FHEM Forum

Verschiedenes => Bastelecke => ESP8266 => Thema gestartet von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 01:03:45

Titel: Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 01:03:45
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Status:
 - 05.12.2016: Die erste Charge ist (bis meine Testplatinen und drei Stück Rest) verteilt. Zweite Charge wurde gerade geliefert und wird auch aufgeteilt. ESD-Protection-Chips sind gerade knapp  >:(
 - 14.09.2016: Leerplatinen (ca. 20 Stück) sind bereit zum Verteilen. Zum Bestücken fehlen derzeit noch viele Bauteile. Daher schreibe ich zunächst die Vorbesteller der Leerplatinen an.
 - 14.09.2016: Text des Erstbeitrages angepasst.
 - 05.09.2016: Test mit LevelShifter erfolgreich
 - 01.09.2016: TODO: 5V Bus mit LevelShifter testen
 - 31.08.2016: Test erfolgreich: 26 DS18b20 Sensoren laufen stabil mit einem 3,3V Bus (einfachste konfiguration).
 - 29.08.2016: Test Stromversorgung: 5V (direkt über USB-Buchse des WeMos Mini) - OK; 7-12V über AMS1117 - OK (bei Versorgung mit 12V wird der 1117 spürbar warm - ESP8266 ist doch recht gefräßig (bis 300mA)).
 - 23.08.2016: Platinen sind eingetroffen. Werde sie jetzt an die Tester verteilen und auch selbst Zeit suchen zum Aufbauen und Testen.
 - 30.07.2016: Verbindungsplatinen sind da.
 - Juni 2016: Redesign (die Beschreibung unten muss ich bei Gelegenheit aktualisieren) und Bestellung der Controller- und Verbindungsplatinen
 - 03.01.2016 : PCB-Design

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

unverbindliche Interessentenliste (Sensorplatine/Verbindungsplatine):
 - hexenmeister           : 5x ---
 - reserve                    : 5x ---
 - zentis666 (Sven)      : 3x (ggf. mit Gehäuse)
 - Hauswart                 : 1x
 - trebron106              : 2x (ggf. mit Gehäuse)
 - Papaloewe               : 1x / 1x => bestückt
 - PeMue                     : 2x
 - DannyP (Daniel)       : 1x
 - Omega (Holger)       : 2x (ggf. mit Gehäuse)
 - Pf@nne                    : 2x
 - HomeAlone              : 2x
 - deltaac                    : 2x
 - yamfhem                 : 2x
 - ThomasW                : 5x (PCB)
 - VB90                       : 3x / 3x => bestückt
 - SvenJust                 : 5x
 - hagbard (Andre)      : 2x
 - Omega-5                 : 2x
 - ucm73 (Alexander)   : 2x
 - wbini:                      : 2x
 - habeIchVergessen  : 2x
 - Mario67                 : 1x (ggf. mit Gehäuse)
 - matthias soll          : 2x
 - JoeALLb                 : 1x (ggf. mit Gehäuse, ggf. bestückt)
 - carlos                    : 2x (ggf. mit Gehäuse, ggf. bestückt)
 - peter49                 : 1x (ggf. mit Gehäuse, ggf. bestückt)
 - TeeVau                 : 1x
 - justme1968           : 4x
 - AitschPin                : 2x (Bausatz)
 - erwin                     : 2x  (ggf. bestückt)
 - thosch                   : 2x
 - oli82                      : 2x
 - Peter_64               : 2x (Bausatz)
- pc1246 (Christoph) : 2x (Bausatz)
 - Maxel                     : 2x (Bausatz)
 - tiwo85                    : 2x  (ggf. bestückt)
 - thunder                  : 2x  (ggf. bestückt)
 - ergerd                    : 2x  (ggf. bestückt)
 - Tbone                    : 3x  (ggf. bestückt)
 - Rince                     : 2x  (ggf. bestückt)
 - StefanL                  : 1x  (ggf. bestückt)
 - mi.ke                     : 2x (Komplettset, ggf bestückt, ggf. mit Gehäuse)
 - avg123-de            : 1x (Komplettset)
 - bloodybeginner    :  1x (Komplettset)
 - bloodybeginner    :  4x (PCB only)
 - devo                      : 3x (Bausatz)
 - kvo1                      : 2x (ggf. Komplett)
 - Lucky2k12              : 3x (ggf. Komplett)
 - sua                       : 3x (ggf. Komplett)
 - Chris_Worms        : 3x (Bausatz, 1 davon ggf. Komplett)
 - bloodybeginner     : 1x Bausatz + 2 PCB
 - santalaus              : 5x
 - Christian Uhlmann : 2x (ggf. Bausatz)
 - sentinel1               : 2x
 - olsen                     : 3x (ggf. bestückt)
 - maci                       : 1x (ggf. bestückt)
 - Jo                          : 4x
 - Starkstrombastler   : 2x
 - maci                      : 2-3x
 - ThomasW               : 4x
 - MillyHarry               : 2 x Verbindungsplatine: 2 EUR (nur PCB), 2 x Sensor-Platine: 3 EUR (nur PCB), 2 x Variante 1: 5 EUR

 Summe: 143 Stück

Unterstützer beim Bestücken:
 - (hexenmeister)
 - oli82

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Probleme / Einschränkungen mit V1.0:
 - Ist Linearregler bestückt, sollte die Platine nicht über USB-Port des Wemos versorgt werden. Durch die "Rückwertsversorgung" wird der Regler sehr warm (hält aber, jedoch vermutlich nicht dauerhaft).
 - Bug auf der Platine (Beschriftung): OPT_LED ist im Schema falsch herum integriert. Daher ist der Aufdruck auf dem Board auch falsch. Wer also eine LED braucht, muss sie beim Einlöten 'drehen'.
 - Kein Bug, aber bei der Entwicklung nicht berücksichtigt: bei Tests mit ESPEasy ist mir aufgefallen, dass man die "sleep"-Feature mangels Verbindung zw. RST und GPIO16 nicht nutzen kann (ESP wird niemals wieder aufwachen). Ist für den angedachten Haupteinsatzscenarion nicht wirklich notwendig, könnte aber dennoch interessant werden. Ich werde das in späteren Layout-Versionen entsprechend berücksichtigen. Falls da jemand sofort brauchen sollte, kann man die fehlende Verbindung leicht (auf der Unterseite der Platine) mit einem (bedrahteten) Widerstand nachrüsten.
 - Auf mehrfachen Wunsch habe ich möglichst Viele GPIOs auf Lötpunkte herausgeführt, daher passt Die Platine leider nicht in das zuerst ins Auge gefasste Gehäuse.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bestückungsvarianten:

Grundkonfigurationen:
0: nur PCB

1: minimal : 3,3V-Bus direkt am GPIO, Stromversorgung über WeMos-USB-Buchse, 1wire-Pullup, Steckleisten (female) für WeMos und Schraubklemmen für den Bus-Ausgang

2: standard : 5V-Bus am GPIO mit LevelShifter, Stromversorgung über WeMos-USB-Buchse, 1wire-Pullup, Steckleisten (female) für WeMos und Schraubklemmen für den Bus-Ausgang

3: busmaster:  5V-Bus mit Busmaster und LevelShifter, Stromversorgung über WeMos-USB-Buchse, 1wire-Pullup, Steckleisten (female) für WeMos und Schraubklemmen für den Bus-Ausgang

Zusatzoptionen:
P0: Zusätzlich Schraubklemme zum Versorgen des WeMos mit stabilen (!) 5V
P1: Zusätzlich Stromversorgung über ams1117 mit Verpolungsschutz und Selbstrückstellender Sicherung (7-12V)
P2: Zusätzlich Stromversorgung über LM7805 mit Verpolungsschutz und Selbstrückstellender Sicherung (12-24V)
E: Zusätzlich ESD-Protection-Chip
S: Zusätzlich StrongPullup-Schaltung (nur Busmaster)
F: mit Federklemmen anstatt Schraubklemmen
A: Zusätzlich Anschlussleiste für die Verbindungsplatine
O: Zusätzlich LED und Taster (derzeit keine Verwendung dafür)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Preisvorstellungen:
Versand (DE, unversichert, bis 10 PCBs oder bis 2 aufgebaute Platinen): 2,-
Verbindungsplatine: 2 EUR (nur PCB)
Verbindungsplatine: (vollbestückt mit Schraubklemmen 8,-)
Sensor-Platine: 3 EUR (nur PCB)
Variante 1: 5 EUR
Variante 2: 8 EUR
Variante 3: 12 EUR
(Wemos-Module sind jeweils nicht miteingerechnet)
Zusatzoptionen:
P0: +0,5 EUR
P1, P2: +2 EUR
E: +2 EUR
S: +1 EUR
F: +2 EUR
A: ist dabei bei gleichzeitigem Bestellen der Verbindungsplatine
O: +1 EUR

Bausätze möchte ich nicht ausliefern, das Sortieren von SMD-Teilen kostet zu viel Zeit. Federklemmen habe ich fast keine mehr, die sind teuer und umständlich zusammenzustecken, ESD ist eigentlich nur für längere Busse (vor allen outdoor) wirklich interessant, Busmaster (besonders mit StrongPullup) ebenso. Daher schlage ich folgende Kombinationen vor (den Rest kann sich ja jeder selbst nach belieben zusammenbauen): 0 (3 EUR), 1 (5 EUR), 2 (8 EUR), 2P (10 EUR). Wemos-Module sind hier nicht mitberechnet und müssen von jedem selbst besorgt werden (aufgrund von fallenden Preisen möchte ich diese Teile nicht horten).
Reichen diese Kombinationen, oder welche wären noch für viele Einsatzszenarien von Interesse?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teileliste:

(Alle Widerstände sind SMD 0805, ebenso die Kondensatoren)

Variante 1:
 PCB
 WeMOS D1 mini
 PF1 500mA 1206
 R17 100
 C1 470pF
 R1 1k-2K2
 2x 8er Pinliste (female, pitch 2,54)
 3er oder 4er Schraubklemme (pitch 3,5mm)

Variante 2:
 PCB
 WeMOS D1 mini
 PF1 500mA 1206
 R17 100
 C1 470pF
 R1 1k-2K2
 2x 8er Pinliste (female, pitch 2,54)
 3er oder 4er Schraubklemme (pitch 3,5mm)
 R21 10K
 R22 10K
 Q4 BSS138 SOT-23-3

Variante 3:
 PCB
 WeMOS D1 mini
 PF1 500mA 1206
 R17 100
 C1 470pF
 R1 1k-2K2
 2x 8er Pinliste (female, pitch 2,54)
 3er oder 4er Schraubklemme (pitch 3,5mm)
 IC3 DS2482-100S
 R13 4K7
 R14 4K7
 R15 4K7
 R16 4K7
 Q2 BSS138 SOT-23-3
 Q3 BSS138 SOT-23-3

P0:
 2er-Klemme (pitch 3,5mm)

P1:
 D1 DO214
 C3 105
 C4 104
 IC2 AMS1117 SOT-223
 2er-Klemme (pitch 3,5mm)

P2:
 D1 DO214
 C3 105
 C4 104
 IC1 LM7805
 2er-Klemme (pitch 3,5mm)

E:
 ZD1 DS9503

S:
 Q1 BSS84 SOT-23-3
 R18 50-100

F:
(pitch 3,5mm)
 2er Federklemme
 3er oder 4er Federklemme

A:
 3er Pinleiste (male, pitch 2,54, z.B. Dupont oder KF2510 p3)

O:
 : PushButton DTSM-3
 : R20 470
 : R19 10k
 : LED 1206 / 1210

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Platinenkonfiguration:

Spannungsversorgung:
=>5V: SJ1 geschlossen, IC1, IC2 (C3, C4)
 unbestueckt
=>7-12V:  SJ1 offen,
 IC2 bestueckt (AMS1117 5.0),
 C3, C4 bestueckt, IC1 unbestueckt
=>13-24V: SJ1 offen, IC2 unbestueckt,
 IC1 bestueckt (7805), C3, C4 bestueckt

Bus Konfiguration:
generell:
- SJ3 regelt die Spannngsversorgung
 des Busses (gilt nicht für parasitaer
 versorgte Devices).
- ZD1 (ESD protection) kann
 ueberbrueckt werden.
- R17 und C1 bilden einen
 optionalen Filter.

=>ohne Busmaster:
- Pullup R1 bestueckt
 (i.d.R. zwischen 1k und 2k2).
- i2c-LevelShifter
 (R13, R14, Q2, Q3, R15, R16)
 ist optional (wird ggf. benoetigt, wenn
 5V-I2C-Bus anderweitig verwendet wird).
- BusMaster-Chip (IC3)
 StrongPullup-Schaltung (Q1, R18) unbestueckt
==> 3.3V-Bus: SJ2 geschlossen,
 1w-LevelShifter (R21, R22, Q4) unbestueckt
==> 5V-Bus: SJ2 offen, 1w-LevelShifter bestueckt

=>mit Busmaster:
 SJ2 offen, 1w-LevelShifter unbestueckt,
 i2c-LevelShifter bestueckt,
 StrongPullup optional

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eagle-Sources: https://github.com/hexenmeister/PCB-Design/tree/master/ESP8266_1wire_Gateway_WeMosD1Mini

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


========================================================================
Folgende Klarstellung dürfte zwar selbstverständlich sein, dennoch ...

Das Projekt
----------------------
Es handelt sich hierbei um ein gemeinsames Hobbyprojekt.
Es wird weder eine Dienstleistung noch ein fertigen Produkt angeboten.
Vor dem Einsatz muss das Ergebnis ggf. noch zusammengebaut, mit der Firmware versorgt, oder konfiguriert werden.
Unterstützung wird auf freiwilliger Basis im Forum angeboten. Hilfestellung beim Zusammenbau kann nur
in begrenzten Maße und gegen eine Aufwandsentschädigung angeboten werden.

Zeitrahmen
----------------------
Da die Entwicklung als Hobby und neben dem Beruf, Familie und allen Anderem stattfinden,
können keine verbindlichen Termine zugesichert werden.

Fertigungsmengen
----------------------
Die Fertigungsmengen werden anhand der Interessentenzahlen bestimmt.
Bei großem Interessen werden mehrere kleinere Chargen nacheinander beauftragt.
Vor Allem die erste Bestellung wird zum Minimieren des wirtschaftlichen Risiko überschaubar gehalten.
Wo es sinnvoll und kosten- bzw. aufwandsmäßig vertretbar ist, kann eine Sammelbestellung der
notwendigen Komponenten organisiert werden.

Kosten
----------------------
Es wird kein Gewinnerzielungsabsicht verfolgt. Die Kosten und Preise setzen sich aus Material- und
sonstigen anfallenden Kosten ggf. zuzüglich einer Aufwansentschädigung zusammen.

Haftung
----------------------
Trotz aller erforderlichen Sorgfalt können Fehler leider nicht vollständig ausgeschlossen werden.
Es kann daher weder Funktionsgarantie gegeben, noch eine Haftung für etwaige Schäden jeglicher
Art übernommen werden.

Beteiligung
----------------------
Eine Beteiligung (als Ideengeber, Tester, QS, Hard- und Softwareentwickler etc.) unter Anerkennung
den o.g. Bedingungen ist erwünscht. :)

========================================================================

Ursprungsbeitrag

Moin!
Ich habe festgestellt, dass ich eine 1wire-zu-WLAN-Brücke gut gebrauchen könnte :)
Mit einem ESP, einem 1wire-Busmaster-Chip und etwas Kleinkram sollte das sich (relativ) leicht verwirklichen lassen.
Ich werde mich mit der Schaltung beschäftigen und eine PCB dafür erstellen.
An diesem Stadium kann ich sowohl Wünsche berücksichtigen, als auch Verbesserungsvorschläge gebrauchen.
Hat jemand noch Interesse?

Was ich bis jetzt überlegt habe:
 - als µC/WLAN soll ein ESP-12 verwendet werden
 - 1wire-Bus wird mit einem I2C-Busmaster (DS2482S-100) realisiert und bekommt eine ESD-Protection (DS9503P)
 - 1wire-Bus soll mit 5V laufen, also muss ein LevelShifter her
 - möglichst kleine Platine, max 50x50mm
 - um Gehäuse habe ich mir keine Gedanken gemacht, ist mir auch relativ unwichtig
 - SMD-Bauweise, jedoch kein Reflow
 - Softwareseitig stelle ich mir einen MQTT-Client vor und auch einen (einfachen) WebServer für die Konfiguration
 - ich plane lediglich Temperatursensoren zu verwenden, habe aber natürlich nichts gegen weitergehende Unterstützung

Den PCA9306 werde ich vermutlich doch nicht verwenden, ist etwas zu hard zu löten per Hand. Evtl. nehme ich einfach zwei Mosfets und vier Widerstände ;)

Grüße,
Alexander

P.S. Ach ja, ich bestelle Teile und Fertigung in China, das wird also eher günstig (10-15 Euro für PCB und alle Bauteile), wird aber dauern... Und zeittechnisch kann ich leider auch nicht so viel aufwenden, wird also auch nicht ganz schnell ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 18 Dezember 2015, 07:34:28
Dann hänge ich mich mal als Mitleser bzw. potentieller PCB-Checker  8) mit dran ...

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Kuzl am 18 Dezember 2015, 07:42:58
Ich hab vor ein paar Monaten auch mal genau das gebaut, allerdings ohne Busmaster, da ich ebenfalls nur Temperatursensoren auslesen wollte.
Der ESP liegt direkt über einen Levelshifter am 1W-Bus und legt für jeden Temperatursensor einen Topic an.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 08:00:10
Hier paar Bilder von bestückten Platinen
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 08:07:47
Ich hab vor ein paar Monaten auch mal genau das gebaut, allerdings ohne Busmaster, da ich ebenfalls nur Temperatursensoren auslesen wollte.
Der ESP liegt direkt über einen Levelshifter am 1W-Bus und legt für jeden Temperatursensor einen Topic an.
Ah, interessant! Wie es die Erfahrung, läuft alles dauerhaft stabil?
Was verwendest Du als LevelShifter?
Code-technisch habe ich noch nichts, magst Du evtl. Dein Code offenlegen?

Grüße,
Alexander

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Wuppi68 am 18 Dezember 2015, 08:10:22
Habe auch großes Interesse :-)

Kannst Du bei der Platine alle nicht benutzten Pins vom ESP auf eine Leiste oder Lötpunkte legen? Hat den charmanten Vorteil, man kann dann relativ einfach Erweiterungen dran dängeln :-)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 08:22:30
Kannst Du bei der Platine alle nicht benutzten Pins vom ESP auf eine Leiste oder Lötpunkte legen? Hat den charmanten Vorteil, man kann dann relativ einfach Erweiterungen dran dängeln :-)

Das ist immer ein Kompromiss zw. Erweiterbarkeit und Platinengröße. Da ich 50x50mm nehmen will, sollten 1-2 Leisten samt PullUp-Widerstände noch Platz haben (viele freie GPIOs hat ESP je nicht mehr und die Rückseite der Platine ist noch komplett frei).
Für I2C-Schiene hatte ich das sogar schon vor.
Widerstände werden aber alle SMD sein (0805 oder 0603).

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 08:25:42
Ach, ja... Was denkt ihr, was soll man am Besten als 1wire-Bus-Ausgangsbuchse nehmen? Schraubklemmen? RJ45-Buchse?

Für Stromversorgung habe ich jetzt eine USB-B-Micro Buchse (Handy-Ladegerät) und Schraubklemmen. Weitere Ideen dazu?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Wuppi68 am 18 Dezember 2015, 08:31:57
Ach, ja... Was denkt ihr, was soll man am Besten als 1wire-Bus-Ausgangsbuchse nehmen? Schraubklemmen? RJ45-Buchse?

Für Stromversorgung habe ich jetzt eine USB-B-Micro Buchse (Handy-Ladegerät) und Schraubklemmen. Weitere Ideen dazu?

ich würde eine nicht bestückte Schraubklemme nehmen, wenn es passt kannst Du auch RJ45 und Schraubklemme an der gleichen Stelle im Layout vorsehen und jeder kann sich entscheiden:
Kabel einlöten - Schraubklemme - RJ45
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Solala0815 am 18 Dezember 2015, 09:01:43
Hallo Hexenmeister,

ich bekunde mal ein großes Interesse an diesem Projekt.
Bei meinen 1-Wire-Teile habe ich Schraubklemmen
oder aber die Wago-Klemmen 2060 (SMD) benutzt.
Habe mir schon überlegt ob ich es nach diesem Plan nach baue.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,38024.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,38024.0.html)
Einen ESP mit abgesetzter Antenne würde ich bevorzugen oder
hat schon jemand den ESP-12 auf ext. Antenne umgebaut?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Olly am 18 Dezember 2015, 09:13:40
Hallo,

ich bekunde auch mal Interesse an so einer Platine. Wäre genau das Richtige, um damit ein paar Temperaturen meiner Heizungsanlage zu erfassen.
Tüftele gerade mit einem ESP-12E mit DHT22 und MQTT.

Gruß

   Olly
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 09:32:14
ich bekunde mal ein großes Interesse an diesem Projekt.
Bei meinen 1-Wire-Teile habe ich Schraubklemmen
oder aber die Wago-Klemmen 2060 (SMD) benutzt.
Habe mir schon überlegt ob ich es nach diesem Plan nach baue.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,38024.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,38024.0.html)
Einen ESP mit abgesetzter Antenne würde ich bevorzugen oder
hat schon jemand den ESP-12 auf ext. Antenne umgebaut?
Ich meine, ein ESP-07 sollte zu dem ESP-12 pinkompatibel sein, der hätte eine Antennenbuchse.
Hast Du eine günstige Einkaufsquelle für Wago 2060? Bei Aliexpress gibt es sie schon, allerdings immer Hunderterweise...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 09:33:24
ich bekunde auch mal Interesse an so einer Platine. Wäre genau das Richtige, um damit ein paar Temperaturen meiner Heizungsanlage zu erfassen.
Genau mein Anwendungsfall ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 09:37:05
Wie ist die Meinung zu der ESD-Protection? Macht die Platine immerhin fast ein Euro teurer ;D Optional machen (Lötjumper)?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Solala0815 am 18 Dezember 2015, 10:08:11
Hallo,

Nein, leider habe ich keine günstige bezugsquelle für die 2060 Klemmen.
Wollte mir schon welche bei einem deutschen Händler bestellen, nun brauche ich eine Kreditkarte. 8)

Wegen der ESD-Protection, wie lange wird der Bus? 2m ... 5m ? Welche Spannung kann hier max. Induktiert werden?
Würde hier auch ein Wid. z.B 33 ohm und eine Z-Diode 5V1 genügen? oder gleich ganz vergessen?
Im schlimsten Fall kann die ganze Platine abrauchen - sind dann ca. 10€
Habe hier im Haus einen Bus mit 30m ohne Protection, läuft seit 3 Jahren ohne größere Ausfälle.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 18 Dezember 2015, 10:35:24
ich bin auch dabei.
Ein ESP-07 hat nur 512kB Flash. Gibt es noch mehr Unterschiede (kann auf die schnelle keine vernünftige Spec. finden)?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Kuzl am 18 Dezember 2015, 11:18:35
Ah, interessant! Wie es die Erfahrung, läuft alles dauerhaft stabil?
Was verwendest Du als LevelShifter?
Code-technisch habe ich noch nichts, magst Du evtl. Dein Code offenlegen?
Kann ich gerne offenlegen, dauert aber bis Anfang nächster Woche, komm nicht eher nach Hause.
Als LevelShifter habe ich eine einfache Transistorschaltung verwendet, ich meine die wars:
(http://www.electro-tech-online.com/imgcache/4056-ST-5.jpg)

Verwendet habe ich den ESP-01 und an den übrigen Pin noch einen DHT22 drangehängt.
Bisher läuft das mit einem ca. 20m langen Bus ganz stabil, betrieben an einem Handynetzteil.

Gruß,
Kuzl
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 13:16:00
Habe hier im Haus einen Bus mit 30m ohne Protection, läuft seit 3 Jahren ohne größere Ausfälle.
So ähnlich läuft bei mir gerade auch. Allerdings will ich, für alle Fälle, den Schutz einbauen. Wenn aber jemand nicht will... Daher werde ich vermutlich Jumper zum Kurzschließen vorsehen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Dezember 2015, 13:19:37
Kann ich gerne offenlegen, dauert aber bis Anfang nächster Woche, komm nicht eher nach Hause.

Keine Eile, so schnell bin ich auch nicht. Bis die Platinen fertig designt und gefertig sind... ;D

Als LevelShifter habe ich eine einfache Transistorschaltung verwendet, ich meine die wars:
Genau so habe ich mir auch vorgestellt. :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: roman1528 am 19 Dezember 2015, 14:20:26
Moin. *interesse heuchel*

Feine sache das...
Auf ESD würde ich verzichten bzw. optional machen.
Als ESP würde doch eventuell auch der 07er reichen... (habe jetzt nicht 'drauf geachtet wieviele GPIO's gebraucht werden) Der ist kleine und hat eine IPX Buchse für eine externe Antenne (immer besser).
Die Platine würde ich dann per 5V micro-USB versorgen und nen kleinen SMD-3V3-Regler drauf setzen. Da gibt es welche die nur einen Kondensator als Zusatzbeschaltung brauchen.
Widerstände (auch wenn sie größer sind) würde ich 1206 SMD's nehmen. Lassen sich ganz klar besser löten. Auch für Laien.
Für den Anschluss der externen Komponenten vielleicht eine Federdruckklemme von DEGSON http://www.tme.eu/de/Document/4c1fa2b92914065be313ef72a9089f8e/dg390-5.0.pdf (http://www.tme.eu/de/Document/4c1fa2b92914065be313ef72a9089f8e/dg390-5.0.pdf)
1-Wire Busmaster: Gute Idee

reicht erstmal... bin für alles offen, habe 'ne Menge Zeit... einfach PM oder so^^

Gern setz ich mich auch ans Layout... habe allerdings nur SprintLayout da^^

Grüße^^

P.S. Der Link in meiner Signatur... nicht perfekt... aber im Grunde auch nur ein Prototyp :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 19 Dezember 2015, 23:59:18
Auf ESD würde ich verzichten bzw. optional machen.
Als ESP würde doch eventuell auch der 07er reichen... (habe jetzt nicht 'drauf geachtet wieviele GPIO's gebraucht werden) Der ist kleine und hat eine IPX Buchse für eine externe Antenne (immer besser).
Die Platine würde ich dann per 5V micro-USB versorgen und nen kleinen SMD-3V3-Regler drauf setzen. Da gibt es welche die nur einen Kondensator als Zusatzbeschaltung brauchen.
Widerstände (auch wenn sie größer sind) würde ich 1206 SMD's nehmen. Lassen sich ganz klar besser löten. Auch für Laien.
Für den Anschluss der externen Komponenten vielleicht eine Federdruckklemme von DEGSON
Danke!
 - ESD ist jetzt optional (zwei Lötbrücken)
 - Ob 07er reicht, keine Ahnung, soll weniger Flash haben. Werden wir sehen. Pinkompatibel soll er ja sein.
 - Platine hat jetzt MicroUSB-Buchse und Schraubklemme. 1W-Ausgang auch Klemmen. Die von TME sind nicht schlecht, lohnt sich aber die Bestellung derzeit nicht.
 - Es sind zwei Regler drauf: 5V und 3,3V. Bei Versorgung über USB kann der 5V Regler samt zugehörigen 'Vogelfutter' unbestückt bleiben.
 - 1206 Widerstände belegen irre viel Platz. Blieben erstmal 0805. Lassen sich auch noch gut löten (außerdem habe ich gerade eine Unmenge 0805er ;) ).
Das Löten wird übrigens für Laien an einer anderen Stelle ungemütlich - die Mosfets sind SOT23. Immerhin habe ich den winzigen PCA9306 eliminiert. :)
 - Es sind jetzt alle (halbwegs) benutzbare GPIOs auf einer Leiste verfügbar
 - Es sind zwei zusätzlichen Leisten für I2C-Erweiterungen
 - Zum Testen ist ein optionaler DS18b20 vorgesehen


Weitere Vorschläge und Ideen?
Ansonsten hier ist die neue Version. Layouten mache ich, wenn der Schaltplan fest steht ;)
Wäre gut, wenn jemand einen Blick drauf wirft, ich baue zu gerne Fehler ein ;)

(http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=45853.0;attach=42400;image)

(http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=45853.0;attach=42390;image)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: UweH am 20 Dezember 2015, 09:59:33
Hab ich ein Déjà-vu? Damals hat das hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,18996.msg158335.html#msg158335) kaum jemanden interessiert...mittlerweile rödelt das Teil seit 1 1/2 Jahren hier rum...

Gruß
Uwe
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Dezember 2015, 13:07:23
Hab ich ein Déjà-vu? Damals hat das hier (http://forum.fhem.de/index.php/topic,18996.msg158335.html#msg158335) kaum jemanden interessiert...mittlerweile rödelt das Teil seit 1 1/2 Jahren hier rum...
Was soll ich sagen, war wohl die Zeit nicht reif ;D
Evtl. liegt aber auch an den Kosten, mit einem ESP kann man das Teil vermutlich wesentlich günstiger aufbauen.
Oder eben an dem anhaltenden ESP8266-Hipe  ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: UweH am 20 Dezember 2015, 13:17:09
Die Idee ist von pah, er war der Zeit voraus, ich habe das nur für mich als Hutschienenmodell umgesetzt. Mittlerweile könnte man das Teil auch wesentlich günstiger zusammenschrauben, die Optokoppler hatte ich noch rumliegen, die kann man durch wesentlich preiswertere Modelle ersetzen oder eben einen Levelshifter. Aber so hat man einen Levelshifter mit galvanischer Trennung...
Viel Spaß weiterhin  :)

Gruß
Uwe
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Kuzl am 20 Dezember 2015, 18:55:58
Hallo zusammen,

hier wie versprochen der Code von meinem Interface - wie gesagt ohne Busmaster da ich nur Temperatursensoren benutzen wollte:

// 1-Wire-Host with MQTT-Client

#include <stdio.h>
#include <ESP8266WiFi.h>
#include <WiFiClient.h>
#include "Client.h"
#include <EEPROM.h>

#include <OneWire.h>
#include <DallasTemperature.h>
#include <DHT.h>
#include <PubSubClient.h>
extern "C" {
  #include "user_interface.h"
  uint16 readvdd33(void);
}

#define HUMIDITY_SENSOR_PIN 2
#define ONE_WIRE_BUS 0


// --------- adjust following settings for radio
const char* ssid = "blablablablablablablablabla";
const char* password = "123456789";

// --------- settings for MQTT
char mqttBroker[] = "zbox";
int  mqttPort = 1883;

#define MQTTClientID "1Wire.0"
#define MQTT_USER ""
#define MQTT_PASSWORD ""

#define TOPIC_ClientID "1Wire"
#define TOPIC_LastWill  TOPIC_ClientID "/connected"
#define TOPIC_interval  TOPIC_ClientID "/interval"

#define TOPIC_HumidityState  TOPIC_ClientID "/DHT/humidity"
#define TOPIC_TemperatureState  TOPIC_ClientID "/DHT/temperature"
#define TOPIC_OneWireState  TOPIC_ClientID "/Temperatur_"
#define TOPIC_VddState TOPIC_ClientID "/Vdd"


// stati der mqtt statemachine
#define ST_INIT 0
#define ST_CONNECT 2
#define ST_CONNECTED 3


// mqtt callback handler
void mqttCallback(char* topic, byte* payload, unsigned int length);

WiFiClient ethClient;

//mqtt client verbindung definieren, samt callback
PubSubClient client(mqttBroker, mqttPort, mqttCallback, ethClient); // instanziierung ueber DNS Namen


DHT dht;

// Setup a oneWire instance to communicate with any OneWire devices (not just Maxim/Dallas temperature ICs)
OneWire oneWire(ONE_WIRE_BUS);
DallasTemperature sensors(&oneWire);

int interval = 300;

unsigned long dhtWaiter;
unsigned long oneWireWaiter;
unsigned long VddWaiter;
bool tempReq=false;
bool oneWireReq=false;
bool humReq=false;
bool vddReq=false;
float oneWireTemp[10];
int oneWireCount = 0;
float dht_temp;
float dht_hum;
float Vdd;

int MqState = 0;
unsigned long MqWaiter;
boolean callbackEnable=false;

char charBuffer[32];
char charBufferTopic[32];

// ------------------------
void setup() {
 
   Serial.begin(115200);   
   delay(5000);

   Serial.println("");Serial.println("startup..");
   
   // Connect to WiFi network
   WiFi.begin(ssid, password);
   Serial.println("Wifi Started");

   delay(1000);
   dht.setup(HUMIDITY_SENSOR_PIN); 
   delay(500);
   delay(500);
   sensors.begin();
   delay(500);
   oneWireCount = sensors.getDeviceCount();
   EEPROM.begin(2);
     
   interval = eepromReadInt(0);
   Serial.print("Interval stored in EEPROM: ");Serial.println(interval);
   if((interval == 0xFFFF) || (interval <= 0)) interval = 300;

  // Wait for connection
  while (WiFi.status() != WL_CONNECTED) {
    delay(500);
    Serial.print(".");
  }
}

// ------------------------
// publish mit retain
boolean myPublish(char* topic, char* payload)
{
  client.publish(topic,(uint8_t*)payload,strlen(payload),true);
}

// ------------------------
// process DHT22
#define SHOW_MEASURE
void processDHT()
{
  // process after wait time or counter turn around
  if (millis() < dhtWaiter)
      return;
       
  dhtWaiter = millis() + max(interval * 1000,dht.getMinimumSamplingPeriod());
   
  dht.readSensor();
  if (dht.getStatus() != dht.ERROR_NONE)
  {
    Serial.print("result:");Serial.println(dht.getStatusString());
    return;
  }

  dht_temp = dht.getTemperature();
  dht_hum = dht.getHumidity();

  if (isnan(dht_temp)) {
    Serial.println("Failed reading temperature from DHT");
  }
  else{
    tempReq=true;
   
    #if defined(SHOW_MEASURE)
      Serial.println("");Serial.print("DHT_T: "); Serial.println(dht_temp);
    #endif
  }


  if (isnan(dht_hum)) {
    Serial.println("Failed reading humidity from DHT");
  }
  else{
    humReq=true;

    #if defined(SHOW_MEASURE)
      Serial.print("DHT_H: "); Serial.println(dht_hum);
    #endif
  }
}

// ------------------------
// process OneWire
void processOneWire()
{
  // process after wait time or counter turn around
  if (millis() < oneWireWaiter)
      return;
       
  oneWireWaiter = millis() + interval * 1000;
   
  if(oneWireCount == 0){
     Serial.println("No Device found on OneWire - Bus");
  }
  else{
     sensors.requestTemperatures(); // Send the command to get temperatures
   
     for(int i = 0; i < oneWireCount; i++){
        oneWireTemp[i] = sensors.getTempCByIndex(i); 
       
        if(oneWireTemp[i] == -127){
           Serial.print("Error Reading Temp from Sensor"); Serial.println(i); 
        }       
        #if defined(SHOW_MEASURE)
        Serial.print("OneWire Temp Index "); Serial.print(i); Serial.print(": "); Serial.println(oneWireTemp[i]);
        #endif
     }
     oneWireReq=true;
  }
}

// ------------------------
// process VDD
void processVDD()
{
  if (millis() < VddWaiter )
      return;
       
  VddWaiter = millis() + interval * 1000;

  Vdd = readvdd33() / 1000.0;
  vddReq=true;
 
  #if defined(SHOW_MEASURE)
     Serial.print("VDD: "); Serial.println(Vdd); Serial.println("");     
  #endif
}


// ---------------------------
// mqtt callback,after an external publish for subscribed items
void mqttCallback(char* topic, byte* payload, unsigned int length){
 
    int xlen;
    char buffer[20]; 
   
    Serial.print("callback starts with topic:");Serial.println(topic);
   
    xlen=min(length,sizeof(buffer)-2);
   
    memcpy(&buffer,payload,xlen);
    buffer[xlen]=0;
   
    Serial.print("compare to topic:");Serial.println(TOPIC_interval);
    if  (strcmp(topic, TOPIC_interval)  == 0) 
    {
       Serial.println("callback interval");
       
       String strpayload = String(buffer);
       interval = strpayload.toInt();
       
       if(interval <= 0) interval = 300;
       
       if(eepromReadInt(0) != interval){
         Serial.print("New Interval: "); Serial.println(interval);
          eepromWriteInt(0, interval);
          EEPROM.commit();
       }
    }
}

// ---------------------------
// processes the items to be published
void processMqttItems()
{
  char buffer[30];
  String strBuffer;
  String strOneWireTopic = "";
 
  if (humReq){
     humReq=false;
     strBuffer =  String(dht_hum);
     strBuffer.toCharArray(charBuffer,10);
     myPublish((char *)TOPIC_HumidityState,charBuffer); 
     Serial.print("update dht_hum: "); Serial.println(strBuffer);   
  }
 
  if (tempReq){
     tempReq=false;
     strBuffer =  String(dht_temp);
     strBuffer.toCharArray(charBuffer,10);
     myPublish((char *)TOPIC_TemperatureState,charBuffer); 
     Serial.print("update dht_temp: "); Serial.println(strBuffer);   
  }
 
  if (oneWireReq){
     oneWireReq=false;
     for(int i = 0; i < oneWireCount; i++){
       strBuffer =  String(oneWireTemp[i]);
       strBuffer.toCharArray(charBuffer,10);
       strOneWireTopic = TOPIC_OneWireState;
       strOneWireTopic = strOneWireTopic + i;
       strOneWireTopic.toCharArray(charBufferTopic,30);
       myPublish(charBufferTopic,charBuffer); 
       Serial.print("update OneWire Temp Index "); Serial.print(i); Serial.print(": ");Serial.println(strBuffer);
     }   
  }
 
  if (vddReq){
     vddReq=false;
     strBuffer =  String(Vdd);
     strBuffer.toCharArray(charBuffer,10);
     myPublish((char *)TOPIC_VddState,charBuffer); 
     Serial.print("update Vdd: "); Serial.println(strBuffer);   
  }
}
// -------------------------------

void processMQTT()
{
 
  int nextState=MqState;

  if (millis() < MqWaiter)
    return;

  if (MqState == ST_INIT){
    Serial.println("Init");
    client.disconnect();
    MqWaiter = millis() + 500;
    nextState = ST_CONNECT;
  }
 
 else if (MqState == ST_CONNECT)
  {
    Serial.println("+Try to connect");
    Serial.print("ClientID:");Serial.println(TOPIC_ClientID);
   
    callbackEnable=false;
   
    // clientID, user,password,Will-Topic, Qos, Retain, will msg
    if (client.connect((char *)TOPIC_ClientID,(char *)MQTT_USER ,(char *)MQTT_PASSWORD,(char *)TOPIC_LastWill,1,1,(char *)"0")) 
    {
      Serial.println("connected");

      myPublish((char *)TOPIC_LastWill,(char *)"1");
     
      char buffer[30]; 
      String strBuffer =  String(interval);
      strBuffer.toCharArray(charBuffer,10);
      myPublish((char *)TOPIC_interval,charBuffer); 

      client.subscribe((char *)TOPIC_interval);
      callbackEnable=true;
     
      nextState = ST_CONNECTED;
    }
    else {
      Serial.println("not connected");
      nextState = ST_INIT;
    }
  }
 
  else if (MqState == ST_CONNECTED){
    // mqtt loop
    if ( ! client.loop())
    {
      Serial.println("disconnected");
      nextState = ST_INIT;
    }
    else {
      processMqttItems();
    }
  }

  if (nextState != MqState)
  {
    MqState = nextState;
    Serial.print("new state:");Serial.println(nextState);
  }


// -------------------------------
void eepromWriteInt(int adr, int wert) {
byte low, high;
  low=wert&0xFF;
  high=(wert>>8)&0xFF;
  EEPROM.write(adr, low); // dauert 3,3ms
  EEPROM.write(adr+1, high);
  return;
}

// -------------------------------
int eepromReadInt(int adr) {
byte low, high;
  low=EEPROM.read(adr);
  high=EEPROM.read(adr+1);
  return low + ((high << 8)&0xFF00);
}

// -------------------------------

void loop() {
 
  processDHT();
  processOneWire();
  processVDD();
  processMQTT();

}

Hierbei kann über den Topic "Interval" das Abfrageinterval einstestellt werden, das dann in den EEPROM gespeichert wird.

Viele Grüße,
Kuzl
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 20 Dezember 2015, 19:04:48
- 1206 Widerstände belegen irre viel Platz. Blieben erstmal 0805. Lassen sich auch noch gut löten (außerdem habe ich gerade eine Unmenge 0805er ;) ).

Wäre gut, wenn jemand einen Blick drauf wirft, ich baue zu gerne Fehler ein ;)
Und bei mir rummaulen von wegen zu klein, kann ja keiner löten 8)
Ich schau's mir Anfang der Woche mal an, war leider heute morgen mit Papierkram beschäftigt und heute mittag war zu schönes Wetter ...
 8) Soll ich auch die Bibliotheken kontrollieren *duckundweg*  8)

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: frank am 20 Dezember 2015, 21:08:25
@hexenmeister

die adc beschaltung des esp mit r19/20 scheint nicht ok zu sein. wenn beide bestückt sind, liegen ca 1,65v an adc. erlaubt sind 1v max. zur nutzung wäre vielleicht sinnvoller r20 nicht nach vcc sondern zum adc pin deiner steckerleiste zu legen. siehe zb hier http://www.esp8266-projects.com/2015/03/internal-adc-esp8266.html (http://www.esp8266-projects.com/2015/03/internal-adc-esp8266.html)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Dezember 2015, 21:46:01
die adc beschaltung des esp mit r19/20 scheint nicht ok zu sein. wenn beide bestückt sind, liegen ca 1,65v an adc. erlaubt sind 1v max. zur nutzung wäre vielleicht sinnvoller r20 nicht nach vcc sondern zum adc pin deiner steckerleiste zu legen. siehe zb hier http://www.esp8266-projects.com/2015/03/internal-adc-esp8266.html (http://www.esp8266-projects.com/2015/03/internal-adc-esp8266.html)
Moin! Danke für die Korrektur.
Ich gebe zu, das mit ADC habe ich auf Anfrage hier im Forum eingebaut und auf die Werte gar nicht geschaut. Sollten natürlich nicht beide 10K sein. Du meinst r19 nicht auf VCC sondern auf Pinleiste?, R20 ist ja GND? Zusätzlich? Oder statt? Was hat man davon, habe die Idee irgendwie noch nicht begriffen...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Dezember 2015, 21:49:18
Und bei mir rummaulen von wegen zu klein, kann ja keiner löten 8)
Ich schau's mir Anfang der Woche mal an, war leider heute morgen mit Papierkram beschäftigt und heute mittag war zu schönes Wetter ...
 8) Soll ich auch die Bibliotheken kontrollieren *duckundweg*  8)
Lag daran, dass ich zu dem Zeitpunkt keine 0805er hatte. Jetzt habe ich die hunderterweise. Müssen weg ;)
Mache Dir keinen Stress, ich habe auch nicht zu viel zeit. Es wird fertig, wenn es fertig ist ;)
Aufgrund der Erfahrung, sollten die Libs nicht unberücksichtigt blieben ;)

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Dezember 2015, 21:54:45
hier wie versprochen der Code von meinem Interface - wie gesagt ohne Busmaster da ich nur Temperatursensoren benutzen wollte:

Vielen Dank, lege ich schon mal beiseite! for future use :)

So, ich muss erstmal etwas hardware bestellen, die Schaltung kann ich gerade nicht mal komplett auf dem Breadboard aufbauen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: frank am 21 Dezember 2015, 11:29:53
Zitat
Du meinst r19 nicht auf VCC sondern auf Pinleiste?
genau, meine bezeichnungen waren vertauscht.

der adc pin ist der analogeingang eines "primitiven" analog-digital-wandlers, der spannungen von 0-1v digitalisieren kann.
r19/r20 sind dann als spannungsteiler verwendbar, um auch höhere spannungen zu verarbeiten. für kleine spannungen, wenn man keinen spgsteiler braucht, lässt man r20 weg und baut eine brücke für r19 ein.

sinnvoll ist hier natürlich die nutzung von 1% oder 0,1% widerständen. daher eventuell "normale" widerstände vertikal einbauen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Billy am 21 Dezember 2015, 16:02:25
Da gibt es eine Variante die in die ähnliche Richtung geht. Vielleicht hilfts oder auch nicht?

http://www.kriwanek.de/homeautomation/85-roomsensor.html

Billy
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 22 Dezember 2015, 21:55:33
der adc pin ist der analogeingang eines "primitiven" analog-digital-wandlers, der spannungen von 0-1v digitalisieren kann.
r19/r20 sind dann als spannungsteiler verwendbar, um auch höhere spannungen zu verarbeiten. für kleine spannungen, wenn man keinen spgsteiler braucht, lässt man r20 weg und baut eine brücke für r19 ein.

sinnvoll ist hier natürlich die nutzung von 1% oder 0,1% widerständen. daher eventuell "normale" widerstände vertikal einbauen.
Danke, habe entsprechend geändert. "Normale Widerstände" widerstreben mir, aber vermuttlich wäre das schon sinnvoll... Kann man ja die Pads so gestallten, dass beides geht - SMD und THT.

(http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=45853.0;attach=42541;image)

Außerdem überlege ich, die Autoflash-Schaltung doch wieder zu entfernen.
Etwa so:
(http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=45853.0;attach=42543;image)
HCS hat Recht, einmalig kann man auch per hand Flash/Reset drücken und danach per WLAN...
@ALL: Meinung dazu?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 22 Dezember 2015, 23:53:25
Habe mir den Schaltplan von NodeMCU genauer angesehen. Da wird ein anderer Regler verwendet: SPX3819. 500mA als SOT-23! Incl. Reverse voltage protection. ca. 30 Cent/Stück bei ALI. Werde im Schaltplan einbauen ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HCS am 28 Dezember 2015, 22:07:28
HCS hat Recht, ...
Kann ja mal passieren  ;D ;D ;D

Ich würde den Flash-Taster mit 470R versehen, wenn GPIO0 als Augang gerade high ist, dann ist das uncool.

Da wird ein anderer Regler verwendet: SPX3819. 500mA als SOT-23! Incl. Reverse voltage protection. ca. 30 Cent/Stück bei ALI. Werde im Schaltplan einbauen ;)
Das scheint nur auf dem Plan so zu sein. Bei mir ist auf allen DevKit ein AMS1117 drauf.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 Dezember 2015, 22:18:58
Ich würde den Flash-Taster mit 470R versehen, wenn GPIO0 als Augang gerade high ist, dann ist das uncool.
Gute Idee.

Das scheint nur auf dem Plan so zu sein. Bei mir ist auf allen DevKit ein AMS1117 drauf.
Sparfüchse...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 03 Januar 2016, 11:04:49
So... nachdem mein anderes PCB-Projekt in die Fertigung ging (http://forum.fhem.de/index.php?topic=46304.msg380675#msg380675)... kann ich endlich hier weitermachen :)
Aus der Erfahrung mit dem Vorprojekt befürchte ich, dass es ieder ein Gehäuse gewünscht wird... Wie wäre es z.B. mit diesem: http://www.reichelt.de/Kunststoffgehaeuse-HAMMOND/1551RBK/3/index.html?&ACTION=3&LA=3&ARTICLE=121021&GROUPID=5502
(http://www.reichelt.de/bilder/web/artikel_ws/C700/1551R_IB.jpg)

Mir selbst ist das egal, ich stecke meine Platinen entweder in die 'runden Löcher' in der Wand oder in die grauen AP-Verteilerdosen ;D

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega-5 am 03 Januar 2016, 12:54:40
Aus der Erfahrung mit dem Vorprojekt befürchte ich, dass es ieder ein Gehäuse gewünscht wird... Wie wäre es z.B. mit diesem: http://www.reichelt.de/Kunststoffgehaeuse-HAMMOND/1551RBK/3/index.html?&ACTION=3&LA=3&ARTICLE=121021&GROUPID=5502

Schau mal ob es passt. Das Sript erzeugt die Platinenkontur im Layer Dimension und die Befestigungsbohrungen. Der Nullpunkt liegt in der linken unteren Ecke. 

Gruß Friedrich
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 03 Januar 2016, 13:33:11
Schau mal ob es passt. Das Sript erzeugt die Platinenkontur im Layer Dimension und die Befestigungsbohrungen. Der Nullpunkt liegt in der linken unteren Ecke.
Prima! Vielen Dank, probiere ich aus :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: zentis666 am 03 Januar 2016, 23:03:53
Hi!
Ich hab auch starkes Interesse an der Bridge, würde 3 Stück nehmen wenn es soweit ist, gerne mit Gehäuse!
Danke nochmal für die tolle Arbeit hier im Forum!

Gruß
Sven
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 03 Januar 2016, 23:21:24
Ich hab auch starkes Interesse an der Bridge, würde 3 Stück nehmen wenn es soweit ist, gerne mit Gehäuse!

Hi Sven,

für Vorbestellungen ist in diesem Projekt noch etwas zu früh, Preise (15-20 Euro?) wie Liefertermine (Ferbruar-März?) stehen jedoch noch überhaupt nicht fest.
Ich lege trotzdem schon mal eine (unverbindliche) Liste an.
Gehäuse werde ich vermutlich nicht verteilen (ich unterbringe solche Teile meist in Verteilerdosen). Wenn es dennoch viele wünschen, könnte man eine Sammelbestellung organisieren.

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 04 Januar 2016, 09:57:14
Auf die unverbindliche Interessentenliste würde ich mich auch gerne setzen lassen :)

Derzeit wird die Temperatur meiner Heizung von einem Raspberry gemessen, ob es in Zukunft MySensors oder eine 1Wire Lösung sein wird ist mir noch nicht ganz klar (Vor- und Nachteile :))
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: trebron106 am 04 Januar 2016, 11:25:11
Hallo Hexenmeister,

erst einmal muss ich ein großes Lob für deinen Einsatz loswerden.
Ich hätte auch Interesse und würde 2 Stück nehmen, gerne auch mit einen Gehäuse.

Gruß
trebron106
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Papaloewe am 04 Januar 2016, 11:32:39
Bitte nimm mich auch auf deine unverbindliche Liste mit einem Exemplar.
Vielen Dank.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega-5 am 05 Januar 2016, 12:08:17
Aus der Erfahrung mit dem Vorprojekt befürchte ich, dass es ieder ein Gehäuse gewünscht wird... Wie wäre es z.B. mit diesem: http://www.reichelt.de/Kunststoffgehaeuse-HAMMOND/1551RBK/3/index.html?&ACTION=3&LA=3&ARTICLE=121021&GROUPID=5502
Hallo Alexander,
hatte mal wieder ein "klein wenig Zeit". Die Schaltung scheint in dieses Gehäuse zu passen.

(http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=45853.0;attach=43483)

Gruß Friedrich
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 Januar 2016, 12:12:46
Hallo Friedrich,

hatte mal wieder ein "klein wenig Zeit". Die Schaltung scheint in dieses Gehäuse zu passen.
ich habe gestern auch etwas weiterentwickelt und auch festgestellt, dass es so passen wird. :) Ich möchte aber die Schaltung noch ein wenig modifizieren, vor Allem möchte ich (per Lötjumper) den Busmaster optional zu machen.

Grüße,
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 Januar 2016, 22:36:27
Ich habe die Schaltung aktualisiert und die neue Beschreibung samt Schaltplan und Eagle-Sources im ersten Beitrag verlinkt.
Über Rückmeldungen und Ideen zu der Beschreibung und der Schaltung selbst würde ich mich freuen ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 05 Januar 2016, 22:46:22
Über Rückmeldungen und Ideen zu der Beschreibung und der Schaltung selbst würde ich mich freuen ;)
Yep, wie immer halt  :) Bin aber gerade selber am Layouten - scheinbar belegen wir gerade eine Marktlücke  ;D
Melde mich auch mal (unverbindlich) für zwei Boards an.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 Januar 2016, 23:08:51
Yep, wie immer halt  :) Bin aber gerade selber am Layouten - scheinbar belegen wir gerade eine Marktlücke  ;D
Kommt mir auch so vor ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: DannyP am 06 Januar 2016, 09:43:20
Du bist klasse Alexander!
Der Kabelsalat durch die Leitung einmal quer durch die Wohnung hätte damit ja endlich ein Ende :-)
Von daher auch von meiner Seite hier großes Interesse schon mal als Vormerkung ;-)

Vielen Dank!

Schöne Grüße
Daniel
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega am 06 Januar 2016, 10:00:38
Zitat
Du bist klasse Alexander!
Dem kann ich mich nur anschließen.

Nachdem ich gesehen habe, wie schnell es beim MySensor-WLAN-Gateway gegangen ist...
hebe ich gleich mal die Hand für 2 Stück (wenn möglich mit Gehäuse).

Danke
Holger
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: eldrik am 06 Januar 2016, 14:35:50
Hi,

die Anbindung des Gateways an Fhem erfolgt dann per OWX Modul oder welche Anbindung wird angestrebt?

Greetz
Eldrik
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2016, 14:59:52
Von daher auch von meiner Seite hier großes Interesse schon mal als Vormerkung ;-)

Danke,
ich habe Dich mit 1x in die Liste eingetragen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2016, 15:02:46
Nachdem ich gesehen habe, wie schnell es beim MySensor-WLAN-Gateway gegangen ist...
hebe ich gleich mal die Hand für 2 Stück (wenn möglich mit Gehäuse).
vermerkt,

allerdings ist morgen mein Urlaub zu Ende, ich werde leider ein Gang zurück legen müssen.
Bei MySensors-WLAN-Gateway geht je erst weiter, wenn die Platinen da sind.
Hier muss erst noch die Schaltung endgültig validiert werden. Schätzungsweise könnte ich die Fertigung in 1-2 Wochen beantragen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2016, 15:06:55
die Anbindung des Gateways an Fhem erfolgt dann per OWX Modul oder welche Anbindung wird angestrebt?

Ich mache die Hardware, was man dann letztendlich darauf spielt, entzieht sich meinem Wissen ;)

Ich selbst denke entweder an ESPEasy oder (eher) an AktSen von Pf@nne. Anbindung jeweils MQTT.
OWX wird das eher nicht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 06 Januar 2016, 23:06:46
Moin,

ich würde so ein Gateway gerne für die Überwachung  meiner Heizungsanlage nutzen.
Momentan hab ich 15 DS18B20 an einem Raspberry laufen.

Als Sensoren habe ich eine Chinatüte DS18B20 in Metallhülse und ca. 1 m Zuleitung.
An die Zuleitung habe ich 3 Pfostenstecker angelötet.
Schön wäre es daher, wenn auf dem PCB schon 20 1-wire Steckplätze wären, also 20x3 Stiftbuchsen.
Sonst ist das ein ganz schönes Gewurschtel mit den Drähten.

Kann das überhaupt passen?

Gruß
Marco

Ich würde mich auch gerne für 2 Stück anmelden.... 8) ::)

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2016, 23:42:50
ich würde so ein Gateway gerne für die Überwachung  meiner Heizungsanlage nutzen.
Momentan hab ich 15 DS18B20 an einem Raspberry laufen.

Als Sensoren habe ich eine Chinatüte DS18B20 in Metallhülse und ca. 1 m Zuleitung.
An die Zuleitung habe ich 3 Pfostenstecker angelötet.
Schön wäre es daher, wenn auf dem PCB schon 20 1-wire Steckplätze wären, also 20x3 Stiftbuchsen.
Sonst ist das ein ganz schönes Gewurschtel mit den Drähten.

Ich würde mich auch gerne für 2 Stück anmelden.... 8) ::)
Ist bei mir auch für Heizanlage und Dachboden gedacht.
20 Stiftbuchsen passen unmöglich auf eine Platine dieser Größe. Man könnte aber eine Zusatzplatine dafür erstellen. Ich werde zusätzlich einen Pfostenstecker zum Verbinden damit vorsehen.

Kannst Du Dir die Schaltung mal ansehen, vor alln die verwendeten GPIOs tc. Wäre ja nicht verkehrt, wenn das das mit Deinem AktSen 'out-pf-the-box' funktioniert ;)

Ich reserviere gerne 2 Stück für Dich.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HomeAlone am 07 Januar 2016, 00:55:09
Ich wäre auch mit zwei Stück dabei. :)

Viele Grüße,
Sascha
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: deltaac am 07 Januar 2016, 08:15:48
Ich nehm auch 2 Stück! Möchte insgesamt ca. 20 Sensoren unterbringen, die kann ich doch parallel an das Modul anschließen, also jeweils 10  oder?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 09:17:02
Ich nehm auch 2 Stück! Möchte insgesamt ca. 20 Sensoren unterbringen, die kann ich doch parallel an das Modul anschließen, also jeweils 10  oder?
Müssten auch 20 Stück DS18b20 an einem Modul funktionieren. Zumindest auf dem Breadboard beim Entwickler (pf@nne) soll das stabil laufen.
Werden wir testen, wenns fertig ist.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: yamfhem am 07 Januar 2016, 09:17:58
... ich möchte auch zwei (PCB).

yam
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: deltaac am 07 Januar 2016, 09:30:56
Müssten auch 20 Stück DS18b20 an einem Modul funktionieren. Zumindest auf dem Breadboard beim Entwickler (pf@nne) soll das stabil laufen.
Werden wir testen, wenns fertig ist.
Danke. Würde trotzdem 2 Stück nehmen!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ThomasW am 07 Januar 2016, 12:46:39
Hallo Alexander,

dann trage ich mich für 5 nackte Platinen (Frisösinen wären wir lieber ;D) an.

Grüß Thomas
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: VB90 am 07 Januar 2016, 13:24:19
Hallo, ich würde mich hier gern mit einer Platine anschließen wollen,  wenn noch machbar.

Danke.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: SvenJust am 07 Januar 2016, 13:42:09
Hallo Alexander,

ich würde gerne fünf Platinen nehmen.

VG
Sven
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 13:57:04
Müssten auch 20 Stück DS18b20 an einem Modul funktionieren. Zumindest auf dem Breadboard beim Entwickler (pf@nne) soll das stabil laufen.
Werden wir testen, wenns fertig ist.

Wenn es bei den 1m langen Leitungen in einer "sauberen" Umgebung bleibt sollten auch 30 Stück mit 3V3 an einem GPIO laufen.
In meinem Steuerschrank mit einem Frequenzumrichter für den Kompressor der Wärmepumpe läuft das mit Sicherheit nicht mehr.
Aus Erfahrung kann ich auch sagen, dass mit Fernmeldekabelverdarhtungen (I-Yst) innerhalb des Hauses sehr schnell schluss ist.
Hier spielt die Topologie (Stern, Kette oder Mix) eine erhebliche Rolle, Hauptproblem sind dann noch die Kabelkapazitäten bei zunehmender Leitungslänge.
Hier kommt dann der DS2482-Busmaster zum Einsatz. Der beherscht Sachen wie aktive PullUP (APU) und strong PullUP (SPU) und könnte über LevelShifter auch mit 5V in die Peripherie gehen.

ABER, wenn wir schon irgendwohin einen Draht für einen 1-Wire-Sensor haben, warum dann nicht gleich einen ESP mit einem (oder mehreren) Sensoren daran anschließen
und den Messwert per WLAN übertragen.

Die bridge ist wunderbar geeignet um Sammelmessungen mit "vielen" örtlichen Sensoren zu übertragen.
Freue mich schon drauf...... 8)  Für weit unter 30€ eine komplette Heizung per WLAN/MQTT an FHEM angebunden, Wahnsinn!!!!


Zitat
Kannst Du Dir die Schaltung mal ansehen, vor alln die verwendeten GPIOs tc. Wäre ja nicht verkehrt, wenn das das mit Deinem AktSen 'out-pf-the-box' funktioniert ;)
Momentan habe ich folgende Pinbelegung:

Das würde bedeuten, dass wir deine aktuelle Schaltung noch ein wenig umsticken müssten.
Ich würde momentan ungern den Code ändern.
Grund:
Ich stehe mit den Pins des ESP12e noch ein wenig auf Kriegsfuß.
So läuft z.B. 1-Wire nicht an allen Pins.
Auch die beiden genutzen Interrups für den BM und den Portexpander laufen nicht auf jedem Pin.
Das muss ich nochmal weiter untersuchen.

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 14:13:31
dann trage ich mich für 5 nackte Platinen (Frisösinen wären wir lieber ;D) an.
Hm... Ich hätte zwar eine Ahnung, wo es entsprechende Frisösinen (Krankenschwester, Polizistinen,..) geben könnte... ich glaube aber, dafür sind wir hier im falschen Forum ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 14:14:22
Hallo, ich würde mich hier gern mit einer Platine anschließen wollen,  wenn noch machbar.

Wir sind noch in einer recht unverbindlichen Planung- und Entwicklungsphase, hier ist noch alles machbar :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 14:18:14
Die bridge ist wunderbar geeignet um Sammelmessungen mit "vielen" örtlichen Sensoren zu übertragen.
Freue mich schon drauf...... 8)  Für weit unter 30€ eine komplette Heizung per WLAN/MQTT an FHEM angebunden, Wahnsinn!!!!
Das ist der Plan 8)

Momentan habe ich folgende Pinbelegung:
  • Pin 15 - über 10k auf GND [BootModeBit 0]
  • Pin 0   - über FlashTaster auf GND [BootModeBit 1] / 1-Wire direkt  (der sollte dann am "Anschlussboard" zur Verfügung stehen)
  • Pin 2   - über 10k auf 3V3 [BootModeBit 2]
  • Pin 4   - Input für Bewegungsmelder mit IRQ
  • Pin 5   - FREI
  • Pin 12 - I2C SCL
  • Pin 13 - I2C SDA
  • Pin 14 - Input für Portexpander IRQ
  • Pin 16 - FREI

Das würde bedeuten, dass wir deine aktuelle Schaltung noch ein wenig umsticken müssten.
Ich würde momentan ungern den Code ändern.
Grund:
Ich stehe mit den Pins des ESP12e noch ein wenig auf Kriegsfuß.
So läuft z.B. 1-Wire nicht an allen Pins.
Auch die beiden genutzen Interrups für den BM und den Portexpander laufen nicht auf jedem Pin.
Das muss ich nochmal weiter untersuchen.

Kann man ja machen.
Frage dazu: Warum I2C auf 12/13? Standard schein ja 4/5 zu sein?
Pin 16 würde gerne 'frei' lassen und für DeepSleep verwenden. Auch wenn das es hier ohne Bedetung ist.

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 14:22:45
Kann man ja machen.
Frage dazu: Warum I2C auf 12/13? Standard schein ja 4/5 zu sein?
Pin 16 würde gerne 'frei' lassen und für DeepSleep verwenden. Auch wenn das es hier ohne Bedetung ist.

Grüße
Alexander

Ich Teste die GPIOs gerade mal in Bezug auf IRQ und 1-Wire durch.....
I2C können wir gerne auf 4/5 umlegen. Mit dem Hinweis auf mögliche Chips wo die beiden Pins vertauscht sind.

Ich geb mal einen Status von meinen Forschungen.... ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 14:35:18
I2C können wir gerne auf 4/5 umlegen. Mit dem Hinweis auf mögliche Chips wo die beiden Pins vertauscht sind.
Wenn ich richtig verstanden habe, waren bei einigen alten ESP-12 Chargen lediglich die Beschriftungen vertauscht, nicht die Pins selbst...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 14:36:17
Am "nackten" Chip, nicht die Frisösinnen....
läuft 1-Wire 3V3 bei mir direkt mit folgenden Einschränkungen:


Vielleicht kann das ja jemand unabhängig nochmal testen, vielleicht geht der Pin 16 ja bei jemandem.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 14:41:03
am Pin16 läft laut Beschreibung gar nichts. Kein IRQ, kein 1wire, kein I2C, kein PWM...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 14:50:15
am Pin16 läft laut Beschreibung gar nichts. Kein IRQ, kein 1wire, kein I2C, kein PWM...

Dann wie immer: "Wer lesen kann......"
welche Beschreibung hast du genommen, hast du einen Link für mich?

1-Wire läuft auch auf allen Pins Zeitgleich.
Wenn es mit der Beschaltung mal eng wird wg. Kabellängen etc. kann man auch auf mehrere Pins aufteilen.

// Setup a oneWire instance to communicate with any OneWire devices (not just Maxim/Dallas temperature ICs)
OneWire oneWire15(15);
OneWire oneWire0(0);
OneWire oneWire2(2);
OneWire oneWire4(4);
OneWire oneWire5(5);
OneWire oneWire12(12);
OneWire oneWire13(13);
OneWire oneWire14(14);
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 15:00:40
am Pin16 läft laut Beschreibung gar nichts. Kein IRQ, kein 1wire, kein I2C, kein PWM...

Juupp, ist so. GPIO16 ist angeschlossen an:

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 15:12:14
Dann wie immer: "Wer lesen kann......"
welche Beschreibung hast du genommen, hast du einen Link für mich?
Leider nicht mehr, kann mich nur erinnern, das irgendwo gelesen zu haben...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 07 Januar 2016, 16:42:33
Leider nicht mehr, kann mich nur erinnern, das irgendwo gelesen zu haben...
Ich meinte auch, ich hätte das im Schaltplan des NodeMCU devkit v1.0 gelesen zu haben. Aber da finde ich es nicht mehr  :(
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 17:27:14
Juupp, ist so. GPIO16 ist angeschlossen an:

  • ESP8266 Pin8 XPD_DCDC I/O Deep-Sleep Wakeup;GPIO16
  • ESP8266 Pin32 EXT_RSTB I External reset signal (Low voltage level: Active)

Hier ist die interne Verschaltung auf Seite 7:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggnMAE&url=https%3A%2F%2Fnurdspace.nl%2Fimages%2Fe%2Fe0%2FESP8266_Specifications_English.pdf&usg=AFQjCNG9Kv9XJdk7aga7m_k_tLDtrsVJ2Q&sig2=-W1fSrGYAj6mmrz_TrNOKg&cad=rja (https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggnMAE&url=https%3A%2F%2Fnurdspace.nl%2Fimages%2Fe%2Fe0%2FESP8266_Specifications_English.pdf&usg=AFQjCNG9Kv9XJdk7aga7m_k_tLDtrsVJ2Q&sig2=-W1fSrGYAj6mmrz_TrNOKg&cad=rja)
und hier die Beschreibung der internen Pins auf Seite 12:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggfMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.adafruit.com%2Fimages%2Fproduct-files%2F2471%2F0A-ESP8266__Datasheet__EN_v4.3.pdf&usg=AFQjCNFL7uG-67i7NtnbWA9a5vVCZWpf7Q&sig2=cdTd8bf2DmZ3PyURcFzIWQ&cad=rja (https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggfMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.adafruit.com%2Fimages%2Fproduct-files%2F2471%2F0A-ESP8266__Datasheet__EN_v4.3.pdf&usg=AFQjCNFL7uG-67i7NtnbWA9a5vVCZWpf7Q&sig2=cdTd8bf2DmZ3PyURcFzIWQ&cad=rja)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 18:16:04
IRQ-Funktion



Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 19:53:13
I2C-Funktion

Ich habe jetzt mal die I2C-Anschlüsse auf GPIO 4/5 umgelegt.
In meiner Schaltung will der I2C auf 4/5 nicht laufen, obwohl er das in einer anderen Schaltung (nur ESP mit BMP085) generell tut.
Frag mich jetzt nicht warum.......
Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn das nochmal jemand anders probieren könnte......

Daher würde ich jetzt erstmal folgende Belegung vorschlagen:
//===> GPIO <--------------------------------------------------------------
//1-Wire direct
  #define OWDirect 0
//I2C
  #define I2C_SDA 13
  #define I2C_SCL 12
//MCP23017 Interrupt
  #define MCP23017_IRQ 2
  #define HCSR501_IRQ 14



Da es ja eh "nur" Soft-I2C ist sollten die GPIOs ja erstmal egal sein.
Der Bewegungsmelder würde ja gut auf GPIO 15 machen, stört aber den BootMode, daher ist er auf GPIO14 gerutscht.

Das Kurzschließen der TxD/RxD-Leitungen für z.B. ESPEasy ist vielleicht nicht unbedingt notwendig.
Bei ESPEasy geht dies ja auch über die serielle Konsole.

Frißt ja aber auch kein Brot......  ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Olly am 07 Januar 2016, 20:24:05
Hi,

ich dachte hier geht es um eine 1-Wire zu WLAN Bridge.
Was wollt ihr denn da noch alles dran basteln ;-)

Ich programmiere auch gerade an einem Arduino-Sketch "1-Wire nach mqtt" herum. Habe ich auf dem Steckbrett zur Zeit mit 5 Sensoren laufen. Wenn ich auf einem sauberen Stand bin, poste ich das ggf. mal unter Codeschnipsel.

Gruß

    Olly
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 Januar 2016, 20:37:15
Hi,

ich dachte hier geht es um eine 1-Wire zu WLAN Bridge.
Was wollt ihr denn da noch alles dran basteln ;-)

Ich programmiere auch gerade an einem Arduino-Sketch "1-Wire nach mqtt" herum. Habe ich auf dem Steckbrett zur Zeit mit 5 Sensoren laufen. Wenn ich auf einem sauberen Stand bin, poste ich das ggf. mal unter Codeschnipsel.

Gruß

    Olly

Soll ja auch eine 1-Wire zu WLAN-Bridge werden........ Erstmal..... 8) ;D
Dient aber quasi als "Absprungbrett" zu einem kompletten Aktor/Sensor-Modul.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.0.html (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.0.html)
30 Sensoren laufen schon recht stabil ESP->WLAN->MQTT->FHEM
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Olly am 07 Januar 2016, 20:50:38
Na dann bin ich ja erst mal beruhigt
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Januar 2016, 23:34:01
Daher würde ich jetzt erstmal folgende Belegung vorschlagen:
//===> GPIO <--------------------------------------------------------------
//1-Wire direct
  #define OWDirect 0
//I2C
  #define I2C_SDA 13
  #define I2C_SCL 12
//MCP23017 Interrupt
  #define MCP23017_IRQ 2
  #define HCSR501_IRQ 14

  • Pin 15 - über 10k auf GND [BootModeBit 0]
  • Pin 0   - über FlashTaster auf GND [BootModeBit 1] / 1-Wire direkt  (der sollte dann am "Anschlussboard" zur Verfügung stehen)
  • Pin 2   - über 10k auf 3V3 [BootModeBit 2] / IRQ für MCP23017 Portexpander
  • Pin 4   - FREI
  • Pin 5   - FREI
  • Pin 12 - I2C SCL
  • Pin 13 - I2C SDA
  • Pin 14 - IRQ für Bewegungsmelder HC-SR501
  • Pin 16 - ???


Einverstanden, mit ESPEasy würde das ja auch gehen. Würde die Tage die Schaltung anpassen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega-5 am 14 Januar 2016, 15:45:31
Hallo Alexander, merke mich bitte auch für 2x PCB vor.

Gruß Friedrich
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 14 Januar 2016, 15:56:11
Hallo Alexander, merke mich bitte auch für 2x PCB vor.
sehr gerne. Derzeit stockt die Entwicklung aus zeitmangel ein wenige, aber ich bin da noch dran :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 16 Januar 2016, 16:44:39
Einverstanden, mit ESPEasy würde das ja auch gehen. Würde die Tage die Schaltung anpassen.

Damit sind dann aber die Libraries SPI und Wire nicht mehr benutztbar, da die Pins dort hart verdrahtet sind.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 16 Januar 2016, 17:06:21
I2C ist einstellbar und geht auf jedem GPIO.
SPI nicht, daher hab ich das schon geändert.....

http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.msg392164.html#msg392164 (http://forum.fhem.de/index.php/topic,46022.msg392164.html#msg392164)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 16 Januar 2016, 18:19:32
hatte Wire.begin(int sda, int scl) übersehen.

Ich mühe mich schon geraume Zeit (nur so zum Spass), den DAVIS-Sketch zum Laufen zu bringen. Leider habe ich kein Erfolg damit, per SPI einem RFM69 kontinuierlich sinnvolle Daten zu entlocken. Im LaCrosseGateway-Sketch funktioniert augenscheinlich Bit-Bang.

Hat jemand die SPI-Library schon erfolgreich genutzt (Schreiben und Lesen)? Diverse Displays scheinen ja zu funktionieren.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ucm73 am 16 Januar 2016, 18:27:13
Hallo Alexander,

bitte merke mich für 2x vor.

Besten Gruß

Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 16 Januar 2016, 22:21:20
Hm. Ok, dann ändere ich I2C wieder auf 4 und 5 und die zusätzl. ESP-12ePins fligen raus. Alle einverstanden?

Außerdem werde ich die 5mm Screw Terminals durch deren 3,5mm Version ersetzen (ich selbst werde vermutlich stattdessen diese verwenden: http://www.aliexpress.com/item/Free-ship-100PCS-Lot-Terminal-blocks-Spring-type-PCB-KF250-2P-binding-post-wire-connecting-terminals/32271320608.html)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 16 Januar 2016, 22:22:52
bitte merke mich für 2x vor.
vermerkt
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: fermoll am 25 Januar 2016, 15:54:10
am Pin16 läft laut Beschreibung gar nichts. Kein IRQ, kein 1wire, kein I2C, kein PWM...

Hier ist die Quelle. Ist allerdings seit einigen Tagen neu geordnet:
http://nodemcu.readthedocs.org/en/dev/en/modules/gpio/ (http://nodemcu.readthedocs.org/en/dev/en/modules/gpio/)

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist das der GPIO für ADC.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 25 Januar 2016, 19:30:02

Juupp, ist so. GPIO16 ist angeschlossen an:

    ESP8266 Pin8 XPD_DCDC I/O Deep-Sleep Wakeup;GPIO16
    ESP8266 Pin32 EXT_RSTB I External reset signal (Low voltage level: Active)


Hier ist die interne Verschaltung auf Seite 7:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggnMAE&url=https%3A%2F%2Fnurdspace.nl%2Fimages%2Fe%2Fe0%2FESP8266_Specifications_English.pdf&usg=AFQjCNG9Kv9XJdk7aga7m_k_tLDtrsVJ2Q&sig2=-W1fSrGYAj6mmrz_TrNOKg&cad=rja (https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggnMAE&url=https%3A%2F%2Fnurdspace.nl%2Fimages%2Fe%2Fe0%2FESP8266_Specifications_English.pdf&usg=AFQjCNG9Kv9XJdk7aga7m_k_tLDtrsVJ2Q&sig2=-W1fSrGYAj6mmrz_TrNOKg&cad=rja)
und hier die Beschreibung der internen Pins auf Seite 12:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggfMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.adafruit.com%2Fimages%2Fproduct-files%2F2471%2F0A-ESP8266__Datasheet__EN_v4.3.pdf&usg=AFQjCNFL7uG-67i7NtnbWA9a5vVCZWpf7Q&sig2=cdTd8bf2DmZ3PyURcFzIWQ&cad=rja (https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwjz04WQ7JfKAhWHPQ8KHQ5-AP4QFggfMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.adafruit.com%2Fimages%2Fproduct-files%2F2471%2F0A-ESP8266__Datasheet__EN_v4.3.pdf&usg=AFQjCNFL7uG-67i7NtnbWA9a5vVCZWpf7Q&sig2=cdTd8bf2DmZ3PyURcFzIWQ&cad=rja)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: wbini am 31 Januar 2016, 14:36:04
Hallo Alexander,

wenn machbar, dann würde ich 2x Platinen nehmen.

Gruß,
wbini
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 31 Januar 2016, 19:40:47
wenn machbar, dann würde ich 2x Platinen nehmen.

ich habe aufgenommen, kann aber noch etwas dauern, ich möchte zuerst mein anderes Projekt zu Ende bringen (PCBs kömnen jeden Tag aus China eintreffen).

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 01 Februar 2016, 15:20:42
mich bitte für 2 Platinen vorgemerken.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 Februar 2016, 15:26:19
vermerkt.

'ne 50-Charge ist gleich voll  ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Mario67 am 03 Februar 2016, 19:31:04
Hallo,

ich würde auch gern 1 x (ggf. mit Gehäuse) Expemplar abnehmen.

Gruß,
Mario
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: matthias soll am 04 Februar 2016, 05:15:20
Hallo, ich würde auch 2 Platinen nehmen.
Gruß
Matthias
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: JoeALLb am 04 Februar 2016, 06:27:51
Wenn möglich, würde ich einmal mit Dienstleistung- Zusammenbau und Busmaster und Gehäuse nehmen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: carlos am 04 Februar 2016, 07:32:08
Hallo,
Ich würde auch gerne 2 mal komplett also mit Dienstleistung- Zusammenbau und Busmaster und Gehäuse nehmen.
Danke und Gruß
Carlos
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: peter49 am 04 Februar 2016, 13:17:33
Hallo,
Ich würde wenn möglich 1 mal komplett also mit Dienstleistung- Zusammenbau und Busmaster und Gehäuse nehmen.
Vielen Dank und Gruß
Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: TeeVau am 04 Februar 2016, 13:29:22
Hallo,

ich möchte mich auch gerne mit einem Stück anmelden :-)

Grüße, Tobias
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 Februar 2016, 10:57:26
Moin!
Habe alles vorerst aufgenommen.
Gehäuse... kann eine Sammelbestellung organisieren, aber erstmal unter Vorbehalt
Bestücken... unter großen Vorbehalt. Grundsätzlich kein Problem, falls jedoch wieder soviele Platinen aufzubauen sind, wie bei meinem Parallelprojekt, dann nur, wenn sich dazu weitere Helfer finden. Ich schaffe das alleine zeiltlich nicht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 16 Februar 2016, 14:52:11
ich weiss es ist spät... falls noch möglich habe ich interesse an 3 oder 4 boards. eventuell bestückt.

gibt es schon eine idee wie das ganze an fhem angebunden werden soll? eher auf 1-wire ebene (wie das board von locutus) oder eher auf serieller/netzwerk ebene z.b. mit KeyValueProtocol (wie das LaCrosseGateway von hcs)?

ota update wie es hcs für sein LaCrosseGateway eingebaut hat wäre ein schönes feature :)

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 16 Februar 2016, 15:29:38
so spät ist es noch gar nicht... ich komme zeitlich gerade nicht dazu, die Platine zu finalisieren.
Über die Software gibt es noch gar nicht viel zu sagen. Es könnte ebtweder ESPEasy oder etwas in der Art verwendet werden. pf@nne entwickelt z.B. eine MQTT-Version dafür.

grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 16 Februar 2016, 19:01:23
dann bleibt es erst mal bei der voranmeldung für 3-4 (am liebsten bestückte) boards.

ich muss mal schauen was hcs bei seinem lacrosse gateway genau macht. vielleicht kann man da ein wenig abschauen.

die direkte anbindung mit KeyValueProtocol und die möglichkeit zum ota update gefällt mir eigentlich recht gut. und wäre mir lieber als mqtt da ich es sonst auch nicht einsetze.

aber es muss ja auch nicht bei einer variante bleiben.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 17 Februar 2016, 11:27:27
ich habe hier mit UDP-Multicast (Senden) und HTTP GET/POST (Empfangen) (http://forum.fhem.de/index.php/topic,45545.0.html) mal einen Prototypen gebaut. Z.Z. wird nur ein BMP180 unterstützt. OTA ist weitesgehend identisch zu HCS's Implementierung.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 17 Februar 2016, 12:07:31
HCS hat angeboten demnächst die wiederverwendbaren Teile seiner bridge firmware zu extrahieren. das wären unter anderem ota update, KeyValueProtokoll, web frontend und ip konfiguration.

ich würde dann den 1 wire Teil einbauen und dann so erweitern das man die sensoren die an einer bridge hängen zu konfigurierbare gruppen zusammen fassen kann die jeweils auf ein FHEM device abgebildet werden. d.h. man kann dann räume oder heizkreise oder was auch immer zu einem FHEM device zusammen fassen. also z.b. in einer fb heizungs unterverteilung jeweils zusammen gehörende vor- und rucklauf temperaturen pro zimmer oder heizkreis passend bennen und so gruppiert in mehrere FHEM devices stecken.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AitschPi am 17 Februar 2016, 12:24:04
Langsam nimmt es Konturen an, die mich auch interessieren... Also melde ich mal Interesse an 2 Stück an, PCB reicht im Zweifel,viel viel  lieber aber mit Komponenten.

AitschPi


Gesendet von iPhone mit Tapatalk - Tippfehler sind gratis.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: erwin am 17 Februar 2016, 13:32:06
Bitte auch 2 Platinen, am liebsten komplett bestückt...
l.g.erwin
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: thosch am 18 Februar 2016, 05:20:41
Ich brauche noch Ersatz für den busmaster
am  raspi und wäre gerne mit 2 nackten pcb's dabei.

Gruß Thorsten
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: oli82 am 01 März 2016, 15:29:09
Hätte ebenfalls Interesse an 2 Platinen und würde mich als Hilfe bei der Bestückung anbieten.
PCB Ofen vorhanden ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 März 2016, 23:21:39
Hätte ebenfalls Interesse an 2 Platinen und würde mich als Hilfe bei der Bestückung anbieten.
PCB Ofen vorhanden ;)

Habe eingetragen. Die Unterstützung kann nötig werden, danke!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Peter_64 am 02 März 2016, 08:49:48
Hallo Alex,
würde auch gerne 2 x Bausatz haben ...danke
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 02 März 2016, 11:13:02
Hallo Alexander
Ich haette auch Interesse an zwei Bausaetzen, evtl. bestueckt, wenn ich das bei dem anderen Projekt dann doch nicht hinbekomme!
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Maxel am 02 März 2016, 13:20:26
Hallo Alexander,

Ich habe auch Interesse an 2 Bausätzen :-)

Gruß Maxel

Gesendet von meinem HUAWEI U9508 mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: tiwo85 am 06 März 2016, 09:43:34
Hallo,

ich hänge mich mal hinten mit an.

Ich hätte gerne 2 Bausätze, am liebsten bestückt.

Mfg
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 08 März 2016, 11:14:09
Thread verschoben in ESP8266-Board.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 08 März 2016, 11:18:40
Thread verschoben in ESP8266-Board.
[offtopic] und wie geht das? [/offtopic]
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 08 März 2016, 11:21:26
[offtopic] und wie geht das? [/offtopic]
Der Thread-Ersteller hat ganz unten links ein Button dafür ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 08 März 2016, 13:12:06
Der Thread-Ersteller hat ganz unten links ein Button dafür ;)
Danke, das kann nicht funktionieren, wenn ich nur oben suche  8)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 15 März 2016, 13:17:54
Hallo Alexander,

kriegen wir da noch einen FT232RL mit drauf? Neben WLAN wäre auch USB möglich (die Mikro USB Buchse wäre ja schon da).
Wenn nicht, ist das auch ok, aber ich wollte nur mal die Idee loswerden ...

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: oli82 am 15 März 2016, 13:23:26
kriegen wir da noch einen FT232RL mit drauf?

Ich würde sagen, den FT232RL nicht, aber es gibt den IC auch im LQFN und QFN Gehäuse ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 17 März 2016, 10:42:23
kriegen wir da noch einen FT232RL mit drauf?

Ich frage mich, ob ssich das noch lohnt... Da würde ich dann doch eher in Richtung einer extra-Platine mit einem DevKit drauf gehen. Preistechnisch (ESP+FT232+Beschltung => ca. 4 Euro; DevKit => auch ca. 4 Euro) und wegen des Aufbauaufwandes würde sich das eher anbieten.
Meinungen dazu? Wäre so eine Platine interessant? Dann nur diese? Oder doch beides?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 17 März 2016, 10:43:32
Ich würde sagen, den FT232RL nicht, aber es gibt den IC auch im LQFN und QFN Gehäuse ;)
Warum? Platztechnisch?.. Denn QFN zu löten ist noch eine Stufe schwerer als 'normale' SMD.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: thunder am 18 März 2016, 20:35:39
ich würde zwei komplett bestückte Platinen nehmen...

ein MQTT/1-wire GW habe ich bereits fertig programmiert (allerdings kann der nodeMCU nicht meinen gesamten 1-wire bus treiben)

nur als Idee: wie wäre es einfach ein Interface Board für einen nodeMCU oder für ein D1mini (http://www.wemos.cc/Products/d1_mini.html)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 25 März 2016, 13:08:15
Auch ich hätte gern 2 Boards kompl. bestückt.

Grüße
Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Tbone am 25 März 2016, 21:10:05
Würde mich auch gerne mit 3 bestückten Boards, samt Gehäuse anhängen.

-Tbone
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 26 März 2016, 12:20:01
Hallo Alexander,

ich würde über IC1 noch eine Diode vorsehen, falls IC1 bestückt ist, 7-14 V offen ist und USB angeschlossen ist  ;)

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 26 März 2016, 17:31:15
nur als Idee: wie wäre es einfach ein Interface Board für einen nodeMCU oder für ein D1mini (http://www.wemos.cc/Products/d1_mini.html)

Ich bin immer mehr der Meinung, genau das zu tun. Leider bekomme ich alle geäußerten Wünsche auf der gegebenen Fläche nicht unter.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 26 März 2016, 17:34:17
Würde mich auch gerne mit 3 bestückten Boards, samt Gehäuse anhängen.

Wie es aussieht, werde ich auf DevKit umschwenken. Der passt ins nicht in das vorgesehene Gehäuse. Also gibt es derzeit gar keins.
Ansonsten - vermerkt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 26 März 2016, 17:35:10
ich würde über IC1 noch eine Diode vorsehen, falls IC1 bestückt ist, 7-14 V offen ist und USB angeschlossen ist  ;)

Irgendwie verstehe ich nicht, was wir davon haben?
Aber ich bin eh gerade stark am überlegen, auf DevKit umzuschwenken.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 März 2016, 10:18:12
Irgendwie verstehe ich nicht, was wir davon haben?
Der Spannungsregler würde in diesem Fall überleben  ;) (Ich weiß nicht, ob der AMS117 überlebt, wenn der Eingang offen ist und am Ausgang Spannung anliegt).

Aber mal eine Frage zur Software:
Wenn Du einen DS2480B nehmen würdest, könntest Du auf den ESP die "transparent bridge" flashen und wärst fertig.
Was würdest Du nehmen, um den 1-wire Bus über den DS2482-100 per ESP anzusteuern? Gibt es da schon etwas fertiges oder ist das noch in der Pipeline?

Aber ich bin eh gerade stark am überlegen, auf DevKit umzuschwenken.
Welchen würdest Du da nehmen? Wenn der DevKit nicht mehr gebaut/geliefert wird, wird's halt problematisch ...

Wünsche Dir schöne Ostern.

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 27 März 2016, 10:56:02
Der Spannungsregler würde in diesem Fall überleben  ;) (Ich weiß nicht, ob der AMS117 überlebt, wenn der Eingang offen ist und am Ausgang Spannung anliegt).
AMS1117 braucht meines Wissens dafür keine Diode.

Aber mal eine Frage zur Software:
Wenn Du einen DS2480B nehmen würdest, könntest Du auf den ESP die "transparent bridge" flashen und wärst fertig.
Was würdest Du nehmen, um den 1-wire Bus über den DS2482-100 per ESP anzusteuern? Gibt es da schon etwas fertiges oder ist das noch in der Pipeline?
Transparente Brige sagt mit nicht wirklich zu. Ich möchte einen eigenständigen Device. Aber jeder kann ja flashe, was zu seinem Anwendungsfall am besten passt. :)
Für Busmaster hat Pf@nne  bereits etwas angefangen. Ich müsste mal den aktuellen Stand erfragen, es lief aber schon mal.

Welchen würdest Du da nehmen? Wenn der DevKit nicht mehr gebaut/geliefert wird, wird's halt problematisch ...
Ich nehme V2 ist derzeit die sinnvollste Alternative. 1-2 Jahre wird dieser noch sicher zu bekommen sein. Und die Platine soll ja eher eine einmalige Auflage sein ;) Aber auch bei ESP-12 weiß man nicht wirklich, wie lange dieser zu bekommen sein wird.

Wünsche Dir schöne Ostern.
Danke! Dir auch frohe Ostern!

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 27 März 2016, 12:10:35
Moin und frohe Ostern,

die Grundkommunikation des DS2480 mit mehreren DS18B20 läuft bei mir soweit.
Was ich jetzt noch nicht witer untersucht habe ist die Funktionsweise activePullup und StrongPullup.
Das müsste man sich in einem kleinen Versuchsnetzt mit einem Ozzi mal näher ansehen.

Ich persönlich würde auf den Busmaster wohl verzichten, da in der Reglel die 1wire-zu-WLAN-Bridge direkt vor Ort ist, kostet ja nix und hat WLAN!
Bei mir laufen 25 x DS18B20 auf 3V3 direkt am GPIO, weitere GPIOs wären ja auch noch frei.

Als Firmware habe ich eine ESP8266_Basic Library geschrieben, da muss nur noch "eben schnell" 1-Wire rein und los gehts......
https://forum.fhem.de/index.php/topic,50238.0.html (https://forum.fhem.de/index.php/topic,50238.0.html)

Wenn jemand testen möchte, würde ich 1-Wire mal einbinden.

Frohes Eiersuchen....
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 März 2016, 12:31:37
Ich persönlich würde auf den Busmaster wohl verzichten, da in der Reglel die 1wire-zu-WLAN-Bridge direkt vor Ort ist, kostet ja nix und hat WLAN!
Hallo Pf@nne,

ich bin gerade am Sammeln von Ideen für eine RPi Erweiterungsplatine (nur für den P5 des RPi1 A/B):
- 1-wire I2C Busmaster
- 1-wire Zähleremulation
- I2C AD-Wandler
- optional D0 Interface per I2C Erweiterung serieller Port
Da ich gerne solche Platinen universell aufbaue, dachte ich mir, ich könnte einen ESP8266-ESP01 mit draufbauen. Dann könnte man das Ganze auch als "standalone" Betreiben. Dann müsste ich nur noch einen Spannungsregler spendieren. Wenn es aber dazu keine Software gibt, macht das keinen Sinn. Nun gut, ich überlege mal weiter ...

Ebenfalls frohe Ostern.

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 27 März 2016, 14:00:41
Moin Peter,

welchen Anwendungsfall möchtest du denn mit Rapberry UND ESP8266 abdecken?
Hört sich fü mich jetzt erstmal doppeltgemoppelt an.

Meines erachtens stellt der ESP8266 quasi das "missing link" der HomeAutomation dar und kann in vielen kleineren Anwendungsfällen den Raspberry ersetzen.
Den Raspberry sehe ich momentan nur noch als FHEM-Instanz, wobei hier schon minumum der PI2 in frage kommt und selbst den finde ich für eine FHEM-Instanz mit Plots etc. ein wenig zu lahm.
Alle anderen Aufgaben Steuern, Regeln, Erfassen, Anzeigen usw. kann der ESP8266 mit MQTT-Anbindung spielend erledigen.

Hast du Lust und Zeit die alpha Version für das Gateway mal laufen zu lassen?
Ich würde dann mal eine erste Version fertig machen.

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 27 März 2016, 23:22:44
Ich habe mal eine alpha-FW fertig gemacht, wäre gut wenn die mal jemand laufen lassen kann.
Momentan laufen bei mir 10xDS18B20 OHNE Busmaster.

(https://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=45853.0;attach=49453;image)

Die FW basiert auf der ESP8266_Basic-Library und hat folgende Funktionen:


https://github.com/Pfannex/ESP8266_AktSen/tree/alpha_V0.001 (https://github.com/Pfannex/ESP8266_AktSen/tree/alpha_V0.001)

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Rince am 28 März 2016, 07:03:21
Darf ich noch interesse an 2 Platinen anmelden?

Edit:
Komplett bitte. Spende gerne einige Biere dazu  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 28 März 2016, 17:16:29
Ich würde auch noch Interesse für ein komplettset anmelden

gesendet vom Handy  . Deswegen  kurz gehalten
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 März 2016, 21:31:45
Vermerkt.
Bestückung erstmal unter Vorbehalt. Ja nachdem wie sich die Bestückungshelfen finden.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: mi.ke am 29 März 2016, 10:04:26
Hallo Alexander.

Wenn es möglich wäre, würde ich mich freuen, wenn Du  mich ebenfalls mit zwei Komplettsets bedenken würdest.
Als Lötlegasteniker am liebsten bestückt, gern mit Gehäuse.

Danke und Grüße

mi.ke
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: avg123-de am 29 März 2016, 10:47:54
Hallo zusammen,

ich würde auch mal mein Interesse an einem komplett bestückten Set vormerken.

viele Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: bloodybeginner am 29 März 2016, 19:34:40
Hi,
Ich meld mich mal für 1x Bausatz komplett und 4 nackte PCB

//bb

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 29 März 2016, 19:37:52
Ich nehme V2 ist derzeit die sinnvollste Alternative. 1-2 Jahre wird dieser noch sicher zu bekommen sein. Und die Platine soll ja eher eine einmalige Auflage sein ;) Aber auch bei ESP-12 weiß man nicht wirklich, wie lange dieser zu bekommen sein wird.
Meinst Du diesen http://www.seeedstudio.com/depot/NodeMCU-v2-Lua-based-ESP8266-development-kit-p-2415.html da?

Hier habe ich noch was gefunden, das die Unterschiede der devkits beschreibt:
http://frightanic.com/iot/comparison-of-esp8266-nodemcu-development-boards/

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 29 März 2016, 19:38:33
Update --> alpha V0.200
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 30 März 2016, 00:47:38
Update --> alpha 0.210

wäre vielleicht ganz praktisch wenn die Sensoren im WEB-IF zu sehen sind, hilft bestimmt beim Basten.
Einfach mal schnell vor Ort das Handy angemacht und drauf geschaut......

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 30 März 2016, 08:30:54
Meinst Du diesen http://www.seeedstudio.com/depot/NodeMCU-v2-Lua-based-ESP8266-development-kit-p-2415.html da?
Ja, müsste genau dieser sein.

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 30 März 2016, 08:49:42
Hier habe ich noch was gefunden, das die Unterschiede der devkits beschreibt:
http://frightanic.com/iot/comparison-of-esp8266-nodemcu-development-boards/
WeMos wäre auch sehr interessant.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: devo am 30 März 2016, 09:15:40
Hallo Alexander,

ich möchte mich für 3 Bausätze anmelden.

Viele Grüße

Detlev
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 30 März 2016, 15:24:22
WeMos D1 mni....... sieht gut aus, gleich mal 5 Stk. bestellt.

Ist nicht verkehrt hier modular zu bleiben, der Platz darunter kann bestimmt wertvoll genutzt werden.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: kvo1 am 30 März 2016, 16:13:30
Hi Alex,

bin hier eher zufällig drauf gestoßen, geht da noch was!

Wie ist der Stand (sorry habe die 11 Seiten nur überflogen) , würde gern 1-2  Komplettgeräte nehmen !

klaus
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 16 April 2016, 20:15:25
Muß den Thread mal wieder hoch holen .

Will mal vorsichtig fragen wie der Stand ist ?

Duck und weg ;-)


Gruß Stefan

gesendet vom Handy  . Deswegen  kurz gehalten

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 17 April 2016, 20:27:14
Bin etwas später dran, als ich das habn wollte  :(
Familien, Dachbodenausbau, unerwartet hohe Nachfrage nach meinem MySensors-WLAN-Gateway kosten viel Zeit  ;)
Schema ist soweit fertig, Layout fehlt noch. Wegen den gestellten Anforderungen (bestimmtes Gehäuse und fast alle Pins auf Leisten bringen), die sich gerne widersprächen, überlege ich was davon aufgegeben wird. Ggf. ist eine Überlegung ESP-12 auf WeMOS D1 Mini zu wechseln.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 31 Mai 2016, 15:51:51
Hallo,
sehr interessant!
Ich hätt gern 3x Komplett. Danke!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 31 Mai 2016, 21:32:24
Ggf. ist eine Überlegung ESP-12 auf WeMOS D1 Mini zu wechseln.

Moin,

ich würde den WeMOS nehmen, macht einen guten Eindruck!  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 31 Mai 2016, 21:48:48
ich würde den WeMOS nehmen, macht einen guten Eindruck!  :)
Bin dabei, habe schon eine hablgare Version. Fehlt (wie immer) an Zeit. :(
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 31 Mai 2016, 21:51:31
Hallo,
sehr interessant!
Ich hätt gern 3x Komplett. Danke!
Ich nehme das so auf, aber kann jetzt noch nich zusagen, dass ich bestückte Geräte anbieten werde. Je nachdem, wie das zeittechnisch aussehen wird.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: sua am 01 Juni 2016, 00:30:59
...kann jetzt noch nich zusagen, dass ich bestückte Geräte anbieten werde. Je nachdem, wie das zeittechnisch aussehen wird...
Ich würde auch noch 3x Komplett anmelden wollen (oder eben die Abstufung, die bei Dir dann zeitlich "anfällt" :-)  ).

Danke schon 'mal,
sua
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 01 Juni 2016, 05:57:07
Wie wolltest du denn die Anbindung von, sagen wir mal 25 Sensoren ausführen?
Wir hatten doch mal die Idee da "huckepack" einen Anschlussterminal draufzusetzen
und den mit diesen kleinen Federklemmen auszurüsten.
Das wären dann allerdings 75 Klemmen.

Momentan habe ich 10 Sensoren in der Heizung verbaut, die habe ich alle zusammen in einer großen Lüsterklemme.
Spart definitiv Platz, ist nur blöd wenn man mal einen wechseln muss.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: kvo1 am 01 Juni 2016, 07:39:13
Hallo Marco,

Zitat
Momentan habe ich 10 Sensoren in der Heizung verbaut, die habe ich alle zusammen in einer großen Lüsterklemme.
Spart definitiv Platz, ist nur blöd wenn man mal einen wechseln muss.

was wertest Du den an der alles aus, daß Du hier 10 Sensoren hast ? :)

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 03 Juni 2016, 17:11:02
Moin,

ist natürlich Spielkram bei um mal zu sehen was geht....😊

Momentan logge ich folgende Werte:

- Warmwasserspeicher in unterschiedlichen Höhen zum Sehen der Schichtung
- Kaltwasserzulauf zum Speicher
- Warmwasserentnahme am Speicher
- Zirkulationspumpe
- Wärmepumpe vom Verdichter
- Wärmepumpe zum Verdichter

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: kvo1 am 04 Juni 2016, 19:26:27
Moin,
Klingt ja ganz interessant , da könnte man die gesamte Heizung bzw. dem Heizkreislauf visualisieren. ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 04 Juni 2016, 21:18:43
Moin,
Klingt ja ganz interessant , da könnte man die gesamte Heizung bzw. dem Heizkreislauf visualisieren. ;)
Temperatursensor in den Vor- bzw. Rücklauf und einen Volumenstromzähler, um damit dann die "verheizte" Energie zu ermitteln steht bei mir noch auf dem Programm, eingebaut sind sie schon, auslesen per DLOGG leider noch nicht  :(
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Chris_Worms am 10 Juni 2016, 08:36:21
Hi,
Ich melde auch Interesse an 3xPCB + jeweils Bauteile. Wenn es möglich ist ein Satz zusammengebaut.

Vielen Dank!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: bloodybeginner am 10 Juni 2016, 11:16:25
Moin,
ich häng mich auch mal mit rein:
1x Platine + Bausatz
2x Platine nackig

//bb
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 24 Juni 2016, 22:43:24
Moin!

Nach einer längeren Pause habe ich diesem Projekt wieder etwas Zeit widmen können. Ich habe feststellen müssen, dass alle Wünsche unter einem Dach zu vereinen sehr schwierig sein kann. Vor allem eine kompakte Platine für ein bestimmtes Gehäuse, aber mit allen herausgeführten GPIOs, geht nicht gut. Daher habe ich beschlossen, zwei Versionen zu erstellen. Eimal fürs Gehäuse, dafür aber auf das Wesentliche konztentriert und dann etwas größer, aber mit mehr GPIOs. Außerdem habe ich den 'nackten' ESP durch ein WeMosD1Mini ersetzt. Die erste gelayoutete Version ist im GitHub. Bin gespannt auf Anregungen und Kommentare  ;)
Falls ok, werde ich zeitnah eine kleine Charge fertigen lasssen.


https://github.com/hexenmeister/PCB-Design/tree/master/ESP8266_1wire_Gateway_WeMosD1Mini

Weiterhin ist eine 'Anschlussplatine' in Planung. Der Zwek dabei ist möglichst einfach viele 1-wire Devices an den Bus zu hängen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 24 Juni 2016, 23:04:27
hast du schon eine idee was für stecker/buchsen du mit der anschussplatine verwenden willst?

ich verwende zur zeit 3 polige pcb/leiterplatten verbinder. die lassen sich prima anreihen und sind verpolungssicher. einfach nebeneinander auf einen schmalen streifen lochraster gelötet gibt das einen sehr kompakten verteilen. läuft seit drei jahren zuverlässig jeweils als 10 fach variante im keller und im garten.

geht natürlich nur wenn die einzelnen stichleitungen zu den sensoren unter den drei metern bleiben. sonst wäre es eine sternverteilung die nicht mehr geht.

mit der 4 poligen variante könnte man aber auch einen bus aufbauen in dem man zu jedem sensor hin und wieder zurück verbindet.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Juni 2016, 01:17:48
Ich habe mir noch nicht wirklich Gedanken darüber gemacht. Insgesamt habe ich auch eher nicht weite verteilte Netztwerke vorgestellt. Wozu, wenn man mehrere WLAN-1wire-Gateways nehmen kann?
Ich bin aber immer offen für Vorschläge ;D Hast Du Link zu den von Dir verwendeten Verbindern?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 25 Juni 2016, 08:34:54
aussehen tun sie wie diese: http://www.octamex.de/shop/?page=shop/browse&category_id=2afe4b907b587eeb58a43d7be1aff8b2&/RM_2,54mm_Serie-NS_kaufen.html wie geschrieben in der 3poligen variante.

meine sind aber ein 100er pack von ebay für 10 euro.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Juni 2016, 09:56:46
Die kenne ich und habe hier einige liegen. Hätte ich selbst darauf kommen können  ;D Danke für die Idee!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 25 Juni 2016, 13:25:32
mit der 4 poligen variante könnte man aber auch einen bus aufbauen in dem man zu jedem sensor hin und wieder zurück verbindet.
Hallo André,

könntest Du mir das bitte näher erklären, wie das funktioniert?

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 25 Juni 2016, 13:49:31
ganz primitiv alle buchen parallel. an der ersten buchte geht der bus rein, an den nächsten hängen jeweils die sensoren an kurzen (<2m) kabeln. das reicht jeweils für den heizkessel, den schuppen und die unterverteilungen der fb heizung. im keller habe ich an der letzten buchse ersten verteilers auch noch mal ein längeres stück bis zu einem zweiten verteiler.

im wiki ist irgendwo eine verteilung auf basis von kleinen lsa plus dosen. das war mir aber zu unhandlich. deshalb habe ich es so probiert. wie gesagt ist es nur dann innerhalb der spezifikation wenn die stichleitungen zu den sensoren kurz sind. dann funktioniert es aber problemlos. wie du siehst auch ohne die sonst empfohlenen kondensatoren.

wenn die leitungen länger werden reicht die 3polige variante aber nicht mehr weil man man jeweils zum sensor hin und wieder zurück muss um einen echten bus zu bekommen.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Juni 2016, 14:37:00
Lustig  ;D
Ich mache fast genauso.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Juni 2016, 14:42:54
Ich habe das Board etwas 'aufgeputzt' und gedenke zum Testen 10 Stück fertigen zu lassen. Ich warte aber noch etwas, evtl. mag jemand noch drüber zu schauen ;)
Die üblichen Tester, falls sie mögen, bekommen von mir eine zugeschickt, einfach mal melden. Damit wäre die erste Charge aber auch praktisch fast aufgeteilt. Wenn sich das Board bewehrt, werde ich mehr bestellen.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 25 Juni 2016, 15:27:00
Ich habe das Board etwas 'aufgeputzt' und gedenke zum Testen 10 Stück fertigen zu lassen. Ich warte aber noch etwas, evtl. mag jemand noch drüber zu schauen ;)
Ich schau's mir im Laufe des Wochenendes an, danach sage ich Dir, ob ich eine Platine möchte  ;D
Sind die Eagle Daten im Github aktuell?

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Juni 2016, 16:10:51
Ich schau's mir im Laufe des Wochenendes an, danach sage ich Dir, ob ich eine Platine möchte  ;D
Sind die Eagle Daten im Github aktuell?

Jep, heute hochgeladen!
Danke!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 25 Juni 2016, 17:14:04
wenn die leitungen länger werden reicht die 3polige variante aber nicht mehr weil man man jeweils zum sensor hin und wieder zurück muss um einen echten bus zu bekommen.
Vielen Dank, mir war die vierte Leitung nicht klar. Aber wenn die Stichleitungen nur 3 m sein dürfen, macht man halt einen (langen) Bus mit der vierten Leitung draus ...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 25 Juni 2016, 18:25:21
Ich warte aber noch etwas, evtl. mag jemand noch drüber zu schauen ;)
Dann versuche ich mal mein Glück  ;D

Was ich meine, verstanden zu haben:
- Spannungsversorgung in drei Stufen (entweder IC1 oder IC2 oder direkt 5 V)
- 1-wire entweder per Busmaster oder direkt am ESP Pin (mit allen möglichen Schikanen: Abschluss, Filter, "strong pullup")
- Spannungsversorgung 1-wire entweder mit 5 V oder 3,3 V (der Regler dafür sitzt vermutlich auf dem WeMosD1mini)
- DS18B20 ist mit auf der Platine
- OPT ist vermutlich ein Taster, der von der Firmware eingelesen werden kann

Meine Fragen:
- Wofür ist der zweite VCC bei 1W-OUT, ich dachte eher (nach der Erklärung von André, hier müsste ein zweiter 1-W Anschluß da sein)? Und wenn, müssten dann noch mehr Anschlüsse für 1-wire da sein ...
- Besteht die Möglichkeit, neben VIN1 auf der Unterseite noch eine microUSB Typ B zu platzieren (Codename: die schlecht lötbare)?
- Das Bauteil ZD1 verstehe ich nicht (warum die "solder jumper" unter dem Bauteil?); vermutlich schon im Bauteil definiert, zum überbrücken, falls keine ZD1 bestückt ist ...
- Ich vermute mal, die notwendigen pullups/pulldowns für den ESP bzw. der Programmiertaster ist schon auf dem WeMosD1mini mit drauf.

Schönheitskorrekturen:
- Die Ground Symbole im Schaltplan würde ich generell nach unten zeichnen  ;)

Noch offen:
Den "Roman" auf der Platinenrückseite würde ich gerne noch korrekturlesen  ;D -> erl.
Die Platinenbeschriftung hätte ich auf das Layer bNames gemacht, der Effekt bleibt derselbe  ;D

Firmware:
- Kann die Platine mit Busmaster (Firmware: ESP transparent bridge) über die normalen fhem Module betrieben werden?
- Wie ist das, wenn der 1-wire Bus direkt am ESP dranhängt; ich vermute, da gibt es noch nichts, oder?

Ansonsten: Sehr übersichtliches Layout, habe auch beim Rendern bei OSHPark nichts kritisches gefunden. DRC habe ich allerdings nicht durchgeführt ...

Und: wenn machbar, würde ich eine Platine als für Software Entwicklung ordern (habe aber gerade noch vier andere Platinen da, die ich testen muss, also hat das keine Eile).

Gruß Peter

Edit1:
... und hier noch der geänderte "Roman" (Satzzeichen bzw. dt. Umlaute einheitlich, Spannung statt Strom  ;), aber eigentlich nichts Dramatisches):
Spannungsversorgung:
=>5V: SJ1 geschlossen, IC1, IC2 (C3, C4)
 unbestueckt
=>7-12V:  SJ1 offen,
 IC2 bestueckt (AMS1117 5.0),
 C3, C4 bestueckt, IC1 unbestueckt
=>13-24V: SJ1 offen, IC2 unbestueckt,
 IC1 bestueckt (7805), C3, C4 bestueckt

Bus Konfiguration:
generell:
- SJ3 regelt die Spannngsversorgung
 des Busses (gilt nicht für parasitaer
 versorgte Devices).
- ZD1 (ESD protection) kann
 ueberbrueckt werden.
- R17 und C1 bilden einen
 optionalen Filter.

=>ohne Busmaster:
- Pullup R1 bestueckt
 (i.d.R. zwischen 1k und 2k2).
- i2c-LevelShifter
 (R13, R14, Q2, Q3, R15, R16)
 ist optional (wird ggf. benoetigt, wenn
 5V-I2C-Bus anderweitig verwendet wird).
- BusMaster-Chip (IC3)
 StrongPullup-Schaltung (Q1, R18) unbestueckt
==> 3.3V-Bus: SJ2 geschlossen,
 1w-LevelShifter (R21, R22, Q4) unbestueckt
==> 5V-Bus: SJ2 offen, 1w-LevelShifter bestueckt

=>mit Busmaster:
 SJ2 offen, 1w-LevelShifter unbestueckt,
 i2c-LevelShifter bestueckt,
 StrongPullup optional

Edit2:
Ich revidiere meine Meinung zum Layer bNames, das aktuell gewählte bPlace ist besser.
Begründung: Falls man die Platinene in den Nutzen setzen will, braucht man sich um diese Beschriftung nicht kümmern. Bei meiner Optolink Platine bzw. beim der USBseriell Platine fehlen diese Beschriftungen (Version bzw. Beschriftung der Pins) nämlich genau aus diesem Grund >:( >:( >:()
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 26 Juni 2016, 22:05:17
Vielen Dank für eine ausführliche Prüfung :)

Was ich meine, verstanden zu haben:
- Spannungsversorgung in drei Stufen (entweder IC1 oder IC2 oder direkt 5 V)
genau
Zitat
- 1-wire entweder per Busmaster oder direkt am ESP Pin (mit allen möglichen Schikanen: Abschluss, Filter, "strong pullup")
ja, "stron pullup" geht natürlich nur mit dem Busmaster-Chip
Zitat
- Spannungsversorgung 1-wire entweder mit 5 V oder 3,3 V (der Regler dafür sitzt vermutlich auf dem WeMosD1mini)
WeMos hat einen und der ist auch auf ein Pin ausgeführt
Zitat
- DS18B20 ist mit auf der Platine
- OPT ist vermutlich ein Taster, der von der Firmware eingelesen werden kann
Genau wie die LED. Für beides habe ich noch keine konkrete Verwendung.
Zitat
Meine Fragen:
- Wofür ist der zweite VCC bei 1W-OUT, ich dachte eher (nach der Erklärung von André, hier müsste ein zweiter 1-W Anschluß da sein)? Und wenn, müssten dann noch mehr Anschlüsse für 1-wire da sein ...
Eine Rückführung des Bussen zurück zum Master ist nicht notig, ist ja kein Ring ;D
Der Grund ist einfach: ich habe viele 2-poligen ScrewTerminals in 3,5mm Raster und keine 3-poligen. Ich wollte beides nutzen können. Eigentlich würde da einfach ein 'Loch' reichen, ich wollte dem aber eine (halbwegs) sinnvolle Aufgabe geben ;D
Zitat
- Besteht die Möglichkeit, neben VIN1 auf der Unterseite noch eine microUSB Typ B zu platzieren (Codename: die schlecht lötbare)?
Wäre zwar einfache Sache, ist aber nicht nötig, da ein WeMos eine solche schon mitbringt. Dadurch kann dieser sowohl programmiert, als auch mit der Spannung versorgt werden. Einen USB-Chip und sogar eine Autoreset-Schaltung hat er bereits.
Zitat
- Das Bauteil ZD1 verstehe ich nicht (warum die "solder jumper" unter dem Bauteil?); vermutlich schon im Bauteil definiert, zum überbrücken, falls keine ZD1 bestückt ist ...
Das ist ein ESP-protection-Chip. Da nicht immer wirklich nötig, habe ich in das Bauteil die Lötjumper integriert.
Zitat
- Ich vermute mal, die notwendigen pullups/pulldowns für den ESP bzw. der Programmiertaster ist schon auf dem WeMosD1mini mit drauf.
jep :)
Zitat
Schönheitskorrekturen:
- Die Ground Symbole im Schaltplan würde ich generell nach unten zeichnen  ;)

Noch offen:
Den "Roman" auf der Platinenrückseite würde ich gerne noch korrekturlesen  ;D -> erl.
Die Platinenbeschriftung hätte ich auf das Layer bNames gemacht, der Effekt bleibt derselbe  ;D

Firmware:
- Kann die Platine mit Busmaster (Firmware: ESP transparent bridge) über die normalen fhem Module betrieben werden?
theoretisch ja, praktisch dürfte es Probleme mit Timing geben.
Zitat
- Wie ist das, wenn der 1-wire Bus direkt am ESP dranhängt; ich vermute, da gibt es noch nichts, oder?
Doch, sowohl EasyESP, als auch Firmware von pf@anne können das.
Zitat
Ansonsten: Sehr übersichtliches Layout, habe auch beim Rendern bei OSHPark nichts kritisches gefunden. DRC habe ich allerdings nicht durchgeführt ...
Danke ;) DRC spuckt einiges an 'overlap', aber die Meldungen sind ok.
Zitat
Und: wenn machbar, würde ich eine Platine als für Software Entwicklung ordern (habe aber gerade noch vier andere Platinen da, die ich testen muss, also hat das keine Eile).
Ich habe für Dich 1-2 Stück bereits fest eingeplant ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 Juni 2016, 08:07:00
Hallo Alexander,

habe noch folgenden Punkt: Kann der WeMosD1mini Spannungsregler die "Rückwärtsspannung" von IC1 bzw. IC2 ab?
Das müsste dieser hier sein:
http://www.richtek.com/assets/product_file/RT9013/DS9013-10.pdf
Habe leider im Datenblatt nichts dazu gefunden.

Doch, sowohl EasyESP, als auch Firmware von pf@nne können das.
Auf der ESP Seite habe ich schon einiges für 1-wire gefunden. Aber wie kommen die Daten von EasyESP bzw. pf@nnes Firmware in fhem? Gibt es da schon ein Modul dafür?

Viele Grüße

Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 27 Juni 2016, 14:50:36
Kann der WeMosD1mini Spannungsregler die "Rückwärtsspannung" von IC1 bzw. IC2 ab?
Das wird er gar nicht. Das Schema ist so aufgebaut, dass die Eingangsspannung auf 5V gebracht wird, der Regler auf WeMos regelt diese nochmal auf 3,3V runter. Rckwerts wäre, wenn man das ganze mit 3,3V betreiben würde.

Zitat
Auf der ESP Seite habe ich schon einiges für 1-wire gefunden. Aber wie kommen die Daten von EasyESP bzw. pf@nnes Firmware in fhem? Gibt es da schon ein Modul dafür?
Die Anbindung geht per MQTT. Ist einfach und universell :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 27 Juni 2016, 15:38:06
die 'normalen' 1-wire module sehr nah am 1-wire bus. und werden out of the box erst mal nicht gehen. aber locutus hat bei seiner 1-wire zu wlan bridge eine firmware die das scheinbar kann. ich glaube auch das ist nicht unbedingt sinnvoll ist.

zumindest für meinen anwendungsfall möchte ich einfach nur die readings in fhem haben. mit so wenig overhead und zusatz komponenten wie möglich und so viel intelligenz wie möglich auf dem esp. ich habe irgendwie auch eine unbegründete abneigung gegen mqtt :) (und auch gerade keine zeit und lust es mir genauer anzusehen).

deshalb habe ich vor eine firmware auf basis von hcs jeelink bridge zu bauen die in richtung fhem das kvp protokoll/modul verwendet. die idee ist z.b. die erkannten 1-wire devices über das web interface auf dem esp zu gruppieren und zu benennen. auf fhem seite soll dann alles weitere automatisch gehen.

d.h. über kurz oder lang wird es 2 oder sogar 3 möglichkeiten geben wie man die daten in richtung fhem bekommt.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 Juni 2016, 16:07:31
Das wird er gar nicht. Das Schema ist so aufgebaut, dass die Eingangsspannung auf 5V gebracht wird, der Regler auf WeMos regelt diese nochmal auf 3,3V runter. Rückwärts wäre, wenn man das ganze mit 3,3V betreiben würde.
8) 8) 8)  >:( >:( >:( vorher denken und dann schreiben >:( >:( >:( 8) 8) 8)

Da fehlt jetzt ein ganz großer DANKE Button! ;D

deshalb habe ich vor eine firmware auf basis von hcs jeelink bridge zu bauen die in richtung fhem das kvp protokoll/modul verwendet. die idee ist z.b. die erkannten 1-wire devices über das web interface auf dem esp zu gruppieren und zu benennen. auf fhem seite soll dann alles weitere automatisch gehen.
Da wäre ich extrem dran interessiert, das würde ich nämlich dann in meinen Optolink WLAN Adapter einbauen ...

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 27 Juni 2016, 17:11:00
Moin,

kurz zur Ankopplung der Messdaten......

MQTT ist, mal abgesehen vom Broker der z.B. auf einem Raspberry laufen muss, fast overheadlos.
Mit einer Zeile ist das Reading des MQTT-subscribe in FHEM eingebunden, tut fast garnicht weh.....

Es ist aber auch möglich, dass die ESP-Bridge direkt in eine dbLOG-MySQL-Datenbank schreibt, dann könnten die Readings zum Plotten direkt aus der Datenbank geholt werden.
Die Brifge und FHEM hätten dann genau wie bei MQTT nichtmal eine direkte Verbindung.

Die alpha-Version meiner FW hat im Grunde schon alles drin:


die 'normalen' 1-wire module sehr nah am 1-wire bus. und werden out of the box erst mal nicht gehen. aber locutus hat bei seiner 1-wire zu wlan bridge eine firmware die das scheinbar kann. ich glaube auch das ist nicht unbedingt sinnvoll ist.

Wo siehst du da Probleme?
Ich habe seit über einem Jahr 15 DS18B20 (1m Zuleitung) im Stern an einem GPIO mit 3V3 an meinem Raspberry am laufen.

Gruß
Pf@nne
Titel: Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 27 Juni 2016, 17:27:28
es ging mir nicht um die physikalische nähe sondern ums protokoll.

OWServer/OWDevice setzen owfs auf und sind aktuell noch blockierend. die module von pha nutzen entweder OWServer oder greifen direkt auf einen busmaster zu. beides verträgt sich erst mal nicht mit dem esp. statt die FHEM module so zu erweitern mache ich lieber den esp so eigenständig wie möglich und lasse ihn nur noch readings richtung FHEM pushen.

für meinen anwendungsfall wird auch die konfiguration welcher sensor zu welchem device gehört und welches reading er erzeugt auf dem esp erfolgen. also z.b. sensor x und sensor y sind vorlauf und rücklauf im esszimmer, sensor 1-4 sind zwei kreise mit jeweils Vorlauf und rücklauf im esszimmer, ...

in FHEM gibt es dann automatisch ein device fbh esszimmer mit zwei readings und ein device fbh wohnzimmer mit vier readings.

auf esp soll das dann in einem zweiten schritt um die autonome steuerung der heizkreise ausgebaut werden.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 27 Juni 2016, 20:37:54
es ging mir nicht um die physikalische nähe sondern ums protokoll.

OWServer/OWDevice setzen owfs auf und sind aktuell noch blockierend. die module von pha nutzen entweder OWServer oder greifen direkt auf einen busmaster zu. beides verträgt sich erst mal nicht mit dem esp. statt die FHEM module so zu erweitern mache ich lieber den esp so eigenständig wie möglich und lasse ihn nur noch readings richtung FHEM pushen.

für meinen anwendungsfall wird auch die konfiguration welcher sensor zu welchem device gehört und welches reading er erzeugt auf dem esp erfolgen. also z.b. sensor x und sensor y sind vorlauf und rücklauf im esszimmer, sensor 1-4 sind zwei kreise mit jeweils Vorlauf und rücklauf im esszimmer, ...

in FHEM gibt es dann automatisch ein device fbh esszimmer mit zwei readings und ein device fbh wohnzimmer mit vier readings.

auf esp soll das dann in einem zweiten schritt um die autonome steuerung der heizkreise ausgebaut werden.

gruss
  andre

Ach so..... da bin ich jetzt mal von ausgegangen, dass der ESP nicht 1-Wire emuliert, das wäre ja auch von hinten durch die Brust ins Auge..... :o

Zitat
und lasse ihn nur noch readings richtung FHEM pushen.
Da wäre MQTT doch die richtige Wahl.... womit wolltest du denn in FHEM einkoppeln?
Die Zuweisung der 1-Wire-Devices mache ich mit einem JSON-File der im SPIFFS abgelegt wird.

Gruß
Pf@nne


Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 27 Juni 2016, 20:40:25
auf FHEM seite werde ich das KeyValueProtokoll modul verwenden. mqtt ist mir einfach unsympathisch.

die konfiguration soll über die web oberfläche gehen.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 Juni 2016, 20:54:18
auf FHEM seite werde ich das KeyValueProtokoll modul verwenden.
Gibt es da irgendwo (außer im Modul selber) eine Doku? Ich war auch schon am Überlegen, ob ich die Temperaturen nicht ins LaCrosse Format wandle und dann das LaCrosse Modul verwende ...

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 27 Juni 2016, 21:05:41
es gibt aktuell nur die doku im modul, die entstehungsgeschichte  im thread und zwei thread mit einer kurzen erläuterung.

du musst nicht ins lacrosse dormat wandeln.

du sendest einfach

OK VALUES <type> <id> <reading>=<wert>,...

das mit dem dictionary ist nur eine feinheit damit die nachrichten kürzer werden.

type und id kannst du dir ausdenken.

alle readings für ein eindeutiges type,id paar landen im selben device das per autocreate angelegt wird.

du kannst über diese eine verbindung beliebigen viele types, ids senden und pro zeile beliebig viele readings.

wenn man das prinzip raus hat ist es super einfach und flexibel.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 Juni 2016, 21:24:55
es gibt aktuell nur die doku im modul, die entstehungsgeschichte  im thread und zwei thread mit einer kurzen erläuterung.
Ok, das müssten dann diese sein:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,51131.msg427692.html#msg427692
https://forum.fhem.de/index.php/topic,50825.msg424646.html#msg424646 und
https://forum.fhem.de/index.php/topic,45545.msg373296.html#msg373296

Scheint ja wirklich einfach zu sein. Vielleicht kann ich bei HCS Arduino Code klauen  ;D

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 27 Juni 2016, 21:27:51
Nach Peter's Prüfung, denke ich, ich kann mal eine kleine Charge (10 Stück) testweise bestellen.
Ich selbst brauche 2-3, jetzt die Frage an Peter, Marco, Miro und Andre: wollt ihr zum Testen und Entwickeln je 1-2 Leerplatinen haben? @Andre: Ich bräuchte ggf. deine Adresse. Eilt aben nicht, die Produktion/Lieferung dauert eh Wochen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 27 Juni 2016, 21:29:38
ja. die threads sind es.

sein esp lacrosse gateway ist besser zum klauen :)

er hat mir schon ein grundgerüst mit config web seiten, ota update môglichkeit und kvp gemacht.

das wird sie grundlage für die 1 wire version und sollte auch für andere Anwendungen einfach zu erweitern sein.

gruss
  andre

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 27 Juni 2016, 21:30:35
eine version zum testen wäre klasse.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 27 Juni 2016, 21:32:46
eine version zum testen wäre klasse.

Reicht Dir dafür eine Leerplatine (sprich unbestückt)?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 Juni 2016, 21:33:25
Ich selbst brauche 2-3, jetzt die Frage an Peter, Marco, Miro und Andre: wollt ihr zum Testen und Entwickeln je 1-2 Leerplatinen haben?
Eine Platine reicht, ich habe mir sowieso nur einen WeMosD1mini bestellt  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 27 Juni 2016, 21:34:44
falls du auch komponenten übrig hast wäre das gut. löten kann ich selber. wenn ich kann ich mir die teile aber auch bestellen.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 27 Juni 2016, 21:36:06
Ich hätte auch gerne eine 1-2 zum testen bzw. um endlich den überdimensionierten Raspberry von der Heizungsmessung zu befreien..... ::)

Gruß
Marco
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 27 Juni 2016, 21:38:14
Dann noch eine Frage... Die Platine sieht vor entweder mit Busmaster-Chip, oder auch direkt onewire Bus zu betreiben. Welche Version ist von Interesse?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 27 Juni 2016, 22:18:20
Ich denke der Busmaster ist überfüssig, der Busmaster mit gesteuertem PullUp ist für schwierige Bus-Gebilde entwickelt worden. Mit dem ESP sollte das entfallen, wird der Bus zu lang, nimmt man einen neuen ESP für 2€ und macht mit WLAN weiter.... ;D

Ich würde ohne Busmaster starten wollen....
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 28 Juni 2016, 09:35:39
Wenn ich euch beim ersten Testen unterstützen, helfen kann gerne. Ansonsten warte ich auf die "Serienproduktion" :D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 28 Juni 2016, 09:58:11
du sendest einfach

OK VALUES <type> <id> <reading>=<wert>,...
Noch eine (dumme?) Frage: Welches IODevice verwendest Du? Da muss ja irgendwo noch die IP-Adresse und der Port definiert werden, und das passiert vermutlich außerhalb des KeyValueProtocols ...

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 28 Juni 2016, 10:04:41
das jeelink modul ist das io.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 28 Juni 2016, 11:36:07
das jeelink modul ist das io.
wenn tcp-basiert kommuniziert wird.

ein Modul für udp-multicast ist hier (https://forum.fhem.de/index.php/topic,45545.0.html) zu finden. Im Summe noch sehr rudimentär, da scheinbar nur von mir genutzt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 30 Juni 2016, 22:18:39
Wie wäre es mit so einem Vorschlag für Anschlussboard fürmehreren Sensoren (kaskadierbar)?

https://github.com/hexenmeister/PCB-Design/tree/master/1wire_connection_board
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Christian Uhlmann am 02 Juli 2016, 15:40:07
Hi zusammen,
Ich habe Interesse an 2 Stück gerne als Bausatz.
LG Christian
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 20 Juli 2016, 14:35:53
Ich will nicht drängeln, bin aber schon langsam ein bisschen neugierig:
Gibt es schon Erfahrungen der Tester?
Ist der Heizungs-Raspi von Pf@nne schon in Rente?
Fragen über Fragen  ;)

Gruß
Ludwig
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Juli 2016, 14:45:34
Naja, die Software von Pf@nne funktioniert ja (auf den Steckbrett). Die hier vorgestellten Platinen hängen noch irgendwo zw. hier und China ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 31 Juli 2016, 02:35:32
Die "Verbindungsplatinen" kamen heute an. Die eigentlichen Controller-PCBs sind leider immer noch unterwegs  >:(

Es können bis zu 12 1wire-Devices angeschlossen werden. Platinen können 'kaskadiert' werden.
Übersichtlichkeit ist leider eher schlecht. Bei nächsten mal würde ich nebn jedem Kontakt seine Bedeutung schreieben. Außerdem muss ich farbige Federklemmen besorgen, damit könnte man das Übersicht-Problem am besten lösen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 01 August 2016, 06:02:41
Moin Alexander,

schöne Teile!
Die Übersichtlichkeit finde ich OK, ein Punkt an jeder ersten Klemme reicht da völlig.
Zumal die Position am Anschlussterminal ja beliebig ist.

Ich sehe gerade, dass du für den Anschluss der Sensoren Klemmen genommen hast.
ich hatte das so verstanden, dass du generell auf die Minisreckverbinder wechseln wolltest.
So, dass dann an jeden Sensor ein Stecke bzw. eine Buchse angelötet wird.

Vielleicht könnte man das Board auch passend für ein bestimmtes Gehäuse fertigen und dann die "Connection-Boards" seitlich hochkant auf die Hauptplatine stecken und die dann aus einem Ausschnitt herausragen lassen.

Dann wäre die Bridge schön kompakt.

Ist jetzt natürlich ein wenig spät..... ::)
hatte ich mir vorher aber auch keinen großen Kopf drumm gemacht.

Sonnige Grüße aus Hamburg
Marco
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: sentinel1 am 01 August 2016, 12:29:05
Hallo,

hätte auch gerne 2 Platinen.

Gruß
Claudiu
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 01 August 2016, 14:09:00
Diese hier könnten sogar rund um das PCB der Bridge aufgebaut werden.

http://de.aliexpress.com/store/product/100sets-Lot-3-Pin-Right-Angle-Connector-Leads-Header-2-54mm-XH-3P-Kit-Housing-Pin/1089753_32557161297.html?storeId=1089753 (http://de.aliexpress.com/store/product/100sets-Lot-3-Pin-Right-Angle-Connector-Leads-Header-2-54mm-XH-3P-Kit-Housing-Pin/1089753_32557161297.html?storeId=1089753)

Kosta fast garnix.......
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 23 August 2016, 22:12:52
Platinen sind eingetroffen. Werde sie jetzt an die Tester verteilen und auch selbst Zeit suchen zum Aufbauen und Testen.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 24 August 2016, 09:50:24
Juhu!

Dann kann ich ja endlich den überdimensionierten Raspberry von der Heizung entfernen....
Klasse, da freue ich mich drauf.....

Schöne Grüße von der Ostsee
Pf@nne

P.S. Heute wird es richtig heiß!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 24 August 2016, 11:01:06
Deine Platinen sind bereits verpackt, bringe nach der Arbeit zur Post  ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 24 August 2016, 12:02:37
Keine Eile, ich brate eh noch an der Ostsee....

Aber erstmal vielen Dank für deine Mühe!

Jetzt ab ins Wasser.....
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: olsen am 26 August 2016, 09:06:24
Hallo,

ich hätte auch Interesse an 3 Platinen idealerweise bestückt.

Grüße
Oliver
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 August 2016, 13:22:30
Hallo Alexander,

Danke für die Platine, ist gestern angekommen. Welche Variante soll ich denn testen?

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 August 2016, 21:04:49
Hallo,

ich hätte auch Interesse an 3 Platinen idealerweise bestückt.

Grüße
Oliver
Wir sind noch in der Testphase, ich nehme dich aber in die Warteliste auf.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 August 2016, 21:08:56
Hallo Alexander,

Danke für die Platine, ist gestern angekommen. Welche Variante soll ich denn testen?

Gruß Peter
Was Dir lieber ist, noch ist alles ungetestet.
Ich habe nur kurz die einfachste Variante (kein Busmaster, kein LevelShifter, 3,3V-Bus, Versorgung über LM1117). Beim Spisen mit 12V ist mir Verbrauch zu hoch (fast 0,1 A, also ca. 1 Watt). Per USB (direkt an WeMOS) verbraucht das Teil wesentlich weniger. 1117er wird auch spührbar warm. Habe gerade wenig Zeit, muss später mal genau ansehen.

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 29 August 2016, 21:23:43
Moin,

ich habe heute mal die 1W-3V3-direkt-Variante aufgebaut.
Läuft alles Problemlos, also erstmal....

"thumbs up" Alex, schönes Board!

Ich habe an allen Anschlussmöglichkeiten Sensoren angeschlossen:


Folgende Brücken habe ich hierzu eingelötet:


Zusätzlich den Schutzwiderstand R17 und den PullUp R1 (ich hatte nur noch 1/4W, ging aber auch).

Als nächstes werde ich mal 20 Sensoren im Stern anschließen.
Zusätzlich möchte ich Luftfeuchtigkeit und Luftdruck über I2C einfangen, der Bus ist ja schon herraus geführt!


Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 30 August 2016, 01:42:01
Hallo Marco,

danke fürs Testen!
Ist das die letzte Version deiner AktSen? Wollte gerade auch ausprobieren, bekomme jedoch irgendwie nicht kompiliert (mit dubiosen Meldungen wie D:\Arduino\src\libraries\ESP8266wifi/ESP8266WiFi.h:23:26: fatal error: avr/pgmspace.h: No such file or directory
 #include <avr/pgmspace.h>
).
Braucht die Lib bestimmte Bibliotheken in einer bestimmten Version? Oder bestimmte Version von IDE und/oder ESP-Plugins?

LG
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 30 August 2016, 05:56:06
Moin Alexander,

ich räume nachher mal auf und stelle die aktuelle Version ein.

Gruß
Marco
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 30 August 2016, 17:36:58
Moin,

ich hab mal die aktuelle Version drann gehängt, ist aber wirklich nur eine alpha!
Zusätzlich habe ich die benötigten Libraries auch mit eingepackt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 30 August 2016, 19:59:43
Ich melde mal mein Interesse an.
Die bestückte Version wäre für mich interessant, denn SMD Teile löten ist nichts für mich.

Ich habe so etwas schon mal gesucht.
Ich bleibe jedenfalls am Thread dran.

Gruß
Georg
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 31 August 2016, 21:58:34
26 Stück laufen mit 1W-Direkt auf 3V3 bis jetzt Stabil.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 September 2016, 14:06:26
Soviele Sensoren habe ich gar nicht ;D
Meine laufen aber auch stabil. Jetzt müssten wir noch mit 5V Bus ausprobieren und mit BusMaster wäre auch nicht schlecht :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: schka17 am 01 September 2016, 17:04:42
26 Stück laufen mit 1W-Direkt auf 3V3 bis jetzt Stabil.
Wo gibt es denn diese Klemmleisten zu kaufen? So etwas such ich.

Gruß

Karl


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 September 2016, 17:17:17
Wo gibt es denn diese Klemmleisten zu kaufen? So etwas such ich.
Ich habe meine von AliExpress (woher denn sonst? ;D)
Suche nach spring terminal block
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jo am 01 September 2016, 20:21:53
Ich wär auch gern auf der Interessentenliste mit 4 Boards
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 01 September 2016, 21:13:30
26 Stück laufen mit 1W-Direkt auf 3V3 bis jetzt Stabil.
Ähm, und was misst Du da dann alles? Warmwassertemperatur mit Höhenabstand 1 cm? Wärmeverteilung im Solar-Schichten-Kessel?

Danke + Gruß

PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jo am 01 September 2016, 21:35:15
Ähm, und was misst Du da dann alles? Warmwassertemperatur mit Höhenabstand 1 cm? Wärmeverteilung im Solar-Schichten-Kessel?

Ich hab aktuell 20Sensoren: Der Pufferspeicher ist über 2m hoch, alle 10cm ein Sensor...
Geplant sind noch: Solar Vor+Rücklauf, Ofen Vor+Rücklauf, FBH Vor+Rücklauf, Erdwärmetauscher Vor+Rücklauf, Lüftungsanlage vor+nach Solewärmetauscher, Zuluft, Abluft, Fortluft, Warmwasser, Zirkulation
26 Sensoren sind also nicht soooo schlimm  :D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 01 September 2016, 21:45:09
26 Sensoren sind also nicht soooo schlimm  :D
Hm, da komme ich mir mit meinen fünfen richtig arm vor  ???
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: tiwo85 am 01 September 2016, 21:55:56
Dito

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jo am 01 September 2016, 21:57:02
Hm, da komme ich mir mit meinen fünfen richtig arm vor  ???
Brauchste nicht! Die 20 sind nur verbaut weil es relativ aufwändig ist die Isolation von Speicher runter zu bekommen. Da hab ich dann gleich ein paar mehr drauf gepackt, inzwischen sind auch schon 3 tot, was aber nicht groß stört -sind ja noch genug funktionierende da...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 September 2016, 22:54:17
Dito
? ???
Interessentenliste ode rarm vorkommen? ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: tiwo85 am 01 September 2016, 23:33:46
Arm vorkommen. Hab gerade mal 2 zur Zeit an der Heizung.
Auf der Interessentenliste müsste ich eigentlich schon stehen.

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Starkstrombastler am 01 September 2016, 23:36:17
Hallo,
ich melde mich als Zugang zur Interessentenliste ( 2 Boards ).

Danke und Gruß
Bernhard
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 02 September 2016, 00:05:42
Auf der Interessentenliste müsste ich eigentlich schon stehen.

Stimmt  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 02 September 2016, 06:06:34
Ähm, und was misst Du da dann alles? Warmwassertemperatur mit Höhenabstand 1 cm? Wärmeverteilung im Solar-Schichten-Kessel?

Danke + Gruß

PeMue

Moin Peter,

die 26 Stück sind einfach alle die ich habe..... ;D
Sollte eigentlich nur zeigen, dass die auf 3V3 schon recht stabil laufen.
Ich hatte jetzt nach 24h einen Reset des ESP.
Mit 5V sollten die ja noch stabiler laufen.

Aber, dass der Busmaster nötig wird sehe ich momentan noch nicht.
Der wäre dann eher für schwierigere Leitungsgebilde.
Die entfallen ja aber, dann nimmt man eben eine weitere 1W-Bridge.

Ob man 26 an einem Ort brauch ist Geschmackssache. ...

Ist auf jeden Fall eine praktische Geschichte.
Wenn ich Zeit habe wollte ich die Messwerte direkt in die MySQL-Datenbank schreiben.
Dann ist nicht mal mehr die MQTT-Anbindung an FHEM erforderlich... ::)

Schönen Tag..
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: weblint am 02 September 2016, 07:52:05
Auch ich finde das Projekt durchaus interessant und Lese mal mit

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 02 September 2016, 11:23:59
Hallo,

erfolgreichen Testabschluss vorausgesetzt, würde ich die Platinen auf die Interessenten verteilen wollen. Damit die Vielfalt der Bestückungsmöglichkeiten nicht im Chaos ausartet (und weil ich nicht unendlich alle möglichen Teile horten kann), schlage ich vor, dass wir uns auf wenige sinnvolle/gewünschte Kombinationen festlegen.
Die Platinen würde ich in 30er Chargen bestellen (damit nicht der Zoll zuschlägt). Die WeMos-D1-Minis werde ich grundsätzlich nicht mitliefern, bitte ggf. selbst besorgen. Damit es schneller geht, behalte ich mir vor, einfachere Kombinationen vorrangig auszuliefern, ansonsten First come first served ;D

Folgende Bestückungsvarianten wären denkbar:

Grundkonfigurationen:
0: nur PCB

1: minimal : 3,3V-Bus direkt am GPIO, Stromversorgung über WeMos-USB-Buchse, 1wire-Pullup, Steckleisten (female) für WeMos und Schraubklemmen für den Bus-Ausgang

2: standard : 5V-Bus am GPIO mit LevelShifter, Stromversorgung über WeMos-USB-Buchse, 1wire-Pullup, Steckleisten (female) für WeMos und Schraubklemmen für den Bus-Ausgang

3: busmaster:  5V-Bus mit Busmaster und LevelShifter, Stromversorgung über WeMos-USB-Buchse, 1wire-Pullup, Steckleisten (female) für WeMos und Schraubklemmen für den Bus-Ausgang

Zusatzoptionen:
P0: Zusätzlich Schraubklemme zum Versorgen des WeMos mit stabilen (!) 5V
P1: Zusätzlich Stromversorgung über ams1117 mit Verpolungsschutz und Selbstrückstellender Sicherung (7-12V)
P2: Zusätzlich Stromversorgung über LM7805 mit Verpolungsschutz und Selbstrückstellender Sicherung (12-24V)
E: Zusätzlich ESD-Protection-Chip
S: Zusätzlich StrongPullup-Schaltung (nur Busmaster)
F: mit Federklemmen anstatt Schraubklemmen
A: Zusätzlich Anschlussleiste für die Verbindungsplatine
O: Zusätzlich LED und Taster (derzeit keine Verwendung dafür)

Preisvorstellungen:
Versand (DE, unversichert, bis 10 PCBs oder bis 2 aufgebaute Platinen): 2,-
Verbindungsplatine: 2 EUR (nur PCB)
Sensor-Platine: 3 EUR (nur PCB)
Variante 1: 5 EUR
Variante 2: 8 EUR
Variante 3: 12 EUR
Zusatzoptionen:
P0: +0,5 EUR
P1, P2: +2 EUR
E: +2 EUR
S: +1 EUR
F: +2 EUR
A: ist dabei bei gleichzeitigem Bestellen der Verbindungsplatine
O: +1 EUR

Bausätze möchte ich nicht ausliefern, das Sortieren von SMD-Teilen kostet zu viel Zeit. Federklemmen habe ich fast keine mehr, die sind teuer und umständlich zusammenzustecken, ESD ist eigentlich nur für längere Busse (vor allen outdoor) wirklich interessant, Busmaster (besonders mit StrongPullup) ebenso. Daher schlage ich folgende Kombinationen vor (den Rest kann sich ja jeder selbst nach belieben zusammenbauen): 0 (3 EUR), 1 (5 EUR), 2 (8 EUR), 2P (10 EUR).
Reicht das, oder welche wären noch für viele Einsatzszenarien sinnvoll?

Wenn wir das festgelegt haben, werde ich die Interessenten anschreiben und nach der gewünschten Variante fragen.

Für Fragen, Anregungen und Kommentare habe ich natürlich immer ein offenes Ohr ;D

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 02 September 2016, 16:13:30
Sorry, für die evtl. blöde Frage.

Die Brücke ist eine Erweiterung und hängt zB. 1wire Bus eines Raspberry und eine zweite Platine per Wlan an der anderen. d.h ich brauch zu einer Erweiterung 2 Platinen
Oder sehe ich das falsch?

Bei mir ist es so, ich will mit einem meiner Raspberry die Heizung steuern (in Planung), per 1 wire Bus geht es 30m zu einem Busmaster hier hängt das Schwimmbad drauf (Sensoren und Relais).  Dieser Teil ist bereits in Betrieb, da bin ich derzeit am verbessern. Vor allem bei den fhem Ausgaben.

Jetzt wäre es noch interressant, Hier die Außentemperatur zu messen. Dort ist aber kein Wlan vom Haus verfügbar.
Ich kann also nur von diesem Busmaster weitergehen. Kabel ist schlecht möglich, also dachte ich an ein kleines Wlan.

Wenn es aber anders sein sollte, daß diese Platine sich über ein bestehendes Wlan zur Zentrale verbindet, dieser Fall geistert bereits in meinem Kopf herum. Also habe ich auch ein Anwendung dafür.

Also entschuldigt die blöde Frage, ich muss es aber geklärt haben.

Gruß
Georg


Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 02 September 2016, 16:45:49
Wenn es aber anders sein sollte, daß diese Platine sich über ein bestehendes Wlan zur Zentrale verbindet, dieser Fall geistert bereits in meinem Kopf herum. Also habe ich auch ein Anwendung dafür.

So ist es.....

Der ESP8266 verbindet sich mit einem bestehenden WLAN.
Je nach eingesetzter Firmware kannst du dann die Messwerte der 1Wire-Sensoren über das Netzwer übertragen oder die Sensoren in einem WEB-Interface auslesen.

Die oben abgebildete Firmware im alpha Stadium benötigt für die Übertragung einen MQTT-Broker, dieser kann z.B. auf einem vorhandenen Raspberry als Server im Hintergung laufen.
Der ESP8266 verbindet sich dann über WLAN mit dem MQTT-Broker und entsorgt auf diesen seine Messwerte.

Deine FHEM-Instanz bietet dann möglichkeiten über einen MQTT-DEVICE oder eine MQTT-BRIDGE die zuvor an den MQTT-Broker gesendeten Messwerte zu empfangen.

Google mal MQTT.....


Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 02 September 2016, 17:24:43
Hallo P@anne,

Jetzt ist alle Klar.
Meine Anwendungen dafür werden immer konkreter.
Melde mich mal für 2 -3 Stk an.

Gruß Georg
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 03 September 2016, 11:57:56
Habe mal die Teileliste erstellt...



Teileliste:

Variante 1:
 PCB
 WeMOS D1 mini
 R17 100
 C1 470p
 R1 1k-2K2
 2x 8er Pinliste (female)
 3er oder 4er Schraubklemme

Variante 2:
 PCB
 WeMOS D1 mini
 R17 100
 C1 470p
 R1 1k-2K2
 2x 8er Pinliste (female)
 3er oder 4er Schraubklemme
 R21 10K
 R22 10K
 Q4 BSS138

Variante 3:
 PCB
 WeMOS D1 mini
 R17 100
 C1 470p
 R1 1k-2K2
 2x 8er Pinliste (female)
 3er oder 4er Schraubklemme
 IC3 DS2482-100S
 R13 4K7
 R14 4K7
 R15 4K7
 R16 4K7
 Q2 BSS138
 Q3 BSS138

P0:
 2er-Klemme

P1:
 D1
 C3 105
 C4 104
 PF1 500mA
 IC2 AMS1117
 2er-Klemme

P2:
 D1
 C3 105
 C4 104
 PF1 500mA
 IC1 LM7805
 2er-Klemme

E:
 ZD1 DS9305

S:
 Q1 BSS84
 R18 50-100

F:
 2er Federklemme
 3er oder 4er Federklemme

A:
 3er Pinleste (male)

O:
 : PushButton
 : R20 470
 : R19 10k
 : LED

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: VB90 am 03 September 2016, 13:28:43
Sind denn zuverlässige Quellen bekannt, wo man sicher die Wemos bekommt und nicht nen Fake.
Im besten Fall noch preisgünstig obendrein?

Danke,

vb
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 03 September 2016, 22:57:48
Sind denn zuverlässige Quellen bekannt, wo man sicher die Wemos bekommt und nicht nen Fake.
Im besten Fall noch preisgünstig obendrein?

Ich wusste gar nicht, dass es von WeMOS auch Fakes gibt. Ich habe meine von AliExpress, bis jetzt keine Probleme damit gehabt.

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 03 September 2016, 22:59:54
Testergebnisse bis jetzt:
 - 3,3V direkt an GPIO - stabil
 - 5V mit LevelShifter (und ESD-Chip) an GPIO - stabil
 - Busmaster - TODO (aufgebaut, aber noch nicht getestet).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: dev0 am 03 September 2016, 23:01:10
Wemos Electronic verkauft die Originale auch bei Aliexpress. ~3,60€, Lieferzeit bisher immer ~1 Woche.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jo am 03 September 2016, 23:12:24
Wemos Electronic verkauft die Originale auch bei Aliexpress. ~3,60€, Lieferzeit bisher immer ~1 Woche.
Hast du nen Link?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: dev0 am 03 September 2016, 23:21:20
http://de.aliexpress.com/store/1331105
Interessant finde ich auch den D2 Mini Pro mit externer Antenne, habe ich aber noch nicht getestet.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: VB90 am 04 September 2016, 10:37:36
Ich habe mal jeweils zwei von den dingern bestellt. Mal sehen,  wie lange die brauchen,  bis sie bei mir sind.

Verfasst auf dem Smartphone, Tippfehler nicht ausgeschlossen.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 September 2016, 19:51:22
Stelle gerade fest...Eine Platine mit bestücktem ams1117 sollte man nicht über Wemos USB-Buchse versorgen. Der 1117 wird dabei recht heiß. Auch wenn es das zu überleben scheint, so ein "Rückwertsbetrieb" ist auf Dauer keine gute Idee.
Man muss sich bei dem Board also gleich entscheiden, wie die Versorgung sein soll.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 04 September 2016, 20:13:58
Stelle gerade fest...Eine Platine mit bestücktem ams1117 sollte man nicht über Wemos USB-Buchse versorgen. Der 1117 wird dabei recht heiß. Auch wenn es das zu überleben scheint, so ein "Rückwertsbetrieb" ist auf Dauer keine gute Idee.
Daher in meinen Layouts die Diode  ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 September 2016, 21:11:52
Ja, besser wäre.
Mittlerweile bin ich jedoch am überlegen, auf kleine chinesische stepdown Platinen umzusteigen. Kosten keine 40 Cent, sind sparsamer und haben anscheinend kein Problem mit Rückwärtsversorgung  :D Habe gerade provisorisch eine dran gelötet.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 September 2016, 11:36:54
Bei einer Versorgung mit 12V über einen DC-DC StepDown läuft die Platine stabil mit 40-50 mA. Also gut ein halbes Watt Verbrauch. Ist nichts für Batteriebetrieb, aber das war ja auch nicht gelplant.
Als Firmware habe ich AktSen und ESPEasy R120 ausprobiert.

Folgende StepDown Module würden sich gut eignen:
https://de.aliexpress.com/item/Free-shipping-10pcs-lot-Mini-360-HM-Buck-Power-Module-2A-DC-DC-car-power-supply/32583661404.html
https://de.aliexpress.com/item/Free-Shipping-1PCS-Ultra-small-size-DC-DC-step-down-power-supply-module-3A-adjustable-step/32341006065.html

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 September 2016, 15:22:01
Einen Bug auf der Platine gefunden: OPT_LED ist im Schema falsch herum integriert. Daher ist der Aufdruck auf dem Board auch falsch. Wer also eine LED braucht, muss sie auf dem 'drehen'.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 08 September 2016, 09:57:57
Kein Bug, aber bei der Entwicklung nicht berücksichtigt: bei Tests mit ESPEasy ist mir aufgefallen, dass man die "sleep"-Feature mangels Verbindung zw. RST und GPIO16 nicht nutzen kann (ESP wird niemals wieder aufwachen). Ist für den angedachten Haupteinsatzscenarion nicht wirklich notwendig, könnte aber dennoch interessant werden. Ich werde das in späteren Layout-Versionen entsprechend berücksichtigen. Falls da jemand sofort brauchen sollte, kann man die fehlende Verbindung leicht (auf der Unterseite der Platine) mit einem (bedrahteten) Widerstand nachrüsten.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 12 September 2016, 17:19:39
Moin,

ich stehe gerade auf dem Schlauch.....

Ich hatte die Bridge mit 3V3 am Laufen.
Jetzt habe ich SJ2 wieder geöffnet und R21, R22 und Q4 bestückt.
Damit sollte der Levelshifter 3V3 <--> 5V doch laufen.....

An der Software habe ich nichts geändert, die Seriennummern werde auch einwandfrei ausgelesen, auch 1W_Count funktioniert.
Als Messwert erhalte ich jedoch bei allen Sensoren (erstmal  nur 2 Stück) 85°C, was ja auf einen Lesefehler hindeutet.

Hat jemand eine Idee wo es haken könnte.....

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 15 September 2016, 16:06:59
Hallo Andre,

das jeelink modul ist das io.
das mit dem KVP Protokoll habe ich verstanden. Doch ein paar Fragen sind noch offen:
- Das KVP Protokoll wird auf dem selben Port gesendet wie der JeeLink?
- Was muss noch gesendet werden bzw. auf was muss geantwortet werden, dass das JeeLink Modul "zufrieden" ist? Gibt es irgendwo etwas zum Nachlesen?

Moin,

ich stehe gerade auf dem Schlauch.....

Ich hatte die Bridge mit 3V3 am Laufen.
Jetzt habe ich SJ2 wieder geöffnet und R21, R22 und Q4 bestückt.
Damit sollte der Levelshifter 3V3 <--> 5V doch laufen ...

An der Software habe ich nichts geändert, die Seriennummern werde auch einwandfrei ausgelesen, auch 1W_Count funktioniert.
Das sollte m.E. funktionieren, die 5 V kommen von der Versorgung, der Transistor ist richtig rum drin und die Widerstände sind auch korrekt. Einfach mal mit dem Multimeter die statischen Pegel messen ...

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: justme1968 am 15 September 2016, 16:17:41
der jeelink wird mit ip und port konfiguriert. so wie es auch bei ser2net der fall wäre. d.h. dein sensor nimmt die verbindung an und sendet dann die daten. es gibt auch eine udp version bei der fhem lauscht und die kvp pakete einfach per broadcast gesendet werden.

am anfang des moduls ist eine kurze einführung, im thread zur davis vantage wetterstation gibt es noch etwas mehr erklärung.

gruss
  andre
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 16 September 2016, 12:25:15
bzgl. Teileliste benötige ich etwas Hilfe:

Widerstände sind alle SMD?
C1 470p meint 470pF? muss auf die Spannung geachtet werden? Wenn ja, welche? ist der gut? (http://www.conrad.biz/ce/de/product/1278818/Keramik-Kondensator-1206-470-pF-10-V-5-L-x-B-x-H-08-x-32-x-16-mm-Wuerth-Elektronik-WCAP-CSGP-885012008005-1-St)
Q2/3 BSS138 SOT-23-3? ist der gut? (http://www.conrad.biz/ce/de/product/1263075/MOSFET-Fairchild-Semiconductor-BSS138-1-360-mW-SOT-23-3)

zur ZD1 DS9305 finde ich nicht mal ein Datasheet.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega-5 am 16 September 2016, 12:52:14
zur ZD1 DS9305 finde ich nicht mal ein Datasheet.

Schau mal hier: DS9503 ESD Protection Diode with Resistors
https://www.maximintegrated.com/en/products/interface/signal-line-protection-ics/DS9503.html (https://www.maximintegrated.com/en/products/interface/signal-line-protection-ics/DS9503.html)

Gruß Friedrich
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 16 September 2016, 12:53:17
Widerstände sind alle SMD?
Ja, Baugröße 0805

C1 470p meint 470pF? Muss auf die Spannung geachtet werden? Wenn ja, welche? ist der gut? (http://www.conrad.biz/ce/de/product/1278818/Keramik-Kondensator-1206-470-pF-10-V-5-L-x-B-x-H-08-x-32-x-16-mm-Wuerth-Elektronik-WCAP-CSGP-885012008005-1-St)
Ja, mindestens 6,3 V, sollte aber bei dieser Baugröße kein Probem sein. Nein, ist nicht gut, da eine Baugröße (1206) zu groß. Nimm denselben in 0805.

Q2/3 BSS138 SOT-23-3? ist der gut? (http://www.conrad.biz/ce/de/product/1263075/MOSFET-Fairchild-Semiconductor-BSS138-1-360-mW-SOT-23-3)
ja

zur ZD1 DS9305 finde ich nicht mal ein Datasheet.
gibt's bei Maxim (http://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/DS9503.pdf)  ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 16 September 2016, 12:58:22
in der Teileliste steht DS9305 und nicht DS9503. Typo?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega-5 am 16 September 2016, 13:03:29
in der Teileliste steht DS9305 und nicht DS9503. Typo?

Im Schaltbild steht es richtig. DS9503

Friedrich
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 16 September 2016, 13:15:12
Widerstände sind alle SMD?
ja, 0805

C1 470p meint 470pF? muss auf die Spannung geachtet werden? Wenn ja, welche? ist der gut? (http://www.conrad.biz/ce/de/product/1278818/Keramik-Kondensator-1206-470-pF-10-V-5-L-x-B-x-H-08-x-32-x-16-mm-Wuerth-Elektronik-WCAP-CSGP-885012008005-1-St)
Q2/3 BSS138 SOT-23-3? ist der gut? (http://www.conrad.biz/ce/de/product/1263075/MOSFET-Fairchild-Semiconductor-BSS138-1-360-mW-SOT-23-3)
ja, 470pF. Spannung ist immer wichtig. Hier haben wir ein 5V Bus. Also etwas mit 7V oder mehr ist völlig ausreichend. Das verlinkte Bauteil hat einen falschen Formfaktor. 1206 ist zu groß. 0805 muss es sein.

zur ZD1 DS9305 finde ich nicht mal ein Datasheet.
Sorry, Tippfehler, wird korrigiert.


EDIT: Ich muss mir angewöhnen, den Tread zu Ende zu lesen, bevor ich antworte. ;D Wurde ja alles bereits aufgeklärt. Ach, was solls, ich lasse es jetzt stehen ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 26 September 2016, 11:42:41
Moin
Ich war jetzt 2 Wochen im Urlaub. Wie geht es mit den Platinen weiter? Wird noch eine weitere Version entwickelt? Einerseits heisst es, es werden keine Bausaetze verschickt, andererseits gibt es Optionen! Ich kann mit beidem leben, die WeMos sind schon da! Bloed ist halt immer das die Versandkosten die Bauteilkosten ueberschreiten, ich wollte mir aber derzeit auch noch kein "Lager" anlegen! Habt Ihr einen Lieferanten, der so ziemlich alle Bauteile hat, und wo der Bestellprozess einigermassen einfach ist? Bei "C" geht das gar nicht, da fehlen haufenweise Infos, und die Preise sind halt Apotheke! (Ich hatte hier www.kessler-electronic.de ganz gute Erfahrung gemacht!)
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 26 September 2016, 22:08:53

Moin Christoph!

Zuerst: mein größtes problem derzeit ist die freie Zeit. PCB-Entwicklung und HomeAutomation ist Hobby und daher nachrangig. Ich komme gerade einfach nicht dazu.


Wie geht es mit den Platinen weiter?
Ich habe 30 Stück fertigen lassen und die Hälfte bereits verteilt. Damit es (für mich) schneller geht - an diejenigen, die Leerplatinen haben wollen.


Wird noch eine weitere Version entwickelt?
Wahrscheinlich ja. Eine kleinere mit weniger herausgeführen GPIOs und mehr 1wire-Anschlüssen. Wenn ich wieder Zeit habe.
Gibt es denn Änderungswünsche? Oder hast die eine Bestellung einer neuen Charge gemeint? Werde ich in den nächten Wochen auch tun.

Einerseits heisst es, es werden keine Bausaetze verschickt, andererseits gibt es Optionen! [...] Bloed ist halt immer das die Versandkosten die Bauteilkosten ueberschreiten, ich wollte mir aber derzeit auch noch kein "Lager" anlegen!
Bei meinem letzten Projekt haben die Bausätze fast schon mehr Arbeit gemacht, als die Bestückung der Platinen. Zählen, sortieren und beschriften für Hundert Bausätze... Ich habe leider keine Zeit dazu. Außerdem möchte ich auch kein allzugroßes Lager anlegen ;)
Wenn jemand eine Sammelbestellung organisieren möchte - sehr gerne.

Habt Ihr einen Lieferanten, der so ziemlich alle Bauteile hat, und wo der Bestellprozess einigermassen einfach ist?
Ich kaufe Teile bei AliExpress. Dort bekommt man alles und auch günstig. Der nachteil - die Lieferzeit.


Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 28 September 2016, 11:59:59
Moin Alexander
Ich verstehe es immer noch nicht!
Wenn Du keine Bausaetze verteilen willst, was ich gut verstehe, was gibt es dann ausser Leerplatinen?
Nach lesen des ersten Posts meine ich jetzt zu verstehen, dass Du wirklich lieber Fertiggeraete machen wuerdest? :o :o
Ich wuerde mich auch mit Leerplatine zufrieden geben.
Meine Frage auf die weitere Version bezog sich auf das Problem der Spannungsversorgung ueber die USB-Buchse des WeMos!
Gruss Christoph
P.S.: Sammelbestellung traue ich mir (noch) nicht zu! Ich habe das mit den Google-forms noch nicht so ganz verinnerlicht, und meine Regierung steigt mir dann auch aufs Dach. Da muss ich erstmal einen guten Platz finden!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 September 2016, 12:54:06
Moin!
Leider musste ich bei dem MySensors-ESP-Projekt feststellen, dass die Verteilung unerwartet viel Zeit und Aufwand in Anspruch nimmet. Neben der Verwaltung der Adressen, Korrespondenz und Finanzen muss man noch Unmengen der Kleinteile bestellen, lagern, sortieren, zum Teil einzeln verpacken und markieren (wenn ich einfach ein Beutel mit einzelnen SMD-Teilchen versende, bekommen viele das nicht mehr auseinandersortiert). Ich habe so manche Abende damit verbracht. Tut mir leid, aber dazu habe ich nicht die Zeit. Am liebsten ist mir die Verteilung der Leerplatinen. Da ich aber einsehen kann, dass nicht jeder in der Lage ist, die Geräte selbst aufzubauen, werde ich auch fertig bestückte Platinen anbieten. Daher mehrere Optionen. Und das ist für mich wirklich einfacher und schneller, als Bausätze zusammenzustellen. Ich könnte mal Links zu Aliexpress zusammenstellen. Man bekommt zwar viel mehr Bauteile, als man braucht, bezahlt für alles Zusammen jedoch beinahe weniger, als Versandkosten bei einem der etablierten Anbietern wie der "Große C"

Meine Frage auf die weitere Version bezog sich auf das Problem der Spannungsversorgung ueber die USB-Buchse des WeMos!
Das Problem mit der Stromversorgung wird in der nächsten Version gelöst (entweder einfach mit einer Diode, oder ich baue eine Mosfet-Schaltung ein). Aber auch jetzt besteht das Problem nicht, wenn man sich auf eine Option festlegt. Ich habe bei einer Testplatine einen billigen China-DC-DC-Wandler eingelötet, auch wenn das nicht so ganz elegant aussieht, löst das Problem.

P.S.: Sammelbestellung traue ich mir (noch) nicht zu! Ich habe das mit den Google-forms noch nicht so ganz verinnerlicht, und meine Regierung steigt mir dann auch aufs Dach. Da muss ich erstmal einen guten Platz finden!
Excel tut es auch, aber tue Dir das nicht an  ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 28 September 2016, 12:58:45
Wenn ich beim Bestücken helfen kann, gerne melden.
Vielleicht können wir ja auch mal eine mit Maske bestellen, dann sollte das Löten im ReflowOfen fix gehen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: santalaus am 28 September 2016, 13:20:05
Hallo,

ich könnte auch einige Bestücken.
Mir wären Leerplatinen auch ausreichend.

Nico
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 05 Oktober 2016, 20:50:56
Moin,

ich stehe gerade auf dem Schlauch.....

Ich hatte die Bridge mit 3V3 am Laufen.
Jetzt habe ich SJ2 wieder geöffnet und R21, R22 und Q4 bestückt.
Damit sollte der Levelshifter 3V3 <--> 5V doch laufen.....

An der Software habe ich nichts geändert, die Seriennummern werde auch einwandfrei ausgelesen, auch 1W_Count funktioniert.
Als Messwert erhalte ich jedoch bei allen Sensoren (erstmal  nur 2 Stück) 85°C, was ja auf einen Lesefehler hindeutet.

Hat jemand eine Idee wo es haken könnte.....

Gruß
Pf@nne

Ich Trottel hab die Sicherung (PF1) im 5-V-Pfad übersehen..... :o ::) ;D
Und wie immer: kaum macht man es richtig, schon funktioniert es.

5V-direkt mit DS9503 läuft auch stabil.

MfG
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 13 Oktober 2016, 20:57:40
Moin,

ich habe das Board mal an meine Bedürfnisse angepasst.

Ich wollte erstmal 10 Prototypen bestellen.

Hat noch jemand Anregungen Verbesserungen?

@Peter Mue
Hast du nochmal Lust und Zeit..... ::)

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 13 Oktober 2016, 21:12:37
Schau ich mir am Samstag an, heute und morgen geht's leider nicht mehr ...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 13 Oktober 2016, 21:56:21
Moin Peter,

vielen Dank, dass du auch hier unterstütz!

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 14 Oktober 2016, 23:02:10
Schau ich mir am Samstag an, heute und morgen geht's leider nicht mehr ...

Ich muss noch ein paar Sachen ändern, warte bitte auf die angepasste Version.

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 15 Oktober 2016, 12:10:08
Moin Peter,

ich hab noch ein wenig geändert.
Ein 0-10V Ausgang fehlt auch noch, ich bin noch am grübeln ob ich den nur mit einem Transistor realisiere oder einen OP einsetze.

Der Rest ist aber soweit fertig.
Wenn du also Lust und Zeit hast..... ::)

Schönes WE
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 15 Oktober 2016, 20:03:55
Hallo Marco,

Ein 0-10V Ausgang fehlt auch noch, ich bin noch am grübeln ob ich den nur mit einem Transistor realisiere oder einen OP einsetze.
würde ich vermutlich mit einem OP machen, ist stabiler. Wofür willst Du das einsetzen?

Der Rest ist aber soweit fertig. Wenn du also Lust und Zeit hast ... ::)
Wird vermutlich morgen, jetzt muss ich erst mal Chinesen-Päckchen sortieren  ;D

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 15 Oktober 2016, 20:50:04
Moin Peter,

ich hab noch was geileres gefunden.....MCP4725 12Bit I2C DAC
was hältst du davon?

Gruß
Marco

EDIT:
würde ich vermutlich mit einem OP machen, ist stabiler. Wofür willst Du das einsetzen?
Wird vermutlich morgen, jetzt muss ich erst mal Chinesen-Päckchen sortieren  ;D

Ich möchte unsere Belüftungsanlage in die Haussteuerung integrieren.
Dazu möchte ich die 4 Kammern (Frischluft AN, Frischluft AB, Abluft AN, Abluft AB) je einen BMP180 verwenden.
Dazu auch der I2C Multiplexer. Lief der BMP180 eigentlich stabil mit 3V3?
Die Anlage hat auch einen 0-10V Eingang zur Lüftersteuerung, dazu der Ausgang.

Viel Spaß beim Chinasortieren.....
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 15 Oktober 2016, 23:48:01
So, "vorläufiger" Endstand.....

was sagst du zum DAC? 12Bit -> 0-10V

Gruß
Marco

EDIT:
Massekonzept.....
Da hab ich einfach mal zwei Masseflächen drüber gebügelt und wie wild durchkontaktiert......
Wenn du mir hier noch einen Tip geben könntest..... ::)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 16 Oktober 2016, 11:21:48
Moin,

die DAC-Schaltung ist Blödsinn!
Ich hatte die ganze Zeit mit PWM gespielt, aus dem MCP4725 kommt ja ein Analogsignal 0-3,3V.
Es macht natürlich keinen Sinn das Analoge Signal auf einen Schaltverstärker zu geben.

Hier muss ein Analogverstärker her!  ::)

Ist in Arbeit...der Rest des Boards ist ja aber davon unberührt.

Gruß
Marco
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 16 Oktober 2016, 16:14:20
Moin,

ich hab den DAC-Teil nochmal überarbeitet.
Die Durchkontaktierung der Masseflächen habe ich erstmal wieder rausgenommen, da ich nicht genau weiß wo diese am sinnvollsten gesetzt werden.

Gruß
Marco
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 16 Oktober 2016, 18:57:36
Moin Pf@nne,

musste heute bei dem schönen Wetter meinen Messgerätepark erweitern (https://forum.fhem.de/index.php/topic,57361.msg504946.html#msg504946). Daher wird es vermutlich Anfang der Woche mit drüberschauen ...

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 16 Oktober 2016, 20:30:10
Cool, was Costa das?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 16 Oktober 2016, 20:48:50
Habe auch so eins. Kostet bei den freundlichen Chinesen ca. 15 Luidore und noch so 5 für ein Acryl-Gehäuse. Kein besonders genaues Messinstrument, aber für Niedrigfrequenzbereich durchaus nützlich. Bei Youtube findet man Meinungen ud Tests dazu.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 16 Oktober 2016, 21:10:22
Schönes Spielzeug..... 8)

Ich habe jetzt mal die nicht zusammenhängenden Masseflächen über Durchkontaktierungen miteinander Verbunden.
Macht man das so?

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 16 Oktober 2016, 21:21:12
Ich habe jetzt mal die nicht zusammenhängenden Masseflächen über Durchkontaktierungen miteinander Verbunden.
Macht man das so?
Ja, soweit ich weiß...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 19 Oktober 2016, 20:59:11
Hallo Marco,

Hier muss ein Analogverstärker her!  ::)
so jetzt mal mein Senf dazu:

Was ich verstanden habe:
- OP1.1 hat eine Verstärking zwischen 1 und ca. 1,5 zum Anpassen der Endspannung auf 10 V
- DC in kann somit irgendwas zwischen 7,5 und 10 V sein
- daraus werden 5 V für den 1-wire Bus generiert
- der WeMos D1 mini liefert dann die internen 3,3 V für den ESP8266

Was ich nicht verstanden habe:
- in welches Gehäuse willst Du die Leiterplatte bauen?
- wozu ist die linke Sperrfläche im Layout auf bottom?

Was ich anders machen würde:
- die ICs mit IC1, ... benummern und nicht OP, usw. (ist aber Geschmackssache)
- vermutlich passen die Bauteildefinitionen nicht, da der ERC ziemlich viele Fehlermeldungen bringt, das müsstes Du noch mal genauer anschauen
 * zumindest die roten müsstest Du prüfen und abstellen
 * wenn Du einen LM324 verwendest, würde ich die Eingänge auf Masse ziehen (Schwingneigung)
- OP1.1 durch einen TL081 ersetzen (SO8, Einfach OP mit Möglichkeit zur Offset Kompensation)
- die I2C pullups müssten irgendwo bei 4,x k liegen (wenn ich mich richtig erinnere)
- im Board sind laut DRC noch einige Fehler drin

Was ich cool finde:
- Dein Logo ist jetzt dreidimensional  8)

Ich denke, Du schaust Dir erst mal den Schaltplan noch mal an, dann geht es im zweiten Schritt mit dem Board weiter.

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 20 Oktober 2016, 21:12:03
Moin Peter,

erstma wieder vielen Dank!

Was ich verstanden habe:
- OP1.1 hat eine Verstärking zwischen 1 und ca. 1,5 zum Anpassen der Endspannung auf 10 V
- DC in kann somit irgendwas zwischen 7,5 und 10 V sein
- daraus werden 5 V für den 1-wire Bus generiert
- der WeMos D1 mini liefert dann die internen 3,3 V für den ESP8266

Die Verstärkung habe ich auf V = 1 + R2/R1 = 1 + 10k/4k7 = 1 + 2,13 = 3,13 angepasst.

Was ich nicht verstanden habe:
- in welches Gehäuse willst Du die Leiterplatte bauen?
- wozu ist die linke Sperrfläche im Layout auf bottom?

Bild hängt drann, die Speerfläche ist für die mittlere Befestigung, die auf der anderen Seite muss man weg knipsen.

Was ich anders machen würde:
- die ICs mit IC1, ... benummern und nicht OP, usw. (ist aber Geschmackssache)
- vermutlich passen die Bauteildefinitionen nicht, da der ERC ziemlich viele Fehlermeldungen bringt, das müsstes Du noch mal genauer anschauen
 * zumindest die roten müsstest Du prüfen und abstellen
 * wenn Du einen LM324 verwendest, würde ich die Eingänge auf Masse ziehen (Schwingneigung)
- OP1.1 durch einen TL081 ersetzen (SO8, Einfach OP mit Möglichkeit zur Offset Kompensation)
- die I2C pullups müssten irgendwo bei 4,x k liegen (wenn ich mich richtig erinnere)
- im Board sind laut DRC noch einige Fehler drin

Die Bauteildefinitionen (IN / OUT) des Step-Down habe ich angepasst.
Die Engänge der drei freien OPs habe ich auf Masse gelegt.
Den LM324 würde ich gerne lassen, hat einen kleinen Offset und ist vorhanden.
Die I2C Pullups habe ich auf 4k7 geändert, da hast du natürlich recht!

Die DRC-Fehler habe ich durchgesehen, verstehe aber noch nicht warum diese angemerkt werden.

Was ich cool finde:
- Dein Logo ist jetzt dreidimensional  8)

 ;D

Gruß
Marco
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 20 Oktober 2016, 21:26:45
Ok, das mit dem richtig Rechnen muss ich noch üben  :o 8)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 20 Oktober 2016, 21:30:26
Ok, das mit dem richtig Rechnen muss ich noch üben  :o 8)

War ja nicht ganz falsch, ich habe mich im Stromlauf ja auch vertan, da war ein 22k drinn.
V = 1+ 10k/22k = 1,45 (das hast du ja auch...)
3,3V * 1,45 wären dann aber max. 4,8V


Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 24 Oktober 2016, 22:02:08
Hallo Marco,

ziemlich "quick and dirty" noch folgende Anmerkungen:
- an RN1 hast Du einen "overlap", sprich da liegt eine Leitung über (schaltungsmäßig) unbelegten Pins
-> entweder die Leitung wegmachen oder die Pins im Schaltplan anschließen

- die ZD1 hat etwas Ähnliches, ich meine, das hätte ich schon bei Alexander nicht so ganz verstanden, was da genau gemacht wurde (ich glaube, dass da ein Jumper im Bauteil mit drin ist, ggf. könnte man das Bauteil so anpassen, dass keine Fehlermeldung mehr kommen)

- rechts: warum ist auf der linken Seite für die Schraube im Gehäuse Kupfer freigestellt und rechts nicht?
-> ggf. noch freistellen

- die Versionsnummer hätte ich auf v2.0 hochgezogen (die Änderung zu Alexander's Variante ist doch ziemlich viel)

- U$3 würde ich anders benennen, ggf. die Höhe prüfen (ich denke, da drüber kommt der WeMosD1 mini)

- Beschriftung ZD1, C4, R4, R5 und U1  ist zu klein, dito für die Oberseite prüfen (min. 32 mil, möglichst einheitliche Größe), die Beschriftung würde ich auch einheitlich orientieren (z.B. X1 vs X8, sieht einfach ungünstig aus), ggf. die Leiterplatte mal bei OSHPark rendern lassen und anschauen ...

So long.

Gruß PeMue





Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: MillyHarry am 31 Oktober 2016, 20:34:32
Hallo Alexander,

Wenn es nicht  zu spät ist, bin ich an ......

2 x Verbindungsplatine: 2 EUR (nur PCB)
2 x Sensor-Platine: 3 EUR (nur PCB)
2 x Variante 1: 5 EUR


.....    interessiert.

mit freundlichen Grüssen
HarryMilly
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 31 Oktober 2016, 22:26:48
Nehme ich auf die Liste. Bis etwas (viel) langsamer, als ich wollte. Bereite aber gerade Bestellung der zweite Charge vor :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 16 November 2016, 17:04:47
Moin,

die PCBs sind angekommen und sehen brauchbar aus.

Mir ist allerdings beim OP-Verstärker für den 0-10V Output ein Fehler in Eagle unterlaufen.
Ich musste dem LM324 ein TSOP-Gehäuse verpassen.
Bei der Pinzuordnung habe ich mich vertan...... :-\

Jetzt ist auf dem PCB ein Footprint für den es garkein Bauteil gibt..... ;D

Ist aber ja nicht ganz so wild, 1W, I2C und I2C über 4-Ch-Multiplexer laufen ohne Probleme!

Die Minibuchsen gefallen mir gut, jetzt habe ich versucht die MiniStecker selber zu Crimpen.... ::)
Entweder bin ich zu ungeschickt, zu doof oder habe die falsche Zange.
Vieleicht trifft ja auch alles zu.....

Die Frage ist, ob die Stecker wirklich norwendig sind.
Einen defekten Sensor einfach umzustecken ist zwar praktisch, andererseits ist ein Umlöten ja auch kein Staatsakt.
Von daher könnte man die Buchsen auch einfach gegen Anschlussbohrungen ersetzen.

Den gewonnenen Platz könnte man für weitere 0-10V Outputs und Inputs verwenden.

Gruß
Pf@nne

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: UweH am 16 November 2016, 21:25:03
Welcher Steckertyp ist das? Sieht vom Footprint her ein bisschen aus wie PSS254...?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 19 November 2016, 21:44:10
Moin,

die erste Bridge für die Heizung ist einsatzbereit......

Welcher Steckertyp ist das? Sieht vom Footprint her ein bisschen aus wie PSS254...?
Weiß ich nicht genau.....habs mitlerweile aber hin, ist nur ein ganz schönes Gefummel....
Ich habe mich dann doch für Löten entschieden....

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 19 November 2016, 22:20:49
Sieht sehr solide aus! :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 22 November 2016, 21:52:28
Die Heizung ist jetzt voll "versensorisiert"..... ;D

Die aktuelle alpha Firmware ist hier zu finden:
https://github.com/Pfannex/ESP8266-1W-I2C-Gateway/tree/alphaV0.311 (https://github.com/Pfannex/ESP8266-1W-I2C-Gateway/tree/alphaV0.311)

Gruß
Pf@nne

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 03 Dezember 2016, 15:51:33
Moin,

besteht noch generelles Interesse an einer Sammelbestellung der V2-Version?
Wenn man auf die Buchsen verzichtet und die Sensorendrähte einlötet, dann kann man das Board auch auf 5x5cm eindampfen. Dann ist im Gehäuse noch ein wenig Platz für "Kabelsalat".

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: RaspiLED am 03 Dezember 2016, 17:58:20
Hi Pfanne,
also ich wäre an zwei (evtl. bestückt) interessiert!!!

Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: erwin am 04 Dezember 2016, 16:32:48
Hi Pfanne,
bei einer Sammelbestellung wäre ich mir 3 Stück dabei.
...Am liebsten bestückt!
l.g. erwin
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 05 Dezember 2016, 07:52:43
Moin Pfanne
Ich waere auch an zwei Bausaetzen interessiert, brauche aber die anderen Beiden von Alexander dann nicht! Wie kommen Alexander und Du da miteinander auseinander?
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 05 Dezember 2016, 08:22:10
Hallo Pf@nne,

ich würde auch 2 nehmen, wenn es geht bestückt.
Mir wär aber die Buchsenversion lieber.
Ich hab mir zum crimpen der JST Stecker extra eine Zange bei Amazon (kam aus Japan!!) gekauft, damit geht es gut.
Ich würd dir im Tausch auch ein paar Sensoren crimpen :)

Gruß
Ludwig
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 Dezember 2016, 08:26:35
Ich waere auch an zwei Bausaetzen interessiert, brauche aber die anderen Beiden von Alexander dann nicht! Wie kommen Alexander und Du da miteinander auseinander?
Kein Problem, nehme Dich aus der Liste raus.

Mir ist auch bewusst, dass bei mir gerade etwas länger dauert, habe aber jetzt wieder 30 neue PCBs bekommen. Die nächten von der Liste werden in den nächsten Tagen angeschrieben (wenn die Boards exemplarisch getestet sind). :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 Dezember 2016, 23:58:38
Hallo zusammen,

ich habe mich dazu entschlossen, die Wartelistepflege und die Einzelfertigung zugunsten einer schnelleren Verteilung aufzugeben. Ich werde die Boards hier anbieten, bitte melden, wer was davon haben möchte. Die Mitglieder, die bereits auf der Warteliste stehen, werden natürlich bevorzugt.

Heute habe ich sieben Boards in drei verschiedenen Konfigurationen anzubieten. Boards sind jeweils ohne WeMOS-Modul.

- 3 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip
je 8 Euro


-3 1 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit ESD-Protection-Chip
je 10 Euro


- 1 Board, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V) oder per Schraubklemmen über einen DC-DC-Schaltregler (Eingang 7-24V), 5V-Bus mit LevelShifter, ESD-Protection-Chip
13 Euro


Weiterhin habe ich noch zwei WeMos-Module anzubieten mit bereits aufgelöteten Pinleisten und installietem ESPEasy für 5 Euro pro Stück.


Versand:
1-2 Module unversichert : 2 Euro (Polsterbrief)
3 oder mehr: versichert 5 Euro

Im Anhang Bilder der Module und Beispiele für Device-Seite (ESPEasy) und Temperaturerfassung per MQTT (MQTT-Spy). Weitere technische Detials sind im Erstbeitrag zu finden.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 06 Dezember 2016, 07:13:20
Moin Alexander
Dann nehme ich eins mit ESD-Protection! Wieviel kostet der Versand, wie haettest Du das Geld gerne?
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jo am 06 Dezember 2016, 07:32:21
Hallo Alexander,
ich würde eins für 13€ und eins für 10€ nehmen. und die Wemos falls die noch da sind.
Die anderen 2 mit denen ich auf der Warteliste stehe stelle ich gern hinten an, damit andere schneller was bekommen.
Vielen Dank und viele Grüße
Johannes
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: santalaus am 06 Dezember 2016, 09:13:26
Hallo,

ich würde gerne 1 mit und 1 ohne ESP Protection nehmen.

Nico
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Papaloewe am 06 Dezember 2016, 09:21:25
Hallo Pf@nne,

ich würde gerne mal deine Firmware, aber auf der Hardware vom Hexenmeister ausprobieren. Das sollte doch eigentlich funktionieren, oder?

Frage: Gibt es eine kurze Aneltung dazu?
Zitat
Die aktuelle alpha Firmware ist hier zu finden:
https://github.com/Pfannex/ESP8266-1W-I2C-Gateway/tree/alphaV0.311

Kann ich die Firmware über die Arduino IDE flashen, so wie ich es von ESPEASY gewohnt bin?

Danke euch beiden  :) :) :)

Gruß
Thomas
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 06 Dezember 2016, 09:30:32
Moin Alexander,

dann hätt ich gern eins mit ESD und eins ohne.
Besten Dank. Rest per PM.

Gruß
Ludwig
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Dezember 2016, 09:42:56
ich würde gerne mal deine Firmware, aber auf der Hardware vom Hexenmeister ausprobieren. Das sollte doch eigentlich funktionieren, oder?
Bin zwar nicht Pf@nne, kann die Frage aber auch beantworten ;)
Das wird funktionieren, haben wir schon ausprobiert. :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Dezember 2016, 09:46:59
Das ging ja schnell! Ich versuche im Laufe der Woche noch paar Boards fertig zu stellen (müsste noch Bauteile für 5 bis 7 Stück da haben).

Aktuell ist nur noch ein fertiges Board nicht vergeben:
- 1 Board, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip
 8 Euro
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: MillyHarry am 06 Dezember 2016, 09:51:29
Hallo,

o.k.,  das letzte Board nehme ich.

mfg
MillyHarry

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 06 Dezember 2016, 10:54:12
ich würde gerne mal deine Firmware, aber auf der Hardware vom Hexenmeister ausprobieren. Das sollte doch eigentlich funktionieren, oder?

Frage: Gibt es eine kurze Aneltung dazu?
Kann ich die Firmware über die Arduino IDE flashen, so wie ich es von ESPEASY gewohnt bin?

Klar, sollte gehen, du müsstest ggf. den I2C-Part für den I2C-Multiplexer aus kommentieren.

Die Idee mit denn fertigen Boards finde ich gut, macht es wesentlich einfacher.
Ich werde auch mal ein paar von meinen mit Gehäuse fertig machen.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 06 Dezember 2016, 16:32:12
Wenn noch eins fertig wäre würde ich es nehmen. Bzw wie geht es mit der Warteliste weiter ?


Gruß Stefan

gesendet vom Handy deswegen kurz gehalten

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Dezember 2016, 23:03:41
Wenn noch eins fertig wäre würde ich es nehmen.
Habe wieder einen ohne ESD-Chip (sind wieder alle >:( )
(Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip, 8 Euro)
Auf Wunsch lege ich für 5 Euro einen mit ESPEasy bespielten Wemos-Modul bei.

wie geht es mit der Warteliste weiter ?
Gar nicht Die Verwaltung der Liste kostet mir zu viel Zeit. Man schreibt Leute an, manche antworten sofort, manche nach einer Woche, manche gar nicht. Ich stelle fertige Hardware einfach hier rein, wer sich meldet - bekommt den Zuschlag. Bei mehreren Meldungen werde ich Menschen von der Liste fairnesshalber bevorzugen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 07 Dezember 2016, 23:07:27
Da würde ich noch warten bis eine mit ESD  Chip wieder fertig ist und wemos

gesendet vom Handy deswegen kurz gehalten

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Dezember 2016, 23:08:57
OK. ESD-Chips sind bestellt, nur weiß man bei Chinesen nie, wann es denn wirklich ankommt. ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Dezember 2016, 23:11:03
Dann eben Angebot an alle anderen:

1 Board: Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip : 8 Euro
1 Wemos-Modul bespielt mit ESPEasy : 5 Euro
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 07 Dezember 2016, 23:11:49
Keine Eile. Reist ja nicht aus. Habe noch genug andere Projekte die mal abgeschlossen werden müssen. Danke für deine Mühe

gesendet vom Handy deswegen kurz gehalten

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: sentinel1 am 08 Dezember 2016, 15:45:45

Moin,

besteht noch generelles Interesse an einer Sammelbestellung der V2-Version?
Wenn man auf die Buchsen verzichtet und die Sensorendrähte einlötet, dann kann man das Board auch auf 5x5cm eindampfen. Dann ist im Gehäuse noch ein wenig Platz für "Kabelsalat".

Gruß
Pf@nne

Hallo,

ich hätte auch Interesse an zwei Platinen.

Gruß
Claudiu
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habl am 08 Dezember 2016, 20:12:35
Dann eben Angebot an alle anderen:

1 Board: Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip : 8 Euro
1 Wemos-Modul bespielt mit ESPEasy : 5 Euro

Moin , moin,

wenn noch vorhanden, würde ich beide Teile nehmen.
Rest per PM?!

VG
habl
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 08 Dezember 2016, 22:50:52
wenn noch vorhanden, würde ich beide Teile nehmen.
Rest per PM?!
Hast PM ;)

Die Boards wären dann vorläufig alle. Habe zwar noch fast alle Teile parat, aber immer noch keine ESD-Chips. Kann höchstens vorerst welche ohne anbieten.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 10 Dezember 2016, 20:52:05
Moin
Ich muss jetzt auch noch mal nachfragen: Wie bekomme ich die Daten auf den Wemos? Die Daten sehen nach Arduino aus, aber wie geht das?
Gross Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 10 Dezember 2016, 20:59:09
http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/110-hello-led-das-erste-lebenszeichen (http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/110-hello-led-das-erste-lebenszeichen)
Mit dem WEMOS entfällt der USB/RS232-Umsetzer, der ist schon onBoard... 8)

Also einfach microUSB drann und los....

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 10 Dezember 2016, 21:09:23
Wow
Das ging schnell! Danke!
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 11 Dezember 2016, 12:45:33
Moin
Gestern abend nichts mehr gemacht! Heute morgen die Arduino IDE gestartet und diverse Libs geholt. Jetzt kommt libraries\Adafruit_HTU21DF_Library\Adafruit_HTU21DF.cpp:18:24: fatal error: util/delay.h: No such file or directory
! Google hilft irgendwie nicht so richtig. Koennt Ihr mir weiterhelfen?
Danke und schoenen 3. Advent
Christoph

Edit: Ok, Pf@nne hatte ja geschrieben, den I2C-Teil auskommentieren, dann geht es. Jetzt noch das Password rausfinden, und die 1Wire-Sensoren suchen!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 11 Dezember 2016, 14:00:33
Moin Christoph,

was für einen Sketch nutzt du denn?
Geht denn ein einfacher Blink Sketch?

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jo am 11 Dezember 2016, 14:36:43
@pc1246
probier mal configesp als Passwort
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 11 Dezember 2016, 14:49:53
@Pf@nne: Ich benutze Deinen Sketch!
@Jo: ESP8266config ist das Password im Sketch

Ich war auch einmal drauf, habe meine Daten eingetragen, und gespeichert. Jetzt verbindet es sich so ca alle 30 Sekunden neu. Im seriellen Monitor versucht er sich mit dem MySQL-Server zu verbinden. Dort habe ich nichts eingetragen, da ich nicht wusste was. Aber seitdem komme ich nicht mehr auf das Webinterface!! Ein erneutes aufspielen des Sketches hilft auch nichts, da die Daten irgendwo anders abgelegt sind und somit nicht ueberschrieben werden!
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 11 Dezember 2016, 15:03:19
Kurzer Stand
http://www.s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/131-loeschen-des-gesamten-flashspeichers

Den Wemos erstmal geloescht. Und jetzt neu geladen.

Mal sehen ob es jetzt laeuft.

Gruss Christoph

Edit: Super, das klappt schon mal nicht! Der hat die Daten nicht vergessen!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 11 Dezember 2016, 15:26:03
Probiere mal zwischendurch ESPEasy aufzuspielen. Die bereits kompilierte Versionen kommen mit einem Installationscript. Beim ersten Start löscht ESPEasy alle konfigdaten.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 11 Dezember 2016, 15:51:07
@Alexander: Danke, das hat jetzt erstmal geholfen. Jetzt bin ich allerdings verwirrt, das sind ja zwei voellig verschiedene Ansaetze. Ok, ich versuchs jetzt erstmal mit espeasy!
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 11 Dezember 2016, 15:58:23
Es kommt halt drauf an, was man machen will. Für einfache Aufgaben ist ESPEasy mehr als ausreichend, wenn man etwas sehr spezielles will und volle Kontrolle benötigt, dann muss man wohl selbst programmieren.  ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 11 Dezember 2016, 16:30:15
@Christoph
Der mqsql-server stört erstmal nicht.
Wenn du meinen Sketch drauf hast, sagt er die bein Starten über die serielle wo er steht....
Poste mal den Start.....

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 13 Dezember 2016, 07:02:56
@Pfanne
Sonntag nachmittag habe ich das Basteln dann eingestellt. Gestern erst um 20:40 Uhr nach Hause gekommen, und dann wollte ich nur noch sehen, ob wir unseren ersten Tabellenplatz behalten! (Ja!)
Heute Abend habe ich wieder Zeit, da poste ich das gerne mal, allerdings startet der, wie gesagt, immer wieder neu!
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 13 Dezember 2016, 21:15:18
@Pf@nne:
============================================
Flash real id:   001640EF
Flash real size: 4194304
Flash ide  size: 4194304
Flash ide speed: 40000000
Flash ide mode:  DIO
Flash Chip configuration ok.
============================================

read config

mounting FS...
mounted file system
reading config file
opened config file
json success
fsMount OK and File exist

mounting FS...for MyFile
mounted file system
MyFile does not exist

Connecting WiFi to: Alibaba_2_5
..

WiFi connected with IP:    192.168.178.45
Connecting to MySQL-Server
Connection failed.
Recording data.

Exception (3):
epc1=0x40215d5e epc2=0x00000000 epc3=0x00000000 excvaddr=0x40242b84 depc=0x00000000

ctx: cont
sp: 3fff5020 end: 3fff5310 offset: 01a0

>>>stack>>>
3fff51c0:  00000cea 00000001 3ffea625 40215d68 
3fff51d0:  0301a8c0 0000000e 3ffe8526 3fff2406 
3fff51e0:  3fff4228 3fff0d90 3fff4228 40212fb1 
3fff51f0:  40242b84 3fff0d90 3fff4228 3fff2406 
3fff5200:  3fff4228 3fff0d90 3fff4228 402130c9 
3fff5210:  62696c41 3fff0d90 3fff76fc 40210b12 
3fff5220:  3fff4228 3fff0d90 3fff76fc 40207e80 
3fff5230:  00000000 6e68657a 3fff1938 0000143f 
3fff5240:  fe897800 0000003f 10590e00 00000140 
3fff5250:  3fff4200 6d656866 73736170 64726f77 
3fff5260:  65686600 6573756d 3fff0072 3ffeacd8 
3fff5270:  0301a8c0 3ffeacd8 0301a8c0 40213a6c 
3fff5280:  3fff4228 3fff3fa8 3fff0d90 4020801e 
3fff5290:  00000000 00000000 00000000 3ffeacd8 
3fff52a0:  2db2a8c0 3ffe931c 3fff4228 402084e0 
3fff52b0:  3fff242e 0000001e 3fff4228 40212fb1 
3fff52c0:  3ffe931c feefeffe 3fff4228 3fff42e4 
3fff52d0:  3fffdad0 3fff2290 3fff0d90 40209033 
3fff52e0:  3fffdad0 00000000 3fff4228 40206ce9 
3fff52f0:  feefeffe feefeffe 3fff42dc 40214630 
3fff5300:  feefeffe feefeffe 3fff42f0 40100718 
<<<stack<<<

 ets Jan  8 2013,rst cause:2, boot mode:(3,6)

load 0x4010f000, len 1384, room 16
tail 8
chksum 0x2d
csum 0x2d
v3de0c112
~ld
Das wiederholt sich immer wieder!
Es ist auch kein einloggen mehr moeglich! Weder auf der originaeren, noch auf der Netzwerkadresse!
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 13 Dezember 2016, 21:32:48
Kommentiere mal alles was mit MySQL zu tun hat aus (Suchfunktion) und flashe mal neu.
Sonst poste ich nochmal eine Version ohne MySQL
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 13 Dezember 2016, 21:39:56
OK
Ich hoffe ich finde alles, das war schon ein Akt, fuer den I2C-Teil!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 13 Dezember 2016, 21:41:36
Sonst warte eben, ich mache das eben schnell.
Andere haben vielleicht das gleich Problem....
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 13 Dezember 2016, 21:51:33
1W-12C-Firmware alpha V0.312 ohne MySQL

https://github.com/Pfannex/ESP8266-1W-I2C-Gateway/tree/alphaV0.312 (https://github.com/Pfannex/ESP8266-1W-I2C-Gateway/tree/alphaV0.312)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 13 Dezember 2016, 21:52:15
@Pfnne: Ok, das hat erst einmal geklappt. Jetzt versucht er konstant einen Mosquito zu fangen, den ich nicht habe! Ich schlage dann doch erstmal den Weg von Alexander ein!
Danke aber trotzdem und Gruss
Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 13 Dezember 2016, 21:53:03
Wie willst du dich denn an FHEM ankoppeln?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 13 Dezember 2016, 22:09:25
Naja, da der thread einen WLAN Zugang suggeriert, war ich jetzt davon ausgegangen!
Mit EASPEasy scheint das ja auch zu gehen. Ich versuche jetzt erstmal diesen Weg! Wenn ich dann doch noch auf Mueckenjagd gehen will, dann kann ich ja immer noch zurueck!
Derzeit habe ich ja nicht mal einen 1-wire Sensor, sind aber unterwegs! Ich muss zugeben, dass mir manches einfach nicht so klar ist, und ich einfach versuche es zu "verstehen"! Durch das viele hin- und herflashen ist mir hier schon mal einiges klarer geworden.
Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 13 Dezember 2016, 22:21:30
Bei ESPEasy nimm aktuelle RC (145 oder neuer). In letzten Stable-Version (120) ist noch kein Connector für FHEM dabei.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 13 Dezember 2016, 22:44:43
Hat er!
@Alexander: MAgst Du nicht eventuell auch beim Usertreffen dabeisein? Es gibt wohl auch schon eine Fahrgemeinschaft!
Gruss Christoph
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 14 Dezember 2016, 06:40:38
@Alexander: MAgst Du nicht eventuell auch beim Usertreffen dabeisein? Es gibt wohl auch schon eine Fahrgemeinschaft!
Am 21.01.2017 in Hessigheim? Interesse hätte ich schon, Zeit ist aber ein ewiges Problem. Und leider auch recht weit von mir.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jo am 14 Dezember 2016, 06:45:32
Du bist natürlich gerne auch in Hessigheim gesehen, ermeint vermutlich https://forum.fhem.de/index.php/topic,53014.0.html
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pc1246 am 14 Dezember 2016, 07:09:09
@Jo: Richtich!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 14 Dezember 2016, 08:53:34
Du bist natürlich gerne auch in Hessigheim gesehen, ermeint vermutlich https://forum.fhem.de/index.php/topic,53014.0.html
Danke  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 14 Dezember 2016, 08:56:21
Danke für die Einladung!
Bortfeld ist natürlich fast um die Ecke ;D
Ich schaue heute Abend, ob das zeilich passt!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 17 Dezember 2016, 10:51:22
Moin!

Habe wieder 5 fertige Boards (Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip, ohne Wemos-Modul, je 8 Euro).
Außerdem sind noch zwei mit ESPEasy bespielte Wemos-Module (5 Euro pro Stück) und mehrere unbestückte Verbidungsboards (je 2 Euro) vorhanden. Die letzten können auf Wunsch auch fertig aufgebaut werden (je 8 Euro vollbestückt mit Schraubklemmen).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Christian Uhlmann am 17 Dezember 2016, 10:54:01
Nehme 2 Stück und die wemos dazu. Ebenso 2 verbindungsboards. Bestückung mach ich gerne selber
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: sua am 17 Dezember 2016, 12:50:52
Ich nehme eines von den bestückten 5V-perUSB-Boards, ein (ggf. auch unbespieltes) WeMOS-Modul hast Du dann wohl nicht mehr/kurzfristig?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 17 Dezember 2016, 14:15:06
Nehme 2 Stück und die wemos dazu. Ebenso 2 verbindungsboards. Bestückung mach ich gerne selber
Bin heute unterwegs. Melde mich per PM, wenn ich zurück bin. Pasdende Schraubklemmen (3,5mm) hast du schon?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 17 Dezember 2016, 14:24:01
Ich nehme eines von den bestückten 5V-perUSB-Boards, ein (ggf. auch unbespieltes) WeMOS-Modul hast Du dann wohl nicht mehr/kurzfristig?
Ich müsste ein neues Modul noch haben. Muss nur noch die Pinleisten auflöten. ESPEasy aufzuspielen ist nur ein Klick, mache ich um sicher zu sein, dass das Modul lebt. Ich melde mich später per PM.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega am 20 Dezember 2016, 13:39:01
Hallo Alexander,

ich bin endlich zum Testen gekommen. ESPEasy ist aufgespielt und dank deiner Hinweise im 1. Post habe ich schon erfolgreich einen 1wire-Sensor angeschlossen.

Allerdings habe ich jetzt doch noch einige Anfängerfragen:
WIFI Status LED: Sollte die nicht leuchten, wenn in ESPEasy auf der Hardware-Seite für die WIFI Status LED eingestellt ist: GPIO-12 (D6)?

Wodurch unterscheiden sich die 1-Wire Schnittstellen 1W1 (3-polig) und 1W-OUT (4-polig)?

Bei der 4-poligen 1W-OUT-Schnittstelle: Sind die Anschlüsse 1(VCC) und 3(VCC) identisch oder ist bei einer mit und der andere ohne Vorwiderstand? Oder sonst ein Unterschied?

Wenn ich einen BME280 (I2C) oder ein Display anschließen möchte: darf ich das direkt an die I2C-Schnittstelle (3.3V) anschließen oder benötige ich noch einen Widerstand bei SCL/SDA?

Verwendete GPIOs bzw. welche sind noch frei:
•   GPIO-0 für 1Wire
•   GPIO-4 und GPIO-5 per Default für den I2C-Anschluss
•   GPIO-12 für WIFI-Status-LED
Noch frei sind?

Danke noch mal für deine tolle, professionelle Arbeit hier.
Holger
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Dezember 2016, 16:26:50
Hallo Holger!

Danke fürs Testen, ich versuche im Folgenden auf Deine Fragen einzugehen...

WIFI Status LED: Sollte die nicht leuchten, wenn in ESPEasy auf der Hardware-Seite für die WIFI Status LED eingestellt ist: GPIO-12 (D6)?
Sollte beim Versenden der Nachrichten per WLAN kurz aufblinken. Hat bei mir schon mal funktioniert.

Wodurch unterscheiden sich die 1-Wire Schnittstellen 1W1 (3-polig) und 1W-OUT (4-polig)?

Bei der 4-poligen 1W-OUT-Schnittstelle: Sind die Anschlüsse 1(VCC) und 3(VCC) identisch oder ist bei einer mit und der andere ohne Vorwiderstand? Oder sonst ein Unterschied?
Gar nicht. Die vierpolige ist dadurch entstanden, dass ich nicht immer 3polige Schraubklemmen habe, so kann ich stattdessen 2 zweipolige nehmen  ;D
Daher sind beide VCCs einfach miteinander kurzgeschlossen.

Wenn ich einen BME280 (I2C) oder ein Display anschließen möchte: darf ich das direkt an die I2C-Schnittstelle (3.3V) anschließen oder benötige ich noch einen Widerstand bei SCL/SDA?
Das kommt darauf an... Wenn du ein 'nachtes' BME280 anschlissen willst, müssen pullup-Widerstände vorhanden sein. Auf der Platine sind dafür Plätze vorgesehen, sie sind jedoch nicht bestückt. Wenn du eine fertige Breakout-Platine mit BME nimmst, die (meistens) die PullUps bereits enthält, dann geht das direkt. Das gleiche bei dem Display: wenn er welche bereits hat...
Es ist sogar so, wenn du mehrere solche Komponenten parallel anschliessen möchtest, musst du ggf. bei einige die Widerstände auslöten.

Verwendete GPIOs bzw. welche sind noch frei:
•   GPIO-0 für 1Wire
•   GPIO-4 und GPIO-5 per Default für den I2C-Anschluss
•   GPIO-12 für WIFI-Status-LED
Noch frei sind?
Fest belegt ist nur die GPIO0 für die Onewire, wenn Du I2C nicht benötigst, kannst du die entsprechenden GPIOs auch anders verwenden. Auch die GPIO12 muss ja nicht nur LED bedienen (oder die GPIO2 den Taster).
Restlichen (1,2,3,4,5,12,13,14,15) sind auf die Pin-Lötkontakte herausgeführt und können nach Gusto verwendet werden.
Was genau plannst Du anzuschliessen?

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega am 20 Dezember 2016, 17:43:45
Hallo Alexander,

danke für deine ausführlichen Erläuterungen – jetzt verstehe ich gleich wieder viel mehr…

Momentan habe ich folgende Überlegungen im Kopf:
Interface-1:
•   Verlagerung der 1wire-Sensoren (13 Stück, sind momentan direkt an der FHEM-VM angeschlossen)
•   Ersatz eines Mysensor-Devices (beinhaltet 2 x Switch (Gaszähler und Fenster) und 1 x DHT22
Interface-2:
•   Testdevice (BME280, ggf. Display)
•   Generell zum experimentieren

Viele Grüße
Holger
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Dezember 2016, 23:42:56
Mit dem Display habe ich bis jetzt keine Erfahrungen sammeln können (finde aber sehr interessant), der Rest (BME, Switches,..) dürfte sich problemlos integrieren lassen. Viel Erfolg!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: tiwo85 am 21 Dezember 2016, 14:08:34
Falls du noch ein Modul ohne Wemos hast, würde ich nehmen, ebenso 1 verbindungsboard

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: tiwo85 am 21 Dezember 2016, 14:09:07
Falls du noch ein Modul ohne Wemos hast, würde ich nehmen, ebenso 1 verbindungsboard

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 Dezember 2016, 16:04:06
Falls du noch ein Modul ohne Wemos hast, würde ich nehmen, ebenso 1 verbindungsboard

Habe ich. Ich sende dir heute Abend eine PM.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 28 Dezember 2016, 15:56:04
Hi Alexander,

gibt es noch eine Version 2 oder 3, oder bin ich zu spät dran?

Viele Grüße
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 Dezember 2016, 21:09:40
Moin!

Bin am Aufbauen und Verteilen der zweiten Charge. Habe wieder ESD-Chips bekommen und werde in den nächsten Tagen hier ein paar Module anbieten.

LG
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 28 Dezember 2016, 21:54:43
Sehr schön Alexander. Sobald du eine fertig hast Denk an mich

Gruß Stefan

gesendet vom Handy deswegen kurz gehalten

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 29 Dezember 2016, 11:01:48
@Alex hast du detaillierte Bilder von bestückten Platinen? :) Ich habe die Tage mal versucht (d/m)eine Platine zu löten, jedoch finde ich diesmal die Zuordnung der Bauteile sehr schwer.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 29 Dezember 2016, 12:52:28
@Alex hast du detaillierte Bilder von bestückten Platinen? :) Ich habe die Tage mal versucht (d/m)eine Platine zu löten, jedoch finde ich diesmal die Zuordnung der Bauteile sehr schwer.
Hm. Ich nehme an, wegen mehreren Bestückungsalternativen. Werde mal heute/morgen machen und im Erstbeitrag anhängen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 29 Dezember 2016, 19:17:26
Hallo zusammen,

habe wieder Boards anzubieten. Boards sind jeweils ohne WeMOS-Modul.

- 2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip
je 8 Euro

-3 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit ESD-Protection-Chip
je 10 Euro

Weiterhin sind Verbindungsboards vorrätig.

Versand:
1-2 Module unversichert : 2 Euro (Polsterbrief)
3 oder mehr: versichert 5 Euro


Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 29 Dezember 2016, 20:52:32
@Alex hast du detaillierte Bilder von bestückten Platinen? :) Ich habe die Tage mal versucht (d/m)eine Platine zu löten, jedoch finde ich diesmal die Zuordnung der Bauteile sehr schwer.

Habe ein paar Bilder in dem 4. Beitrag eingefügt. Hilft das, oder muss eine detailliertere Aufbauanleitung her?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 29 Dezember 2016, 20:59:44
Habe ein paar Bilder in dem 4. Beitrag eingefügt.
Ist der 3. Beitrag  8)
Mir würde es reichen  ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 29 Dezember 2016, 21:06:47
Ist der 3. Beitrag  8)
Mir würde es reichen  ;)
;D ok, dann eben der 3. ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 31 Dezember 2016, 16:41:09
habe wieder Boards anzubieten. Boards sind jeweils ohne WeMOS-Modul.

- 2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip
je 8 Euro

-3 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit ESD-Protection-Chip
je 10 Euro

Weiterhin sind Verbindungsboards vorrätig.

Hallo Alexander,

sind die Platinen bestückt?
Dann würde gerne eine Platine (mit ESD) nehmen und ein Verbindungsboard.  Der WeMOS ist steckbar, oder?

Viele Grüße
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 Januar 2017, 13:24:09
Jep, die Platinen sind fertig bestückt. Wemos-Modul kann einfach draufgesteckt werden (ist aber nicht dabei). Ich schreibe Dir gleich eine PM.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 Januar 2017, 13:38:42
Boards mal wieder alle vergriffen. Ich versuche in den nächsten Tage wieder welche bereitzustellen :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: erwin am 02 Januar 2017, 05:36:17
Hallo Alexander,

falls wieder verfügbar, bitte:
2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit Busmaster und ESD-Protection-Chip

.. ich nehme an:
1.) die Versorgung kann ich selbst ändern, z.b. auf 7805 oder ?
2.) SMD ist bestückt?

l.g. erwin
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 02 Januar 2017, 09:12:46
Hi Alexander. Da nehme ich doch einmal das komplett Paket für 10€. Rest per pm

Gruß Stefan



Falsche Seite. Gerade gesehen das alle weg sind  :'(

Da warte ich auf die nächste Fertigstellung
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 02 Januar 2017, 12:11:49
Hallo Alexander,

falls wieder verfügbar:
2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit Busmaster und ESD-Protection-Chip.

Danke und Grüße
Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 03 Januar 2017, 10:49:06
So die Variante:

2: standard : 5V-Bus am GPIO mit LevelShifter, Stromversorgung über WeMos-USB-Buchse, 1wire-Pullup, Steckleisten (female) für WeMos und Schraubklemmen für den Bus-Ausgang
P1: Zusätzlich Stromversorgung über ams1117 mit Verpolungsschutz und Selbstrückstellender Sicherung (7-12V)
E: Zusätzlich ESD-Protection-Chip

funktioniert bei mir problemlos. Jetzt brauche ich nur noch ein weiteres Netzteil und kann meine Raspberry Pi ablösen.

Meinen MySensors Reed Sensor (https://www.mysensors.org/build/binary) am Gaszähler möchte ich dann auch gleich mit einbinden. Dazu muss ich einen geeigneten GPIO Eingang finden am Wemos.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 03 Januar 2017, 11:15:06
Danke für Rückmeldung  ;)
Freut mich, dass bis jetzt noch niemand mit Problemen zu kämpfen hatte. Kann so bleiben  ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 Januar 2017, 11:49:04
Hi Alexander. Da nehme ich doch einmal das komplett Paket für 10€. Rest per pm
falls wieder verfügbar:
2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit Busmaster und ESD-Protection-Chip.
Leider wieder keine ESD-Chips mehr. Ich warte auf nächste Lieferung, dann stelle ich fertige Module hier ein.

Zum Thema 'Busmaster': habe keine Chips dafür mehr bestellt, da derzeit dafür keine stabile Firmware verfügbar. Es gibt mWn nur eine Alpha-Version von pf@nne. Busmaster benötig man eig. nur wenn 1wire-Bus sehr lang wird oder sehr viele Geräte dran hängen. Für solche Fälle ist es einfacher den Bus aufzuteilen und zwei Controller nehmen.
Wenn jedoch explizit gewünscht, kann ich so eine Bridge fertigen (für diejenigen, die wissen, was sie tun und notwendige Firmware erstellen/beschaffen können).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 Januar 2017, 12:12:44
1.) die Versorgung kann ich selbst ändern, z.b. auf 7805 oder ?
Ja, in der neueren Board-Version ist keine 7805 mehr vorgesehen. Entweder 1117 oder der DC-DC-Schaltmodul von Chinesen:
https://de.aliexpress.com/item/10-pcs-Mini-360-DC-DC-Buck-Converter-Step-Down-Module-Ultra-Small-Power-Supply-Module/32413014083.html

2.) SMD ist bestückt?
Boards sind fertig bestückt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: erwin am 04 Januar 2017, 16:08:54
Hallo Alexander,

danke für die Antwort, falls wieder verfügbar, bitte:
2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit Busmaster und ESD-Protection-Chip
l.g. erwin
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 Januar 2017, 16:15:54
mit Busmaster...
Kann ich machen, müsste busmaster Chips bestellen. Mit welcher Firmware möchtest du die Bridge betreiben. Würde mich auch brennend interessieren.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 04 Januar 2017, 17:04:18
Hallo Alexander.
Ich benötige auch den Busmaster Chip da wahrscheinlich der 1-wire counter von Locutus wahrscheinlich nicht läuft

Gruß Stefan

gesendet vom Handy deswegen kurz gehalten

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 Januar 2017, 09:45:38
Ich benötige auch den Busmaster Chip da wahrscheinlich der 1-wire counter von Locutus wahrscheinlich nicht läuft
Auch hier würde ich gerne fragen, welche Firmware zum EInsatz kommt? Mit OWX-Modul, wie bei USB-1wiresticks wird es nicht funktionieren!
Ich habe eine Testplatine mit Busmaster liegen. Könnte mir jemand vorab entsprechende Firmware zur Verfügung stellen, damit ich vorher etwas testen könnte?
Ansonsten kann ich natürlich trotzdem Chips bestellen und Platinen fertigen, dann gilt jedoch die Bestellung ohne Funktionsgarantie und auf eigene Gefahr ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Papaloewe am 05 Januar 2017, 14:13:16
Ja, wenn es die passende Firmware gäbe, hätten wir dann wirklich eine "richtige"

1wire-zu-WLAN-Bridge

Ich muss leider zugeben, dass ich mich von dem Titel dieses Threads ein wenig verwirren lassen und ebenfalls von falschen Vorstellungen ausgegangen bin.  :'(
Aber trotzdem vielen Dank an Hexenmeister  :) und vielleicht findet sich ja auch noch die passende Firmware mit voller
Unterstüzung aller möglichen 1-wire Komponenten.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2017, 11:15:58
Ich muss leider zugeben, dass ich mich von dem Titel dieses Threads ein wenig verwirren lassen und ebenfalls von falschen Vorstellungen ausgegangen bin.  :'(

Das tu tmir leid, ich sollte vlt. im Erstbeitrag etwas deutlicher beschreieben. Hardwaretechnisch haben wir ja auch eine 'richtige' Bridge. Nur softwareseitig machen scheinbar fast alle nichts außer Temperaturmessung per onewire. Daher wird auch nur das gut unterstützt. :(
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 06 Januar 2017, 11:19:59
Dumme Frage von jemand, der nicht soviel davon versteht:
Es gibt doch die Möglichkeit, einen 1-wire Bus (mit allem, was so geht) an eine serielle Schnittstelle zu hängen. Zumindest habe ich das mal so im Kopf gehabt. Wie wäre eine "transparent bridge" und der Rest wird durch fhem erledigt? Ginge das überhaupt?

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2017, 12:13:05
Dumme Frage von jemand, der nicht soviel davon versteht:
Es gibt doch die Möglichkeit, einen 1-wire Bus (mit allem, was so geht) an eine serielle Schnittstelle zu hängen. Zumindest habe ich das mal so im Kopf gehabt. Wie wäre eine "transparent bridge" und der Rest wird durch fhem erledigt? Ginge das überhaupt?

Jain... Der verwendete Busmaster hängt an I2C (ist ein DS2482-100, nicht ds2480b), daher muss schon eine Seriell-I2C-Bridge werden, mit ESPLink ist also nicht getan. Außerdem sehe ich den größten Vorteil genau daran, dass ESP die ganze Logik ausführt - also keine Timeouts, 'Hänger' und sonstige Probleme auf der FHEM-Seite.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 Januar 2017, 13:13:09
ich habe kein Problem mich der Thematik anzunehmen. Leider habe ich noch keine Hardware erhalten.
@hexenmeister: wie ist der aktuelle Status meiner Bestellung?

Muss allerdings einschränkend dazu sagen, dass ich noch relativ wenig Detailwissen bzgl. 1-wire habe.
Grundsätzliche Ideen meinerseits:
- zyklisches Pollen aller Geräte (60s)
- zyklisches Pollen der Geräte, die eine Änderung gemeldet haben (1s)
- Ergebnis per UDP-MULTICAST versenden (KVP; habe die aktuellen Implementierungen in FHEM noch nicht in Augenschein genommen)
- Konfiguration per HTTP-POST an ESP (wahrscheinlich lesen und schreiben erforderlich)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2017, 13:23:16
@hexenmeister: wie ist der aktuelle Status meiner Bestellung?
herrje :(
Ich komme derzeit mit meinen Bauarbeiten und langen Listen hier echt durcheinander... Sorry
Das waren laut meinen Aufzeichnungen "2x Standard + ESD + Verbindungsboard + Sensorboard. Zusätzlich noch 2x nackte PCBs".
Ich baue Dir die Sachen als nächtes (sobald ich wieder ESD-Chips habe).
Was meinst Du aber mit 'Sensorboard'?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 Januar 2017, 14:10:37
"Sensor-Platine: 3 EUR (nur PCB)" ist gemeint.
Kein Problem, da ich mich für das Warten entschieden hatte (Löten ist noch nicht meine favorisierte Tätigkeit).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Januar 2017, 23:37:50
mit Sensorplatine hatte ich lediglich eine Leerplatine für die Bridgegemeint. Vermutlich etwas misverständlich ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Tsturm am 07 Januar 2017, 19:51:54
Grüss Dich,

Ich wäre auch an zwei baords (Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit ESD-Protection-Chip) interessiert. Lässt Du mich wissen, wir die Logistik funktioniert?

Viele Grüße

Timmo
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 08 Januar 2017, 08:38:50
Moin Alex.
Mit der Firmware hast du recht .  Dann ohne busmaster


Gruß Stefan

gesendet vom Handy deswegen kurz gehalten

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: erwin am 08 Januar 2017, 14:13:50
Hi Alexander,

sorry, war ein paar tage "offline"..
Bitte dennoch mit Busmaster, soweit ich den Schaltplan durchschaut habe, ist das eine Frage von Lötpads, ob 1W per GPIO oder Busmaster.
Ich würde versuchen, auf Basis von ESPEasy ein Plugin für den einen odere anderen 1W-Chip zusammenzustricken... Wird aber etwas daueren..

l.g. erwin
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 10 Januar 2017, 13:29:23
Ich wäre auch an zwei baords (Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit ESD-Protection-Chip) interessiert. Lässt Du mich wissen, wir die Logistik funktioniert?

Moin! Logistik funktioniert ganz einfach: Wenn ich Zeit und Muse finde (und Bauteile habe ;D ), baue ich paar Boards und stelle hier ein. ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 10 Januar 2017, 13:35:53
Bitte dennoch mit Busmaster, soweit ich den Schaltplan durchschaut habe, ist das eine Frage von Lötpads, ob 1W per GPIO oder Busmaster.
Ich würde versuchen, auf Basis von ESPEasy ein Plugin für den einen odere anderen 1W-Chip zusammenzustricken... Wird aber etwas daueren..
Ein solcher Plugin wäre schon sehr cool :)
Busmaster/GPIO kann leicht per Jumper gewählt werden.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: cixis am 05 Februar 2017, 23:43:56
Hallo,

Ich wäre gern auf der Interessentenliste mit 3 Boards, Bestückungsvariante standard.

Gruß Cixis
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Februar 2017, 21:04:18
Ich wäre gern auf der Interessentenliste mit 3 Boards, Bestückungsvariante standard.

Hallo,

mit der Liste hat es (vor allen aufgrund der (leider) längeren Dauer) nicht gut funktioniert. Wenn ich wieder fertige Boards habe, biete ich sie hier an. Ich hoffe, ich komme bald wieder dazu (warum haben Tage nur 24 Stunden? ;D )
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 06 Februar 2017, 21:06:54
(warum haben Tage nur 24 Stunden? ;D )
Weil Du in der restlichen Zeit vom Tag auch mal ein bisschen pennen solltest  ;D ;D ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Februar 2017, 22:47:01
freundin, arbeit, haus, hobbies, schlaf... da bleibt vom tag praktisch nichts mehr übrig ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: kvo1 am 07 Februar 2017, 13:54:57
He Alex,
Ist die Reihenfolge zufällig oder bewusst so gewählt  :D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Februar 2017, 16:13:03
 ;D
Wenn man an der ersten Stelle "Freundin/Kinder" daraus macht, dann passt die Reihenfolge
 ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: mutanwulf am 09 Februar 2017, 11:15:20
Hallo,

wo bekommt man eigentlich den 1206 500mA PF1 preisgünstig her?

Ich habe mir jetzt mal die hier georderd (Muster) http://www.littelfuse.com/products/resettable-ptcs/surface-mount/1206l/1206l050.aspx (http://www.littelfuse.com/products/resettable-ptcs/surface-mount/1206l/1206l050.aspx)

Habe mir mal die Platine testweise ätzen lassen. Echt super zu löten, auch mit keinem spezifischen SMD-Lötkolben ( MS-250 Baujahr <2000) ;), hatte mir aber die Bauteile von deinem ersten Post bestellt und damit auch den 7805  der ja jetzt nicht mehr drauf ist, kann man aber immer gebrauchen.....

Grüsse und Danke
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 09 Februar 2017, 17:14:08
Ich hab solche bestellt......

https://www.aliexpress.com/item/Free-Shipping-50PCS-New-Resetable-Fuse-500mA-0-5A-1206-FUSE/687098619.html?spm=2114.13010608.0.0.V2KOng (https://www.aliexpress.com/item/Free-Shipping-50PCS-New-Resetable-Fuse-500mA-0-5A-1206-FUSE/687098619.html?spm=2114.13010608.0.0.V2KOng)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 10 Februar 2017, 22:22:03
[...] den 7805  der ja jetzt nicht mehr drauf ist, kann man aber immer gebrauchen.....

Die Chinesen haben so günstig gute DC/DC-Wandler im Angebot, dass ich den 7805 alsnicht merh zeitgemäß verbannt habe ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 11 Februar 2017, 11:16:39
Die Chinesen haben so günstig gute DC/DC-Wandler im Angebot, dass ich den 7805 alsnicht merh zeitgemäß verbannt habe ;D

Kannst du bitte einen Link posten?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 12 Februar 2017, 18:15:12
Kannst du bitte einen Link posten?
Klar doch :)
https://de.aliexpress.com/item/10PCS-RC-Airplane-Module-Mini-360-DC-DC-Buck-Converter-Step-Down-Module-4-75V-23V/32683517524.html
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 12 Februar 2017, 22:44:26
Hallo zusammen,

ich hatte wieder etwas Zeit zum Löten ;D

Also biete ich folgendes an:
(Boards sind jeweils ohne WeMOS-Modul)

- 1 Board, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter ohne ESD-Protection-Chip
je 8 Euro


- 6 4 2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit ESD-Protection-Chip
je 10 Euro


Weiterhin sind Verbindungsboards vorrätig (unbestückt, je 2 Euro) und 4 2 Stück mit ESPEasy (Version 147 RC8) bespielten Wemos-Module (je 5 Euro).


Versand:
1-2 Module unversichert : 2 Euro (Polsterbrief)
3 oder mehr: versichert 5 Euro


Grüße
Alexander

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 13 Februar 2017, 07:34:48
Hallo,

Ich habe mir den Beitrag jetzt durchgelesen.

Ich nehme 2 Boards mit ESD und 2 Demos Module mit ESP Easy bespielt.

Versand nach Österreich.

Danke

Gruß
Georg
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: MS-Astra am 13 Februar 2017, 08:17:17
Hallo Alexander,

ich nehme dir auch sehr gern 2 Module mit ESD und 2 Wemos-Module mit ESPEasy ab.

Viele Grüße
Maik
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 19 Februar 2017, 15:47:58
Bestückungsliste in Post #1 bezieht sich noch rev1.0.
Gibt es eine aktualisierte Liste?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: mutanwulf am 19 Februar 2017, 23:50:35
Am besten den Schaltplan aus der aktuellen nehmen und die Bilder dazu. So habe ich das gemacht ;)

Hier hat ein Freund für mich mal ein Gehäuse designed, wo die Projektplatine reinpasst.
Wandhängend mit Abstand zur Wand, Anschlüsse nach unten, mit USB Versorung, Deckel mit "Wulz"
Das kegelförmige Bohrloch ist für Kabeldurchführung gedacht oder ich verwende es für 3,5mm Einbaubuchse als 1Wire Anschluss

Gehäuse ist ein Prototyp und ich hoffe ich kann auch Ende nächste das 1te RealLiveBild zeigen.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 20 Februar 2017, 08:30:46
Hallo mutanwulf,

lassen sich für das Gehäuse STL-Dateien für den 3D-Druck erzeugen und würdest du diese zur Verfügung stellen?

Ich wäre sehr daran interessiert!

Viele Grüße
Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: RaspiLED am 20 Februar 2017, 08:50:04
Hi,
Ich auch ;-)
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, MySensor, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Februar 2017, 08:51:50
cooles Gehäuse!

Btw. Ich habe noch ein Board samt Wemos-Modul (ESPEasy ist bereits drauf) anzubieten (5V-Bus (GPIO mit LevelShifter), ESD-Chip, Versorgung über Wemos-MicroUSB-Buchse). 15 Euro plus Versand.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: mutanwulf am 20 Februar 2017, 12:23:51
Hallo mutanwulf,

lassen sich für das Gehäuse STL-Dateien für den 3D-Druck erzeugen und würdest du diese zur Verfügung stellen?

Ich wäre sehr daran interessiert!

Viele Grüße
Rainer

Sobald der erste Druck erfolgreich war (3D-Laser-Sinter) und die Dateien exportierbar sind, stelle ich die Daten zur Verfügung.

Viele Grüße

MW
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 20 Februar 2017, 23:05:34
Hallo zusammen,

ist es Möglich mit der Bridge DS2423 Counter auszulesen?

Grüße
Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 20 Februar 2017, 23:22:57
Von der Hardware her - ja, muss aber in der Firmware unterstützt werden. ESPEasy bietet das meines Wissens nach (noch?)  nicht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 21 Februar 2017, 10:40:20
Hallo Zusammen!

Ich mache mir gerade Gedanken darüber ob es möglich ist mit dieser Bridge auch einen ir-Lesekopf auszulesen.
Hintergrund ist, dass ich gerne meinen Stromzähler auslesen würde.

Gruß Georg
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 Februar 2017, 11:00:11
Ich mache mir gerade Gedanken darüber ob es möglich ist mit dieser Bridge auch einen ir-Lesekopf auszulesen.
Hintergrund ist, dass ich gerne meinen Stromzähler auslesen würde.

Wie wird dieser Lesekopf angeschlossen? 1wire eher nicht, oder? Gibt es schon Firmware dazu? GPIOs hat die Platine ja noch genug frei, könnte klappen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 21 Februar 2017, 12:08:20
wenn ich den Lesekopf von weidmann nehme, dann hat dieser einen USB Anschluß
drinnen ist ein FTDI Chip FT232R
Habe aber auch schon Schaltpläne auf Volkszähler.org gesehen mit Rs232 und auch mit TTL Ausgang
http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-ttl-ausgang (http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-ttl-ausgang)
oder http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-rs232-ausgang (http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-rs232-ausgang)

Ich denke aber dass hier noch ein zusätzlicher AD Wandler benötigt wird.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Omega-5 am 21 Februar 2017, 13:14:27
wenn ich den Lesekopf von weidmann nehme, dann hat dieser einen USB Anschluß
drinnen ist ein FTDI Chip FT232R
Habe aber auch schon Schaltpläne auf Volkszähler.org gesehen mit Rs232 und auch mit TTL Ausgang
http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-ttl-ausgang (http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-ttl-ausgang)
oder http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-rs232-ausgang (http://wiki.volkszaehler.org/doku.php?id=hardware:controllers:ir-schreib-lesekopf-rs232-ausgang)

Ich denke aber dass hier noch ein zusätzlicher AD Wandler benötigt wird.

Das sind alles serielle Schnittstellen, nur die physikalischen Anschlüsse unterscheiden sich. Bei einigen Zähler muss man senden können, die meisten liefern alle 1-5 Sekunden mehrere Daten. Einen AD-Wandler braucht man dafür nicht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 21 Februar 2017, 14:20:11
Das sind alles serielle Schnittstellen, nur die physikalischen Anschlüsse unterscheiden sich. Bei einigen Zähler muss man senden können, die meisten liefern alle 1-5 Sekunden mehrere Daten. Einen AD-Wandler braucht man dafür nicht.
1wire ist auch seriell, also müsste ich etwas machen lassen
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 Februar 2017, 15:42:01
Naja, zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Aber der physische Anschluss ist nicht das Problem, eine entsprechende Firmware muss her. Evtl. EspLink als serialserver und in fhem auswerten. Es war mal auch eine EspEasy Version mit so einem SerialServer plugin.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 21 Februar 2017, 17:40:57
Dann ist es doch nicht ganz so leicht.

Ich aber sowieso etwas im Zweifel, denn mein Stromzähler ist in einem Metallkasten nur von außen zugänglich.

Ich denke aber dass es einem Möglichkeit gibt über ein Leerrohr in einen Kellerraum zu kommen.
Hier montiere ich einen raspberry, der mir die Daten gleich auswertet. Später bekommt dieser dann noch die Aufgabe Ultraschallsensoren im Regenwassertank auszuwerten.

Dann kann ich die Daten gleich vorbereitet an FHEM übergeben.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: mutanwulf am 22 Februar 2017, 11:17:43
Anbei die Bilder vom Sinter-gedruckten-Gehäuse.

Die Daten s.Beitrag: https://forum.fhem.de/index.php/topic,67654.0.html (https://forum.fhem.de/index.php/topic,67654.0.html)

Eventuell muss das Gehäuse für "normale" 3D Drucker angepasst werden.

Grüße

MW
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 24 Februar 2017, 22:54:04
wie angedroht habe ich ein paar Code-Zeilen zusammengestrickt.

was geht:
- i2c & gpio (getestet mit GPIO12; GPIO0 hat nicht funktioniert, wenn busmaster vorhanden)
- parasitärer Modus mit gpio kurz getestet; i2c nur implementiert (muss noch löten und ein wenig Doku konsumieren)
- Temperatur-Sensoren lesen

was fehlt (was ich aktuell gebrauchen kann):
- Temperatur-Sensoren Alarm setzen und auslesen
- Switch (DS2406/7) komplett
- locutus count-dev (DS2423)

Nachtrag:
- Arduino ide 1.6.5 r5
- libs ESP8266 v2.3.0, OneWire, DS2482

i2c und gpio zusammen
scanning i2c bus:
found DS2482-100 @ 0x18
done (4.37 ms)

probe gpio #12: ok

bus #1: scanning . (67.85 ms)

bus #2: scanning . (36.58 ms)
list all devices
device: 1d.a20000000002.4d -> DS2423
device: 10.e552e4020800.51 -> DS18S20 res: 12 bit parasite

bus #2: request temperatures  (751.87 ms)
10.e552e4020800.51 read 127.81 (12.74 ms)

bus #2: request temperatures  (751.93 ms)
10.e552e4020800.51 read 127.81 (12.69 ms)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 26 Februar 2017, 19:56:57
was geht:
- i2c & gpio (getestet mit GPIO12; GPIO0 hat nicht funktioniert, wenn busmaster vorhanden)
- parasitärer Modus mit gpio kurz getestet; i2c nur implementiert (scheinbar geht parasitär nur, wenn APU per configure abgeschaltet wird; sonst werden keine Devices im parasitären Modus erkannt)
- Temperatur-Sensoren lesen, Alarm setzen
- AlarmSearch (ändert sich für Temperatur-Sensor nur beim Berechnen; daher per Software nur ein Alarm pro Interval)

was fehlt (was ich aktuell gebrauchen kann):
- DS2406/7 (Switch komplett)
- DS2423 komplett (locutus count-dev)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 28 Februar 2017, 22:30:45
was geht:
- i2c & gpio (getestet mit GPIO12; GPIO0 hat nicht funktioniert, wenn busmaster vorhanden)
- parasitärer Modus mit gpio kurz getestet; i2c nur implementiert (scheinbar geht parasitär nur, wenn APU per configure abgeschaltet wird; sonst werden keine Devices im parasitären Modus erkannt)
- Temperatur-Sensoren lesen, Alarm setzen
- DS2406 AlarmSearch konf., Channel Status lesen, Activity Latch zurücksetzen (offen CRC Channel Access ggf. gibt es da Wissende; Test Single-Channel-Model & DS2407)
- AlarmSearch inkl. Family Code Filter (ändert sich für Temperatur-Sensor nur beim Berechnen; daher per Software nur ein Alarm pro Interval)

was fehlt (was ich aktuell gebrauchen kann):
- DS2423 komplett (locutus count-dev)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 März 2017, 06:42:20
Das geht ja flott voran!  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 01 März 2017, 11:50:19
halt nur Software. ich gebe zu, dass die Temperatur-Sensoren im Wesentlichen die DallasTemperature-lib sind. Habe ich für das Grundgerüst verwendet.
DS2406 habe ich anhand der Spec. implementiert (ich hoffe zukünftig schneller an der Kern der dagereichten Information zu gelangen).

Hat/möchte sich jemand mit der Software-Struktur (Architektur ist zu hoch gegriffen) auseinander setzen? Hintergrund ist, dass ich perspektivisch nicht für alle Devices implementieren/testen können werde. Dann ist der Wust an Klassen schon recht verwirrend. Ggf. geht das auch anders/besser. Wenn kein Bedarf besteht, dann spare ich mir wulstige Beschreibungen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 01 März 2017, 23:05:48
was geht:

offen
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 02 März 2017, 08:37:44
Na du gibst ja Vollgas....

Ich verwende einige Temp/Feuchte Platinen von eservice shop.
Diese verwenden einen DS2438.

Wenn du den einbauen könntest, wäre das super.
Sonst würde ich es wie gesagt mal selber versuchen, aber dazu wäre ein dokumentierter Code natürlich toll.

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 02 März 2017, 13:37:53
DS2438 implementiert (ungetestet, da keine Hardware)
- Temperatur lesen + berechnen
- Spannung, Strom + Restkapazität lesen + berechnen (hier wird per Default ein Widerstand von 25 mOhm verwendet; kann per Parameter überschrieben werden)

div. anderer Kram aus der Spec. erst mal ignoriert (z.B. Kalibirierung, Offset verwenden). Hätte gerne eine Rückmeldung vom Test!
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 02 März 2017, 18:13:25
Hallo habeIchVergessen,

welche DS2482 Library benutzt du? Da scheinen einige im Netz herum zu fliegen. Die ich gefunden habe werfen alle einen Fehler.

Danke und Grüße
Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 02 März 2017, 18:32:52
DS18B20_DS2482 (https://github.com/Pfannex/DS18B20_DS2482) von Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 02 März 2017, 21:35:06
Cool!
Jetzt noch als ESPEasy-Plugin, damit wirklich jeder leicht hinbekommt! *duck-und-weg*  ;D
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 03 März 2017, 22:08:38
ESPEasy ist nicht meins.
Kann der DS2438 schon auf die Positiv-Liste?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 März 2017, 10:32:57
ESPEasy ist nicht meins.
ESPEasy hat sein Vor- und Nachteile. Aber die Features wie Online-Ersteinrichtung (ohne Flashen zu müssen) und Online-Firmwareupdate sind schon feinen Sachen, vor Allem für Anfänger ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 März 2017, 11:17:25
Die max. Anzahl von 64 Sensoren ist schon hart.
Auch das Einbinden der detektieren Sensoren erscheint fragwürdig.

Ein wenig HTML-Oberfläche + speichern im Flash muss schon sein (z.B. Konfiguration vom DS2406).

Eine Implementierung von WiFi-Basics (SoftAP, OTA, Konfiguration WiFi) habe ich rumliegen. Ist für KeyValueProtocol per UDP ausgelegt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 März 2017, 11:40:25
Wenn das alles erst mal drin ist, brauchen wir natürlich kein ESPEasy mehr  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 März 2017, 12:31:33
hab mal den WiFi-Kram mit rein gepackt.
Compilieren, Flashen und an AP "Esp1wire@<8-stellige Zahl>" anmelden. Passwort ist die Zahl.
Im Browser 192.168.4.1 öffnen und WLAN konfigurieren.

Versenden von Nachrichten habe ich erst mal deaktiviert.

In FHEM noch 36_KVPUDP.pm ins Verzeichnis FHEM kopieren, reload und "define myKVPUDP KVPUDP" ausführen.

Nach einem Reset vom WeMos sollte ein "list myKVPUDP" die IP + ein wenig anderen Kram vom WeMos ausspucken.

Nachtrag:
hab mich mal an Dokumentation (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway/blob/master/doc/Esp1wire.md) versucht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: mutanwulf am 04 März 2017, 13:22:22
Vielen Dank dafür schon mal vorab...

Aktuell habe ich noch ESPEasy drauf, aber dadurch das ich noch andere 1-Wire-Sensoren anschließen will, werde ich das mal testen.

VG
Schönes WE

MW
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 März 2017, 13:31:25
so jetzt werden Temperaturen übertragen (nur zum Testen!!!).

Die Devices heißen in FHEM dann so

KeyValueProtocol_Esp1wire_10.503fe4020800.40
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 März 2017, 13:52:07
Besteht Möglichkeit MQTT Protokoll einzubauen?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 März 2017, 17:26:59
wie ich gesehen habe, ist das in Pf@nne's ESP8266_Basic (https://github.com/Pfannex/ESP8266_Basic) enthalten.
Scheinbar pollt der MQTT-Server.

Wenn sich jemand findet, der eine EspMqtt.ino Datei zusammenbaut, die die folgenden 3 Funktionen anbietet

setupEspMqtt()
loopEspMqtt()
sendMessageEspMqtt(String message)

über einheitlichen Zugriff auf die Configuration müsste auch gesprochen werden. Da sind ja auch Ansätze mit json drin.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 04 März 2017, 21:21:55


wie ich gesehen habe, ist das in Pf@nne's ESP8266_Basic (https://github.com/Pfannex/ESP8266_Basic) enthalten.
Scheinbar pollt der MQTT-Server.

Wenn sich jemand findet, der eine EspMqtt.ino Datei zusammenbaut, die die folgenden 3 Funktionen anbietet

setupEspMqtt()
loopEspMqtt()
sendMessageEspMqtt(String message)

über einheitlichen Zugriff auf die Configuration müsste auch gesprochen werden. Da sind ja auch Ansätze mit json drin.



Sag mal was du dir an Codeschnipseln so vorstellst,
MQTT sollte kein Problem sein.....zumindest was das publish angeht ist das recht fix gemacht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 März 2017, 22:04:59
na im Wesentlichen würde ich es so halten wie bei EspWifi.

in setup() wird einfach setupEspWifi() aufgerufen.
in loop() dann loopEspWifi()
und wenn Sensordaten detektiert wurden, dann sendMessage(String) oder etwas vergleichbares.

ggf. muss für MQTT etwas mehr Information fließen (z.B. das Device). Wenn es "nur" ein Temperatur-Sensor ist, dann gibt es ja nur einen Wert.
Beim Counter sind es schon 2 und beim Switch derer 6.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 04 März 2017, 22:50:33
Hast du deinen Code auf GitHub?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 04 März 2017, 23:05:47
so jetzt werden Temperaturen übertragen (nur zum Testen!!!).

Die Devices heißen in FHEM dann so

KeyValueProtocol_Esp1wire_10.503fe4020800.40

In dem Sketch der an diesem Betrag hing ist doch schon alles drinn.
Da werden doch schon Werte published.

     if (checkBound(newTemp, temp, diff)) {
            temp = newTemp;
            dtostrf(temp, 4, 1, charNewTemp);
            Serial.print("New temperature: ");
            Serial.println(String(temp));
            espClient.pub(2,1,0, charNewTemp);     // MQTT publish TopicTree struct -[2]Sensor--[1]temperature--[0]T1
          }

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 März 2017, 23:09:39
Hast du deinen Code auf GitHub?

hier (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 04 März 2017, 23:15:38
Läuft doch aber schon?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 März 2017, 23:38:04
In deinem Sketch werden mittels DallasTemperature "nur" Temperatur-Sensoren erkannt.
Das was ich zusammengestrickt habe, erkennt zusätzlich DS2406, DS2438 und DS2423.
Da sind dann mehr als ein Wert zu übertragen.

Deshalb hatte hexenmeister bzgl. MQTT gefragt. Ich habe dann wiederum nur deinen Sketch als Quelle ins Spiel gebracht. Möchte das aber nicht selbst dort rausgrabbeln.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 04 März 2017, 23:49:30
Ich habe gerade erst gesehen, dass der Sketch aus dem Beitrag ein anderer ist als der auf GitHub.
Schaue ich morgen mal rein....
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 05 März 2017, 13:51:03
habe noch zwei bugs gefunden.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 05 März 2017, 17:16:46
Moin,

ich habe mir mal die aktuelle Version von GitHub gezogen...
Der Sketch läßt sich kompilieren, in der Debugausgabe sehe ich jedoch nichts.....
Du hast ein FileSystem eingebunden, feht da noch was?

Was muss ich für mich zwingend konfigurieren um den Sketch zum Laufen zu bringen?

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 05 März 2017, 17:28:25
Eigentlich sollte es unverändert 1-wire Devices finden.
Ggf. Kannst du _DEBUG_SETUP und _DEBUG_TIMING in der ino-Datei mit dem langen Namen setzen.

Nachtrag:
Als IDE verwende ich 1.6.5 r5

Ausgabe sollte so aussehen (WiFi natürlich nur so wie konfiguriert):
Hostname: ESP_xxxxxx
MAC:      60:01:xx:xx:xx:xx
starting WiFi
Wifi not connected
starting SoftAP: done (192.168.4.1)
starting WebServer

scanning i2c bus:
found DS2482-100 @ 0x18
done (4.43 ms)

bus #1: scanning .. (261.79 ms)
list all devices
device: 10.503fe4020800.40 -> DS18S20 res: 12 bit alarm low: 20 high: 25
device: 12.c4d8c1000000.14 -> DS2406
Wifi connected: 192.xxx.xxx.xxx/255.255.255.0 192.xxx.xxx.xxx
stopping SoftAP: done
httpHandleConfig: 17 ms
httpHandleConfig: 11 ms
bus #1: alarm search  (5.41 ms)
bus #1: alarm search  (5.27 ms)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 05 März 2017, 18:05:25
Im Arduino-Board war der serielle Debug-Port aus..... ::)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 05 März 2017, 20:23:40
Wo kann ich die GPIOs für 1W und I2C einstellen?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 05 März 2017, 20:30:44
probeI2C und probeGPIO haben Default-Parameter.
i2c hat SDA und SCL als default
gpio 0
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 05 März 2017, 21:21:29
Kann der DS2438 schon auf die Positiv-Liste?

Bin mir nicht sicher. Habe deinen Code von GitHub verwendet.
Ein DS18B20 funktioniert.
Den DS2438 angeschlossen kommt im Serial Monitor immer wieder das hier im Sekundentakt:


bus #1: scanning
Exception (29):
epc1=0x402037c9 epc2=0x00000000 epc3=0x00000000 excvaddr=0x00000008 depc=0x00000000

ctx: cont
sp: 3ffef3c0 end: 3ffef6b0 offset: 01a0

>>>stack>>>
3ffef560:  00000020 0000000c 00000100 40205025 
3ffef570:  40106fb4 00000001 00000100 3fff05f4 
3ffef580:  3ffef5e0 3fffbfec 3fff0624 401004d8 
3ffef590:  00000000 00000080 3fff05dc 402056b8 
3ffef5a0:  3ffef5e0 3fffbfec 3fff0624 40203ae3 
3ffef5b0:  00000012 00000000 3fff0624 00000000 
3ffef5c0:  3ffee674 000000e9 000000e9 3ffee680 
3ffef5d0:  0005447e 00000002 3fff05f4 40203bbf 
3ffef5e0:  7121e426 2d000001 3fff0614 40205ca8 
3ffef5f0:  00000000 3fff05f4 3fff0614 4020277b 
3ffef600:  00000000 00000000 00000000 00000000 
3ffef610:  00000000 00000000 3ffee548 402025e9 
3ffef620:  00000000 3fff05dc 3ffee548 40202694 
3ffef630:  feefeffe feefeffe 3ffef6f0 3ffee680 
3ffef640:  3fffdad0 3ffee548 3ffef6f0 40204335 
3ffef650:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3ffef660:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3ffef670:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3ffef680:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3ffef690:  3fffdad0 00000000 3ffee678 402057b0 
3ffef6a0:  feefeffe feefeffe 3ffee690 40100718 
<<<stack<<<

 ets Jan  8 2013,rst cause:2, boot mode:(3,7)

load 0x4010f000, len 1384, room 16
tail 8
chksum 0x2d
csum 0x2d
v60000318
~ld

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 05 März 2017, 21:33:33
ergerd hat auch Probleme mit mehreren Sensoren. Konnten wir bis dato nicht lösen. läuft der DS2438 solo?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 05 März 2017, 21:54:03
Sollte das Speichern der MQTT-Daten aus dem WebIF schon laufen?

#ifdef _MQTT_SUPPORT
Serial.println("mqtt: " + server.arg("mqtt"));
    if (server.arg("mqtt") == "submit") {
      if (server.arg("action") == "test") {
        Serial.println(server.arg("action"));
        espConfig.setValue("mqttServer", server.arg("server"));
        espConfig.setValue("mqttPort", server.arg("port"));
        espConfig.setValue("mqttUser", server.arg("user"));
        espConfig.setValue("mqttPassword", server.arg("password"));
//        configEspMqtt();
      } else if (server.arg("action") == "setup") {
        Serial.println(server.arg("action"));
        espConfig.saveToFile();
        Serial.println("mqttServer");
        Serial.println(espConfig.getValue("mqttServer"));
      }
      server.client().setNoDelay(true);
      server.sendHeader("Location", "/");
      server.send(303, "text/plain", "See Other");
      return;
    }
#endif

Das Auslesen nach einem "Setup" der klappt irgendwie nicht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 05 März 2017, 22:39:41
Sollte das Speichern der MQTT-Daten aus dem WebIF schon laufen?
da sind zwei Button erst Test drücken (überträgt die Änderung) und Setup speichert dann.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 05 März 2017, 22:49:51
Bin mir nicht sicher. Habe deinen Code von GitHub verwendet.
Ein DS18B20 funktioniert.
Den DS2438 angeschlossen kommt im Serial Monitor immer wieder das hier im Sekundentakt:

habe den Code auf github aktualisiert. habe noch einen Bug gefunden.
wenn weiterhin Abstürze passieren, dann bitte in loop() mal den Aufruf von alarmSearch(); auskommentieren (da sehe ich die Ursache).

Nachtrag: schon wieder aktualisiert. alarmSearch habe ich nochmals angepasst
Nachtrag 2: ich denke jetzt den Schuldigen gefunden zu haben  (mich).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 März 2017, 18:14:57
ich denke den Schuldigen ausgemacht zu haben (mich).

im Ernst. wireSearch vom Busmaster hat bei jeder Suche (eine Schleife) immer wieder die Suchbedingungen zurückgesetzt. Dadurch wurden immer Temperatur-Sensoren gefunden, die ein Alarm haben (default sind 70 - 75°C; einmal gesetzt merken die sich das; auch nach power off). was ausser mir noch keiner geändert hat. Somit erklärt sich, warum "nur" bei den Anderen es nicht geht.

Code auf github aktualisiert
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 März 2017, 19:48:46
ergerd hat immer noch Probleme. Könnt ihr bitte eine Rückmeldung geben, bei wem was läuft?
Anzahl und Art der Sensoren, i2c/gpio, 3,3/5V + WeMos-Version (auf der Rückseite bei RX & TX sind 2 oder mehr Bauteile).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 06 März 2017, 20:50:44
Zitat
Bei mir kommt immer noch die Ausgabe wie in meinem letzten Post mit der Exception.

VG


Edit: Stimmt nicht. Hab den falschen Code geflashed.

Jetzt kommt:


Hostname:
MAC:      5C:CF:7F:AA:C2:A3
starting WiFi
Wifi not connected
starting SoftAP: done (192.168.4.1)
starting WebServer

scanning i2c bus:
done (0.66 ms)

probe gpio #0: ok

bus #1: scanning .+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Exception (29):
epc1=0x40208b03 epc2=0x00000000 epc3=0x00000000 excvaddr=0x00000008 depc=0x00000000

ctx: cont
sp: 3fff0930 end: 3fff0c30 offset: 01a0

>>>stack>>>
3fff0ad0:  3fff3094 3fff306c 3fff0c78 3fffbfdc 
3fff0ae0:  3fff3094 3fff306c 3fff0b60 401004d8 
3fff0af0:  40106fc0 00000001 3fff0b60 4021068c 
3fff0b00:  3fff3094 3fff306c 3fff0b60 40208df1 
3fff0b10:  00000000 00000080 3fff3054 4020ca46 
3fff0b20:  3fff0b60 00000000 00000007 00000001 
3fff0b30:  00000012 00000000 3fff3094 40212941 
3fff0b40:  3ffefbf4 00000372 00000372 3ffefc00 
3fff0b50:  0477aaff 00000002 3fff306c 40208ecc 
3fff0b60:  7121e426 2d000001 3fff2a6c 4021258c 
3fff0b70:  00000000 00000001 3fff2a6c 402079af 
3fff0b80:  00000000 00000000 00000000 00000000 
3fff0b90:  00000000 00000000 3ffefad2 3ffefc00 
3fff0ba0:  00000000 0477a2c5 3fff0c78 4020bb34 
3fff0bb0:  00000000 00000000 00000000 3ffefc00 
3fff0bc0:  3fffdad0 3ffefa60 3fff0c78 4020bd2d 
3fff0bd0:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3fff0be0:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3fff0bf0:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3fff0c00:  feefeffe feefeffe feefeffe feefeffe 
3fff0c10:  3fffdad0 00000000 3ffefbf8 402107c0 
3fff0c20:  feefeffe feefeffe 3ffefc10 40100718 
<<<stack<<<

 ets Jan  8 2013,rst cause:2, boot mode:(3,6)

load 0x4010f000, len 1384, room 16
tail 8
chksum 0x2d
csum 0x2d
v3de0c112
~ld
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 März 2017, 21:10:29
scheinbar wird auf dem gpio nicht aufsteigend erkannt. egal war eh ein bug

habe den code aktualisiert.

die lange +-Liste waren mehr als 550 Devices (natürlich nur fiktive, da immer das gleiche).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 06 März 2017, 21:30:44
Hm, ich habe beide Counter dran und sie werden registriert.
starting WiFi
Wifi not connected
starting SoftAP: done (192.168.4.1)
starting WebServer

scanning i2c bus:
found DS2482-100 @ 0x18
done (4.47 ms)

bus #1: scanning .+ (135.50 ms)
list all devices
device: 1d.2bd20d000000.cd -> DS2423
device: 1d.404c0f000000.e4 -> DS2423
bus #1: alarm search  (5.22 ms)
bus #1: alarm search  (5.15 ms)

Allerdings erhalte ich keine Count-Werte.

Grüße
ergerd
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 März 2017, 21:34:19
counter werden alle 60s abgefragt

void loop() {
  // read alarm
  if ((lastAlarm + 5000) < millis()) {
 
  // read counter
  if ((lastCounter + 60000) < millis()) {
 
  // read temp
  if ((lastTemp + 60000) < millis()) {

  // read batt
  if ((lastBatt + 30000) < millis()) {
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 06 März 2017, 21:37:45
Ich habe jetzt auch den DS18B20 dran, aber bei den Countern kommt nur deren Kennung:

bus #1: request batteries  (6.49 ms)
bus #1: alarm search  (67.69 ms)
bus #1: alarm search  (67.72 ms)
bus #1: alarm search  (67.72 ms)
bus #1: alarm search  (67.67 ms)
bus #1: alarm search  (67.70 ms)
bus #1: alarm search  (67.70 ms)
1d.2bd20d000000.cd
1d.404c0f000000.e4

bus #1: request temperatures  (606.12 ms)
OK VALUES Esp1wire 28.18f9fe050000.e0 1=22.06,30=DS18B20, (36.49 ms)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 März 2017, 21:40:38
es sind die devices von locutus? dann brauchen die eine separate Stromversorgung (5V pin nicht über den USB vom WeMos speisen).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 06 März 2017, 21:50:36
Das sind zwar keine locutus, aber meine werden auch eine eigene Versorgung brauchen.

Da ich z.Z. in Hotels unterwegs bin kann ich das erst am Freitag wieder in Angriff nehmen.

Aber an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die tolle Arbeit und die guten Nerven beim Support!
Das gilt natürlich für alle Beteiligten!  :)

Grüße
ergerd
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 06 März 2017, 21:53:48
Moin,

ich habe den MQTT-Client in der EspWifi.ino ergänzt.
Wo soll den jetzt was per MQTT übertragen werden?

Ich habe ein Beispiel publish nach dem Connect eingefügt.
Ich kann dir einen PullRequest senden....

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 März 2017, 21:55:00
gerne den Pull-Request

übertragen werden sollen die gelesenen Werte.
sendMessage in ESP-1wire-WLAN-Gateway.ino
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 06 März 2017, 22:06:23
Ich blicke noch nicht ganz durch deine Struktur durch....
Wie komme ich den in der ESP-1wire-WLAN-Gateway.ino
an Objekte in der EspWifi.ino?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 März 2017, 22:17:17
dann wäre es gut, MQTT in eine .h und .ino zu packen.

Im Header-File die Klassen-Definition (z.B. EspMqtt) + extern EspMqtt espMqtt;
Im ino-File dann die Implementierung.

dann steht dem Zurgiff von aussen Nichts im Wege.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 07 März 2017, 10:17:41
Mit deiner letzten Anpassung sieht es wesentlich besser aus bei mir:

bus #1: request temperatures  (751.76 ms)
OK VALUES Esp1wire 26.e42171010000.2d 30=DS2438, (11.20 ms)
OK VALUES Esp1wire 28.c60ce1040000.4a 1=21.00,30=DS18B20, (12.86 ms)

bus #1: request batteries  (751.24 ms)
26.e42171010000.2d
httpHandleRoot: 10 ms
bus #1: alarm search  (15.99 ms)
httpHandleNotFound: 6 ms
bus #1: alarm search  (15.98 ms)
bus #1: alarm search  (15.96 ms)
bus #1: alarm search  (15.96 ms)
bus #1: alarm search  (15.96 ms)
bus #1: alarm search  (15.96 ms)

bus #1: request batteries  (751.83 ms)
26.e42171010000.2d
bus #1: alarm search  (15.97 ms)
bus #1: alarm search  (15.96 ms)
bus #1: alarm search  (15.96 ms)
bus #1: alarm search  (15.97 ms)
bus #1: alarm search  (15.97 ms)
bus #1: alarm search  (15.99 ms)

bus #1: request temperatures  (751.83 ms)
OK VALUES Esp1wire 26.e42171010000.2d 30=DS2438, (11.19 ms)
OK VALUES Esp1wire 28.c60ce1040000.4a 1=21.00,30=DS18B20, (12.82 ms)

bus #1: request batteries  (751.85 ms)
26.e42171010000.2d
bus #1: alarm search  (15.96 ms)

Die Temperatur vom 18B20 passt.

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 07 März 2017, 11:59:47
sehr schön. werde abends mal schauen, ob dem DS2438 mehr Details zu entlocken sind (ggf. sind da noch CRC-Fehler oder so).

Was mich wundert, das requestTemperatures und requestBatteries immer die vollen 750ms ausschöpfen. Eigentlich melden die Temperature-Sensoren, das sie fertig sind (nach ca. 650ms bei 12-bit Genauigkeit; ist Default).

nach dem scannen vom Bus wird eine Liste aller Devices ausgegeben (list all devices). Was steht da bei dir?

Nachtrag:
Anpassungen sind auf github (branch master)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 07 März 2017, 22:21:47
Moin,

dann wäre es gut, MQTT in eine .h und .ino zu packen.

Im Header-File die Klassen-Definition (z.B. EspMqtt) + extern EspMqtt espMqtt;
Im ino-File dann die Implementierung.

dann steht dem Zurgiff von aussen Nichts im Wege.

Ich habe jetzt eine eigene Class für MQTT eingerichtet.....
Jetzt kannst du von überall ein MQTT-publish absetzen.

MQTT-subscribe mit Callback ist noch nicht implementiert.

Ich habe einen Pull-Request gesendet.

Gruß
Pf@nne

EDIT:
Ich habe gerade gesehen, dass du ja schon voll aktiv warst......
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 07 März 2017, 23:09:39
habe aus meiner Sicht etwas umstrukturiert.
Hab mal kurz mit Mosquitto getestet. Wahrscheinlich wollt ihr nicht "OK VALUES ..." schreiben.

Doch eher so was wie /Esp1wire/<ESP ChipID>/<1-wire DeviceID>/latch.A usw.

Können die 6 Werte von einem DS2406 mit einem publish geschrieben werden?
Wie geht's weiter?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 08 März 2017, 06:00:30
Der Topic ist ja frei wählbar....
Ich fange immer mit dem Devicenamen an dann vielleicht den Typ und dann die Messwerte.
DeviceName/DSxx/ID/value
Aber das ist ja Geschmackssache. ...

Der Payload des Topics ist ja nur ein String, von daher kannst du alles in einen Publish packen.
Einfacher ist es aber wenn jeder Value einen eigenen Topic bekommt.
Dann hat man auf der FHEM-Seite gleich ein eigenes Reading und muss nicht noch erst den String zerlegen.

Ist aber auch Geschmackssache.....

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 07:46:16
nach dem scannen vom Bus wird eine Liste aller Devices ausgegeben (list all devices). Was steht da bei dir?

Du meinst das hier, oder?

bus #1: scanning .+ (51.58 ms)
list all devices
device: 26.e42171010000.2d -> DS2438
device: 28.c60ce1040000.4a -> DS18B20 res: 12 bit alarm low: 70 high: 75
bus #1: alarm search  (16.01 ms)

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 09:19:12
Du meinst das hier, oder?

Ja. Danke

Kannst du bitte mit dem Debug für DS2438 testen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 13:14:46
Kannst du bitte mit dem Debug für DS2438 testen.

D.h.: Im Quellcode das // von dieser Zeile Entfernen? #define _DEBUG

scanning i2c bus:
done (0.67 ms)

probe gpio #0: ok

bus #1: scanning Device::Device: temp res: c para: 0
.+Device::Device: battery
 (51.75 ms)
list all devices
device: 26.e42171010000.2d -> DS2438
device: 28.c60ce1040000.4a -> DS18B20 res: 12 bit alarm low: 70 high: 75
bus #1: alarm search  (16.09 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)

bus #1: request batteries  (751.88 ms)
26.e42171010000.2dHelperBatteryDevice::readScratch: page 1, data: 0000-00-00-crc 0 0HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f00-00-00-crc 9a 0
bus #1: alarm search  (16.03 ms)

Ich sehe da bis auf das .+Device keinen Unterschied zu vorher.

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 13:41:29
D.h.: Im Quellcode das // von dieser Zeile Entfernen? #define _DEBUG

an den Debug-Einstellung brauchst du nichts zu ändern (_DEBUG_DEVICE_DS2438).

interessant ist die Ausgabe

bus #1: request batteries  (751.88 ms)
26.e42171010000.2dHelperBatteryDevice::readScratch: page 1, data: 0000-00-00-crc 0 0HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f00-00-00-crc 9a 0

da sollten die Daten gelesen werden. Leider alles leer (Nullen). und zu wenig Bytes (data:). hier sollten 8 Nibbles stehen. Habe den Code geändert.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 17:10:07
Jetzt siehts so aus:


bus #1: request batteries  (751.84 ms)
26.e42171010000.2dHelperBatteryDevice::readScratch: page 1, data: 00-00-00-00-00-08-00-fccrc f2 f2HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f-00-00-00-00-00-00-00crc fa fa voltage 0.00 current 0.00 capacity 0.00 (27.81 ms)
bus #1: alarm search  (16.04 ms)

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 17:43:39
Besser. Wird eine Temperatur ausgelesen? Eine Batterie scheint ja nicht angeschlossen zu sein.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 17:58:13
Am 18B20 schon. Das passt.

Am DS2438 nicht.
Ich muss ausserdem sagen, das ich den DS2438 nicht zur Batteriemessung, sondern zur Feuchtemessung verwende mit einen HIH-4000 oder HIH-4030, der an Pin4 geschlossen ist.
Z.b.: Wie hier: http://www.loxwiki.eu/pages/viewpage.action?pageId=917723 (http://www.loxwiki.eu/pages/viewpage.action?pageId=917723)

Aber wie gesagt, der DS2438 schmeisst keine Werte...

Danke für deine Hilfe.

VG
 
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 18:31:39
habe mal die Berechnung umgestellt (explizit am Device). Kannst du bitte testen und berichten.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 20:00:38
Kannst du bitte testen und berichten.

Gerne:

bus #1: alarm search  (16.05 ms)
26.e42171010000.2dHelperBatteryDevice::readScratch: page 1, data: 00-00-00-00-00-08-00-fccrc f2 f2HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f-00-00-00-00-00-00-00crc fa fa voltage 0.00 current 0.00 capacity 0.00 (784.29 ms)HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f-00-00-00-00-00-00-00crc fa fa temperature 0.00 (769.84 ms)
bus #1: alarm search  (16.01 ms)

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 21:29:43
schon wieder ein Code-Update. Bis du so nett und testest nochmals.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 21:41:52
Bis du so nett und testest nochmals.

Aber gerne doch... Und sieht gut aus, da kommen Werte. Zumindest Temperatur scheint zu passen...

bus #1: request temperatures  (751.84 ms)
HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f-88-1b-c5-01-00-fc-00crc 94 94OK VALUES Esp1wire 26.e42171010000.2d 1=27.53,30=DS2438, (21.75 ms)
OK VALUES Esp1wire 28.c60ce1040000.4a 1=23.38,30=DS18B20, (13.25 ms)
26.e42171010000.2dHelperBatteryDevice::readScratch: page 1, data: df-00-00-00-00-08-00-fccrc 87 87HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f-88-1b-c5-01-00-fc-00crc 94 94 voltage 4.53 current -10.00 capacity 0.00 (798.73 ms)HelperBatteryDevice::readScratch: page 0, data: 0f-18-1c-c5-01-00-fc-00crc 7d 7d temperature 28.09 (777.59 ms)
bus #1: alarm search  (16.02 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.03 ms)

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 21:52:59
voltage 4.53 ist auch gut!

habe wieder auf die Berechnung alle Batterie-Monitor umgestellt und hochgeladen.

Kannst du bitte testen und die Ausgabe von:
bus #1: request batteries  (754.84 ms)
...

und

bus #1: request temperatures  (754.81 ms)
...

 posten? für die Punkte die ausgegebenen Devices

die Feutigkeit sollte dann so aussehen

(((voltage/5V)-0,16)/0,0062)/(1,0546-(0,00216*temperature))
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 22:01:57

Kannst du bitte testen und die Ausgabe von:
bus #1: request batteries  (754.84 ms)
...

und

bus #1: request temperatures  (754.81 ms)
...

 posten? für die Punkte die ausgegebenen Devices


Gerne, hier die Ausgabe:

bus #1: request batteries  (4.72 ms)
26.e42171010000.2d voltage 4.52 current -10.00 capacity 0.00 (41.17 ms)
bus #1: alarm search  (16.00 ms)
bus #1: alarm search  (16.02 ms)
bus #1: alarm search  (16.01 ms)
bus #1: alarm search  (16.02 ms)
bus #1: alarm search  (16.01 ms)
bus #1: alarm search  (16.02 ms)

bus #1: request temperatures  (590.56 ms)
OK VALUES Esp1wire 26.e42171010000.2d 1=23.59,30=DS2438, (21.26 ms)
OK VALUES Esp1wire 28.c60ce1040000.4a 1=23.81,30=DS18B20, (13.54 ms)

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 22:13:21
jetzt sehen die Zeiten für die Rechnung auch so aus, wie erwartet. Sehr schön.

Die Formel für die Luftfeuchtigkeit kann nicht stimmen. da kommt ca. 120 raus
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 22:17:20
was geht:

offen

Source-Code auf github (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 März 2017, 22:35:36
jetzt sehen die Zeiten für die Rechnung auch so aus, wie erwartet. Sehr schön.

Die Formel für die Luftfeuchtigkeit kann nicht stimmen. da kommt ca. 120 raus

Stimmt, und hängt wohl vom eingesetzten Feuchtesensor und Widerstand ab.
Steht zumindest hier: https://wiki.fhem.de/wiki/1-Wire_Feuchtemessung (https://wiki.fhem.de/wiki/1-Wire_Feuchtemessung)

Da steht allerdings auch, das der DS2438 seine eigene Versorgungsspannung ausspucken müsste.

Kannst du dir das bitte noch mal anschauen?

Danke und Grüße
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 März 2017, 23:09:28
vor der Berechnung muss ein Flag gesetzt werden, mit dem der Eingang ausgewählt wird. Bis dato wird default (VDD) verwendet. Da die Berechnung wenig Zeit kostet, sollte das kein Problem sein.

Nachtrag: angepasster Code hochgeladen
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 09 März 2017, 20:37:44
@HotteFred: kannst du den letzten Stand testen?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 09 März 2017, 20:50:25
@HotteFred: kannst du den letzten Stand testen?

Hier das Ergebnis:

device: 26.e42171010000.2d -> DS2438
device: 28.c60ce1040000.4a -> DS18B20 res: 12 bit alarm low: 70 high: 75
bus #1: alarm search  (16.08 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.07 ms)
26.e42171010000.2dBatteryDevice::requestBattery: (805.33 ms)
 voltage vdd 4.500 current -9.998 capacity 0.000 (805.83 ms)BatteryDevice::requestBattery: (804.24 ms)
 voltage vad 2.300 current -9.998 capacity 0.000 (804.66 ms)
bus #1: alarm search  (16.02 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)

bus #1: request temperatures  (751.85 ms)
OK VALUES Esp1wire 26.e42171010000.2d 1=20.88,30=DS2438, (21.24 ms)
OK VALUES Esp1wire 28.c60ce1040000.4a 1=21.87,30=DS18B20, (13.27 ms)
26.e42171010000.2dBatteryDevice::requestBattery: (805.29 ms)
 voltage vdd 4.490 current -9.998 capacity 0.000 (805.78 ms)BatteryDevice::requestBattery: (804.28 ms)
 voltage vad 2.300 current -9.998 capacity 0.000 (804.70 ms)
bus #1: alarm search  (16.02 ms)

VDD und VAD wird beides ausgegeben. Sollte passen, oder?

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 09 März 2017, 20:58:51
Ja schon. Aber die 800ms finde ich nicht gut. Werde das mal ändern.

Kannst du noch mal testen?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 09 März 2017, 22:07:07
Sieht besser aus...

bus #1: request temperatures  (751.78 ms)
OK VALUES Esp1wire 26.e42171010000.2d 1=20.81,30=DS2438, (21.23 ms)
OK VALUES Esp1wire 28.c60ce1040000.4a 1=21.56,30=DS18B20, (13.26 ms)
26.e42171010000.2d voltage vdd 4.500 current -9.998 capacity 0.000 (105.46 ms) voltage vad 2.310 current -9.998 capacity 0.000 (104.81 ms)
bus #1: alarm search  (16.04 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.05 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
bus #1: alarm search  (16.06 ms)
26.e42171010000.2d voltage vdd 4.500 current -9.998 capacity 0.000 (105.61 ms) voltage vad 2.310 current -9.998 capacity 0.000 (104.68 ms)
bus #1: alarm search  (16.03 ms)

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 09 März 2017, 22:20:00
Stimmen die ausgelesenen Werte mit realen überein?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 10 März 2017, 23:02:13
Hallo habeIchVergessen,

ich glaube in der Esp1Wire.ino muss es in Zeile 1074 nicht DeviceTypeSwitch sondern DeviceTypeCounter heißen,
dann klappt auch die Ausgabe der DS2423:

// class CounterDevice
bool Esp1wire::CounterDevice::getCounter(uint32_t *counter1, uint32_t *counter2) {
  if (mDeviceType != DeviceTypeCounter)
    return false;

  return counter(counter1, counter2);
}

Grüße
Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 11 März 2017, 12:36:12
ich glaube in der Esp1Wire.ino muss es in Zeile 1074 nicht DeviceTypeSwitch sondern DeviceTypeCounter heißen,

ja!

habe den Quellcode aktualisiert. Bugfix + device config via html (/devices). aktuell wird die config-Datei (pro device) gelesen, in der Oberfläche angezeigt und gespeichertn fehlt noch.
Gerne können diejenigen, die sich berufen fühlen, Vorschläge zur Benutzerführung machen/implementieren.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 12 März 2017, 11:50:06
Hallo,

Ich stehe an!  :(
Habe meine Bridge konfiguriert. Auch ein Sensor hängt dran.
In der Weboberfläche eingerichtet und ich hatte eine Ausgabe.

Dann habe ich den ESP eine fixe IP und ein Passwort vergeben. Http auf MQTT umgestellt.

Nun bin ich ausgesperrt. Ich kann die Bridge per http nicht mehr erreichen.
Auch vom Raspberry aus, wo ich Mosquitto installiert habe, erreiche ich die Bridge nicht.

Die IP die ich vergeben habe ist nicht erreichbar. Die IP die die Bridge bei der Konfiguration bekommen hat gibt es noch.
Doch ich kann per http nicht mehr drauf.
Was soll ich machen?
Ein Reset an der Bridge bringt nichts? Ich wollte eigentlich alles in der Ursprungszustand zurücksetzen und neu beginnen.
Doch das funktioniert nicht.

Bitte um Hilfe

Danke


Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 12 März 2017, 12:25:14
Kannst du Ausgabe am Serialport sehen?
Man könnte versuchen, ESP komplett zu löschen, man findet im Netz Anleitungen dazu.
Evtl. hilft schon. Firmware neu zu flashen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 12 März 2017, 15:29:37
Stimmen die ausgelesenen Werte mit realen überein?

Hab mal ein paar Werte berechnet, schwankt so um die 2-3%, was zum HIH passt. Ich würde sagen, die Werte stimmen soweit.

Meine Referenz von Tchibo ist sicher auch nicht so genau  :o

VG
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 12 März 2017, 15:56:27
Kannst du Ausgabe am Serialport sehen?
Man könnte versuchen, ESP komplett zu löschen, man findet im Netz Anleitungen dazu.
Evtl. hilft schon. Firmware neu zu flashen.
Ich eben nichts sehen, weil ich mit dem Programm seit Stunde kämpfe.
Ich habe große Probleme mit dem Ardurino Programm.
Habe mir zwar alles installiert. Programm und USB Treiber.
Doch es wird auf USB auf meinem Mac, nichts erkannt. Ich kann auch keine Boards dazu installieren, weil das Programm nicht findet.
Nur Fehlermeldungen, in der Art: "Konnte xyz nicht laden" , sonst nichts. Nur das Warum fehlt.
Ich stehe da derzeit an.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 12 März 2017, 17:08:23
Hab mal ein paar Werte berechnet, ...

hatte eher an die Spannung(en) gedacht (Multimeter).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 12 März 2017, 17:17:38
Ich eben nichts sehen, weil ich mit dem Programm seit Stunde kämpfe.
Ich habe große Probleme mit dem Ardurino Programm.
Habe mir zwar alles installiert. Programm und USB Treiber.
Doch es wird auf USB auf meinem Mac, nichts erkannt. Ich kann auch keine Boards dazu installieren, weil das Programm nicht findet.
Nur Fehlermeldungen, in der Art: "Konnte xyz nicht laden" , sonst nichts. Nur das Warum fehlt.
Ich stehe da derzeit an.
Das klingt eher nach Problem mit Port-Treiber und/oder IDE. Leider kenne ich mich in der Apple-Welt nicht aus. :/
Blinkt LED beim Einstecken von USB-Kabel und Reset? Hast Du eine Möglichkeit an einem anderen (vlt. nicht Mac) Rechner zu probieren?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 14 März 2017, 13:21:08
Kannst du Ausgabe am Serialport sehen?
Man könnte versuchen, ESP komplett zu löschen, man findet im Netz Anleitungen dazu.
Evtl. hilft schon. Firmware neu zu flashen.

Habe es nun geschafft, dass ich am Serialport eine Ausgabe sehe.
Die Ausgabe ergibt nichts wirklich lesbares.
9�����s�
DB���
9툹1��!u�P\1��Ą�H
�!��~�P���-��v�P�or����1�Z$�k��1������#������(��
�������
����_�J9��r����
"��|(�8��k��H��x ����������!�[�j��Hs��!�
���
�H�!1�bX$�k��(���k����J9��

Mit welcher Firmware soll ich den ESP neu flashen?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 14 März 2017, 13:39:47
Das sieht nach falsch gewählten Serialport-übertragungsgeschwingigkeit aus.
Probiere ESPEasy neu zu flashen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 14 März 2017, 14:50:03
Bitte erkläre mir bitte wie ich da vorgehen soll.

Habe mir die ESPEasy_R120.zip geholt und mal entpackt.
Was muss ich hier nun machen?

Ich denke aber es sollte der Code sein, der schon drauf ist, oder nicht?

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 14 März 2017, 15:01:51
Habe meine schlaue Tabelle nicht dabei  ;D
Wenn du den wemos von mir hast, dann ist da espeasy 147 drauf. Dann musst du es nur konfigurieren.
Die jungfräuliche Version geht in ap-mode.  Du musst einmalig mit diesem wlan (heißt ESP_... ) Verbindung herstellen und im Browser 192.168.4.1 eingeben. Passwort war, easyesp oder so, musst du googeln. Dort kannst du Passwörter und deine WLAN daten eingeben. Nach dem restart ist das Modul in deinem Netz (ip von Router erfahren) . Danach den Rest einstellen, wie auf den Screenshots im erstbeitrag.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 14 März 2017, 18:16:43
Ja die Wemos ist von dir.

Ich habe s jetzt geschafft eine leserliche Ausgabe zu erhalten.
Er kann nicht zum Broker connecten.
Ich weiß jetzt auch warum. Ich habe die falsche IP eingegeben.

Wie kann ich das ändern, denn über http komme ich ja nicht mehr drauf.

Ich wollte die easyesp neu flashen, aber mein alter Windowsrechner kann die Treiber nicht laden.
Ich habe zwar die Xp Treiber installiert, aber wenn ich die Wemos da anschließe, komme ich nicht weiter, da mir Windows sagt, dass er das Modul nicht kennt. Windows erkennt ein USB 2.0 Modul. Ich habe die UART Treiber von Silicon Labs installiert.
Ich hätte nun versucht das über die IDE Software zu machen, doch ich finde dan keinen Weg. Mit der IDE habe ich Verbindung zur Wemos.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 14 März 2017, 18:27:14
Mit einfach neu flashen kommst du möglicherweise auch nicht weiter. Beim flashen werden konfig-daten nicht zwangsläufig gelöscht. Dafür muss ESP zunächswt komplett gelöscht werden (http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/131-loeschen-des-gesamten-flashspeichers). Ich glaube aber nicht, dass Du das brauchst. Welche IP hat Du jetzt falsch? MQTT-Broker? Statische IP von dem Modul? Warum kommst Du nicht drauf? Wenn ESPEasy sich nicht in dein WLAN einbuchen kann, sollte es ein AP öffnen. Dann kannst Du mit 192.168.4.1 drauf. Ansonsten müsste es ja in Deinem Netz sein und eine IP dort haben. Damit müsstest Du auch ins Konfig kommen. Was genau klappt nicht? Allerschlimmstenfalls kannst Du mit das Modul zurückschicken (Wemos alleine reicht völlig) und ich betanke ihn neu.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 14 März 2017, 20:48:02
Mit einfach neu flashen kommst du möglicherweise auch nicht weiter. Beim flashen werden konfig-daten nicht zwangsläufig gelöscht. Dafür muss ESP zunächswt komplett gelöscht werden (http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/131-loeschen-des-gesamten-flashspeichers). Ich glaube aber nicht, dass Du das brauchst. Welche IP hat Du jetzt falsch? MQTT-Broker? Statische IP von dem Modul? Warum kommst Du nicht drauf? Wenn ESPEasy sich nicht in dein WLAN einbuchen kann, sollte es ein AP öffnen. Dann kannst Du mit 192.168.4.1 drauf. Ansonsten müsste es ja in Deinem Netz sein und eine IP dort haben. Damit müsstest Du auch ins Konfig kommen. Was genau klappt nicht? Allerschlimmstenfalls kannst Du mit das Modul zurückschicken (Wemos alleine reicht völlig) und ich betanke ihn neu.

Danke, der Beitrag hat mir geholfen.
Ich habe es einfach nochmals versucht, und plötzlich konnte ich mich per http wieder connecten.
Habe dann die IP der Brokers geändert, und schon habe ich Werte
In fhem habe ich es noch nicht eingefügt, aber auf der Console bekomme ich von Mosquitto bereits eine Ausgabe.
Schöne Temperaturwerte des derzeit einzelnen Sensors.
Tausend Danke, für die Unterstützung.  :) :) :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 14 März 2017, 22:13:16
habe den Quellcode aktualisiert.
zeitgesteuertes Zeug kann per HTTP konfiguriert werden. Aktuell werden die Änderungen "nur" im RAM gehalten.
Warte Rückmeldungen ab und werde es bei Gelegenheit ergänzen.
Conditional Search kann über HTTP konfiguriert werden (Switch und Temperatur). Wird im Flash gespeichert und sofort an die Devices gesendet.

Bzgl. MQTT müsst ihr noch sagen, wie ihr es wollt. Mir aktuell bekannt Beschränkungen sind:
- ein Wert pro Topic empfohlen (für Temperatur und Counter unkritisch). Für Batterie und Switch unbrauchbar.
- pro Topic 1x Netzwerkkommunikation
- Topic sollte nach meinem Verständnis "Esp1wire/<ChipID>/<DeviceID>/<reading>" benannt werden. bei mehr als 2 übertragenen Werten ist das arg viel overhead
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 14 März 2017, 22:22:19
Hallo habeIchVergessen,

Zitat
- ein Wert pro Topic empfohlen (für Temperatur und Counter unkritisch). Für Batterie und Switch unbrauchbar.
- pro Topic 1x Netzwerkkommunikation
- Topic sollte nach meinem Verständnis "Esp1wire/<ChipID>/<DeviceID>/<reading>" benannt werden. bei mehr als 2 übertragenen Werten ist das arg viel overhead

für mich würde das genau so passen.

Grüße
ergerd
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 15 März 2017, 20:46:05
Wemos Board und Sicherheit:

Nachdem mein erstes Wemos Board (hier gekauft) nun klaglos funktioniert, mache ich mir Gedanken über die Sicherheit.

Da fällt mir zB schon mal ein, dass ich die Routeradresse löschen könnte, damit das Board keine Verbindung nach aussen bekommen kann.
Doch ich kann, soweit ich gesehen habe diese Adresse nicht explezit löschen. Diese Adresse steht immer noch drinnen von der Grund-Konfiguration.
Es gibt zwar unter Config unten ein Optional Settings. Hier steht derzeit nur 0.0.0.0.
ich will nicht hier herum probieren, wenn ich es nicht sicher weiß.

Kann dich diese Felder hier entsprechend ändern? Auch zB eine andere IP einstellen?

Was kann sonst noch zur Sicherheit getan werden?

Ich meine das Teil steht im Netz und kann ins weite www. Hier laueren auch allerlei Gefahren.
Wenn dieses Teil ungeschützt ist, nutzen auch alle Sicherheitseinstellungen am FHEM Server nichts.
Am liebsten wäre mir ja, dafür einen eigenen IP Adressbereich im WLAN aufzubauen.
Das get aber leider nicht. Nur mit Kabel und VLAN Einstellung am entsprechenden Switch würde das gehen.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Kuzl am 16 März 2017, 06:58:21
Wenn du eine Fritzbox hast kannst du über die Kindersicherung einstellen, dass das "Teil" nicht ins Internet darf.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: RaspiLED am 16 März 2017, 09:18:31
Oder Zweites WLAN für fhem?

Diverse RasperryPi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, WifiLight ...

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 17 März 2017, 13:09:54
sourcen auf github aktualisiert (v0.2)

wifi, ota, device + schedule config via http

Nachtrag: mqtt implementiert (w.o. beschrieben) github branch mqtt
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 17 März 2017, 18:50:51
Wenn du eine Fritzbox hast kannst du über die Kindersicherung einstellen, dass das "Teil" nicht ins Internet darf.
Eine Fritzbox habe ich zwar nicht, aber ich habe auf meinem Router eine Einstellung gefunden dass den Netzwerktraffik über den Router für einzelne IPs unterbindet.
Des weiteren habe ich dem Wemos eine neue IP fixe verpasst, ohne Router und DNS Adresse.

Das mit dem zweiten Wlan Netz nur für FHEM habe ich auch überlegt, aber das erfordert extra Router dafür.
ist mir zu weit vom FHEM Server weg.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Kuzl am 21 März 2017, 10:53:57
Das mit dem zweiten Wlan Netz nur für FHEM habe ich auch überlegt, aber das erfordert extra Router dafür.
ist mir zu weit vom FHEM Server weg.

Dein FHEM-Server kann auch ein eigenes WLAN erzeugen, wenn du ihm einen (zweiten) WLAN-Stick gibst.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 April 2017, 23:09:00
Habe wieder zwei Boards anzubieten. S. Marktplatz: https://forum.fhem.de/index.php/topic,71239.msg627737.html#msg627737
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 04 Mai 2017, 21:38:45
@hexenmeister: könntest du Links für D1 und D2 posten. Wollte mal den Spannungswandler (AMS1117) bestücken.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 04 Mai 2017, 21:58:14
@hexenmeister: könntest du Links für D1 und D2 posten. Wollte mal den Spannungswandler (AMS1117) bestücken.
als D1/D2 eignen sich irgendwelche Dioden mit möglichst geringem Spannungsabfall. Ich nehme meisten diese Schottky Dioden:
https://de.aliexpress.com/item/100PCS-Lot-sma-1n5819-smd-1A-40V-do-214ac-Schottky-diode-ss14/32625216643.html
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AlexSchei am 10 Mai 2017, 16:00:01
Moin!

Ich weiß nicht wie der aktuelle Stand ist, aber ich hätte Interesse an 5 nackten Platinen. Gibt es noch welche?

Gruß
Alex
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 12 Mai 2017, 09:26:07
Aktuell sind alle Platinen vergriffen, es sind aber 30 weitere aus China unterwegs. Kann also noch 3-4 Wochen dauern.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AlexSchei am 12 Mai 2017, 13:00:14
Moin.

Kann also noch 3-4 Wochen dauern.

Die Lieferzeit ist ok. Es ist nicht dringend. Wie gesagt ich hätte gerne 5 Stück. Teile hab ich oder besorge ich mir selber.

Gruß
Alex
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 12 Mai 2017, 13:17:51
Die Lieferzeit ist ok. Es ist nicht dringend. Wie gesagt ich hätte gerne 5 Stück. Teile hab ich oder besorge ich mir selber.

Alles klar, ich versuche daran zu denken, melde dich bittefür alle Fälle in ca. 3-4 Wochen.  ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AlexSchei am 13 Mai 2017, 05:46:18
Alles klar, ich versuche daran zu denken, melde dich bittefür alle Fälle in ca. 3-4 Wochen.  ;)

Wird gemacht!  8)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 24 Mai 2017, 10:27:31
Habe aktuell ein fertiges Modul incl. Wemos anzubieten (kann auch kurzfristig 1-2 weitere aufbauen). Bei Interesse bitte melden.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Maxel am 24 Mai 2017, 15:25:58
Habe aktuell ein fertiges Modul incl. Wemos anzubieten (kann auch kurzfristig 1-2 weitere aufbauen). Bei Interesse bitte melden.
Ich für ein Stück Interesse!

Gruß Maxel


Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Maxel am 24 Mai 2017, 17:59:42
Ich für ein Stück Interesse!

Gruß Maxel


Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
Von unterwegs schnell und kurz geantwortet, ;-)

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AlexSchei am 24 Mai 2017, 22:16:57
Ich hätte auch interesse...  :) 8)

Gruß
Alex
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: lin_win am 24 Mai 2017, 22:41:41
Ich hätte auch noch Interesse....
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Mai 2017, 00:17:46
Ich für ein Stück Interesse!

Hast PM ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Mai 2017, 00:24:28
Ich hätte auch interesse...  :) 8)

Hast auch PM :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 Mai 2017, 00:26:05
Ich hätte auch noch Interesse....

Habe gerade keine Platinen und Wemos auch nicht. Erwarte in den nächten Wochen eine Lieferung von 30 Platinen aus China, ein paar Wemos sind auch in der Post. Muss Dich also leider erstmal vertrösten.

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 07 Juni 2017, 20:28:26
Habe aktuell wieder zwei Module incl. Wemos. Bei Interesse bitte melden.  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 08 Juni 2017, 21:21:38
Nehme eine. Rest per pm

Gruß Stefan.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: octek0815 am 08 Juni 2017, 21:49:04
Hallo,

könnte ich einen 1-wire Dual Zähler auch an der Bridge betreiben?
https://www.eservice-online.de/shop/1-wire-smart-home/1-wire-digital-eingang-1-wire-digital-ausgang/8/1-wire-dual-s0-zaehler-17mmDerzeit habe ich einen DS9490R. Möchte aber davon weg.

Grüße
Olli
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 09 Juni 2017, 09:48:29
könnte ich einen 1-wire Dual Zähler auch an der Bridge betreiben?
Theoritisch ja, praktisch vermutlich nicht. Das Problem wird sein, eine Firmware zu finden, die dieses Gerät unterstützt. ESPEasy kann mWn nur Temperatursensoren, es gab hier in Forum eine Alternativfirmware, die einige andere Devices unterstützt, ich habe jedoch diese selbst nicht getestet und weiß leider nicht, was alles damit möglich ist.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 10 Juni 2017, 21:21:34
könnte ich einen 1-wire Dual Zähler auch an der Bridge betreiben?
hier (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway/tree/mqtt) gibt es eine Firmware, die einen DS2423 unterstützt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: StefanL am 17 Juni 2017, 22:37:35
Naben,
beim Versuch des Flashen der Datein von habIchVergessen ( aus dem Git) bekomme ich in der Arduino IDE 1.8.3 folgende Fehlermeldungen. Jemand eine Idee ???
Arduino: 1.8.3 (Windows 10), Board: "WeMos D1 R2 & mini, 80 MHz, 921600, 4M (3M SPIFFS)"

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::validAddress(const uint8_t*)':

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:87:41: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]

     return (_wire->crc8(deviceAddress, 7) == deviceAddress[7]);

                                         ^

In file included from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.h:22:0,

                 from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:9:

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master/DS2482.h:91:20: error:   initializing argument 1 of 'static uint8_t DS2482::crc8(uint8_t*, uint8_t)' [-fpermissive]

     static uint8_t crc8( uint8_t *addr, uint8_t len);

                    ^

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::readScratchPad(const uint8_t*, uint8_t*)':

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:129:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]

     _wire->wireSelect(deviceAddress);

                                    ^

In file included from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.h:22:0,

                 from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:9:

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]

     void wireSelect( uint8_t rom[8]);

          ^

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'void DS18B20_DS2482::writeScratchPad(const uint8_t*, const uint8_t*)':

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:157:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]

     _wire->wireSelect(deviceAddress);

                                    ^

In file included from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.h:22:0,

                 from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:9:

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]

     void wireSelect( uint8_t rom[8]);

          ^

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:168:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]

     _wire->wireSelect(deviceAddress);

                                    ^

In file included from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.h:22:0,

                 from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:9:

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]

     void wireSelect( uint8_t rom[8]);

          ^

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::readPowerSupply(const uint8_t*)':

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:182:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]

     _wire->wireSelect(deviceAddress);

                                    ^

In file included from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.h:22:0,

                 from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:9:

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]

     void wireSelect( uint8_t rom[8]);

          ^

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::requestTemperaturesByAddress(const uint8_t*)':

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:354:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]

     _wire->wireSelect(deviceAddress);

                                    ^

In file included from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.h:22:0,

                 from C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master\DS18B20_DS2482.cpp:9:

C:\Users\Stefan\Documents\Arduino\libraries\DS18B20_DS2482-master/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]

     void wireSelect( uint8_t rom[8]);

          ^

exit status 1
Fehler beim Kompilieren für das Board WeMos D1 R2 & mini.

Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
"Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"
in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.


Gruß Stefan

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 19 Juni 2017, 11:43:18
ich habe die Sourcen mit Arduino IDE 1.6.13 kompiliert. 1.6.5 funktioniert auch.

Warum mit 1.8.3. (Release 31.05.?) Fehler auftreten, kann ich nicht sagen, da nicht probiert.
Es scheint aber so zu sein, dass Funktionen in den Bibliotheken const unsigned char* erwarten und es "nur" mit unsigned char* aufgerufen wird.

Dies sollte aber kein Fehler sein, da const ja nur die Funktion in der Bibliothek einschränkt (nicht änderbar). Ggf. sind hier auch meine C-Kenntnisse zu dünn. Lasse mich gern eines Besseren belehren.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 01 Juli 2017, 18:06:08
Habe wieder ein Modul incl. Wemos anzubieten. Bei Bedarf kann auch einige weitere ausbauen. Bei Interesse bitte melden.  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: tpm88 am 04 Juli 2017, 09:55:43
Habe Interesse an dem Modul. Rest via PN.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: erwin am 05 Juli 2017, 11:29:23
Hallo Alexander,

falls verfügbar, bitte:
2 Boards, Versorgung über USB-Buchse am WeMOS-Modul (5V), 5V-Bus mit LevelShifter mit Busmaster und ESD-Protection-Chip
l.g. erwin
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 06 Juli 2017, 13:05:54
Hallo Erwin,

falls Du wirklich Bridges mit Busmaster und ESD benötigst, dann muss ich Dich leider vertrösten. Meine letzten ESD-Chips habe ich vorgestern verlötet. Mehr sind unterwegs, allerdings aus China. Kann also etwas dauern.
Für welches Szenario brauchst Du einen Busmaster? Bei nicht allzulangen Busleitungen funktionieren GPIO-betriebene Bridges wunderbar. Und für lange Distanzen wäre einfache mehr Bridges zu nehmen. Außerdem können die letzteren einfach mit ESPEasy bespielt werden und für Busmaster braucht man erstmal eine Firmware, die das unterstützt.Ich kenne nur eine Testversion von Pf@nne, die das kann.
Falls Du auch ohne Busmaster leben kannst, würde ich Dir zwei ansonsten Deinen Wünschen entsprechende Bridges anbieten können.

Grüße
Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: erwin am 06 Juli 2017, 14:44:48
Hallo Alexander,

ok, verstanden, dann bitte ohne Busmaster,
schick mir bitte Kosten / kontonr. - (Lieferung nach Österr.)  per pm.
Danke Erwin
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ThomasW am 09 Juli 2017, 18:00:13
Hallo Gemeinde,

ich bin der große Arduino - Spezialist (im Fehler machen und nicht wissen was er tun).
Wollte mir aber gerne die Software von hier
Zitat
auf den WeMos kompilieren und aufspielen.
Aber bei dem ersteren gibt es schon die ersten Schwierigkeiten
bei Arduino 1.8.3 und 1.6.5 kommen bei mir einige Fehlermeldungen
Arduino: 1.6.5 (Windows 7), Platine: "WeMos D1 R2 & mini, 80 MHz, 921600, 4M (3M SPIFFS)"

D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::validAddress(const uint8_t*)':
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:87:41: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]
     return (_wire->crc8(deviceAddress, 7) == deviceAddress[7]);
                                         ^
In file included from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.h:22:0,
                 from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:9:
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482/DS2482.h:91:20: error:   initializing argument 1 of 'static uint8_t DS2482::crc8(uint8_t*, uint8_t)' [-fpermissive]
     static uint8_t crc8( uint8_t *addr, uint8_t len);
                    ^
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::readScratchPad(const uint8_t*, uint8_t*)':
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:129:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]
     _wire->wireSelect(deviceAddress);
                                    ^
In file included from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.h:22:0,
                 from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:9:
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]
     void wireSelect( uint8_t rom[8]);
          ^
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'void DS18B20_DS2482::writeScratchPad(const uint8_t*, const uint8_t*)':
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:157:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]
     _wire->wireSelect(deviceAddress);
                                    ^
In file included from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.h:22:0,
                 from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:9:
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]
     void wireSelect( uint8_t rom[8]);
          ^
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:168:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]
     _wire->wireSelect(deviceAddress);
                                    ^
In file included from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.h:22:0,
                 from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:9:
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]
     void wireSelect( uint8_t rom[8]);
          ^
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::readPowerSupply(const uint8_t*)':
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:182:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]
     _wire->wireSelect(deviceAddress);
                                    ^
In file included from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.h:22:0,
                 from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:9:
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]
     void wireSelect( uint8_t rom[8]);
          ^
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp: In member function 'bool DS18B20_DS2482::requestTemperaturesByAddress(const uint8_t*)':
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:354:36: error: invalid conversion from 'const uint8_t* {aka const unsigned char*}' to 'uint8_t* {aka unsigned char*}' [-fpermissive]
     _wire->wireSelect(deviceAddress);
                                    ^
In file included from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.h:22:0,
                 from D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482\DS18B20_DS2482.cpp:9:
D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482/DS2482.h:70:10: error:   initializing argument 1 of 'void DS2482::wireSelect(uint8_t*)' [-fpermissive]
     void wireSelect( uint8_t rom[8]);
          ^
Fehler beim Kompilieren.

  Dieser Report hätte mehr Informationen mit
  "Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"
  aktiviert in Datei > Einstellungen
Kann das mit fehlenden oder falschen Library's zusammenhängen?

Gruß Thomas
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 09 Juli 2017, 20:27:45
lösch doch mal bitte die Dateien DS18B20_DS2482.cpp und *.h aus dem D:\Hausautomation\sketchbook\libraries\DS18B20_DS2482
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ThomasW am 09 Juli 2017, 21:20:11
Hallo habeIchVergessen,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort,
leider führte sie nicht ganz zum Ziel.
Nun bricht der Compiler nicht mehr in der Initialisierungsphase ab
sondern bei ca. 50% (grüner Balken)
Arduino: 1.6.5 (Windows 7), Platine: "WeMos D1 R2 & mini, 80 MHz, 921600, 4M (3M SPIFFS)"

ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::alarmSearch(Esp1wire::DeviceType)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::selectChannel(unsigned char)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::selectChannel(unsigned char)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::selectChannel(unsigned char)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `getDictionary()':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReset()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `String::operator+=(String const&)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReset()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::BusIC::reset()':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireSelect(unsigned char*)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::wireSelect(unsigned char*)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireSelect(unsigned char*)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::BusIC::wireSelect(unsigned char*)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireWriteByte(unsigned char)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::wireWriteByte(unsigned char)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireWriteByte(unsigned char)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::BusIC::wireWriteByte(unsigned char)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReadBit()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::wireReadBit()':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReadBit()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::BusIC::wireReadBit()':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReadByte()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::wireReadBytes(unsigned char*, unsigned short)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReadByte()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::BusIC::wireReadBytes(unsigned char*, unsigned short)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireResetSearch()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::wireResetSearch()':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireResetSearch()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::BusIC::wireResetSearch()':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReadStatus(bool)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::busyWait(bool)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::wireReadStatus(bool)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::wireSearch(unsigned char*, bool, Esp1wire::DeviceType)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::configure(unsigned char)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::Busmaster::wireStrongPullup(bool)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::configure(unsigned char)'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::addBusmaster(DS2482*, unsigned char, Esp1wire::BusmasterType)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::DS2482(unsigned char)'
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::reset()'
ESP-1wire-WLAN-Gateway.cpp.o: In function `Esp1wire::probeI2C(unsigned char, unsigned char)':
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::DS2482(unsigned char)'
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::reset()'
C:\Program Files\arduino-1.6.5/Esp1wire.ino:1577: undefined reference to `DS2482::selectChannel(unsigned char)'
collect2.exe: error: ld returned 1 exit status
Fehler beim Kompilieren.

  Dieser Report hätte mehr Informationen mit
  "Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"
  aktiviert in Datei > Einstellungen

Werde mal Arduino deinstallieren und neu aufsetzen.
Aber evtl. kann StefanL auch noch was da zu sagen, in seiner "Antwort 558" hat er ja die selben Fehlermeldungen.

Gruß Thomas
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 09 Juli 2017, 21:31:39
mit *.h war nur die DS18B20_DS2482.h gemeint. Etwas unglücklich ausgedrückt von mir!
Natürlich brauchst du DS2482.h und DS2482.cpp.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ThomasW am 09 Juli 2017, 21:40:20
Hallo habeIchVergessen,

nochmals recht herzlichen Dank für deine schnelle Hilfe,
Sketch läuft jetzt bis zum Ende durch.

Gruß
Thomas
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 09 Juli 2017, 23:43:05
@pfannex: der merge vom 14.03. (https://github.com/Pfannex/DS18B20_DS2482/commit/e1bc1f839a0e0b05790652d7aa3a4457d2a983b9) scheint die Compile-Fehler in DS18B20_DS2482.cpp auszulösen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Pf@nne am 10 Juli 2017, 05:54:54
Moin,

ich habe deinen PullRequest übernommen.

Gruß
Pf@nne
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 10 Juli 2017, 09:20:24
DS18B20_DS2482 sorgt für die Compiler-Fehler. Wenn cpp- und h-Datei gelöscht werden, dann lassen sich die Sourcen problemlos übersetzen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 25 August 2017, 08:19:20
Hallo,

Ich habe eine vielleicht blöde, aber einfache Frage?

Muss ich ab der bridge, wenn ich mehrere DS18B20 anschließe, den obligaten 4,7K Pullup Widerstand von Data zu VCC einbauen oder nicht.
Irgendwie finde ich dazu nichts.

bitte um eine kurze Antwort.

Danke

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 25 August 2017, 08:33:56
Musst du nicht, auf der Platine ist schon einer drauf.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Markus am 26 August 2017, 16:54:45
Hallo

Was geschieht eigentlich wenn ich einen Kurzschluss im 1wire Strang habe? raucht die Platine ab?

Gruß Markus
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 26 August 2017, 17:24:54
Probiert habe ich natürlich nicht.
Wenn vcc und GND kurz geschlossen werden, passiert vermutlich gar nichts. Dort ist eine 500mA polyfuse eingebaut. Auch Bus-Kurzschluss sollte kein großes Problem sein. Schlimmstenfalls geht gpio von wemos kaputt. Schlimmer wird ein Kurzschluss auf 230V  ;D

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 29 August 2017, 20:58:08
Ich habe einem meiner Wemos über ESPBridge an Fhem angebunden.
Ich haben nur mehrere Sensoren dran. Die Werte werden mir in der Bridge angezeigt.
Wie kann ich diese in einzelne Devices aufteilen?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 29 August 2017, 22:00:59
Ich verstehe leider nicht, was genau du gemacht hast.
Ich verwende MQTT. ESPEasy-FHEM-Modul kenne ich leider nicht, aber commandref scheint recht aussagekräftig zu sein. Etwas mehr aus deinem konfig könnte hilfreich sein.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 29 August 2017, 22:17:10
Ich habe dies Wemos über sie ESPEasy Bridge über den Port 8383 an Fhem angebunden.
Funktioniert über http.
...commandref.html#ESPEasy

Werde mich mal durcharbeiten, vielleicht finde ich eine Lösung.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 30 August 2017, 08:52:39
Laut Doku geht das.

define <name> ESPEasy <ip|fqdn> <port> <IODev> <identifier>
Parameter <identifier> müsste das sein, was Du suchst.
Zitat
<identifier>
Specifies an identifier that will bind your ESP to this device.
This identifier must be specified in this form:
<esp name>_<esp device name>.
If bridge attribute combineDevices is used then <esp name> is used, only.
ESP name and device name can be found here:
<esp name>: => ESP GUI => Config => Main Settings => Name
<esp device name>: => ESP GUI => Devices => Edit => Task Settings => Name
example: ESPxx_DHT22
example: ESPxx
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 08 September 2017, 11:23:26
Hallo!

Ich möchte mal fragen ob es wieder mal Platinen mit dem Wemos gibt?
Wobei ich es auch schaffen würde, selbst besorgte ESP8266 zu flashen.
Ist das ein Standardprogramm oder ein selbst geschriebenes?
Auch den Anschluß der Sensoren ist für mich kein Problem.

Weiters möchte ich gerne wissen, wieviele Sensoren ich anhängen kann.
Was ich so mal gesehen habe, sind das 12 Stück.
Ist das erweiterbar?
Ist die Begrenzung an der Software oder Hardware?

Danke

Gruß
Georg
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 08 September 2017, 23:22:50
Hallo!

Ich habe in dieser Woche 30 neue Leerplatinen und 10 Wemos bekommen. Was noch fehlt, sind die ESD-Chips. Es sind aber welche unterwegs.

Ich flashe drauf immer ESPEasy. Es ist für Einsteiger das einfachste und die anderen flashen was sie selbst brauchen drüber ;)
ESPEasy ist natürlich nicht von mir, verwendet aber (zumindest in der neuen 2.0.0 Version - Mega Branch) ein kleines von mir geschriebnes Teil - den Treiber für I2C-Lichtsensor BH1750 8)
ESPEasy begrenzt die Anzhal der Sensoren tatsächlich auf 12 (eigentlich wilkürlich). Daher habe ich mir in einer Testversion eine Erweiterung auf 24 implementiert (geht auch mehr, muss man aber etwas mehr anpassen - an einigen Stellen ist ESPEasy leider sehr unglücklich programmiert). Funktioniert genau so stabil oder instabil wie 2.0.0-Version - es gibt ca. alle 15-24 Stunden einen Reboot. Da dieser nur wenige Sekunden dauert, stört das bei Sensoren-Abfragen nicht wirklich. Dennoch warte ich noch auf eine stabilere ESPEasy-Version.

Hardwaretechnisch ist die Sensorenzahl nicht direkt begrenzt. Irgendwann werden natürlich entweder Leitungen ztu lang, oder I2C-Adressen alle oder Systemlast zu hoch um alle Sensoren oft genug abzufragen.
Mit AskSen (alternative ESP-Firmware von Pf@nne) wurden schon mal erfolgreich 26 DS18b20 getestet - sicher würden auch mehr funktionieren, waren aber keine mehr da ;D

Grüße
Alexander

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 09 September 2017, 09:33:17
Danke Alexander für die Info.

Eine Frage noch: Was hältst du von den größeren Bausteinen, den NodeMCU's?
Bringen sie Vorteile?

Danke und Liebe Grüße
Georg
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 09 September 2017, 11:20:51
Ich wüsste nicht welche. Sie sind nur physikalisch größer, der Controller drauf ist der selbe. Es gibt bereits ESP32 chips, sie können wesentlich mehr. In dem Fall wären sie jedoch eher stark unterfordert.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 28 Oktober 2017, 14:02:03
Hallo zusammen,

ich habe hexenmeister's Platine in Betrieb genommen und festgestellt, dass die Bezeichnungen auf den Bildern im ersten Post nicht ganz zu der Platine v1.2 passen.
Anbei das PDF des Schaltplans (herausgezoomt, ohne Kommentare an der rechten Seite) aus hexenmeister's github (link siehe ersten Post) bzw. und ein Bild des Gateways, vielleicht kann es jemand zum Nachbau brauchen.

Bestückt sind (für direkten Betrieb, ohne Busmaster):
- R6, R7, Q4 als Pegelwandler (vielleicht bekomme ich das auch bei meinem Optolink Adapter in der 2. Rekursion hin  ;D)
- PF1 als Strombegrenzer (hier könnte der Wert und die Bezeichnung im Board auseinandergezogen werden, dann wird es vielleicht lesbarer  ;))
- ZD1 als Schutzschaltung für den 1-wire Bus
- C1 und R12 als Tiefpass für den 1-wire Bus
- R1 als Pullup für den 1-wire Bus
- und natürlich der WeMos D1 mini (nicht im Bild)

Viele Grüße

Peter

Edit:
Im übrigen ist die Platine ziemlich cool, um mit verschiedenen I2C Sensoren per ESPEasy zu experimentieren, da hätte ich mir das (zusätzliche) Layout auf meiner großen HMUART Platine sparen können. Man sollte halt ab und zu wissen, was die "Konkurrenz" macht  ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 Oktober 2017, 16:18:58
Moin Peter!
Danke fürs Review. Wenn Du für Deine Experimente paar weitere Leerplatinen brauchst, sag Bescheid. Derzeit habe ich zwar nur wenige übrig, es sind jedoch bereits 30 Stück aus China unterwegs :)

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 04 November 2017, 21:15:53
Hallo Alexander,

v.2.0.0 / hexenmeisters modWas hast Du da gepatcht/verbessert? Liegt ggf. das compilierte BIN auf Deinem github?

Danke + Gruß

Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 November 2017, 02:36:03
Moin Peter,

ich habe in meiner Version die maximale Anzahl der "Tasks" (also Sensoren etc.) von 12 auf 24 erweitert und auch deren Anzahl auf der Anzeigeseite von 4 auf 12 gesetzt. Meine Version ist hier als BIN zu finden: https://github.com/hexenmeister/ESPEasy/tree/mega/dist
ESPEasy etwickelt sich natürlich weiter, ich werde hin und wieder meine Version auf die neueren Stand updaten. Eine Änderung ist mittlerweile sogar in den offiziellen Stand aufgenommen worden (zwar nicht als Standard, dennoch als Möglichkeit, in dem Sources per DEFINE zu konfigurieren).

Viele Grüße

Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 05 November 2017, 14:14:28
Hallo,

Ich habe das Update bei einem meiner Wemos durchgeführt, weil ich gerne als 12 Devices haben wollte.
Fazit war, dass ich alle neu konfigurieren muss.
Zum Glück habe ich den genommen der nur 3 Werte liefert.

Ein Export der Config und ein Import nutzt genau gar nichts.
Dazu kommt dass ich nach kurzer zeit nichts mehr speichern konnte da ich diese Meldung bekommen habe: Daily flash write rate exceeded!
Ich habe dann im Forum auf der letscontrollit Seite gefunden dass sich Tägliche Flashrate wieder zurücksetzen lässt mit: resetFlashWriteCounterDer Erfolg war, dass ich zwar auf meinem Wemos genau 2 Änderungen machen konnte.
Dann stürzte dieser ab. Nach einem längeren Trennen von der Stromversorgung startete er wieder,aber im Urzustand.
Also genau gesagt, keine Config.

Ich lasse es jetzt bleiben und mache keine Updates mehr.
Irgendwie passt da etwas nicht.

Ich habe schon andere Wemos am laufen die gleich mit der Original Firmware mit ESP Mega geflasht habe, die laufen sauber. Anscheinend vertragen die Wemos das etwas nicht.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 05 November 2017, 15:02:34
Sorry, hätte ich warnen sollen.
Es gibt einen Grund, warum ich zwar meine Version auf den von mir gefertigten Geräten installiere, aber nicht zum Update vorschlage. Es ist nämlich nicht kompatibel.
Leider sind die Einstellungen in ESPEasy sehr einfach und unflexiebel organisiert. Intern ist das einfach eine Struktur, wo an festen Adressen bestimmte Werte erwartet werden. Nach der Vergrößerug der Anzahl der Tasks verschiebt sich alles und nichts geht mehr richtig (ein völlig undefiniertes Verhalten). Der einzige Weg - Reset auf Werkseinstellungen (TX und RX kurz schliessen und Reset drucken). Ich baue mal was ein, damit nach so einem Update automatisch gelöscht wird.
Import/Export der Einstellungen kann man sich gleich schenken - da tut sich nichts anderes, als bestehende Strukturen ungeprüft lesen bzw. in eine Datei speichern. Ich bin dabei, ein Konverter zu implementierren, komme aber zeittechnisch kaum dazu.
"Daily flash write rate exceeded!" ist ein interner Schutz, damit im Falle eines Programmfehlers der Flash nicht innerhalb von Stunden kaputgeschrieben wird. Leider geht ESPEasy damit schon recht verschwenderisch um - es wird um das vielfache mehr (öffters) geschrieben, als es hätte sein müssen.
Der Counter wird u.a. beim Abziehen der Spannungsversorgung resettet.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 05 November 2017, 17:52:17
Danke für die rasche Antwort.

Ich habe jetzt zwar nicht reseted.
Habe in Ruhe mal die gesamte Konfiguration neu eingestellt.
Nun läuft das wieder.

Ich habe einen weiteren Wemos bei mir liegen, den werde ich gleich mit der neuen Firmware flashen, bevor er zum Einsatz kommt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Sven77 am 13 November 2017, 21:50:02
Ich habe in dieser Woche 30 neue Leerplatinen und 10 Wemos bekommen. Was noch fehlt, sind die ESD-Chips. Es sind aber welche unterwegs.
Wo und wie kann man sich denn als Interessent melden?
Ich hätte auch gern 2x Variante 2 :-)

VG, Sven
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 13 November 2017, 22:41:06
Derzeit fehlen Leerplatinen und Wemos-Module. Beides unterwegs (entsprechend 30 und 10 Stück). Ich werde hier schreiben, wenn diese ankommen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: screetch82 am 21 November 2017, 13:06:26
Hi

welche Option ist denn die einsteigerfreundlichste wo ich quasi nur 1 Wire Temperatur sensoren anklemmen und das Interface in FHEM einbinden muss?

MFG
Norman
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 November 2017, 23:15:01
Kannst Du mit der Hardware+ESPEasy (bereits drauf) schon machen. Konfiguration über WebUI. Anbindung an FHEM per MQTT (IMHO die flexiebleste Variante) oder mit über "FHEM HTTP Controller" in ESPEasy und einem entsprechenden Modul in FHEM (soll recht einfach zu konfigurieren sein, habe selbst jedoch nie probiert. Wozu auch, wenn es MQTT gibt ;D)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 November 2017, 23:16:26
Habe jetzt seit paar Tagen Teile für ca. 10 Komplett-Boards liegen.  :)Ich hoffen, ich komme am WE zum Aufbauen dazu. ??? Melden mich dann. 8)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: screetch82 am 21 November 2017, 23:23:34
Ok dann wäre ich wohl daran interessiert. Alternativ schaue ich mir ardu8no mit ethernet Anbindung an.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Rainer H. am 30 Dezember 2017, 10:55:45
Hi,

Ich hätte auch Interesse - sind noch / bald  fertige Module erhältlich?

Guten Rutsch

Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 30 Dezember 2017, 13:49:17
Moin!
Habe gerade wemos Module bekommen und werde die Tage Platinen bestücken. Allerdings sind alle davon durch bereits hier geäußerten Vorbestellungen aufgeteilt. Die Nachfrage übersteigt etwas meine Fertigungskapazitäten  :o
Ich werde wieder Teile bestellen, also in ca. 4-6 Wochen wird es wieder fertige Platinen geben.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: extraem am 09 Januar 2018, 23:34:34
Hallo hexenmeister

genau so etwas suche ich schon lange.

Hi

welche Option ist denn die einsteigerfreundlichste wo ich quasi nur 1 Wire Temperatur sensoren anklemmen und das Interface in FHEM einbinden muss?

Mit freundlichen Grüßen



Norman

Ich würde da auch eine oder zwei fertige Platinen nehmen wie der Kollege oben so schön schreibt am besten bis auf die Sensoren fertig

Was würden da 2 Stück kosten

Danke
Franz
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 10 Januar 2018, 22:19:20
Moin Franz,

ich habe derzeit nicht alle benötigten Teile, es sind aber welche unterwegs. In 3-5 müsste es soweit sein, ich werde hier melden.
Die Kosten etc sind hier zu finden: https://forum.fhem.de/index.php/topic,71239.0.html

Grüße

Alexander

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 19 Januar 2018, 12:48:11
Ich habe kurz ein paar Fragen.

Ich habe die Option "P1: Zusätzlich Stromversorgung über ams1117 mit Verpolungsschutz und Selbstrückstellender Sicherung (7-12V)", kann ich trotzdem den USB-Anschluss des Wemos zum Versorgen des Gerätes verwenden? Hat die Versorgung mit 12V schon jemand im Dauerbetrieb getestet? Der AMS wird ja sehr warm?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: ergerd am 19 Januar 2018, 13:12:54
Hallo Hauswart,
das läuft bei mir seit Monaten problemlos.

LG
Rainer
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 19 Januar 2018, 14:12:08
Es kommt ein bisschen darauf an...
Erste Platinenversionen hatten keine zweite Diode, da hat es bei einigen 1117er gut funktioniert, die anderen wurden dagegen bei dieser Betriebsart heiß. Hast Du ausprobiert? Melde dich, falls das nicht (gut) geht (also 1117 zu heiß wird), kann ich Dir eine neue Platine schicken.

Viele Grüße

Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 19 Januar 2018, 14:33:08
Ich habe gerade dass Problem dass einfach kein DS18B20 erkannt wird, sonst scheint alles zu funktionieren. Board-Layout habe ich v1.0.

Hatte bisher maximal 5 Minuten Strom dran am Stück.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 19 Januar 2018, 14:56:15
Ich habe gerade dass Problem dass einfach kein DS18B20 erkannt wird, sonst scheint alles zu funktionieren.
Hast Du den 4.7 k Pullup am 1-wire Bus?

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 19 Januar 2018, 14:59:14
Pullup ist am Board ja schon dran. Heißt dass, dass es funktioniert hat und jetzt nicht mehr?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 19 Januar 2018, 14:59:53
Pullup ist am Board ja schon dran. Heißt dass, dass es funktioniert hat und jetzt nicht mehr?
Mit einem DS18B20 bisher nein.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 19 Januar 2018, 15:05:30
Hm. GPIO-0 eingestellt?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Hauswart am 19 Januar 2018, 19:01:16
Hm. GPIO-0 eingestellt?
Ja.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 19 Januar 2018, 20:22:15
... bitte poste mal ein Bild, vielleicht ist was zu viel drauf oder eine Brücke nicht richtig gesetzt.

Gruß PeMue
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 19 Januar 2018, 21:09:15
Was auch noch sein kann (auch wenn das nicht mit 'Rückwertsversorgung' von 1117 kaputt gehen kann), dass GPIO-0 von Wemos kaputt ist. Wenn kurzfristig neue Teile brauchst, habe ich gerade heute was bekommen und hätte alles noch da.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: otto am 20 Januar 2018, 17:53:19
Hallo funkioniert jetzt der     
DS2438 mit ESPEasy schon ?
oder geht das "noch" nicht  ;)

Gruß Otto
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 Januar 2018, 15:02:00
Soweit ich weiß, unterstützt ESPEasy (noch?) kein DS2438. Hat jemand schon mal ein Feature-Request eingereicht?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Mounty-yo am 27 Januar 2018, 21:43:36
Hey, kann mir jemand sagen wie das Standard Passwort ist ?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 27 Januar 2018, 21:46:03
configesp
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Mounty-yo am 27 Januar 2018, 21:49:06
Danke :-)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Jewe am 28 Januar 2018, 11:41:43
Danke :-)
Hallo,
Den Onewire Adapter muss ich mit MQTT abfragen, richtig?
Mit den OWX Modulen geht das nicht?

Jens
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 28 Januar 2018, 12:16:22
MQTT oder FHEM-Modul. Kein OWX. Somit ist das mit Espeasy kein vollwertiger Onewire-Adapter. Dafür müsste andere Firmware drauf.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 21 Februar 2018, 21:15:49

ich habe in meiner Version die maximale Anzahl der "Tasks" (also Sensoren etc.) von 12 auf 24 erweitert und auch deren Anzahl auf der Anzeigeseite von 4 auf 12 gesetzt. Meine Version ist hier als BIN zu finden: https://github.com/hexenmeister/ESPEasy/tree/mega/dist
ESPEasy etwickelt sich natürlich weiter, ich werde hin und wieder meine Version auf die neueren Stand updaten. Eine Änderung ist mittlerweile sogar in den offiziellen Stand aufgenommen worden (zwar nicht als Standard, dennoch als Möglichkeit, in dem Sources per DEFINE zu konfigurieren).
HI Alexander,

ich könnte deine Version mit mehr Devices sehr gut für mein Sonoff an der Heizung gebrauchen.
Leider krieg ich deine Version aus dem github mit der Arduino IDE nicht compiliert und die beiliegende .bin ist mit 4MB zu groß für den Sonoff.
Hast du evtl. Zeit, deine Version gelegentlich wieder upzudaten und dabei ein 1MB .bin mit zu compilieren? Wäre echt nett :)

Ich hätts ja wissen müssen. Habs trotzdem gefläscht, Jetzt geht erstmal kein Temperaturlogging mehr. Selber schuld :-O
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 Februar 2018, 21:33:37
Moin! :)

Meine Version ist eh schon recht alt, seit dem ist viel pasiert. Etwas (wenig) C-Kenntnisse reichen aber aus, um eine eigene Version zu kompilieren.
Du nimmst doch Atom / PlatformIO als IDE?

Die Änderung für Anzeige von mehr Sensoren pro Page ist von mir als PullRequest eingereicht worden und ist auch angenommen. Die Anzahl ist jetzt konfugurierbar vor dem Compile durch setzen von Parameter TASKS_PER_PAGE in WebServer.ino.
Für mehr Tasks muss Datei ESPEasy.ino gepatched werden.

Zuerst muss TASKS_MAX auf den gewünshten Wert gesetzt werden (bis ca. 30 Stück dürte es mit meiner Methode klappen, für mehr müsste auch die ganze Config-Datei vergrößert werden)
Das Problem sind jetzt die fest berechneten Werte für weitere Bereiche in der Config.
#define DAT_OFFSET_TASKS                 4096  // each task = 2k, (1024 basic + 1024 bytes custom), 12 max
#define DAT_OFFSET_CONTROLLER           28672  // each controller = 1k, 4 max
#define DAT_OFFSET_CUSTOM_CONTROLLER 32768 // each custom controller config = 1k, 4 max.

Ich meine, es reichte schon folgendes dafür zu verwenden:
#define DAT_OFFSET_TASKS                 4096  // each task = 2k, (1024 basic + 1024 bytes custom), 12 max
#define DAT_OFFSET_CONTROLLER            DAT_OFFSET_TASKS + (DAT_TASKS_SIZE * TASKS_MAX)                        // each controller = 1k, 4 max
#define DAT_OFFSET_CUSTOM_CONTROLLER     DAT_OFFSET_CONTROLLER + (DAT_CUSTOM_CONTROLLER_SIZE * CONTROLLER_MAX)  // each custom controller config = 1k, 4 max.

So baust Du Dir eine eigene Version nach Deinem Gusto ;)
Du kannst auch etwas Speicherplatz sparen, wenn Du nicht benötigte Plugins deaktivierst.

Ach ja, nimm den Mega-Branch als Ausgang.

Viel Erfolg!

Alexander
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 22 Februar 2018, 08:45:23
Hallo Alexander,

Super, Danke für die ausführliche Anleitung. Ich versuch's gleich heute Abend.

Ich hab' PlatformIO installiert, aber nicht vernünftig zum Laufen gekriegt und arbeite aktuell noch mit der Arduino IDE 1.8.3 portable.
Da gibt's aber immer wieder Probleme mit den libraries.
Ich werde mir das mit PlatformIO nochmal in Ruhe anschauen.

Gruß
Lucky
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 22 Februar 2018, 10:23:05
Mit ArduinoIDE bekommst Du Bibliothekenprobleme vermutllich nicht in den Griff.
http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation-homecontrol/hardwareplattformen/esp8266/140-platformio-installation

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 22 Februar 2018, 20:39:37
Danke!
Ich hab es jetzt soweit gepatcht und mit PlatformIO hinbekommen, dass alle targets compiliert werden.
Jetzt kapier ich aber nicht, wie ich ein target (z.B. 1024kB) auswählen und über den Serialport programmieren kann.

Edit: Ich hab die .bin jetzt per Nodemcu Firmware Flasher draufgebraten. Ich seh auch einen AP, mit dem ich mich verbinden kann, aber im Browser kann ich mich nicht auf die 192.168.4.1 verbinden.
Edit2: die serielle Konsole meldet brav zurück:
WD   : Uptime 21 ConnectFailures 0 FreeMem 17384
WD   : Uptime 22 ConnectFailures 0 FreeMem 17384
WD   : Uptime 22 ConnectFailures 0 FreeMem 17384
Esit3: Ich habe in den Einstellungen am Smartphone gesehen, dass der ESP AP im Netz 192.168.244.x war. Auf 192.168.244.1 konnte ich mich verbinden.
Ich versuche nun, die alte Configuration wieder herzustellen (Backup ist wohl auf Grund der Sturkturänderunen nutzlos.

Danke noch mal für die Hilfe und sorry fürs OT :shy:

Falls es jemand gebrauchen kann: Die verwendete firmware.bin lade ich im Anhang hoch, gepatcht auf 18 devices statt 12.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 23 Februar 2018, 13:23:18
Also hat es letztendlich funktioniert? Prima, freut mich :)
Schreibe bitte, wenn Du eine Weile getestet hast, ob alles stabil läuft.

Verbindung über 192.168.244.1 ist mir aber neu. Wäre interessant zu wissen, wodurch das kommt. Hat das Handy nicht nach einer "Anmeldung im Netzt" verlangt? Dabei werde ich bei mir immer gleich auf die richtige Seite geleitet.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 23 Februar 2018, 14:08:38
Verbindung über 192.168.244.1 ist mir aber neu. Wäre interessant zu wissen, wodurch das kommt. Hat das Handy nicht nach einer "Anmeldung im Netzt" verlangt? Dabei werde ich bei mir immer gleich auf die richtige Seite geleitet.
Nein, keine Anmeldebestätigung, es hat sich direkt mit dem AP ESP_Easy_0 verbunden und von diesem eine 244er ip zugewiesen bekommen. Im Source steht davon (244er Netz) auch nix.
Ich vermute, dadurch dass ich den Flashspeicher vorher nicht vollständig "genullt" hatte, war noch Schrott drin. Kann das sein?

Wie auch immer, bisher scheint es stabil zu laufen.
Es hängen immerhin 9 1Wire Temperatursensoren am Sonoff und nebenher schaltet er noch die Brauchwasserpumpe Verbrauchsabhängig an und aus (per Rules). Load ist auch ertrläglich, liegt kleiner 30%. Mit einer älteren Version, die bislang drauf war (ich glaub 2.0.12 dev) hatte ich immer wieder restarts und deutlich höheren load.

Eine Merkwürdigkeit habe ich noch:
Ich habe TASKS_MAX=18 gesetzt und TASKS_PER_PAGE=8.
Ich bekomme aber nur zwei devices-Seiten mit jeweils 8, also 16 devices angezeigt. Ich werde gelegentlich mal TASKS_MAX=24 testen.

Gruß
Lucky
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 23 Februar 2018, 17:02:17
Hm. Ich kann mir denken, was da mit den Pages passiert. Es war so wohl so gedacht, dass alle Pages immer mit der gleichen Anzahl gefüllt werden. Kann man sicher auch fixen, einfacher wird es, Du konfigurierst die Anzahl der Devices und deren Zahl pro Page entsprechend.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 23 Februar 2018, 18:04:12
Witzig, ich hab grad mal manuell die URL myip/devices?setpage=3 aufgerufen. (Mit den Pfeilen kommt man da nicht hin.)
Da kommen weitere 8 devices, obwohl eigentlich nur noch 2 reserviert sind.
Auch device #19 lässt sich konfigurieren, da stehen dann allerdings Hyroglyphen in den Input-Feldern.
Also vermutlich Zugriff auf andere Speicherbereiche =:-(

Aber du hast recht, ich stelle einfach 24 ein und gut ist.
Bis wieviel hast du erfolgreich getestet / muss ich Angst haben, dass da irgendwas überläuft?
Danke noch mal :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 23 Februar 2018, 20:35:14
Eindeutig die dahinterlegende Bereiche. Beim Config haben sich die Jungs überhaupt leider sehr einfach gemacht.
Gepatcht habe ich maximal auf 24. Aber ich habe ausgerechnet, dass ab ca. 28-30 die Gesamtgröße die Größe der Datei überschreiten wird. Man muss vermutlich dann noch was machen, ich weiß nicht, ob sonst nicht die nächste Datei in Mitleidenschaft gezogen wird.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Lucky2k12 am 24 Februar 2018, 12:34:24
So ich hab jetzt eine Version mit TASKS_MAX=24 und 8 Devices pro Seite compiliert. Funktioniert soweit problemlos auf meinem Sonoff TH.
Danke @hexenmeister !

Allerdings hab ich es immer noch nicht geschafft, mit PlatformIO zu flashen (ich habe den ESP8266Flasher benutzt). Den Flash hatte ich vorher gelöscht und konnte mich dann auch problemlos mit dem Sonoff AP und 192.168.4.1 verbinden. 

Firmware für aktuelles  ESPEasy Build 20100 1024 anbei.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 24 Februar 2018, 13:17:54
Ich habe bis jetzt gar nicht versucht, mit PlatformIO zu flashen. Nehme auch immer den ESO8266Flasher. Der macht genau, was man will  :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 20 April 2018, 20:38:23
Einer meiner Wemos D1 Mini mit ESP Easy liefert zwar noch Werte, aber ich ich kann mich seit heute nicht mehr anmelden.
Der  Webbrowser läuft und läuft, bis ich ihn  nach 1 Stunde evtl abbreche. Die IP kann ich pingen, das wars aber auch schon.
Ein Reset (Neustart) ändert nichts an dem Verhalten.

Ich denke dem hats etwas vom ESP Easy zerschossen.
Was kann noch sein?

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: maci am 22 April 2018, 21:26:29
Update:
Habe das Board nun reseted.
Neue Firmware aufgespielt, nun läuft es wieder.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 23 April 2018, 19:54:37
Oh, merkwürdig. Meine laufen bis jetzt ohne Probleme. Habe leider keine Erklärung, aber gut, dass es wieder funktioniert :)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Sven77 am 12 Oktober 2018, 10:01:18
hab mal den WiFi-Kram mit rein gepackt.
Compilieren, Flashen und an AP "Esp1wire@<8-stellige Zahl>" anmelden. Passwort ist die Zahl.
Im Browser 192.168.4.1 öffnen und WLAN konfigurieren.

Versenden von Nachrichten habe ich erst mal deaktiviert.

In FHEM noch 36_KVPUDP.pm ins Verzeichnis FHEM kopieren, reload und "define myKVPUDP KVPUDP" ausführen.

Nach einem Reset vom WeMos sollte ein "list myKVPUDP" die IP + ein wenig anderen Kram vom WeMos ausspucken.

Nachtrag:
hab mich mal an Dokumentation (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway/blob/master/doc/Esp1wire.md) versucht.

Auch wenn hier lange nichts passiert ist...
Ich wollte nun endlich mal meine 1wire-zu-WLAN-Bridge in Betrieb nehmen - da ich auf jeden Fall Alarme setzen will/muss und später auch mal weitere Gerätetypen mit einbauen will, kommt wohl ESPeasy nicht in Frage. Daher stürze ich mich mal auf das Werk von habeIchVergessen :-)

Ich musste gestern lange nach der hier zitierten Anleitung suchen - wie wär's, wenn die mit im Github in der README.MD aufgenommen wird?

Weiterhin: was kann man nach Inbetriebnahme mit dem Ding anstellen?
Das WebGUI beschränkt sich auf Konfigurationen - selbst bei einem DS1820 kann ich nur die Alarmtemperaturen setzen, aber sehe ich auch irgendwo die aktuell gemessene (wie im ESPeasy)?

Da ich (noch) kein FHEM laufen habe, würde mich auch eine allgemeine Anbindung bzw. Möglichkeit zum Auslesen der Sensoren interessieren. Das geht offenbar über MQTT (kenne ich, habe ich auch nicht) oder KVPUDP...
Gibt es zu letzterem eine Dokumentation bzw. einfache Beispiele, wie man das abfragen kann?
Werden UDP-Nachrichten aktiv gesendet, wenn ja: wer kennt eine Möglichkeit (außer Wireshark), diese an einer Console anzuzeigen?

PS: Beim Compilieren mit der ArduinoIDE kamen gestern leider zu viele Fehler, um es mal eben nebenbei zu beheben. Sobald ich das im Griff habe, kann ich die Temperaturanzeige ja selbst nachrüsten. Und vielleicht eine simple HTTP-GET-Abfrage...
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 12 Oktober 2018, 14:08:23
Esp1wire ist aktuell "nur" darauf ausgelegt, in einem konfigurierbaren Intervall eine Aktion auf den 1-wire Bus auszuführen.
z.B. kann alle 5 min. die Temperatur-Berechnung für alle unterstützten Devices gestartet werden. Nach Abschluss wird von allen Devices die Temperatur ausgelesen und per UDP-Multicast oder MQTT-Push an einen konfigurierten MQTT-Server gesendet.

In Wesentlichen wird "nur" die Konfiguration vom ESP und der 1-wire Devices im RAM gespeichert. Der Rest ist stateless.

bzgl. kompilieren ist die Doku (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway/blob/mqtt/libraries) nicht ausreichend?

mit perl UDP-Multicast Nachrichten erzeugen
use IO::Socket::Multicast;

# create a new UDP socket ready to read datagrams on port 1100
my $s = IO::Socket::Multicast->new(LocalPort=>1100);

# Set time to live on outgoing multicast packets
$s->mcast_ttl(1);

# Multicast a message to group 225.0.0.1
$s->mcast_send('OK VALUES TEST 0 1=Test,','239.0.0.57:12345');
$s->mcast_send('OK VALUES TEST 0 1=Test,','239.0.0.57:12345');

empfangen
use IO::Socket::Multicast;

use constant mCastAddr => '239.0.0.57';
use constant mCastPort => '12345';

# create a new UDP socket ready to read datagrams on port 1100
my $s = IO::Socket::Multicast->new
  (
    Domain    => AF_INET,
    Proto     => 'udp',
    LocalPort => mCastPort,
    ReuseAddr => 1,     # true
  );

die "couldn\'t create socket!" if (!defined($s));

# Add a multicast group
$s->mcast_add(mCastAddr) || die "set multicast group failed!";

print "\nrecv from multicast address " .  mCastAddr . ":" . mCastPort . "\n";

# recv a message
while (1) {
        my $data;
        next unless $s->recv($data, 1024);
        print $s->peerhost() . ": " . $data . "\n";
}
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Sven77 am 15 Oktober 2018, 20:41:50
bzgl. kompilieren ist die Doku (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway/blob/mqtt/libraries) nicht ausreichend?
Entweder das, oder ich bin zu blöd...  ;D

Spaß beiseite: er meckert über eine fehlende "PubSubClient.h" - ohne MQTT-Support kompiliert er alles ordentlich.
Es gibt ja hunderte von MQTT-Bibliotheken in der Arduino IDE, ist die EspMqtt.h eine davon - oder woher bekommt man die PubSubClient.h ?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 15 Oktober 2018, 21:57:49
hab die fehlende Bibliothek als Submodule ergänzt. sind nicht 100% identisch aber immerhin der gleiche Autor.

bisher nur kompilieren getestet.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: majorshark am 17 Oktober 2018, 20:43:49
Wo kann man denn noch SMD bestückte PCB´s beziehen. Eine reicht mir.  ;)
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 18 Oktober 2018, 01:16:47
Wo kann man denn noch SMD bestückte PCB´s beziehen. Eine reicht mir.  ;)
Eine habe ich noch liegen. Mit Wemos-Modul, oder ohne?
Schaffe jedoch erst in ca. 1,5 Wochen (bin unterwegs). Ich hoffe, du hast nicht so dringend. Mags Du dich Ende nächster Woche noch mal melden?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: majorshark am 18 Oktober 2018, 08:08:26
Klasse, die nehme ich. Wemos und die anderen Kleinteile habe ich. Ich mach mir mal ne Wiedervorlage auf den 29.10.  ;)
Ich komme dann per PM rum.

Danke.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pole23 am 21 April 2019, 10:22:14
Hallo,

ist es möglich, hier noch Module zu erwerben?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AxelSchweiss am 21 April 2019, 11:47:37
Hi
Ich hätte Interesse an einer Platine ... gibts da noch welche ?

Ist es möglich den ESP runter zu lassen und nur den I2C für den Raspberry abzugreifen und mittels OWFS abzufragen?
Der 1-Wire Chip wir von OWFS unterstützt.

Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 April 2019, 11:59:04
Hallo,

ist es möglich, hier noch Module zu erwerben?
Das Projekt ist zwar schon länger beendet, aber etwas restposten habe ich übrig. Müsste aber zusammenlöten. Was genau und wieviel benötigst du? Am besten den Anwendungszweck beschreiben.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 21 April 2019, 12:01:09
Hi
Ich hätte Interesse an einer Platine ... gibts da noch welche ?

Ist es möglich den ESP runter zu lassen und nur den I2C für den Raspberry abzugreifen und mittels OWFS abzufragen?
Der 1-Wire Chip wir von OWFS unterstützt.

Also die Platine mit i2c bushmaster drauf? Machbar natürlich. Auch wenn etwas leer und überdimensioniert  ;D
Muss ich nach den Feiertagen schauen, ob ich bushmaster chips noch habe. Denke aber schon.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 21 April 2019, 18:38:07
Hallo Axel,

Ist es möglich den ESP runter zu lassen und nur den I2C für den Raspberry abzugreifen und mittels OWFS abzufragen? Der 1-Wire Chip wir von OWFS unterstützt.
ich plane die Erweiterung der großen HM-MOD-UART Platine (https://forum.fhem.de/index.php/topic,56606.msg481258.html#msg481258) mit einem seriellen Busmaster, entweder über LAN oder über WLAN (per serieller Bridge). Dauert aber noch ein paar Wochen (Monate?).

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AxelSchweiss am 21 April 2019, 20:44:39
Also die Platine mit i2c bushmaster drauf? Machbar natürlich. Auch wenn etwas leer und überdimensioniert  ;D
Muss ich nach den Feiertagen schauen, ob ich bushmaster chips noch habe. Denke aber schon.
Sicher etwas überdimensioniert ...  ;D
Aber alles drauf was ich brauche (Levelconverter, 1-Wire, Sicherung, Stromversorgung für den Bus)
Das nackte PCB würde mir reichen  ... bin grade am bestellen bei Reichelt ... ist diesen Monat noch versandkostenfrei mit paydirekt.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AxelSchweiss am 21 April 2019, 20:48:34
ich plane die Erweiterung der großen HM-MOD-UART Platine (https://forum.fhem.de/index.php/topic,56606.msg481258.html#msg481258) mit einem seriellen Busmaster, entweder über LAN oder über WLAN (per serieller Bridge). Dauert aber noch ein paar Wochen (Monate?).

Über LAN wäre fein ... WLAN taugt bei Steuerungstechnik leider nicht.
Allerdings stellt sich dann noch die Frage wie man das mit OWFS zum laufen bekommt.
Allerdings könnte man ev. in einen ESP8266/32 einen OWSERVER einbauen ... dann gings wieder  (... aber auf WLAN  >:()
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pole23 am 22 April 2019, 09:33:15
Das Projekt ist zwar schon länger beendet, aber etwas restposten habe ich übrig. Müsste aber zusammenlöten. Was genau und wieviel benötigst du? Am besten den Anwendungszweck beschreiben.
Aktuell habe ich einen USB Stick für de 1 Wire Bus. Dieser ist jetzt kaputt und da würde ich gerne jetzt auf die WLAN Version zurückgreifen wollen. Am besten wäre ein komplett bestückter 😎
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: Guzzi-Charlie am 23 April 2019, 12:59:02
Hallo,

das Ganze funktioniert auch mit einem D1-Mini und Tasmota-FW. Da ist WLAN dann schon dabei.

Ich hab zwar noch nicht getestet wieviele 1-wire Komponenten man max. anschließen kann, aber mit zwei Temperatursensoren funktioniert das problemlos.

Gruß
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 23 April 2019, 13:38:37
Sicher etwas überdimensioniert ...  ;D
Aber alles drauf was ich brauche (Levelconverter, 1-Wire, Sicherung, Stromversorgung für den Bus)
Das nackte PCB würde mir reichen  ... bin grade am bestellen bei Reichelt ... ist diesen Monat noch versandkostenfrei mit paydirekt.

Ein paar PCBs muss ich noch haben. Schick mir mal bitte eine PM mit deiner Adresse (hatte ich bestimmt schon, müsste aber suchen).
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: hexenmeister am 23 April 2019, 13:41:03
Aktuell habe ich einen USB Stick für de 1 Wire Bus. Dieser ist jetzt kaputt und da würde ich gerne jetzt auf die WLAN Version zurückgreifen wollen. Am besten wäre ein komplett bestückter 😎
Die Frage ist eher, ob du mit DS18b20 Sensoren arbeiten möchtest, oder auch andere onewire-Devices abfragen musst. Im ersten Fall wird das bis 12 Stück sehr einfach mit ESPEasy funktionieren. Für mehr Sensoren müssten man sich eine eigene Version kompilieren. Für andere Devices braucht man eine andere Firmware, da habe ich leider nichts einfaches anzubieten.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: pole23 am 24 April 2019, 12:57:02
Die Frage ist eher, ob du mit DS18b20 Sensoren arbeiten möchtest, oder auch andere onewire-Devices abfragen musst. Im ersten Fall wird das bis 12 Stück sehr einfach mit ESPEasy funktionieren. Für mehr Sensoren müssten man sich eine eigene Version kompilieren. Für andere Devices braucht man eine andere Firmware, da habe ich leider nichts einfaches anzubieten.
Ok, dann schaue ich nochmal und würde mich dann nochmal bei Bedarf melden.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: PeMue am 27 April 2019, 18:49:05
Allerdings stellt sich dann noch die Frage wie man das mit OWFS zum laufen bekommt.
Warum denn? Wenn ein Denkovi USB Adapter das kann, sollte das mit einem USR-TCP232Tx auch funktionieren, oder? Ich denke, OWFS kann auch auf eine Netzwerkschnittstelle zugreifen, oder?
Egal: ich mach's mal mit drauf und dann können wir testen.

Gruß Peter
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: AxelSchweiss am 27 April 2019, 19:22:25
Warum denn? Wenn ein Denkovi USB Adapter das kann, sollte das mit einem USR-TCP232Tx auch funktionieren, oder? Ich denke, OWFS kann auch auf eine Netzwerkschnittstelle zugreifen, oder?
Egal: ich mach's mal mit drauf und dann können wir testen.
Soweit ich das bisher gemacht habe steuert der OWSERVER nur einen weiteren OWSERVER an und mappt dann dessen Bus(e) bei sich.
Ein native "Serial-over-TCP" wie es der USR Adapter macht muss ich mal nachsehen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 06 April 2020, 12:38:44
Hi, ich (bzw. fhem) nutze immer noch fleissig das Gateway, allerdings wollte ich von KVPUDP auf MQTT umsteigen.
Wenn ich im Webinterface vom Gateway die MQTT Daten eingebe, werden diese nicht gespeichert. Ist das bei euch auch so? Ich bekomme jedenfalls keine Daten.

Viele Grüße
Christian
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 06 April 2020, 18:48:48
welche Software benutzt du?
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 07 April 2020, 17:15:15
Die von dir. Eine der beiden hier:

https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway/tree/master/FHEM/firmware (https://github.com/habeIchVergessen/ESP-1wire-WLAN-Gateway/tree/master/FHEM/firmware)

Ich glaube, ich hatte beide Probiert, aber gleiches Verhalten.

VGrüße
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 07 April 2020, 19:59:44
selber gebaut? mit SPIFFS geflasht?
kommt beim MQTT-Server die ALIVE-Nachricht beim Verbindungstest an (speichern der Config)?

Ggf. mal den Flashspeicher komplett löschen und neu flashen. Manchmal gibt es Probleme beim Mounten vom SPIFFS.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 08 April 2020, 11:02:26
Hi, meine Frage ziehlt darauf ab, ob die Daten im MQTT Tab gespeichert werden. Also wenn du Daten im MQTT Tab einträgst, dann speicherst und den Tab wieder öffnest, siehst du dann da die eben eingetragenen Daten?

Und zu deinen Fragen:

Zitat
selber gebaut? mit SPIFFS geflasht?
kommt beim MQTT-Server die ALIVE-Nachricht beim Verbindungstest an (speichern der Config)?

Ggf. mal den Flashspeicher komplett löschen und neu flashen. Manchmal gibt es Probleme beim Mounten vom SPIFFS.

Das GW von Hexenmeister hier gekauft. Lief wie gesagt jetzt Jahre so. Den Flash dann per OTA durchgeführt.
Der MQTT Server bekommt die ALIVE Nachricht.

VGrüße
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: habeIchVergessen am 08 April 2020, 19:58:10
dann scheint SPIFFS ein Problem zu haben. Bitte Flash-Speicher löschen und neu flashen.
Titel: Antw:Entwicklung einer 1wire-zu-WLAN-Bridge
Beitrag von: HotteFred am 09 April 2020, 11:00:20
Ok. Werde ich machen. Danke dir.