommunikation mit dem CUL der 1% Regel unterliegt. Vielleicht reagiert der CUL ja auch anders als der Cube. Mir erscheint es sinnvoll, bei beiden den DutyCycle zu protokollieren und vielleicht herauszufinden, ob und wann 100% erreicht sind und ob die nicht gewollten Verhaltensweisen damit zusammenhängen. Leider habe ich mir die FHEM.cfg zerschossen und weiss nicht mehr, wie ich den Cube Loggen konnte.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Harald am 24 März 2015, 14:53:34
Hallo fermoll,

ich habe nur vermutet, dass MaxScan mit dem CUL funktioniert, da John das ja so betreibt. Ich selbst habe da auch keine Erfahrung.

Falls es Dir ja hilft, hier der Auszug aus meiner fhem.cfg. Den Cube kannst Du nicht mehr explizit loggen. Die Cube-Daten und die von Maxlan sind vor einigen Monaten zusammen gelegt worden.###############################################################
#
# MAXLAN
#
define MAXLAN MAXLAN 192.168.0.222 180 ondemand
attr MAXLAN icon it_net
attr MAXLAN room MAX
attr MAXLAN verbose 1
define FileLog_MAXLAN FileLog ./log/MAXLAN-%m-%U.log MAXLAN:(dutycycle).*
attr FileLog_MAXLAN alias MAXLAN
attr FileLog_MAXLAN logtype text
attr FileLog_MAXLAN room Diagramm.log
attr FileLog_MAXLAN verbose 1
#
Wichtig ist, dass DutyCycle in den Readings von Maxlan vorhanden ist und auch aktualisiert wird.
Ich musste mein Max-System gerade auch neu aufsetzen. Nach einem Spannungsausfall funktionierte es nicht mehr richtig. Die Daten der Ventile waren in fhem verfügbar, aber die von Maxlan wurden nicht mehr aktualisiert. Nur ein Reset des Cube mit anschließendem Neuanlernen der Komponenten bewirkte, dass alles wieder einwandfrei arbeitet.

Jetzt habe ich eine USV eingebaut, die Kabelverstärker, Router, Switch, RasPi und Cube versorgt, damit ein Spannungsausfall solche Probleme nicht mehr verursacht (hoffentlich !?).

Viele Grüße

Harald
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: persching am 03 Mai 2015, 21:45:39
Hallo zusammen,
ich stehe noch ganz am Anfang meiner FHEM "Karriere", aber ich denke ich bin im Moment eigentlich mit dem Ergebnis zufrieden. Kurz zu meinen Gegebenheiten:

FHEM auf einer DS212 von Synology
CUL
2x MAX! Thermostat+ inkl. Fensterkontakt (alles in einem Raum und funktioniert als "Raumlösung")

Das wars im Moment auch schon mit der Ausstattung. Ich wollte erstmal mit den (bereits vorhandenen) Thermostaten "rumspielen" und gucken was mit FHEM so geht. Jedenfalls steuere ich die Thermostate mit dem Modul Heating Control an und erfasse die Temperatur mit dem Scanner. Mit dem Hourcounter will ich noch wissen wie oft und wie lange der Raum gelüftet wurde.

Jedenfalls ist es so, dass nach dem schließen des Fensters weder der Scanner noch irgendwelche anderen Befehle an die Thermostate funktioniert. Irgendwie als würde FHEM hängen. shutdown restart löst das Problem.

Hier mal der Auszug aus dem Log:
2015.05.03 10:47:39 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:47:44 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:47:49 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:47:54 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:47:59 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:04 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:09 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:14 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:19 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:24 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:29 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:34 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:39 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:44 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:49 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.654 no action due open window; desi-temp by HC before/while window open:22.0
2015.05.03 10:48:53 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.665 strMode:auto EcoTemp: DesiTemp:12.0 TempBeforeWindOpen:22.0
2015.05.03 10:48:53 1: PERL WARNING: Argument "" isn't numeric in numeric ge (>=) at /usr/local/FHEM/share/fhem/FHEM/99_UtilsMaxScan.pm line 671.
2015.05.03 10:48:53 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.676 due window is closed: set OG_Bad_T_Waschb desiredTemperature auto 22.0
2015.05.03 10:48:58 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.626 change leadDesiTemp due manipulation:43.5
2015.05.03 10:48:58 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.687 received new desiredTemperature after opened window: continue scanning now
2015.05.03 10:48:58 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:00 2: CUL_MAX_Parse: Got unhandled message type 38
2015.05.03 10:49:03 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:08 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:12 2: CUL_0: unknown message Z0138
2015.05.03 10:49:13 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:14 2: CUL_MAX_SendQueueHandler: Missing ack from 078357 for 0ba90040123456078357002c
2015.05.03 10:49:18 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:23 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:28 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:33 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:38 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:43 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:48 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:53 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:49:58 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:50:03 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:50:08 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:50:13 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:50:18 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
2015.05.03 10:50:23 3: MAX OG_Bad_T_Waschb: MaxScanRun.699 no action due boost
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: persching am 04 Mai 2015, 16:01:16
Hat keiner eine Idee? Bei mir ist das bei jedem öffnen des Fensters reproduzierbar. Nur die desiredTemperature nach dem schließen ist nicht gleich. Gestern waren es 42 und 56 Grad Celsius und heute dann 3,5. :(
Liegt das jetzt am Scanner oder an heating control?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: RMD am 13 Oktober 2015, 09:35:21
Hallo

Bin neu hier und habe eine Frage zum Temperatur-Scanner. Weshalb wird bei Mode Manuell seitens der Thermostate trotzdem der Wert "desiredTemperature auto xxx" durch den Scanner gesetzt, und das Thermostat wieder in den AUTO-Modus gezwungen?

Im Einsatz MAX Cube + 2 Heizkörperthermostate.

Danke
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Oktober 2015, 10:20:01
Die Antwort findest du hier:
 http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Der_L.C3.B6sungsansatz (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Der_L.C3.B6sungsansatz)

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: willyk am 24 November 2015, 23:48:09
Hallo,   irgendwie haut das mit dem Scanner nicht so hin wie ich mir das vorstelle. Wie es aussieht habe ich eine etwas exotische Konfiguration.

Das Problem: eines meiner HTs wird vom Scanner weitgehend ignoriert. Pro Tag (nicht pro Stunde) wird dieses Gerät etwa 8 mal im Scannerzyklus berücksichtigt; andere HT werden bis zu 80 Mal am Tag abgefragt.

Die Ursache ist, soweit ich das beurteilen kann, dass dieser HT über einen Cube betrieben wird, die anderen HTs hängen an einem CUL. Der Scanner versucht, den Timestamp von desiredTemp auszulesen, und dann mit diesem Wert die Reihenfolge festzulegen, in der die HTs abgefragt werden.

Allerdings wird der Timestamp immer neu gesetzt, wenn der Cube von fhem abgefragt wird. Bei den CUL-Geräten wird der Timestamp nur gesetzt, wenn auch eine Änderung (durch den Scanner) durchgeführt wurde. Das führt dann im Ergebnis dazu, dass der an den Cube angeschlossene HT immer ganz am Schluss ist.

Auszug aus dem Log (der Problem-HT heisst EG_Toilette_H):

2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:37:30 strDesiTime:2015-11-24 23:22:47
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.454 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcl CulCredits:3600 CreditTime:2015-11-24 23:35:36 dutyCycle:?
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.541 CulCredits:3600 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 3: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.764 <<set UG_Treppenh_H desiredTemperature auto 17.0>>
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Treppenh_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Hobby_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:38:36 strDesiTime:2015-11-24 23:36:53
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Hobby_H: MaxScanRun.454 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Hobby_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcl CulCredits:3600 CreditTime:2015-11-24 23:37:30 dutyCycle:?
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Hobby_H: MaxScanRun.541 CulCredits:3600 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Hobby_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Spielz_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:42:50 strDesiTime:2015-11-24 23:28:07
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Spielz_H: MaxScanRun.454 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Spielz_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcl CulCredits:3600 CreditTime:2015-11-24 23:37:30 dutyCycle:?
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Spielz_H: MaxScanRun.541 CulCredits:3600 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Spielz_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Gast_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:43:39 strDesiTime:2015-11-24 23:28:56
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Gast_H: MaxScanRun.454 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Gast_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcl CulCredits:3600 CreditTime:2015-11-24 23:37:30 dutyCycle:?
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Gast_H: MaxScanRun.541 CulCredits:3600 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Gast_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Eingang_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:44:46 strDesiTime:2015-11-24 23:30:03
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Eingang_H: MaxScanRun.454 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Eingang_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcl CulCredits:3600 CreditTime:2015-11-24 23:37:30 dutyCycle:?
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Eingang_H: MaxScanRun.541 CulCredits:3600 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Eingang_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Sauna_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:44:57 strDesiTime:2015-11-24 23:30:14
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Sauna_H: MaxScanRun.454 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Sauna_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcl CulCredits:3600 CreditTime:2015-11-24 23:37:30 dutyCycle:?
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Sauna_H: MaxScanRun.541 CulCredits:3600 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 2: MAX UG_Sauna_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX OG_Buegelz_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:50:49 strDesiTime:2015-11-24 23:36:06
2015.11.24 23:37:30 2: MAX OG_Buegelz_H: MaxScanRun.454 TYPE:CUL_MAX IOName:cm
2015.11.24 23:37:30 2: MAX OG_Buegelz_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcl CulCredits:3600 CreditTime:2015-11-24 23:37:30 dutyCycle:?
2015.11.24 23:37:30 2: MAX OG_Buegelz_H: MaxScanRun.541 CulCredits:3600 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 2: MAX OG_Buegelz_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Toilette_H: MaxScanRun.440 sdNextScan:2015-11-24 23:51:00 strDesiTime:2015-11-24 23:37:17
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Toilette_H: MaxScanRun.454 TYPE:MAXLAN IOName:maxcube
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Toilette_H: MaxScanRun.495 CulName:maxcube CulCredits:930 CreditTime:2015-11-24 20:32:55 dutyCycle:7
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Toilette_H: MaxScanRun.541 CulCredits:930 Credits:900 scanDynamic:1
2015.11.24 23:37:30 2: MAX EG_Toilette_H: MaxScanRun.805 ++++++++
2015.11.24 23:37:30 2: MAX MaxScan: MaxScanRun.838 next scan in seconds:180

Der Cube ist mit einem Pollinterval definiert; immer wenn dieses Intervall abgelaufen ist, werden anscheinend die Timestamps neu gesetzt:

Internals:
   CHANGED
   DEF        HeatingThermostat 0cf2e6
   IODev      maxcube
   LASTInputDev maxcube
   MSGCNT     2004
   NAME       EG_Toilette_H
   NR         60
   RSSI       -69.5
   STATE      17.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       0cf2e6
   backend    maxcube
   cm_MSGCNT  59
   cm_TIME    2015-11-24 20:34:13
   dstsetting 1
   maxcube_MSGCNT 1945
   maxcube_TIME 2015-11-24 23:41:17
   mode       1
   rferror    0
   serial     KEQ0698592
   type       HeatingThermostat
   Readings:
     2015-11-24 23:41:17   MAXLAN_error    0
     2015-11-24 23:41:17   MAXLAN_errorInCommand
     2015-11-24 23:41:17   MAXLAN_initialized 1
     2015-11-24 23:41:17   MAXLAN_isAnswer 0
     2015-11-24 23:41:17   MAXLAN_valid    1
     2015-11-24 23:41:17   RSSI            -69.5
     2015-11-06 11:38:48   batt_State      ok
     2015-11-06 11:38:48   batt_State.ok   Fri Nov  6 11:38:48 2015
     2015-11-24 23:41:17   battery         ok
     2015-11-24 13:15:33   boostDuration   20
     2015-11-24 13:15:33   boostValveposition 80
     2015-11-24 13:15:33   comfortTemperature 21.0
     2015-11-24 13:15:33   decalcification Sat 12:00
     2015-11-24 23:41:17   desiredTemperature 17.0
     2015-11-24 13:15:33   ecoTemperature  off
     2015-11-24 13:15:33   firmware        1.8
     2015-11-24 13:15:33   groupid         3
     2015-11-24 13:15:33   maxValveSetting 100
     2015-11-24 13:15:33   maximumTemperature on
     2015-11-24 13:15:33   measurementOffset 0.0
     2015-11-24 13:15:33   minimumTemperature off
     2015-11-24 23:41:17   mode            manual
     2015-11-24 23:41:17   onlyAutoMode    0
     2015-11-24 23:41:17   state           17.0 °C
     2015-11-24 23:41:17   temperature     21.8
     2015-11-24 13:15:33   testresult      255
     2015-11-24 13:15:33   valveOffset     0
     2015-11-24 23:41:17   valveposition   0
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-0-Sat-temp 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  16.5 °C
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-0-Sat-time 00:00-07:00  /  07:00-19:30  /  19:30-23:55  /  23:55-00:00
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-1-Sun-temp 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  16.5 °C
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-1-Sun-time 00:00-07:00  /  07:00-19:30  /  19:30-23:55  /  23:55-00:00
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-2-Mon-temp 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  16.5 °C
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-2-Mon-time 00:00-07:00  /  07:00-19:30  /  19:30-23:55  /  23:55-00:00
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-3-Tue-temp 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  16.5 °C
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-3-Tue-time 00:00-07:00  /  07:00-19:30  /  19:30-23:55  /  23:55-00:00
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-4-Wed-temp 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  16.5 °C
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-4-Wed-time 00:00-07:00  /  07:00-19:30  /  19:30-23:55  /  23:55-00:00
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-5-Thu-temp 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  16.5 °C
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-5-Thu-time 00:00-07:00  /  07:00-19:30  /  19:30-23:55  /  23:55-00:00
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-6-Fri-temp 17.0 °C  /  21.0 °C  /  17.0 °C  /  16.5 °C
     2015-11-24 13:15:33   weekprofile-6-Fri-time 00:00-07:00  /  07:00-19:30  /  19:30-23:55  /  23:55-00:00
     2015-11-24 13:15:33   windowOpenDuration 15
     2015-11-24 13:15:33   windowOpenTemperature 12.0
   Helper:
     DesiTime   1448266714
     LastWasAutoReset
     NextScan   1448405700
     NextScanTimestamp 2015-11-24 23:55:00
     TempBeforeWindOpen 17.0
     TemperatureTime 1448404817
     WinWasOpen 0
     desiredOffset 0
     leadDesiTemp 17.0
     switchDate 1448405700
   Internals:
     interfaces thermostat;battery;temperature
Attributes:
   IODev      maxcube
   event-on-change-reading .*
   room       EG_Toilette,EG,MAX
   scanTemp   1
   userReadings onlyAutoMode  { return "0";}

Hab ich das richtig verstanden, oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?

Um das Problem zu beheben, müsste ein anderes Kriterium als der Timestamp ausgewertet werden, auf dem Cube ist das anscheinend keine geeignete Methode. Ausserdem sollte die Abfrage-Schleife über die Max-Devices für die einzelnen IODevs erfolgen; wenn eines der IODevs keine Credits mehr hat, kann das andere ja durchaus weiterarbeiten.

Bin ich auf dem richtigen Weg, oder völlig daneben?
Danke für ein Feedback + Gruss
willyk
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Kharim am 13 Dezember 2015, 14:08:20
Hallo

Bin neu hier und habe eine Frage zum Temperatur-Scanner. Weshalb wird bei Mode Manuell seitens der Thermostate trotzdem der Wert "desiredTemperature auto xxx" durch den Scanner gesetzt, und das Thermostat wieder in den AUTO-Modus gezwungen?

Im Einsatz MAX Cube + 2 Heizkörperthermostate.

Danke

Die Antwort findest du hier:
 http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Der_L.C3.B6sungsansatz (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Der_L.C3.B6sungsansatz)

John

Hallo Zusammen,

habe den selben Effekt, aber wahrscheinlich die Antwort nicht verstanden...

Es gibt 2 Scanner-Modi...per Temperaturänderung und per Modusänderung, richtig?
Einmal wird also zwischen Auto und Manuell geschaltet und einmal die Temperatur.
Befindet sich das Thermostat im manuellen Modus und ich nutze die Variante der Temperaturumschaltung, würde ich erwarten dass der manuelle Modus erhalten bleibt!

Dem ist aber leider (bei mir) nicht so. Ich nutze DesiredChange (also Temp) und trotzdem schaltet der Scanner jedesmal von Manuell zurück auf Auto....
Ich vermute fast, das liegt daran, dass man hier die Temperatur aus dem Wochenprogramm nimmt?
Könnte man nicht besser die aktuell am Thermostat eingestellte Temperatur als Basis nehmen und damit im manuellen Modus verbleiben?

Im Grunde verhindert der Scanner damit jegliche manuelle Temperatureinstellung, da er zwangsweise nach Wochenprogramm arbeitet.....

Grüße,
Kharim
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 06 Januar 2016, 20:20:15
An alle Scanner-Freunde

ich habe nun die Modul-Variante des Scanners erstellt.

Diese ist wie üblich im ersten Beitrag des Threads zu finden.

Die Inbetriebsetzung und die Atribute werden hier beschrieben
http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Die_Modul-Variante_.28Beta-Version.29 (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Die_Modul-Variante_.28Beta-Version.29)

Da ich weder über Cube, noch über Wandthermostate verfüge, kann ich nicht alles Test-Szenarien abfahren.
Daher bitte ich darum, das  Modul zu nutzen und Fehler rückzumelden.

Ziel ist es das Modul in das offizielle FHEM Repository aufzunehmen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: mahowi am 07 Januar 2016, 18:45:33
Hallo John,

soweit scheint die Modul-Variante ganz gut zu funktionieren.  :) (mit Cube als CUL geflasht)

Lediglich bei der Eventausgabe scheint ein <CR> zu fehlen, die nächste Zeile wird nämlich direkt dahinter gehängt. Z.B.:
2016.01.07 18:39:13 3 : MaxScanner MAX_009cd1 Work.1153 <<set MAX_009cd1 desiredTemperature auto 21>>2016-01-07 18:39:14 structure AllHeaters auto
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 07 Januar 2016, 22:16:09
Hallo John,

ich habe auch auf die Modulvariante umgestellt. Mal schauen wie es läuft. Jedenfalls vielen vielen Dank.

Wieso generierst du ein Notify? Könntest doch im Modul auf alle Notify lauschen (NotifyFn) und nur auf von bekannten Fensterkontakten, etc.  (Namen hast du ja) reagieren. Das hätte auch den Vorteil, dass man nicht immer das Notify neu erstellen muss (rotes Fragezeichen als Resultat). Genau das ist doch auch der Vorteil eines Moduls. Also MaxScanner_RunNotify innerhalb von NotifyFn aufrufen.

Etwas unschön finde ich auch den ganzen userattr. Es wäre meiner Meinung nach schöner, wenn man alles im Scanner parametrieren könnte. Wenn man N Thermostate hat aber nur eines vom Scanner überwachen will, dann bekommen trotzdem alle die userattr --> wieder Änderungen an der cfg. Das ist aber wohl Ansichtssache.

Ach ja. Das Notify wurde erst nach einem zweiten Neustart angelegt. Es müsste aber angelegt\geändert werden, sobald man am Attr scnShutterList was ändert, oder?

Nachtrag:
Wenn man das Loglevel (verbose) vom Scanner auf 1 stellt, wieso kommen dann Logmeldungen > 1 ins Logfile?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: scuba am 08 Januar 2016, 09:16:50
Ich hab ebenfalls gerade umgestellt.
Derzeit steckt bei mir kein CUL am Raspberry, daher bekomm ich folgende Meldung im Log:
2016.01.08 09:14:28 1: MaxScanner Heizkoerper_Arbeitszimmer Work.782 !! credit10ms/dutycycle must be a number
Die Ausgabe ist zwar korrekt aber ein bisschen irreführend.

Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 Januar 2016, 09:47:59
Besten Dank an alle, die geantwortet haben.

@Risiko
die userattr werde ich so belassen, da ich schon viel Arbeit mit Tests verbracht habe.

Den Vorschlag zu NotifyFn ist gut, werde ich mir ansehen.

@scuba
kannst du mir bitte ein
Zitat
list <dein CulMax>
zukommen lassen

Weiterhin verbose vom Thermostat auf 5 stellen, einige Einträge loggen und mir zukommen lassen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 08 Januar 2016, 22:33:37
Hallo John,

könntest du bitte die Logausgaben kontrollieren. Scheinbar wird in MaxScanner_Log nicht der hash vom Scanner sondern vom Device übergeben.
Das Ändern des Loglevels im Scanner hat keine Auswirkung.

Danke.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 08 Januar 2016, 22:36:47
Das ist durchaus gewollt so.

Nur übergeordnete Logs werden dem Scanner-Modul zugeordnet. Logausgaben die zu den Thermostaten gehören, werden über dessen Verbose-Level gesteuert.

Das kann sonst sehr viel werden.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 09 Januar 2016, 10:14:53
Ok. Danke für die Erläuterung.
Die Aktion die zum Log führt wird doch aber vom Scanner durchgeführt\ausgelöst.
Das ist wohl wieder Ansichtssache.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 09 Januar 2016, 11:34:08
Hatte heute den Fall, dass trotz geöffnetem Shutterkontakt zurück auf Temperatur laut Wochenprofil gestellt wurde nicht die Window-Open-Temperatur gehalten wurde.
Habe leider keine Logausgaben.  Habe Loglevel jetzt wieder verstellt um da beim nächsten mal was Zuliefern zu können.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Jackson am 09 Januar 2016, 19:47:47
Hallo John,

ich habe jetzt mal das Modul ausprobiert (MAX - CUBE). Und es läuft tadellos.... Die Administrierung vom Scanner war auch schnell klar (-> steht ja im Wiki). Auch sehr schön sind die einzelnen Log-Levels und die variable ScanZeit. Da sieht man die Mühe am Modul. Respekt!!  :)

Mir ist aber aufgefallen, dass du anscheinend nur die Temperaturen aus dem hinterlegten Wochenprogramm nimmst (Mode AUTO). Somit werden die Temperaturen, die manuell am Thermostat wieder einstellt überschrieben. Hab das richtig gesehen (hab da in dein Modul gelinst ;) )? Oder muss ich hier nur die ScanZeit hochschrauben um nicht im 3 min - Fenster zulanden?

Gruss
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 Januar 2016, 12:21:54
Hallo Jackson,
besten Dank für deien Rückmeldung. Als Anfänger (1. Beitrag im Forum)  bringst du schon eine Menge Expertise mit.

Was der Scanner hier macht, war vom  Hersteller nie angedacht.
Daraus ergeben sich einige Probleme, die sich kaum lösen lassen.

Zitat
Somit werden die Temperaturen, die manuell am Thermostat wieder einstellt überschrieben
Genau das versucht der Scanner zu erkennen, wenn es ihm gelingt.
Er verwaltet hierzu einen Führungssollwert, der zunächst vom Wochenprogramm abgeleitet wird.
Ändert sich der Sollwert vor dem nächsten Schaltpunkt des Wochenprogramms, so geht der Scanner davon aus, daß der Sollwert
von Hand verändert wurde. Es erscheint der Log-Eintrag. "change leadDesiTemp due manipulation:"

Siehe auch http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Was_passiert.2C_wenn_der_Sollwert_am_Thermostat_manuell_verstellt_wird.3F (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Was_passiert.2C_wenn_der_Sollwert_am_Thermostat_manuell_verstellt_wird.3F)

Nun kann aber folgendes passieren: Der Sollwert wird durch das Handrad geändert. Im ungünstigesten Fall wird diese Änderung
erst nach 3 Minuten zu FHEM gesendet. Wenn nun gleichzeitig der Trigger seitens des Scanners ansteht, wird diese den zuvor
geänderten Sollwert wieder überschreiben.

Die Wahrscheinlichkeit reduziert sich, wenn die ScanZeit höher gewählt wird.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate - Modul-Version eingechecked
Beitrag von: John am 10 Januar 2016, 14:21:40
Ich habe nun die Modul-Variante eingecheckt.

Änderunge zur Beta-Version
* MAXSCANNER.COMMON.EVENT wird nicht mehr benötigt, bitte löschen falls vorhanden
* Startup-Szenario nach dem Laden des Moduls wurde verbessert
* scnEnabled wird nicht mehr verwendet, statt dessen kommt das schon vorhandene Attribut  scanTemp zum Einsatz
  * nur wenn scanTemp=1, werden die zusätzlichen UserAttribute angelegt
  Bitte Attribute userattr der alten Version löschen, diese werden automatisch neu angelegt
* der Timer der Script-Version wird gelöscht, sobald die Modul-Version aktiviert wird (disable=0)
* es ist aktuell nur 1 Instanz von MaxScanner möglich

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 10 Januar 2016, 18:41:42
Hallo John,

danke für die Aufnahme als "offizielles Modul".

Bei geöffnetem Kontakt kommt alle 5s eine Eintrag im Log hinzu
<<stage 1>> no action due open window; desi-temp before window open:
Gewollt? Ggf. Loglevel hierfür herab setzen? Erschwert meiner Meinung evtl. Fehlersuche (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg388017.html#msg388017)

Nachtrag:
Ist es möglich den Scanner dahingehend zu erweitern, dass er auch bei geöffnetem Kontakt arbeitet. Dann eben mit der windowOpenTemperature?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Jackson am 10 Januar 2016, 20:53:12

Was der Scanner hier macht, war vom  Hersteller nie angedacht.
Daraus ergeben sich einige Probleme, die sich kaum lösen lassen.
Genau das versucht der Scanner zu erkennen, wenn es ihm gelingt.
Er verwaltet hierzu einen Führungssollwert, der zunächst vom Wochenprogramm abgeleitet wird.
Ändert sich der Sollwert vor dem nächsten Schaltpunkt des Wochenprogramms, so geht der Scanner davon aus, daß der Sollwert
von Hand verändert wurde. Es erscheint der Log-Eintrag. "change leadDesiTemp due manipulation:"

Siehe auch http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Was_passiert.2C_wenn_der_Sollwert_am_Thermostat_manuell_verstellt_wird.3F (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Was_passiert.2C_wenn_der_Sollwert_am_Thermostat_manuell_verstellt_wird.3F)

Nun kann aber folgendes passieren: Der Sollwert wird durch das Handrad geändert. Im ungünstigesten Fall wird diese Änderung
erst nach 3 Minuten zu FHEM gesendet. Wenn nun gleichzeitig der Trigger seitens des Scanners ansteht, wird diese den zuvor
geänderten Sollwert wieder überschreiben.

Die Wahrscheinlichkeit reduziert sich, wenn die ScanZeit höher gewählt wird.

John

Ok... dann habe ich es verstanden.

Allerdings muss der Scanner nicht bei geöffneten Fenster andauert die log message absetzen. Könnte man diese nicht unterdrücken nach dem 3 mal oder so..., da sonst der log zu gemüllt wird.

<<stage 1>> no action due open window; desi-temp before window open:
@Risiko

Das der Fensterkontakt vom Scanner nicht betrachtet wird, ist gewollt. Man findet auch im diesem Thread die Geschichte dazu, glaube ich ...  ;) Du kannst es aber auch im Wiki finden.

http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Ber.C3.BCcksichtigt_der_Scanner_die_Temperatur-Sturz-Erkennung.3F (http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX!_Temperatur-Scanner#Ber.C3.BCcksichtigt_der_Scanner_die_Temperatur-Sturz-Erkennung.3F)

Wenn du auch weiter im Forum für MAX schaust, findest du auch eine Scannerlösung die die Fenstertemperatur ignoriert und weiter scannt. Ist letzlich aber Geschmackssache
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: Risiko am 10 Januar 2016, 22:24:54
Verstehe ehrlich gesagt die Begründung im Wiki nicht.
Natürlich ist es Geschmackssache. Wäre nur supi, wenn man es am Scanner optional umstellen könnte.
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 10 Januar 2016, 23:56:29
Zitat
Bei geöffnetem Kontakt kommt alle 5s eine Eintrag im Log hinzu
Code: <<stage 1>> no action due open window; desi-temp before window open:
Gewollt? Ggf. Loglevel hierfür herab setzen? Erschwert meiner Meinung evtl. Fehlersuche (http://forum.fhem.de/index.php/topic,11624.msg388017.html#msg388017)

Gefixt und engecheckt.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 11 Januar 2016, 00:05:45

Zitat
Das der Fensterkontakt vom Scanner nicht betrachtet wird, ist gewollt. Man findet auch im diesem Thread die Geschichte dazu, glaube ich .

Verstehe ehrlich gesagt die Begründung im Wiki nicht.
Natürlich ist es Geschmackssache. Wäre nur supi, wenn man es am Scanner optional umstellen könnte.

Ich werde das sicher nicht brauchen und habe dafür auch keine Zeit mehr übrig.

Aber man kann mir jederzeit funktionierende und getestet Patches zukommen lassen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: dieda am 12 Januar 2016, 21:36:08
Hallo in der Runde,

klasse Modul. Doch leider habe ich eine Fehlermeldung in meinem Log und weiß nicht, wie ich diese in Griff bekommen kann.

Zitat
MaxScanner Scanner Find.433 missing basic property for device: 0231a6

Das sieht für mich wie ein Geister Fensterkontakt aus. Wie bekomme ich den raus?
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: tobby am 13 Januar 2016, 00:51:55
Hi

Wenn ich meine Fensterkontakte in der Config angebe, bekomme ich folgendes
Zitat
2016.01.13 00:30:10 3: MAX_Kueche_Heizung: unknown attribute scnShutterList. Type 'attr MAX_Kueche_Heizung ?' for a detailed list.
scanTemp wird dagegen "geschluckt"...
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Januar 2016, 08:03:57
@Dieda
ein "list <name deines Thermostats>" sollte nachfolgende Eigenschaften liefern

Zitat
Internals:
   CULMAX0_MSGCNT 388
   CULMAX0_TIME 2016-01-13 08:00:26
   DEF        HeatingThermostat 063cce
   IODev      CULMAX0
   LASTInputDev CULMAX0
   MSGCNT     388
   NAME       HT.JOHN
   NR         171
   RSSI       -66
   STATE      19.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       063cce
   backend    CULMAX0
   dstsetting 1
   mode       0
   rferror    0
   type       HeatingThermostat

eine der markierten Eigenschaften fehlt bei deinem Thermostat.


John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Januar 2016, 08:06:37
@tobby

hast du nach dem update von fhem, dein system neu gestartet ?

Es wäre gut, wenn du deine Signatur nachpflegst, damit man mehr über dein System weiss.
Ebenso ein
"list <name deines Problem-Thermostats>"

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Januar 2016, 08:15:14
Hi tobby,

hast du nach dem update FHEM neu gestartet ?

Ansonsten bitte die Anmerkung zu Support-Anfragen im 1. Beitrag beachten.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: benkler am 13 Januar 2016, 13:47:20
Hallo Zusammen,

Also bei mir wird auch jede Temperatur änderung innerhalb kürzester Zeit überschrieben egal auf welchem weg ich diese mache (Homebridge, FHEM oder am Thermostat selbst)
das nervt ganzschön forallem wenn man gerade lüftet.....

Grüße
benkler
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: John am 13 Januar 2016, 14:59:03
@benkler

wieviele Thermostate sind im Einsatz ?

Bitte ein "list <maxLan-Device>" hier reinstellen.
und ein
"list <betroffenes Thermostat"

Ebenso: Attribut verbose eines betroffenen Thermostats auf 4 stellen, den Problemfall nachstellen und das Log hier reinstellen.

John
Titel: Antw:Temperatur-Scanner für MAX-Thermostate
Beitrag von: benkler am 13 Januar 2016, 15:15:16
@John

es sind 3 Thermostate im einsatz

Hier mal list von einem Thermostat
Internals:
   DEF        HeatingThermostat 0dc446
   IODev      ml
   LASTInputDev ml
   MSGCNT     335
   NAME       MAX_0dc446
   NR         45
   STATE      17.0 °C
   TYPE       MAX
   addr       0dc446
   backend    ml
   dstsetting 1
   ml_MSGCNT  335
   ml_TIME    2016-01-13 15:11:42
   mode       0
   rferror    0
   serial     KHA0012851
   type       HeatingThermostat
   Readings:
     2016-01-13 15:11:42   MAXLAN_error    0
     2016-01-13 15:11:42   MAXLAN_errorInCommand
     2016-01-13 15:11:42   MAXLAN_initialized 1
     2016-01-13 15:11:42   MAXLAN_isAnswer 0
     2016-01-13 15:11:42   MAXLAN_valid    1
     2016-01-13 15:11:42   battery         ok
     2016-01-13 10:05:49   boostDuration   5
     2016-01-13 10:05:49   boostValveposition 100
     2016-01-13 10:05:49   comfortTemperature 21.5
     2016-01-13 10:05:49   decalcification Sat 12:00
     2016-01-13 15:11:42   desiredTemperature 17.0
     2016-01-13 10:05:49   ecoTemperature  16.5
     2016-01-13 10:05:49   firmware        1.0
     2016-01-13 10:05:49   groupid         2
     2016-01-13 10:05:49   maxValveSetting 100
     2016-01-13 10:05:49   maximumTemperature on
     2016-01-13 10:05:49   measurementOffset -0.5
     2016-01-13 10:05:49   minimumTemperature off
     2016-01-13 15:11:42   mode            auto
     2016-01-11 15:46:32   onlyAutoMode    0
     2016-01-13 15:11:42   state           17.0 °C
     2016-01-13 15:11:19   temperature     17.2
     2016-01-13 10:05:49   testresult      160
     2016-01-13 10:05:49   valveOffset     0
     2016-01-13 15:11:42   valveposition   15
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-0-Sat-temp 17.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  20.0 °C
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-0-Sat-time 00:00-06:00  /  06:00-08:30  /  08:30-23:55  /  23:55-00:00
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-1-Sun-temp 17.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  20.0 °C
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-1-Sun-time 00:00-06:00  /  06:00-08:30  /  08:30-23:55  /  23:55-00:00
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-2-Mon-temp 17.0 °C  /  17.0 °C  /  17.0 °C  /  19.0 °C  /  20.0 °C
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-2-Mon-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-16:00  /  16:00-23:55  /  23:55-00:00
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-3-Tue-temp 17.0 °C  /  17.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  20.0 °C
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-3-Tue-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-16:00  /  16:00-23:55  /  23:55-00:00
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-4-Wed-temp 17.0 °C  /  17.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  20.0 °C
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-4-Wed-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-16:00  /  16:00-23:55  /  23:55-00:00
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-5-Thu-temp 17.0 °C  /  17.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  20.0 °C
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-5-Thu-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-16:00  /  16:00-23:55  /  23:55-00:00
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-6-Fri-temp 17.0 °C  /  17.0 °C  /  17.0 °C  /  20.0 °C  /  20.0 °C
     2016-01-13 10:05:49   weekprofile-6-Fri-time 00:00-06:00  /  06:00-09:05  /  09:05-16:00  /  16:00-23:55  /  23:55-00:00
     2016-01-13 10:05:49   windowOpenDuration 15
     2016-01-13 10:05:49   windowOpenTemperature 12.0
   Helper:
     DesiTime   1452676239
     LastCmdDate 1452694299.25195
     NextScan   1452697260
     NextScanTimestamp 2016-01-13 16:01:00
     TempBeforeWindOpen 17.0
     TemperatureTime 1452674829
     WinWasOpen 0
     desiredOffset 0
     gotTempTS  0
     leadDesiTemp 17.0
     switchDate 1452697200
   Internals:
     interfaces thermostat;battery;temperature
Attributes:
   IODev      ml
   alias      Heizung Wohnzimmer
   group      Heizung
   icon       hc_wht_regler
   room       Homekit,MAX,Wohnzimmer
   scanTemp   1
   scnModeHandling NOCHANGE
   scnProcessByDesiChange 0
   userattr   scnProcessByDesiChange:0,1 scnShutterList scnModeHandling:NOCHANGE,AUTO,MANUAL

und list vom MAX LAN
Internals:
   DEF        192.168.1.25
   DeviceName 192.168.1.25:62910
   FD         4
   INTERVAL   60
   NAME       ml
   NR